AV-Portal 3.23.2 (82e6d442014116effb30fa56eb6dcabdede8ee7f)

Hydrolyse von Essigsäureethylester - Teil 1

Video in TIB AV-Portal: Hydrolyse von Essigsäureethylester - Teil 1

Formal Metadata

Title
Hydrolyse von Essigsäureethylester - Teil 1
Subtitle
Praktikum Physikalische Chemie
Title of Series
Author
Contributors
License
CC Attribution 3.0 Germany:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
Publisher
Release Date
2020
Language
German
Producer
Sohn, Martin
Production Year
2020
Production Place
Emden

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Das Videotutorial zeigt die Versuchsdurchführung des Versuchs "Hydrolyse von Essigsäureethylester" (Reaktionskinetik) im Praktikum Physikalische Chemie der Hochschule Emden/Leer.
Keywords Praktikum Physikalische Chemie Reaktionskinetik Hydrolyse von Essigsäureethylester
Loading...
Essig Physical chemistry Hydrolyse
Chemikalie Ethylene Essig Ore Chemical experiment Solution Titration Salt (chemistry)
Chemical experiment Hydrochloric acid Solution Titration
Ore Lead Chemical experiment Wasserbad Solution
Ethylene Chemical experiment Solution Salt (chemistry) Hydrolyse
Natronlauge Chemical experiment
Chemical experiment
Ore Chemical experiment
Chemical experiment
Chemical experiment Lead
Ore Chemical experiment Wasserbad Solution Body weight
Stress (mechanics) Chemical experiment Titration
Versuch Hydrolyse von Essig sorry Tülay ist
bei dem Versuch soll die Kinetik der Hydrolyse Reaktion untersucht werden dazu wird experimentell die Umsatz Zeit Funktion von Essig sowie Tülay ist da in wässriger Salzau Lösung bei 35 Grad bestimmt betrachten wir zunächst den Versuchsaufbau für diesen Versuch benötigen werden Chemikalien es ist so Ethyl ist
da welche hydrolysiert werden soll 0 comma decimal 5 molare Salze Woche der die Drüse in wässriger sei zur Lösung stattfinden soll 0 comma decimal 1 mol aber L LUH für die Titration und Verlauf der ihn als Indikator für die Fraktion für das
Temperieren der Lösungen zweimal 100 Milliliter Salzsäure und circa 15 Milliliter Essig so Ethyl ist der
benötigen wir insgesamt 3 er mehr Kolben mit Schliff und dazu passenden Stoffen für die spätere Titration der Proben benötigen wir außerdem weiter als er Malcolm ohne Schlaf der Thermostats dient
dazu die Lösungen auf 35 Grad Celsius zu erwärmen und die Temperatur während der
Reaktion konstant zu halten die 3 Ringe werden um die zu temperieren den er einmal Kolben gelegt um diese zu beschweren so dass sie im Wasserbad stabil stehen um den
Reaktions- vorschritt der Hydrolyse bis es sich so Ethyl ist das in wässriger Salze und
Lösung bestimmen zu können werden von dem Reaktionsgemisch in regelmäßigen
Zeitabständen 5 Milliliter Proben gezogen und mittels der automatischen bereite gegen circa 0 comma decimal 1 0 an
Natronlauge die triert als Indikator dient hier Vernunft verliehen es wird eine Doppel
Bestimmung durchgeführt das heißt es werden
2 Messreihen unter den gleichen Bedingungen durchgeführt kommen wir nun zu den Vorbereitungen
für diesen Versuch der Thermostat mit eingeschaltet und eine soll Temperatur von 35 Grad Celsius vor gegeben
in 2 der er Malcolm mit schläft werden zunächst die genau 100 Milliliter sei zur gegeben und mit dem Stopfen verschlossen
in den dritten einmal Kolben werden circa 15 Millimeter es sich sorry Tür der gegeben und ebenfalls sehr stopfen aufgesetzt nun werden die Blei Ringe vorsichtig um die 3 er Malcolm gelegt und die Kolben in das
Wasserbad gestellt aufgrund des Gewichts der Ringe beim Anheben der Kolben unbedingt darauf achten die Kolben auch von unten zu stützen die Lösungen sollen nun 20
Minuten bei einer Temperatur von circa 35 Grad Celsius temperiert nun kann
für die spätere Titration die automatische bereite vorbereitet werden zunächst mit die Berater eingeschaltet und befüllt in dem das Rad nach hinten gedreht wird zum die Trägerin der Hahn geöffnet und die Kaper abgenommen es ist darauf zu achten dass sich keine Blasen im Schlauch befinden mittels kläre lässt sich die Anzeige auf 0 setzen nun ist die Behörde für die Titration vorbereitet wird man das Rad nun nach vorne mit Natronlauge Zuge tropft die Anzeige gibt es so gut tropfte Volumen an
Loading...
Feedback
hidden