Merken

Bestimmung von Cp/Cv nach Rüchardt

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
hier sehen wir den gesamten Versuchsaufbau durch
dieses Ventil kann man das Gefäß evakuieren
oder ein neues Gas einlassen wobei man mit Hilfe dieses Verteilers Verbindungen zu einem Luftvorrat einem Argon Vorrat
oder der Vakuumpumpe herstellen kann das Gefäß hat ein Volumen von 2 Tausend Millilitern das
Barometer zeigt die dem Luftdruck bei Versuchsdurchführung Millimeter Quecksilber sollte hier wird das Gewicht
unserer schwingenden Masse bestimmend schließlich wird der
Durchmesser der Röhre mit einer Schieblehre gemessen
zunächst die führende 3 Messungen mit Luft Behälter durch dabei halten wir die Amplitude
klaren die Lichtschranke zählt die Unterbrechungen eine Minute lang schließlich
führen wir 3 Messungen mit Argonnen bei kleiner Amplitude durch
Computeranimation
Karosserie
Messung
Luft
Computeranimation
Verteiler
Vorlesung/Konferenz
Chemische Verbindungen
Ventil
Gewicht
Vorlesung/Konferenz
Barometer
Luftdruck
Vakuumpumpe
Messschieber
Elektronenröhre
Vorlesung/Konferenz
Luft
Messung
Behälter
Messung
Amplitude
Behälter
Amplitude
Luft
Computeranimation
Messung
Messung
Amplitude
Behälter
Amplitude
Lichtschranke
Minute
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Bestimmung von Cp/Cv nach Rüchardt
Alternativer Titel Determination of Cp/Cv after Rüchardt
Serientitel Ausgewählte Experimente im Grundstudium Physik
Anzahl der Teile 23
Autor Wagner, Andreas
Altherr, Stefan
Jodl, Hans-Jörg
Mitwirkende Thomas Gerstenberg (Ton)
Rolf Husmann (Sprecher)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.3203/IWF/C-14879
IWF-Signatur C 14879
Herausgeber IWF (Göttingen)
Erscheinungsjahr 2004
Sprache Deutsch
Produzent Universität Kaiserslautern, Fachbereich Physik, AG Jodl
Produktionsjahr 2002

Technische Metadaten

IWF-Filmdaten Video-Clip ; F, 2 min 52 sec

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Physik
Abstract Das Verhältnis Cp/Cv wird mit Hilfe eines Massestückes bestimmt, das auf einer Gassäule schwingt. Nach einer Erläuterung des Versuchsaufbaus werden jeweils drei Messungen mit Raumluft und mit Argon durchgeführt. Eine Auswertung der Ergebnisse wird nicht vorgenommen, jedoch werden alle benötigten Daten geliefert, um den Adiabatenindex beider Gase berechnen zu können.
The ratio cp/cv is determined by means of a small object swinging on a gas column. After introducing the experimental setup air and argon are measured three times each. There is no interpretation but all relevant data are given in order to calculate the adiabatic index of both gases.
Schlagwörter Luft
Argon
Adiabatenkoieffizient
Adiabatenindex
Rüchardt-Experiment
Rüchardt's experiment
adiabatic coefficient
adiabatic index
argon
air

Ähnliche Filme

Loading...