Add to Watchlist

Der Krabbler

9 views

Citation of segment
Purchasing a DVD Granting licences Cite video

Formal Metadata

Title Der Krabbler
Author Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
License No Open Access License:
German copyright law applies. This film may be used for your own use but it may not be distributed via the internet or passed on to external parties.
DOI 10.5446/12798
Publisher Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Release Date 2012
Language German

Content Metadata

Subject Area Engineering
Abstract Der DLR-Krabbler ist ein sechsbeiniger Laufroboter, der auf Basis der Fingermodule der DLR-Hand II entwickelt wurde. Er dient als Testplattform für die Entwicklung und Beurteilung verschiedener Lauf- und Regelstrategien sowie als Vorstufe zukünftiger laufender Explorationsroboter.
Keywords Robotik
Raumfahrt
Exploration
Annotations
Transcript
oder das Füßen kühlsten muss es was ist der Erde
Krabbler das ist 6 einiger kleiner Laufroboter gehen wir sind auf den der allerhand 2 aufgebaut haben das Besondere ist dass wir den um Zensoren in einem
Gelenken haben und mit Kraft Sensorik Fuß und darüber können wir nachgiebige Regler implementieren und kann somit freilich und Federn auf ein welches die Finger der DLR-H2 sind haben die Mechanik die die Elektronik des Doms
Technik mitgewirkt also 3 größere Gruppen und den Krabbler selbst aufgebaut haben wir dann in einem relativ kleinen und arbeiten aber jetzt noch mit einer 2. Abteilung zusammen welche die Navigation macht sind auf dem Kammrad die Kamera das sind Standard Kameras die man kaufen kann und das Besondere daran sind wird die Verwendung die Kamerabilder auszuwerten 2 Kameras drauf haben dadurch Stereobilder und ein Kollege von mir
hat einen sehr leistungsstarken Algorithmus für die Verarbeitung diese das den Daten geschrieben und entwickelt von dieser Algorithmus wird zum
Beispiel in der Geländemodellierung von Satelliten oder Flugzeugen benutzt und den haben wir jetzt auch auf den Körper portiert nutzen für die
Navigation und Gelände das zeigt also dass diese Algorithmus welche die dafür entwickelt war sehr sehr vielseitig einsetzbar ist auf dem
Monitor sehen wir jetzt ein bearbeitet Kamerabild des Kabels eigentlich eher zieht aus den Stereokamera Daten die Zeit die Information und baut sich erst mal
eine Karte wurde das Gelände ein zeichnet und gleichzeitig ab der das Gelände nach
eigenen rot-grün-Gelb und bewertet damit die passierbar Teil des Geländes für
ihn selbst basierend auf diesen Informationen suchte sich möglichst einfachen nicht zu seinem Ziel das Haupteinsatzgebiet solcher Kabel Roboter ist irgendein Gebiet was zu gefährlich oder unzugänglich für Menschen mittelfristige Ziel von Krabbler das 1. Mal Erfahrungen sammeln läuft und mit bestimmten Unebenheiten und schwierigen geht von der selbständig ohne dass ein Mensch eingreifen muss rüberkommen halt über Hindernisse das langfristige Ziel ist natürlich dass sich der Roboter in unbekanntem Gelände komplett selbst zurecht findet sich
selbst gesucht und eine Aufgabe ausführt ob das und das Einsammeln von Steinen oder suchen von welchen die
ist es da die Weltraumforschung ist eines unserer
zukünftigen Einsatzgebiete die wir uns vorstellen können dass wir an den Kunden eine nicht
unwesentliche Szenario ist aber auch noch dass man Katastrophengebieten unterstützen und somit eine
kleine Gruppe Krabbler hat die ebenfalls das Gelände exploriert vielleicht nach Verschütteten sucht oder verletzten als vollkommen
autonomer Explorations Roboter wird man sich verschiedene Sachen vorstellen Erdbebengebiet
Unfälle in der chemischen Industrie ist es eigentlich auch noch ein sehr lohnenswertes Ziel Ü J. man umging und Baumgraben
Spaceflight
Cathedral
Spring (device)
Kinematic pair
Electronics
Controller (control theory)
Navigation
Kamera
Navigation
Satellite
Airplane
Computer animation
Kabel
Monitor
Geländer
Kabel
Microscopy
Chemische Industrie
Loading...
Feedback

Timings

  221 ms - page object

Version

AV-Portal 3.8.0 (dec2fe8b0ce2e718d55d6f23ab68f0b2424a1f3f)