Add to Watchlist

Rundgang über den DLR-Stand (ILA 2012)

4 views

Citation of segment
Embed Code
Purchasing a DVD Cite video

Automated Media Analysis

Beta
Recognized Entities
Speech transcript
wenn die SPÖ des Herrn es
hier das ist nach einer Modelle
und ist bei es seiner ist ein Visionär das Konzept für eine zukünftige ist Passagierflugzeug das mit
Raumfahrttechnologie arbeitet das superschnelle von Europa nach
Australien oder von Amerika nach Ostasien über dem Pazifik geben kann eine Stunde bis anderthalb Stunden des bei seiner funktioniert Prinzip sehr nicht zum Start und zwar hatte ein
Raketenantriebe gar 2 Stufen Art eine wiederverwendbaren von
Steuerstufe ist vergleichbar zum externen kann das weshalb und das hat eine Oberstufe mit einer Passagierkabine und ebenfalls einen
Raketenantrieb und das besteuern für weniger als 10 Minuten auf etwa zwanzigfacher Schallgeschwindigkeit und danach geht die diese Oberstufe die Passagiere Stufe in Gleitflug über und landet dann nach etwas von mehr als einer Stunde anziehen wie ein Flugzeug das ist natürlich ein bisschen
Spekulationen war es soweit sein wird von der fliegen können man kann sagen wir müssen noch einiges an Technologie entwickeln wir verwenden zwar bekannte Technologien wie Raketentriebwerke nichtsdestotrotz ich denke wir brauchen noch etwa 30 bis 35 Jahre dass wir ein funktionsfähiges unsicheres ist aber dass der
ist eigentlich der System für dieses Projekt ist in der
Forschung mit vielen europäischen Partner und natürlich auch anderen DLR-Institut der werden insbesondere aus der der und Finanzierung gefördert und außerdem über die Projekte im Bereich der Luftwaffe das ist es was bekommen Sie
ist der Sitz Holz und und ist mit der
Forschungsbereiche stolz auf
Vorprodukte selber ist nicht Wettbewerb zu zur Forschung ist
Abteilung des aus der Druck auf
Hamburg 2 zu um zum Beispiel
wollte das Zivilschutz hoch ist aber zerstört oder Optokoppler werden vom Zivilschutz Milch und
Kraftwerk zerstört wurde 2 vor
Stütze auf der auf ist
ab
was sie da es ist ein Exponat einen auf Flügel Vorrat an von einem Airbus ab 20 vom Hof nachempfunden und im Gegensatz zu konventionellen System haben wir jetzt keinen Ruf mit Spalten Zone haben eine so genannte Spalt große Klappe zu starten und landen benötigt
dieses Buch aus ist also ein Kooperationsprojekt und Partnern einerseits ist es der und damit insbesondere das Institut für Wasser und vielleicht auch von einer Chronik das
also diese Hautstrukturen wie sich das entwickelt hat zum anderen
war es Rechen wird es dabei die Absicht entworfen haben zum 3. russischen habe auf Donnerstag mit wurde zur Zeit gerade an einer aus an einem anderen Ort als eingesetzt wird diese Prognose an einem Airbus A 2
20 an der oberen Profil kann es es zur Erzeugung von hoch auf mehr starten und landen durch
damit das Flugzeug entsprechend langsam bewegt werden kann er sich
für das Objekt als MacOS vor und dieses wird sich die Artikel zum bewegen hier angetrieben durch diese Servomotoren und es diese Struktur als Ganzes ab was Besonderes für eine spaltet aber weil dadurch das sich Eigenschaft und deutlich mehr bis zu verpflichten normalen
er ein Teil unserer Arbeit zum Thema der am Institut für Material das sich der gemacht werden und sind die
leichtesten fest an und nahm muss sich vor stelle sich nicht aus bis zu 99 Prozent laut und war ein oder sogar
darunter an Feststoff sind als extrem leicht Nano das
haben innere Struktur des halt Anrufe pro von Tag und dadurch einen Sicherheit sehr gut als
Isolationsmaterial eingesetzt werden zur Temperatur Isolation und auch so war Schallisolation können sie eingesetzt werden und der dadurch dass so leicht sind
bieten sie eigentlich Eigenschaft was kein anderes Material an haben wir
einen anderen aber was halt einmal als festes Material da und einmal als von Material und das
wesentlich leichter und das
herausragende an diesem Material ist das ist halt alles recht hat aber eingesetzt werden kann zum Beispiel in als sollen von wird von der Zylinder im
Vergleich zwischen konventionellen Treibstoff aus der Stadt wollen uns über Ungarn synthetischen folgt der der aus Werkstoffverformung aber auch vor wurde vom aber jetzt Prozess zu 40 Treibstoff auf der Unterschied zwischen das wurde schon ganz gut sichtbar das ist zu war beim Vorsitz Bürgerbüros sollte man das muss neu um das was wir uns
zur und das Oberhaupt Holz sind für das was das es gibt es das 1. mit großen Sitzungsprotokoll noch der Welt aus Stuttgart aber sowie aufkommen
vom nur Alternative von wird durch oder auch nur mit Kraftstoffe wird die Spezifikationen hinsichtlich
der des das heißt wir bekommen zum
Beispiel von Stoffe oder folgt auf Grund des genommen aber vom 9. zum Kotzen soll der 1.
Vorhaben um so mit den und das sogenannte Leute wieder zu große kommen oder machen berühmt und das mit dem warum Treibstoffen aber dürfen oder Ü da Scheider G Herberge kamen sie die üb
Computer animation
Spaceflight
Scientific modelling
Airliner
Computer animation
Rocket engine
Meeting/Interview
Rocket engine
Gleitflug
Stair riser
Airplane
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Milk
Meeting/Interview
Optoelektronischer Koppler
Aerial lift pylon
Meeting/Interview
Kraftwerk
Flap (aircraft)
Meeting/Interview
Nuclear fission
Insect wing
Airbus
Physical quantity
Meeting/Interview
Airbus
Servomotor
Airplane
Meeting/Interview
Material
Computer animation
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Material
Meeting/Interview
Material
Lecture/Conference
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Kraftstoff
Scabbard
Ton <Geologie>
Hostel
Spaceflight
Kamera
Kraftstoff

Metadata

Formal Metadata

Title Rundgang über den DLR-Stand (ILA 2012)
Author Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
License CC Attribution 3.0 Germany:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
DOI 10.5446/12756
Publisher Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Release Date 2012
Language German

Content Metadata

Subject Area Engineering
Abstract Sehen Sie in diesem Webcast einen Rundgang über den DLR-Stand auf der ILA 2012 in Berlin. Während des Rundgangs erklären DLR-Wissenschaftler einige der Ausstellungsstücke.
Keywords Rundgang
DLR
ILA 2012

Recommendations

Loading...
Feedback
AV-Portal 3.5.0 (cb7a58240982536f976b3fae0db2d7d34ae7e46b)

Timings

  370 ms - page object