Bestand wählen
Merken

Wie werden Steine gesägt?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
herzlich willkommen zum Experiment der Woche Steine werden nicht nur für das Mauerwerk eines Hauses benutzt sondern zum Beispiel auch als fließen oder Fensterbänke Bereich verbaut an besonders beliebter Naturstein ist der kann aber schief aber zum Beispiel auch gerne benutzt und in der Küche als Arbeitsplatte eingesetzt werden es gibt also insgesamt sehr viele verschiedene Möglichkeiten für Steinplatten in und an dem Haus was ich mich in diesem Zusammenhang
immer wieder Frage ist wie stellt man solche großen Steinplatten überhaupt wert die Antwort ist eigentlich ganz einfach die Platten werden aus einem großen Block herausgetrennt und dazu
benutzt man nicht solche Klagen schalten wie die sich aus dem Baumarkt sondern etwas größere Modelle zum Beispiel so eine Scheibe die Scheine ist nicht mal die größte ihrer Art denn es gibt sogar scheinen mit einem Durchmesser von sage und schreibe 4 Metern seine Scheibe ist übrigens kein Sägeblatt sondern eine Trennung Schleifscheiben es richtig gehandelt und der Unterschied besteht vereinfacht gesagt haben dass bei einer Segel die hat Details Spitzen auf einen Zahn drauf sind das Material abtragen das funktioniert bei steigen aber nicht in diese dafür einfach zu hat wir helfen und künstliche Diamanten weiter die natürlich noch ein bisschen härter sind als der Strahlen diese künstlichen Diamanten werden als Kunde zusammen mit Metallkugeln gesinnter das heißt sie werden bei sehr hohen Druck und sehr große Temperatur zusammengepresst die dabei entstehenden Segmente werden dann an der Scheibe befestigt sind hier diese
Kürzel Gebrauch zu sehen sind und beim Drehen des ist ein so dass diese Kürzungen
entscheidet über den Stein votierten in ihrer gesamten Fläche über den Stein entlang
schleifen und sich dadurch langsam durchschleifen deswegen heißt dieser Prozess auch
Tränen schleifen und eben nicht sehen wie das Ganze dann im Betrieb aussieht können wir an dieser großen Anlagen hier demonstrieren doch der
Motor dieser Anlage übrigens eine Leistung von 105 kann damit wir schon so manches Auto zufrieden aber man braucht die Kraft und durch den steigenden hindurchzukommen damit die Trennscheibe nicht zu heiß wird
und das nicht so sehr Strauch wird entscheidet permanent mit Wasser begossen so nach dem Trend Vorgang erhält man so eine Karte der Oberfläche schon recht schön ist die muss jetzt noch einmal über poliert werden und schon ist man fertig das tolle ist jetzt dass man den Trend Verwahrlosung und im Griff hat daß die dicke so einer Platte über die gesamte Fläche
um weniger als einen Millimeter schwankt dazu ist es allerdings notwendig dass sowohl die Trennschleifer der als auch der
Stein passend aufeinander abgestimmt sind ja jetzt hab ich also gelernt wie man solche großen Steinplatten herstellen aber sie außerdem gelernt habe ist richtig großes Werkzeug bekommt man nicht im Baumarkt das war's auch schon wieder bis zum nächsten Folge neugierig bleiben zwar oder oder oder oder waren nicht
Hannover
Haus
Zylinderblock
Mauerwerk
Besprechung/Interview
Naturstein
Schleifscheibe
Drehen
Segel
Hochdruck
Strahlen
Meter
Scheibe
Material
Modell <Gießerei>
Sägeblatt
Synthesediamant
Klöppelspitze
Kraftwagen
Motor
Anlage <Unterhaltungselektronik>
Trennschleifen
Platte
Griff
Werkzeug
Maschinenbau

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Wie werden Steine gesägt?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 30
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation,)
Werk, Alexander (Organisation)
Denkena, Berend (Experimentvorschlag)
Konopatzki, Benjamin (Experimentvorschlag)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/494
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback