Augmented Reality in der Gesellschaft: Möglicher Nutzen und Gefahren

Video thumbnail (Frame 0) Video thumbnail (Frame 747) Video thumbnail (Frame 1970) Video thumbnail (Frame 2815) Video thumbnail (Frame 3905) Video thumbnail (Frame 4736) Video thumbnail (Frame 5711) Video thumbnail (Frame 9056) Video thumbnail (Frame 9906) Video thumbnail (Frame 10645) Video thumbnail (Frame 11341) Video thumbnail (Frame 12398) Video thumbnail (Frame 13597) Video thumbnail (Frame 14699) Video thumbnail (Frame 15941) Video thumbnail (Frame 17446) Video thumbnail (Frame 18369) Video thumbnail (Frame 19912) Video thumbnail (Frame 20624) Video thumbnail (Frame 22923) Video thumbnail (Frame 24372) Video thumbnail (Frame 26275) Video thumbnail (Frame 27551) Video thumbnail (Frame 28833) Video thumbnail (Frame 29726) Video thumbnail (Frame 31011) Video thumbnail (Frame 32474) Video thumbnail (Frame 33495) Video thumbnail (Frame 34628) Video thumbnail (Frame 36024) Video thumbnail (Frame 37194) Video thumbnail (Frame 37880) Video thumbnail (Frame 39576) Video thumbnail (Frame 40604) Video thumbnail (Frame 42814) Video thumbnail (Frame 44213) Video thumbnail (Frame 45314) Video thumbnail (Frame 52140)
Video in TIB AV-Portal: Augmented Reality in der Gesellschaft: Möglicher Nutzen und Gefahren

Formal Metadata

Title
Augmented Reality in der Gesellschaft: Möglicher Nutzen und Gefahren
Title of Series
Author
Contributors
License
CC Attribution - ShareAlike 4.0 International:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor and the work or content is shared also in adapted form only under the conditions of this license.
Identifiers
Publisher
Release Date
2018
Language
German

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Die Renaissance und der technische Fortschritt, welchen die virtuelle Realität, oder Virtual Reality (VR), in den letzten Jahren erfahren hat, führte vielerorts zu der Verkündung einer baldigen VR-Revolution. Doch obwohl VR-Brillen immer leichter verfügbar und erschwinglich sind, lässt die Revolution nach wie vor auf sich warten. Dabei gibt es im Schatten der virtuellen Realität eine Technologie, die weitaus mehr Potential hat, unseren Alltag grundlegend zu verändern: Die erweiterte Realität, auch Augmented Reality (AR) genannt. Im Gegensatz zur VR bildet AR eine Brücke zwischen der uns umgebenden physikalischen Realität und der virtuellen, digitalen Welt, indem unsere Umgebung dynamisch mit zusätzlichen Informationen oder Objekten überlagert wird. Trotz der mittlerweile verfügbaren ersten Welle kommerzieller AR-Brillen hat AR in denn Alltag der Menschen bisher wenig Einzug gehalten. Dabei gibt es vielfältige Einsatzgebiete, auch außerhalb des Entertainment-Bereichs: AR kann z.B. helfen, Technik besser zu begreifen. Dies reicht von einfachen Dingen, wie einem Router, der direkt seine IP-Adresse verrät, wenn er angeblickt wird, bis hin zu komplexen Fällen, wie einem Arbeiter, der in der Fabrik direkt den Produktionsstatus einer Maschine sehen kann. Auch auf Reisen kann AR ausgesprochen nützlich sein, indem Routen direkt auf Straßen überlagert werden und man nur noch dem sprichwörtlichen roten Faden zu folgen braucht. Obwohl diese Dinge in der Forschung lange bekannt sind, bietet sich nun die Möglichkeit, sie einer breiten Massen von Menschen zugänglich zu machen. Doch trotz all der Verteile birgt AR auch mögliche Gefahren. Wie die Entwicklung im Falle von Smartphones gezeigt hat, ist die Wahrscheinlichkeit einer geschlossenen Plattform, die vom jeweiligen Hersteller kontrolliert wird, sehr groß. Mit der HoloLens von Microsoft sehen wir diese Richtung bereits jetzt, indem ausschließlich UWP-Anwendungen auf dem Gerät betrieben werden können. Dies birgt die Gefahr, dass Konzerne bestimmen, was wie sehen dürfen und was nicht. Datenschutz ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. AR-Brillen müssen ständig ihre Umgebung erfassen, um den Kontext für die Darstellung und Interaktion zu ermitteln. Diese Daten ergeben ein sehr detailliertes Bild über die Aktivitäten einer Person. Eine der großen Herausforderungen ist der verantwortungsvolle Umgang mit diesen Daten und sicherzustellen, dass die Kontrolle darüber beim Nutzer verbleibt. Letztendlich kann auch die AR selbst für fragwürdige Zwecke verwendet werden. Eingeblendete Inhalte müssen nicht immer zum Wohl des Nutzers sein und das Potential für beispielsweise personalisierte Werbung ist immens. Augmented Reality bildet einen der spannendsten Bereiche aktueller technischer Entwicklung. Dieser Vortrag zielt darauf ab, einen kurzen Einblick in die historische Entwicklung von AR zu bieten, sowie eine Übersicht des aktuellen State-Of-The-Art. Ausgehend davon wird ein mögliches Szenario für die zukünftige Entwicklung vorgestellt, welches sich unter anderem am Aufstieg des Smartphones zu seiner heutigen Allgegenwärtigkeit orientiert. Innerhalb dieses Szenrarios werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie AR unseren Alltag bereichern kann. Hierbei wird ein starker Bezug zu verschiedenen Forschungsprojekten im AR-Bereich hergestellt. Zuletzt werden mögliche Probleme beschrieben, die bei einer weiten Verbreitung der Technologie zu bedenken sind.
Keywords Alles

Related Material

Video is cited by the following resource
Plane (geometry) Berührung <Mathematik> Augmented reality
Virtual reality Augmented reality Route of administration
Force Content (media) Virtual reality Augmented reality Real-time operating system Augmented reality
Focus (optics) Real-time operating system Display
Calculation Microsoft Volume Direction (geometry) Computer hardware Optics QR code Augmented reality
Haar measure Apple <Marke> Display Lebensdauer Augmented reality
Display Display Smartphone Augmented reality
Content (media) Process (computing) Object (grammar) Transmitter
Mobile app Funktionalität Smartphone
GRADE Content (media) Microsoft
GRADE Content (media) Position Service (economics) Microsoft Funktionalität Windows <Zweiunddreißig Bit> Software Smartphone Point cloud
Visualization (computer graphics)
Logic Barcodes
Geometry Systems <München> Information Direction (geometry) Moment (mathematics) Workstation <Musikinstrument> Smartphone Strecke Physical quantity
BIENE <Computer> Information Router (computing)
Sound effect Virtual reality
Axiom of choice Hausdorff space Expert system Black box
Axiom of choice Information Password Wireless LAN IP address
Component-based software engineering Direction (geometry) Internet
Information retrieval Systems <München> Smartphone
Information retrieval Image organizer Information Grand Unified Theory Büschel <Mathematik>
Content (media) Overhead (computing) Information Information
Sequence Computing platform
Service (economics) Funktionalität Run-time system Internet
Update Microsoft Software IT-Abteilung Computing platform Computing platform
Workstation <Musikinstrument> Linie
Sign (mathematics) Zusammenhang <Mathematik> Scalar potential Streaming media Physical quantity
Scalar potential
Plane (geometry) Content (media) Algorithm Server (computing) Information Zusammenhang <Mathematik> Smartphone Route of administration TiVo Perspective (visual) Computing platform
und wie alles was neu ist hat auch die Orgeln entweder die Potenzial für Chancen und für die sie kennen welche das sind und wie die aussehen könnten dazu da habe ich das vielleicht herzlich begrüßen treiben ich weiß Beispiel ja sich
bekomme mal zum Vortrag Augmented-Reality der
Gesellschaft der Vortrag richtet sich so ein bisschen sage ich mal Leute die mit ob meine Pläne die vielleicht bisher noch nicht so viel in Berührung gekommen sind das heißt es wird eher nicht so technisch wäre das nicht
so sehr sie zeigen wir können gerne der Fragerunde versuchen dann bisschen rein zu suchen falls Interesse besteht aber es geht vor allem darum sind klein Überblick zu geben was ist das eigentlich ob meine bewertet die was kann man damit machen und so was und so potentielle Gefahren vielleicht die sich für die Gesellschaft daraus ergeben könnten wir vielleicht noch kurz zu mir mein Name ist Patrick und ich bin Doktorand an der an der TU Dresden beim Interactive Media Lab und forsche auch im Bereich ob meine werdet hier ist ein bisschen auch der USA bei der
Grund ist warum ich diesen Vortrag halten möchte
ja ja was so bisschen gehört alle reden und wie immer von der wird schön ja der Tiere Evolution seit einigen Jahren und obwohl es so viele wird schon während Brillen gibt wie noch nie zuvor hat die Revolution das ein bisschen auf sich warten lassen bisher was unter einem wahrscheinlich daran liegt dass außer so in der Zement Anwendungen den Leuten ein ich bisher noch nicht wirklich eingefallen ist dass man sinnvoll ist in dem Bereich machen kann im Alltag ich rede jetzt nicht von professionellen Anwendungen ein Grund dafür sicherlich auch
noch das war schön werde Ziele bis sie die Kraft hat Menschen eine andere Welt zu versetzen dass sie dann ungefähr so aus gleichzeitig hat aber auch den Nachteil dass ich in dieser Welt von der Realität abgeschnitten wenn ich bekomme halt eben nicht mehr mit was um mich herum passiert und da gibt es dann eben die Augmented werdet wie die sogenannte erweiterte Realität wo ich die Realität eben mit virtuellen Inhalten an reicher das sieht in der Vorstellung für Leute dann so aus und das hat eben den Vorteil die Realität bleibt erhalten ich kann immer noch nicht mehr richtig bewegen ich kann aber gleichzeitig auch noch mit den virtuellen Inhalten interagieren ja immer mehr kleine Definition
was das Ganze eigentlich bedeutet das Wichtigste ist eben dass ich würde für alle und real Inhalte Kombinierer dadurch verschwimmen so bisschen die Grenzen zwischen der virtuellen und der realen Welt und das Ganze ist eben auch interaktiv und in Echtzeit das heißt er wenn ich mich bewege wenn ich mit dem den Obmann der Quelle T Inhalten interagieren da reagieren die unmittelbar auf mich und bekommt es eben zu keiner Verzögerung zu dass ich eben das Gefühl hat die sind wirklich Teil der Welt dementsprechend müssen sie auch im 3D-Raum
verankert sein und nicht zum Beispiel einfach nur wie sein Herz ab Display immer mein Sichtfeld hängen und sich immer mit bewegen sondern diesen dann er räumlich bezogen es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten wie man auch mit Team machen kann die wahrscheinlich häufigste die die viel vielleicht auch kennen ist über mobile Geräte wenn man sieht dass unten links es gibt projizierte Lösung durch damit dem Bima auf Oberflächen irgend projizieren kann und es gibt da noch die Variante mit Datenbrillen wo ich ihm wirklich nur Augmented-Reality-Brille trage und dann darüber wie das ganze gelöst wird das ist ein bisschen auch das was im Fokus stehen soll im Vergleich 10 andern beiden weil
und jetzt als plötzlich weil das ein bisschen den größten Kratern Immersion bietet ich mache es mal kurz eine kleine Geschichte für alle die die nicht
wissen solch ich mal wo das ganze er kommt tatsächlich ist der Begriff wurde Begriff noch nicht aber das Prinzip der Obmann der wird die ist schon relativ alt und mehr oder weniger zusammen mit der Rateshow Welle die entstanden und zwar 68 von ihres Haberland der eben bereits diese 1. um ob meintet Werder-TV überschuldet die hatte die bereits im Kopf Check in Hardware und durchsichtige Optiken und das Ganze ist dort auf Damokles weil das eben bedingt durch die Technik der damaligen Zeit relativ schwer war das wegen seiner Konstruktion von der Decke hin die wenn sie dann runter gefallen sehr unschöne Dinge mit den Leuten angestellt hätte das fliegende etwas selbstironischen haben wahrscheinlich auch der Begriff ab meine Gewehre Ti wurde tatsächlich erst deutlich später gepostet also über 20 Jahre später von Kabel und Witze die den Begriff in meiner Arbeit geprägt haben muss und das Verlegen von so Kabelsträngen bei Boeing gehen genommen Beispiel wo man schon so einen kleinen Vorgeschmack bekommt was das eigentlich alles möglich sein kann dann Arbeit von 2 90 wo man ein Volumen gering von einem Fötus hat der im direkt auf den Bauch der Patienten überlagert wird weiterer Meilenstein die 1. mobile Augmented werdet die Maschine sozusagen wunderschönen Abendschulen Maschinen das war damals noch im Rucksack in dem sich ein Rechner befand es verging über GPS und noch weitere sein sollte realisiert und man hat zum frühest wird für die Eingabe von verwendet was ebenfalls wichtig ist weil es heute auch die die die vorherrschende Art ist die 1. obwaltet jährliche Anwendung mit mobilen Geräten damals noch PDS ohne externe Kamera dran war und dann Markert verging gemacht wurde man sieht des Hintergrundes ist ein bisschen wie QR-Codes aus so von der Forschung her eigentlich schon relativ altes Thema trotzdem noch nicht so sehr im Alltag angekommen mittlerweile hat sich
aber durch den technischen Fortschritt da so ein bisschen Möglichkeit ergeben wie das denn passiert denn wir haben wir seit einiger Zeit die 1. Generation kommerzieller AR-Brillen die auch noch nicht so wirklich für den Endanwender gedacht sind die aber sehr stark schon in diese Richtung gehen das wenn zum Beispiel die Messe Cleebronn die vor nicht allzu langer Zeit beschienenes Markus hofft Hollands und die mit der 2 und da stellt sich so
dass jetzt die Frage okay Augmented-Reality was soll eigentlich diese ganze Aufregung am da die Haare kurz Nonsens und Zitat von von 10 bis zu wenigen dem CEO von Apple gehen dass wir ein anziehendes doch vor
kurzem getätigt hat es mich davon überzeugt
dass dort meine Gewehre ziehe die größte technische Revolution ist die wahrscheinlichste unsern Lebenszeiten stattfinden wird und der Grund dafür ist dass sobald ich in am Gerät habe so weit ich nur eine Brille habe brauche ich keine einen Geräte wurscht kann einen Displays mehr ich brauche kein
Smartphone mehr ich brauche keine Tabletten mehr denn ich nehme mein Display über alle mithin wo immer ich hingehe das da sehr optimistisch was den
Zeitraum betrifft er schätzt dass es innerhalb der nächsten
10 Jahre passieren würde ich persönlich bin ein bisschen skeptischer aber ich ich würde auch davon ausgehen dass diese in den Westen Revolution kommen wird und dementsprechend ist es
sinnvoll so wissen damit auseinanderzusetzen und zu überlegen ob hier was was passiert eigentlich
was worum geht es da eigentlich worum es nicht geht es einfach nur sozusagen herkömmliche Displays dann plötzlich durch so toll Obmann der Realität des bis zu verwenden wir 2 setzen sondern es geht darum wer die Realität
wirklich miteinzubeziehen aber das heißt man überlagert im Real Objekte mit virtuellen Objekten man spricht die zusätzlich die restlichen Sender an die der Körper auch noch hat er das Ganze bekommt Haptik wird verstopft Licht und dadurch hat es eben auch wirklich die Möglichkeit die Art und Weise wie wir mit Technik interagieren grundlegend zu verändern weil wir dann plötzlich mit Hilfe von physikalischen Prozessen virtuelle Objekte meinetwegen auch manipulieren ja ich habe dann meine wegen den Regler der geht diente gehe ich und dann verändert sich wirklich vor mir vor meinen Augen ein virtueller Inhalt Was ist ich habe in abstrakte Tastatur sowohl im Kommando eingeben Wissen an zu schauen okay wie
wahrscheinlich ist das eigentlich das ist wirklich Sohn einschneidendes Dingen für die Gesellschaft ist wo man sich glaube ich nur das Smartphone einfach mal ankucken vom frühen Forschungsarbeiten zu zu PDS zu zum 1. vor dass uns ein bisschen dehnte das Tor sage ich mal für zu zur Allgemeinheit aufgeschlagen hat das ist heute so Smartphones wirklich allgegenwärtige ubiquitäre Geräte sind ja man viel sein sorgt dort verbaut dementsprechend viel Funktionalität für können Sie nahezu beliebig erweitern indem wir eben einfach zusätzliche Apps installieren und haben wir auch was hat man auch gesehen glaube ich wenige dominante Hersteller die und ein der kontrollieren uns ein bisschen eigenes Ökosystem haben an den Markt unter sich aufteilen was man aber glaube ich nicht bestreiten
kann ist das Smartphones die Art und Weise wie Menschen sich in der Öffentlichkeit verhalten wie Menschen mit mit ihren Daten umgehen grundlegend verändert haben und das ist meiner Meinung nach zumindest eine Veränderungen die wir mit ob meine Quelle Ziel noch viel stärker sehen werden dann ist es am Alltag angekommen ist was dafür
passieren muss so ein paar Sachen zum 1 sind momentan die die Datenbrillen immer noch relativ klobig und wahrscheinlich nicht so sehr dafür geeignet dass Leute im Alltag damit herumlaufen weil schwer sind aber weil sie ästhetisch vielleicht auch nicht so ganz den Bedürfnissen der Leute ansprechen das heißt dort wird es einen starken Trend zur Miniaturisierung geben wo wir dann darauf hinarbeiten dass eben die nicht mehr von normalen drin zum Beispiel unterscheidbar sind weitere wichtige Sache ist das
Sichtfeld also ich weiß nicht wer von euch schon man auch bei der Welt die Brille aufgehabt hat das Sichtfeld ist er die kriegen das heißt bei der Microsoft Hollands wenn wir wirklich von 30 Grad bei der Mieter 2 SMS 90 Grad aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass es 90 sehr verschwommene gerade sind und eigentlich nur das Zentrum wirklich scharf ist aber das war dem menschlichen Sichtfeld vergleicht dann sieht man ob jeder da ist noch einiges zu tun aber das ist auch sehr wichtig sich dem als immer nur so viel wenn ich die 210 Grad erreichen müssen aber zumindest 130 bis 170 Grad war wahrscheinlich schon haben müssen damit in der Grad der Immersion hoch genug ist dass ich wirklich das Gefühl habe die virtuellen Inhalte und realem Inhalt ist wirklich stark miteinander verknüpft und man kann sich vorstellen wie man das Bild ständig abgeschnitten wird sobald ich mein Kopf bewege dann geht dieser Eindruck der Eingebundenheit recht schnell verloren was
ebenfalls noch passieren wird ist das so dass er sein sollten die Brillen integriert wird und in den Grad der Funktionalität zu steigern so wie wir das bei Smartphones auch gesehen haben wir viel wichtiger ist aber noch die Vernetzung der Geräte untereinander wenn man im Dokument werde T mit der Datenbrille betreibt dann ist das ist unser persönliches Erlebnis war natürlich alle anderen nicht sehen können was man selbst gerade sieht für viele Anwendungsfälle ist aber extrem wichtig Samson Schering der Inhalte zu betreiben und dementsprechend wenn die Geräte zwangsläufig miteinander vernetzt sein müssen und was noch viel wichtiger ist es eben die Vernetzung mit der sogenannten Cloud sprich vor Partie Dienste zu haben wo zum Beispiel Suchanfragen ausgewertet werden wo ich über auf IT-Geräte zugreifen kann alle das wird was wahrscheinlich auf den Geräten selbst passieren natürlich und wir werden später an den Beispielen sehen dass eben die Vernetzung mit vielen anderen Diensten essenzielles um sinnvoll Obmann der Welt überhaupt betreiben zu können was wahrscheinlich auch
sehen werden man mal wieder so ein Blick auf die Smartphones wirft das das doch für Ökosystem vermutlich ähnlich segmentiert sein wird dass das für einen Markt haben der wo weniger Hersteller dominante Position habe es wahrscheinlich sogar die gleichen herstelle Bildung und war auch schon bei Smartphone Geräten sehen bei Microsoft comma das jetzt schon relativ gut sagen denn die haben mit der HoloLens bereits ein Gerät das ziemlich stark an Windows gekoppelt ist das so ziemlich starke im Juni was für Windows Einbindung hat und das wird auch eher mehr als weniger werden genau nach dem jetzt ein bisschen mal
einen kleinen Überblick erhalten haben was was was hat sein nicht auf sich mit Augmented gekühlt hier will ich jetzt mal auf ein paar Beispiele eingehen nicht so sehr tief aber einfach nur mal eine Vorstellung davon zu schaffen okay was eigentlich mögliche Anwendungsfälle darum warum ist es jetzt an diesen Dingen es mal nicht
in den Alltag obwohl wir da letztendlich in wollen sondern in der Wirtschaft wo ob meine Quelle die schon länger soll ich mal ich über den verbreitet aber zumindest für die Akzeptanz ein bisschen höher sich auf diese Technologien einzulassen klassische Beispiele sind und so was wie meinetwegen Visualisierung von Rohrleitungen die sich unter der Erde befinden damit kann ich nicht erst noch Bagger und dann feststellt und die Leitung war ganz woanders zum Beispiel ebenfalls ein sehr klassisches Beispiel ist für für Menschen namens für Wartungsarbeiten wo ich dann oftmals Arbeitsschritte oder auch ganze Arbeitsvorgänge auf das Gerät selbst eingeblendet habe man sieht es hier am Beispiel von seiner Kaffeemaschine und sich Vorstandes für den Alltag vielleicht auch gesund sein und wo es noch sehr verbreitet
ist im Bereich der Logistik also man kann sich das vorstellen mag große Warenlager viele Pakete meistens hängte Barcodes tragen das ist relativ mühsam das Ganze zu gehen und da will ich natürlich möglichst wenig im
Paket anschaut schon wissen ob hier was ist das Filmpaket wenden wo kommt das her wo muss das sind da es gibt es der Logistiker weil man sehr starkes Bestreben das voranzutreiben wie wir
wollen eigentlich nicht mehr so bisschen in Richtung Alltag gehen was auch noch einen quasi klassische Anwendungsfall von um meine Quelle T in der Vergangenheit war und ist es Navigation da dann viele Systeme wie zum Beispiel Autos gibt es teilweise schon aber dass ich in meiner Kammer war dann war Kamera Feed überlagert habe welche Strecke ich jetzt fahren muss es hat natürlich beim Authoring großen Nachteil ich will eigentlich ja das es auf eine Frontscheibe überlagert ist und nicht irgendwie auf so winzig kleines extra das per wurscht mal drauf gucken muss deswegen sind wir da auch noch nicht ganz angekommen wo man eigentlich hin will das es gibt es auch noch in anderen Anwendungs- Kontext so schwer Flughäfen der oft soll ich noch von vom vom von der Geometrie der sehr komplex sind und wo man sein Geld mitunter nur sehr schwer findet dort gibt es eben auch schon 1. Systeme wo ich mit dem Smartphone dann in dem Fall mir den Weg einfach vor auf den Boden projizieren lassen den ich dann idealerweise noch an der laufen muss um einen geht zu finden das Ganze ist natürlich immer noch eine relativ wenige Spezialfälle geknüpft ist das wenn ich es zum Beispiel im Krankenhaus bin und ich im Flughafen und die haben derartige Systeme im Einsatz habe ich halt Pech gehabt kann ich das ganze nicht nutzen aber ich denke das ist definitif einer der Punkte die wir dann in der allgemeinen allgemein Anwendungsfeld finden dass diese Navigation so bisschen der Standard wird und kann sich das vorstellt so viel angenehmer wenn ich nur mit Brille auf habe und ich die uns hat man Smartphone und die Form erhalten müssen denn dann der zu laufen weil es sonst lächerlich war was noch ein starker Anwendungsfall ist es
als Tourist mit Tourismus und Preisen hier zum Beispiel aus Graz wo ich mir dann eben anzeigen lassen kann ob ich war vielleicht noch nie in der Stadt was sind denn jetzt eigentlich die interessanten Orte die ich mir angucken sollte und aber auch dann wenn ich meinetwegen vor Monument stehe ich sehr alt die Frau okay sagt jetzt erstmal nicht viel und was hat es damit auf sich könnte zum die versuchen das umständlich wenn mein Smartphone einzutippen und finden oder ich habe eben auch der bewertet die Anwendung wo ich das wirklich am Monument selber mehr anzeigen lassen kann ja was ist das für Moment an wurde das erbaut und so weiter damit wird halt tatsächlich auch der Prozess von von sonst als sie ihnen deutlich anderer als dass ich einfach nur da langt Lauf und sehr ja das ist eine ganz schöne Station dann gehe ich weiter zum nächsten eine Regel habe ich keinerlei Informationen darüber was das eigentlich ist wenn ich nicht zufällig ein Reiseführer mit mir herumschleppe und das kann man halt eben deutlich interaktive gestalten wo ich
dann nicht gebunden an Bienen Reiseführer der
mich in eine feste Route führt aber gleichzeitig trotzdem irgendwie viel mehr Informationen über derartige Sehenswürdigkeiten bekommen kann was noch an in
dem immer mehr verbreiterte Anwendungsfall ist ist zum Beispiel Museen wo man dann auch bei der Quelle Teams lation hat sich kleines Symbolbild zum Dinosaurier des ist natürlich relativ gefegt wie man sieht war keine Gebrüll oder sonst irgendwas auf hat wenn man das geht dann so dass eine Vorstellung dass hingehen könnte was man damit auch tun kann es beispielsweise ihre von von Sonar zerbrochenen war also anzuzeigen okay wie hätte dieses Objekt jetzt tatsächlich in ein ausgesehen wenn es eben nicht kaputt während es ist aber eben nicht einfach nur Bild was sich dann eben irgendwie habe sondern es ist quasi direkt auf die Bruchstücke der was Lage dass ich kann darum umgehen ich kann mir das von allen Seiten angucken wenn es hinreichend fotorealistisches besagt sagt dass in einen sehr starken Eindruck viel mehr als wenn er von Bild hätte gleiches gilt zum Beispiel für ausgestorbene Tiere oder so wobei man sich natürlich nie so richtig sicher sein kann wie die ausgesehen haben aber da kann ich eben dann direkt das überlagern mit dem echten Tier und Ansehen ablehnte selbst der Fisch zum Beispiel der das so und so ausgesehen was ebenfalls ein sehr spannende
Anwendungsfall ist es einfach so Geschichte er liebt dazu machen also hier ein Beispiel aus London wo ich dann wirklich nicht durch die Stadt bewegen aber ich habe gleichzeitig die Möglichkeit ja historische Bilder und idealerweise damals tausche 3D-Umgebung anzeigen zu lassen und das ist ja wirklich was andere es wie wenn ich mich in einer virtuellen Umgebung befinde kann ich auch machen ich setze mir einfach nur einen virtuellen wird schwer die Brille auf und bin dann quasi virtuellen diesen London der 30er-Jahre an aber sah man deutlich stärkerer Bezug da wenn ich mich wirklich in der Realität bewegen kann ich sie hier halt ok so an die Sachen damals ausgesehen so sehen sie heute aus was hat sich verändert was ist gleichgeblieben es gibt halt Menschen die Möglichkeit einen viel stärkeren Bezug auch wirklich zu Geschichte zu entwickeln als ist vielleicht das Kommando darüber liest oder so genau ist an
uns den Alltag so bisschen angenähert sind aber immer noch nicht so richtig da angekommen das hängt vielleicht noch ein anderes Beispiel wo ich denke das hat meine Gewehre T wirklich einen sehr starken er positiven Effekt auf unser Leben haben kann und zwar der einfache Zugang zu Technik wir leben ja momentan in einer Zeit wo Technik sehr schnell immer komplexer wird und
eigentlich technische Vorgänge nur noch sehr schwer nachvollziehbar sind und das trifft nicht nur offline zu das trifft auch viele Experten zu viele Leute und man die von der Maschine stehen die kann ich wirklich sagen okay wir was tut die Maschinen gerade welchen Zustand hat die Maschinen gerader das kann man das ist hat er Blackbox das kann man nicht wirklich ablesen und da kann auch bei der wird die in die Brücke schlagen um diesen diesen diesen Informationszugang wieder so ein bisschen herzustellen ja versucht das Ganze einem
sehr einfachen Beispiel zu erklären dass es jetzt vielleicht nicht das die die Alster beispiellos verdeutlicht glaube ich das Prinzip ganz gut dann so einfach mal einen Router Neider hat und diesen Wählern oder zu Hause stehen es muss die meisten und man hat vor Superstaates eine sie zeigen einen großen ganzen an ob das denn gerade im eine Internetverbindung hat oder nicht und vielleicht hat man auch so wie wir das Sie getan haben und wieder geht es gut dass noch drauf geklebt mit dem Zettel das ist dann nicht ganz so praktisch wenn die sich immer mehr ändert sich ja eigentlich will ist wenn ich das Ding dann wirklich anschaue zusehen okay was was hat er denn
gerade von Staat ist ja so einer ist das WLAN gerade aktiv wie welche Adresse habe ich eingestellt oder nicht er wahrscheinlich der ZiB hergestellt oder nicht das vielleicht doch idealerweise eigentlich gleich gesehen und mich nicht extra irgendwie offen umständliches kitzlig ist das Interface auf das Ding einloggen wo ich dann auch das Passwort
vergessen oder so und das Ganze kann man auch noch beliebig
erweitern als habe ich irgendwie die Information für den unter was mich eigentlich bei den Wählern interessiert vielleicht bis das ist jetzt alles mit diesen WLAN verbunden will hatte er mit dem Nachteil ich habe keine Kabel und und sie deswegen nicht unbedingt welches Gerät ist jetzt eigentlich bei mir im WLAN und das kann ich eben einfach diese über den nichts mein Handy irgendwie hier auf dem Tisch lägen und und ich sehr okay das hat die Verbindung zu dem und dem WLAN zudem Modemrouter meinetwegen auch noch mit der Hand der aktiv und dann kann ich natürlich auch Anzeigen ok es und Grundproblem gibt es zum Beispiel hat und wir eines der Geräte
kann der 1. war kann ich auch direkt anzeigen sicherlich für privat Geräte nicht so sehr wichtig aber man hatte auf das Problem des um die Geräte nicht im Internet sind doch froh sein sein sollten und es kann einen so bisschen helfen die Ursache einfacher zu finden man kann die Auslastung zum Beispiel direkt visualisieren okay wie wie wie wie viel Megabyte die Sekunde zieht das Gerät was Sie gerade was man kann sogar noch weiter gehen und sagen okay wenn ich ein physisches Medium habe Kabel da kann ich Ihnen direkt am Kabel zum Beispiel auch Auslastung Anzeigen mal wirklich auf das Kabel sozusagen darauf projiziert sich dann über die Zeit meinetwegen okay wie war dann sollte der Flug fort und dadurch dass das direkt am Kabel selbst ist stellt sich einig und ich mir die Frage ob die was sehe ich da er gerade das ist eben die Auslastung von diesem Kabel das kann eben nicht die Auslastung von und was anderen sein wie sagte die glaube ich Beispiel was vielleicht zum bisschen einen Hinweis darauf gibt in welche Richtung man gehen kann man kann sich jetzt im Vorstellung ich kann das natürlich auch zum
Beispiel mit Strom und Wasserleitungen machen ab mit beliebigen anderen Netzwerk das wir dieser einfache Zugang zu Technik glaube ich ist eine sehr starke Komponente von Augmented werde wir noch ein bisschen haben
ist Eier im Einzelhandel das ist auch so ein bisschen umkommen der Gibson so Geräte wie diese
aus wo ich mich da vorstellen kann und dann wird direkt über meinen Körper beispielsweise ein bestimmtes Kleidungsstück projiziert und ich kann mich dann in gehen und und von allen Seiten betrachten sowie nun nochmal ein Spiegel ist jetzt vielleicht nicht so super sinnvoll wenn man in dem Laden selber ist dort sind die Dinge momentan hauptsächlich im Einsatz aber wenn man sich jetzt vorstellt ob jemand macht und wie
Onlineshopping oder so oder muss man in der Regel die Sachen erst bestellen dann probiert man sie an und dann schickt man sie wieder zurück und so habe man ihm die Möglichkeit das vorher schon mal auszuprobieren wie sieht es eigentlich aus wie fühlt sich das eigentlich an hat man auch noch nicht aber vielleicht kommt es immer noch was auch 9. an man der Systeme durch dann zum Beispiel wenn ich es mir statt bin und ich will was essen um und ich stehe man denn gerade von Kaffee und will wissen ob der im Bereich noch nie ist das jetzt ein gutes Kaffee ist das kein gutes Kaffeekönig hat versuchen und wie das Ganze wieder auf meinem Smartphone und wie zu suchen und und hoffentlich für mich das richtige Kaffee-Erbe idealerweise ich ja direkt zum Beispiel Wertung von anderen Nutzern für diese Sache haben wo sie ok ja das lohnt sich dort was zu essen oder nicht und
was da sehr sehr stark mit ein kommt so hart werde die besten von Menschen mit wie wir das heißt ich nutze
möglich die Realität der Bilder aus der Realität um Informationen zu beschaffen am am Beispiel von von Sonne bis hin zum so Gemüsestand man dann ich habe und wie noch nie in meinem Leben mit Paprika gesehen und ich sehe
das so wie diese komische rote Frucht was ist denn das dann könnte eben Opfer werde Werder-TV das Gerät einfach nur Suchanfrage stellen basierend auf dem tatsächlichen Kamera den ich gerade sowieso erzeuge das mit einer Bilddatenbank abgleichen und dann zum Beispiel zum Konfidenzwert kommen von keine Ahnung zu 80 Prozent ist es der Paprika zu 20 Prozent ist die Tomaten und das Gute ist ich muss dafür nicht viel tun ich muss einfach nur den Vorgang auslösen und muss man Geräten und bezahlt ich möchte gerne mehr Informationen über dieses Objekt damit idealerweise passiert der Rest mehr oder weniger automatisch genau das zum bisschen mal zum
potentiellen Nutzen aber natürlich bieten sich auch einige Gefahren die damit
einhergehen das 1. und sicherlich auch naheliegend dass von Information auch war laut sprich wenn ich plötzlich die ganze Realität mit mit beliebig virtuellen Inhalten überlagern kann dann ist es eben auch sehr einfach das ganze zu übertreiben und das führt dann dazu dass nur zur unter Umständen überfordert sind man sieht es ja so dass man zum Beispiel Bild das ist vielleicht nicht ganz so schlimm wenn man jetzt nur zu Fuß unterwegs ist dann nervt einen das und aber wenn wir zum Beispiel Auto fährt dann kann das natürlich auch gefährlich werden wenn man dann nicht mehr so viel Aufmerksamkeit im Straßenverkehr zum Beispiel entgegenbringen kann wie man es sollte und dann irgend er Unfälle baut und das auch
noch Problem sein kann als invasive Werbung bis hin zu müssen damit zusammen werden letztendlich die Plattform kontrolliert ob ob wir das sind oder ob das in den Hersteller ist und dementsprechend wenn ich eben hat meine die habe dann ist plötzlich jeder Oberfläche eine potenzielle Werbeflächen und die kann natürlich dort auch entsprechend genutzt werden und das kann dann eben sehr unerwünschte Folgen für den Teilnehmer haben im schlimmsten Fall die es
dann vielleicht so aus wir und ja
ja was sicherlich auch noch naheliegend es ist die Frage nach der Privatsphäre und den Datenschutz wachen Augen endet werdet sie mitten im Kopf gebundenen gewählt haben hat halt sehr viel Checking hat halt sehr viel Sensorik die notwendig ist um einfach die Funktionalität überhaupt bereitstellen zu können ich brauche eben auch eine ständige Verbindung mit um welchen Internet Diensten sonst kann ich mit dem Gerät nicht viel machen und das wirft natürlich die Frage auf okay wenn meine Daten quasi die ganze Zeit zu irgendwelchen Daten sein Zentren am andern Ende der Welt transportiert werden wie viel Kontrolle habe ich überhaupt noch darüber und wir reden halt wirklich von ist aber den persönlichsten Daten die man sich vorstellen kann nämlich im Zweifelsfall von dem permanenten Life zieht was ich gerade sehr was gerade meine Umgebung passiert also noch viel persönliche geht Quast gar nicht mehr ja und die Frage ist ein bisschen wie kann man sich wie kann man sich davor schützen wie kann man eben den Umgang mit diesen Daten irgendwie wir gesellschaftlich sinnvoll
realisieren und da kommt denn auch wieder zu dem vom wer kontrolliert eigentlich die Plattform also es geht ja immer mehr so so'n bisschen dahin dass wir Geräte nicht mehr wirklich besitzen sondern dass die Geräte mehr oder weniger nutzen dürfen von der Gnade des Herstellers sozusagen dann die Frage ist wenn sich dieser Trend weiter fortsetzt und wir haben in die Sorge meine gewährt gerettet haben Sie überhaupt noch die Möglichkeit irgendeine Kontrolle auszuüben oder sind für den mehr oder weniger schutzlos ausgeliefert als kleines Beispiel meinetwegen am Microsoft bietet seit kurzem Ilse Enterprise IT-Services jetzt anders heißt man kann nicht nur seine seine Geräte dort jetzt schließen man kann auch noch die komplette Wartung
und die kompletten Updates und so alles von Microsoft machen lassen dass man kann quasi als Unternehmen jetzt eine komplett IT-Abteilung entlassen wenn man möchte ja und das wirft natürlich die Frage auf ok wenn man die Geräte von bestimmten Hersteller kommen die Software kommt von dem Hersteller oder 1. macht auch noch die Wartung für mich dann wenn ich die mal irgendwann mehr oder weniger ausgeliefert und idealerweise kommt halt gar nicht erst so weit was sicherlich eine interessante
das einfach muss ein bisschen um als Gedankenexperiment sind die psychologischen Auswirkungen des ganze hat so spricht wenn ich diese Hilfsmittel plötzlich habe wie verändert das unser Denken wie ferner das Unwissen und sein Umgang am des kleines Beispiel mal in den Städten einen sehr stark ausgebaut das U-Bahn-Netz hat ist es oft so dass Menschen die in dieser Stadt zum Beispiel neue ziehen diese diese Stadt er als kleine Inseln waren die und über verschiedene U-Bahn-Linien miteinander zu erreichen sind das heißt es gibt auch kein Verständnis mehr über die geografischen Beziehungen der unterschiedlichen Teile zueinander sondern es gibt noch die Beziehung okay und welche die muss sich steigen um um dort und dort hin zu kommen das ist dann eben so in sich geschlossener Bereich aus dem man sie in der Regel nicht mehr aus bewegt und wenn doch dann irgendwie der mit einer neuen U-Bahn Station unserem es ist auch sehr sicher dass nur Forschungsarbeit dazu gehört aber ich habe leider nicht gefunden haben aber man kann sich in Vorständen zum Beispiel unsere Navigation und macht daraus besteht dass ich eben auf den Boden projizierte Linie hatte ich hinterherlaufe wie verändert das
überhaupt unser Verständnis von örtlichen zusammenhängen was ebenfalls noch
Interessantes in dem Zusammenhang sind auch die soziologischen Auswirkungen man sieht es jetzt schon so ein bisschen an an so Sachen wie tut Streaming und und und diesen ganzen YouTube Persönlichkeiten das ist ein sehr starkes Bedürfnis aber anscheinend gibt es Leute sozusagen ihr alltägliches Leben frei verfügbares Internet-Streaming es scheint auch irgendwie sehr viel Leute zu geben die Bedürfnisse haben sich dieses anzuschauen und das wirft dem Land müssen die Frage auf ok was führt wie für das eigentlich wenn ich jetzt mal schon immer er gerät die Möglichkeit hat das wirklich 24 Stunden nonstop zu tun und vielleicht nicht wenn ich schlafe aber was für das eben von unserer Selbstauffassung als Mensch haben und von unserer Auffassung von Privatheit einfach mal so als Frage der umgeworfen genau das mir schon so müssen am Ende ja
vielleicht als Fazit ich hoffe ich konnte zeigen dass das AUgemeine Quelle großes Potenzial hat und wir den Alltag zum Positiven zu verändern ich denke man sieht dass es so viele aus Forderung und offene Fragen gibt die man klären muss und so bis in die Frage ist auf die schätze ich auch
keine wirkliche Antwort habe das haben welche Strategie kann man eben fahren um zu verhindern dass alle diese Gefahren Wirklichkeit werden aber vielleicht trotzdem noch die positiven Aspekte es ja nicht zu bekommen ja damit bin ja am Ende bedanke mich sehr für Aufmerksamkeit und stehe für Fragen zur Verfügung 5
so geht's fragen wo gibt's
freuen ohne anders als die interessante Einblicke in die Thematik für mich stellt sich auch was Privatsphäre angeht auch einmal das Problem nicht nur von der Perspektive des jenigen der selbst diese Brille trägt zum Beispiel das seinen quasi als Informationen konnte dann öffentlichen fremd gehosteten Servern landen sondern auch der quasi das was er sieht also die Personen die ihm begegnen denn der interagiert und so dass sie in dem Zusammenhang auch eigentlich und gefragt beobachtet werden und und dann auch wenn es sei denn es gibt da entweder in Algorithmen die automatisch deren Gesichter oder deren nach dem Erscheinungsbild halt aus den oder oder Öhringen betreiben keine Ahnung aber da sich auch ein großes Problem weil man müsste letztendlich jedes Mal wie viel Personal man begegnet sein um ein auch Mist bitten er darf ich dich jetzt angucken hätte nach der diese erst das das stimmt auf jeden Fall ist ein großes Problem das hat man so müssen damals gesehen hat als Google Glas sowie gerade aktuelle war weil die auch eine eingebaute Kamera haben dass viele Leute sich eben sehr unwohl gefühlt haben einen an Menschen die seine Sonnenbrille getragen haben wir sind nie sicher waren noch wer ich jetzt gerade gefilmt oder nicht und natürlich auch die Art und Weise wie sich Leute dann unter Umständen verhalten aber ja das es groß ist schon die Frage ist eben ob man das alles mit Algorithmik erschlagen kann und dann eben zu sagen okay ich habe zum Opt-out oder so was und die wird dann eingebläut von dem ominösen Algorithmus ich bin mir nicht ganz sicher ob das ob das so einfach funktionieren würde aber es ist großes Problem auf den die danke für den Vortrag habe halt banale Frage und zwar zuvor aber wie viel für die Welt brauche und in dass man das länger als eine Stunde ausfällt interessanterweise gar nicht so viel so 60 schlimmste Sekunde reichen meiner Meinung nach vollkommen aus weil der Vorteil dass eben im Gegensatz zu weit schönere Tivo ich komplett abgeschnitten wenn funktioniert halt meine ganze Sensorik nicht mehr also beziehungsweise mein mein Gehirn sendet mir irgendwie sehr sehr widersprüchliche Signale wenn das was ich sehe und das was ich mit meinen anderen sind fühle mich übereinstimmen das Problem habe ich noch eine Quelle die nicht so sehr weil ich nie wirklich von der jährlichen abgeschnitten ist dass selbst wenn meine würde ein Inhalte vielleicht nicht ganz flüssig laufen sich immer noch genug von der Realität werden damit dieses sei das kann die tritt einfach nicht auf also es gibt vielleicht auch Fälle wo das mal der Fall war aber ich kenne persönlich keine und wenn man es einmal ausprobiert hat also selbst wollten den vorher relativ schnell schlecht wird mir zum Beispiel die die ja eigentlich auch kein Problem damit zum Thema glaubst du Klaus dort die für Klaus auch vorher angeboten meistens eher ergänzend dazu kommen werden oder auch wenn sie vielleicht auch bereits bestehende denn der Weichteile Beschilderung Ausbildung in Städten sogar komplett ersetzen mich dann stellt sich auch noch mal die dem und die von dem sozialen Druck und auch dem Druck oder der er gibt dem Druck durch und durch neue Anwendungen dass man sich eben jetzt so ein Gerät zu legen wir haben denn wenn die meisten in der Alltag Frage freigegeben da es geht einfach nicht mehr nutzbar und das ist jetzt die Frage was der nach der Standardisierung das eben gleich 2 sehr Ausführungen eben unabhängig von der Plattform verwendet wird aber eben noch nicht was in Wassenberg gehört zum 1. interessante Frage also ich ich glaube es wird nicht so so sehr passiert es wirklich alles irgendwann durch diese Inhalte setzt wird aber ich denke man kann sich wieder momentan die Smartphones als gutes Beispiel heranziehen muss in ebenfalls so ist es wenn ich kein Smartphone besitze ich auf vielen Veranstaltungen relativ aufgeschmissen wird ja es gibt so zum Beispiel keine gedruckten Pläne mehr oder ähnliche Sachen und ich muss eigentlich so ein Gerät haben wir nicht weil es sonst gar nicht geht aber war ich dann doch deutlich eingeschränkt wird und ich denke wenn sich ob meine bewertet die wirklich durchsetzt im Alltag wird dann wird es ähnliches Problem sein ja ich werde immer noch halbwegs gut leben können ohne dass zu nutzen eingeschränktes Leben sein um ja auch nicht auf Fragen wie umfassend war haben trotzdem Applaus Schönheit und sollen wir unseren Markt
Feedback