Bestand wählen
Merken

Klimaverträglichkeit der Luftfahrt im Fokus der Forschung

Zitierlink des Filmsegments

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
weniger ich ich herzlich
willkommen lediglich über die sich auch braucht kann sich ein Sieg
sich der Traum des Menschen vom Fliegen ist nach Worten
kurzer Zeit können bis zu
tausend Kilometer entfernten sie reisen
wertvolle und ich waren werden schnell und kostengünstig in
ferne Länder transportiert
Menschen nutzen das Flugzeug für Ihren Urlaub und während der Beruf
weltweite Luftverkehr
stammt und ermöglicht die Verständigung zwischen den Fans
mit Beginn des Zeitalters in den sechziger Jahren begann eine rasante Entwicklung seit
1995 hat der Luftverkehr und jedes Jahr um rund 5 Prozent zugenommen dieser erstaunlichen und erfreulichen Entwicklung steht die wachsende Sorge um das Klima auf der Erde gegenüber inzwischen Business an die Welt und die Wissenschaft hat keine Zeit mehr diese ergangen ist zum großen Teil von Menschen gemacht das jedes Jahr stoßen mehr als 40 Tausend Millionen Tonnen Kohlendioxid aus außerdem haben und andere Treibhausgase in die Luft Schicht die unseren kleinen umschließt aus den Schloten der
Kraftwerke auf den Ausbruch der
Autos Abgasnormen von Schiffen aber auch aus den Daten der
Flugzeuge des unablässig
in die Atmosphäre der globale
trägt etwa 20 Prozent zu den jährlichen
Ausstoß von Treibhausgasen jedoch ist
an den Visionen des Verkehrs
mit weniger als 13 Prozent beteiligt doch da der
weltweiten Luftverkehr ständig zu wird auch seinen
Einfluss auf den Klimawandel immer größere das Besondere an Flugverkehr ersetzt ganz frei die höheren Schichten der Atmosphäre zur Bildung von Treibhausgasen Ozon beitragen und Partikel die Wolken verursachen und so den Treibhauseffekt des Kohlendioxids noch verstärken das Problem ist allen am Luftverkehr beteiligt längst bekannt der stellen sie die Frage wie groß ist der Beitrag der Luftfahrt zum Klimawandel und was kann man
tun um den globalen Flugverkehr klimafreundlicher zu gestalten das sind die Fragen die die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen mit ihren aktuellen Forschungsprojekt beantworten alles andere als eine leichte Aufgabe kaum ein Wissenschaftsbereich ist so komplex wie die Forscher haben leider am Anfang wusste man nicht viele Abgase aus Luftverkehr eigentlich Reise so flog zwischen 13 freigesetzt werden wir wußten nicht auf die Abgase vielleicht und auch noch vergrößern oder zur August auch nicht auf und Kondensstreifen weil er Jahren oder auch der tat war nicht einmal klar ob ein Mensch gemacht aber das war das von bevor es dabei dass vor der 1. zuerst aja sicher ist der Klimawandel findet bereits stark die globale Erwärmung und der Meeresspiegelanstieg haben sich beschleunigt Kohl und Gletscher
schmelzen auf die Wissenschaft an
dass es schon in den nächsten 50 Jahren ein bis 3 Grad wärmer werden kann als heute das wäre die geführt
hat doch Nitraten Flugzeuge der internationale Preise und Frachtverkehr überhaupt zur Belastung der Atmosphäre bei bei der der modernen Chef setzten eine ganze Reihe von unterschiedlichen Substanzen 3
Kohlendioxid Wasserdampf sowie Stickoxide Schwefeldioxid und wenn man sich die am Flugrouten der Welt mit ihren 80 Tausend jeden Tag an sie bekommt man eine ungefähre Vorstellung von den unteren Klassen die damit in die Atmosphäre gelangen einerseits und andererseits nach heutigen Erkenntnissen nur 2 Prozent aller Menschen verursacht CO2-Emissionen bei der 2 Prozent klingt zunächst mal nicht nach einer sehr großen Zahl aber aus bedenken dass die die Kohlendioxid Freisetzung aus der globalen Luftfahrt fast so groß ist wie die und die uns die Freisetzung was Deutschland allein die Wissenschaftler des DLR konnten nachweisen dass eine der wichtigsten Verursacher der Erwärmung CO2 ist außerdem die Stickoxid mehr als 70 Prozent der Abgase die Reise Flug in eine empfindlichen Regionen der Atmosphäre des ein weiteres Forschungsergebnis der letzten Jahre die steht Oxide aus dem Luftverkehr sind nicht für den Ozonabbau in der Stratosphäre verantwortlich gegen kann sie erzeugen sogar zusätzliches so zu damit leisten sie allerdings einen Beitrag zu haben doch bei der Beurteilung der Klimagefahren durch Flugzeuge müssen nicht nur Kohlendioxid und Stickoxide berücksichtigt werden was die Einschätzung der
Klimaverträglichkeit Luftverkehrs besonders
kompliziert macht ist die Tatsache dass aus dem Kondensstreifen die Jets hinterlassen wollten stehen und diese wollten traten entscheidend zur Klimaerwärmung bei sie legen sich die eine wärmende der gilt Gipfel für die Erde und halten die von der Sonne angestrahlt haben und sich fest Cirruswolken wird also nicht auf die Erderwärmung Treibhausgase und das
Ausmaß der Wolkenbildung aus Kondensstreifen zu
erforschen analysieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Satellitenaufnahmen der internationalen Flugrouten deutlich zu erkennen entlang der Flugrouten bilden sich aus den Kondensstreifen der Flugzeuge sticht wollten die schon bald nicht mehr von natürlich entstandenen wollten zu unterscheiden sind und noch ist das Ergebnis dieser trägt anscheinend stärker zur Klimaerwärmung bei als der CO2 Ausstoß der Flugzeug die DLR-Forscher bilden die komplexen Prozess in der Atmosphäre in Computermodelle nach mit solchen Rechenmodellen lassen sich auch lokalen und globale und Servus Wolkenbildung durch die Luft war simuliert und Wirkungsgrad und die Kinder Wirkung dieser Kondensstreifen führen zu bestimmen brauchen wir globale und der haben Institut mit von entwickelt erstmals Kondensstreifen für einen oder das und betrachten es als großen Durchbruch in der Forschung über Kondensstreifen dem doch auf die
Modellberechnungen Computer auch wirklich die Realität abbilden das lässt sich nur direkt vor Ort nachprüfen dort wo die Wolken stehe dafür die Wissenschaftler des die er regelmäßig in die Forschungsflugzeugen die mit allem ausgestattet was das
Herz eines Klimaforschers schlagen die die
Sie sind die 5 für des
DLR modernsten Forschungsflugzeug dividiert der Fall und ganz neue hat eine deutsche Forschungsflugzeug treibt hat das über 30 Jahre hervorragende geleistet mit Halo werden wir weiter und SMSen als ha ha ha ha ha der beitragen des Luftverkehrs wird
heute insgesamt auf 3 bis 4 Prozent geschätzt aber aber nach Stand des Wissens sind auf Werte zwischen 2 und 8 Prozent nicht
auszuschließen eine Spanne die eine
viel zu große Unsicherheit
darstellt für die Gesellschaft und die Industrie Wissenslücken müssen dringend geschlossen werden die Missionen auf den globalen Luftverkehr werden weiter zunehmen und die internationalen Airlines lieber heute als morgen welche Flugzeug sie investieren sondern um in Zukunft auf der umweltverträglichen sei zu sein langfristig Mal dass darauf an den Luftverkehr so zu gestalten dass das was so gering wie möglich beeinflusst und trotzdem so viel Zeit wie möglich Transport dazu muss man alle Hebel in Bewegung setzen die dazu beitragen an Treibstoff aus der Arbeit bei der und bei der Hand unklar ist die Frage welche Effekte der größte ist und daraus folgend mit der höchsten Priorität angegangen werden
muss die Aufgaben sind also klar eine Menge Arbeit die die
Wissenschaftler in Oberpfaffenhofen in den kommenden Jahren bewältigen müssen wir auch die
Atmosphärenforscher des DLR sind zuversichtlich dass sie die Probleme lösen wir sie
verfügen über alles was für internationale Spitzenforschung erforderlich ist das sind bestens
ausgestattet werden das modernste Forschungsflugzeug Werner vorne Messinstrumente haben Satellitendaten haben Rechenmodelle 15 Jahre lang war diese wir haben hervorragende John begeisterte Wissenschaftler auf aus sind das Problem zu lösen die verschiedenen
Arbeitsgruppen die aber das Problem von allen Seiten an
DLR-Wissenschaftler liegen die Grundlagen für eine klimaverträgliche das Luftfahrtsysteme sie entwickeln neue Konzepte für Triebwerke die weniger Stickoxidausstoß ausstoßen und suchen nach Alternativen Treibstoff ist sich andere optimieren die weltweit Flugrouten weniger und weniger
bedeutend weniger Visionen
und sie vermeiden dass überfliegen und sensitive Regionen unserer das diese entscheidenden Zukunftsfragen bei richtigen liegen haben die Forscher längst begießen ihre Ergebnisse im Bereich Luftfahrt waren wichtiger Bestandteil der Berichte des Weltklimarates dafür gemeinsam mit auch Friedensnobelpreis 2007 als er dass der
Friedensnobelpreis der Weltklimarat ergeben haben als er habe über aber sehr viele des beigetragen hier dokumentiert worden und wir sind stolz darauf mit unseren Forschungen letztlich bereits die Wissenschaftler des DLR haben schon viel erreicht auch entscheidende Fragen sind noch offen und müssen dringend genauer erforscht werden die auch morgen noch ohne Sorge um das Klima mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen wollen die auch morgen noch waren aus anderen Kontinenten kaufen und verkaufen wollen die also auf die positiven Seiten der globalen Mobilität nicht verzichten wollen dann brauchen Sie ein verträgliches Luftfahrtsysteme das DLR seinen Forschungen die Grundlagen der Zuschauer her da sie sah und des DLR wortkarg
Raumfahrt
Gagat
Querstromventilator
Wirkungsgrad
Computeranimation
Ford Focus
Spannen
Durchbruch
Wurstmasse
Raumfahrt
Schornstein
Forschungsflugzeug
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Abgas
Proof <Graphische Technik>
Ausbruch <Bergbau>
Messgerät
Region <5, Ostia Antica>
Schiffsklassifikation
Triebwerk
Schiff
Kraftwerk
Hebel
Schicht
Flugzeug
Fliegen

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Klimaverträglichkeit der Luftfahrt im Fokus der Forschung
Autor Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Lizenz Keine Open-Access-Lizenz:
Es gilt deutsches Urheberrecht. Der Film darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
DOI 10.5446/12852
Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Erscheinungsjahr 2008
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Der weltweite Luftverkehr nimmt zu. Dieser Entwicklung steht die Sorge um das Erdklima gegenüber. Der menschengemachte Treibhauseffekt führt zu einer globalen Erwärmung. Da der Luftverkehr zunimmt, wird auch sein Einfluss auf den Klimawandel immer größer. Was kann man tun, um den globalen Flugverkehr klimafreundlicher zu gestalten? Dieser Frage gehen Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen nach. Über die DLR-Klimaforschung informiert dieser Webcast.
Schlagwörter globale Erwärmung
Flugverkehr
Klima
Luftfahrt

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback