Merken

Longitudinale Schwingung einer Spiralfeder

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Kopf
Longitudinal schwingend können gut einer
Spiralfeder gezeigt werden ja aber
Spiralfeder wird projiziert
ein ist fest verankert das andere ist für Planer Haus befestigt und
wird in Längsrichtung bewegt passender widerlegen wird eine stehen soll deutlich sind Knoten und durch der Bewegung zu erkennen und
Schwingung
Spiralfeder
Longitudinalwelle
Computeranimation
Longitudinalwelle
Computeranimation
Spiralfeder
Haus
Spiralfeder
Hobel
Computeranimation
Besprechung/Interview
Computeranimation
Niederspannungsnetz
Ohio <Schiff>
Pohl, Robert Wichard
Besprechung/Interview
Institut für den Wissenschaftlichen Film
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Longitudinale Schwingung einer Spiralfeder
Alternativer Titel Longitudinal Vibrations of a Helical Spring
Serientitel Physikalische Experimente nach Robert Wichard Pohl (1884 - 1976)
Anzahl der Teile 62
Autor Samwer, Konrad
Beuermann, Gustav
Pohl, Robert Otto
Lüders, Klaus
Mitwirkende Abbas Yousefpour (Schnitt)
Verena Gruber (Assistenz)
Frank Polomsky (Ton)
Kuno Lechner (Kamera)
Walter Stickan (Redaktion)
Lizenz CC-Namensnennung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk in unveränderter Form zu jedem legalen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.3203/IWF/C-14836
IWF-Signatur C 14836
Herausgeber IWF (Göttingen)
Erscheinungsjahr 2003
Sprache Deutsch
Produzent IWF
Produktionsjahr 2002

Technische Metadaten

IWF-Filmdaten Video-Clip ; F, 49 sec

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Physik
Abstract Elastische Spiralfedern lassen sich zu longitudinalen Eigenschwingungen anregen. Die Knoten und Bäuche einer solchen Schwingung werden durch Projektion sichtbar gemacht. Eine kleine waagerecht aufgehängte Spiralfeder wird mit einer Bogenlampe beleuchtet und an der Hörsaalwand abgebildet. Ein Ende ist mit dem Klöppel einer elektrischen Hausklingel verbunden, womit die Schwingungsanregung erfolgen kann. Die Schwingungsanregung über den Klöppel wird ausgelöst. Wenn die Grundfrequenz der Anregung mit einer der Eigenfrequenzen der Feder übereinstimmt, entsteht eine entsprechende stehende Welle bzw. Eigenschwingung. In der Projektion sind die Schwingungsknoten und -bäuche deutlich zu erkennen: In den Knoten sind die betreffenden Federstücke scharf gezeichnet, während in den dazwischen liegenden Bäuchen die Federwindungen verwaschen erscheinen.
Longitudinal standing waves can be excited on helical springs. Through optical projection, nodes and antinodes are made visible. A horizontally mounted small helical spring is projected onto the wall of the lecture hall. A standing longitudinal wave is excited by driving one of its ends with a door bell vibrating at one of the normal mode frequencies of the spring. In the projection, the nodes and antinodes of the longitudinal vibration are easily seen: In the nodes, the sections of the spring are motionless and thus clearly imaged, while in the antinodes they appear fuzzy.
Schlagwörter Spiralfeder
stehende Wellen
Eigenschwingung
longitudinale Schwingungen
Akustik
acoustics
helical springs
longitudinal vibrations
normal modes
standing waves

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...