Bestand wählen
Merken

Kreiselkompass

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
man stelle sich dem Drehstuhl als die Erde vor und das
rotierende Rat als Kreiselkompass Richtung der
Gabel Halterungen möge die senkrechte an einem Punkt der
Erde anzeigen jetzt die Erde Routine bewirten Trägheit Kräfte Drehmoment auf das Rad es schwingt so lange hin und her ist eine Achse stationär auf die Stuhl Achse gleich Erdachse zeigt wird der Drehsinn der Erde umgekehrt geht auch der Kreiselkompass seine Richtung nach einem einschwingen Vorgang dreht sich die Gabel um 180 Grad es
Drehstuhl
Niederspannungsnetz
Druckgradient
Drehmoment
Besprechung/Interview
Druckkraft
Computeranimation
Richtung
Stuhl
Video
Pohl, Robert Wichard
Rad
Achse
Trägheit
Halterung

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Kreiselkompass
Alternativer Titel Gyrocompass
Serientitel Physikalische Experimente nach Robert Wichard Pohl (1884 - 1976)
Anzahl der Teile 62
Autor Lüders, Klaus
Pohl, Robert Otto
Beuermann, Gustav
Samwer, Konrad
Mitwirkende Walter Stickan (Redaktion)
Kuno Lechner (Kamera)
Frank Polomsky (Ton)
Verena Gruber (Assistenz)
Abbas Yousefpour (Schnitt)
Lizenz CC-Namensnennung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk in unveränderter Form zu jedem legalen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.3203/IWF/C-14831
IWF-Signatur C 14831
Herausgeber IWF (Göttingen)
Erscheinungsjahr 2003
Sprache Deutsch
Produzent IWF
Produktionsjahr 2002

Technische Metadaten

IWF-Filmdaten Video-Clip ; F, 1 min 32 sec

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Physik
Abstract Das Prinzip des Kreiselkompasses wird mit Hilfe eines Speichenrades auf einem Drehstuhl demonstriert. Ein Experimentator im Drehstuhl hat ein Speichenrad als Kreisel vor sich. Es ist in einer drehbaren, um 45 Grad nach außen geneigten Gabel gelagert. Der Experimentator beobachtet die Kreiselbewegung im rotierenden System, während der Filmbetrachter die Bewegung im ruhenden Bezugssystem verfolgt. Der Kreisel wird bei stehendem Drehstuhl angeworfen und dreht sich um eine willkürlich orientierte Achse. Dann wird der Drehstuhl von außen in Rotation versetzt, worauf sich die Kreiselachse nach etlichen Schwingungen in die Meridianebene einstellt. Nach Anhalten des Drehstuhls und Andrehen in Gegenrichtung dreht sich die Kreiselachse um 180 Grad, wobei der Kreisel zunächst wieder um seine neue Gleichgewichtslage schwingt.
Principle of a gyrocompass using a bicycle wheel on a rotating chair. A bicycle wheel in a fork is mounted on a chair. The fork is free to rotate around its axis which is inclined 45 degrees away from the vertical. As the chair rotates, the center of the wheel moves on a circle. The motion of its axle is observed by an experimenter on the chair, and also by a stationary observer (the movie camera). With the chair at rest, the wheel is started to spin, its angular momentum vector pointing in an arbitrary direction. When the chair is rotated, the axle of the wheel begins to oscillate. The oscillation is damped, and after a few periods, the axle of the wheel (which indicates the direction of its angular momentum) points towards the axis of rotation of the chair. When the chair is made to rotate in the opposite direction, the wheel flips 180 degrees, and after a few periods of oscillation again points towards the axis of the chair.
Schlagwörter Corioliskraft
rotierendes Bezugssystem
beschleunigtes Bezugssystem
Präzession
Kreiselkompass
Mechanik
mechanics
gyroscope
compass
precession
accelerated frames of reference
rotating frames of reference
Coriolis force

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback