Wie genau funktionieren Creative-Commons-Lizenzen?

Video in TIB AV-Portal: Wie genau funktionieren Creative-Commons-Lizenzen?

Formal Metadata

Title
Wie genau funktionieren Creative-Commons-Lizenzen?
Title of Series
Author
License
CC Attribution 3.0 Germany:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
Publisher
Release Date
2021
Language
German
Production Place
Hannover

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Das Kurzvideo "Wie genau funktionieren Creative-Commons-Lizenzen" erklärt die Funktionsweise von Lizenzen für wissenschaftliche Werke. Es ist Teil der Videoreihe "Das 1x1 der Creative-Commons-Lizenzen" und wurde im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts open-access.network erstellt.
Keywords open-access.network Lizenzen CC-Lizenz Creative Commons Open Access
sed Finite element method User interface Version <Informatik> Geographic information system Search engine (computing) World Wide Web Data conversion Digital object identifier Automorphism
Intro
Die Frage, wer ein Werk geschaffen hat, trifft noch keine Aussage darüber, wie ein Werk genutzt werden darf. Mit einer Creative-Commons-Lizenzierung bieten Sie jeder Person an, Ihr Werk unter konkreten und verständlichen Bedingungen zu nutzen. Das heißt nicht, dass Sie auf Ihr Urheberrecht verzichten. Dies ist in Deutschland ohnehin nicht möglich. Die CC-Lizenzen sind nicht alle gleich. Eine Weiterverbreitung ist jedoch bei allen gestattet. Je nach Anwendungsfall können Sie Leser*innen zusätzlich bestimmte Nutzungsrechte einräumen oder zunächst verbieten - beispielsweise die Publikation des Werks in veränderter Form oder auch die kommerzielle Nutzung. Wird gegen die von Ihnen gewählte Lizenz verstoßen, önnen Sie sich gerichtlich gegen diesen Verstoß zur Wehr setzen. Die CC-Lizenzen schützen dadurch Sie als UrheberIn und erleichtern die rechtssichere Wahrnehmung und Nutzung Ihrer Werke durch andere. Bei den Creative-Commons-Lizenzen handelt es sich um Lizenzen, die international anerkannt und standardisiert sind.
Die Lizenzen der Version 3.0 sind an die unterschiedlichen Landesrechte angepasst. Die jeweils geltende Landesversion muss bei diesen Lizenzen daher mit angegeben werden, z.B. CC by 3.0 Deutschland. Bei der Version 4.0 hingegen sind nicht alle Klauseln nach deutschem Recht wirksam. Typisch für die Creative-Commons-Lizenzen ist das Dreischichten-Konzept. Diese 3 Schichten sind: Die "Lizenzvertragsschicht", die den juristischen Text beinhaltet; der "Commons Deed" oder auch "menschenlesbare Fassung", die die wichtigsten Lizenzbedingungen (in einfacher/nicht-juristischer Sprache) zusammenfasst
sowie die "maschinenlesbare Fassung", die für das Auffinden frei lizenzierter Werke, z. B. durch Suchmaschinen wichtig ist. Outro . . . .
Feedback