Add to Watchlist

Plastische Verformung und Zerreißfestigkeit

179 views

Citation of segment
Embed Code
Purchasing a DVD Granting licences Cite video

Formal Metadata

Title Plastische Verformung und Zerreißfestigkeit
Alternative Title Plastic Deformation, Rupture Strength
Title of Series Physikalische Experimente nach Robert Wichard Pohl (1884 - 1976)
Number of Parts 62
Author Lüders, Klaus
Pohl, Robert Otto
Beuermann, Gustav
Samwer, Konrad
Contributors Walter Stickan (Redaktion)
Kuno Lechner (Kamera)
Frank Polomsky (Ton)
Verena Gruber (Assistenz)
Abbas Yousefpour (Schnitt)
License CC Attribution - NoDerivatives 3.0 Germany:
You are free to use, copy, distribute and transmit the work or content in unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
DOI 10.3203/IWF/C-14834
IWF Signature C 14834
Publisher IWF (Göttingen)
Release Date 2003
Language German
Producer IWF
Production Year 2002

Technical Metadata

IWF Technical Data Video-Clip ; F, 54 sec

Content Metadata

Subject Area Physics
Abstract Als Fortsetzung des Experimentes "Elastische Verformung: Hooke'sches Gesetz" (C 14833), das sich auf den elastischen Bereich kleiner Zugspannungen beschränkt, wird hier für einen Kupferdraht die bei genügender Zugbelastung auftretende plastische, d. h. bleibende Verformung gezeigt, die schließlich zum Bruch führt, wenn die Belastungsgrenze, die "Zerreißfestigkeit", erreicht ist. Ein 40 cm langer Kupferdraht von 0,4 mm Durchmesser ist senkrecht an einem Stativ befestigt und kann durch Auflegen von Gewichten auf eine angehängte Halterung zugbelastet werden. Ein sich darunter befindliches Kissen dämpft beim Bruch des Drahtes den Fall der Halterung mit den Gewichten ab. Die Zugbelastung erfolgt in drei Schritten durch Auflegen von Gewichten. Zunächst bewirkt ein 2-kg-Gewicht eine erste deutliche Längenzunahme. Ein weiteres 1-kg-Gewicht führt zu einer weiteren Längenzunahme von einigen cm, die aber aufgrund von Verfestigungsvorgängen im Draht bei einem konstanten Betrag stehen bleibt. Schließlich wird durch das Hinzufügen eines kleinen 200-g-Gewichtes die Zerreißfestigkeit überschritten, so dass der Draht reißt.
The measurements performed in the experiment "Elastic deformation, Hooke's law" (C 14833) on a copper wire, which had been limited to elastic deformations at small stresses, will be extended here to larger stresses. When the yield stress is exceeded, plastic, i.e. irreversible deformation is observed. A further increase of the stress beyond the rupture strength, leads to rupture. A 40 cm long piece of wire is suspended on a lab stand, and carries a tray on which weights can be deposited. A pillow under the tray will dampen the fall when the wire ruptures. The loading of the tray occurs in three steps : First, 2 kg cause a clearly visible elongation. The addition of 1 kg results in a slow length change of several centimeters, the wire "flows", until "work hardening" leads to a constant elongation. The addition of only 200 g finally leads to rupture, as the rupture strength is exceeded.
Keywords Zugspannung
Zerreißfestigkeit
Fließgrenze
plastische Verformung
Metallphysik
Mechanik
mechanics
metal physics
tension
flow stress
plastic deformation
rupture strength

Related Material

Video is accompanying material for the following resource
Series
Annotations
Transcript
Loading...
Kopf
bei hinreichend vor Verformungen zerreißt jeder fester Körper durch
mehrfaches auflegen von Gewicht wird die Spannung in einem
Kupferdraht so erhöht dass eine Verlängerung ihrer reversibel wird das Metall fließt das Fuchse
gesetzt der elastischen
Verformung ist nicht mehr gültig bei
Überschreitung seiner zerreißt
Festigkeit zerreißt der Draht diese wird durch Einzelheiten
der chemischen Zusammensetzung bestimmt
Computer animation
Meeting/Interview
Computer animation
Meeting/Interview
Computer animation
Meeting/Interview
Loading...
Feedback

Timings

 1506 ms - page object

Version

AV-Portal 3.8.0 (dec2fe8b0ce2e718d55d6f23ab68f0b2424a1f3f)