Bestand wählen
Merken

RDF(S) Semantik

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
würde man muss ich begrüße wieder recht herzlich heute zu unseren sie Vorlesung Semantik wird die Halbzeit haben wir also nicht schon überschritten wird zum von insgesamt 13 uns wahrscheinlich weil ich es nicht aber sollen wir sondern schon angekündigt noch letzte Woche bin ich auf dem heimischen und Post und Multimedia und wird dort nicht noch geschrieben aber unsere Forschungsarbeiten Vortrag deshalb fällt in der kommenden Woche die Vorlesung aus wir uns mit dem sogar nicht das morgen morgen auch nicht also wird morgen auch Übung ausführlich und dafür die Übung in der kommenden Woche also Mittwoch kamen von Dienstag drauf keine Vorlesungen Mittwoch darauf nur von wird quasi das letzte Ereignis in dem Investor soll das ist ein bisschen Zeit für Führungsaufgaben und es gibt natürlich dann auch noch im Anschluss an die letzte über ein neues Übungsblatt dem dann die wir heute noch Vorlesung machen werden entsprechend noch ein Programm war stehengeblieben das
letzte Mal so immer auch hier Unterkapitel Wissensrepräsentation und Logik und hat kommen
und immer noch auf dem und nun der überwiegend hatten und das letzte Mal Aussagenlogik und Prädikatenlogik noch etwas geführt insbesondere mit Betrachtungsweise Semantik wird also und Logik nichts anderes als die Wissenschaft vom und logischen schlussfolgern also das wird auch vor axiomatische Beine gestellt und das ist für uns besonders wichtig im Zusammenhang mit der einige Dinge wiederholt und wir sind heute
sobald das Versagen der das was wir kennen gelernt haben über Aussagen Logik Prädikatenlogik das von wird eigentlich auf unsere Semantik Web Sprachen an und die unterste Ebene oder tatsächlich arbeiten oder auch von schlussfolgern können bzw. Konsistenz Konsistenzprüfung können dass ist hier die Erde ist und deshalb als das Kapitel des 1. Semantik wobei eigentlich dass es jetzt falsch auf meine Folie das ist in Klammern sollen sollte weil das Geld ich werde und er hat es ja das Kapitel an sich ist nicht ganz so so lange das letzte Kapitel dann aber doch einiges an Zeit brauchen weil einige kleine Wunder Fröhlichkeit vorkommen werden die nicht so einfach zu verdauen sind insbesondere viele oder Variablen Abkürzung mit dem was ganz schlimmes gemacht wird also ich möcht schon vorbei ist das bisschen komplizierter ist aber das wodurch sie so dass es eigentlich gar nicht so schwer wenn der 1. Antikörper ist sehr leicht feststellen ob welche Aussagen logisch konsistent oder inkonsistent und ich hab jetzt auch tatsächlich unser Fundament unserer Wissensrepräsentation zu Fundament auf logische Beine gestellt so dass sich dann wirklich auch Maschinen geben kann und über die Anwendung von oder mit syntaktischen Mechanismen dann beweisen kann auch Aussagen korrekt oder falsch sind und das ist genau das was machen wollen das unterscheidet der generell unsere von Wissensrepräsentationen mit der beziehungsweise logikbasierten System von Wissensrepräsentationen jetzt nur auf 3 traditionellen Norman Datenbank auf Datenbankmodell wo sie sich oder auch
als 1. müsse man mag hier wird mit auf dem schönen Explosionen Bild des Golfs von der Erde ist ist Vorlesung zunächst müssen erst mal klären warum müssten eigentlich überhaupt Semantik für Erde ist es nötig die eine Sache ist natürlich nicht gerade gesagt habe es wäre sinnvoll und für den Fall dass die Erde für ist auf Basis der Logik stellen könnte und damit rechnen zu
können aber das ganze hat natürlich auch wenn dort das
Problem ist dass die Spezifikationen wie sie vom W3C ausgegeben worden ist jetzt keine formale Definition der Welt des antiken soll es wirklich gab das Ganze informelle letztendlich zugeschrieben ist ist und was sich daraus natürlich ergeben hat war Hersteller veröffentlichen Tool auf das was oder mit Erde ist aber dass der aber Inkompatibilitäten weil jetzt genau diese formale Definition einer Semantik in dem Fall ganz besonders schlimm oder kompliziert war das im Fall von 3. dort stellen sich Friedrichsdorf Vorgaben die gleichen RDF Daten unterschiedlichen 3. durch gleiches Barthel Anfrage bekommen aber leider Gottes unterschiedliche Ergebnisse das kann passieren ganz genau deshalb aus dem Grund weil keine formale Definition so Semantik tatsächlich existiert und der hat Grund weil klar unterschiedlich Interpretation der Dokumenten beziehungsweise die Anfragen und daher ist also klar wir brauchen natürlichen formales Semantik auch wenn sie vom W3C als solches nicht formal korrekt definiert worden aber es gibt auch und Phosphor für natürlich würde ich glaube und auf das
Fundament der Logik stellen also die mathematische Logik bei uns der Formalisierung des korrekten Siemens von Schlussfolgerungen aus wo auch mit der von und der es machen können Tausend war damit einfach mal das was brauchen wir dafür merken dass schon kennengelernt gelobet besteht immer aus einer Menge von Aussagen über die Schlussfolgerungen gezogen werden sollen dass weil diese Menge von setzt deshalb was glaub ich auch das letzte Mal gemeint und dazu gibt es da noch zu dieser Menge von diesen setzten eine Schlussfolgerung Relation ebenfalls definieren müssen damit Schlussfolgerung Fehler zu bestimmen so dass man sie sich mit der politischen die kann man jetzt auch komplett formal werden das letztes Mal mit Beispielen definiert mit kleinen 4 und groß wenn sich erinnern aber letztendlich ist die Schlussfolgerung Relationen definiert oder ist definiert als Teilmenge über den kartesischen Produkt kommen aus der Potenzmenge nicht ersetzt die haben und setzten sich also was bei rauskommt am Anfang kommender Schlussfolgerung dass Relation immer eine Menge von Sätzen stehen und haben der Fluss Burgos Relation Einsatz der aus dieser Menge von Sätzen letztendlich von dem man braucht diese Schlussfolgerung Relationen um Schlussfolgerungen zu ziehen so kommt heraus dass man aus welchen man von setzte neue schlussfolgern kann und das ganze setzte gelogen zusammen was wir von wird Schlussfolgerung Relation sowas müssen wir jetzt auch vor entsprechend für werde werde um dann natürlich Schlussfolgerungen ziehen zu können brauchen als erstes Modell
theoretisches
modelltheoretische Semantik das hatten wir letztes Jahr auch durchgesprochen eingeführt worden Begriff von Tarski und das bedeutet dass man oder das das die semantische Interpretation warmen unserer der Logik definierten Vokabular quasi dass diese Bedeutung genau mit der definierten Interpretationen Modell gleichgesetzt wird dass sich einem formales Modell konstruiere in indem diese Interpretation abgeleitet werden kann wirklich Interpretation sieht immer so aus dass ich einmal über eine Menge eine Grundmenge habe würde arbeitet das Gros der noch eine Interpretationsfunktion was ich dort machen muss also diese dumme auf das kosten sollte jetzt endlich nicht mehr dabei Interpretationsfunktion die die bildet auf der einen Seite immer atomare Konzepte irgendwie auf die Domain auf Diskurs ab und genauso natürlich dann auch Relationen atomare Relationen auf eine Teilmenge des könnten Produkt der dumm auf das kommt also das nur ganz formal das reicht nicht angesprochen sowieso auf das Kursplus Interpretationsfunktion und da muss ich jetzt endlich auf der sollte noch irgendwie entscheiden ist was war und was ist was falsch das heißt man brauche einen Einsatz von Krieg zu entscheiden ob konkrete Interpretation gegeben hat einen Satz aus der Menge aller Sätze erfüllt dass sich die so genannten Modell Relation Gebrauch ich dazu dann auch noch was ich feststellen möchte ist dass bestimmte Interpretation die wenn sie den Satz erfüllt ein Modell dieses Satzes ist dass es also quasi das war so weit nur wiederholt und da müssen wir zu der
Schlussfolgerung Relation definieren die dann genau so dass Einsatz erst aus der Menge aller Sitze folgt aus einer Menge von selbst erst als Teilmenge das zuerst genau dann für jede Interpretation die lieben Satz es - aus dieser Menge oder Teilmenge von es dann auch ein Modell von kleinen ist also man sich das große Bild vorstellen kann bisschen schlecht lesen wir jetzt hier beispielsweise aus einer Menge S 1 und ist zwar gefolgt ist genau dann quasi wenn jetzt die Modelle von das 1 Modelle von ist zwar der Bereich der sich überlappen genau dann wenn sie was gibt dann haben wir eine Schlussfolgerung Relationen das tatsächlich ist ein Modell für es gibt auch bei der die beiden anderen auf also das ganze zum theoretisch nochmal dargestellt wie Schlussfolgerung Relationenmodell theoretischen Semantik im allgemeinen besonders noch allgemein hat noch relativ wenig mit Erde und er es zu tun und so anschauen was man mittels machen müssen dass wir müssen auf der einen Seite dass feststellen dass sind unsere zur Erde von gerade das ist diese Interpretation aus und welche Kriterien gelten dafür ob was wahr oder falsch ist das nicht mehr jetzt nach quasi durch Arbeit sonst man also gefangen als 1. Mann mit dem setzen oder Aussage er der 1. was sind die Sätze und Aussagen aber vom Betrieb der sie wollten besorgen genau warum also jedes 3. auch bestehend aus Subjekt Prädikat Problem das ist ein Satz also ist ganz einfach die 3. selbst beschreiben sich oder beschrieben mit Hilfe eines Grund Vokabular ist das Bild definieren müssen dann müssen man sagen was kann man alles so wird was kann alles Prädikat sollen oder wollen und was kann alles Objekts das heißt es ist brauchen wir in diesem Grund Vokabular V müssten sämtliche Ruiz enthalten soll es müssen natürlich auch mehrere Knoten mit irgendwie benannt werden können also baut und wird aber alle dass also die Grund bestand Teil unseres Vokabular das wir brauchen dann können wir sagen was ist jetzt genau so gebe es ob so gebe es stets über Elemente aus folgende Relationen also oder Kartesisches Produkt von ein was den jetzt das Subjekt sollen kann das so bleibt kann entweder sei eine beliebige oder oder die laut was kann das probate sollen auch heute muss man wohl sagen und was kann das wird zeigen und wird damit zu einem wurde ein Wort oder ein wird aber so zusammengesetzt bildet das also unsere Grundvokabular und wir können schon mal was ist eigentlich ein Drittel des ich was zu des 3. und ich aber wir können schon mal sagen die eintritt prinzipiell aus besitzt nur ein einziges Trippel aber normalerweise Wissensbasis haben aber natürlich sehr sehr viele Treppe und die bilden überwiesen ein der Grafen und so hatte Kraft ist in der Regel eine endliche Menge von Treppen und und da kann also ein einzelner Satz also kein einziges Bild seiner können viele trippelt sollen und letztendlich ist jeder hat das ob zurückgegangen noch und noch viel zu
weit gegangen jeder der war das wollt ich dazu nur sagen es sei es gut also wir das Vokabular bevor man da diese zu ausgesprochen ist die Schlussfolgerung The Relation und die Schlussfolgerung Relation die muss uns also dann auch die auch ist es möglich aus einem bestimmten Graphen einen anderen Graphen Schluss von aus oder ist ist schon so wie so Schlussfolgerung The Relationen und die gibt an war er der 1. Graf die - aus einem er des Grafen oder auch heute noch und zur Definition einer modelltheoretischen formalen Semantik vom also von Interpretation definiert und fest dass es jetzt noch das letzte was wir machen müssen war eine solche Interpretation tatsächlich auch ein Modell des Grafen also kriegen wir tatsächlich der wahre Aussagen oder der Aussage als Industrie Beispiel für das was gerade gemacht haben wir setzte diese zu werden dann irgendwie interpretiert das ist dass hier unten drunter und da kann man feststellen der Interpretation gibt es dort Modelle Interpretation und damit so Schlussfolgerung Relation gilt muss genau und in der Interpretation so wird man die darf nicht wird die modelltheoretische Semantik also festlegen was ein Modell für von der DFS ist der folgendermaßen vor wir machen das schrittweise wird der als 1. Mal für einfache Graphen eine so genannte einfach Interpretationen dann müssen wir gehen müssen speziell auf die noch mal Rücksicht nehmen und definiert eine RDF Interpretation und darauf aufbauend kommen definieren wir dann noch um eine ist Interpretation gleich noch mehr kommen warum das so schrittweise gemacht worden ist letztendlich sind die ganze Sache einander beim enthalten und man kann sagen wenn man eine Art es Interpretation hat ist das auch eine gültige der Interpretationen und eine gültige Interpretation ist auch eine gültige einfache Interpretation genau das ist das was wir jetzt folgen machen Grundvokabular und seltsam was festgelegt was das ist funktioniert als Austritt aber zugeordnet einzelne Bestandteile Schlussfolgerung The Relation mit Prinzip aussieht aber auch schon mit der wir wissen dass wir irgend Graf aus einem anderen Kraft herleiten gesprochen oder für natürlich bestimmte Kriterien die der Interpretation festmachen wollen unsere trippeln und dafür müssen wir diese Interpretation natürlich aufschreiben wie sie zum so Interpretationen eigentlich
aus Geschichte Interpretationen 3 verschiedenen Stufen hat mir gesagt einfache hat er hat es Interpretation der Familie mit der einfachen Interpretation
für ein Vokabular V und die besteht aus der ganzen Welt unterschiedlichen Interpretationen nicht ich muss ein Bestandteil des ich betrachte Ressourcenbedarf alle Properties zu erwarten die muss ich ein interpretieren und ich vom natürlich als 1. mit meiner Interpretation für die Ressorts Sorge ist eine nichtleere Menge von Ressourcen oder auch jetzt jedes Diskursuniversum über das ich arbeite dann brauche ich eine Menge von der Properties von einer Interpretationen und neben dem Properties brauch ich natürlich auch noch ich brauche die aber das geht ja immer von einem so wird zu irgendein Objekt und das Ganze mit man beim quasi die Extensions dieses Properties deshalb wird kommen die Interpretation der Wille brauchen hier und da wächst und drang das genannte Extensions Interpretationen und da geht es darum als Property eine Menge von Paaren aus die er also aus den Ressourcen zuzuordnen also die Funktion Interpretation sieht so aus dass ich eine Property werden wie ein paar aus den Ressourcen zu Wort also die jetzt von P ist die Extensions das Properties wobei ich Stil der vergessen Appetit zu sein das ist aber nicht so sonderlich viel ok was ich jetzt habe sich aber sämtliche Ressourcen interpretiert ich hab ich Properties interpretiert und ich hab auch die Funktion die hinter den Properties steht von wo nach wo bildet dieses Property ab speziell im Sinne von durch die Extensions Interpretation ist jetzt muss ich natürlich noch will ich gar nicht so ohne weiteres beispielsweise mit Unis arbeiten sondern ich muss natürlich irgendwie meine URIs hier in die Menge der Ressourcen ab mit denen ich arbeite also bräuchte zum Interpretationsfunktion sich jetzt erst das Funktionen die bildet die Boris aus dem Vokabular V eine Vereinigung die Ehre und aber also Properties und das aus dem später dann auch sehen dass die Menge der Properties eine Teilmenge der der Soßen ist das ist aber jetzt erst mal weniger Bild sondern es geht darum Maurice von Ressourcen und ist von Properties irgendwie auf Ressourcen und Properties diese Interpretation Abzug gut für Resourcen Properties für Logistik für den Blick laut auf die kommen auch spezielle unterbrochen noch liberal also brauchen um eine Interpretationsfunktion die jetzt mit aller Hausfrau irgendwie abbildet in die Menge der ist aus da gibt's erst um die sogenannten bieten oder typisierten gerade die tatsächlich auch ein Datentyp entsprechend zugeordnet worden ist und war man unterscheidet zwischen typisierten über und von untypisierten mittlerweile gibt es natürlich auch noch eine Funktion LV die ist jetzt ein Teil der Menge der Ressourcen und da sind die Liberalen drin oder die Menge der liberale wird die die Ungetüm wird der aus unserem Vokabular also wir zusammen wir ebenso aus wir haben dass die Properties dann aber die Extensions Funktionen wird eine oder David Property quasi dumme und von wo nach wo wir hier abgebildet zugeordnet also über eine spezielle Sorte und dann brauchen wir Funktionen die die wurde dies abbildet auf die Menge der Ressourcen und Properties und dann müssen wir noch die liberale interpretieren und unterscheiden zum 3. die wir auf Ressourcen abbilden und dann auch noch hier die Ungetüm bitterer so dass eine Interpretation der natürlichen gewisser Weise miteinander zusammen das sich mit der Funktionen definieren nämlich die Interpretationsfunktion über ganz am Anfang gesehen hatten
die durch die definieren bereits nächstes und würde es als 1. eine einfache Interpretationsfunktion Punkt war die die jetzt alle im Vokabular V enthalten mit der Wahl und all dies auf Ressourcen und Properties abbildet dabei aber kurz durch das Video ist es für die liberale heißt also jetzt einfach nur mit hoch , A aber das die werden auf aber ein Symbol abgebildet und bitte bitte gerade die jetzt noch jene Spracheingabe hintendran haben die dann auf ein paar abgebildet und in dem Paar steht da drinnen am Vormittag wird aber die Spracheingabe das ist nur eine formale verbrauchen und dann müssen wir weiterhin jedes getypt liberalen abbilden mit Hilfe der Funktionen wie die Wahrheit und wir müssen jede URI mit der Funktionen wie es abbilden jetzt auf einer ist aus dem damit haben wir der alle und auch im Maurice gebildet auf Ressourcen das ganze kann man sich Übersicht zu Bild besser veranschaulichen als jetzt hier nacheinander was geschrieben
haben wir uns noch oder diesem angucken Form der sieht man sehr gut gut ok da sieht man sehr gut die Jurist werden jetzt mit Hilfe der Funktion es abgebildet einmal in die Menge der Ressourcen und einmal in die Menge der Properties digitale werden abgebildet wenn sie typisiert sind direkt in die Ressourcen und wenn sie nicht typisiert sind ein Teil spezielle Teilmenge der Bisons und dann haben wir uns noch die Extensions Funktionen besitzt Properties an und bildet oder fügt zu jedem Property letztendlich ein paar aus dem Resourcen zu von welchem propere von welche Ressourcen nach welche Ressourcen dieses Programm das entsprechend ab also so kann man sich das am dann veranschaulicht und dann aber um das Vokabular und damit die die entsprechende Interpretation und was wir jetzt aber noch machen müssen das festlegen Java sind jetzt bestimmte Teile des Vokabulars sich einen Satz bilden waren sind die gültig sind nicht gültig und sind über uns gefolgt von dem müssen also
entscheiden wann ist eine solche Interpretation von Bild eines Graphen generell auch von oben anfangen kann man sagen es klar war am Modell eines Graphen ist eine Interpretation da wenn sie Modell für jedes einzelne Betriebe in diesem Graphen ist das heißt also um einen darauf folgende aus dem 2 bestätigt werden so grafische zusammen darstellen kann muss sich erst noch zeigen dass diese Interpretation für des einzutreten und und auch Geld gültig ist und die Frage ist jetzt war ist eine Interpretation ein Modell eines Drittels und das ist eigentlich relativ einfach genau dann wenn in diesem tritt ohne ist und ob aus unserem Vokabular das wir definiert haben stammen aus aus Tausend aus Grundvokabular und genau das Paar bestehend aus der Interpretation von es der Interpretation von was das eigentlich URIs interpretiert werden werden das entsprechend Ressourcen oder bei ob können das auch alles soll es auch entsprechend Element sei der Extensions Funktionen des interpretierten Properties Property ursprünglich auch wohl wird gemerkt auf eine Property Extensions Funktionen verbindet damit 2 Paare entweder 2 wurde oder Ruby und als oder dem also genau das Bild dann haben wir gültige Interpretation ist diese Interpretation als ich auch Modell unseres 3. das kann man es wieder sehr schön grafische Darstellung war ebenfalls aus dem Buch über Grundlagen Semantik wird gezogen ist das sehr schön dargestellt so ist ob dahinter einen Punkt zu Tode wird jetzt zugeordnet erst vor dem Subjekt die Interpretation des Subjekts aus der Menge der Source dann dem Objekt quasi Interpretation dieses Objekts auch irgendwo aus der Menge der Ressourcen kompatibel die Interpretation des Properties aus Properties zugeordnet und über dessen Extensions Funktionen wie komme ich dazu existiert tatsächlich dieses Paar ist die Utopie einer Extensions Funktionen oder nicht und danach kann nicht entscheiden ob das wahr oder falsch ist eigentlich das der Sachverhalt ganz einfach ist noch relativ kompliziert das Ganze jetzt hier entsprechend formale aus und eigentlich haben wir damit schon fast alles für die solchen einfache Interpretation das einzige was jetzt noch fehlt zusätzliche Möglichkeit lenken Oz ebenfalls noch in diesem Interpretationsfunktion mit 3 zu also Berücksichtigung von
Knoten und dazu wird eine zusätzliche Funktionen die wird mit aber zeichnet eingeführt und die bildet dann kommen quasi lehnt Notes aber auf Ressourcen also als Funktion die alle Autos auf Elemente von von Ressourcen ab und jetzt wird die Interpretation erweitert also die Lust aber das jetzt die neue Interpretationen ein lenken und kann nicht entsprechend interpretieren mit der neuen Interpretationsfunktion E-Plus Art und Weise der dann quasi aber von dem aus der nicht oben gerade definiert und eine Interpretation ist das Modell eines auf die wenn es ein a gibt zu sodass alle Tripel bezüglich des aber dann war also auch noch mal formal das ganze erweitert damit ihre Knoten quasi mit behandelt werden können und deshalb wird es man so weit dass man sagen kann sieht jetzt unsere wahren jede Interpretation aus man kann ich jetzt ein Modell oder sagen wir eine Interpretation ein Modell und zwar kann ich sagen dass ein Graph die zwar einfach aus Kraft die eigens genau dann folgt jeder einfache Interpretation sowieso gerade definiert habe die Modell von die eigens auf Modelle für die zwar dann haben wir quasi eine entsprechende Schlussfolgerungen einfache Schlussfolgerungen ziehen das ganze sind recht formalen wir sollten uns dass man am besten an einem Beispiel ankucken damit uns klar wird was da gemacht werden
schauen und dass man im oberen Teil ganz einfaches Beispiel also eine zwar haben wir hier die hat bestimmte Zutaten Zutaten ist jetzt ein eigenes Lehrer Knoten und werden dann eine Zutat und jeweils eine bestimmte Menge dieser zu zugeordnet nicht zum Beispiel 125 aus von 225 kamen Mozarella es muss also das ist muss ich all dies die ich habe mit dieser Funktion mehr auf entsprechende wieso aus Treviso aus der Namen denk ich mir jetzt aus also die 1. wird jetzt beispielsweise hat der zwar auf die Ressorts und weiter aber Mozzarella wird immer auf die zutage Welt mehr wert ist das oder mit Papier hat zu tun wird Aufteilung hat zum dazu auf das ist auf jeden Fall und die Art die Menge wird auf J. so die brauchen wir nicht weil wir keine typisierten liberaler auch wenn der 125 g steht ist das kein typisiert ist mittlerweile weil er keine Daten für entsprechend dahinter steht also das es eigentlich ein untypisierter ist mittlerweile ein String und wir haben einen Knoten müssen auch mit dem war auf die Ressorts et wird können wir können sagen was ist unsere Ressourcen ab dass sich so nicht gerade die festgelegt habe inklusive des untypisierten gedacht das natürlich ebenfalls zu nur so 125 haben die werden dann entsprechend auch gemerkt auf dem Knoten Ärzte brauchen wir auch noch dann aber Properties dringend taub und Jutta dann haben wir ein ist das geht aber auch auch von wird mit drinnen und dann natürlich die Extensions Funktionen die nichts anderes machen als genau diese Firewall oben Graphen drin haben repräsentieren nicht einmal einen Pfeil von der gibt zwar das war das Ziel auf epsilon und wir haben dann auch von Not einmal einen Knoten auf dem Mozzarella verlaufen Mozzarella und Pfeile auf die 125 soweit gut das ist jetzt erst mal das ganze Modell gepresstes muss man natürlich noch über die Interpretation des ganz angeben oder die Interpretationsfunktion dazu müssen wir natürlich aber entsprechend sowie das Merkwort angegeben werden Knoten den der britische aus epsilon und ergeben sich die folgenden Tupel dass ich einmal Tupel habe hatte zwar das wird interpretiert und die einzige interpretiert werden kommen dann 2. aus noch aus die müssten wiederum sei auch ein Element der Extensions Funktionen der 1. Funktionen überboten aufgeschrieben hat genau so muss es sein für Mozzarella und dem Knoten genauso ist es für die 125 Gramm und dem Knoten und müssen letztendlich dieser Extensions Funktion sein und jedes einzelne jetzt der dazugehörigen Extensions Funktionen des jeweiligen Properties ist dann ist auch der gesamten beschriebene Graf war und ist entsprechend auch ein Modell des Grafen bezüglich der einfachen Interpretationsfunktion festgelegt hat sich furchtbar aus wenn sie mit gedacht haben sich fragen wir und die Kunst dann überhaupt wenn das überhaupt möglich ist ein Graph der jetzt konsistentes also wo ich hier quasi kein Modell konstruieren kann wenn sie das geht auch aber man tut sich mit der der noch relativ hat wirklich der Fehler zu machen aber auf der anderen Seite sich alles danach auf gibt es jetzt bestimmte kann oder gibt es keine kann bezüglich der Extensions Funktion oder habe ich jetzt ist immer noch sehr irgendwo syntaktische Fehler begangen bei der Zuordnung von XML der und Datentypen da können noch Fehler auftreten aber man kann relativ wenig Macht auf der anderen Seite kann ich das wenn man sie insbesondere mit Konstrukt die mir dann erst noch zur Verfügung stellt darum geht zu Klassen Beziehungen festzustellen und so Property Beziehungen und da kann ich schon einiges machen mit Schlussfolgerungen aber hier auf dem Level im Moment das ist noch relativ was ich jetzt gemacht habe ist also ich kann jetzt jeden beliebigen gerade erst Graphen egal woher stammt wie einfach interpretiert aber das Problem dass man noch haben ja es gibt er bestimmt das Vokabular nämlich alle Dinge die sich mit der DDR Doppelpunkt also die wir aus der Namensraum stammt ist eine bestimmte Semantik hinterlegt also RDF Property oder ist halt was es sonst noch gibt die eine bestimmte Semantik und die muss ja auch ausgedrückt werden das kann man auch nicht was Moment wirklich können ist nur so einfach Betrieb ohne jegliche Semantik ohne Vokabular und ohne werde es Vokabular müssen und ich weiß jetzt so lassen so Properties oder ähnliche Sorgen sind das können aber nicht interpretieren und wir können jetzt solche einfachen Graphen interpretiert das schon schön und gut es ist ziemlich schwer Graphen zu konstruieren bei dem genau jetzt diese einfach Interpretationen Umfeld und das kein Modell ist ist aber das wird schon kompliziert wenn ich jetzt tatsächlich noch das Vokabular mit 3 und dann nächsten Schritt das hat es Vokabular also werden sich diese dreistufig keine einfache Interpretation der Interpretation der das Interpretation unterscheidet sich eigentlich dadurch dass sich jeweils immer nur das entsprechende Vokabular zu einfachen Interpretation mit zunehmender und das natürlich auch interpretieren als einmal hat er einmal hat ist es
deshalb schon Monster als 2. Schritt an wie ich dieses werde Vokabular interpretierte
also wie schon gesagt die einfach Interpretation die behandelt alle Boris gleich die legt keinen Wert darauf ob das ein jetzt aus dem Namensraum erfordert der ist stark aber um vorkommen damit nicht korrekt behandeln zu können muss ich zusätzlich Anforderungen an die Menge der zulässigen Interpretation stellen damit das Ganze dann an ein Modell wird kommen und zwar folgendes ist dass er der Fakultät Vokabular das falls er 1. noch mit abbilden also wir brauchen natürlich teils dann Property XML mittlerweile für Listen brauchen über Liste der brauchen für die Replikation genauso wie es Fortschritte bei der für Fortschritt und voraus fest dass es wieder für Listen genauso wie sie können Spielberg halt ist was es für das genauso viel bei der Fall ist 2 usw. Das muss also entsprechend jetzt noch mit interpretiert werden und das hat natürlich ganz bestimmte Bedeutung da kann nicht entsprechend auch Fehler machen und entsprechend muss sich zusätzlich Anforderungen an ein Modell ok schauen wir uns mal als
allererstes sagen die einfachsten Adidas Vokabular und überleben und was ist der Semantik Asthma quasi auf informeller Ebene ist halt ist klar dabei sich bestimmt URI Eigentum zu also die zum Klassenzugehörigkeit dazu also Klassenzugehörigkeit der den URI bezeichnet ist aus aber die ist klar damit man eine bestimmte all zu einem Property also das charakterisiert bezüglich alle wurde ist die trippeln als Prädikat oder Property vorkommen können genauso werde es wird Areal das liegt hat fest das jetzt dass ich betrachtet tatsächlich vom Typ mit der Wahl sein soll und das ist auch für also das ist ein vordefinierte Datentyp XML-Fragmente normalerweise immer schon als XML-Daten für wobei man da unterscheiden muss kommen dann auch gleich auf zwischen wohlgeformt sind aber nicht wohlgeformten wird dabei aber das bezieht sich wiederum auf diesem XML-Daten für nicht in Betracht weil wir das mal kurz im Kopf das hab sich leider nicht aufgeschrieben sind aber später noch Beispiele zu Südasien lassen wenn wir beispielsweise eine Zahl haben 15 und wollen die als Kind interpretieren dann funktioniert das so dass sich Hochkommas 15 schreibe wieder hoch , und dann kommt diese zweimal dieses Recht und dahinter kommt dann der XML Datentyp mit dem entsprechenden x ins Kino Namensraum kurze vorne dran und das ganze definiert wird dann quasi einen kompletten typisierten Daten und das was für drin steht diese 15 die den kann wohlgeformt sein oder auch nicht wohlgeformt also 15 , 1 immer noch wohlgeformt aber 15 , 1 , 5 cm das kann ich mir wie schlecht interpretieren dass wir eigentlich wohlgeformtesten in dem Fall aber es gibt noch andere Möglichkeiten Dinge die zwar zulässig aber nicht wohlgeformt sind und da kommen wir dann noch mal kurz darauf zu sprechen weil dann wieder ein Punkt wo ich dann tatsächlich auch Fehler macht ok aber das ist nur quasi informelle Definition ist muss sich auch hier muss diese ganze Sache formal kommen entsprechend
interpretiert davon nichts an also eine Karte der Interpretation im Gegensatz zu einfachen Interpretation für ein Vokabular V das ist mir einfach Interpretation für das Vokabular V vereinigt mit dem er die Vokabular wobei diese RDF Interpretation der folgende Bedingungen erfüllen müssen des kommt belastet mit denen die zusätzlich noch erfüllt werden ok schauen uns die dabei auch mal an die sie erst mal immer sehr kompliziert aus diesen sich dann aber doch relativ einfach also auch schon mal anders geht es darum das X jetzt aus der Menge der Properties ist und zwar genau dann wenn das Tupel X und es Property unter der Property interpretiert innerhalb der Extensions ist es werde RDF Vokabulars Verderbtheit das heißt letztendlich auch der gibt es vom Typ Property ist dann ist X genau aus der Menge das ist die die festlegen also werden von hinten dran waren sie quasi die die Interpretation des ganzen die zulässig ist nicht ganz genau wenn x vom Typ Robert ist dann ist es auf jeden Fall der Menge der Properties das ist das was das ist also diesen und unter Wasser steht zu sein obwohl die genau dann wenn es mit der durch Property bezeichneten Soße über die Erde ist teilt Property Verbund also das was ich gehört auch ein bisschen einfach von Worten versucht hat zu sagen dass so kommt man dann über das wird automatisch dazu dass jeder der Interpretation oder für jeder der Interpretation gilt dass die Menge der Properties mit Teilmenge ist eine der großen aber dass er das ist für uns jetzt ok also damit aber schon festgelegt was es Property , das entsprechend genau auch vor als RDF Interpretation als nächstes schauen wir uns liberaler und zwar unterscheiden ja wohlgeformte und nicht wohlgeformte wird aber alle also wenn jetzt und sollte da war es und dann ist das vom Typ bei der XML mit Aral Frau enthalten ist das ein wohlgeformtes XML daran dass dann wird jetzt über die Interpretationsfunktion IL kaum diesen wird dabei genau der XML wird vom 1. zugeordnet also das was hier Hochkommata dann entsprechend drinnen steht und das ist dann auch Teile von 11 auf dem Wassermann ganz unten auf dem aber noch die Interpretation stehen ist das Ganze ein Modell nicht genau dann wenn die Interpretation von erst als aber tatsächlich in der jetzt in der Extension das Properties Zeit ist das heißt nicht dass wir von besteht tatsächlich vom Typ wird aber ist also das ist jetzt endlich doppelt gemoppelt aber auch formal in dem Fall notwendig da muss noch unterscheiden wenn das ist kein wohlgeformtes wird ist dann ist es auch nicht in dieser Menge V und dann kriegen wir entsprechend dann auch noch Probleme und nicht wohlgeformtes liegt daran dass es genau dann wenn das jetzt nicht aber alle anderen der Verträge machen auch ein Beispiel zu das ist es ein bisschen unklar und mir gefällt die Definition auch nicht allzu gut aber ich will zeigen dass wir das macht dann entsprechend brauch neben dem jetzt hier festgelegt haben was ist jetzt genau neuen Property was ist jetzt genau mit der Wahl und wie funktioniert die Interpretation dieses hat da gibt es noch zusätzlich das gibt es auch bei der Logik Bereiche von Axiomen und hier gibt dann war er der so genannte axiomatische tritt die war sein müssen für die Interpretation ergibt eine ganze Liste die sie normalerweise also aus und die gelten hat für die sagen dass das was die auf der alles 3. von Sklaven die Nachricht gelesen und die sagen nichts anderes aus als alles was hier als Subjekt steht das ist vom Typ Properties also teilte das es entkoppelt stellt das es Properties Prädikat dass es Properties Objektes operativ Horst Rest welche und so weiter also nichts anderes also der wird nur jetzt Ressourcen auch die speziellen RDF wurde zugeordnet sind die als der stehen die werden als Property interpretiert das genau das sagen dies axiomatischen tritt und ich das beachte dass das alles vorbei ist und man möchte ich noch gar nicht interpretieren kann ich schon sagen was eine RDF Folgerung ist nämlich als ein Graph die zwar erfolgt ein Graph die eigens genau dann wenn die BRD Interpretation über gerade kennen gelernt haben die Modelle von 1 ist auch wieder Modell von die 2 also zusammenfassen was wir brauchen jetzt oder was vorbei RDF zusätzlich mit China genommen haben um das Vokabular verstehen zu können müssen wissen was eine Property ist müssen wissen was ein vitales das haben festgelegt durch die Erweiterung unsere Interpretationsfunktion und wir haben wir noch diese Erweiterung durch axiomatische Tripel dass Teile des Vokabulars das man noch zur Verfügung haben als Property interpretiert werden dass selbst eine eingeschränkte keine komplette kommen Semantik oder Interpretation dass es mich wenn man es genau betrachtet so genannte intentionale Semantik und es gibt dazu noch eine Extension alle Semantik die beispielsweise noch mehr sagt was denn jetzt quasi ein ein ein anderes Rest oder sowas quasi in Bezug auf eine Liste definiert also die Eigenschaften einer Liste die aufgebaut ist das haben wir eigentlich auch nur auf dem informellen der wird uns angesehen und das werden wir jetzt logisch nicht noch nochmal quasi in Form einer extensiven als man festlegen sondern wir bleiben auf diesem niedrigen Level der intensionalen Semantik blieben nur fest dass es Property was ist eine wie andere Bestandteile des Vokabulars als Property oder als Vokabular definiert mehr brauchen wir dazu nicht das andere nämlich genau jetzt auch auf dieselbe Art und Weise festzulegen was ist wieder auf die aufgebaut nicht ist das ist ziemlich weit führen und das ist relativ kompliziert und wurde auch den Rahmen sprengen weil wir noch lange Liste aber von Interpretationsfunktion und Beispiel an müssten um das die vollständig Haus das hier also nur ein intentionales ein gutes wissen wir was eine einfache Interpretation des eines Graphen und wir wissen was eine RDF Interpretation eines RDF Graphen ist es ganz natürlich sei dass er die Festwochen Vokabular noch mit kommt kommt meistens mit dazu bin ich mich eigenen Datentypen Klassen und Klassen Zusammenhänge definiert haben
also ist es Interpretation müssen uns noch Problem dann ist klar kommt jetzt noch zu dem ursprünglichen
Vokabular das von uns schon angeschaut haben noch zusätzlich das er 1. Vokabular dazu war ich falsch geschrieben hat das Vokabulars hat das Vokabular V ist und da kommen dann so Sachen dazu Domain und wenn eine Resorts nochmal gerade Bilddatei class Cluster Property usw. als ganz Bestandteile schon was ich dazu brauch also was zuvor noch nicht hatten auf der einen Seite gebrauchen Klassen Bezeichner um all dies als als Ressource beispielsweise dazu auszuweisen oder als und bietet das auszuweisen oder Klassen bezeichnet zu kennzeichnen Gebrauch Property wohl ist für viele Gegenstand und wir Gegenstand Wertebereich und Quell und sie müssen hierarchische Beziehungen zwischen Klassen von zwischen Properties noch werden die festlegen können ok 1. Unterschied zu den normalen Erdölvorkommen war dass wir betrachten hat jetzt nicht nur Instanzen sondern wir betrachten Klassen und Instanzen also terminologisch das Modell plus noch als nationales Modell und deshalb müssen wir irgendwie feststellen was wird schon etwas dazu welche Instanzen Klasse und das macht man normalerweise beim
sogenannte Klassen Extensions Funktion also die Extensions der Klasse sind eigentlich die einst als Mitglieder die Instanzen der Klasse dazu brauchen wir dann eine Klassen Extensions Funktionen die Ziele der Klasse und Experten Extensions und die macht nichts anderes als setzt hier eine Ressource eine Menge von Ressourcen zu zuvor ist es dann wird letztendlich so dass die eine Seite dann immer die Resourcen Klasse sein muss auf der anderen Seite stehen dann in der Regel Instanz oder aber auch Klassen weil man natürlich auch ist die Möglichkeit Klassen von von wiederum Klassen aufzubauen ok und wie sieht jetzt haben diese Extensions war Extensions Funktionen aus die Klassen Extensions Funktionen der Klasse y die enthält jetzt genau diejenigen Elemente X die genau vom Typ y sind und das ist das Problem XY waren Element ist der Extensions das Properties EFTA was so viel gelesen wird das es einfacher zu lesen wenn ich sag X ist vom Typ y dazu braucht noch eine Interpretationsfunktion oder auch dann noch die Menge der Klassen gebraucht natürlich noch mit dazu und so wird das ist die Klassen tion eigentlich die Ziele und die enthält jetzt alle Mitglieder einer bestimmten oder enthält alle Klassen genau das ist das tatsächlich alle Klassen und die Extensions Funktionen von er der S-Klasse weil alle Klassen sind auf und es ist klar dass die bilden dann und jetzt ist die X Extensions der speziell oder die Erde ist klar ist auch für kompliziert aber es ist jetzt in der ganzen Klasse die als Soßen und der als Menge der PUK ist ok also Klassen Extensions Funktionen oben und und wenn der Klasse so und jetzt können wir hier können versuchen das ganze entsprechend noch zu interpretieren also jetzt die die Karte ist es Interpretationsfunktion bei dem ursprünglichen Vokabular das Vorhaben noch dass er das Vokabular hinzufügen müssen das ist jetzt nun eine Art der Interpretation für die das gemeinsame Vokabular für das ganze Reihe zusätzliche Bedingungen gelten und die müssen jetzt versuchen daher nach runter zu lesen und zu verstehen ok die 1. eigentlich auch schon erklärt wieso es ist vom Typ ist es Resorts also klar also meine ist aus diesem nichts anderes als die Klassen Expansion der Klasse Wiesos alles ist so aus jedem sowas ist vom Typ werde es bis zum 2. steht auch unten drunter wenn man liest dass jedes und und jedes wohlgeformte getötet ist vom Typ werde es wird aber als also die Menge vor und die wir hier haben die ist genau und die Klassen Extensions der Männer oder der Properties es wird aber als die Stichprobe doch dass der Klasse ist daran dass auch über durcheinander vorlesen muss kompliziert genug also als 1. erklärt was ist eine aus was es eigentlich gerade jetzt endlich was Bootsklassen Gesichtspunkten und anschauen ok nächster Punkt der kommt nach jetzt aus und wird auch als das und weil ich für die Properties die müssen festgelegt werden die eigentlich letztendlich noch einfacher können versuchen das zu lesen drittens würde dann sagen was bedeutet dumm und viertens würde sagen was bedeutet also kann man so liegen gelesen gibt es am ist jetzt hier in dem Fall dass Property Y ist die Grundmenge von x und dann haben wir das zu blöd ist dass das Trio u. v. X das dahinter steht und dann kann man natürlich sagen dass u. a. auf jeden Fall aus der Grundmenge von x ist von Y das hab ich das richtig lesen Versuchsaufbau vor ihrem also das tut XY dass das Element der Extensions und um was soviel heißt es gibt es gehört oder die die Domäne von x ist y x ist das Produkt dann haben wir dahinter ein Tupel stehen nicht von Frau die der Extensions dieses Properties x stehen und dann kann man sagen Up das gehört auf jeden Fall zu Domäne von hier y UNO-Resolution London von glaub ich werde mich jetzt ist zwar richtig gesagt ist das alles klar oder muss ich noch mal richtig sein nicht so noch zu sagen dass es wirklich steht Problem des muss immer ständig das interpretieren und dann versuchen noch mal richtig rauszukriegen also x ist die Domain von Y hab ich das ist richtig gesagt geht hat die Domain und jetzt ist richtig gesorgt und Y ist in dem Fall nix ist das Property Quatsch anders funktioniert x ist das Property und Y ist ein entsprechende Domänen das 3. dass jeder stehen würde das wäre x werde desto mehr y also hat die Domain und dann haben wir hier ein weiteres Drittel der würde dann stimmt ruht gibt es Frau und u. gewürzt quasi die Domain und Frau gehört dann das fränkische und dann steht als letztes ganz einfach da das gut Leben zurücklassen Extensions von Y wird und 1500 werden sagt war Domäne von war eine das hat es noch mal wird sich das immer wieder also der der haben war klar und einfach und das war das eine tritt dann haben wir das nächste tritt . stehen u. a. Gefahr ob und was fordern daraus schlussfolgern ist klar dass nur quasi Element ist aus der Klassen Extensions von Y also das ist das was unter anderem steht das nur dass jeder wird zur und umgekehrt ist es genauso mit mir also wenn wir jetzt hier stehen würde es für das wünsch
y und wird hier wieder 5 von dann ist natürlich vo Element von Y als Frau entspricht das steht hier in der Zeit für das letztendlich doch also gesungen und interpretiert ist X und Y Durchbruch und die Erde ist desto mehr oder das French verbunden und verbindet das Property X die sonst von Frau und dann ist hoch vom Typ y beziehungsweise Frau auch vom Typ zu kompliziert ausgedrückt aber letztendlich wirklich nur ganz einfache Geschichte ok ja Klassen der wirkende daran was noch von auf dem Jesus mit alle Domänen schossen selbst noch fehlt sind Klassen und koppelt die Hierarchie fangen wir an mit dem Property Hierarchien dass wir wieder interessant lesen müssen und zwar mit mir was man wirklich hatte in der 1. Vorlesung sollte sich noch dreimal war auf 2 langen fehlerhafte Interpretationen der SAP Property und der Zeit klares Eigenschaften dort stand dass die reflexiv werden ist aber tatsächlich nicht der Fall die werden hier als reflexiv definiert der mittlerweile in der Literatur beides gefunden und hat mich drauf gar liegt aber ich macht das so wieder Pascal jetzt da das gemacht aber ich mache das also als reflexives Property dass man dann auch noch mal treffen bei Auel war und ist so klar und Property definitiv und in allen Fällen als reflexiv der fixiert bedeute bedeutet dass der Klasse A oder Property immer so Properties von sich selbst und mit was auch immer so Klasse von sich selbst ist also reflexiv muss hier gelten stand der 4. Vorlesung auf Folien das wäre irreflexiv und das ist also falsch das müssen Sie dann vergessen und das entsprechende für ok was steht da jetzt also dort wo steht nichts anderes dort das jetzt hier dass er der 1. Probe die auf das verbindet jede Property mit sich selbst als ist es reflektiert und bildet auch ist transitiv in dem Sinne Beispiel dann auch noch mal dann weiter sehr gut und sechstens an was war aber noch stehen also wenn jetzt gibt es so operativ von Y ist aus so kann man es wesentlich einfacher lesen dann sind natürlich beides Properties also X und Y sind und das ist klar dass die Menge X Teilmenge ist oder dass das Netzteil ist von von Y weil es 30. Einsatz Properties von sich aus als letztes noch dort stehen wenn x eine Klasse ist dann muss es auch Unterklasse der Klasse alle Ressourcen sollen dass es auch irgendwie war zuletzt ist Core Unterklasse von Ressorts muss genau dann wenn es tatsächlich eine Klasse also der Klasse ist eine Resort sinnlos in der Klasse bis zur Klasse einer das aus das hatten wir ja Modell das von meinem Guthaben für hat es auch gesehen dass es aber leider noch nicht alles ist geht man sich der 2. seltsam was für sagt Robert und schon angekommen wird festgelegt was das mit Klasse kommt natürlich dann so dass Beziehungen so Klassen Beziehung wird gilt dasselbe wie für Property Beziehungen nicht also wenn x und y subclass in Beziehung stehen sind X und Y natürlich Klassen und die Klassen Extensions von x ist Teil der Klassen Extensions von Y also genauso viel und für das zur Gruppe wieder in Gegensatz zur vierten Vorlesung auf die so dass ist ja reflexiv und transitiv transitiv hatten das irgendwie auch entsprechend richtig interpretiert und das bezieht sich jetzt hier wieder auf Container und andere Klassen also jetzt das Container Beispiel kompatibel dass sie es auch so Properties von war damals also quasi dann dass das Oberhaupt Property oder super Property dass es darum geht die Teil eines kommt es zu sein oder einer Klasse einer eine Aufzählung Klasse und dann haben wir noch am x ein Datentyp ist dann aber ist das auch auf jeden Fall so Klasse vom wird aber also wenn jetzt eben zur Klassen Extensions hat ist derzeit gehört es auch Subklasse von Literaten es kann man sich diese ganzen Sachen natürlichen komplett merken das Ganze natürlich auch dann dazu gedacht dass man es irgendwann mal automatisch verarbeitet jetzt kommen noch zu Erde ist es genauso wie bei der der Dinge dazu die jetzt nicht in dieser Art und Weise ausdrücken kann sondern als axiomatische Stripper ausdrücken und das werden noch mal wesentlich mehr also sind so klein dass sie kaum lesen können jetzt noch vorbei werde es dazu kommen sie sind aber relativ einfach zu lesen sondern 2 Gruppen oben und unten einmal wird hier gesagt haben das tritt mit dem Prädikat vom Bund unterkommen tritt mit dem Prädikat und zwar mit nur gesagt dass für die Domain wieso hat das dumme die Domain Property hat und so weiter und so fort aber wieder Properties stehen und dazu oder was ist werden um was es dann werden wir das wird ja einfach festgelegt mit diesem 1. axiomatischen tritt dann nächsten wird einiges festgelegt für jetzt wieder Aufzählung Stephen also hier Containern Beispiel Properties und ich ist noch für die Liberalen und auch solche Dinge die auch uns aber nicht exakt dann noch mal angucken die sind dann relativ wichtig wenn man dann tatsächlich und dann geht automatisch Schlussfolgerungen ziehen zu wollen oder die Korrektheit und Konsistenz von einem des Grafen Machtzuwachs also was es mit der dass es dazu kommen dass das alles was mit dem werde das Vokabular dazu wurde der bezüglich der Klassen neu eingeführt nämlich die Menge der Klassen die wurde dann von Klassen Extensions Funktionen wurde der Zusammenhang zwischen Klassen und Mitglieder von Klassen die aufgezeigt und dazu wird eine ganze Reihe von speziellen Interpretation oder Bedingungen die an Erde hatte es Interpretationen gestellt werden müssen damit diese erfüllt sind oder ein Modell bilden gestellt dass man diese 1 bis 8 Clustern auf diese axiomatischen trippelt und das ganze zusammen
gezählt ergibt dann nichts anderes als jetzt die Definition Wangen folgt ein Graph geht es war er die 1. aus einem Graf die eigens nämlich dann wenn die hat es Interpretation die Modelle von 1 ist auch Modell von D2 ist schon nicht möglich da das ist ja alles schön und gut aber das ist wirklich zu implementieren und für jede Interpretation ab zu prüfen ob zu den jetzt tatsächlich mit der gültige oder oder einer der es Interpretation ist oder nicht das ist ja relativ groß werden muss man das anders machen es gibt ja auch in der Aussagenlogik oder in der Prädikatenlogik wesentlich einfachere mit dem ich solche Schlussfolgerungen durchführen kann und das ganz die Abkürzung trägt man nicht macht den Aussagen Prädikatenlogik ist dass man auch diese ganze Semantik unterbricht auf die Ebene der Syntax das heißt syntaktische Regeln eingeführt Schlussfolgerung Sri werden also eigentlich sowieso ganz ursprünglich die alten Griechen mit den Syllogismen gemacht haben es gibt eine Schlussfolgerung Szene kann ich syntaktischen und einfach anwenden und steckt Semantik drin dass diese Schlussfolgerung Serena tatsächlich auch gelten das muss sich in der Regel erst beweisen dass sparen wir uns hier aber aber es gibt einfach Schlussfolgerung zu jetzt auch
für die 1. diese hat für das Folgerungen und die sind dann wenn die angewiesen sind in der Krypta gewesen ist wesentlich
einfacher zu benutzen und auch für uns dann tatsächlich vom vom handhabbar also es geht hier drum modelltheoretisch an der die beschreibt das Verhalten analoge bezüglich korrekten Schlussfolgerungen aber wirklich anwenden möchte algorithmisch anwenden möchte dann ist das relativ schwierig dass es dafür nicht unbedingt der als macht um mit Hilfe der Modell tierischen Semantik zu zeigen dass Graf aus anderen folgt das aus die 1 die 2 folgt müssen normalerweise in der Semantik alle werde es Interpretationen betrachtet werden das zu vermeiden was ich gerade gesagt dass er hat man versucht Verfahren zu entwickeln Schlussfolgerung Verfahren die jetzt diese Gültigkeit syntaktisch entscheiden können und die Arbeiten letztendlich nur auf den Sitzen der Logik oder auf die Interpretation der Welt mühsam der definiert haben zurückzugreifen aber es ist natürlich klar dass diese Verfahren diese Schlussfolgerung Sri die müssen vorerst bewiesen werden Korrektheit muss bewiesen werden und das heißt die Korrektheit beweisen von muss man muss zeigen dass die operationale Semantik in dem Fall korrekt ist das heißt die Resultate des algorithmischen Verfahrens zu müssen mit der modelltheoretischen Semantik übereinstimmen das Konto und sprach in der Logik für das sicherlich schon mal gesehen wird durch Reduktion Serena als Ableitungsregeln und genau das können wir dann auch für alte von der es und zwar geht es darum dass ich jetzt hier die Menge oder die setzte es eines ist es dass die die über dem - stehen das ist die sind in der Menge der bekannten und gültigen Aussagen und daraus kann gefolgert werden wie der Satz ist natürlich stimmt so was nicht allgemein ich muss natürlich davon die Korrektheit erstmals prüfen dass ein solcher Satz gilt aber solche auf Deduktion aufgebaut mit denen die man dann auch Deduktion Kalkül sollen wir zu uns Kalkül dass es auch für werde von der DFS aufgestellt worden und damit man damit arbeitet was ich woraus herleiten kann ohne jetzt endlich Interpretationen zu betrachten und damit kann ich dann auch letztendlich und Schlussfolgerungen Erde von es auf syntaktischer Art
und Weise sehr schnell aus dem dazu brauchen wir natürlich dass man allgemeine Notations regelt wie die Richtung solche des Ableitungsregeln natürlich hab ich wieder Dinge die über dem - und unter dem Strich stehen also um steht das ist die Voraussetzung und besteht aus folgt daraus und komm ich muss natürlich Boris oder einsetzen können also A und B das in unserem Fall beliebige Juristin Drittel erstmals in der Mitte stehen können an der Stelle des Prädikats dann hab ich mir Knoten wenn ich jetzt mal mit anders kommen Doppelpunkt dazu dass es ein bisschen angelehnt an unsere Wortes Syntax dann brauche ich noch auf für das Subjekt bestimmte Bezeichner nämlich von Frauen ich jetzt hier für URIs lenkt Notes oder die ist jetzt hier für an der Stelle des Subjekts stehen können dann mit Areale das wird es wird beliebiges wird da und dann brauche ich auch noch für das Objekt Buchstaben das werden X und Y können wenn Sie das ist und anwendet kann man es relativ einfach unterscheiden so zu wieder fürchterlich kompliziert am XY bestimmt für das Objekt und zwar können das ein URIs von Nord oder auch wieder alle Drittel an der Stelle des und wird so und jetzt können wir Regeln aufstellen einmal für einfache Folgerungen ein die auf einfache Interpretationen basieren für die Folgerungen die auf der Interpretationen basieren und für Erde des in Folgerungen die auf der es Interpretation als einfache Verfolgung diese noch relativ einfach da kann ich nicht allzu viel machen wir hatten ja auch gesagt es relativ schwer konsistenten Graphen da tatsächlich aufzubauen
und deshalb gibt es nur eigentlich 2 einfache Ableitungsregeln für einfache Folgerungen die hier mal notiert sind und zwar aus uns ankucken 1. Regel also die Regeln sind immer benannt das sind immer die kurze - auf der rechten Seite stehen es 1 und ist zwar dass es für einfache Folgerung 1 Einfache Folgerung zwar und wenn ich jetzt irgend ein Drittel aber das besteht aus Subjekt Prädikat Objekt u. bei der von Frau von Subjekt XY-Bande Objekt A A und B wahr werden die Prädikat dann kann ich daraus auf jeden Fall immer herleiten einen Graphen der an der Stelle des Subjekts oder aus dem anstelle des Objekts einen Knoten stehen hat was ich da mache ist nichts anderes als sicher weitere dem Grafen durch einen Knoten und der kann als Versuch der oder Objekt vor vorkommt einfach gesagt auseinandersetzt Graphen ein Teil der vorkommen eines bestimmten ist durch den leeren Knoten einfache Vorbedingungen ist der Knoten der Lehre darf natürlich noch nirgendwo anders benutzt worden sein sonst dichte als gebunden und darf also nur irgendwelche frei Knoten neue mit einfügen und dann lässt sich zeigen müssen wir jetzt machen wir nicht aber der Satz der gezeigt werden würde ist das ein Graph die 2 einfach aus einem Kraft die einst folgte die eigens mit Hilfe der wenn es ein und ist zwar zu einem Graf die einst - ergänzt werden kann also Mitarbeitern den Grafen die eigens mit Hilfe dieser Regeln die neue Lehre Knoten mit einsetzen und zwar so dass die zwar das ist der Kraft der geschlussfolgert werden soll die eines - Gewalt erweiterten Graphen dann tatsächlich enthalten ist wenig das Kriege mit diesen Erweiterungs dann hab ich gezeigt dass die zwar einfach aus die die einst von ist es noch nicht allzu viel zu kompliziert wenn sich das dann auch
in der Übung angucken kann man dann zeigen dass man quasi die 2 hier eines kann weil man nämlich Kraft die einst so weit erweitern kann dass man ein Graph bauen kann von den der Graf die zwar tatsächlich ein Teil Darstellung als komplizierte sieht es nicht aus aber man ersetzt dann halt nur Teile des Grafen durch irgendwelche oder aber gesetzt die durch ihre Knoten beziehungsweise erweitert Knoten mit bereits vorhandenen Prädikaten die man hier mir wird da letztendlich nicht gemacht aber aber da können wir noch
nicht allzu viel machen nicht noch vor da können wir wirklich nur machen man sitzt der entsprechenden Stelle des Subjekts oder anstelle des Objekts Knoten reinsetzen und kommen der Lehre Knoten kann auch das ist das Besondere ich anstelle eines wird dabei als gesetzt nochmal reale
dürfen immer nur durch neue ihre
Knoten ersetzt werden aber das war am Wochenende das war die einfache Forderungsrechte also mit 2 bis 4 1 bis 2 mit dem ich durch einfache Folgerung machen kann um RDF Folgerungen quasi aufzustellen das heißt ich möchte wiederum in Kraft die 2 lästig sich und außer Kraft die Einzelheiten und so muss ich dann wieder muss aus dem Kraft die eigens mit Hilfe dieser Ableitungsregeln Graf wieder erweitern oder einschränken sodass die 2. via rauskommt und da hab ich folgende Regeln ich abarbeiten kann das erste habe die FAX dass es eine axiomatische Regel besagt nichts anderes das sich aus nichts als und - steht ja auch nicht immer ein genanntes axiomatische Street ein axiomatische Street u. a. mit derlei kann axiomatische 3. gesagt die müssen ja immer war seien für die Erde Folgerung beziehungsweise auch der Schlussfolgerungen mit kann ich also stets Graf Arbeit das nächste ist die Quelle die Rede und die Besorgtheit das liberale durch anderweitig oder nicht anderweitig gebundene Lehre Knoten ersetzt werden können also mit der die Regel kann ich kann ein Wahl dass oben als Objekt steht durch einen Knoten ist auch nicht viel anders als jetzt diese Geschichte aus S 1 aber bezieht sich jetzt speziell auf steht aber alle die bei ja dann hat das Vokabular explizit auch mit der nächste Ableitungsregeln für jedes trippelt Prädikat kann abgeleitet werden dass es eine Entität aus der Klasse der Properties ist also der jedes 3. u. a. y als für das Property in der Mitte und da kann man natürlich daraus ableiten dass auch vom Produkt ist heißt mit ganz einfache Sache des ist die Erde F 1 String genauso können wir ableiten dass aus dem Tritt u. a. L eine da war alles und quasi war vorher wobei sind oder genau und wobei über die die Rede zuvor quasi dieser Lehre Knoten zugewiesen ist dann können wir sagen dass vom Typ mit der Wahl des 6 nicht auch alle so dass es wieder kompliziert der u. a. wird durch die Regel die Lehre Knoten quasi zugewiesen und und dann können wir sagen dass natürlich vom Typ daran RDF Folgerung wir das und die 4 die reichen schon mal aus die benutzen kann um jetzt sowieso Herleitung Ess-Regel anzugeben und zwar der Kraft 2 folgt er der von der Erde erfolgt außer Kraft die eigens genau dann wenn es einen Graphen die einst - gibt viele und mit Hilfe der Regeln RDF AX IGF-1 111 2 geleitet werden kann aus dem gibt es war einfach folgt also einfach folgt heißt wieder dass man dann wieder Weiterarbeit kann mit dem Erweiterungs Street ist ein ist zwar um zu zeigen dass auch tatsächlich einfach folgt also das ist es ja dann schon mit zweistufige Herleitung erst werde er Ableitungsregeln anwenden dann kommen die einfache Ableitungsregeln und sie können sich vorstellen das ganze tatsächlich auch noch für die das machen wollen dass wir auch noch einen ganzen Satz von der es aber
dreifenstrigen brauchen Schlussfolgerungen die 1. sind natürlich so aus dass ich wieder axiomatische tritt er der fest mit ableiten kann dann das nächste sieht so aus dass ich eben auch diese gilt die Regel für die liberale umdrehen kann also bin ich vorher mal eine derweil einen Knoten zugewiesen habe dann kann ich entsprechend kommen die Umstellung wieder machen kann ein neues 3. nochmal Film nochmal Uhr 11 also auch kein Problem die nächste bildet wiederum so aus dass ich jedenfalls jetzt ein Drittel haben a. wobei allein ungetrübtes liberale darstellt und durch die Anwendung der die Regel vorher mit zugewiesen worden ist laut darstellt dann ist der in Falle dann ein Sitara dann
gibt's entsprechend noch ob die Einschränkung für und wenn Stress ist auch klar wenn ich angegeben habe das aber war die Domain X hat und ich hab beim Eintritt u. a. y dann bist du vom Typ x kann nicht genau so kann ich das mit dem neuen machen wenn ich das hier habe das aber wenn x besitzt und ich habe das Problem u. a. y dann kann ich sagen dass y x dann also Domänen und Mensch kann nicht ableiten zudem ist alles wie eine so außer sich aber die mittels Trendbüro Abwechslung kann man natürlich sagen das Buch natürlich ein so Service also von das Subjekt und das auch das Objekt das die X eine Ressource ist es so weit so gut ich muss ich noch die Klassen und koppelt Hierarchie mit miteinbeziehen nämlich haben wir auf der 1. Seite am Dienstag Properties haben war einmal hier stehen der 5 was haben wir da drin stehen ganz einer von lesen versuchen wir dass man so oder so wird hier von Frau Forrester Property von x daraus folgt dass unsere ist das ist ganz einfach die Transitivität genau dann nächsten der nächste drunter der für 6 waren war u. ist vom Typ Property was kann ich daraus ableiten da kann ich davon ableiten dass USA Property von sich selbst ist das ist also die Reflexivität dir zur Anwendung gebracht so und jetzt kommt was mit dem Ober Team nicht aber so operativ und wie und ich habe das Dritte u. a. y dann kann ich anstelle von Art von diesen sah Property auch dessen super koppelt oder Obergruppe die schreiben kann sagen dass u. die y als 3. existiert sie sehen also ich kann nur jedem beliebigen Graphen genauso was kennengelernt haben als völlig versucht haben in der Klauseln zu daß und wie kann man die Nummer 2 wichtigen findet kann man quasi eine neue dafür schreiben und einsetzen und erweitert somit dann letztendlich seinen Kraft genauso funktioniert auch so dass ich hab hier oben drüber wieder so so Klassen stehen und zwar was wir gemacht verstehen u. ist vom Typ Class und daraus folgt dann dass natürlich dieser Klasse eine Ressource ist also auch einfach also jede Klasse ist ebenso wie das eine wieso sollte er der es neue aus Hannover darstellen Gutes zur Klasse von X und Frau ist vom Typ u. dann ist natürlich auch Frau vom Typ der Oberklasse also aus vom Typ ist er der ist die Chance das noch mal hohes vom Typ werde der S-Klasse da ist natürlich auch so Klasse von wo das ist also die Reflexivität und das letzte wird dann immer die Transitivität 2 Uhr Klassen von Frau Kaufhaus so dass daraus folgt transitiv muss natürlich auch zur Klasse von der CSU bei mittels noch bezüglich des Containers Regeln das nämlich immer gesagt Containern Beispiel Property also bin ich ein Container welche Property habe dann ist das ein so Property von war aber auch schon kennen gelernt und dann haben wir jetzt hier noch u. vom Typ Datei ist es das subclass aber auch von das sind sämtliche ab Leitungs die sich letztendlich auch mit der der 1. oder für werde es brauche um die Erde ist ist Schlussfolgerung zu regeln werden Sie feststellen zu können es gar nicht das natürliche nutzen um quasi Konsistenz irgendwie zu schlussfolgern oder herauszufinden also um aus gegebenem ein ein Problem ist dass sich aus dem gegebenen Konsistenz Graphen dann quasi jedem beliebigen Graphen schlussfolgern kann mit Hilfe dieser dass man sich natürlich nicht die Frage ist jetzt was ist jetzt genau Konsistenz Konsistenz heißt also es gibt keine Interpretation die für die der Graf nicht interpretieren tatsächlich war es allerdings hab ich auch mit der ist mir sehr eingeschränkt Möglichkeit zur Erzeugung von Inkonsistenzen und eine Möglichkeit die Erzeugung von Inkonsistenzen das funktioniert mit Hilfe dieser XML Datentypen ist auch bekannt dass bei haben XML Clash und da gibt es ein schönes Beispiel dazu nicht beispielsweise dieses Jahr wenn ich sage hat hier hat zumal das Property mit dem Mensch der Verhalten und ich macht mit der der Instantiierung einer hat die größte Bemerkung die hat jetzt einen bestimmten zwar nicht ins Smalley für böse Bemerkungen wenn nicht so reinschreiben dann ist das wie feststellen müssen keine wohlgeformtes XML war dabei ist warum das keinen wohlgeformtes 6 dass zumindest relativ somit nicht also das interessiert überhaupt nicht Opels Anführungszeichen stehen oder nicht innerhalb dieser Anführungszeichen jetzt steht zweimal die geklammert zufällt irgendwann diese diese oder spitze Klammern zu fehlt diese Spitze Klammer auf und dementsprechend gilt das Gegenstück weil die glauben dass mit Begrenzung zumindest in diesem Sinne werden mit kommen sich dass man das steht noch mal das so auch entsprechend Buch beziehungsweise auch noch mal Netz besteht genau dieses Beispiel drin und das Problem sei dass es keine Interpretation der für das beide gleichzeitig dann tatsächlich was muss man sich noch mal was ist noch
sehr genau was es werde es Schlussfolgerung nämlich ein Graph die 2 das Volk außer Kraft die einst das muss ich das dreistufig machen nicht einmal wenn es ein Grafen die entspricht der aus die eigens mit Hilfe der Rebellen haben nichts kommen sämtliche festzulegen eigentliche von muss 211 Regeln hergeleitet werden kann also RDF und RSS-Reader sodass die 2 aus G 1 einfach folgt oder die eigens einen XML Clash enthält wenn ein solcher XML gleich enthalten ist das konsistentes kann ich immer in Kraftraum schlussfolgern weitaus was falschen kann ich da alles Mögliche schlussfolgern dass es das Problem aus das also dieses dieser 2. Teil ist quasi nur der Vollständigkeit runter den bräuchte man eigentlich nicht wirklich mitarbeiten will gibt aber an dass man quasi aus einem konsistenten Graphen alles voll kann und deshalb entsprechend immer vorsichtig sein sollte dass man als Ausgangsbasis zum schlussfolgern jetzt hier dann kann es nicht ersparen kommen
Sommer kurz gucken Regeln für externe Datentypen die hier noch kommen aber das ist letztendlich Gott sei Dank nur sehr sehr wenig externe Daten für die können aber der ist derzeit charakterisiert werden die Funktionsweise was hinter diesen Datentyp steht und ob da irgendwelche Zusammenhänge bestehen das quasi Tausend Gramm ein Kilogramm sind oder ähnliche Dinge die wir natürlich für externe Datentypen ist nicht immer der ist man die entsprechend mit einem eingebracht und das Geld nur ein paar einfache Ableitungsregeln nicht beispielsweise wenn die von bestimmten die einen Erde ist der Zartheit ist das ein Datentyp ist und man hat wo das Drittel u. a. auch dann kommt hier sind daher mit dem Datentypen des geht dann ist kann ich da jedes Mal irgendwie quasi sagen also wenn es das derweil gibt und und wenn das ein wohlgeformtesten gibt es mittlerweile ist dann kann ich auch auf die Existenz irgendeine Resorts schließen die genau von diesem Typ bis und endlich diesen Datentyp nicht eingeführt und nicht auf die Wiese die Existenz eines ausschließen kann kann ich dafür jederzeit einen Knoten der kein wurde mir das Einblenden und einführen der genau von diesem Typ mit dem kann ich dann weiter irgendwas natürlich dann macht dann gibt es noch das Problem dass ich wenn ich Datentypen verwendet unterschiedliche Datentypen dasselbe aussagen können das ist nicht das komplizierteste Problem also das so wird Typen von Datenbereichen sich überlappen da enthält beispielsweise auch die Zahl 15 als Feature Datentyp und da muss ich natürlich irgendwie sagen können dass 2 verschiedene Elemente die zu unterschiedlichen Datentyp haben dass die miteinander übereinstimmen und dazu braucht man diese Regel die sagt dass die war der Datei ist und die Welt und wenn man dann eben Datentypen hat die tatsächlich das selber ausdrücken aber unterschiedlich sind dann kann ich das entsprechend aus trippelte sagt das Buch quasi mittlerweile von dem Datentyp zugewiesen bekommt dann kann ich das natürlich noch mal schreiben entsprechend dann mit den Daten für die wobei es mit Datentyp die genau dasselbe sein muss wie mit Daten also da noch mal externe Semantik mit rein das ist schon eine so schöne Rede aber braucht man ab und dann auch noch da und der Wertebereich eines Datentyps des die Bereich des Datentyps liegt wieder Rezension alles an die kommt von außen dann kann ich auch diese Regel verwenden das ich sagen kann das natürlich so dass es so weit so gut damit kann ich dann tatsächlich ist der DFS schlussfolgern dass der noch vor mir Kleinigkeiten die war allerdings jetzt hier für unsere
Betrachtung nicht genau brauchen oder nicht unbedingt brauchen die Grenzen letztendlich liegen dort hatte
ich schon erwähnt dass nicht nur eine intensionale Semantik angegeben haben die angegebene intensionale Semantik die ist nicht die einzige sinnvolle Stimmen Semantik das ist heute ein Standard Semantik die auf die man sich wird auf die sich mehrere geeinigt haben entsprechend die den dann zu benutzen und andere Semantiken können noch strengere Anforderungen stellen braucht man dann noch mehr Regeln für die Interpretation das heißt da brauchen wir dann quasi das was wir jetzt noch hineininterpretieren was manche Sachen bedeuten dass wir die Extension alles an die die kann man auch noch formalisieren das ganze wird dann aber noch immer komplexer und immer mehr Restriktionen kommen da letztendlich mit seinem um was für uns natürlich gilt die Ableitungsregeln der intensionalen Semantik die lassen sich vom Implementation der Standpunkt aus einfache umsetzen als wenn ich jetzt auch noch wenigstens ein Semantik versuch ich mit abzubilden und tatsächlich mit 3 zum Problem das Fahrwerk aber noch haben begründet der Ausdrucks Mächtigkeit von der DFL ist also das entspricht ja noch lange nicht was jetzt tatsächlichen Aussagen oder Prädikatenlogik und bieten würde weil wir aber beispielsweise das Problem das wir gerade ist es nicht zu regieren können wir können zwar sagen dass Instanz zu einer Klasse gehört aber wir können nicht sagen dass Instanz auf keinen Fall zu einer Klasse also zum etwas nicht nur bei der der werde es habe diese Gruppen wollte das Amt schon alles ist auf der Welt wenn 3. man nicht genannt ist dann heißt das noch lange nicht dass das Gegenteil davon also offen Welt bei der 1. hat das Problem wenn wir keine explizite Migrationsmöglichkeit haben müssen wir davon ausgehen dass auch bei Beispielen wie dies die sich eigentlich aus schließen würden gegenseitig das beide gelten und so was nicht zum Widerspruch führt also wenn ich sage dass ich brauche gleichzeitig Nichtraucher bin dann würde das funktionieren nach der das Gesichtspunkten nach einer Extension also die die genauer sagt was den Nichtraucher und auch sein als würde das nicht gelten aber um das tatsächlich ausdrücken zu können brauchen wir Semantik es semantisch Ausdrucksstärke das mit dem nicht Beschreibungslogiken dort entsprechend auf der und damit mit all war
später dann auch weiter machen das heißt eigentlich wenn wir jetzt weitermachen werde es meinte dazu werden sie sind dann beim Verbindungsaufbau haben berechnen die sie halt ein einfaches werde er Modellen der Grafen quasi mal die Interpretation davon angeben müssen und eventuell diese Schlussfolgerung Street die diese gerade gesehen haben anwenden müssen um herzuleiten das Einkauf aus anderen Volk das ist aber allzu will dass es allzu schwer da wird einem so komplexen Beispiele machen weiter wie sie nach dem mit Beschreibungslogiken und AOL die Reihenfolge ist mit Bedacht gewählt der mir von Aussagen und Prädikatenlogik gelang vorbei und die aus Syntax betrachten wollen wir natürlich wissen was bedeutet dazu brauchen wir generell noch mal eine Stunde und uns die Beschreibungslogiken anschauen auf den our basiert und dann schauen uns danach tatsächlich die Auen Syntax an und bilden dann auch tatsächlich auf Logik ab und damit haben wir dann auch die aus Semantik erklärt und können wirklich damit arbeiten und damit
recht also das heißt bleiben noch eine Zeitlang genau auf diesem Level Ontologie bevor wir jetzt mit all anfangen und dann auch noch mit der Dinge die man eben nicht mehr mit aus
machen kann und Beschreibungslogiken und auch die kommen entsprechend nachdem
nachlesen können sie den größten Teil der der es an die guten sogar noch ein bisschen mehr hier in dem Semantik wird Buches gibt davon mittlerweile auch englische Ausgabe dieses kleinen bisschen neuer ist glaube ich noch nicht in der Bibliothek vorhanden ist auch ist dieses Jahr zu schieben und kommen damit das ganze sogar noch ein bisschen Arbeit hat in der Beziehung gut das was weit von meiner sollte ich wünsche schöne Feiertage wir sehen uns wieder nach dem Führer der bis dahin Tschüss
Multimedia
Software
Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik <Potsdam>
Systemtechnik
Computeranimation
Web log
Ebene
Wissensrepräsentation
Retrievalsprache
Wissensrepräsentation
Zusammenhang <Mathematik>
Prädikatenlogik
Prädikatenlogik
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Konsistenzprüfung
Aussagenlogik
Computeranimation
Variable
Informatik
SPARQL
Aussagenlogik
Semantic Web
World Wide Web
Grundsätze ordnungsmäßiger Datenverarbeitung
RDF <Informatik>
Explosion <Stochastik>
Computeranimation
World Wide Web
Formale Semantik
Formalisierung
Mathematische Logik
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Formalisierung
Potenzmenge
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Mathematische Logik
Kartesisches Produkt
Menge
Computeranimation
Teilmenge
Datensatz
Menge
World Wide Web
Endliche Menge
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Kraft
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Wissensbasis
Kartesisches Produkt
Menge
Computeranimation
Teilmenge
Objekt <Kategorie>
Graph
Datensatz
Informationsmodellierung
Menge
Endliche Menge
MIDI <Musikelektronik>
World Wide Web
Abbildung <Physik>
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Endliche Menge
Kraft
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Menge
Computeranimation
Formale Semantik
Graph
Informationsmodellierung
RDF <Informatik>
World Wide Web
Punkt
Spracheingabe
Spracheingabe
RDF <Informatik>
Menge
Computeranimation
Bereichstheorie
Teilmenge
Menge
Grundraum
Datentyp
MIDI <Musikelektronik>
Funktion <Mathematik>
World Wide Web
Objekt <Kategorie>
Teilmenge
Graph
Magnetblasenspeicher
Punkt
Menge
Open Source
RDF <Informatik>
Graphische Darstellung
Computeranimation
World Wide Web
Funktion <Mathematik>
Tupel
Namensraum
Objektklasse
Momentenproblem
Graph
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Firewall
Kraft
Mittlere freie Weglänge
RDF <Informatik>
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Computeranimation
Graph
Informationsmodellierung
Menge
Eigenwert
Datentyp
World Wide Web
Funktion <Mathematik>
Noten <Programm>
Zeichenkette
Monster-Gruppe
Namensraum
Menge
RDF <Informatik>
Liste <Informatik>
Menge
Computeranimation
XML
Ebene
Objektklasse
Namensraum
Erweiterung
Datentyp
Punkt
Zusammenhang <Mathematik>
Graph
RDF <Informatik>
Zahl
Computeranimation
Wurm <Informatik>
Objekt <Kategorie>
Teilmenge
Graph
Informationsmodellierung
LEX1
Menge
Eigenwert
Intensionale Logik
XML
RDF <Informatik>
Datentyp
Wort <Informatik>
Verträglichkeit <Mathematik>
Axiom
World Wide Web
Quelle <Physik>
Objektklasse
RDF <Informatik>
Wertevorrat
Menge
Computeranimation
Instanz <Informatik>
Tupel
Expertensystem
Objektklasse
Zusammenhang <Mathematik>
Punkt
Massenspeicher
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Hub <Informatik>
Reihe
Spieltheorie
Hierarchische Struktur
RDF <Informatik>
Pascal-Zahlendreieck
Computeranimation
Teilmenge
Domain-Name
Menge
Datentyp
HMS <Fertigung>
Klumpenstichprobe
World Wide Web
Funktion <Mathematik>
Instanz <Informatik>
Stichprobe
Ebene
Graph
Informationsmodellierung
Graph
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Aussagenlogik
Prädikatenlogik
Mittlere freie Weglänge
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Computeranimation
Kalkül
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Strich <Typographie>
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Menge
Computeranimation
Richtung
Operationale Semantik
Prädikat <Logik>
Menge
Flächeninhalt
Schlussfolgern
Wort <Informatik>
Operationale Semantik
Objekt <Kategorie>
Graph
Prädikat <Logik>
Erweiterung
Graph
Kraft
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Computeranimation
Objektklasse
Erweiterung
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Kraft
RDF <Informatik>
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Objektklasse
Gleitendes Mittel
Computeranimation
Objekt <Kategorie>
Graph
Herleitung
XML
RDF <Informatik>
Zeichenkette
World Wide Web
Objektklasse
Datei
Große Vereinheitlichung
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Constraint <Künstliche Intelligenz>
Transitivität
Kraft
RDF <Informatik>
API
Computeranimation
Graph
Erzeugende
Dienst <Informatik>
Domain-Name
XML
Stochastische Erzeugung
HMS <Fertigung>
Inkonsistenz
Inkonsistenz
World Wide Web
Instantiierung
Datei
Datentyp
Zusammenhang <Mathematik>
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Graph
Kraft
RDF <Informatik>
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Gleitendes Mittel
Wertevorrat
Zahl
Computeranimation
Wertevorrat
Graph
Vollständigkeit
Schlussfolgern
Datentyp
XML
Objektklasse
Terminologische Logik
Intensionale Logik
Prädikatenlogik
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Computeranimation
Restriktion <Mathematik>
Ausdruck <Logik>
Instanz <Informatik>
Wissensrepräsentation
Retrievalsprache
Informationsmodellierung
Informatik
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Prädikatenlogik
Terminologische Logik
XML
SPARQL
Prädikatenlogik
Aussage <Mathematik>
RDF <Informatik>
Aussagenlogik
Computeranimation
Wissensrepräsentation
Terminologische Logik
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel RDF(S) Semantik
Serientitel Semantic Web WS 2009/10
Teil 9
Anzahl der Teile 14
Autor Sack, Harald
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/11273
Herausgeber Hasso Plattner Institut (HPI)
Erscheinungsjahr 2009
Sprache Deutsch
Produzent Hasso Plattner Institut (HPI)

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback