Bestand wählen
Merken

Was ist ein Steckdosentaifun?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Herzlich willkommen zum
Experiment der Woche die besser ein Haus gewinnt ist es so wenige muss man halt das trotzdem wohlig warm bleibt die Außenhaut eines Gebäudes sollte deshalb als sehr gut gedämmten wenden und Fenstern bestehen und die Gebäude sollte möglichst luftdicht sein aber wir
brauchen auch frische Luft zum Atmen und die verbrauchte in Luft muss irgendwie nach draußen gebracht werden durch unsere Art in unseren Schweiß Zimmerpflanzen und trockene wird die Raumluft angefeuchtet an kalten Stellen an der Wand oder am Fenster keine Luft kondensieren wie man das zum Beispiel auf dieser Glasscheibe sieht wenig Anhauch die diese Stelle nicht wieder dann kann sich deutschen werden wir in der Tat sehr unangenehm werden man möchte also auf der einen Seite möglichst wenig Lecks haben damit möglichst wenig Wärme verloren geht und auf der anderen Seite einen kontrollierten Luftaustausch damit Frischluft Luft reinkommt und die Schimmelbildung vermieden wird deren Häuser verfügen daher über eine Abluftanlage die über Wärmetauscher die Wärme im Haus verlassen
unterwegs Lecks in einem Gebäude zu finden und nutzt man die so genannte Differenz durch Messung auch nur durch Messung genannt dazu wird in ein Fenster oder über das vorbereitet haben in eine Tür ein Gebläse eingebaut ist entweder Luft in das Gebäude hineindrückte oder aus dem heraus auch bevor das Gewässer eingeschaltet werden kann müssen natürlich alle anderen Fenster und Türen verschlossen sein stark es gleich eine Messung bei der ich Eindruck von 50 PA Aufbau das entspricht einer kraftvollen ungefähr 5 Kilogramm pro Quadratmeter und die Messung wird hier über das Laptop gestartet
das das Gebläse beginnt sich zu drehen und baut langsam Druck auf den Druck kann man hier ablesen das Ergebnis dieser
Differenz trockenes und ist übrigens die Luftwechsel hat die Luft Luftwechsel gibt an wie
oft die Luft in einem Raum komplett ausgetauscht wird pro Stunde bei den Herstellern
Druckunterschied also wir bei Eindruck Unterschied von
50 PA hält diesen Druck nicht erreicht ist auch noch ein kleine Moment aber dann wenn wir so groß genug ist dann erscheint die oben
Luftwechsel Rat und die nicht in diesem Raum bei über 15 was ein wirklich schlechter wird es den üblichen Werte bei Neubauten liegen im Bereich von
1 bis 2 und undichte Altbauten liegen bei 12 ich wir noch einmal deutlich gemacht es
gibt es erstaunlich Orte die als 6 wirken können zum Beispiel Steckdosen deren Installation 2 nicht ordentlich abgedichtet sind diesen Effekt man man Steckdosen Telefon und das haben wir mal vorbereitet wenn ich jetzt ein bisschen Rauch Einbußen sie bisschen konnte schon
raus dann entwickelt sich genauso ein Steckdosen Taifun wobei na ja so richtig Taifun ist das nicht möglich aber ich denke man sieht was gemeint ist jetzt kommt etwas darauf habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut man konnte ihn bei der Messung der Luftwechsel Rate von diesem Raum sehen dass sie sehr bunt vor das heißt es muss er ganz Felix geben und um zu gucken von diesen wechselnd habe ich die Nebelmaschine schon eingestellt und werde gleich den Raum richtig zu nehmen und dann das Gebläse einschalten und und Schauspiel nichtig genießen zu können verabschiedet nicht jetzt schon mal das was für diese Folge bis zum nächsten Mal neugierig bleiben
gewinnen wie
der ich nicht
Hannover
Computeranimation
Leck
Wärmeaustauscher
ATM
Haus
Abluftanlage
Schimmel
Glasscheibe
Gebäude
Raumluft
Außenhaut <Flugzeug>
Fenster
Leck
Messung
Gebläse
Tür
Gebäude
Vorlesung/Konferenz
Lokomotive
Fenster
Karosserie
Kilogramm
Förderleistung
Mini <Marke>
Vorlesung/Konferenz
Buchherstellung
Moment <Physik>
Computeranimation
Funktechnik
Förderleistung
Mini <Marke>
Vorlesung/Konferenz
Steckdose
Messung
Gebläse
Rauchgenerator
Installation
Besprechung/Interview
Telefon
Vorlesung/Konferenz
Hannover

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Was ist ein Steckdosentaifun?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 8
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Werk, Alexander (Organisation)
Fouad, Nabil A. (Experimentvorschlag)
Perterson, Leif Arne (Experimentvorschlag)
Richter, Thorsten (Experimentvorschlag)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/397
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback