Merken

Meeresplankton - Bakterien (Ultramikroplankton)

Zitierlink des Filmsegments

Für dieses Video liegen keine automatischen Analyseergebnisse vor.

Analyseergebnisse werden nur für Videos aus Technik, Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik erstellt, bei denen dies rechtlich zulässig ist.

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Meeresplankton - Bakterien (Ultramikroplankton)
Alternativer Titel Marine Plankton - Bacteria (ultramicroplankton)
Serientitel Meeresplankton
Anzahl der Teile 35
Autor Dahms, Hans-Uwe
Mitwirkende Jürgen Kaeding (Kamera)
Lizenz Keine Open-Access-Lizenz:
Es gilt deutsches Urheberrecht. Der Film darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
DOI 10.3203/IWF/C-12714
IWF-Signatur C 12714
Herausgeber IWF (Göttingen)
Erscheinungsjahr 2006
Sprache Stummfilm
Produzent IWF (Göttingen)
Produktionsjahr 2005

Technische Metadaten

IWF-Filmdaten Video-Clip ; F, 38 sec

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Biowissenschaften / Biologie
Abstract Zu den einzelligen Planktonorganismen zählen neben den Bakterien vor allem Algen, insbesondere die Kieselalgen (Diatomeen) und Panzergeissler (Dinoflagellaten), die in großer Formenvielfalt in allen Meeren vorkommen und durch ihre Fähigkeit zur Photosynthese als Primärproduzenten dominieren. Unter den Protozoen sind vor allem Radiolarien, Foraminiferen und einige Ciliaten vertreten. Die kleinsten und häufigsten Organismen im Plankton sind die Bakterien. Aufgrund ihrer geringen Größe werden sie auch als Ultramikroplankton (< 2 µm) klassifiziert. Sie leben frei im Wasser, aber auch auf Detrituspartikeln oder anderen Planktonorganismen. Bakterien zeichnen sich nicht durch eine große Formenvielfalt aus, sondern beeindrucken insbesondere durch ihre Stoffwechselleistungen, mit deren Hilfe sie sich ein breites Nahrungsspektrum erschließen. Sie tragen dadurch erheblich zum Abbau und Recycling von organischem Material bei. Aus der DVD: DAHMS, HANS-UWE (Hongkong); FIEGE, DIETER (Frankfurt a. M.). Meeresplankton. (C 12863)
Unicellular plankton organisms comprise bacteria, heterotrophic protists, and algae. Here, diatoms and dinoflagellates represent the bulk of photosynthetic primary producers. Protists are represented by radiolarians, foraminiferans and ciliates. The smallest and most abundant organisms in the plankton are bacteria. Due to their minute size they belong to the ultramicroplankton (< 2 µm). They thrive in the pelagic but also on detrital particles or other plankton organisms. Bacteria are not characterized by a high diversity of forms but by their enormous metabolic potential. This enables them to make use of a broad spectrum of nutrients. They contribute enormously to the decomposition and recycling of organic material. From the DVD: DAHMS, HANS-UWE (Hongkong); FIEGE, DIETER (Frankfurt a. M.). Marine Plankton. (C 12863)
Schlagwörter Ciliaten
Foraminiferen
Radiolarien
Protozoen
Dinoflagellaten
Panzergeissler
Diatomeen
Kieselalge
Alge
Stoffwechsel / Ultramikroplankton
Detrituspartikel
Photosynthese / Plankton
Ultramikroplankton
Bakterien
Meeresplankton
marine plankton
bacteria
ultramicroplankton
detrital particles
photosynthesis / plankton
metabolism / ultramicroplankton
protists
radiolarians
foraminiferans
ciliates

Ähnliche Filme

Loading...