Bestand wählen
Merken

Wie bilden sich Wasserwirbel?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
herzlich willkommen zum Experiment der Woche schon als kleines Kind hab ich mich dafür begeistern können wenn nach den Wahlen ein ablaufen des Wassers sich ein Wasserwirbel gebildet hat das fand ich so spannend dass sich zu Hause meiner unser Waschbecken voll Wasser laufen ließ und dann den Chefs der gezogen haben recht weiter nicht gemerkt dass sich der Wasserwirbel viel schneller bildete sich ein bisschen mit dem Finger darin herumrühren bei Flaschen geht das gleiche Prinzip dort ist es sogar so dass der Wasserwirbel
dafür sorgt dass sich die Flasche am schnellsten entleert ich kann dass man hier in diesem Experiment demonstrieren diese beiden Flaschen hier sind mit einem Verschluss miteinander verbunden einfach deshalb damit keine Sauerei geht und das Experiment schnell und einfach wiederholen kann wenn ich diese beiden Flaschen jetzt und dann läuft erst mal das Wasser nicht so richtig schnell nach unten ganz einfach deshalb weil unten Luft im
Weg ist wenig aber die Flaschen
herum würde dann bildet sich ein Wasserwirbel aus so dass
die Luft von bunten innerhalb des Wirbels nach oben kommt und damit Platz für das Wasser schafft was jetzt ganz schnell von oben nach unten laufen können ja
nicht sieht man auch von dieser Verschluss so praktisch ist und kann das Experiment nicht einstellen gleich noch mal von vorne Staaten also umgedreht herumgewirbelt und schon bildet sich der
Wasserwirbel aus es gibt Leute die behaupten bei Ihnen zu Hause drehen sich die Wasser wird immer in die gleiche Richtung und das hätte etwas mit der Erdrotation zu tun mag sein
dass sich die Bürger in eine gleiche Richtung drehen aber mit der Erdrotation hat es nun wirklich überhaupt nichts zu tun ich kann das man anhand dieses Experiment ist
hier demonstrieren wir sind 13 aufgebaut identisch und mit Wasser gefüllt die Zylinder haben alle am Boden ein noch was im Augenblick mit einem verschlossen ist die gestochen wird jetzt nach und nach ziehen und vorher bin ich ein bisschen von Kohle bei den 1. Länder wo ich im Uhrzeigersinn so
ordentlich Schulen und anderen so man sieht auch schön das Wasser dreht sich besorgt jetzt ziemlich den stopfen raus ist und man sieht sofort bildet sich ein Bürger der sich in die gleiche Richtung dreht sich vor schon ungerührt habe ich beim 2. in Nachricht das gleiche allerdings recht in die andere
Richtung nicht wenig entgegen dem Uhrzeigersinn auch hier ordentlich
früheren berühren berühren würden dass sich das Wasser schönen dreht so und jetzt seh ich auch jeden stopfen
raus und auch hier bildet sich sofort ein was aber wird der sich auch in die gleiche Richtung dreht sich vor berührt habe beim 3. 10
Länder rühre ich nicht da versuche ich ganz im Gegenteil den
stopfen so vorsichtig herauszunehmen dass sich möglichst wenig Störung in das System bringen so hier und hier sieht man es bildet sich kein Wasser tatsächlich bildet sich bis zum
Schluss kein Wasser wird denn damit
sich ein Wasserwirbel bilden kann muss vorher schon ein bisschen Rotation im Wasser vorhanden seien und der Einfluss der
Rotation ist bei solch kleinen Objekten diesen Zylinder wir oder die Badewanne zuhause so
gering das ist einfach nicht dafür ausreicht ja das war's auch schon wieder bis zur nächsten Folge neugierig bleiben wie
gehe
Orden
Woche
Hannover
Computeranimation
Luft
Haus
Verschluss
Waschbecken
Vorlesung/Konferenz
Flasche
Woche
Vorlesung/Konferenz
Experiment innen
Flasche
Angeregtes Atom
Luft
Verschluss
Platz
Vorlesung/Konferenz
Experiment innen
Potenzialwirbel
Haus
Vorlesung/Konferenz
Experiment innen
Richtung
Experiment innen
Vorlesung/Konferenz
Richtung
Experiment innen
Richtung
Experiment innen
Richtung
Experiment innen
Badewanne
Rotation
Vorlesung/Konferenz
Meteorologie
Besprechung/Interview
Hannover
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Wie bilden sich Wasserwirbel?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 1
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Werk, Alexander (Organisation)
Etling, Dieter (Experimentvorschlag)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/406
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Physik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback