Add to Watchlist

Biochemie - Niedermolekulare Verbindungen III

0 views

Citation of segment
Embed Code
Purchasing a DVD Granting licences Cite video

Formal Metadata

Title Biochemie - Niedermolekulare Verbindungen III
Alternative Title Chemistry and Biochemistry for Physicians - Molecular Models - 18. Low Molecular Compounds III
Title of Series Chemie und Biochemie für Mediziner - Molekülmodelle
Part Number 18
Number of Parts 37
Author Beyermann, Klaus
License CC Attribution - NonCommercial - NoDerivatives 3.0 Germany:
You are free to use, copy, distribute and transmit the work or content in unchanged form for any legal and non-commercial purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
DOI 10.3203/IWF/W-1518
IWF Signature W 1518
Publisher IWF (Göttingen)
Release Date 1976
Language German
Producer Universität Mainz (Mainz)

Technical Metadata

IWF Technical Data Video ; F, 15 1/2 min

Content Metadata

Subject Area Medicine, Chemistry
Abstract Alpha- und Beta-Isomerie, Oxidationsreaktionen, Aminozucker, phosphorylierte Zucker, Glycoside, Disaccharide.
Alpha- and beta-isomerism, oxidation reaction, amino sugar, phosphorylated sugars, glycosides, disaccharides.
Keywords Zuckermoleküle
Zucker
Oxidation
Molekülstruktur
Molekülmodelle
Isomerie
isomerism
oxidation
molecular structure
molecular models
sugar molecules
Series
Annotations
Transcript
Loading...
Durch den Ringschluss zu den Pyhra Nose Formen oder Furano Formen wird das Kohlenstoffatom das die Carbonylgruppe trug asymmetrisch substituiert Es ergibt sich dadurch die Möglichkeit des Auftretens von zwei Isomeren die man α und β Form nennt. Sie diese Isomerie mithilfe von ihren selbst gebauten Modellen.
Man bezeichnet die Form der Glucose in der die O Haag Gruppe an C Atom eines nach dem Ringschluss In der Sessel Konfirmation Indy äquatoriale Richtung weist als Beta Isomere s.
Beim Alpha Isomeren weist die Gruppe in die axiale Richtung.
Für die genaue Bezeichnung suchen wir die zehn C Bindung die von dem Kohlenstoffatom ausgeht dass für die Einweisung in die Zucker Reiher maßgeblich ist.
Bei der Glucose ist das Kohlenstoffatom fünf und die Bindung zu Kohlenstoff Atom sechs. Steht die O Hara grobe am Kohlenstoff Atom das ehemals Dräger Carbonell Funktion war in cis Stellung. So auf der gleichen Seite der Ring Ebene wie hier dann liegt bedarf Isomerie vor. Bei den Furano Systemen gilt das Gleiche. Das für die Reihen Zuweisung zuständige Kohlenstoff Atom mit der ausgehenden zehn C Bindung. Steht die O Hara Gorbach am C Atom das früher den Carbonell Sauerstoff trug auf der gleichen Seite des Rings Dann liegt cis ständig CAD und damit Beta Isomerie vor.
Zucker sind zu Carbonsäuren oxidiert dar Dabei kann die Oxidation entweder an C Hardturm eins oder Amtsjahr Turm sechs Bei Hicks Soßen beziehungsweise am C Atom fünf Bei Pen Tosen erfolgen.
Bei Oxidation neunzehn . Eins entstehen Säuren deren Namen auf UN endet. Im Fall der Oxidation der hier gezeigten Glukose bildet sich Glucuronsäure. Durch Oxidation am C Atom sechs In Steen Huronen Säuren. Also hier die Glucuronsäure. Wir wollen das Modell einmal vervollständigen um den stark polaren Charakter der Glucke rohem Säure zu markieren. Gorman Säure kann an der OHA Gore Kohlenstoffatom eins weiter reagieren. Hier kann eine Vielzahl von Stoffen an gekoppelt werden. Die Kopplung 's Produkte zeigen erhöhte Wasserlöslichkeit weil der Moleküle Teil der Glucuronsäure mit den vielen OHA Gruppen und der C O Hara Gorbitz stark Polar ist.
So werden zum Beispiel für Nola. sehr giftig sind und die durch unvollständigen Abbau aromatischer Systeme im Körper anfallen An Glucuronsäure gekoppelt. wasserlöslicher gemacht. Und damit Ausscheidungs fähig durch die Nieren gemacht.
Säugetiere Kopplung Sportsitze anglo Goro Säure unter Bildung sogenannter Glucuronsäure nieder haben große Biochemische Bedeutung.
Im Stoffwechsel sind zwei Amine Zucker von erheblicher Bedeutung. Ich zwei Aminoff Glukose und zwei Aminoff Galactose.
Durch Ersatz der OHA Gruppe an Kohlenstoff Atom zwei durch eine Aminogruppe entsteht Korça min. Dessen Modell sie sich natürlich noch durch die fehlenden Gruppen für vollständig denken müssen. Aus Galactose entsteht analog Durch Ersatz der OHA Kruppe an C Atom zwei durch eine Aminogruppe Führung Das Galaktosämie hin. Dass wir hier mal als vollständiges Modell zeigen. Beide Arminio Zucker kommen in Form AC liegt der Verbindungen etwa im Bindegewebe vor.
Achill Lire muss eine Carbonsäure wie hier die Essigsäure an der Aminogruppe unter Wasser austritt und am mit Bildung reagieren.
Durch erster Bildung mit Phosphorsäure entstehen phosphoryliert der Zucker Wir besprechen den Prozess wieder am wichtigsten Beispiele der Glucose.
Durch Veresterung der Glukose an der OHA Gruppe am C Hardturm eins entsteht Glucose eins Phosphorsäure beziehungsweise ihr Anionen Das Glucose eins phosphat.
Man erkennt dass die Größe des Zucker Moleküls durch die Einführung der Phosphorsäure Gruppierung fast verdoppelt wird. Außerdem ist die Polarität angewachsen. Wie würde sich das auf die Membran Passage Fähigkeit auswirken. Logo sechs Forstwart Süd natürlich ganz anders aus als Glucose eins phosphat. In der sechs Stellung wurde eine klassische Alkohol Funktion verestert. Bei der OHA Gore Bahn Sir Tom eins handelt es sich um die wesentlich Reaktionswärme die Gera halb Acetaldehyd OH Gruppe. Wenn Sie bitte D Modelle beider Moleküle. Außerdem wollen wir Fructose eins sechs diffus Pfad demonstrieren Eine im Stoffwechsel gleichfalls sehr wichtige Substanz. Ich es sei das Ribose fünf phosphat gezeigt dass in vielen Naturstoffen auftritt. Die größte Veränderung durch Einführung der Phosphorsäure Gruppe ist ziemlich drastisch. Rose gar noch mit der OHA Gorbach C Atom drei verestert werden Das spielt bei Nuclear ihn Säuren eine ausschlaggebende Rolle von denen wir hier einen Ausschnitt zeigen ohne auf Einzelheiten einzugehen.
Rückgrat dieses Makromoleküle wird durch das Oxid Ribosom Moleküle gebildet die über Phosphorsäure Brücken Esther artig miteinander verknüpft sind. reagiert dabei immer die O Hara Gruppe fünf mit der OH Gruppe drei der benachbarten Ribose.
Die nach der halb Aceh Tal beziehungsweise halb Kittel Bildung entstandene OHA Gruppe ist siehe Reaktionsfähigkeit. kann mit anderen Gruppen etwa den OHA Gruppen von Alkoholen oder Phänomene reagieren. Die entstehenden Verbindungen nennt man Glykoside.
Als Beispiel seien hier α und β mit Tyler Glykosid vorgestellt.
Wenn der Pyhra Nose Ring sich öffnen würde dann wäre die C Obergruppe trotzdem nicht frei zur Verfügung. Sie wäre durch die Glykoside sche Bindung blockiert. Ein solches Derivat kann also nicht an der Aldehydgruppe etwa durch Feeling sche Lösung oxidiert werden. Vergleichen Sie auch noch einmal wie beim Alpha Logo sieht die Methylgruppe senkrecht aus dem Ringer raus ragt während sie beim Bettag Logo sieht ihn der Ring Ebene liegt.
Ein sehr wichtiger Fall der Ausbildung eine Glykoside schen Bindung tritt ein wenn die zweite OH Gruppe von einem anderen Zucker Molekül stammt Man erhält so Verknüpfungen von zwei Zucker Einheiten zu Die Sacher Rieden.
Maltose ist aus zwei Glukoseeinheiten aufgebaut. Sie sind natürlich unter Beteiligung einer OHG Urban Sea Turm eins Hier in Alpha Stellung verknüpft. Das zweite Glucose Molekül ist über die O Hara Gore Barmen Zea Thom vier verbunden. Das fertige Gebilde zeigt einen abgeknickten Bau der je nach Konformation der Glykoside schen Bindung mehr oder weniger ausgeprägt ist. Zenobia Prose ist mit der Maltose eng verwandt. fünf Knüpfung Stellen sind die gleichen Der Unterschied besteht nur darin dass die Glucose in der Beta Form an C eins konfiguriert ist. Die starken Unterschiede dieses winzigen D teils werden beim Vergleich am besten sichtbar. Fellow Bío se hat einen mehr gestreckten Bau während die Maltose Stärke gewinkelt ist. Es gibt natürlich theoretisch eine Fülle von Korn vor mehreren dieser beiden dieser Hari dar die durch freier drehbar Keith an der Glykoside Bindung entstehen. Legen wir identische Gon vor mehrere übereinander und vergleichenden Molekül Bau von der Seite her. Sehen wir die Unterschiede der Alpha und Beta Glykoside schen Verknüpfung deutlich die sich auch in Biochemischen Differenzen aus prägen. Dies Lacher Rose oder der Ruhr Zucker ist der Zucker des Alltags. Er ist aus Glucose und Fructose aufgebaut. Die Frucht Those liegt in der vorangehende Form die Glukose Inder Pyra Nose Form vor.
Die Verknüpfung geht von der Glukose Anzio Turm eins In Alpha Stellung aus. Knüpfung Stelle ist die OHL Gruppe an C Atom zwei Der frug Those die aus der halb Caetano Bildung resultiert. Beide Gruppen die eventuell leicht oxidiert werden könnten sind damit Glykoside Block J. Rohrzucker reduziert Daher Feeling sche Lösung nicht. Vogt liegt in der Beta Konfigurationen vor. Vergleichen Sie bitte auch ihr Modell mit dem hier im Film gezeigten.
Loading...
Feedback

Timings

  301 ms - page object

Version

AV-Portal 3.8.2 (0bb840d79881f4e1b2f2d6f66c37060441d4bb2e)