Add to Watchlist

Herausforderungen für den IT-Mittelstand in Deutschland

6 views

Citation of segment
Purchasing a DVD Granting licences Cite video
Series
Annotations
Transcript
ja lieber herr professor ebert lieber heinrich vielen dank erstmal für die einführenden worte ich versuch's tatsächlich ohne folien so dass sie sich ein bisschen auf mich konzentrieren müssen und sollen und ja vielleicht zunächst mal zur sozusagen zum zur spange des ganzen wir
haben ja gerade gehört dass er auch sagen sie sind der der anker zwischen wissenschaft und wirtschaft oder wissenschaft und industrie ich bin sicherlich sehr stark auf der anwendung seite das heißt ich bin software unternehmer will das auch kurz ausführen seit fast 30 jahren jetzt so ein klassischer deutscher software mittelständler so was gibt es ja tatsächlich viele denken das gäbe es gar nicht bei der grün software ag haben wir 150 mitarbeiter und sind tatsächlich sowieso klassischen erp branche also für unternehmenssoftware für ganz spezielle nischen zum beispiel bei non profit organisationen sind wir marktführer in deutschland also jeder fünfte euro der in deutschland gespendet wird das sind immerhin eine milliarde läuft durch unsere softwarelösungen ob das jetzt wikipedia johanniter oder was auch immer ist oder misereor das alles unsere lösungen und das ist letztlich tatsächlich was wir tun warum ich das hier so ein bisschen ausführlicher erzähle wird gleich klar weil wir eigentlich nur stellvertretend für viele andere und vor sagen wir etwa acht jahren habe ich dann gesagt irgendwie müssen wir was tun um als deutschland ich abgehängt zu werden und wir haben dann so diesen bundesverband it mittelstand aus der taufe gehoben haben am anfang zwanzig andere mittelstandsunternehmen vertreten heute vertreten wir 2000 solcher unternehmen das heißt also das hat ganz gut funktioniert inzwischen bin ich jedenfalls im moment auch präsident des der european digital smi alliance das ist sozusagen unser europäischer dachverband wo wir in summe dann 20.000 solcher unternehmen vertreten also es gibt schon in europa eine ganze menge an mittelständlern und mein problem ist eigentlich oder das schlimme ist eigentlich das seit ich vor acht jahren angefangen habe versuchen etwas zu ändern zu vernetzen die politik aufzuwecken durchaus auch die wissenschaft bei der ge ist für mich immer so ein bisschen auch natürlich so ein wissenschafts touch dabei ist eigentlich das schlimme das ist also jedes jahr noch schlimmer wird als wie es war vor acht jahren das ist sozusagen jedenfalls unsere wahrnehmung wir haben im b to c das wissen wir alle die digitale souveränität komplett verloren und jetzt geht es ebenso ein bisschen um biturbo ich durchaus chancen sehe das ist sie auch unsere wohlstand springer branchen- und da ist natürlich software entwicklung und software sozusagen der kern des ganzen aber wir bewegen uns eben einem in einem schneckentempo wir haben sozusagen die ganze welt ja digitalisiert ich vergleiche das immer ganz gerne dass ich in meinen vorbereitungen eigentlich alle sechs monate meine vergleiche ändern kann irgendwann habe ich mal angefangen und gesagt die größten also alle dax unternehmen zusammen sozusagen der stolz von anderthalb generationen deutscher zusammen ist ungefähr eine million euro wert da habe ich mal gesagt ja mal die ersten fünf im silicon valley die sind genauso viel wert und die gibt es erst seit 20 jahren also war es ja wahnsinn gut dann ein halbes jahr später musste ich dann sagen na ja die ersten zwei also elf bett und apple die zusammen sind so viel wert das gibt es doch gar nicht dann vor einem jahr habe ich dann gesagt die die beiden zusammen sind anderthalb mal so viel wert wie der wie alle unternehmen dax zusammen jetzt werden sie alle entnommen haben wir hatten mit inzwischen sowohl apple als auch alfabet selbst die billionengrenze wohlgemerkt in dollar okay da haben wir noch ein paar kleine prozent und dann ist jedes dieser unternehmen so viel wert wie der gesamte dax auf denen wir so stolz sind also dass da dramatisch etwas passiert das sehen wir wirklich nicht hinreichend und aus meiner sicht ist es eben ganz wichtig auch aus dieser wirtschafts sicht innovation sind dann innovation wenn sie am markt sind und wenn damit geld verdient wird bei den brauchen wir wieder um den wohlstand zu halten die man hier in europa haben und den sehe ich durchaus gefährdet das heißt also es muss einen nutzen bringen und das ziel der digitalisierung ist tatsächlich eine welt in der es sich besser gesünder und sicher erlebt und nicht irgendeine diskussion über datenschutz wir haben im prinzip übersehen dass wir glauben dass hatten sie auch eben angedeutet ja wir tun jetzt was das ist 2010 haben wir nichts gemacht jetzt machen wir doch ganz viel stimmt auch aber wir bewegen uns ich sage jetzt immer mit mit 10 stundenkilometern jetzt in richtung digitalisierung die anderen also silicon valley und asien sind über 100 kilometer vor uns und fahren 100 stundenkilometer und insofern gucken wir eben und sagen wir bewegen uns doch und merken gar nicht dass sozusagen usa und gerade auch asien immer größer wird ein schönes beispiel dafür ist ist das thema paypal da sagen wir in europa habe angst vor die machen etwa sieben milliarden transaktionen pro jahr finden wir ganz gigantisch war das in unsere kuchen diagramm richtig sichtbar ist plötzlich was die zahlungsarten betrifft und keiner beachtet dabei das zwischenzeitlich das payment module von weech advocate pay sogar in einer nacht 70 milliarden transaktionen gemacht das muss man zugeben das ist eine spezielle nacht wo man früher entschieden da glaube ich im briefumschlag übergeben hat aber das ist das zehnfache an einem tag oder von mir in einem modus auch vollkommen egal als das wovor wir angst haben das heißt china wird immer größer oder asien und usa silicon valley auch und wir ja sagen im prinzip nur meckern dass tesla keinen gewinn macht was totaler unsinn ist ja als ich den ersten tester gekauft habe als nur den roadster gab da hat man gesagt wir können niemals ein oberklasse auto machen jetzt können sie ein oberklasse auto machen sind auch in europa marktführer mit dem modell s gegenüber bmw 7er und s klasse und machen mit diesem modell auch gewinnen nur die machen eben keinen gewinn weil sie wahnsinnig vielleicht auch zu viel und zu verrückt das kann ja alles sein wieder in die nächste sache investiert aber wenn man das eben raus rechnet dann ist das einfach falsch genauso war ich jetzt gerade letzte woche mit dem wirtschaftsminister pinkwart von nrw noch mal im valley das ist mal ganz schön aus der delegationsreise natürlich mal gute zugänge zu den ganzen leuten und das ist dann schon erschreckend wenn da ist wirklich an jeder ecke sondern so einweihung steht oder fährt eben nicht steht sondern fährt und man auch sieht wie unwichtig plötzlich das blech wird weil der markt bauen das auf alle autos darauf hin dass toyota oder oder oder fiat chrysler und letztlich war tatsächlich doppelt so viele kilometer man sagen wir mal hohem level autonomen fahren hat als alle anderen die das auf der welt machen zusammen weil die eben im echten verkehr schon ewig fahren und wie wir alle wissen sind big data also die daten sind alles auch wenn wir deutschland ki strategien ohne daten machen ist wieder ein anderes thema aber die daten sind schon wichtig und die sind eben da weit vor uns und da kriegt man schon ein bisschen bisschen sorge also wir haben die tiefgreifende revolution seit 150 jahren auch sie kennen die oxford studiert die sagt in 25 jahren werden also 5 und werden von 800 beruf die untersucht worden sind etwa die hälfte nicht mehr da sein wir diskutieren aber eben immer noch über den taxifahrer was man mit dem machen dabei werden wir in 25 jahren kein steuerberater keinen anwalt kein radiologen mehr brauchen also die welt verändert sich dramatisch zu mindestens aus meiner sicht und die politik und auch die wissenschaft so wie ich sie wahrnehmen hat also diese diese dramatische tragweite nicht erkannt und das ja wir müssen wir unbedingt ändern und dazu würde ich jetzt gerne dann natürlich zur it-branche kommen die it-branche jahr kann die da was machen natürlich kann die it branche da wahnsinnig viel machen die it branche ist die schlüsselbranche für all das weil bis vor wenigen jahren hieß es auch noch im bmw digitale wirtschaft damit war gemeint die it wirtschaft inzwischen ist der digitale wirtschaft alles also jeder definiert anders das ist die wirtschaft die digitalisieren will das wird ja die gesamte wirtschaft irgendwann seien keine ahnung wie die begrifflichkeiten sich so bewegen aber entscheidend ist dass wir natürlich in der it-branche uns bewegt haben von einer reinen branche wir haben gerade gehört mit einer million software entwickler etwa zu plötzlich auch noch eine querschnittsfunktion weil wir die email branche für alle anderen branchen sind um zu digitalisieren insofern kommt natürlich uns als software-entwickler und als software branche eine gigantische bedeutung zu sozusagen hängt von uns so ein bisschen auch das wohl und wehe ab ob wir das jetzt noch rocken im b2b umfeld oder eben nicht und wenn man dann eben die it branche nimmt ich habe jetzt mal hier zahlen für den it-markt in deutschland also nicht itk nur von rund 160 bis 180 milliarden euro davon machen immerhin 43 prozent des umsatzes macht der mittelstand ja also mittelständische unternehmer so wie die grünen software und wie es eben dann x1000 andere gibt man muss dann in dem im mittelstand auch wiedersehen das ist die mehrzahl der beschäftigten ist 65 prozent gut als das spiegelt so ein bisschen wieder dass der mittelstand schlechter zahlen kann als die konzerne gut das ist dann muss man eben anders attraktiver arbeitgeber sein dass eine riesige herausforderung für den it-mittelstand aber dass auch im mittelstand selbst wiederum seine pareto situation besteht das heißt 20 prozent die 20 prozent der größten mittelständler machen wiederum 80 prozent des mittelstands umsatzes von etwa 6 69 milliarden euro und das sind schon nur die mittelständler ab zehn mitarbeiter also auch sehr kleine aber der gesamt mittelstand ist natürlich auch die ganz ganz kleinen und das ist eigentlich sind auch so das interesse ist eine interessante zielgruppe die mittel stelle ab zehn mitarbeiter was machen die einigen was können die beitragen was haben die herausforderung da haben wir sehr sehr viele software unternehmen so berühmte mittelständisches software-unternehmen es gibt diese sehr berühmte papa sofia oder consultants studie von vor über zehn jahren wo die untersucht haben erp software in deutschland und da haben die einmal befragt unternehmen größer 1000 mitarbeiter und einmal unternehmen kleiner 1000 mitarbeiter und da ist eben raus gekommen bei den unternehmen größer 1000 mitarbeiter war dann irgendwie über 70 prozent sap da waren auch damals oracle und bisschen microsoft und so weiter und da waren kuchenstück sonstige 2 prozent sonstige anbieter hersteller und in der gleichen befragen bei den mitarbeiter also den anwendern unter 1000 mitarbeitern ist dieses kuchenstück sonstige von 2% auf 51 prozent explodiert das heißt also da war schon
signifikant durch viele studien auch der letzten zuletzt vor drei vier jahren bestätigt worden dass immer noch fast 50 prozent der mittelstands anwender auch lösungen von mittelständischen hersteller nutzen also das sind sehr besondere situation die natürlich auch eine chance ist war ja auch das rückgrat unserer gesamtwirtschaft und unseres wohlstandes ist ja nun auch der mittelstand also insofern ist immer noch der unternehmens software markt noch geprägt von diesen mittel stellen dann jetzt haben die natürlich waren sie die herausforderung die sind zunächst einmal technischer art ich denke das ist ihnen allen klar also wurde es ist tatsächlich auch im markt leider so die technische architektur ist eine große herausforderung es gibt also tatsächlich viele lösungen die sind noch ontram ist auch da gibt es statistiken darüber die also erschreckend sind wie viel noch um promis ist also 1 1 installation nicht wirklich software as service fähig nicht wirklich skalierung sphe ich was natürlich nicht zukunftsfähig ist es ist aber ein riesenaufwand diesen architektur wechsel vorzunehmen ist auch die frage wie mache ich den architektur wechsel sind hohe investitionen ist erfordert strategie abteilungen das gibt es alles nicht mit der it mittelstand ist leider wie alle mittelständler im moment gut im geschäft ist im tagesgeschäft sagen wir mal versuchen können und macht es nicht richtig nicht wirklich also das ist eine große herausforderung man muss alles eigentlich oder vieles neu machen man muss aber die wertschöpfung aus unserer sicht im hause halten das heißt es hilft auch nichts wenn man sozusagen sich ausliefert an irgendwelche konzerne und ich sag mal so klassisch ist hat dann wäre doch für salesforce händler und mache ein bisschen salesforce customizing oder microsoft crm leute dann gehen wir natürlich wieder auch ein stück digitale souveränität auch im b2b ab und wir müssen ist nicht weil wir haben heute die lösung sie funktionieren sie haben 50 prozent marktanteil wir müssen also einen mittleren weg finden um sozusagen diese technische architektur sagen wir mal auf ein anderes level zu finden also ob das jetzt ob man jetzt in php bereich mit symphonie arbeitet oder ob man auf microsoft geht oder was auch immer also man muss beachten sozusagen bei diesem architektur wechsel dass man den grad der abhängigkeit der natürlich da ist nicht übertreibt sozusagen das halte ich einen ganz wichtigen punkt also technische architektur wechsel zweite technische sache ist die adaption neuer technologien ist wahnsinnig wichtig im mittelstand also unsere buzzwords ki und block chain haben für mich extreme bedeutung auch für den mittelstand also blog stellen rückverfolgbarkeit den lieferketten in erp system und so weiter da muss sich auch der mittelstand mit beschäftigen sonst wird er deswegen sagen wir mal überrollt von anderen lösungen aber k s und klassisches beispiel wo wir sogar als grün software ag dran arbeiten dh also kommunikation 80 prozent der kommunikation der kundenkommunikation in drei jahren ist maschinen und wenn wir das sich in unsere software einbauen dann werden unsere kunden unsere software nicht mehr kaufen und natürlich gehört auch ca ich sag mal wenn ich jetzt so eine spendenorganisation nehme eben das beispiel die haben 10.000 mails mail eingänge am tag dass man dazu mindestens mal und das kann man ja sehr schön machen mit mit offenen apps die es gibt darüber laufen lässt und den mut also über natural language den mut feststellt der mail ist die ist das eine böse mail oder ist es ist die mail ok und sozusagen die böse prononcierten mails sozusagen in der priorität hoch setzt und damit hat man ja letztlich dann wirklich auch ein element da drin was einfach einen kunden nutzen bringt es muss immer der kundennutzen im vordergrund stehen und nicht nur die technologie aber diese beiden technologien ki und blogs sind so brutal im moment dass sie wirklich einen wahnsinnigen nutzen bringen können und deswegen empfehlen wir zum beispiel auch unseren software company einzuführen aber dabei zum beispiel eben auf ja offen lps wie von google oder von anderen geht nicht anders aufzusetzen aber da haben sich ja vielleicht auch noch bessere lösung und ich kann nur sagen man muss es einfach machen man darf aber eben nicht die eigene lösung dann aufgeben und das machen auch viele viele mittelständler so ja dann haben wir einen zweiten großen bereich der herausforderungen also das eine war das technische das andere sind die geschäftsmodelle natürlich müssen mittelständische softwareunternehmen ihre geschäftsmodelle überdenken da sehe ich auch zwei bereiche der eine bereich ist natürlich dass man sozusagen erstmal hat ist geschäftsmodell in zwei teile auf teilt digitale optimierung und digitale transformation digitale optimierung als geschäftsmodell als software entwickler das ist ziemlich klar da optimiere ich ein prozess der sowieso schon da ist das heißt bei uns in erp lösungen oder in bietet softwarelösungen ja zum beispiel software automatisierung wir haben zum beispiel bei kunden ist inzwischen so dass nachts die kontoauszüge von der bank abgeholt werden dann werden die checks dann werden die soll stellung gemacht dann wird das verbucht und da wird auch schon die zuwendungsbestätigung rausgeschickt das ist gar kein mitarbeiter mehr dann ändert sich die software dahingehend dass sie eigentlich eher ein monitoring tool ist was macht denn jetzt da diese software also das ganze thema customer journey und diese ganze definierbar kite von automatisierten prozessen in software was übrigens aus meiner sicht auch dazu führt dass das ganze hochgehalten thema user experience und user interface immer unwichtiger wird weil irgendwann habe ich gar kein user interface mehr weil die software alles alleine macht also das sind alles so dinge die auch wirklich im mittelstand und in diesen mittelständischen lösungen jetzt gefragt werden und die auch alle liefern müssen das ist für mich so eine optimierung von der software die konnte vorher auch schon buchen uhr jetzt macht es eben alles automatisch das zweite ist digitale transformation da geht es natürlich einmal darum klar softwareservice recording business pay per use und bereitstellung von microserver es anstatt von ganzen lösungen also das sind sicherlich trends aber die frage ist eben auch alle unsere softwarelösungen verwalten irgendwelche daten warum kann man nicht geschäftsmodelle darauf bauen dass man sagt gibt es nicht eine diskussion von marktforschung in bestimmten bereichen viele software unternehmen oder soft entwickler sind in bestimmten nischen tätig und wenn man anonymisiert die daten verwendet die sie alle durch ihre software-lösungen so laufen lassen anonymisiert wohlgemerkt kann man dann nicht ja sagen über plattformen aufbauen wir denken zb bei uns darüber nach eine spendenplattform aufzumachen und unseren kunden mitteilen mitzuteilen haben heute ist die durchschnitts spende bei 6 millionen transaktionen auf 87 euro 50 und bei dir sind sie nur bei 7 30 auf 50 das stimmt ja irgendwas nicht also man kann dann plötzlich ganz neue dinge anbieten auch auf anonymisierten big data dingen die auch übrigens nach dsgv erlaubt sind weil die dsgv eigentlich gar nicht so schlimm ist weil sie ja bewusst sagt wofür sie auch nicht zuständig ist nämlich nicht für anonymisierte daten gut das letzte noch der zweite große block bei geschäftsmodellen ist für mich die vernetzung wir haben nun mal sehr viele kleine software-unternehmen diesen seelischen behaftet wir müssen sie vernetzen deswegen haben wir schon vor vielen jahren die initiative software made in germany ins leben gerufen kann man auch mal nach googeln da sind inzwischen 630 produkte das sind so produkte wie unsere software für non profits gibt es eben auch 600 andere die da gelistet sind von mehr oder weniger hidden champions von also 400 unternehmen dort sieht man eigentlich auch mal diese vielfalt die es gibt am markt und wir haben inzwischen auch in positiver kooperation mit dem bundeswirtschaftsministerium ein kompetenzzentrum eröffnet jetzt ende letzten jahres das nennt sich also mittelstand 4.0 kompetenzzentrum wirtschaft hier in berlin domain ist wirtschaft punkte de und da ist wirklich das ziel das wir wollen dass alle it unternehmen sich miteinander vernetzen und ihre lösungen auch interoperabel miteinander vernetzen das heißt also dass wir wirklich kooperative geschäftsmodelle vernetzen und um ein beispiel zu nennen es gibt zum beispiel im e-government gibt es eine software die macht ganz besonders gut die stadt und kommunalverwaltung die verwaltungsprozesse die können in so einem konsortium sein zusammen mit vielleicht einen guten crm system aus dem mittelstand oder auf einem großen unternehmen zusammen mit einer dokument management software zusammen im cloud anbieter zusammen in der app von dem startup die alle zusammen bilden anti government konsortium und haben quasi zusammen eine neue gesamtlösung und die interoperabilität über offene schnittstellen ist gewährleistet dass ist also sozusagen ein ganz spannender ja auch so ein bisschen unternehmerischer ansatz gut zum schluss noch jetzt habe ich am anfang viel gemeckert wir arbeiten aber trotzdem sehr gerne natürlich mit politik und wissenschaft zusammen nur zwei dinge was was politik tun kann wir sagen natürlich die die erweiterung der verantwortlichkeiten für digital politik von ehemals fünf ministerien auf jetzt mindestens acht köpfe war ja noch drei im bundeskanzleramt hinzugekommen sind inzwischen gibt es drei beiräte bei der bundesregierung jetzt die und diese diese acht plus drei beiräte also 19 11 also plus die neu gebildete kommission die machen dann die strategie ja wie soll das funktionieren wenn acht oder zehn leute eine ki strategie man das ist also wirklich ein unsinn hoch drei wir haben immer ein digital ministerium gefordert wir haben ein konzept dafür vorgelegt man muss diese dinge konzentrieren da kann ich nur darum bitten dass wir das also wenn das nicht irgendwann machen werden wir untergehen ganz toll ist dass man den letzten jahren immer über die digitale agenda 2014 bis 20 17 diskutiert haben status heute es gibt keine digitale agenda mehr soll jetzt irgendwann eine kommt also wir sind eigentlich in einer situation deswegen sagte ich eben es wird immer schlimmer
und zur bildung was ja hier auch relativ nahe ist wir fordern schon lange digital kunde ab grundschule und damit meinen wir nicht medienkompetenz sondern damit meinen wir natürlich auch programmieren und medienkompetenz deswegen aber bewusst einen neuen begriff gewählt weil der eine sagte man informatik ist zu technisch und der andere sagt medienkompetenz haben die leute sowieso also wir glauben dass es wahnsinnig wichtig ist meine tochter ist gerade in einer dritten klasse der bringt jetzt selber scratch bei also es kann nicht sein dass diese kinder noch doppelt so lange auf dem planeten bleiben müssen bis sie informatik wählen können und eine tochter in dem alter habe ich auch dann habe ich keinen bock mehr weil das dann doch noch die jungs machen so da haben alle mädels verloren das ist ein ganz wichtiger punkt was wir an die an die universitäten immer finden ist es wahnsinnig wichtig nicht zu sehr also dass informatik sowie sind deutschland befindet ist sehr technisch also der gesamt compiler bar und so weiter sie alle kennen so ansätze die ein bisschen wissenschaftlich niedriger angelegt sind wie die kopie university hier von thomas bach an wo man einfach sagt kodieren lernen ag das projektmanagement lernen ich jetzt auf und und letztlich dann noch ein bisschen business lernen das ist einfach total wichtig und dafür können wir nur ja plädieren michael gries sind auch ein weg flip teaching anstatt eben in der uni die vorlesung zu erhalten macht es doch bitte elektronisch und macht in der uni dann sozusagen die übung und anwendung also das was you the city macht also es gibt so viele dinge wo sich gar nichts bewegt mein gefühl aber wir wollen gleich auch diskutieren da würde ich mich freuen wenn wir das bisschen ändern können und mein abschlusssatz ist wenn wir wollen dass alles so bleibt müssen wir alles ändern vielen dank [Applaus]
Software
XML
Computer science
Computer programming
Informationstechnische Industrie
Mobile app
Email
Block (periodic table)
Digital signal
Interface (computing)
Electronic Government
Lösung <Mathematik>
Set (mathematics)
Mittelungsverfahren
Atomic nucleus
Field extension
Microsoft
PHP
Customer relationship management
Ecke
Diagram
Uniform space
Loading...

Metadata

Formal Metadata

Title Herausforderungen für den IT-Mittelstand in Deutschland
Title of Series #INFORMATIK2018
Author Grün, Oliver
License No Open Access License:
German copyright law applies. This film may be used for your own use but it may not be distributed via the internet or passed on to external parties.
DOI 10.5446/40409
Publisher Gesellschaft für Informatik e.V.
Release Date 2019
Language German

Content Metadata

Subject Area Information technology
Loading...
Feedback

Timings

  322 ms - page object

Version

AV-Portal 3.7.0 (943df4b4639bec127ddc6b93adb0c7d8d995f77c)