Merken

Stahlbeton-Druckglieder - Einführung zum Tragverhalten - 1. Zentrisch gedrückte Stützen mit geringer Schlankheit

Zitierlink des Filmsegments

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Stahlbeton-Druckglieder, z. B. Stützen aus Stahlbeton, werden in der Baupraxis in vielfältiger Funktion, Form und Ausführung verwendet. Stahlbeton-Stützen
sind z. B. anzutreffen als runde, schlanke Stützen des Hochbaus. In diesem Beispiel als rechteckige,
gedrungene Stützen. Hier sind sie zusätzlich der Gefahr des Fahrzeuganpralls ausgesetzt, in diesem Beispiel als Stützen im Brückenbau mit der
Einspannung am Fuß, und hier als profilierte Stützen
und schließlich als Fertigteilstützen, z.B. im Industriebau.
Mit dem Auto-Kran wird die fußprofilierte Rechteckstütze in das vorbereitete
Köcherfundament eingesetzt. Zur Herstellung dieser Fertigteilstütze wird hier der Bewehrungskorb mit enger Fußverbügelung in die Stahlschalung eingelegt und anschließend einbetoniert. Die Anordnung der Bewehrung bestimmt neben vielen anderen Parametern im entscheidenden Maße das Trag- und Bruchverhalten. An originalen Stahlbeton-Druckgliedern läßt
sich dieser entscheidende Einfluß nur mit äußerst großem Aufwand demonstrieren, dagegen ist das Studium an Modellen in Laborversuchen relativ einfach. Die so gewonnenen Erkenntnisse lassen sich weitgehend auf die Wirklichkeit übertragen. Es werden deshalb für Belastungsversuche gedrungene, nicht knickgefährdete Beton-Modelle
mit unterschiedlichen Bewehrungen hergestellt. Nur die Verbügelung der Längsstäbe wird variiert. Alle übrigen Parameter bleiben gleich. Die Bügel aus glattem Schweißdraht werden mit einer einfachen Biegevorrichtung in Serie hergestellt. Sie halten die vier druckbeanspruchten Längsstäbe zusammen. Die Längsstäbe mit 4 mm Durchmesser sind aus profiliertem Stahl, aus dem auch Betonstahl-
Matten hergestellt werden. Bügel und Längsstäbe werden mit Bindedraht verknüpft. In Standardschalformen für die Zementprüfung werden die Bewehrungskörbe eingelegt. Die Prismenmaße sind 40 x 40 x 160 mm. Der im Zwangsmischer hergestellte Feinkornbeton wird in die Schalform eingefüllt. Anschließend wird der Beton auf dem Rütteltisch verdichtet. Nach der Nachbehandlung des Betons werden die Prismen jetzt ausgeschalt und zum Nachhärten eine Woche im Klimaschrank gelagert. Die für den Versuch vorbereiteten Prismen haben folgende Bewehrungen: 4 Längsstäbe mit nur je einem Bügel an beiden Korbenden; 4 Längsstäbe mit mehreren Bügeln in vorschriftsmäßig konstantem Abstand; 4 Längsstäbe mit
Stütze
Bewehrung
Stahlbeton
Modem
Seigerung
Spannungsverteilung
Druckversuch
Stütze
Brückenbau
Einspannung
Stütze
Industriebau
Köcherfundament
Elektromagnetische Masse
Bruchverhalten
Bewehrung
Schweißdraht
Physikalische Größe
Modell <Gießerei>
Bewehrung
Beton
Nachbehandlung
Bewehrung

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Stahlbeton-Druckglieder - Einführung zum Tragverhalten - 1. Zentrisch gedrückte Stützen mit geringer Schlankheit
Alternativer Titel Reinforced Concrete Supports - Introduction to Carrying Characteristics - 1. Centrally Pressed Columns of Slight Slenderness
Autor Malgut, Werner
Wolters, Peter
Steffens, Klaus
Lizenz Keine Open-Access-Lizenz:
Es gilt deutsches Urheberrecht. Der Film darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
DOI 10.3203/IWF/C-1644
IWF-Signatur C 1644
Herausgeber IWF (Göttingen)
Erscheinungsjahr 1987
Sprache Deutsch
Produzent Institut für den Wissenschaftlichen Film (IWF)
Produktionsjahr 1986

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Anwendungsbeispiele. Einlegen des Bewehrungskorbes einer Fertigteilstütze in die Stahlschalung. Herstellen kleiner Stahlbetonprismen für Druckversuche im Labor. Weg- und lastgesteuerter Druckversuch. Zeichentrick über Tragverhalten und Ausbildung von Verbundspannungen im Stahlbeton-Verbundwerkstoff. Druckversuche an den Prismen ohne und mit Bewehrungen: 4 Längsstäbe mit 2 Bügeln, mit 5 Bügeln, mit verdichteter Verbügelung im Lasteintragungsbereich. Bruchverhalten, Kraftverformungsdiagramme.
Centrally pressed columns of low slenderness. Fundamental physical phenomena of the carring and breaking characteristics of reinforced concrete supports can only be studied realistically at enormous expense. The Laboratory for Experimental Statics at the University of Bremen has therefore recorded breaking tests done on models of concrete supports made from micro concrete. The forms and effects of various kinds of steel reinforcement are shown in a test series, giving a "pre-mathematical" insight into the complex carrying characteristics of such structures.
Schlagwörter Fertigteilstützen / Bruchverhalten
Verbundspannungen / Stahlbeton
Stützen, zentrisch gedrückte
Stahlbeton-Druckglieder / Tragverhalten
Bautechnik / Fertigteilstützen
building techniques / pre fabrication
reinforced concrete supports
centrally pressed columns
composite stress / steel concrete
pre fabricated / breaking

Ähnliche Filme

Loading...