Wasserwellenexperimente

1,290 views

Formal Metadata

Title
Wasserwellenexperimente
Alternative Title
Experiments with Water Waves
Title of Series
Number of Parts
62
Author
Lüders, Klaus
Pohl, Robert Otto
Beuermann, Gustav
Samwer, Konrad
Contributors
Walter Stickan (Redaktion)
Kuno Lechner (Kamera)
Thomas Gerstenberg (Ton)
Abbas Yousefpour (Schnitt)
License
CC Attribution - NoDerivatives 3.0 Germany:
You are free to use, copy, distribute and transmit the work or content in unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
DOI
IWF Signature
C 14861
Publisher
IWF (Göttingen)
Release Date
2004
Language
German
Producer
IWF
Production Year
2003

Technical Metadata

IWF Technical Data
Video-Clip ; F, 6 min 26 sec

Content Metadata

Subject Area
Abstract
In einer Wasserwellenwanne werden einige der fundamentalen Eigenschaften von Wellen wie Reflexion, Brechung, Beugung und Tunneleffekt demonstriert.
Some of the fundamental properties of waves are demonstrated using surface waves in a water trough.
Keywords
Tunneleffekt
Abbildung
Brechung
Reflexion
Interferenz
Wasserwellen
Wellen
Akustik
acoustics
waves
water waves
interference
reflection
refraction
imaging
tunneling

Related Material

Video is accompanying material for the following resource
Loading...
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Computer animation
Computer animation Microscopy
Microscopy
Computer animation
Computer animation
Computer animation
Microscopy
Eigenschaften von wählen können in einer wählen untersucht werden eine solche Weine wurde vor
rund 200 Jahren zuerst von Thomas Young verwendet ein
linearer Tauch Körper berührt die Wasserfläche
möglichst parallel Wasserfläche
wird von unten beleuchtet und das Bild über einen Spiegel auf die Hörsaal Wand projiziert ein
exzellenter treibt taucht Körper
an durch die regelmäßige Stöße ins Wasser entstehen Kapillare
werden die nach oben laufen ein Hindernis für ins das Wasser gestellt es reflektiert die Wellen so entsteht eine stehende wählen jetzt wird das Hindernis gedreht die Welle der zur Seite reflektiert beachte die Überlagerung von einfallender und reflektiert Tabelle jetzt wird die Hälfte der Wasserfläche durch das Hindernis
abgeblendet durch Volumen erscheint aber die Wähler auch im Bereich des geometrischen Schatten
mit einem 2. wird ein schmaler Spalt zurück durch Prüfungen genannt die Wende in einen großen Bereich hinter dem sparen ein
punktförmiges eintauchen eines Gegenstandes erzeugt einen kurzen Zug aufgrund der
Dispersion laufen die kurzen Wellen schneller als die langen jetzt werden Wellenzüge mit
2 Punktquellen erzeugt die
Wellenzüge überlagern sich wird
ein punktförmiger Gegenstand periodisch eingetaucht entsteht eine Kreis Welle jetzt
werden 2 punktförmige Gegenstände periodisch und phasengleich eingetaucht es entsteht eine Interferenz Figur nun werden Interferenz
Figuren mit mitwählen größer Frequenz oder kleinerer Wellenlänge erzeugt
Experimentator legt eine Plexiglasscheibe gelang es entsteht ein Gebiet mit geringerer Wassertiefe hier laufen die werden langsam trifft nun eine
Ebene Wille auf einem Gebiet von flache Wasser und geringerer Wellengeschwindigkeit wird die Welle gebrochen ins nun wird eine
linsenförmige Plastikscheibe eingebracht die Brechung wird
ausgenutzt um eine in einem Brennpunkt zu vereinen man
beachte die Ausdehnung des Brennpunktes die Größe einer Wellenlänge nun wird
total Reflexion vorgeführt eine Welle kommt von unten und trifft im Flachwasser schräg auf einen Bereich die was aus der Einfallswinkel ist größer als der kritische gegen die Welle der total reflektiert
Tiefwasserbereich beobachtet man eine quer gedämpfte Welle die Grenze nach oben links verläuft wird nun der
Tiefwasserbereich verengt wird auch im oberen Flachwasser Bereich eine Welle beobachtet
schon bevor der Tiefwasserbereich ganz geschlossen ist diese wichtige Erscheinung heißt behinderte total Reflexion
Loading...
Feedback

Timings

  355 ms - page object

Version

AV-Portal 3.9.1 (0da88e96ae8dbbf323d1005dc12c7aa41dfc5a31)