Bestand wählen
Merken

Chemisch erzeugte Bewegungen isolierter Strukturen von Zellorganellen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Für dieses Video liegen keine automatischen Analyseergebnisse vor.

Analyseergebnisse werden nur für Videos aus Technik, Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik erstellt, bei denen dies rechtlich zulässig ist.

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Chemisch erzeugte Bewegungen isolierter Strukturen von Zellorganellen
Alternativer Titel Chemically Produced Movements in Isolated Structures of Cell Organelles
Autor Hoffmann-Berling, Hartmut
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.3203/IWF/B-817
IWF-Signatur B 817
Herausgeber IWF (Göttingen)
Erscheinungsjahr 1960
Sprache Stummfilm
Produzent Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung, Institut für Physiologie
IWF
Produktionsjahr 1959

Technische Metadaten

IWF-Filmdaten Film, 16 mm, 92 m ; SW, 8 1/2 min

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Medizin
Abstract Chemische Reizung kontraktiler Zellstrukturen (Vorticellenstiele, Trichozyten, Flimmerepithel) durch Gabe von Ca, EDTA, Kationen, ATP, Salurgan, Detergentien. Reaktion je nach Zusatzstoff in Form von Kontraktion, Streckung, Erschlaffung oder Bewegung.
Cheimically Induced Movements of Isolaated Structures from Cell Organelles. Cytolysed and extracted stalks from Vorticella contract in the presence of calcium ions. If the calcium ions are removed and replaced with EDTA, the stalks elongate. Cations from invert soaps cause contractions. Rhythmic contractions occur when calcium ions and ATP are both present. Addition of salyrgan induces a state of continuous relaxation, which can be neutralized by adding detergents. This relaxed-state can also be brought about by relaxing factor from mammalian muscles when ATP is persent. Isolated trichocysts elongate when exposed to calcium ions. Their movement is slowed by protamin. In conclusion, the beating frequency of ciliated epithelial cells isolated and extracted from a frog is shown to increase with increasing ATP concentration. Poisoning with salyrgan the movement of these cilia.
Schlagwörter subzelluläre Fraktionen / Arzneimitteleffekte
Zellbewegung / Arzneimitteleffekte
Zellstruktur
Muskelkontraktion
Gleitfilamenttheorie
Myofibrillen
myofibrils
muscle contraction
cell movement / drug effects
subcellular fractions / drug effects

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback