Bestand wählen
Merken

Wie wird Licht zu einem Lineal?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Herzlich Willkommen zum Experiment der Woche den Physiker ganz genau wissen wollen dann machen Sie das nicht mit einer Milliarde oder einem wieder Maßstab sondern sie nicht genauer gesagt Leser nicht ein klassischer aufbauen extrem Verlängerung zu messen ist das sogenannte Michael Interferometer wie das hier vor mir aufgebaut ist der Aufbau
ist ganz simpel ist besteht aus einem Leser ein Strahlteiler und 2 Spiegeln und der Verlauf des Lichtes ist jetzt folgendermaßen der Laserstrahl kommt aus dem Leser heraus wird hier einen Strahlteiler in 2 Teilstrahlen aufgeteilt die laufen bis zu den Spielen werden dort reflektiert laufen wieder zurück und überlagern sich einem Würfel und das Ergebnis dieser
Überlagerung schauen wir uns hier eine Tafel an das ist ein sogenanntes Interferenzmuster da gibt es helle Bereiche kein Wunder
nicht wichtige Tätigkeit aber es gibt auch dunkle Bereiche und diese dunklen Bereiche kann man sich nur dadurch erklären dass man weiß es
nicht eine elektromagnetische Welle ist und denken sich überlagern entweder so dass
bergauf bergab und Tal auf Kanal treffen das nennt man konstruktive Interferenz das gibt eine große Welle also Helligkeit das ist der Bereich wählen können sich aber auch so überlagert das Werk auf Tal und talaufwärts treffen das nennt man destruktive Interferenz das Ergebnis ist Dunkelheit und der Unterschied zwischen Dunkelheit und Helligkeit ist genau eine halbe Wellenlänge bei den roten Laser nicht bedeutet das das ist ungefähr ein Drittel eines Mikrometers ist oder anders gesagt ein Drittel eines tausendstel Millimeter ist
Michael sind dafür womit sind also sehr empfindlich kann das Thema demonstrieren wenn ich meine Hand auf das Metall heute was ja
eigentlich sehr stabil ist gar nicht mit nur wenig Druck die geringe laufen lassen ich verändere also mit ein bisschen Druck den Abstand der beiden Anne zueinander und einige Mikrometer wenn sich ein
bisschen ergibt dann Interferometer noch viel empfindlicher machen eines der empfindlichsten Interferometer der Welt steht südlich von Hannover und heißt die und 600 ihre 600 hat 600 Meter lange aber und ist vollgestopft mit modernster Lasertechnik wir 600 ist so empfindlich dass es bei den Abstand von der Erde zur sondern eine relative Längenänderungen von einem Atom messen kann wozu braucht man so eine unglaubliche Auflösung von dir 600 soll Gravitationswellen dessen winzigste Änderungen der Raumzeit die sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten und ganz viel über das Universum erzählen und kann also sagen daß wir 600 den Klang des Universums lauscht ja das war's auch schon wieder bis zum nächsten Vollmond neugierig bleibt war da war er
wir
Hannover
Lineal
Computeranimation
Strahlteiler
Physiker
Licht
Laserstrahlung
Spiel <Technik>
Vorlesung/Konferenz
Karosserie
Woche
Interferenz <Physik>
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Wellenlänge
Messschraube
Welle
Dunkelheit
Elektromagnetische Welle
Vorlesung/Konferenz
Laser
Kanal
Helligkeit
Messschraube
Druck
Vorlesung/Konferenz
Atom
Physik
Hannover
Lichtgeschwindigkeit
Meter
Interferometer
Vorlesung/Konferenz
Weltall
Gravitationswelle
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Wie wird Licht zu einem Lineal?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 14
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Werk, Alexander (Organisation)
Danzmann, Karsten (Experimentvorschlag)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/407
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Physik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback