Jagdkäfer und Kupferstecher - Aspekte einer Räuber-Beute-Beziehung

Video in TIB AV-Portal: Jagdkäfer und Kupferstecher - Aspekte einer Räuber-Beute-Beziehung

Formal Metadata

Title
Jagdkäfer und Kupferstecher - Aspekte einer Räuber-Beute-Beziehung
Alternative Title
Bark Beetle Predator and Six-toothed Bark Beetle - Aspects of a Predator-Prey-Relationship
Author
Contributors
Walter Stickan (Redaktion)
Michael Wagner (Graphik und Trick)
License
CC Attribution - NonCommercial - NoDerivatives 3.0 Germany:
You are free to use, copy, distribute and transmit the work or content in unchanged form for any legal and non-commercial purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
IWF Signature
C 1983
Publisher
Release Date
1997
Language
German
Producer
IWF

Technical Metadata

IWF Technical Data
Video ; F, 18 min

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Der Kupferstecher Pityogenes chalcographus hat eine große ökonomische Bedeutung, da er riesige Schäden in Fichtenforsten verursacht. Seine Häufigkeit wird mit Lockstoff-Fallen biotechnisch überwacht, in denen auch sein natürlicher Gegenspieler, der Jagdkäfer Nemosoma elongatum, regelmäßig als Beifang auftritt. Larven und Imagines leben unter der Rinde in den Brutsystemen des Kupferstechers, wo der Jagdkäfer ihn zu überwältigen vermag. Die Imago ernährt sich von erwachsenen Borkenkäfern, während die 3-4 Larvenstadien Borkenkäferlarven und -puppen fressen. Der Film stellt die Biologie beider Arten vor und beleuchtet einige ökologische Grundlagen ihrer Räuber-Beute-Beziehung. Mit Zeitraffung, unter Verwendung von Aufnahmen aus Film C 1450.
Keywords Fichte Borkenkäferräuber Nemosoma elongatum Kupferstecher Pityogenes chalcographus Forstschutz Waldschäden Räuber-Beute-Beziehung Brutkammer Schädlingsbekämpfung / biologische biologische Schädlingsbekämpfung Lockstoff-Falle Beuteerwerb / Insecta Nahrungsaufnahme / Insecta Kampf / Insecta Larven / Insecta Kopulation / Coleoptera Eiablage / Coleoptera Fortpflanzung, geschlechtliche / Coleoptera
Loading...
Feedback
hidden