Add to Watchlist

Wie sehen Kameras in 3D?

77 views

Citation of segment
Embed Code
Purchasing a DVD Cite video
Series
Annotations
Transcript
herzlich willkommen zum Experiment der Woche 3-D-Kino ist der in einer kommen ich muss schon sagen dass es richtig an sitzt im Kinosessel unscheinbar fliegen ein die Gegenstände um die Ohren und obwohl ich ganz genau weiß dass das alles nur Illusionist zucke ich trotzdem immer wieder zusammen aber woher weiß ich eigentlich auf ein Gegenstand weit weg ist oder nahe dran diese Information über unser Gehirn aus den Bildern zusammen die es von unseren Augen bekommt die sind nämlich nicht genau gleich das kann man sehr leicht selber ausprobieren indem man abwechselnd mit dem rechten und
dem linken Auge blind sind Gegenstände die sehr nahe sind zappeln sehr stark haben also einen großen Vorsatz deren Gegenstände die weiter weg sind
ihre Position so gut wie gar nicht ändern aus dieser Information entwickelt und servieren und ein Gefühl für die Entfernung sodass ich einfach durch hinschauen weiß wie weit ich meinen Arm ausstrecken muss um eine Taste zugreifen diese Stereokamera hier arbeitet nach genau dem gleichen
Prinzip deren Bilder werden von dem Wort in einer Entfernung umgerechnet
und das ganze wird dann hab ich hier auf dem Monitor dargestellt ich also meine Kasse in Richtung der Kameras bewege
ändert sich die Fahne entsprechend ihrer Entfernung rot ist sie eine Art wichtig die Taste wieder zurück leicht sich die Farbe einer fahrbaren bei ihr auch der Abstand zur Kamera was genau gleich ist um das in Echtzeit
berechnen zu können braucht man sehr viel Rechenleistung mich ungefähr die von 200 PCs das ist natürlich sehr unpraktisch deswegen wurde dieses Wort entwickelt was
die gleiche Rechenleistung hat aber nur noch die Größe von einem PC ziehen ist dass in Zukunft das Ganze noch weiter zu verkleinern und auf diesem Chip zu entwickeln der dann auch noch sehr wenig Energie verbraucht in Autos können diese Systeme
eingesetzt werden um die Umgebung zu erkennen von dem Bild wird einfach der Hintergrund abgezogen übrig bleiben die Objekte von dem man dann auch noch ganz genau weiß wie weit sie entfernt sind diese Informationen können dann Sicherheitssystem zur Verfügung gestellt werden das war's auch schon ist der nächsten Folge neugierig bleibt das ein
und und
Computer animation
Lecture/Conference
Hannover
Information
Meeting/Interview
Position
Information
Lecture/Conference
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Lecture/Conference
Direction (geometry)
Distance
Polar coordinate system
Energie
Systems <München>
Meeting/Interview
Computer animation
Information
Meeting/Interview
Hannover
Multimedia
Object (grammar)
Run-time system
Loading...

Metadata

Formal Metadata

Title Wie sehen Kameras in 3D?
Title of Series Experiment der Woche
Part Number 9
Number of Parts 52
Author Skorupka, Sascha
Contributors Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Werk, Alexander (Organisation)
Blume, Holger (Experimentvorschlag)
Banz, Christian (Experimentvorschlag)
License CC Attribution - NonCommercial - NoDerivatives 3.0 Germany:
You are free to use, copy, distribute and transmit the work or content in unchanged form for any legal and non-commercial purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
DOI 10.5446/405
Publisher Leibniz Universität Hannover (LUH)
Release Date 2011
Language German
Producer Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Production Year 2011
Production Place Hannover

Content Metadata

Subject Area Information technology
Loading...
Feedback
AV-Portal 3.6.0 (ecdfbe1492e563fa2305056b6ba267cdae273179)

Timings

  355 ms - page object