Bestand wählen
Merken

Community, Brand, Persönlichkeit – Warum t3n Podcasts macht

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
da ja hallo danke für die
Begrüßung danke für die Einladung ich habe
gestern etwas comma was an die nie machen noch es leid zu einem so sogar den Titel aber ich hoffe dass jetzt die Umstellung zum bisschen L verständlicher wird das sollte in den nächsten Minuten der Fall sein also worum geht nicht vielleicht mal erklären warum wir bei Tiere ihn jetzt Podcasts machen wir machen
der Trend für machen online wieso machen wir jetzt Podcasts und vor allem auch mal aufzeigen was für Potenzial wir für uns in Podcasts sehen und das hat eben viel mit Persönlichkeit kommen mit ihren Marke zu tun ganz kurz eine Vorstellung Bürgerkammer
hat oder mein Name so wird geschrieben ich bin seit 2012 bei T 3 n erst Redaktionsleiter seit letzten als Chefredakteur des Printmagazin bei Twitter bin ich unter Papier unterwegs ganz grobe
Kiefer zu dir ein wir sind 60 Mitarbeiter mittlerweile in Hannover nicht in Berlin wir werden oft gefragt und wenn ich in Berlin sind wir über die Text schreiben aber unsere Gründer kommen aus Hannover und das hat sich damals einfach so ergeben dass wir quasi unser Büro in Hannover aufgebaut habe sie sehr junges Team also wenn die zum bis Fotos an sich glaubt der älteste ist unser Gründen einer der Mitgründer mit 40 ansonsten ist alles da drunter wir sind wirklich wird es unter Kees also wir wollen wir den neuesten heißen Scheiß aus so sowie das tatsächlich so
und wenn das neue iPhone und die Reaktion kommt dann weiß man das sofort weil dann dem 20 Menschen Traube darum herum steht also immer noch Prinz der viermal im Jahr auf rund 200
Seiten präsentiert die wichtigsten Technologietrends der digitalen Wirtschaft und geben Tipps fürs Digitale Business das machen ja auch
online mit rund dreieinhalb Millionen wir setzt mittlerweile monatlich und
wir machen seit Ende letzten Jahres Podcasts und zwar nennt sich das Ganze Filterblase das ist das Logo und habe man
Gefangene zum Privatprojekt von mir persönlich das habe ich Ende 20 15 oder Mitte 20 15 gestartet welch gesagt habe ich habe Bock mal über den klassischen Text Kosmos hinauszugehen und hat dieses waren er denn sie wollen Podcast gestartet wo ich einmal Monat eilig mit dem Experten über wichtige Technologietrends und den Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren wollte bis die Geschäftsführung auf mich zugekommen Sinn
gesagt habe das eigentlich genau das was über die einen aufmachen macht das doch im Rahmen von T 3 ein also zu einer Zeit als die dritte Welle noch gar nicht unbedingt aber aber ich persönlich nach schon lange Podcasts habe dem Podcasts gemacht zwischendurch immer wenn man so auf privater Ebene Hobby Ebene der außer 2 Ende 2016 für mich das
ganze Zeit Filterblase und sehr
ich und mein Kollege Stefan Turner und den Chefredakteur wir sind quasi die Haus das heißt wir machen gemeinsam Podcasts aber WLAN und auch die 3 Redakteure Malereien oder auch Experten aus was weiß ich woher und sprechen mit den über entsprechende Themen das Thema groben Rahmen 30 bis 45 Minuten und was im Grunde machen
ist der auditive Erweiterung unseres Magazins also die einen ist ja vor 13 Jahren gestartet als Fachmagazin es war früher ein reines Typo 3 Magazin deshalb heißen sie uns auch P 3 ein Typo 3 und da hat sich im Laufe der Jahre dann sehr sehr breit aufgestellte mittlerweile ja schreiben wir eigentlich über alle wichtigen Technologietrends von Online Marketing die können was Wertentwicklung ist sehr stark nach wie vor für uns war das
einfach der Bereiche sowie herkommen aber auch generellen Zukunftstechnologien Technologietrends und das machen wir Magazin im Grunde genommen auch also wir haben 3 4 Seiten Platz und da haben den Anspruch dass unser Leser nach dem Lesen dieser 3 4 Seiten Bescheid weiß über dieses Thema ist
einordnen kann ja also ist das wichtig für mich kann ich das in meinem täglichen in meiner täglichen Arbeit einsetzen brauche das vielleicht meine Agentur brauche ich das als Freelancer und so weiter und so fort das habe ich gerade schon gesagt also der vorgegebenen Zeit einen guten Überblick
über das Thema geben und das machen wir halt auch einen deshalb sind wir auch definitif immer
monothematisch also machen keinen Jooss Podcast das einem ausprobiert das hat aber irgendwie hat sich das 1. sich gut angefühlt und zweitens habe gemerkt dass nach einer Woche keine Sau mehr an diesen Podcast interessiert dabei tja dann schon den neuen gibt mit den neuen und der große große Vorteil von monothematischen Podcasts ist dass die noch Monate später abgerufen werden und die Abrufzahlen sozusagen ständig 1. steigen und man im Grunde
Unsinn Eichen Themen-Archiv hat wo man sich durchklicken kann und das merken wir auch bei den Abrufzahlen ja dann in 10 Tagen sage ich gleich noch was das sind so grob unsere Themen also wirklich aktuelle Sachen wie Uber im
in der Dauerkrise Technologietrends wie Augmented-Reality auch Security läuft immer gut und ohne Qual Angriff dann machen wir auch mal gern sehen die Pedal und Experten dazu aber auch hier gehen wir natürlich Tipps was die Gründer Tipps oder arbeiten in der Ferne was ist da wichtig die Kollegen von mir sein Barcelona und mit der habe ich dann einfach den Podcast aufgenommen genau in die
aktuelle Reichweite also nach der 1. Woche haben wir so 5 bis 7 Tausend Pläne das heißt Plessner komme ich gleich noch drauf Haus doch so unklar und so die das 6 bis 8 Wochen liegen die meisten bei 10 bis 12 Tausend PS ist und die erfolgreichsten 3 Folgen bisher sind in Bitcoin zur Chemie dann man also die steile These bitte könnte sieht gerade sowieso jeden 1. schon wieder in dem Sinne von Euro ist auch schon wieder kaputt hat auch unglaublich gezogen werden trotzdem miserabel Audioqualität in der Folge zumindest unter 5 Stunden Tages auch ganz gut gelaufen und wie viel jeder hinarbeiten er genau das ist und das Setup hat
vielen Dank an Ralf Stockmann das ist halt wo sich das vorstellen wenn man man man das ist ein Projekt in Summe mittelständischen Verlag und das darf natürlich erstmal nicht viel kosten ja und dann war das einfach so perfekt ja Sie kriegen einen einigermaßen guten gute Audioqualität für Dummys gehen was auch noch mobil ist der mir keine eigenen Raum wo wir aber das ist jetzt Video oder der audio Raum ich gucke mal Wohnraum frei ist und ja dann aber zum Verständnis sich der Chefredakteur des Magazins mein Kollege Chefredakteur der von in und da hat man einfach immer an die hat man ganz hätten
Meetings und das nervt total und müssen wir zusehen dass wir zwischendurch irgendwie mal Raum für Podcast haben da der mobiles Z A Perfect ja egal in welche Raum wo was frei ist da gehen wir hin dann in der auf und dann sind auch durch und wir sind endlich auf
Ultraschall gewechselt auch da nochmal Dank an Ralf der uns das mal erklärt hatte uns in Hannover war also mit dieser roten Matrix tu ich mich noch ein bisschen schwer mein Kollege Stefan Wiltschek überhaupt nicht
aber so langsam würde problematisch da wird es dann Erwin wenn mal ein anderer Kollegen Podcast aufnimmt oder soll ich auch noch gleich was zu sagen wir sind auf Hauen klauten
gleiche gleicher Grund wie vorhin und wie dieses die Auswahl des des Aufnahme kriegt man ist kleines Projekt am Anfang wie geht es möglichst unkompliziert ich wollte erst unser Technikabteilung der Ärzte erklären dass wir den dass wir das Paar klafft plagten unbedingt brauchen der mir den Vogel gezeigt der gesagt mehr ist nicht viel zu kompliziert was einfacheres aus also sank laut war die einfachste Lösung für uns und jetzt ist es mittlerweile so so dass wir unser CMS sowieso wechseln werden sehr wahrscheinlich in nächsten Monaten weg von fest und dann dann hat sich das sowieso erledigt ja schneiden
fast nie also das ist auch so ein den Jahren einfach keine Zeit dafür können das jetzt auslagern klar haben uns auch schon über die da gemacht aber irgendwie ist aktuell tatsächlich noch so dass wir aufnehmen das Ding zu Auphonic hochladen völlig
Ausschluss das funktioniert ganz gut ich würde mir wünschen das wir dann mal anfangen stärker der in der Post und Action zu investieren aber aktuelle machen wir das noch nicht so aber jetzt kurz warum machen wir das eigentlich alles ja sie machen Print- und wir machen online das mache sie erfolgreich immer noch mit Wachstum auch im Trend in gegen den Trend also sind eigentlich
Happy mit unserem Medienmix und trotzdem mache Podcasts das ist ein Zitat das ich ganz
interessantes es für ich alles hat auch so eine Pansch Nein Audis der Text der mobilen Generation hat der Chefredakteur der Rheinischen Post gesagt vor ein paar Wochen stimmt eigentlich gar nicht so richtig weil die mobile Generation auch viel mehr liest als früher allein nicht die ganzen Text müsse das und so weiter trotzdem fand ich das so als ganz gut und ich glaube das ist ein Bild das
mittlerweile jeder kennt junge Menschen die Kopfhörer auf dem Kopf haben das wird gefühlt immer mehr
und allein in Deutschland wurden im letzten Jahr 11 comma decimal 4 Million Kopfhörer verkauft das fand ich schon mal ganz schön viel aber noch spannender ist eigentlich das was in dieser App
viel passiert also Wort ein eine allein in Deutschland ich glaube Markt Durchdringung von mittlerweile 80 Prozent wollen sich mal vergegenwärtigen aber das eigentlich spannende ist diese Geschichte Herr
im im wurde alles sind die Leute mittlerweile so weit dass sie nur noch Bühlau Wort wird aber nur noch über Audio kommunizieren und
das sieht dann so aus hat nicht mehr viel mit Text zu tun dann und sein dann weiß ich habe er meine Tochter 2 Jahre lang mit dem Bus zum Kindergarten bringen müssen und das war mein Schulbus weil um halb 8 gefahren ist hat die Schulzeit und wie das immer so meine persönliche Experimentierer Umgebung zu gucken was machen die jungen Leute eigentlich und was ich wirklich sehr Kraft beobachtet habe ist die nutzen des Worts er wie verrückt aber Sie sprechen Halter Text sprechen rein auch wenn 2 Leute im gleichen Bus sind ja man könnte ja hingehen und irgendwie sagen ja nein da würden sie davon gesprochen und der andere hat sich das dann an wenn die Geschichte
vom leuchtet überreden wird auch dem pekt haben inwiefern schwer zu sagen aber ich glaube das ist im
Zusammenhang mit dem was ich jetzt über Worte gesagt habe die eigentliche stille Revolution wenn wenn wir eines Tages vielleicht wirklich die hetzt die hat von so klein haben und auch er dass sie so gut sind dass man gar nicht mehr merkt dass man Kopfhörer überhaupt im Ohr hat
wird alles jetzt verschiedene Entwicklung und ich will es auch gar nicht groß deuten aber ich merke hat oder wir merken dass kommt also das war schon
da und es ist jetzt ich habe einfach mal Netz audio genannt ist da und es wird auch nicht mehr weg gehen weil einfach die technische Entwicklung so weit vorangeschritten ist dass das total wie sie ist noch viel einfacher als früher
audio zu konsumieren wo und wie machen wir das jetzt alles über die leider sind so ein bisschen und jetzt mehr unsere Hintergedanken erstmal geht es
darum T 3 n weil dort stattfinden zu lassen wo es vorher nicht stattgefunden hat ja also da die kann man in der Bahn können es auch eine Zeitschrift lesen aber machen dann doch die wenigsten Wirkung auf Ihr Smartphone oder Inhalt und da halt wo
habt ihr sicherlich auch schon auf thematisiert gezahlt klassische Anwendungsszenarien Autos das beste Beispiel wo wo Audi einfach wunderbar funktionierte da findet jeder eines bisher nicht statt so und das können wir plötzlich mit Podcasts und wie
ist es jetzt auf Z einzustellen beziehungsweise jetzt noch ein bisschen tiefer ins Detail gehen also wir wollen ja
Fachwissen vermitteln ja also nicht wie viel mehr um Block 10 zu erklären ist nicht ohne Wenn das ist wirklich kompliziert natürlich kann man das im Text machen das geht auch aber ich persönlich finde Makel das eine Erklärung die von einem persönlich kommt viel viel besser funktioniert aber man trägt sich das viel besser ein als wenn man trockenen Texte liest also
Persönlichkeit ja also per Podcast total persönlich und im Vergleich dazu ist Text der total anonymen Wörrstädter natürlichen Autor und Daten gewisse Haltung und eine gewisse schreibe im Vergleich zu
Podcasts ist es doch sehr gut werde ich jetzt mal sagen wir und was wir probiert haben so okay dann lassen wir uns doch dann lassen wir doch unsere Texte mal Frauen Menschen vorlesen also und einen Texte vorlesen lassen hat mir mal die
Funktionen Ermittler haben eine Kontraktion mit dem Staat Daten heran und hat das heißt die haben dann einfach Texte von uns genommen Print und Online und haben die von professionellen Sprechern vorlesen lassen hat keine genutzt also hat wirklich fast niemand interessiert dann doch nach 3 Monaten eingestellt weil sie war da auch ganz cool sich echt viel Mühe gegeben die geht auch nach wie vor noch die letzten mehr in Richtung Koppe Wels nur machen was unternehmen aber unsere Idee war dann auch okay da können wir ja auch die Laien dort stattfinden lassen wo es bisher nicht stattfindet weil schon Auto aber dass das hat einfach nicht geklappt das habe ich nicht funktioniert weil eben die Leute die einen Text geschrieben haben nicht diesen Text vorgelesen haben sondern um Sprecher die eigentlich mit dem Text nix zu tun hatten also der große Vorteil von
Podcasts und er ist also neben der kommt Konsumierbarkeit auch die Persönlichkeit beziehungsweise der persönliche Zuschnitt ein und deshalb
eignen sich Podcasts auch unheimlich gut nach Haltung zu zeigen ja also wir machen das mit
Themen wie die Netzneutralität zum Beispiel oder auch einfach denken das was die Telekom da treibt es echt unfassbar oder auch solche
Themen wie Sexismus in der Tat Braunsche also sowas wie Uber oder es gab diesen Fall da Google wo sich Entwickler zu Wort gemeldet hat und gesagt nicht alles gar nicht so schlimm und kamen natürlich kann man der Texte zu schreiben aber wenn man sowas persönlich diskutiert dann bleibt es besser hängen man kann das Haltung zeigen und Überzeugung ich habe mal eine Hörprobe mitgenommen
schaffen sie funktionierte wer denn ihr
einfach kommt nichts ja und so wie es sein müsste man es ja auch wenn Lautsprecher wäre das und ist es nicht mehr was ist ist um mehr es müsste ist 8. er hat die auch ja denn das was wie es das ich liebe Frau bitte sagen Sie schon
wieder von 6 10 Uhr kommen das ja ich bin von der Hexe die schreiben würde hätte natürlich habe ich es auch schöne lebten sie haben in es immer
besonders gerne einen Fall haben wir eine Konferenz war und ein PR-Mensch möcht was jetzt von allen möglichen Antrag formulieren dass er keine Rückschlüsse auf die Person bezogen werden können in unserer damaligen Chefredakteur Vertreter in die er ansprach zuweilen die unterhielten irgendwann dreht er sich zu mir und meiner Kollegin und sagt er und die Arbeit der Egge aus dass das eine Frage und in denen man schon gewisse Vorteile natürlich noch da das aber kein Fall sein kann dass eine Frau weit beschreibt oder oder sich daran interessiert man könne mit hier her also wird einfach eine kurze Anekdote und wie sie das
empfindet als Frau was diese Erlebnisse gehabt hat bisher und Erfahrung in unserer Branche so und das bleibt einfach heften das bleibt einfach viel besser in Erinnerung als wenn man das in Text aufschreibt Frau wird sagen dass einer der also da kann sagen der persönliche
Zugang er würde auch das Zugehörigkeitsgefühl der Hörer zu uns also zu unserer Marke insofern als
ganz 7 Community zu tun also wir setzen sehr viel wert auf unsere Community und Podcasts sind einfach das perfekte Komödie mit dem ich glaube das ist jetzt hier nicht neu aber im zweiten Schritt heißt es für uns natürlich dass
Podcasts auch wenn ist er deswegen ist das auch noch gar nicht so schlimm dass wir da mit mit kein Geld verdienen bisher zumindest nun komme ich aber gleich noch mal drauf zu sprechen also es geht darum
wieder n erlebbar zu machen ja also entweder ein und das ist unsere Vision des halten mehr als einfach nur dass die da in Magazinen die Mahlzeit sondern 4 3 ist der Community mit nach Haltung wir sagen wir sind positiv eingestellt im zu diesem ganzen neuen Technologien und der Digitalisierung was aber nicht heißt dass man Dinge auch kritisch hinterfragt also Sonde ausgewogene Haltung und die kann man einfach perfekt in Podcasts
wiedergeben und so dass sie auch in Erinnnerung bleiben und wir wir glauben einfach dass journalistische Marken in
Zukunft oder das Wetter lässt muss starke Marken braucht ja also gerade in politisch unsicheren Zeiten in Zeiten in denen die Medien in der Kritik stehen aber auch in Zeiten wo sich die Medien fragen müssen wie verdienen in Zukunft eigentlich Geld sind starke Marken unheimlich wichtig und Podcasts sind für uns ein extrem wichtiges Element in diesen Medienmix der Zukunft so
und jetzt mal wieder so'n bisschen runter von der von der Metaebene abschließen man keine Herausforderung also wo woran wir oder worum wir uns gerade so bisschen Kopfzerbrechen oder was für uns für Fragen stellen 1. Sauce Ideen und Interaktion und ein ist
kaputt also die vom Gefühl her sind die Social-Media-Plattformen heute
irgendwie nicht sehr audio freundlich also das ist schon das höchste der Gefühle die er der die native ein wenn er Einbindung des des
Honchar Players bei Twitter aber Klick kein Mensch drauf hat wirklich die allerwenigsten nur wir es natürlich trotzdem an was so passiert
sowas wie Facebook Life audio habe mal
ausprobiert hat überhaupt nicht geklappt es ständig abgestürzt war noch der Peter wir wissen nicht wie aktuell läuft ja bei potenziell natürlich interessant für uns aber ist es tatsächlich
so wie es gerade gesagt habe aktuelle ist das alles sehr audio und freundlich was wir so probieren wir trotzdem Proben fragen uns ja wie können wir denn irgendwie das sie den verbessernden Social Media und wir haben eine ziemlich hohe Reichweite in sozialen Medien also knapp 200 Tausend Facebook-Fans bei ins beweist es gar nie es müsste auch über 100 Tausend Follower mittlerweile sein Glaube 150 m liegt die machen wir die Aufmerksamkeit der aufmerksam auf unseren Podcast sowas was ausprobieren
Zitate in Textform ja
dass das funktioniert irgendwie auf ist denn wenn die Leute
lieben Zitat ich weiß auch nicht warum aber sie würden es einfach ja und sie die Klickens dann ob sie dann aber den Weg zum Podcasts und den habe und mir und auf Pläne drücken schwierig können auch gerade gar nicht so richtig messen ja und
generell mehr Interaktion mit der Community auf ohne Medienbruch ja also kein Mensch schreibt Kommentare wenn ein Täter in App raus in denen aktuelle Folge eingebettet ist tun Leute einfach nicht also so wie ein Teich den Namen vergessen Tec das das gestern vorgestellt hat das kann ich schon mal genau das diesen überhaupt hält das ist schon was ganz interessantes also diese hat an also dass die Community Tool an die Hand bekommen um halt auch auf der Audio Ebene zu antworten ich den Medienbruch Richtung Text er gehen muss die Vermarktung wir wollen damit auch Geld verdienen ganz klar es geht jetzt nicht nur um den bilden aber aktuelle ist es schwierig wir sind der Findungsphase es liegt auch ein bisschen daran man weiß nicht so recht was die Kunst eigentlich wollen und sie wollen hauptsächlich aktu- ell sehen Sie die Performance was ich persönlichen Fehler halte also Werbung in Podcasts natürlich das schön wenn die auch ein paar Klicks bringt aber erst natürlich unlogischen also weil man kann ja nicht jetzt klicken wenn während man Podcast wird und dann sozusagen dieses Bewusstsein dass es auch viel wenn billige 7 Print Anzeiger kann man auch nicht draufklicken der das muss erstmal mal noch so ein bisschen entwickelt werden aber sie aber
aktuelles Performance Marketing ja sowieso und sehr sehr großes Stichwort und insofern ist es sei dann ein bisschen schwierig weil ein Kunden Asiaten schon 1. Buchung wie seine für sie nicht gelohnt hat fast keiner geklickt mehr und überhaupt das für Werbeformate also was wir aktuelle machen habe
ich auch eine Hörprobe mitgenommen ist ich und mein Kollege Stefan wollen die Werbung ich ein sprechen weil wir sagen wir sind halt journalistisch tätig wir wollen nicht Werbung einsprechen insbesondere vor dem Hintergrund wenn wir irgendwann mal über diese Werbekunden schreiben dann fühlt sich das ein bisschen komisch an und es ist nicht sehr nach Interessenskonflikt insofern machte sie so Kollegen aktuelle und das klingt jetzt so will ob will dass sich persönlich komme
oder Opfern der Wiener machen und der sehr viel Einfühlungsvermögen sich die Kollegen suchen ja unterbrechen kurz ein Hinweis zu unserem heutigen Swansea ich muss das bloß dass die 1. Rate vermessen seines Lettern bei 90 Prozent und die CTR bei 20 bis 30 Prozent liegt nun mal zum Vergleich bei ihm einiges Eternity zügiger im Durchschnitt bei 3 Prozent zudem über den letzten Sachen es gibt jetzt haben Minute ungefähr Vorteil ist übrigens dass man sein Produkt eigentlich ganz gut erklären kann
aber wie gesagt Keks übrigens nicht so viel aber das ist die perfekte Lösung ist gute Frage wissen wir auch nicht über Probleme einfach weiter aus welche Metriken vieler verhexten Erfolgsmessung ja jetzt auch immer so eine Frage also wir diese Pläne von Frauen Cloud war ich auch gleich was zu aber woran misst man jetzt dazu Kunden jetzt irgendwelche Erfolgsmetriken sind die Pläne ist es die da und dort also ich fände spannender Hördauer messen zu können können wir gerade nicht weil klar wenn jemand auch nur kurz auf der droht dann würde die Werbung nicht gar nicht hören insofern oder wie es Abonnenten wir haben also wir sind da sehr am Anfang aktuelle und dieses Thema Jahr für Jahr
Statistiken wir sind besser und lauert
also da gibt es ein paar Statistiken ja aber das ist alles noch sehr wenig insbesondere wenn man mit Kunden hat der ein paar Tausend Euro bei uns lässt und dann sollen Du bald detailliertes Reporting haben will ja wer hat wann wie oft wie lange diese Folge gehört wer hat sie runtergeladen wer hat in den 1. 3 Tagen beson- passt eigentlich meine raus aber zu dieses großen Reporting kann mit den Statistiken nicht machen ja und die Technik also sind
zufrieden mit dem was wir haben aber es geht einfach super Böcke die kommt immer wieder und ein nicht gelöst das Schlimmste sind die Gesprächspartner wie Mord und wenn man sie fragt was habt ihr denn so viel Mikro dann kommt meistens ja auch ich habe da schon was und dann fängt man aufzunehmen das klingt einfach scheiße meist es nicht das hier wir wenn
überhaupt die meisten sprechen in den Laptop ja und das klingt einfach furchtbar hat auch keine Lösung weil was soll man tun soll man denn jetzt mycro schicken 3
Tage vorher dann sagt er plötzlich ab dann ist das Mikro da da muss ich wieder da musste das wieder zur schon also ist nicht praktikabel und trotzdem ist es halt großes Problem generell die Audioqualität aber so besser wenn das wissen wir auch es
einfach so ein bisschen die Zeit Frage die uns in meinem Rücken ist ein bisschen mehr Zeit investieren die Post Kohle verwachsen und in den Schnitt und den noch mal kurz
Ultraschall Betrieb bedienerfreundliches hat Redakteure es kommt auch vor dass Kollegen ja also nicht ich oder Stefan Ende Folge aufnehmen und dem sage ich dann bitte mit Ultraschall auf das ist jetzt die Standard Software für Aufnahmemodi ja Kerstin auch ein Kollege erklärt sie auch und dann erreicht jetzt auch mit galt gemacht weil es einfacher ist also wenn die die Route Matrix sehen dann kriegen halt schon bisschen Angst aber unterm Strich ist es uns einfach wichtig dass
wir Persönlichkeit sein über Podcasts und da muss es erstmal mal auch noch nicht perfekt sein und das funktioniert danke hast so ich habe noch einen
ganz kurzen Hinweis ich muss heute noch in den nur den und wer schon mitbekommen hat er die Zugverbindungen im Norden sind quasi gekappt werden wer in den Norden sollte heute noch mit dem Auto der Côte könnte sich bei mir nicht würde eventuell mitfahren der vielen Dank die ja ich muss nach Hannover also der was machen Sie auch natürlich auch vielen Dank erst mal Luca ich hoffe das noch den Weg nach Hause finden ich muss Ihnen da unter hohen Opfern des gewesen aber ich glaube dass er leider gleich weitermachen weiter vielleicht Wiederhören aus den
Daten seines Weise genau ja etwas klar geht vielen Dank war bei der
da
Print <4->
Twitter <Softwareplattform>
iPhone
Digitalsignal
Facebook
Expertensystem
Ebene
Welle
Expertensystem
Erweiterung
Erweiterung
Drahtloses lokales Netz
Mono-Framework
Expertensystem
Smartphone
Ebene
Summe
Folge <Mathematik>
Soziale Software
Matrizenmultiplikation
Ultraschall
Linie
Canadian Mathematical Society
Blase
App <Programm>
OISC
Durchdringung
Datenbus
Kraft
Laufzeitsystem
Wort <Informatik>
Schwebung
Zusammenhang <Mathematik>
Wort <Informatik>
Smartphone
p-Block
Print <4->
Print <4->
Richtung
Funktion <Mathematik>
Google
Telekommunikation
Softwareentwickler
Digitalisierung
Telekommunikation
Facebook
Twitter <Softwareplattform>
Facebook
Telekommunikation
Soziale Software
Ebene
Negative Zahl
Ebene
App <Programm>
Print <4->
Richtung
Wiener-Hopf-Gleichung
Durchschnitt <Mengenlehre>
Ebene
Linienelement
Statistik
Statistische Analyse
RSS <Informatik>
Apple <Marke>
Statistische Analyse
Notebook-Computer
Schnitt <Mathematik>
Matrizenmultiplikation
Software
Strich <Typographie>
Ultraschall
Router
Operateur
Schnitt <Mathematik>
Hausdorff-Raum

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Community, Brand, Persönlichkeit – Warum t3n Podcasts macht
Serientitel #subscribe9
Autor Caracciolo, Luca
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/35489
Herausgeber Chaos Computer Club e.V.
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Mit Filterblase hat t3n 2016 einen Tech-Podcast gestartet und ihn mittlerweile als feste Größe im eigenen Medienmix etabliert. In 30 bis 45-minütigen Talks geht es meist im Gespräch mit Experten oder Redakteuren um ein spezifisches Thema rund um digitale Technologien, Startups und digitale Arbeit. Warum aber überhaupt Podcasts? Was sind die Vorteile des auditiven Mediums gegenüber klassischem Print- und Online-Journalismus? Und welches Potenzial hat das Medium aus Sicht einen unabhängigen Medien-Verlags?

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback