Merken

DLR-Jahresfilm 2011

Zitierlink des Filmsegments

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
schon genau in die gegen den den
Befehl F
kann kommen zum 2011 über einen sehr ereignisreiches ja dafür dass der damit all unseren Tätigkeitsbereichen versucht wieder Beiträge zu leisten und globale Herausforderungen zu meistern waren wir beispielsweise in der Luftfahrt mit unserem Flugzeug Abfall mit unserem A-320 neue Verfahren getestet werden ein elektrisches Bürokrat installiert und auszurollen elektrisch durchzuführen mit Brennstoffzellentechnologie und wir haben die Kabinen Forschungsvorhaben in der Raumfahrt haben wir erlebt via ATV zwar Johannes Kepler erfolgreich zu international und Station gestartet ist wir haben war es auf der auf der Internationalen Raumstation installiert mit dem letzten Shuttle-Flug und damit eine ihrer beendet und wir haben Galileo die 1. 2 Satelliten den Staat verfolgen können wir die nun ein komplettes System der europäisches Navigationssystemen installieren sollen im Bereich des Verkehrs möchte an dieser Stelle den Anwendungsplattform intelligente Mobilität in Braunschweig im Bereich Energie haben wir mit Solarturm eine neue Gruppe neues Großgerät gekauft mit denen wir jetzt auch ganz konkret wie in Deutschland Solarforschung durchführen können das Thema Sicherheit was wir Integral in anderen Bereichen durchführen hat gezeigt dass es immer wichtiger wird wir haben Fukushima die Katastrophe aus dem All beobachten können und Hinweise geben können für die Katastrophenhilfe wir wollen in Zukunft das maritime Sicherheit und dieser Stelle auch besetzt und schließlich möchte ich an dieser Stelle dafür ganz anders dass wir endlich einen vollständigen und umfangreichen Vorstand haben mit dem ich sicher bin dass es der zukünftigen Aufgaben gut meistern kann nur was man da DLR-Wissenschaftler aus gutem Grund Servus 1. erstmals neues prüft Menschenstimmen vom Flugzeug
Testpersonen sind 63 schwarzen der Laser machen die Luft
Stunden sich noch steht der Alptraum haben eine Woche später Versuch über die Luft für viereinhalb Stunden
diesmal sind auf 12
menschliche Versuchspersonen mit an Bord sie sollen rein subjektiv bewerten wie an die
neuartige Quellen Belüftung ist bei der die Luft vom
Boden auf statt die
erhofften Vorteile bestätigen sich
Abschleppdienst mal auf dem Weg zu einem funktionslosen sagte Wissenschaftler des Deutschen
Raumfahrtkontrollzentrum wollen mit der Versuchsanlage aus ein Verfahren entwickelt mit denen seit dem Ende des Landes und gesteuert werden kann Überlebensdauer
können so um Jahre verlängern der Versuchsanlage werden
Faktoren simuliert die Sonneneinstrahlung Schwerelosigkeit und unter sie beeinflussen sollte Montag von ATV Zweig Johannes Kepler bei
EADS Astrium hatte vor 2 ist noch leistungsfähiger
als vorgegangen ist verfügt über
2 Kubikmeter mehr nutzt verschwunden und kann rund 300 Kilogramm Nutzlast
zusätzlich Transport der
Start vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana nur zur Internationalen Raumstation ein ist das Programm der der deutschen Anteil ATV ob Raumfahrtmanagement des es fast
8 Tagen Flug auf Johannes Kepler am 24. Februar 2011
Internationale Raumstation an an Bord das ATV befindet sich auch das deutsche Experiment die Hofloh zwar mit dem des Strömungsverhalten von Flüssigkeit erforscht werden das deutsche Raumfahrtkontrollzentrum
in Oberpfaffenhofen über den Betrieb der schwedischen Satellitenmissionen Christen des DLR erhält über einen Zeitraum von 5 Monaten Missions Verantwortung und die Möglichkeit für Weltraum
Experte Prisma wurde 2010 stark und besteht aus den beiden Seiten man und haben Sie es John ist die Demonstration des autonomen sagte Informationen sowie die Vorbereitung künftiger Speditions und Reparaturmission auf Humor am erreicht so könnte
ein Autofahrer in der Zukunft mit scheinbar
fahre ich fast kann Fahrer
und ein virtueller Co-Pilot
beginnt zu sichtbar die Gefahr dass das Gefahrensituation 8 Fahrer wurde bei der Entwicklung des Instituts für Verkehrssystem Einblicke in das Herz einer Gans Turbine im Stuttgarter
Institut für Verbrennungstechnik KWK ist eine noch Hochdruck Kammer im Einsatz unter realen Betriebsbedingungen wie bei einem
Energieversorger mit
modernster Leser Messtechnik kann die Flamme bei hohen Temperaturen und hohen Druck analysiert das es kann nur Weltraum-Schrotts ist längst eine Gefahr für aktive Missionen als ein Leser basiert das System so
nun ausgediente
Satelliten präzise erfasst und damit Schweden verhindert Weltraum-Schrotts hat seit Beginn der Raum auf extrem am Institut für technischen Physik in Stuttgart arbeiten die Wissenschaftler deshalb daran Weltraum und zu überwachen
seit April 2011 ist Dr. studiert Gruppe als Mitglied des auf Vorstandes zuständig für das Raumfahrt Management in Bonn Reflexionen über zukünftige Schwerpunkt auf worden war und ist der Ansprechpartner aller Art wurden natürlich auch in Europa der Kontakte werden als bisher zwar und sehen uns als Bilder Plattform an der richtigen Stelle zwischen Politik Wirtschaft ist die Hauptaufgabe der gestellt habe ist das Zukunftsbild bei der Frage ob das Traumpaar oder deutschen Raumfahrt verbessert ich persönlich glaube auch dass wir ein Schwerpunkt setzt sollte Beziehungen zu dem zukünftigen Weser aber aus Europa ist das ganz wichtiges der
will deutscher Raumfahrt hat auch heute schon Spitzenpositionen Bereich auf weltweit das 1. bereit der Beobachtung aber aber auch im Bereich des
Orte und vor allem auch bereit ist sowohl was hast dann wird der als auch von der dieses bis der als und ihre Position auf ausbauen und das Raumfahrtmanagement wurde wird dazu Beitrag als ab bei der letzte
Flut für das Spaceshuttle
der es John transportiert das vermeintlich Spektrometer ist und
die externe Träger Plattform XPS Logistics zu einem ist ist reicht das AMS ist mit mehreren Teilchendetektoren ausgestattet die kosmische Strahlung untersucht zur Beantwortung fundamentaler Fragen über die Materie Ursprung und die Struktur des Universums gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie die Härte
der Rückkehr nach 16 Tagen von einer erfolgreichen ist einer der
Gründe bei der Bundespräsident Wulff
und der niedersächsische Ministerpräsident Mac ist der Besuch
des BR Zentrum für fast verbunden Leichtbau stark das der erforscht
hier an Bauteilen aus
kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff CFK die Leichtbauweise beherrscht
hatte der Luftfahrt einen Wettbewerbsvorteil
Vorbereitungen für den herrscht
DLR Fahrzeug Ingenieure des Instituts für Fahrzeugkonzepte testen Stuttgarts Baugruppen und
Rahmenbedingungen tonnenschwerer
Querschnitt wird auf einer Strecke von nur 1 , 5 von auf
64 Kilometer pro Stunde beschleunigt einen Schnellkochtopf auf
große Reise der weltweit größte Forschungs Auto klar für
das der 165 Tonnen nicht mehr als 25 Meter
nach bestimmt der Forschung an großen Flugzeugteilen Flügel und leicht auf dem Weg nach Start für
bei den bei auch dieses Auto fährt Automat unterwegs mit der Karte vom Institut für Verkehrssystem Technik in
Braunschweig ein Tastendruck genügt und Hände weg vom Grab selbsttätiges
überholt Verantwortung aber bereits automatischen Systeme jederzeit den über
Dortmund Skandal und 3
über muss dieser
Mittellandkanal und Elbe nach einer mehr als
zweiwöchigen Reise erreicht
der weltweit größte Forschungskonto war seinen Bestimmungsort stark freie
Bahn für den Schwertransport
quer über die Autobahn A 26 die für den
übrigen Verkehr gesperrt Ende 2011 soll der Autoklasse nach seiner Ausrichtung und in Betrieb
genommen funktioniert wie ein
Schnellkochtopf
Werkstoffe Unterdruck eine Verbindung eingehen W am 15. Juni 2011 wird Professor Hans J. getrost als Mitglied des DLR Vorstandes für Raumfahrtforschung und Technologie benannt auch große etwa auch als auch das ist aber der
uns aufstellen zu das wird sich auch der großen Orchester auf aus Beratungskompetenz diese war deutlich der können 2. großer Bereich lässt sich auf die Aufforderung Optik das heißt die der Entwicklung der Fähigkeit der auf wurde der bisher worden der Forschung erst Sprecher also auch einer der Schwerpunkte wird der Ausbau der Wissenschaft auch auf insgesamt der Weg Vorstände ist das auch schon der Umsetzung
auf hat dann ist er einfach 2 2.
ist deutscher Raumfahrtforschung ja Führungsrolle zusammen mit so auch natürlich und der natürlich auch in der internationalen Gemeinschaft
vorstelle kommt drauf an dass diese Trends die Regierung auch in der Lage ist auf dieser Ort Hauptdarsteller doch dabei das kommt auf an dass die Zusammenarbeit der Eizelle Forschungsbereiche der auch vor
keine wirklich beitragen Bereich aus bis wir zu 30 Beobachtung der darauf hat sehr viel was bei weiter der Luftfahrt auch haben sie sowieso
schon der Zukunft 50 das so aber auch für den Verkehr auf der Überwachung der Verkehr mit Satelliten ist wichtig ist war insbesondere der international Verkehr Luftverkehr Schiffsverkehr wird sagte dort ein
ungewöhnlicher Wolf Versuch für den die er muss
320 abtrat beginnt eine Brennstoffzelle Teil 2 Elektromotoren an den Befehl des Grades eingebaut zu ein solches Grad
kann Lärm und Abgase an Flughäfen deutlich
reduziert beispielsweise ließen sich am Frankfurter Flughafen
17 bis 19
Prozent produziert Missionen und nahezu
100 Prozent des
Ernst während des Rollvorgang Vorgangs einsparen oder anders
gesagt 44 Tonnen Kerosin 2.
47 Tonnen wollen
elektrisch zu stark was stark zu einem Jubiläumsfilm auf
Spitzbergen Grönland die 2 oder die Südspitze Amerikas der Einsatz für
die Wissenschaft hat das Forschungsflugzeug das
Falco 20 schon an die unterschiedlichsten Plätze der Welt
seit 35 Jahren fliegt die Falco für das wohlbekanntes Geflügel führte das er im April
2007 als der Ausbruch des isländischen Vulkans er Fianna große
Teile des Luftverkehrs über Europa zum Erliegen brachte als einziges Flugzeug
machte sich die Falco zu mehreren lässt sich auf ein
Ruhestand ist noch nicht in
Sicht ist ich hier das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt übernimmt das solarthermische Turm Kraftwerk in Jülich die Pilotanlage wird zukünftig intensiver zu Forschungszwecken den und die Solarforscher der er werden hier neue Komponenten entwickeln und testen die Solarkraftwerke effizienter und kostengünstiger machen sollen nun in Jülich ist doch ein Vorbild für künftige Kraftwerk in Südeuropa und in Nordafrika von was auf der
Suche nach der idealen
Haltung Sportler der deutschen Paralympics Nationalmannschaft Ski
Alpin im Windkanal die
Hamburg haben der Wind
bläst mit 130 Kilometer pro Stunde im Gegensatz
zum nicht Behindertensportler gibt es über die optimale Haltung von Körperbehinderten keine gesicherten vor für das
Institut für die und damit und Strömungstechnik Göttingen
ist gemeinsam mit Sportmediziner Luftwiderstand Auftrieb und
die auf dem Testgelände der glatter vormals solaren Almeria in Südspanien haben die er die Forscher eine neue Teststand in Betrieb genommen kann sich umfassten 360 Grad drehen damit lässt sich jeden beliebigen zur Sonne der Wirkungsgrad von
Parabolspiegeln genau vermessen und die
Sonnenstrahlen Spiegel gebündelt werden erhitzt das Terror Absorber wurde
bis auf 100 dazu mit dem neuen
Teststand können die Forscher den
Einsatz des Parabolspiegels in einem Kraftwerk nachstellen und
den Wirkungsgrad einer ganzen
Anlage in kurzer Zeit bestimmt keine Fiktion
sondern Realität des
DLR-Institut für
Verkehrsforschung in Berlin ist Partner von VW bei einem Großversuch für ein völlig neues Antriebskonzept Thüringen war der
einzige erfolgt wahlweise über eine Elektro oder einen Verbrennungsmotor Bordcomputer kombiniert das Zusammenspiel der größte Teil der Strecke wird elektrisch zurück so effizient wie möglich diese Kombination
erhöht die Reichweite des
Fahrzeugs ist des DLR-Institut für Raumfahrtsysteme in Bremen ist und eine wichtige Forschungs Komponente nicht im
neuen Laborgebäude werden zukünftig Forschungs und getestet und es wird die Steuerung von Raumfahrzeugen das Institut befasst sich mit dem Entwurf von der Entwicklung von komplexen Raumfahrt zu
gewesen sie müssen Sie und Ihre auch ist also ein neues Video den Leib ff Sophie erstmals zu Gast in Deutschland die einzige von der Sternwarte der Welt auf dem Köln-Bonner Flughafen Rückblick Sofia startet in Kalifornien zur nächtlichen Beobachtung des Sterne das Stratosphäre Observatorium für
Infrarotastronomie ist ein gemeinsames Projekt der NASA und ist die im
infraroten Bereich
strahlend werden der Sterne noch von Materie
von um mit Hilfe von so vielen wollen die Forscher die Entwicklung von Galaxien und die
Entstehung von Sternen und Planeten System aus
interstellarer Materie besser verstehen das fliegende Weltraum
Observatorium wurde in einer umgebauten von 7 4 7 hinter einer
Luken verbirgt sich das in Deutschland gebaute Infrarotteleskop und ich natürlich haben die Organisation war so und die hinsichtlich ihres Etats und der Finanz Ausstattung ziemlich aber glücklicherweise passiert dieses der beiden Organisationen immer zur gleichen Zeit besonders wenn die NASA etwas finanzieller Schwierigkeiten hatte war war bei der aber so und so umgekehrt so dass der Lage war jede Situation zu kompensieren und auszubalancieren das ist natürlich eine fantastische Partnerschaften ist zeigt meiner Meinung nach ließ die beider Organisationen an aller Art und Weise die es möglich macht dieses fantastische Projekt zu vollbringen ist der Tag der offenen Tür am DLR-Standorten können
10 tausende Besucher sind gekommen um das ist für
morgen zu selten Blicke
Kontroll und einmal einen Satelliten aus den auf
Tuchfühlung mit Astronaut
unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister
Dr. Philipp Rösler präsentiert das auch schon zum 11. Mal den Tag Luft und
Raumfahrt Minister Rösler stellt den nächsten deutschen Astronauten von ist jetzt die Zeit der es einen aus aber es das Alexander erst nächste Astronaut ist ist so ist es in der 2. Instanz zu einer Zeit das Land Raumstation ganz anders als auch auf nach als die soll bis Sonntag vor Ostern
Zeit gerade über die Arbeit der Mitarbeiter ist das Jahr der nationalen der Arbeit eine Art der Projekt
war beginnen untersuchen Wissenschaftler verschiedener der auf
Forschungsinstitute wie sich der Verkehr bei Großereignissen am Tag der Luft und Raumfahrt wird erstmals das komplette war
Sabine System gibt es eine
Generalprobe für den echten
Einsatz 2 Wochen später bei den Tag der Deutschen Einheit am
3. Oktober Woche hier haben die DLR-Wissenschaftler die von der Polizei bei der
Verkehrsdaten Verfassung aus der Luft und vom Boden und
diese Daten werden in der Einsatzleiter zentrale zusammengeführt und in einem
von der entwickelten Onlineportal bereits
was er hat Vorbereitungen am Nordpolarkreis für ein
wissenschaftliches Experiment auf einem Wechselspannung eines von insgesamt 20 Experiment
von Studententeams Raumfahrtzentrum es Mensch bei Kiruna Nordschweden die
technische sowie die logistische
Unterstützung leisten Wissenschaftler und Ingenieure des sowie der Zwiegesprächs Corporation der Ballon stark
davon von 20 bis 35 Kilometer und fliegt über einen Zeitraum von 2 bis 5 Stunden mit uns was
deren später mit einem
Fallschirm zum Boden zurück werden von einem Hubschrauber geworden und die Studenten zur Auswertung zurückgegeben
Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana Startvorbereitungen für die beiden 1. Galileo-Satelliten der Aufbau eines eigenständigen europäischen Satellitennavigationssystems
hat begonnen eine russische
Sojus-Rakete wird dieser Termin in einer für mit der EU über
den Europa mit einem Ziel Navigationssystem im
Konzert der großen internationalen eine wesentliche Rolle und sich
damit auch zukunftsorientierte Arbeitsplätze Igor Genauigkeit Galileo
Signale werden neue technologische Anwendungen was in den
nächsten Jahren sollen insgesamt 30 dieser Satelliten um die Erde kreisen und dabei präzise Daten für Positionsbestimmungen auf den Boden liefert es sei es
der mehrere an 21.
Oktober 2000 1. Start eines Vertreter von
Kourou aus ist für in Hand so
schön Windkanal Göttingen wird ein Modell eines unbemannten nur für das für einen Versuch vorbereitet ein Flugzeug das nur das Fehlen von
Seiten und Höhenleitwerk stellt für die Aerodynamik eine große Herausforderung der 3. Windkanal wird bei Geschwindigkeiten bis nach machen 0 , erforscht wie Luftwirbel die Flugeigenschaften die gewonnenen Erkenntnisse sind für den Entwurf und die Entwicklung künftiger unbemannte Flugzeuge von großer Bedeutung in den gediegen gehen
Flugzeugtechnik
Vorlesung/Konferenz
Abwassertechnische Vereinigung
Satellit
Güte <Schwingkreis>
Besprechung/Interview
Kabine
Computeranimation
Abfall
ISS <Raumfahrt>
Transporttechnik
Laser
Flugzeug
Raumfahrt
Schreibware
Besprechung/Interview
Brücke
Computeranimation
Besprechung/Interview
Experiment innen
Belüftung
Computeranimation
Versuchsanlage
ISS <Raumfahrt>
Besprechung/Interview
Quad
Experiment innen
Nutzlast
Start
Kilogramm
Computeranimation
Abwassertechnische Vereinigung
ISS <Raumfahrt>
Fliegen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Raumfahrt
Computeranimation
Turbine
Autofahren
Kämmen <Textiltechnik>
Hochdruck
Besprechung/Interview
Experiment innen
Messtechnik
Raumfahrt
Flamme
Satellit
Experiment innen
Plattform <Kraftfahrzeugbau>
Raumfahrt
Computeranimation
Position
Raumfahrt
Spektrometer
Flüte
Austria-Mikro-Systeme International GmbH
Space-shuttle
Härte
Träger
Vorlesung/Konferenz
Plattform <Kraftfahrzeugbau>
Computeranimation
Besprechung/Interview
Computeranimation
MAC
Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff
Leichtbau
Besprechung/Interview
Chemische Fabrik Kalk
Bauteil
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Fahrzeug
Besprechung/Interview
Experiment innen
Kraftwagen
Meter
Physikalische Größe
Automat
Start
Flügel <Technik>
Computeranimation
Systems <München>
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Werkstoff
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Satellit
Besprechung/Interview
Landschaft
Computeranimation
Besprechung/Interview
Abgas
Proof <Graphische Technik>
Raumfahrt
Flughafen
Elektromotor
Lärm
Kerosin
Experiment innen
Forschungsflugzeug
Platz
Flugzeugtechnik
Physikalische Größe
Ausbruch <Bergbau>
Turm
Technikumsanlage
Kraftwerk
Flugzeugtechnik
Sonnenkraftwerk
Raumfahrt
Flugzeug
Computeranimation
Besprechung/Interview
Windkanal
Renault Alpine
Strömungstechnik
Besprechung/Interview
Proof <Graphische Technik>
Wirkungsgrad
Spiegel
Terror <Schiff, 1813->
Experiment innen
Absorber
Computeranimation
Kraftwerk
Brücke
Wirkungsgrad
Kraftfahrzeug
Anlage <Unterhaltungselektronik>
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Experiment innen
Kraftfahrzeug
Verbrennungsmotor
Bordcomputer
Steuerung
Fahrzeug
Besprechung/Interview
Raumfahrzeug
Raumfahrt
Laborgebäude
Video
Flugzeugtechnik
Flughafen
Heck
Besprechung/Interview
Ausstattung
Experiment innen
Satellit
Experiment innen
Raumstation
Astronaut
Besprechung/Interview
Experiment innen
Raumfahrt
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Experiment innen
Raumfahrt
Besprechung/Interview
Experiment innen
Ballon
Besprechung/Interview
Wechselspannung
Raumfahrtzentrum
Hubschrauber
Vorlesung/Konferenz
Karosserie
Besprechung/Interview
Satellit
Experiment innen
Vorlesung/Konferenz
Start
Geschwindigkeit
Höhenflosse
Flugverhalten
Windkanal
Flugzeug

Metadaten

Formale Metadaten

Titel DLR-Jahresfilm 2011
Autor Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Lizenz Keine Open-Access-Lizenz:
Es gilt deutsches Urheberrecht. Der Film darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
DOI 10.5446/12830
Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Erscheinungsjahr 2012
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Das DLR kann auf ein ereignisreiches und spannendes Jahr zurückblicken. Auch 2012 konnten wir in unseren Forschungsbereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit wieder viel erreichen. In diesem Rückblick haben wir die Highlights des Jahres in Form einem Film zusammengestellt.
Schlagwörter Highlights
2012
DLR

Ähnliche Filme

Loading...