Ökologie der Schwebfliege Episyrphus balteatus

208 views

Formal Metadata

Title
Ökologie der Schwebfliege Episyrphus balteatus
Alternative Title
Ecology of the Hover Fly Episyrphus balteatus
Author
Gries, Gerhard
Contributors
Dieter Haarhaus (Redaktion)
Horst Wittmann (Kamera)
Thomas Gerstenberg (Kamera)
Horst Wittmann (Schnitt)
Min-Lay Suárez (Schnitt)
Abbas Yousefpour (Schnitt)
Klaus Kemner (Tonmischung)
License
CC Attribution - NonCommercial - NoDerivatives 3.0 Germany:
You are free to use, copy, distribute and transmit the work or content in unchanged form for any legal and non-commercial purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
IWF Signature
C 7011
Publisher
IWF (Göttingen)
Release Date
2000
Language
German
Producer
IWF
Production Year
1997

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Das Doppelbändchen, eine der häufigsten Schwebfliegen, ernährt sich von Nektar und Pollen. Die Larve dagegen lebt räuberisch. Begattete Weibchen suchen zur Eiablage Blattlauskolonien auf. Junge Larven erwarten passiv den Berührungsreiz einer Blattlaus, heften sich an der Laus fest und saugen sie aus. Larven des 3. Stadiums suchen aktiv Blattlauskolonien auf, verkleben die Läuse auf der Unterlage und untereinander und saugen sie nacheinander aus. 2 Wochen nach der Verpuppung schlüpft die Fliege. Makroaufnahmen, Zeitdehnung bis 400fach.
Keywords
Schwarze Bohnenlaus
Aphis fabae
Röhrenläuse
Aphididae
Doppelbändchen
Hainschwebfliege
Schwebfliege
Episyrphus balteatus
Syrphidae
Diptera
Fortpflanzung, geschlechtliche / Diptera
Exuvie / Diptera
Beutefang / Insecta
Schlüpfen / Insecta (Larve)
Larven / Insecta
Eiablage / Diptera
Parthenogenese
Geburt / Insecta
Flug / Insecta
Räuber-Beute-Beziehung
Nahrungsaufnahme / Insecta
Loading...
Feedback

Timings

  507 ms - page object

Version

AV-Portal 3.10.1 (444c3c2f7be8b8a4b766f225e37189cd309f0d7f)
hidden