Bestand wählen
Merken

Mitteleuropa, Tirol - Brettspiel "Fuchs und Henne"

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Für dieses Video liegen keine automatischen Analyseergebnisse vor.

Analyseergebnisse werden nur für Videos aus Technik, Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik erstellt, bei denen dies rechtlich zulässig ist.

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Mitteleuropa, Tirol - Brettspiel "Fuchs und Henne"
Alternativer Titel Central Europe, Tyrol - Board Game "Fox and Hen"
Autor Simon, Franz
Mitwirkende Franz Simon (Redaktion)
Horst Wittmann (Kamera und Schnitt)
W. Eberhardt (Ton)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.3203/IWF/E-1332
IWF-Signatur E 1332
Herausgeber IWF (Göttingen)
Erscheinungsjahr 1981
Sprache Originalton ohne gesprochenen Text
Produzent IWF
Produktionsjahr 1967

Technische Metadaten

IWF-Filmdaten Film, 16 mm, LT, 116 m ; SW, 10 1/2 min

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Ethnologie
Abstract Das Positionsspiel Fuchs und Henne zwischen einem Bauern und einem Hirtenjungen endet nach 111 Zügen mit dem Sieg des Bauern. Gespielt wurde in der Hütte der Ragotzalm (St. Magdalena, Gsiestal).
The game "Fox and Hen", which requires the faculty of combinatorial thinking, is known in St. Magdalena (Gsies Valley) from time immemorial. The square board and the 22 wooden pieces are manufactured by the people themselves. Holes are made in the board so that the game may be played even in the open air, on an uneven ground.
Schlagwörter Spiel
Fuchs-und-Henne-Spiel
Brettspiel
board game
fox and hen game
game

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback