Bestand wählen
Merken

Volker Schmid über den Raumtransporter ATV

Zitierlink des Filmsegments

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
kein Diyar
herzlich willkommen kein leider nicht er hat diese hat den Raumtransporters ATV vor der Schmidt ist von der Raumfahrtagentur des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt und erst dort Projektleiter für das hat die Frau das steht für Orte mit der Tür für wie Käse und das 1. solche die Namensschilder startete am 9. März 2008 am 3. April 2008 kam es am 5. September 2008 geht diese Mission zu der auch der Schlusspunkt einer Mission des noch ganz besonders wichtiger und auch kritische Punkt deswegen werden wir darüber sprechen aber auch über die bisherigen Erfolge von Schülern Bilanz ziehen dass sie da mit schönen Tag 2 Tausend
300 Kilogramm Nutzlast hat das ATV
oben zur ISS gebracht ist eine ganze Menge was hat das alles an Bord gehabt ja also das ist jetzt nur ein Teil der Fracht gewesen die teilt sich auf ungefähr 12 150 Kilogramm trockene Nutzlast das sind fast immer Dorf Kleidung Nahrung sogar dann hat das alte Form eines Schülern an Bord gehabt ungefähr 8 160-Kilogramm Treibstoff für den russischen für den russischen Service teils Western dann haben wir
250 Kilogramm Trinkwasser und 21 Kilogramm Atemluft an Bord gehabt dazu kommen etwa 2 , 4 Tonnen Treibstoff mit denen der das alte fordern die Bahn der ISS dabei angehoben hat jetzt ist das
klären des ATV und das Gefühl der ist es schon eine ganze Weile Geschichte ich glaube das ATV der für den ist allein der seinen ist die und der noch etwas anderes tun als die hoch bis auf die unterbringen ich mir ja das ist eine der sekundären Aufgaben die Entsorgung von Abfällen sowohl Cargo wäre ja als auch Abwässer die die Tanks gepumpt werden die Wassertanks also Moment
sind etwas 160-Kilogramm habe das war an Bord schon
verbracht und etwa 2 , 2 von werden und bis zum Ablegen und dort sein was genau passiert
jetzt mit dem hatte Frau und mit dem nachdem dort nach dem
abdocken wird das ATV noch etwa 3 Wochen Aurith verbringen und dann am 29. so ist zur Zeit geplant den Wiedereintritt Durchführung und dabei verbrennen kann es war aus beobachten dass kann man beobachten dass wird sogar geplant beobachteten nicht durch eine Beobachtungs Kampagne von dieser und NASA gemeinsam dazu sind so hochfliegende Flugzeuge mit multispektrale Ausrüstung also multispektrale Kameras im Infrarotbereich dieser Bereich wird man den Wiedereintritt beobachten um bei Vergnügen beim fragmentieren Rückschlüsse zu bekommen ich den ganzen seit
von doch schnuckligen Modell des ATV sagen wie sind die echten Dimension des mobilen das ist
10 Meter lang 4 , 5 Meter Durchmesser auf der Seite sieht man die Angeklagten Solar genau dort wo die ausgeklappt sind diese 4 hat eine Spannweite von über 22 Meter jetzt da die die Schülern Mission insgesamt 5 Monate was ist wichtiges in dieser Zeit geschehen er also erst mal muss
man festhalten hatte vor einem ist etwa 4 Wochen länger an der ISS wie ursprünglich geplant dadurch ist der
Qualifikation Zeitraum für ist also die Woche praktisch
ausgedehnt worden dieser
Zeit war seit dem Andocken sind ihre ribosomale war erfolgt also unabhängig die Umlaufbahn ist es so dass es es im Bereich so zwischen 5 und 7 Kilometer ursprünglich einmal pro Monat im Durchschnitt erfolgt am 17.
Juni hat der Transfer
und des russischen Treibstoff das russische Service Models Western stattgefunden automatisch auf Knopfdruck über den andere bringen wird dieser Treibstoff und die Angst des russischen das ja auch der Lage Regelung durchführen kann in der 2. Cargo entladen worden dass das nicht gebrauchte Sachen und Abfälle sagte Frau verbracht worden Mann hat die Luft optische Tanks entlassen und einfach mit einem Ventilator in dies als praktisch gibt also wenn man so will in der Zwischenzeit
wurde den Astronauten an Bord
dass es auch gestartet ATV zu schlafen und das ist auch ein willkommener Zusatz Raum war es schön auch ruhig ist oder im Vergleich zu den anderen ist es Segment ist es relativ ruhig zum aber keine Pumpen und keine Ventilatoren dort vor Ort sind jetzt ist die Mission bislang
so erfolgreich verlaufen ist eine rein positive Bilanz bislang das ist natürlich denn die Frage aufkommen wie geht es weiter mit diesen Erfolg durch also unterm
Strich kann man sagen dass es rundherum eine positive Erfolgsbilanz ganz klar das hat vom Start bis zum über die des Montage bis zum ob das perfekt geklappt natürlich gleich aus war zu keinem
Zeitpunkt Missions kritische daraus wird der das ist Gegenstand von Untersuchungen aber nicht
so groß ist was was jetzt besorgniserregend für die
nachfolgenden ATV Mission unter ja jetzt hoffen dass das die Docking gut geht und dass man den Re-entry perfekt beobachten kann daraus wieder Rückschlüsse ziehen kann und lernen kann und dann schauen wir vorwärts auf oder nach vorne auf die alte vor 2 Missionen die in der 2. Hälfte 2010 geplant
ist ja und es gibt ja
hoffentlich eine alte Frau wuschen eine Weiterentwicklung zunächst ist
geplant dass man das alte Form hinsichtlich
einer Nutzlast Rückführung untersucht und weiterentwickelt also mit einer Kapsel statt das taube dieser Stelle kann eine rückführbar großen Nutzlast Kapsel vielleicht entwickelt werden wir werden sehen es
Nutzlast klingt sehr schön aber ich frage mich wann fliegen wir beide damit hoch ich hätte dann bequem
bestimmen die könnt ihr bei Beistand das wäre sozusagen der übernächste Schritt wenn ein ATV erfolgt also eine Art der Form Nutzlast Rückführung Smith John erfolgreich geflogen
wird in der Zukunft dann könnte man als nächsten Entwicklungsschritt sicherlich eine bemannte die Kapseln denken aber das ist auch auch wiederum der politische Sache und das wäre sicherlich nicht so Zeitraum 2012 zu entscheiden also zunächst wäre der und der nächste unmittelbar Schritt eine karge ruhig für Kapsel vielen
Dank an Vergleich mit von der Raumfahrtagentur des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt mit ihm sprach sprachlich sich über das ab doppelt des ATV und über dessen bisherige Erfolgsgeschichte Leid ein klein wenig ist dieser er
Abwassertechnische Vereinigung
Tür
Kritischer Punkt
Raumtransporter
Raumfahrt
Computeranimation
Käse
Abwassertechnische Vereinigung
Internationale Senefelder-Stiftung
Frachtschiff
Nutzlast
Kilogramm
Abfall
Abwassertechnische Vereinigung
Entsorgung
Moment <Physik>
Internationale Senefelder-Stiftung
Abwasser
Tankschiff
Kilogramm
Trinkwasser
Beobachter <Kybernetik>
Abwassertechnische Vereinigung
Wiedereintritt
Durchführung <Elektrotechnik>
Flugzeug
Abwassertechnische Vereinigung
Meter
Stützweite
Internationale Senefelder-Stiftung
Computeranimation
Rendezvous <Raumfahrt>
Computeranimation
Abfall
Druckmodel
Ventilator
Tankschiff
Regelung
Abwassertechnische Vereinigung
Querstromventilator
Flüssigkeitspumpe
Montage
Strich <Typographie>
Start
Raumfahrt
Holster
Abwassertechnische Vereinigung
Raumfahrt
Taube <Flugzeug>
Physikalische Größe
Verkapseln
Nutzlast
Rückfluss
Abwassertechnische Vereinigung
Nutzlast
Rückfluss
Abwassertechnische Vereinigung
Raumfahrt
Verkapseln
Raumfahrt
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Volker Schmid über den Raumtransporter ATV
Autor Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Lizenz Keine Open-Access-Lizenz:
Es gilt deutsches Urheberrecht. Der Film darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
DOI 10.5446/12857
Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Erscheinungsjahr 2008
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Volker Schmid, Projektmanager beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) für den Raumtransporter ATV, beschreibt das Ende der erfolgreichen Mission und zieht eine erste Bilanz.
Schlagwörter Raumtransporter
ESA
Automated Transfer Vehicle
ATV

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback