Bestand wählen
Merken

Wildnis in der Wildnis: Digitaler Aufbruch an unseren Schulen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
und
das
ab
der die Dings Reihenfolge oder möchte einfach so der Reihe nach zu 4 1. Mikrophon schon in der Hand ich fange nicht das also ich bin Maxim Loricke und ich bin zu dem Thema eigentlich ganz konkret gekommen eilt Kai Biermann mal in der 2. Artikel geschrieben hat und darüber wie er in einer Schule man Internet-Kurs gegeben hat und es an seine die Schule reingegangen und dann kam der Stern und hatte dann in der Summe keine sagte dann in seinem Artikel macht das doch auch mal unter der der das dann gemacht hat bei der Stefan und werde mich gebeten mach doch mal mit und dann sind weder eine Grundschule gegangen und haben uns das mal angeschaut was man da in Sachen Internet machen kann wenn er wie gesagt gerade Abiturienten und habe jetzt gerade an einer Schule im 4. Semester kurzum aber mein Abitur eine Internet Sperrung bekommen wir haben vom Prinzip her alles waren Raum gibt es Computer und vom Prinzip her Internet aber das wurde den halt kurz davor gesperrt sodass wir nicht mehr benutzen konnten mein Name ist die Knicks Index ich arbeite an einer Schule für Kranke in einer Kinder und Jugendlicher Threads Lehre und das ist eine spezielle Schulform ich bin dort eingestiegen als Lehrerin und hab eine digitale Wildnis vorgefunden und habe mich dann selbst damit auseinandersetzen haben selbst geholfen wie ich das Internet und digitale Möglichkeit in meine Klasse 1 ja Stefan Kohler die wo auf Twitter Internet-Unternehmer Psychologe von der Ausbildung her und der im Vater von 3 Kindern und damit diese in Schule in der Totalen Wildnis der der unterschiedlichen Stufen von Digitalisierung die meistens irgendwie ja tatsächlich noch viel vorhanden ist was kein Schulfach Computing gibt oder die offene ab und man jeden Tag das vorgesehen sind wieder auf seine Eltern sind erregt jeden Tag damit konfrontiert es auch zu Hause die weist pro ließ sie sperren einrichten ja um die Jungen und so weiter und so fort und natürlich umso mehr in der Schule und das war superspannend der wieder da dieses Seminar gemacht haben und zu sehen wie weit die schon sind die Kids und und so weiter wir vereinbart dass ihr von den Projekten jeweils erst mal erzählt jeweils für 5 Minuten lang und wir danach fragen Kommentare antworten hoffentlich auch gebloggt für diese Sachen zusammen also Fragen gerne am besten notieren und dann für gemeinsame Fragen Antworten und am Schluss aufbewahren das hängt vom Eichamt dann ich an also ich musste sie weiter ausholen bei meinem Beruf ja weil sich etwas unterscheidet von den Beruf einer Lehrerin einer Regelschule wenn ich bin tagtäglich auf Intensivstation einer Kinder die in Psychiatrien unterrichtet da die Schülerin und Schüler die wegen akuter Erkrankung weggesperrt sind ist das jetzt mal ganz krass also es gibt keine freie Entscheidungsmöglichkeit Türen sind geschlossen und ich bin für die Beschulung zuständig alles fing damit an dass ich nach Hause gehen mit den Geschichten Kopf und ich mir dachte ich muss die Geschichte loswerden weil ich vielleicht selber noch ihre werde hat die Möglichkeit gefunden zu bloggen und er habe dann immer nach dem Tag wusste wo ich dachte Oh Gott mir Platz gleich der Kopf hatten hingesetzt hat geschrieben und danach ging es mir gut aber das war Handlungsmöglichkeit um mir das alles ein bisschen leichter zu machen ich er hatte ein des Blocks ist dadurch Stefan ist nicht nur Zufall dass jetzt auf der Bühne sitzen der mich eines Tages an schrieb und sagt was kann ich die Gutes tun für deine Klasse das scheint ja ein ziemlich anstrengend abzusagen erzähle das brauchst und ich war er ja ich war so frech und am Anfang geschrieben das was ich bräuchte tatsächlich dass im Computer in der Klasse und Internet an sich hatte weder Computer noch Internet immer klasse ich hab ne sehr gut Schüler Fluktuation ich hab tagtäglich wechselnde Schulformen dasitzen und eigentlich brauchte ich für mich selber Recherche zu Recherchezwecken für Schüler fragen das Internet da ich dann gemerkt haben noch wird also innerhalb von 2 Wochen bekamen tatsächlich der Laptop und in Internet Stick die Schulleitung fahren beruhigt dass es tatsächlich auch Mensch ist hinter der Geschichte steckt und nicht Internet Monster also davon erzählte hab ich dann gemerkt dieses Bloggen tut mir sehr gut und ich möchte den Schülern die Möglichkeit bieten vielleicht auch ihre Geschichte zu erzählen das heißt Sie können sich hinsetzen und in kleinen Bericht verfassen Block Eintrag verfassen ließ ihn hinter verschlossenen Türen eigentlich deine Psychiatrie geht und was ich da erlebt habe ist ein ganz großer Wandel gewesen also ich erzählt von einem Beispiel für eine Schülerin die gerne ganz wilde war die war nicht zu bändigen ist ja den eigenen ganz gestellte benutzt Problematik und ich habe ihr dann dieses Block gehen zum und sie lachte habe ich will auch schreiben und sie hatte mit in denen die irgendwas zu tun hat hat sich im Gesetz und in ihrer Sprache die eine sehr flapsige Sprache war aber sehr genau das rübergebracht rüberbringen wollte hat aus ihrem Alltag erzielt und hat darunter geschrien ich würd mich freuen wenn ihr mir Kommentare geht und die Kommentare kamen dann und das Mädchen saß am nächsten Tag da hat die Kommentare gelesen und sie war völlig baff ich hab das noch nie erlebt sie schrieb und die unter jeden einzeln Kommentar tatsächlich auch vielen Dank dass Sie mir jetzt diese Worte hier reingeschrieben hast du wieder eine ganz andere Persönlichkeit plötzlich ist es einfach mit in die es präsent war und sich erlebt hat und ich hab also darin die Chance gesehen weiterhin mit diesen Block zu arbeiten also alles auf freiwilliger Basis alles anonym denn ich möchte der muss nicht es kann auch nur gelesen werden aber ich habe gesehen dass für Schülerinnen und Schüler das Internet der R-Klasse nicht nur zu Recherchezwecken absolut sinnvoll ist sondern eben auch aktiv was reinzuschreiben und Jahren wird in der besonderen Situation meiner Klasse sich selbst noch mal anders überlegen sich denken was kann auf andere Handlungsfelder auch noch ummünzen es gibt hervorragende Schulen in ganz Deutschland die das alles auch schon umsetzen letztendlich ist es eine totale Wildnis in der wir Schulen derzeit in Deutschland sind weil es gibt kein einheitliches Konzept an irgendeiner Schule und jeder arbeitet für sich selber in einem Maße wie es geht ich will jetzt nicht weiter ausholen das war die 1. kleine Geschichte die ich dazu habe und ich hoffe dass das rüber gekommen ist wie sinnvoll es ist ich Schülerinnen Schüler auch im Unterricht teilhaben zu lassen an der aktiven Mitgestaltung im Internet möchte weitermachen ja also ich erzähl mir die Geschichte wie wir in dieser Grundschule in Grein gegangen sind da saßen wir also mit ich weiß nicht wie viele Schülerinnen und Schüler hatten weder das 12 glaub ich irgendwas und der in Zahl im Feld der Klassen 2 bis 4 erst mal Respekt an jedem hier hat Herr der sowas tagtäglich aus wird an und im und im Wasser mit der gemacht wir haben erst mal als einen Block gehabt wurde gesagt haben ja wer von euch kennt in das Internet oder wer von euch haben Email Adresse und jeder jedes Kind auch der Klassen 2 hat seine Emailadresse das heißt aber schon ne ganze Menge Kompetenz auch bei den Kindern vorhanden die wussten schon was das ist die wussten auch wie man einen Rechner anschaltete wussten wie eine Maus bedient und
die die noch nie gemacht hatten waren intuitiv gleich dabei und dann haben wir mit den zum bisschen Paarübung gemacht Recherche Übungen was man dabei was man alles ergoogeln kann und am Ende hat mir dann aber auch genau diese ein Schrei bisher schon gemacht und das damit sonnenähnlicher Fall oder die gleiche Erfahrung gemacht werden was sie gerade gesagt hat die Kinder waren plötzlich aktiviert war durch das sie selber reinschreiben durch das selber mitmachen ist wird sich gegen das losgegangen ,komma vorher im 1. Block wurde gesagt hatten ja das Internet ein da gibt's auch Gefahren und man muss Regeln einhalten das waren alles so Sachen die hatten die Kinder alle schon hunderttausendmal gehört es dem links rein und rechts wieder raus das eine Pauschale Handlungsanweisungen die Sie tausendmal gehört haben aber eigentlich am Ende kann sich nicht dafür interessieren und als sie dann aber anfing in das Internet selber einzuschreiten und auch den einfach mal den kleinen Horizont zu eröffnen ihr könnt nicht nur konsumieren sprich was rausholen aus dem Internet sondern die können das auch benutzen um selber was mit zu teilen und das kann die ganze Welt lesen das war überragend das fanden die großartig und dann fingen die an zu bloggen und also werden so klein dass wir die Tool aufgesetzt unterschrieben Liedertexte rein und saßen vor dem vor den Rechner und sagten aber viel schreiben ein Konzept für eine Fernsehshow und du Michaela oder keine Ahnung wie sie heißt du kommst erst reinigen und und moderiert an und macht ein paar Witze und dann komm ich und ich tue was vor und dass dieses Konzept haben die dann in dieses reingeschrieben und solche solche Geschichten passierten Land und und und sie wurden wahnsinnig kreativ und aktiv dabei auch und wurde am im 1. Teil noch ständig gesagt haben es lass doch mal die Maus liegen bitte mal die Bildschirme kommt guck mal hört mal zu das war ein Riesenchaos als dieser aber haben machen lassen entstand so Wilson kreatives produktives Chaos und das war eine ganz ganz tolle Erfahrungen die eben auch darauf abzielt oder die genau das unterstreicht was Sie gerade gesagt hat selber mitmachen macht Spaß und bietet ganz neue Möglichkeiten ja vielleicht noch am Werke von mir zu diesem zu diesem Seminar das eine was ich bemerkenswert fand umspannt brechen diesen Kontext hier ist tatsächlich das das Ausmaß ist noch aus dass die Kinder schon hatten ich würde mal die These wagen als dass die Lehrer keinen Schimmer davon hatten wie weit die schon sind der und nicht ich hätte auch nicht gedacht dass die alle uns ne Email Adresse hinlegen korrekt aufschreiben und so weiter und die konnten alle schon Google bedienen und so weiter das ist aber kein Thema man musste gar nicht bei 0 anfangen sondern deutlich höher und das wie insofern bemerkte dass einmal so durch toll zum anderen ist bemerkenswert weil er wird eine ganz komische Situation haben pädagogische da in den Schulen dass mich die Kinder viel weiter sind als die Lehrer und das bin ich nicht nur toll weil das natürlich auch Probleme hatte er die dann einfach völlig und selbständig irgendwas und die Lehrer haben noch niemand Schimmer davon dass er schon so weit sind und können das nicht weiterführen und weiterentwickeln mit den also das das war eine Wahrnehmung und des anderen er dieses Thema reinschreiben sich hat das auch fasziniert diesen Switcher das hatten uns vorgenommen wir wollen den zeigen man kann das Internet nicht nur lesen und nicht nur schlug Videos und so dass kann auch alles schon sondern man kann man kann es selbst gestalten und der .punkt waren wären dann so will noch immer mehr Soja was kommen werden wir rausfinden aha es gibt verschiedene Versionen Wikipedia warum und so weiter und wird auf 3 verschiedene Zahlen zu Bevölkerungszahlen solche Geschichten und dann kam er zu dem Thema irgendeine hatte ein komisches Hobby was den lokalen Bezug hat und so weiter ne sehr gute findest oder zuweisen Internet nein warum denn nicht und dann und davor hat meldet der die funktioniert ganz viele Rechner nicht ein großer und so weiter und dann wurde relativ schnell klar ja keiner hat reingeschrieben und das ist dass das sozusagen ein Netz von Leuten ist jeder alle Sachen reinschreiben nein sagt so und jetzt machen das auch diese Seiten gemacht und ich kann ich bin Administrator dieses Wikis nur ich zieht noch heute Benachrichtigungen Monate später von Schülern die nach Hause gehen und als sie dann nach den sie nach Hause ging prasselten die Email zu Rainer wurde auch von zu Hause aus weitere Beiträge gemacht haben Modifikationen bei manchen hat man auch gesehen dass es ihren Eltern gezeigt haben dann wurde nämlich diverse er Sprachgebrauch wurden dessen angepasst offensichtlich und so weiter aber ich ein wie toll ist das ja wenn wenn wenn Schüler und Schülerinnen er so begeistert sind von der Sache dass es mit nach Hause nehmen und Monate später noch dann weiterarbeiten und ich finde das muss in der Schule das kann kein Zufall sein das in der Klasse mal gerade irgendjemand wieder zum Seminar zu machen das muss eigentlich das zum Bildungskanon gehören weil Bräuche niemanden erläutern wir wie unsere Kinder wenn die in einem Bus Leben stehen und erwachsen sind ja wie was das Internet eine Rolle spielen wird das wird das zentrale denn das wird es auch heute ist System um sie herum sein es eigentlich undenkbar dass die Schule das nicht vermittelt und das fand ich sehr bewegen und vielleicht noch zu dem was Electric sie nix gesagt hat ich finde daran sieht man dass es nicht nur Recherche er und und und so Technik Aneignung ist und so weiter sondern das ist Internet Vernetzungs tut ist kann schon Schülern sehr helfen da muss immer Box-Legende Koch ,komma Kontexte Vorstände oder eben dieses konkrete Beispiel pro Schüler technisch keine besondere Möglichkeit haben zu einem Kontakt aufzunehmen 40 haben Sie die Möglichkeit und lernen das kennen auch das ist was was meine Angst aber die so sehr schön zu dem Vortrag vor Mehr was in die Schulen rein gehört was nicht reglementiert gehört und zur Verfügung gestellt wird und damit 7 mal durch was gehen also an einer Schule ist das es so L Prinzip gefordert das nennt sich selbst orientiertes Lernen das heißt Sie kriegen einen einem Themenschwerpunkt vorgegeben und dürfen uns denen selber arbeiten so war dass die 2 Jahre die ich in der Schule war und es hat auch ganz gut funktioniert logischerweise ist heutzutage das Internet gar nicht wegzudenken und die Schüler haben das hauptsächlich als Quelle benutzt und um das im Schulkontext zu machen hatten wir in der in der Schule vor liegen auch im Internet und Computer und in jedem Raum auch ein PC wo vom Prinzip her Internet drauf zu finden ist so und fragt waren am Ende dass das Internet gesperrt wurde aus komischen gründen und dann in unsern Klassenräumen saßen und selbst orientiert gelernt haben mit unseren Smartphones auf dem Tisch und mitten im Holzbau den wir von unseren Smartphones eingeschaltet haben und einen unsere eigenen Rechner benutzt haben oder auch die Schule geschwänzt haben ehrlich gesagt und nach Hause gegangen sind weil wir halt zu Hause Internet hatten und unseren Computer und so weiter das heißt bei uns waren die Mittel dar aber die Umsetzung oder die Benutzung war dann halt einfach ja nicht so wie man sich das wünschen würde und dann bringt es halt auch einfach nicht das dazu haben wir uns ja einfach nicht benutzt ja Max noch ein bisschen erzählen was dann passierte also wie kam es zu dieser Idee dass man das das war ich Hauptquelle von Information Kommunikation war es gescheiterten haben welche Begründung was ist danach passiert alle gesagt ja okay der die Schüler relativ ist und sie haben es akzeptiert das Internet wird gesperrt ok kein Problem wir haben unsere Smartphones also es war schon die Einstellung im Jahrgang aber ich fand halt einfachen und den Bereich muss Entwick mein Geld dafür ausgeben und
mein mein Handy dafür benutzen und ich muss auch sein Handy haben also ich hatte auch vor 2 Jahren noch gar keine Smartphones ist jetzt 1 hat das Glück für mein Abitur quasi gewesen der Schulleiter hat uns das Internet gesperrt weil er der Meinung war dass über unseren Schuster war Kinn eine grafische Inhalte runtergeladen wurden und er deswegen er selber dafür haftbar gemacht werden könnte und deswegen hatte sich davor geschützt und das Internet eingesperrt der also ich finde an dem Beispiel da der werden 2 Punkte zu sichtbaren die ich verstehe dass man sonst den Raum ehrliche also mein persönliches Gefühl ist das ist nicht nur an deiner Schule sondern das zieht sich auch an anderen Schulen so so durch zum einen es wird das Internet gesperrt mit mit dem großen großen böse Zeichen drüber weil das Internet dank Kants Kinderpornographie geben und da gibt es also dem maximale gefahren und die müssen erst mal weggesperrt werde das Einfachste weil wir nicht anders uns zu helfen wissen ist wie man es aus das ist das eine das andere find ich ganz interessant wie du sagst das sie mit dem Smartphone solch einen Weg trotzdem selber gesucht hat dass ich Felsen ganz klar Indikator dafür das Internet kriegen nicht mehr weggesperrt und das unterstreicht Nummer umso mehr das was Stefan gerade gesagt hat wir müssen uns dem ganzen Thema im Bildungs Kontext erheblich stärker stellen weil es ansonsten bevor sich zu einem tatsächlich ein Wildwuchs wird wie wir haben eine eine Wildnis was das angeht mit ein paar einzelnen Oasen drehen würde wusste Rosenthal Privatinitiative im Jahr Beispiele gibt aber am Ende ist das halt unstrukturiert und und ich glaube dass das natürlich eine große Benachteiligung für die ist die halt jetzt nicht zufällig das Glück haben dass sie wie du 1. Smartphone haben oder dass was hat sich ein besonders engagierten Lehrer oder der Lehrerin die Knicks Siebecks und einfach abgehängt werden oder den letzten 22 Tagen ihres Abrechnungszeitraum sind was bei Schülern noch schlimmer ist glaub ich als bei Erwachsenen wir machen meine Fragen Kommentar und sich durch das weiß ich doch was vor der Applaus der obwohl dafür sorgt dass diese her sind wir euch wir werden wir versuchen das mal mit den Fragen ist der Helfer mit fragen Vernetzung da aber wir sind von euch ich oben nichts außer rote Lichter nicht persönlich gemeint war ja das ist mein mikrofon richtig ich erlebe Schule als 10 hoch organisierten Internetraum von Schülern und ich habe auch die Erfahrung gemacht sie wollen überhaupt nicht von der Schule in diesem Raum begleitet oder beobachtet werden wenn ich mir anschaue was an meinen Schulen mit denen ich zu tun habe an Texten erstellt werden um zu erklären wie man den Mathelehrer zu verstehen hat mit Links zu YouTube-Videos was einem 1 erklärt gibt es eine gesamte Schulkultur die sich aber nicht den Lehrern zugänglich machen will und ich finde das heißt ist ein Recht der Schüler wird demonstrieren für ja Privatsphäre im Netz und gegenseitige Hilfestellung um schon aber wenn Schule ist dann gehen wir völlig einfach drüber weg als wenn wir diejenigen wären die das Internet erklären könnten also der Ansatz alleine ja zu den zu sagen ich nehme jetzt Niklas und zeigt den mal was das Internet ist es für mich etwas suspekt Ansatz denn das passiert in Beziehungsmodelle das geht nicht wertfrei das da geht es um die Frage des Nutzens und wenn es darum geht was weiß ich wie sich Schüler austauschen am besten man da als Lager Wasserflasche zu uns später macht da passiert Kommunikation das passiert Gestaltung der passiert so viel wenn jetzt die Schule kommt und versucht diesen Prozess in irgendeiner Form in den Unterricht aufzunehmen wird sie scheitern denn der vermischen sich eben in die so überhaupt nicht mehr in der Schule was zu suchen haben Privatsphäre mit drin da ist Selbstverwirklichung mitdrehendes Gestaltungsformen mit drin und das nächste ist natürlich auch die wollen das nicht bewertet haben die wir beurteilen das auf Nützlichkeit auf Aufmerksamkeit und anderen eben nicht halten wir für sehr sehr schwierig wenn die Schule her geht und jetzt das Internet erklärt dass man sagt es gibt grundsätzliche Hilfestellung das normal sagt sagt lass uns mal die durch den Baumarkt gehen hier gibt's ein fantastisches Vokabel Lernprogramm alles klar aber der Ansatz dass die Schule zum Internet erkläre wird die fürchte extrem lassen wir eine Antwort darauf ja ich geh ich glaube sein seines Missverständnisse zum einen wir natürlich nicht gefordert haben Lehrer macht Facebook-Accounts auf damit dir ein Schülern Followern könnt und deren Kommunikationsverhalten überwachen da bin ich völlig bei Ihnen das sowieso auch großartiger dass die eigene Smartphones sich selber oder ihren Weg bahnen und das sollte man natürlich nicht überwachen und irgendwie hat analysieren ich glaube aber das ist ja eher die die Schüler würden sich wahrscheinlich auch Physik beibringen das nicht tun würde in der Schule eine eigene Experimente machen eigene Erkenntnisse sammeln und so weiter nur ist das keine schlechte Aufgabe von Schule in eher zu helfen bei bestimmten Sachen an Gewissen Wissensvorsprung zu haben das mal konkret einem Beispiel die wissen meistens nicht wie das Internet technisch funktioniert der die wissen zum Beispiel auch nicht warum das so ist wie in 1 EL Skandal gegeben kann der inwiefern in leichter dass das Wort gibt nämlich dann wenn ich die Tour ist wie man sich dagegen schützen haben kann der Alters finden die Schüler und Schülerinnen üblicherweise nicht selber aus und das kann ich mir sehr ehrenwerte Aufgabe der Schule das beizubringen und vielleicht nur ein Beispiel aus meiner Schulzeit in meiner Schulzeit haben wir mit der Schere die Bildzeitung auseinandergeschnitten um zu verstehen wie die wirkt das ja was ist das was wir da gemacht es sind das Fakten oder muss sowie verstehen weiter Medienkompetenz denn das ist das was ich mir wünsche er dass die Schüler die Gelegenheit bekommen von erfahrenen Leuten erklärte bekommen wie funktioniert das Internet ja warum die was bedeutet dass man in Wikipedia steht jemand ist gestorben und ich bin dann später aus die gar nicht oder wenn nicht herausfindet dass im Artikel über den Siemens Chef für bestimmte Details plötzlich nicht mehr da sind am nächsten Tag warum hat das dann würd ich mich drauf verlassen wollen dass die Schüler das irgendwie selber rausfinden und das auch nicht Überwachung der sondern dass es Vermittlung von von Kompetenzen Technik-Know-how bestehende wies auch vor das sie programmieren lernen können in der Schule oder mit Arduino rum Pro rumbasteln ja das sind in diesem Sinne ist es gemeint nicht der die Folter in Facebook und Twitter werden Schülern und Schülerinnen folgen das war so nicht gemeint ich hier Fragen in 1. Reihe und ja man hat schon Mikrowellen keine Ahnung wo sie ist hier hallo Tod ein hier in ich hab eine Frage und zwar ich bin Studentin von Medienkommunikation ich arbeite gerade am Abend ein Thema vor vor Recherchen für meine bessere Arbeit über Medienkompetenz sind wenn ich denke das ist ein wichtiger .punkt vielleicht für die Schule also dieser daran ob das die Möglichkeit Apps für Studenten dafür und Schuler und für Lehrer
an wie man richtig mit den Medien umgeht ich glaube das wäre eine gute Möglichkeit oder ein Medienkompetenz Zentrum irgendwie so aufzubauen oder so eine Art Politik zu machen wo man richtig erklärt ja was man richtig da wie man mit den Bildern in der Öffentlichkeit geht er an das man nicht einfach so viel dass in Facebook posten sollen solche Sachen das wäre meine Frage ob sowas in der Art gibt es für die Schule oder sowas ich antworte etwa für meine Schule die ja da wie schon Bericht in der Wildnis ist und dessen super Idee dass es gibt auch immer Angebote von Medienkompetenz Unternehmen Zentren Coach ist in unsere Schulen zu kommen mit uns diese Dinge durchzuarbeiten ist scheitert meistens in der Lehrerkonferenz das ist das Problem was bei uns so ist das das Interesse das persönliche Interesse am Internet tatsächlich nicht konstant n bei jeder Lehrerinnen oder bei jedem Mehr an unseren Kollegen gegeben ist und das ist halt auch im wesentlicher Punkt und da werden wir noch lange daran arbeiten müssen dass Einverständnis da sein sollte ein Grundverständnis des Kollegiums oder der Lehrerschaft sich damit auseinanderzusetzen ich bin schon sehr auch häufig mit solchen Ideen angekommen und wollte das umsetzen gerade auch für die Schüler die man in der Klasse sind die auch viele durch Cybermobbing Marine und durch ja Suizid Videos und also angelegt wurden und jetzt lebt in Kinderklinik gelandet sind so was mit 3 zu bringen aber das wird es kategorisch abgelehnt weil sie ganz große Angst davor haben sich damit in die Nesseln zu setzen und sich damit auch wieder strafbar zu machen also das ist ganz schwierig sich da durchzusetzen für den eine zu sagen ja zu Ursachen Analyse das kann man sich da nicht vielleicht selber ausmalen die größte der größte Teil der Lehrer an den heutigen Schulen hat in ihrer Ausbildung im Internet nicht gehabt weil sie noch nicht gab er das muss man klar machen insofern er und es ist nirgendwo im Lehrplan drin es gibt überhaupt keine Verpflichtung dass sich damit auseinanderzusetzen und insofern ich muss man auch vorsichtig sein das zum Vorwurf zu machen und sorgen zu sein also dass die gute Idee mit den mit Bilder logischen Zentren und so weiter in das ich nen bisschen Frage auch wenn sie in dieser Runde hier sind viel mehr Eltern als Lehrer wird jetzt vermuten und hatte so meine Wahrnehmung häufiges oder sie Kinder kennen sich sehr gut aus die Lehrer kann sich das sich häufig erst gar nicht damit aus und das alles angstbesetzt und so weiter und oder zwischen sind häufig tat sich die Eltern Eltern meistens wegen einer beruflichen Kontext und so weiter weiter also besser bessere übers Internet anbelangt ob man daraus was ableiten könnte er und sagen das muss ein nicht mehr in Weise Elterninitiative seiner oder ich meinen sollen die Leute die viele Leute hier sind nur wenn alle wo keine man das war die Idee der gesagt hat nach Hause in ihre Schulen und anfangen die wäre damit zu nerven wenn man mal so ein Seminar machen ja vielleicht ist das ich bin ich ganz zufrieden mit dem Ansatz der weil ich ein ich tatsächlich mir wünschen würde dass wie in England der wie unser Moderator der richtig drauf hingewiesen hatte einfach das Fach Computing ab der 1. Klasse eingeführt wird in die Schule per oder muss die ich glaube das würde schon in die die substanzielle Änderungen verursachen und die Frage ist ja hier Republik also nicht nur um die Finger zeigen auf an die irgendwie nicht auf die Reihe kriegen es wäre durchaus denkbar dass man nach Hause geht wird die ganzen vielen Eltern hier drin sein und sagen auch wir machen einfach auch mal an mit diesem Seminar an der Schule an wir stellen uns auch gerne die Unterlagen zur Verfügung ein Link dazu schon getötet also wer Interesse daran hat kann sich dort eintragen und kriegt dann die Unterlagen zu dem Kurs zur Verfügung gestellt das muss man suchen wenn man jetzt nicht dir von Veit Helmer den Link findet er sich hat unter dem Hashtag rp 14 und Schule sind Paar zieht sich doch damit findet man es relativ zuverlässig und der und ganz um die untereinander so wenn irgend mir Volk oder guckt er sollte den Link finden eine Wortmeldung könnten wir noch ich sehe man in der 1. Reihe mehrere Stimmen nein diesmal nicht ja meinen dass das andere nicht den von der Uni Marburg und werden dort in der 1. Phase der Lehrerbildung auch wieder dar also wissenschaftlicher Mitarbeiter und was wir derzeit so müssen beobachten ist im Problematik die sich aus der Bildungspolitik der Länder eigentlich mit schleicht werden auf der einen Seite die Situation da ist kaum noch oder weniger Referendare wäre weniger lehren den Vorbereitungsdienst geholt werden nachdem sie im Prinzip die Universitäten verlassen das klappt so lange wie man davon ausgeht dass man an den Schulen festes Curriculum hat es also die Standard welche diese Personen schon unterrichtet werden halt behandelt werden haben das ignoriere das ein bisschen die Tatsache dass eben auch neue Curricula hinzukommen werden wenn man die Bestrebungen das ist ein verpflichten Informatikunterricht wie Schulen geben soll wir haben die Situation dass wir davon ausgehen dass der Bereich Informationskompetenz der durch das Internet aber viel mehr Bedeutung gewonnen hat eine viel stärkere Positionierung im Gesamt Unterricht haben wird und gleichzeitig werden aber weniger Lehrer eingestellt die eben auch dieses neue Wissen aus den Universitäten oder im aus dem eigenen Leben aus seinem Lebenswelt mit in die Schule einbringen und ich glaube dass es tatsächlich eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe der wir uns alle hier im Raum und alle die im Prinzip an diesem Thema interessiert sind auch noch ein bisschen mehr Bedeutung verleihen müssten immer dort auf Druck machen ja noch eine Wortmeldung über das Mikrophon an nach vorne kommt die Person die sie manchmal es ist der Residenz etwa anhand hier jetzt ganz hinten es ist von mir leider soll der 2. hatte ich zunächst mit oder nach vorne mit Mitte und kürzte das kein Problem mir ist aufgefallen dass die Kinder vor allem die in der Kompetenz zu Hause erlangen in die Schule tragen und die Lehrer die denen die Kompetenz fehlt ich hab nur hier ganz kurz die Frage gerade auch nach vorne gibt es Möglichkeiten Initiativen für Lehrer das Internet zu lernen in welcher Form er Seminar ein aber wäre meine Frage also ich kenne es nicht also es Kirche ich hab gerade eben schon gesagt es gibt immer wieder die die anfragen ob die sowas machen möchten aber es wurde jetzt noch nicht angenommen ist nicht durch die Lehrerkonferenz durchgegangen bei uns es wird wahrscheinlich in anderen schon ganz anders aussehen aber ich finde dieses es gibt keine Einigkeit gibt keinen Status und das ist halt wichtig das muss geändert werden und vielleicht noch eine Bemerkung mir meine Befürchtung der wenn es das gäbe dann ist Thema eines für lange Zeit Gefahrenabwehr die Gefahren des Internets den Schülern vermitteln und so weiter das ist so dominierend der diese dieses Angst narrativ und Gefahr Narrativ das blockiert alles insofern glaube ich dass ein ein einfach Computing oder Informatik oder so vielleicht der beste jede wir einfach zu sagen und dann um Passau lernst du dabei war konnte denn ohne Internet heutzutage nicht mehr denkbar ist das kommt dann einfach mit das ist auch ein gutes Schlagwort und klatscht zur vielen Dank an die 4 einige K
Objektklasse
Große Vereinheitlichung
Google Blogger
Digitalisierung
Besprechung/Interview
Netzadresse
Monster-Gruppe
Knicken
Index
Notebook-Computer
Microsoft
Vorlesung/Konferenz
Thread
E-Mail
Internet
Reihe
Ruhmasse
p-Block
Hausdorff-Raum
Zahl
Summe
Rechenbuch
Menge
Twitter <Softwareplattform>
Wort <Informatik>
Facebook
Objektklasse
Umsetzung <Informatik>
Punkt
Google
Datensichtgerät
Physik
t-Test
Kante
Rechnernetz
Netzadresse
Knicken
Mittelungsverfahren
ALT <Programm>
M/TEXT
TOUR <Programm>
Switch <Kommunikationstechnik>
E-Mail
App <Programm>
Internet
Datenbus
Content <Internet>
Reihe
Systemverwaltung
p-Block
Hausdorff-Raum
Kontextbezogenes System
Zahl
Twitter <Softwareplattform>
Rechenbuch
Information
Smartphone
Lernprogramm
Objektklasse
Internet
Facebook
Punkt
Rundung
Reihe
Microsoft
Hausdorff-Raum
Binder <Informatik>
Informatik

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Wildnis in der Wildnis: Digitaler Aufbruch an unseren Schulen
Serientitel re:publica 2014
Anzahl der Teile 126
Autor Noller, Stephan
Loick, Maxim
Knixibix, Hilli
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/33453
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2014
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Vermittlung von Internet- und Technik-Inhalten sind nicht gerade Stärken des aktuellen Schulsystems. Anhand von zwei Lösungs-Ansätzen wollen wir diskutieren, wie es gelingen kann, Schüler*innen zu Technik-Freaks und Netzreinschreiber*innen zu machen.

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback