Inside the Fake Science Factories

Video in TIB AV-Portal: Inside the Fake Science Factories

Formal Metadata

Title
Inside the Fake Science Factories
Title of Series
Author
License
CC Attribution 4.0 International:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
Publisher
Release Date
2018
Language
German

Content Metadata

Subject Area
Abstract
This talk investigates fake science factories; international twilight companies whose sole purpose is to give studies an air of scientific credibility while cashing in on millions of dollars in the process. We present the findings, outcomes and methodology from a team of investigative journalists, hackers and data scientists who delved into the parallel universe of fraudulent pseudo-academic conferences and journals. The story was published in Germany (ARD and Süddeutsche Zeitung Magazin) in mid of July and then went around the world. How did it begin? What did we learn in the process? And: What happened since the story got published?
Keywords Science

Related Material

Video is cited by the following resource
Uniformer Raum Factory (trading post)
Avatar (2009 film)
Factory (trading post)
Editor
Editor Walkthrough
FAQ
Source code Uniformer Raum Mathematical analysis Cryptanalysis
Software engineering
Bus (computing) Mathematical analysis Quantum Greatest element Game theory Nintendo
Uniformer Raum
Web page Computer music ADIL
make World Wide Web BASIC
Distribution (mathematics) BASIC Cellular automaton Provider
Email TOUR <Programm> Whiteboard Editor Cellular automaton Provider Walkthrough
Mittelungsverfahren
World of Warcraft Mono-Framework Mittelungsverfahren BUTTERFLY <Programmiersprache> Conditional-access module
Mittelungsverfahren
Lotus Manuscript Algorithm Graph minor Computing platform Information Provider Digital object identifier TRAMO <Programm> Walkthrough
Data model Turbo-Code CDO File format Data center FRED Source code Computer worm PDF <Dateiformat> Image registration
Reading (process) Robot Print <4-> Content (media) Information Algorithm String (computer science) POWER <Computerarchitektur> Active Directory XML Multiplication Metadata
RAM Computing platform Computer file
Software development kit Source code
IMPACT <Programmierumgebung> Signal Inventor <Programm> Uniformer Raum PRINCE2 Musical ensemble Mathematical analysis Zahl Sampling (statistics)
Data model Mechatronics Performance appraisal Index ACID Mathematical analysis Device driver Local ring CAST
Uniformer Raum
Mischung <Mathematik>
ACID ERNA <Programm> Walkthrough
Computer program Summation
Energie Data model Turing test User interface Hypermedia World Wide Web Theory of relativity Coalition Walkthrough
Computer virus Decision theory
ARDEN <Programmiersprache> Active Directory
Patch (Unix) Uniformer Raum Website
Google Maps
Array data structure
Hand fan
[Musik] insightix 1 factory hei?t unser n?chster tag und ich habe mich ich habe mir das kurz mal durchgelesen und haben mich dann sofort gefragt gibt es eigentlich in himmelpforten eine universit?t oder eine fachhochschule und die antwort ist es gibt beides oder auch keins von beiden man ist sich nicht so richtig sicher aber auf jeden fall gibt es wissenschaftler die von der uni und auch von der fh kommen dass es einmal isabella stein sie ist doktorandin und hat den mob algorithmus erfunden ein
algorithmus der kompakte technologie verbessert und b?ume anh?ngt und sie hat sogar einen preis f?r den besten vortrag bekommen als sie den mob algorithmus vorgestellt hat dann gibt es da professor doktor erfunden ja der ist der ist david copperfield fellow f?r angewandte wissenschaften und preistr?ger des pinocchio awards und dr christian schreiber uri geller fellow in etwa eins zu tun banding das ist alles ein bisschen ausgedacht die menschen die wirklich f?r diese erfundenen avatare verantwortlich sind hei?en sw record till krause und peter hornung und was sie gemacht haben und was das mit wissenschaft zu tun hat und warum sie sich diesen bl?dsinn ausdenken mussten das werden sie euch jetzt erz?hlen ein gro?er applaus f?r inside the face science factory
vielen dank sch?n dass wir heute hier sein d?rfen hier sein k?nnen ich bin schwer eckert
arbeite als investigativ reporterin beim ndr im wirklichen leben ich bin peter hornung und arbeite auch als investigativer reporter und redakteur beim ndr ich bin till krause ich bin redakteur beim s?ddeutsche zeitung magazin und auch da investigativ t?tig einer fehlt heute in unserer runde n?mlich der der alles angesto?en hat und der unter dem pseudonym dr data filmprogramm steht das ist chris sammler it security experte und ja hacker kann man so sagen der konnte heute leider nicht kaum wegen eines famili?ren notfalls aber er ist sozusagen in gedanken auch bei uns warum haben wir uns entschieden oder warum
wollen wir ?ber dieses thema sprechen warum ist uns das wichtig und zwar
wissenschaft beeinflusst uns in so viele art und weise dass das ist uns manchmal auch gar nicht bewusst ist in unseren politischen entscheidungen in unserem verhalten welche produkte wir kaufen und auch in dem verhalten wohin gehen gelder wohin werden millionen investiert ganz oft ist die grundlage f?r unsere entscheidung sind wissenschaftliche studien oder wissenschaftliche erkenntnisse also wissenschaft beeinflusst unsere wahrnehmung von der welt ganz entscheidend und wir also wir lieben wissenschaft sehr und sch?tzen sie auch sehr und das war auch ein grund warum wir gesagt haben wir m?ssen sozusagen ja dieses thema dieser schein wissenschaftlichen fabriken dieser fake science factory dem m?ssen wir uns annehmen und da das m?ssen wir aufdecken angefangen hat alles in diesem sch?bigen
raum hier der herr mit dem kreis um den kopf das ist tats?chlich chris der eben heute nicht da ist und chris ist sozusagen eigentlich it security experte hat aber organisationen die k?mmert sich viel und privacy und er macht sozusagen in seiner freizeit studien und versucht die welt besser zu verstehen und pr?sentiert dann diese studien auch auf kongressen und hier dachte er sich erhalten
sch?ne studie gemacht auch mit recht mit kollegen zusammen und er dachte sich okay ich war nach kopenhagen und presse stellen dort unsere studie die wir gemacht haben vor nach denen hat sei auch so ganz seri?s aus genau das sei
alles seri?s aus bis er dann morgens in diesem raum sich wieder fand das war die
sagenhafte konferenz von diesen knapp zehn leuten die ihr hier seht jeder hat den anderen fachbereich da sa?en psychologen neben politologe neben geologen lieben physikern keiner verstand was der andere sagte also es war total merkw?rdige veranstaltung und ?berhaupt nicht das was es sonst von kongressen gewohnt war wissenschaftliche erkenntnisse pr?sentiert werden er dachte also immer stimmt hier nicht und er war auf ein ph?nomen sozusagen gesto?en dass es schon relativ gibt und till wird dazu mal ein paar worte sagen
[Musik] genau freddy tory publishing also rauf verleger raub verlage ist ein begriff den hat er ein bibliothekar namens jeffrey biel gepr?gt und der name leitet
sich daher ab dass diese firmen quasi ja die ihre opfer seitens wissenschaftler seines finanzierer oder sei es die ?ffentlichkeit quasi ausnehmen wie r?uber ja also die trauben die wissenschaft um eines ihrer wichtigsten g?ter n?mlich der glaubw?rdigkeit wir haben das mal versucht auf eine formel 1 zu stampfen ein bisschen inspiriert von albert einstein n?mlich euro ist im c quadrat also etwas das ein bisschen so
aussieht wie wissenschaft wird f?r finanzielle zwecke missbraucht und zwar funktioniert das ganze so dass diese firmen dieser konferenz veranstalter den wir gerade ja schon gesehen haben aber auch sozusagen firmen die journale ver?ffentlichen jahr so wissenschaftliche publikationen ver?ffentlichen dabei wesentliche qualit?tskontrollen einfach au?er acht lassen das hei?t die ver?ffentlichen einfach wirklich alles was man ihnen schickt ohne pr?fung ohne irgendeine art von instanz die nochmal nachrechnet stimmt das ?berhaupt was hier verbreitet wird werden diese sachen ver?ffentlicht und kommen damit in die welt das erkl?re ich
gleich nochmal einem beispiel aber vorher wird mich interessieren wer hier im raum im saal hat den erfahrungen mit
wissenschaftlichen ver?ffentlichungen ist er selber wissenschaftler oder hat so was schon mal gemacht ja das sind doch einige h?nde die hoch gibt es ist super ich erkl?re vielleicht trotzdem f?r den rest von uns nochmal wie das dann eigentlich funktioniert normalerweise ja wenn ich etwas in einem wissenschaftlichen journal ver?ffentlichen m?chte ja also man macht eine stop mission man reicht etwas ein mann hat eine studie geschrieben ein paper das geht dann an einen editor in
den meisten f?llen der das ganze sich nochmal anschaut und dann entscheidet wird diese studie sofort abgelehnt entweder weil sie redundant ist weil sie nicht sind neues enth?lt oder weil sie einfach schlecht gemacht ist oder fehlerhaft oder falsch wenn das nicht der fall ist gibt die ihnen ein prozess der nennt sich peer review und dieses peer review ist so ein bisschen der dreh und angelpunkt dieser ganzen dieser ganzen recherche und dieses ganzen vorganges ?ber den wir jetzt hier gleich reden wollen
peer review besagt jetzt ein ende ist eine art kontrollmechanismus von wissenschaftlern f?r andere wissenschaftler also das hei?t bei solchen gro?en jones oder auch bei konferenzen teilweise gibt es leute die sich mit diesem fachgebiet sehr gut auskennen und sich einen eingereichten vorschlag noch mal genau angucken wie pr?fen die rechnen im idealfall noch mal
nach die vergleichen stimmt die literatur angabe dazu wurde da was wesentliches weggelassen ist das ganze plausibel ergibt das sinn nun muss man tats?chlich dazu sagen dass dieses peer review verfahren wie wir es jetzt kennen auch wei? aus nicht immer perfekt ist da gibt es auch immer wieder dinge die da falsch laufen es sei zum beispiel auch erw?hnter dieser stelle dass die gro?en verlage die seri?sen wissenschaftsverlage dies da so gibt h?ufig auch wirklich ein sehr
seltsames gesch?ftsmodell betreiben sehr viel geld verdienen um dann die wissenschaft hinter payrolls zu verstecken also sozusagen der ?ffentlichkeit da oft keinen guten dienst erweisen das alles vorweg also peer review und das normale wissenschaftssystem wie wir es bisher kennen ist wei? aus nicht perfekt da gibt es viel zu verbessern aber es ist trotzdem in vieler hinsicht eben der gold standard den wir im moment haben und dieses preview geben und das ist hier geht ist ein prozess den viele freunde von mir die im akademischen
bereich t?tig sind als einen gigantischen die ?rzte bezeichneten ja man schickt was hin man kriegt x-mal zur?ck hier was da war es alles passt nicht man muss st?ndig daran herumdoktern aber das ziel ist eben dass damit dann am ende wirklich gute seri?se forschung heraus kommt also im preview kann eben das ergebnis sein dass die studie wieder abgelehnt wird oder dass man sie in eine
revision noch mal ?berarbeiten muss dann geht das ganze hin und her und hin und her und ganz am ende hat man dann wenn es gut l?uft die acceptance ja also man ist dann angenommen und darf diese
studie ver?ffentlichen bei dem raub verlegern sieht das ganze
ein bisschen einfacher aus da gibt es n?mlich so man reicht etwas ein man bekommt mit wirklich
oberfl?chlichste kommentaren zur?ck und da k?nnen wir euch gleich ein paar beispiele geben wie oberfl?chlich das ist dann bezahlt man daf?r und am ende wird das ganze dann
angenommen nun ist dieser vorgang quasi etwas dieses dass man als wissenschaftlerinnen und wissenschaftler selbst daf?r bezahlen muss etwas was auch im seri?sen wissenschaftsbetrieb nicht ganz un?blich ist es gibt das sogenannte open access movement was eigentlich eine sehr gute sache ist aber diese raub verleger nutzen das eben ausziehen den leuten das geld aus der tasche daf?r etwas in der wissenschaftswelt
sozusagen verbreiten zu d?rfen ohne dass es irgendeine pr?fung durchlaufen hat und es damit letzten endes eine riesengro?e abzocke also ist es wirklich so so zu sagen dass man da im prinzip jeden quatsch einreichen kann und daf?r brauchen wir hilfe und zwar von den zwei
freundlichen identit?ten isabella stein und christian schreiber wir haben diese uni erfunden die university of applied sciences of lower saxony himmelpforten himmelpforten ist wirklich ein kleines caf? ganz nettes kraft zwischen hamburg und bremen es hat eine bahnstation und es hat ein christkind postamt und daf?r ist es eigentlich bekannt und mit den beiden haben wir unsere erste sozusagen aktion
singh operation oder verdeckte recherche gestartet und haben uns ?berlegt wir
brauchen ein paper und das war das und man muss dazu sagen es ist ganz leicht herauszufinden nat?rlich dass es diese uni himmelpforten nicht gibt und schreiber findet sich auch sonst nirgends im internet und wir haben dieses diese namen genommen um dieses paper zu ver?ffentlichen bitte fragt uns nicht was da drin steht das ist kompletter bl?dsinn da passt kein satz zum anderen die investigation mad black keys ich habe keine ahnung was es ist ich habe es mehrmals durchgelesen habe nichts verstanden das ganze ist aus dem sack das ist eigentlich ein studenten scherz von von studenten des emmett wo man wirklich nur namen eingeben muss und dann etwas bekommt was aussieht w?hrend wissenschaftliches papier und das haben
wir eingereicht genau dort wo eben chris war weil der welt akademie f?r
wissenschaft und technik und sind tats?chlich angenommen wurden nach london das ging relativ schnell
also es kann ganz oberfl?chliche kommentare also hier bitte ein komma nochmal und hier eine andere formatierung und bittet den abstract etwas l?nger aber das hat niemand wissenschaftlich gegengelesen 400 euro
und dann waren wir auf der konferenz mit dieser pr?sentation
hier leuchtet jedem sofort ein um was es da geht da waren auch ein paar wissenschaftler dar und wir wollen euch mal zeigen weil ganze mich gefilmt wie
das dann da so war in london das ist jetzt ein ganz kurzer ein bisschen zusammengeschnittene ausschnitt von unserem vortrag den ich jetzt mal ein starter isabell ost 21 ist diese leichenschmaus
w?nschen allerletztes open end etwas ist
es m?glich und hier angefangen
[Musik]
ob sich das warten
[Applaus] [Musik] man sieht auch hier ein bisschen das
setting in dem das ganze stadt fand ja so ein abgedunkeltes hotelzimmer am stadtrand von london mit wirklich eine handvoll versprengten leuten aus verschiedensten fachdisziplinen ?berhaupt nicht richtig verstanden wenn euch ein schrittweiser einmal rolle der in wembley vorschlag vergessen und wir dachten tats?chlich okay auch wenn chemikern im raum sa?en und mathematiker und also nun wirklich keine computerwissenschaftler dachte mir okay jetzt fliegen wir auch jetzt ist es vorbei ja die die die etappen ums und wenn dann ertappt uns der konferenzveranstalter direkt nach dem vortrag war aber nix wir sind dann rausgegangen und bekam dann eine e mail da dachten wir schon so jetzt jetzt haben sie uns aber es kann genauso ist kam der rest presentation awards also
wir haben wir haben uns wirklich eine nacht gefreut als wir den bekommen haben und haben uns auch einige tage da wirklich dass immer wieder angeschaut sich dann irgendwann mit einem anderen gesprochen habt der auf der konferenz waren der sagte ja die mail habe ich auch gekriegt und ich konnte mir das auch abends runterladen also wahrscheinlich kriegt jeder diesen best presentation award der dort war wird nicht ?ffentlich verliehen das hei?t keiner mit dass die anderen das auch alles und damit kann man zum beispiel zu seiner uni gehen oder zu seiner firma und kann sagen hey guck mal ich habe hier super gut performt man kann es ?brigens auch google wenn er bei dem seit bei dem ding mal eine r?ckw?rtssuche bild macht bei google bildersuche findet ihr ungef?hr 50 andere seiten wo leute ganz stolz so etwas pr?sentieren okay wer steckt dahinter das ganze ist
im prinzip eine gro?e gelddruckmaschine kann man sagen und einer sozusagen der
in diesem team mit kollaboriert hat und der sich mit x t go sehr gut aus hatte der hat f?r uns da mal ein paar sozusagen investigation gemacht um das nachzuvollziehen meint egon kennen hier vielleicht einige ist ein tool mit dem man sehr gut zur open source intelligence recherchen machen kann und da sieht man das also sozusagen
hinter wasser noch mehrere webseiten stecken und das eben ganz am ende zwei herrschaften interessant sind das sind einmal bradl und schimmel adil die
tauchen immer ganz am schluss auf beziehungsweise auch deren e mail adressen thema den findet man auch hier
auf linkedin uns schon ein bisschen vorwegzunehmen wir waren auf vielen dieser konferenzen oder kollegen waren auch auf diesen konferenzen vor in asien jay nady macht sozusagen asien da ist er angetroffen worden am bohrer adil den haben wir zweimal getroffen einmal in london und dreimal in berlin und einmal
in london da sind wir und interessant ist was man
dort auch so kann das die ganz viele sozusagen konferenz nahmen schon registriert haben das hei?t wenn mal eine webseite darum geht wenn sie gesperrt wird wenn sie angegriffen wird dann k?nnen die ziemlich gut ausweichen und ihr ganzes business auf eine neue adresse konferieren wenn man jetzt mal diese nur diese welt akademie und die mal sozusagen zusammengerechnet
dann kommt man da drauf also 13 events in 13 st?dten jeden monat wir sehen ein bisschen es ein bisschen schlecht zu sehen gibt verteilung ?ber den globus es sind 13.000 konferenzen pro monat und zwar deshalb jede einzelne veranstaltung an zwei tagen ist in 50 wissenschaftlichen disziplinen mit 20 konferenz nahmen pro disziplin man kann sich unter 1000 konferenz nahmen einen aussuchen deshalb wenn sich da 30 leute oder 50 leute treffen dann ist die wahrscheinlichkeit relativ gering dass jeder bei der gleichen konferenz ist erst zwar bei der gleichen veranstaltung aber er kriegt dokumente mit einem anderen konferenzen nahmen im jahr 157 events 48 st?dte 35 l?nder und 156000
konferenzen jedes jahr lukratives familiengesch?ft also wir haben also
gesch?tzt dass sie eben um die vier millionen euro jahresumsatz damit machen mit wirklich minimal kosten jetzt ist das alles irgendwie noch lustig kurios man k?nnte sagen es entsteht okay es entsteht einzelnen schaden aber ja was ist eigentlich der
gr??ere charter und daher wird jetzt wirklich so ein bisschen die frage gestellt wie l?sst sich dieses system das ist ja nun mal gibt mit diesen falschen konferenzen diesen vielen falschen g?rlitz wo niemand pr?ft was da ver?ffentlicht wird wie lie?e sich das maximal b?se ausnutzen ja da haben wir jetzt wirklich versucht uns vorzustellen wenn wir jetzt total windige fiese gesch?ftemacher werden was w?rden wir tun wir sind relativ schnell war den beispiel gelandet dass man ?ber diese terminals nat?rlich auch krebs therapien beispielsweise bewerben kann die v?llig wirkungslos sind den man aber den anschein einer wissenschaftlichen pr?fung verleihen kann mit dem ziel sie dann ?bers internet teuer zu verkaufen und leute die
verzweifelt sind weil sie einer schweren krankheit leiden und wirklich so jeden letzten strohhalm hoffnung bereits hin zu greifen das hei?t wir haben uns gefragt gut wir erfinden ein wundermittel gegen krebs wie machen wir das haben uns ein
bisschen hin und her ?berlegt sind zum ergebnis gekommen dass wir bei ihnen irgendwie gerne m?gen ja bienen sind die fliegen sch?n herum die sind super ob bienen wirklich krebs heilen k?nnen wahrscheinlich nicht aber wer wei? das schon so genau das ist ja in dieser ganzen welt der schein wissenschaft eben das problem dass man da ?berhaupt nicht wei? was stimmt und was stimmt nicht das hei?t was haben wir gemacht wir haben
ein institut gegr?ndet das ibi research institute institute for applied basic industrial research grottenschlechte website gemacht einen relativ inaktiven twitter-account wir einfach nur wahllos irgendwas retweetet hat und damit ein paar follower zu sammeln haben dieses institut gegr?ndet h?tte man sofort auch nat?rlich nachpr?fen k?nnen das ist all diese menschen gar nicht gibt ja professor doktor erfunden richard funden der chef dieses instituts also dass das alles sehr dubios und wir haben dann eine
studie geschrieben die wir in einem journal eine firma eingereicht haben die onyx hei?t die ist so nach unseren recherchen gemeinsam mit josip die wir vorhin schon gesehen haben so der zweite gro?e player in diesem feld das journal of integrated oncology also onkologie ein krebs journal haben wir gefunden das macht auf den ersten eindruck wirkt das relativ seri?s wenn man sich nicht genau anguckt und dort haben wir eben eine studie eingereicht die wirklich von einer grotesken beklopptheit ist dass man es eigentlich wirklich bei jedem durchlesen h?tte sehen m?ssen es f?ngt damit an dass auch wir mit der universit?t himmelpforten zusammenarbeiten die es nicht gibt dass es lauter namen sind die sonst nirgendwo auftauchen und dass wir sozusagen in
dieser studie bienenwachs also propolis dass bienen produzieren eine gr??ere wirkung gegen krebs attestieren als eine konventionelle chemotherapie daf?r haben wir einen versuchsaufbau beschrieben der wirklich im wesentlichen nur darin besteht dass wir offen zugeben wir haben einfach irgendwelche leute so oft gefragt bis sie uns gesagt haben ja ja wir f?hlen uns jetzt besser als vorher das haben wir in der mythologie sozusagen so beschrieben wir haben ein kernsatz unserer studie war dass bienen
ja wahrscheinlich ein sehr vielversprechender therapieansatz gegen krebs sind denn bienen bekommen ja gar keinen darmkrebs ja plausibel und dann haben wir eben weil wir jetzt ja sozusagen wissenschaftlich sehr ernst
gemeint haben haben wir auch geschrieben dass das generelle wiesen von bienen lustig sie herum fliegen und das ja eigentlich recht fr?hliche tiere sind da k?nnt ihr eigentlich auch schon ein indiz drin liegen dass sie gegen krebs vielleicht helfen k?nnten wir haben das nicht uns ausgedacht wir haben sogar ein buch zitiert ja in dem wir gesagt haben mensch bienen sind auch lustige fr?hliche tiere haben wir unsere in unserer dem literaturverzeichnis auch angegeben gibt's 2012 hat das auch schon beschrieben dass bienen eben sehr sch?ne tiere sind das ist auch alles richtig das problem ist nur das buch von gips
ist ein kinderbuch f?r kleinkinder sehr gute reviews bei amazon aber wissenschaftlich er nicht so super auch hier haben wir gedacht ?hnlich wie bei dieser woche pr?sentation wir haben es vielleicht ein bisschen ?berspannt der das ganze ding war auch voll erfundener fachbegriffe wir haben sinnlose diagramme einfach drei mal gleich gro?e kreise also wir haben uns wirklich maximal ins zeug gelegt dass das wirklich auff?llig ist dass man keine super experte sein muss um diesen diesen bekloppten irrsinn dahinter zu erkennen doch weit gefehlt wir reichen es ein
bekommen nach kurzer zeit r?ckmeldung dass das eben diese studie important experimente evidenz zeigt also dass das eine eine wichtige ernstzunehmende studie ist die eben dieses bio 99 tm so haben wir unseren selbst erfundenen wirkstoff genannt ja dass der sozusagen dieser studie gut nachgewiesen wird die einzigen fragen und anmerkungen die tats?chlich zur?ckkamen waren wirklich solche petitessen wie erkl?rt doch mal was die abk?rzung es etf bedeutet wer da hatten wir selber ein bisschen probleme das zu erkl?ren weil wir hatten uns diese abk?rzung schlicht und einfach ausgedacht haben dann zur?ck geschrieben das bedeutet so viel wie signal infusions transfer funktion oder so und damit haben sie sich zufrieden gegeben und das paper wurde akzeptiert und auch ver?ffentlicht
wir haben damit auch eine rechnung bekommen f?r 2000 euro die wir h?tten zahlen m?ssen die haben uns st?ndig geschrieben auf twitter auf allen m?glichen mails die sie von uns hatten dass wir doch jetzt bitte diese rechnung ?berweisen m?ssen wir haben es ignoriert und es geht trotzdem online also das hei?t professor dr funden und sein team hatten jetzt sozusagen eine ernsthafte wissenschaftliche publikation vorzuweisen doch damit nicht genug man hat das gef?hl sobald man einmal in diese m?hle der schein wissenschaft geraten ist geht es eigentlich erst richtig los wir haben dann fast t?glich e-mails bekommen von anderen anbietern von diesen schein wissenschaftlichen verlagen die uns eingeladen haben ob wir
nicht eine keynote auf einem breast cancer conference also eine brustkrebs konferenz in paris halten wollen ob wir nicht wollen irgendwie herausgeber eines weiteren krebs schon als werden wollen also das hei?t unser ausgedachtes quatsch institut mit diesem v?llig sinnlosen bienen unsinn hat es innerhalb weniger wochen geschafft eine wissenschaftliche ver?ffentlichungen vorzuweisen sich als editor von seinem krebs journal ausgeben zu k?nnen und eine gro?e rede h?tten wir halten k?nnen in paris im februar auch ?ber brustkrebs das hei?t w?re jetzt tats?chlich unser ziel gewesen leuten im internet unser v?llig wirkungslosen quatsch f?r viel geld zu verkaufen h?tten wir dem jetzt relativ plausibel dass den stempel aufdr?cken k?nnen das ist wissenschaftlich gepr?ft so einfach kann man sich da der reputation erkaufen viele andere ernsthafte wissenschaftler h?tten das m?glicherweise nicht so h?tten uns diesen diesen diesen schneit offenbar nicht abgekauft wahrscheinlich aber darum geht es ja oft auch gar nicht es geht ja bei diesen sachen oft darum die ?ffentlichkeit zu t?uschen und verzweifelten patienten das geld aus der tasche zu ziehen und das h?tte damit vermutlich wirklich funktioniert mend w?re lustig wenn es nicht so traurig w?re daran ist ja
eigentlich w?rde man ja sagen diese zeitschriften das wei? jeder dass die schlecht sind aber das ist nicht klar abgegrenzt darin ganz viele hin und publizieren da und deshalb ist es nicht so klar dass es da schlechte wissenschaft ist wie das hier zum beispiel gc macht werde jetzt viel gelacht auch das hier ist nicht lustig das ist ein pr?parat das ist entstanden
aus der forschung eines japaner die sich
eigentlich schon vor einem jahrzehnt als als sackgasse herausgestellt hat trotzdem wird dieses mittel produziert als wundermittel gegen krebs es wird verkauft wurde verkauft in gro?britannien wird unterm ladentisch auch noch verkauft in deutschland
da ist es ein nahrungserg?nzungsmittel das ist der mann der es in gro?britannien gro? beworben hat david lux hei?t der und der hatte hatte eine firma die first im juni hie? und da gibt
es auch videos im netz vor das bewirkt tats?chlich die herrin city d?rfen
das hei?t da wird ganz klar geworden von first im juni mit diesen studien die da
publiziert wurden und die angeblich beweisen dass es gut ist dieses mittel
die n?tig ist krank das ist genau der punkt die sagen mit scientific kleeberg die sagen das ist
wissenschaft hier es sind verschiedene publikationen links
oben haben wir nix was wir gerade wo wir auch die bienen geschichte hatten dass es ab dass es nochmals hat das ist alles
mist wir haben das anschauen lassen von
einer renommierten deutschen onkologin jutta h?bner am klinikum in jena die sagt diese studien sind total schlecht das ist allerdings und das ist das schlimme nicht klar f?r eine leyen das
sieht wissenschaftlich aus und selbst ein hausarzt der keine onkologischen fachkenntnisse hat wird er m?glicherweise darauf hereinfallen und mit diesen studien wird eben tats?chlich geworden die sind verlinkt auf der seite von first im human und sagen wir haben hier die studien das beweist dass das ein gutes mittel ist kleiner nachsatz dazu
david knox ist von paar wochen verurteilt worden von einem gericht in london zu 15 monaten gef?ngnis weil er dieses mittel als medikament verkauft hat also es standen nicht die studien vor gericht und auch nicht das mittel wie der richter sagte aber es ist tats?chlich dieser hersteller verurteilt worden er hat es illegal verkauft wir haben ihn gefragt warum haben sie mit den studien geworben was hat es auf sich wie gut sind die studien anfragen an die firma blieben unbeantwortet
und so sagen wir m?ssen uns mal das gro?e ganze angucken es reicht liegt diese kleinen sozusagen das ding operations zu machen sondern wir m?ssen richtig mal wir m?ssen den markt irgendwie aufrei?en und da haben wir uns
f?nf auff?llige rausgesucht dass es war sagte mix noch drei andere die wir so als gro? und relevant f?r uns auch f?r europa identifiziert haben und da haben
wir zun?chst erstmal einfach ganz viele paper eingereicht
alle diese computergenerierten nonsens
paper das haben wir gemacht das haben auch
kollegen gemacht aus anderen l?ndern und
wie kam bei diesen f?nf ?berall durch haben die damit auch konfrontiert ja nat?rlich gesagt entweder no comment
oder die haben so was gesagt wie www sind ja gar nicht b?se oder das fand ich
irgendwie das beste n?mlich na ja da sind hier die autoren die verantwortlich f?r den inhalt sind wir sind nur eine plattform also ich ja es kommt einem irgendwie bekannt vor und um herauszufinden so zu
sagen wer dort ver?ffentlicht bei diesen raub verlagen was hat n?tig zu sagen okay das ist ja alles ?ffentliche daten diskreten die webseiten ja wir ziehen
alle daten von den webseiten runter um zu sehen wer da sozusagen seine studien raus busses sind es jetzt nur
wunderheiler oder ps das eigentlich finde es an einem beispiel kurz mal durchgehen streiten wie funktioniert das also hier sehen wir die wahrheit webseite dass es sowieso sozusagen
schritt eins f?r sonst ratingprozess man
guckt sich die webseite anschaut wie ist die aufgebaut in ihren verlinkungen und baywa sind findet man dann relativ schnell auch die abstracts und die werden jetzt hier praktischerweise auch in ganz verschiedenen dateiformaten angeboten also als jason als pdf oder auch als xml file und das ist halt sehr
sch?n weil man kann viele informationen metadaten sozusagen relativ leicht auslesen also hier ist eine id-nummer zum beispiel und das ist sozusagen dann
der n?chste schritt gewesen n?mlich diese ganzen abstracts sozusagen herunterzuladen und
die genau einmal durch zu ehren das war sozusagen ist allererste um mal zu gucken wie gro? sind die ?berhaupt war es hat mir damals im juni gesehen sind so 62.000 abstracts auf der webseite und
publikationen und dann der n?chste schritt ist zu gucken in den metadaten nach titeln autoren datum noch ganz viele andere marke country zum beispiel
haben wir untersucht und diese sozusagen daten haben wir dann wiederum sortiert und in eine datei reingepackt also hier
ist es jetzt eine csv man kann das ganze auch noch ein bisschen eleganter machen wir jetzt sozusagen nicht nur mit also alles von hand machen m?chte gibt es am skript oder auch dieses scraping webplattform das ist ein sehr sch?nes framework was helfen kann oder es ist
relativ leicht macht solche webseiten zu skaten und das sch?ne eben auch ans katy
ist dass es sozusagen diesen prozess des herunterladens sortieren es im prinzip sagt man alles in einem macht und herausf?llt halten eine sehr sch?ne jason datei und die wiederum kann man
dann in der datenbank packen und mit unterschiedlichen programmen analysieren also wir haben klar excel haben wir auch irgendwann mal benutzt wobei excel bei so gro?en dateien relativ schnell versagt tableau waren eine gro?e hilfe und auch mit links wenn es darum ging um so verzweigungen oder netze zu sehen das sind so die tools mit denen wir dann diese daten von diesem raub verlegern verarbeitet haben und daneben
herauszufinden wer ver?ffentlicht denn da eigentlich und da haben wir f?r euch mal ein paar statistiken vorbereitet und
da sieht man hier auch nix und war seit sind die gro?en zwischenzeit wir haben hier insgesamt
fast 280.000 abstract 400.000 autoren klar die papers haben h?ufig nicht nur ein auto sondern mehrere comics wasser mit um die 60.000 die anderen bisschen kleiner wir haben das auch mal nach l?ndern
und dann haben wir nat?rlich alle gedacht das sind ja kr?ftige zahlen 400.000 autoren und haben uns gefragt ist die wissenschaft tats?chlich in gefahr
und ja und nein ich meine wenn wir mal vergleichen mit den regul?ren germans mit ver?ffentlichungen regul?ren job ein bisschen ?pfel und birnen verglichen wenn wir mal die die gesamtzahl der wissenschaftler nehmen die die unesco 2013 mal genannt hat acht millionen und die 400.000 autoren nennen sie mir mal
die ganzen dopplungen ab etc aber dann haben wir trotzdem ungef?hren verh?ltnisse und sehen die ver?ffentlichung in pretoria girls sind doch relativ wenige trotzdem haben wir dieses wissenschafts begriff ja relativ weit war den ball genau auf verlag ver?ffentlicht wunderheiler also das ist wirklich nur um ?u?ere einordnen zu geben so stehen in diesen 400.000 namen was uns aber eigentlich sozusagen vielmehr dann auch
angetrieben hat in der recherche ist diese wir sehen k?nnen wie herzliches entwickelt wenn ?berhaupt verlagen bei wir konnten das jahr also den monat das w?re wie kommt s datum eben mit straighten und haben dann gesehen dass wir ein anstieg haben ja das war ab 2013/14 sozusagen das die immer mehr ver?ffentlichen und das war f?r uns auch im zeichen des marktes nachfrage ja die leute ver?ffentlichen da also macht es sinn da auch aufzukl?ren so jetzt sind wir dran nach den l?ndern
mal geschaut wir sehen in gro?britannien ganz weit vorne italien frankreich deutschland 1800 abstracts knapp das schaut es auch nicht so viel aus nach so viel aus aber trotzdem wir sind gut 5000 autoren die wir da sie und wir m?ssen immer beachten das sind nur diese raub verleger die wir betrachtet haben es wehren sind relativ sicher noch viel mehr deutsche betroffen f?hlen wir deutsche wissenschaftlerinnen und wissenschaftler weil es eben noch mehr raum verleger gibt und wir haben es
auch nach institutionen bisschen
aufgegliedert wir sehen hier gerade an dem punkt bei wartet 229 bei der rwth aachen auch hannover ziemlich weit vorne dann kommt lmu in m?nchen die fraunhofer-gesellschaft humboldt-uni ganz oben das haben acht und hannover walter viele technische f?cher sind und
es durchaus schwerpunkte gibt wer bei raub verlegern publiziert das sind technische fakult?ten die da vor allen dingen auftauchen comics sind sehr viele mediziner die sind bei diesen beiden unis nicht so vertreten also wenn wir jetzt mal die mediziner betrachten das h?tte eine andere rangfolge k?me auch andere unis vor jeden deutschen unis befinden sich in bester gesellschaft so
zu sagen wir haben auch nach eliteuniversit?ten geschaut da ist jetzt so gro? vertreten weil sie halt im medizinischen bereich so stark sind gerade bei den medizinern ist der publikations druck einfach sehr hoch so das ist einfach um mal so eine vorstellung zu geben ?ber die gesamtzahl jetzt kommen wir mal noch so ein bisschen so zu einzelf?llen ja also wer steckt denn hinter so einer zahl da zum beispiel der hier sieht schon aus wie
ein wichtiger wissenschaftler und es ist es tats?chlich bern stolze reiter rektor
der uni bremen fr?her vizepr?sident der dfg der deutschen forschungsgemeinschaft der hat publiziert bei was genau dem
laden wo wir aufgetreten sind mit unseren rot-schwarzen b?umen und dem
ganzen bl?dsinn da hat er mehrere publikationen drin steht auch immer ganz vorne als hauptautor dazu hat er gesagt ja wusste ich nicht hab ich nicht erkannt und soja aber ein fehler mache ich nie wieder so aber besser konnte es nicht erkl?ren wir haben auch dagegen
gefunden nicht die physikerin die recht steht sondern den wissenschaftler der links ist das ist achim kampker k?nnte vielleicht die eckigen gelben postautos street scooter oder der igo jetzt wer ist von der rwth aachen der hat auch
zahlreiche ver?ffentlichungen auch f?r zudem zudem streetscooter ?brigens bei wasser unseren mit links verleger und dann aber auch
noch den hier zum beispiel bei saab hat der hei?t mahmud ahmadinedschad ich wei? nicht ob er dennoch kennt aber hier ist
er nicht rechts oben sondern links unten der gef?hrlichste mann der welt der ehemalige pr?sident des iran auch der hat sich dahin mal verirrt was sind
m?gliche gr?nde ja der erste ist sozusagen einfach und offensichtlich dass es ja auch chris passiert eigentlich mit uns heute hier sein wollte es kann also die fallen irgendwie drauf rein aber es gibt nat?rlich noch andere gr?nde ja es gibt den gro?en publikations druck es gibt ja dieses dieses motto publish or perish klar ist der druck sehr gro? auf wissenschaftler das was sie forschen das was sie herausfinden auch zu ver?ffentlichen und bei den normalen germans was was til vorhin geschildert hat da braucht man viele monate manchmal 23 jahre und
selbst gute publikationen kriegt man darunter manchmal manchmal nicht unter deshalb sucht man sich was anderes und geht dann unter umst?nden dahin genaues karriere doping das unterscheidet es von
vom zweiten punkt so ein bisschen das ist so dass freiwillige ja das eine ist der druck ich muss ver?ffentlicht das andere ist ich habe hier zum beispiel ein projekt und dann h?tte ich gerne noch ein paar ver?ffentlichungen drin
die mussten m?ssen nicht drin sein aber ein sch?ner satz aus ja wir haben projektberichte offizielle projektbericht auch an die bundesregierung gefunden wo solche ver?ffentlichungen kredit originals drin waren
es findet sich ?brigens auch in habilitationsschriften und tats?chlich auch in also doktorarbeiten habilitationsschriften auch da wenn die kumulativ sind finden sich solche ver?ffentlichungen was sagen die
wissenschaftler dazu ja wir haben ganz viele gefragt wir haben viel gesprochen die uni hannover hat gesagt eine sensibilisierung f?r das thema findet erst nach und nach statt erst durch ihre berichterstattung wurde f?r uns die tragweite des problems sichtbar war die uni bremen wo bernd scholz reiter ist das ph?nomen untergr?bt das vertrauen der ?ffentlichkeit in den wissenschaftsbetrieb sagt die uni frankfurt die haben auch gesagt wir machen jetzt eine gro?e untersuchung schauen uns an was da tats?chlich in rain gegen das l?uft noch die untersuchung und wir haben den p?diatern kinderarzt aus von der uni saarland den haben wir gefragt was sagen sie dazu dass ihre arbeiten in einem solchen journal ver?ffentlichten wurden packe ich die gehaltsliste reaktion das also dass die leute einfach v?llig ?berrascht waren warum ist das wichtig weil also wir
haben jetzt geh?rt wissenschaftler tummeln sich da wunderheiler tummeln sich da es gibt irgendwie so eine mischung aber da tummeln sich noch ganz andere ist bei unseren recherchen in dieser datenbank immer wieder aufgefallen dass dort auch sehr viele e
mail adressen angegeben waren von gro?en firmen denn das war ein aspekt den wir zun?chst auch gar nicht so sehr auf dem zettel hatten wir dachten das ist so ein bisschen so einer universit?rer scam ja so eine mischung aus irgendwelchen spam e mails und karriere doping das ist tats?chlich auch so dass viele firmen auch wirklich gro?e firmen weltkonzerne diese m?glichkeit nutzen sich und ihre produkte als besonders wissenschaftlich fundiert darzustellen von den 30 dax konzernen in deutschland
also den gr??ten firmen haben wir zw?lf firmen gefunden die entweder dort ver?ffentlicht haben oder deren konferenzen besucht haben und haben jetzt mal so ein bisschen ein best drauf oder besser einen worst of dieser firmen mitgebracht wir haben zum einen bayern
ja gro?er pharma-konzern kennt sich ja jeder hier mit aspirin viel viel geld verdient sich auch sehr verdient gemacht allerdings ist es tats?chlich so dass diese pharmafirmen und wei? jetzt da nur ein beispiel diesen diese abk?rzung zu wissenschaftliche ver?ffentlichung sehr gern nutzen so haben die beispielsweise zu ihrem produkt aspirin eine studie ver?ffentlicht auch wieder bei comics wir erinnern uns an die tolle geschichte mit den bienen dh sie haben dort einen einen artikel ver?ffentlicht in dem sie ihrem produkt aspirin plus c kennen vielleicht auch viele das ist eigentlich nur normales aspirin mit einem zusatz von vitamin c eine bessere wirkung zuschreiben als einem placebo jetzt haben wir diese studien zwar angeschaut und gemerkt oh ja das ist eigentlich ein bisschen seltsamer vergleich weil nat?rlich hilft aspirin plus c besser bei erk?ltung als einfach nur ein placebo also einfach nur brause wasser ohne wirkstoff weil nat?rlich aspirin ja der nachgewiesene wirkstoff ist viel interessanter wert zu schauen hilft aspirin plus c besser als aspirin das war die eigentliche frage die haben sie aber nicht gestellt ja also wir haben dieses diesen diesem artikel dort ver?ffentlicht wir haben denen von anderen forschern hand schauen lassen die gesagt haben also in einem seri?sen gerne h?tte man damit wenig chancen gehabt weil einfach der erkenntnisgewinn viel zu gering ist die stiftung warentest beispielsweise hat sich dazu klar ge?u?ert hat gesagt der zusatz von vitamin c ist in diesem fall wirklich ?berfl?ssig bayer selbst sagen dass sie nur in
publikationen ver?ffentlichen die bei fachleuten anerkannt sind was ich eine ziemlich dreiste behauptung findet weil dieser mix turtles wirklich alles andere als wissenschaftlich anerkannt sind er kann sich jetzt fragen warum macht bayer sowas und auch hier kommt es wieder darum es geht da nicht um seri?se forscher zu t?uschen die sehen das sofort es geht darum die ?ffentlichkeit ja und wenn man einfach mal aspirin plus
c bei google eingibt kommt man sehr sehr schnell auf platz zwei ist eine studie die darauf verweist dann auch noch abgeschnitten also erst weiter wenn sie privat battery lief wenn ich jetzt irgendwo stehe und mir ?berlegt kaufe ich mir jetzt aspirin plus c was doppelt so teuer ist wie normales aspirin finde ich vielleicht diese studie als verbraucherinnen und verbraucher denken wir okay gebe ich das geld daf?r aus und schon klingelt die kasse andere firmen die wir gefunden haben
nat?rlich die tabakindustrie die ist ja sowieso weil sie also hat eine lange tradition die ?ffentlichkeit zu beruhigen und zu t?uschen gerade mit ihrem wissenschaftlichen studien oder studien die wirken als w?ren sie wissenschaft man erinnert sich an diese ganze diskussion das rauchen ja vielleicht auch gesund sein k?nnte oder dass krebs ja viele ursachen hat oder das passiv rauchen gar nicht sch?dlich ist oder light zigaretten ja auch ganz toll sind also die tabakindustrie hatte
lange tradition und f?r die ist nat?rlich dieser schein verlag 1 1 tolles gef?? f?r ihre forschung die ver?ffentlichen da ganz viel vor allem zur zeit um ihre sogenannten weniger sch?dlichen produkte die e zigaretten und andere sachen mit denen sie bewusst werbung machen und sagen das ist weniger gesundheitssch?dlich als zigaretten und viele dieser studien landen dann eben dort und das ist nicht nur eine sondern
gerade philip morris sind da stammg?ste scheinbar bei diesen konferenzen treten dort immer wieder auf ver?ffentlichen da ganz viel uns gegen?ber wollten sie sich aber nicht dazu ?u?ern
es gibt andere es gibt lobbyverb?nde hielt sie ist ein think tank der von hershey's mcdonald's und coca cola bezahlt wird die schicken ihre experten dahin um ?ber schaltet obesity & nutrition zu reden naja also ein klassisches motiv sozusagen da werden zweifel ges?t werden vortr?ge gehalten die sozusagen ohne ungepr?ft da letzten endes die thesen von gro?en wirtschafts konzernen einfach verbreiten k?nnen auch
sehr sehr interessant f?r uns war die ganze welt der klimawandel leugner die co2 koalition die man oben sieht arbeitet eng mit der tramp administration zusammen in den usa die findet man dort immer mal wieder in deutschland das institut die der afg nahe stehen die verbreiten dort ihre thesen dar?ber dass der klimawandel ja eben gar nicht mensch gemacht sei und dass das eben alles gar nicht so ist wie dir wie die mainstream wissenschaft ebenso erz?hlt die seen der zweifel und [Musik] sie k?nnen dann in die landtage gehen wo beraten wird ?ber windkraft ausbau die k?nnen dann sagen hier ihr habt studien wir haben studien der wahl das interessante ist ja auch hier wir haben in der gleichen in dem gleichen journal wie diese wissenschaftler von eike publiziert haben haben wir auch unseren eigenen mist das ist das rechte publiziert das wurde da auch angenommen dh wobei kritische infrastruktur ja also
firmen die daf?r zust?ndig sind die sicherheit f?r atomkraftwerke zu gew?hrleisten ver?ffentlichen auch dort und auch hier das problem ist m?glicherweise ist diese studie dort total seri?s ja es hei?t ja nicht dass jeder artikel der dort landet auch automatisch ein bl?dsinn ist wie unsere red black keys oder unsere bienen das problem ist eben nur es pr?ft keiner und dann steht eben dort seri?se wissenschaft neben kompletten quatsch im
selben cerne und keiner kann es richtig auseinander halten und um das jetzt noch mal ein bisschen zusammen zu fassen dass wir auch noch ein bisschen zeit vielleicht haben f?r fragen zeigt
vielleicht am anfang die folie die wir gleich zu beginn unserer pr?sentation gezeigt haben nochmal also wissenschaft ist eben deutlich mehr als nur eine akademische veranstaltung ist beeinflusst die entscheidungen ja wenn klimawandel leugner die ihre eigenen studien in ungepr?ften quatsch tschernitz ver?ffentlichen mit genau diesen studien hausieren gehen um sozusagen parlamentarierinnen und parlamentarier zu beeinflussen ist das schon bedenklich wenn wir produkte kaufen die vielleicht nachgewiesenerma?en gar nichts bringen wir finden aber eine studie dazu kann dass unser kaufverhalten beeinflussen
das hei?t der schaden f?r die gesellschaft ist ziemlich gro? weil es sich an diese studien diese l?ge und diese wahrheit es sich alles vermischt ja da steht dass alle neben dem anderen ist es ungepr?ft es gibt keinen filter wir haben ein bisschen damit verglichen wie es w?re quasi so als w?rde der t?v einfach auf jedes auto eine plakette draufkleben viele dieser autos w?rden bestimmt problemlos fahren und es gebe kein problem viele h?tten vielleicht extrem hoher abgaswerte die gegen irgendwelche normen versto?en und andere autos h?tten vielleicht einfach keine bremse aber der siegel ist sozusagen drauf das ist
eigentlich die das bild was das am besten zusammen fast n?mlich sozusagen erodieren das vertrauen in eine s?ule unserer gesellschaft und deswegen haben das relativ gro? aufgedeckt mitte des
jahres mit 23 medien weltweit also ?ber s?dkorea frankreich in ?sterreich unheimlich viele l?ndern mitgemacht um aufmerksam zu machen um sozusagen auch die seri?se wissenschaft aufmerksam zu machen und sozusagen das system komplett auseinander zu nehmen jetzt kommen die drei folien auf die
freuen wir uns eigentlich schon gesamten vortrag wir haben n?mlich
gestern noch mal geguckt ja wieso l?uft bei onyx ja im business
das ist dass sie sagen in libyen waren sicher ?ffentlich also in euren sommer sind unsere artikel dazu erschienen im s?ddeutsche zeitung magazin bei medien weltweit im ndr und ard liefen doku film dazu ja wir gucken uns wasser zum beispiel auch fast jede woche normal und schauen in die konferenz programme deutsche verirren sich das wir sehr sehr selten jetzt inzwischen dorthin auch leute aus wissenschaftler aus l?ndern wo partner medien berichtet haben also die da hingehen die party noch hingehen die kommen aus l?ndern wo noch nicht berichtet wurde aber wo wir auch inzwischen partner medienpartner medien teilweise haben und wo noch berichtet
werden wird also das ist sozusagen auch unser ansinnen deswegen sind wir auch da wir wollen gerne aufkl?ren wir wollen dass verbraucher dass wissenschaftler genau hinschauen wo ver?ffentlichen sie ihre studien wo lie? ich studien wir w?nschen uns sozusagen spread the
word ?berwasser comics und co diese nicht endenden quell an geld f?r diese firmen auch einfach abstellen werden sozusagen wissenschaftlerinnen und wissenschaftler dort nicht mehr ver?ffentlichen entweder weil sie merken da bin ich ein sehr schlechter gesellschaft oder ich brauche das gar nicht in seine publikationsliste reinzuschreiben weil ich mich l?cherlich macht nur dann schafft man es quasi dieses system irgendwie auszutrocknen
twitter-account dazu wartet watch da twittert er regelm??ig neuigkeiten dazu und jeder kann nat?rlich auch selber mal
schauen wir twitter nachher mal diese kaste mal suche die duh entwickelt hast da setzte im prinzip die uni ein oder t?rken eigenen nach dem vorsitz und die am besten schon nach e mail adressen zu suchen das spannende also wir haben nat?rlich systematisch gesucht nach gro?en firmen nach forschungsinstituten nach gro?en unis et cetera wir sind uns sicher in diese gigantischen datenschatz lagert noch die ein oder andere unentdeckte perle an ver?ffentlichungen die da nicht landen sollten und wenn man einfach diese google suche macht kommt man schon ziemlich weit man muss nicht alles t?ten um zumindest meine erste verdachtsmomente zu finden zu sagen
herzlichen dank zun?chst an ein riesiges team wie man hier sieht die mitgearbeitet haben wir waren da ?berhaupt nicht nur zu dritt beteiligt sondern es waren ganz ganz viele die unterst?tzt haben und vielen dank an euch dass ihr uns heute zugeh?rt habt vielen dank
wir haben noch zeit f?r fragen hier im
saal adams sind acht mikrofone verteilt und signal angel kannst du vielleicht einmal kurz ok ja da sehe ich dich dann w?rde ich vorschlagen ich will einmal kurz alle sehen ich w?rde gerne hier vorne mit der ersten frage von mikrofon 2 beginnen am ende habe ja so ein bisschen eine positive entwicklung aufgezeigt es bringt aber wenn sich erstmal nicht viel der film gezeigt dass die noch das eine war
der austausch stellen und so war es dann auch erst mal dem thema kunst mal gucken gehen aber na ja es sei nur eine frage stellen wieso mehr wo sie dann ja nicht mehr rauchten geladen es ist aus gestein einfach es gibt keine zentrale blacklist oder whitelist die man nehmen kann um das abzugleichen erstmals gibt es grunds?tzliche problem was ist ein paar tore publisher da gibt es durchaus unterschiedliche definition zweitens es gibt gerade in deutschland und falsch verstandene liberalit?t des publizierens die nat?rlich nicht wahr 1 beinhaltet dass man in nicht wissenschaftlichen publikationen publizieren kann und sollte da gibt es so einen unwillen sich abzugrenzen und deshalb und damit verbundenen gibt es auch noch so eine juristische komponente dass es schwierig ist einzelne firmen zu benennen weil man angst hat von den verklagt zu werden wenn ich als wissenschaftler wissen will wo ich publizieren kann mache ich zwei sachen erstes mal es gibt tats?chlich eine kommerzielle liste die ganz gut ist kabul ist hei?t die dass eine firma in texas da sind dies aber in einer paywall das sind kriterien genannt und da steht drin warum eine firma pleite sorry publisher ist und warum nicht zweitens die ubs sind da jetzt schon inzwischen schon ziemlich weit also auch durch die berichterstattung die bieten auch publikation seminare an und drittens kann man auch schauen man muss gucken wo publiziere ich da schaue ich mir die webseite an wer ist denn da
im editorial board wo sind die denn also ich schau mal nach einer adresse also macht man auch mal solche sachen gibt mal die adresse irgendwie bei google maps ein oder google street view schaut euch mal und wenn es irgend ein farmhaus irgendwo in der pr?rie in den usa ist und ihr dann der r?ckw?rtssuche bei der telefonnummer macht und seht dass die in eigentlich ?ber skype l?uft und der eigentliche laden in pakistan sitzt dann wisst ihr das ist kein seri?ser laden aber es ist teilweise ein bisschen handarbeit man muss hingucken man muss richtig hingucken um da nicht rein zu fallen dieses problem sieht auch eckart haben nach dieser kleinen gro?en welt besitzen
haben vielen vielen unis jetzt gerade zum zum neuen semester lehrveranstaltungen dazu wo doktorandinnen und doktoranden ihm genau darauf hingewiesen wurden also es ist ein m?hsamer weg aber wahrscheinlich funktioniert nur durch aufkl?rung rad dreht die luft karten gerichtsverfahren in den usa genomik saison gro? da die amerikaner drehen am gro?en rad dass es kann sein dass es auch nix vielleicht so schnell gar nicht mehr gibt ok dann w?rde ich gerne weitermachen mit
mikrofon 5 dort hinter durst gesehen zugang f?r die investigative arbeit
ihr wurdet ihr eingeladen eine kino zu halten habt ihr einfach nur ein nein danke gesagt oder habt ihr ?berlegt hin zu gehen und die kino zu halten und vielleicht auch lehrer tor zeiten also sozusagen begr??ung statement dorthin geschickt was auch schon gesagt hat ja wissenschaft ist im wandel und wir alle m?ssen eben genau schauen wo wir hier eigentlich gelandet sind daraufhin kam dann aber von diesem veranstaltern keine weitere male mehr wahrscheinlich h?tten wir dann auch noch mehr hinterher sein m?ssen oder vielleicht ist diese konferenz dann doch zuf?lligerweise ausgefallen also hingefahren sind wir nicht und wir haben ja dann ab einem gewissen punkt uns ja auch als journalistinnen und journalisten zu erkennen gegeben es kann auch sehr gut sein dass die dann jetzt gemerkt haben dieser professor dr erfunden ist doch nicht die seri?se koryph?e f?r die wie sie gehalten haben ok dann w?rde ich gerne weitermachen mit dem cygnet angel lie?en wie verst?ndlich waren die anderen vortr?ge auf der konferenz hatte den eindruck dass die anderen vortragenden versucht haben schlechte wissenschaft zu vertuschen oder waren die ahnungslos also das waren gr??tenteils leute die tats?chlich wissenschaft vortragen wollten aber von ganz unterschiedlicher g?te also bei unserer ersten konferenz in london erinnere ich mich noch wollen wir alle drei da waren waren junge wissenschaftlerinnen aus s?dkorea das waren auch irgendwie glaube ich f?nf sechs oder so das waren vortr?ge die waren auf pro seminar niveau das kann ich beurteilen weil es um politik wissenschaft auch gegen bei computerwissenschaft h?tte ich mir das nicht an gemacht das ist ganz unterschiedlich den vorsatz dass da jemand schlechte wissenschaft tats?chlich verbreiten will den festzustellen dass ich sehr schwierig wir hatten allerdings in new york im fall von dem deutschen wo der was darunter gelehrt hat wo wir dann tats?chlich auch sagen konnten na ja also wir haben das mal ?berpr?fen lassen an anderer stelle das war schon ziemlich genau tats?chlich auch jemand der quasi so nebenher promoviert hatte der war eigentlich in der firma angestellt oder selbstst?ndig in seiner eigenen firma das wei? ich nicht mehr genau und er hat tats?chlich dann auch ?ber das thema des produktes dass er mit seiner firma herstellt oder vertreibt da gesprochen hat er auch so ein polohemd mit seinem kleinen firmen logo drauf und er hat eben quasi da sein das produkt seiner firma sehr gelobt und eben auch wissenschaftlich dargestellt dass das eben ganz ganz toll ist also da war auf jeden fall ein kommerzielles interesse da gut dann w?rde ich gerne weitermachen hier vorne mit mikrofon 1 bitte ja mein land ist mein name danke toller vortrag was mich wirklich gest?rt hat ihr habt an zwei stellen erw?hnt das ist ja so eine kleine konferenz nach dem motto wenn es klein ist kann es dich oder leute aus verschiedenen fachbereichen wenn wir nach dem kriterium gehen w?rde auch das entstehen von neuen feldern und interdisziplin?ren dingen m?sste man dann auch skeptisch sehen das ist wirklich kein argument dass eine versammlung zu einem wissenschaftlichen thema klein ist und noch eine letzte kleine bemerkung da muss ich jetzt
leider ein zeichen ich es geht darum dass menschen ihre fragen stellen k?nnen wenn du anmerkungen hast kommen nachher damit hin ja das ist deswegen mache ich weiter machen mit mikrofon vier dahinten bitte na ja also ich wollte noch fragen ob die daten via ?ber den fans gesammelt
?ffentlich zug?nglich sind weil das w?re auch zb interessant zu vergleichen ob es mit dem ganzen gesundheits grenzt in den letzten halt die letztes jahr so aufgekommen sind wir tot oder was land die zeigen was sachen oder der aktivkohle in lebensmitteln wie das halt auch mit dem text mit dem feld 2 1 zusammenh?ngen also wir wollten urspr?nglich nat?rlich gerne alle daten einfach ins netz stellen wird uns unsere rechtsabteilung bisschen strich durch die rechnung gemacht weil die gesagt haben sie wollen dann nicht die gerichtsverfahren ausfechten die m?glicherweise auf uns damit zu kommen deswegen konnten wir das nicht machen und unser weg ist im moment zu sagen wenn man sozusagen einzelne f?lle sich genauer anschauen will dann muss man wirklich am leichtesten geht es tats?chlich ?ber diese google-suche da kann man auch gesundheitstrend dabei nn zb einen tippen die fachbegriffe daf?r und dann spuckte ein auch auch viel sozusagen konzentrierter dann diese sachen aus weil in diesen rohdaten zu suchen das ist nicht so leicht wie man sich das vorstellt wei? weil man einfach so viel ergebnisse dann dann bekommt ok dann w?rde ich hier vorne mit mikrofon zwei weitermachen hallo und ich h?tte heute frage ich wollte fragen wie ist das denn aus juristisch also kann ich zum beispiel bin ich jetzt bei der eigenen feldstudien auf diesen seiten ver?ffentlichen dann selbst benutze um irgendwelche sachen zu deklamieren klarzustellen kann ich daf?r in deutschland zum beispiel juristisch belangt werden na ja wir sind keine juristen aber ich w?rde mal sagen aus meinem juristischen verst?ndnis heraus wenn nicht tats?chlich damit jemanden betr?ge und ihm sage das ist wissenschaftlich hier das ist wissenschaft da ist das belegt und mit diesem falschen argument etwas verkaufe dann komme ich tats?chlich in der haftung ein ja okay dann mache ich mal weit ist genau da hinten da hinten wink dass das glaube ich mikrofon acht ja genau der der wink bitte ihr seid super gro?artig arbeit die er macht alle fragen das ist ja alles recht aufw?ndig fertiggemacht kann man absch?tzen wie teuer recherche war und wer bezahlt das wir sind sozusagen beim ndr norddeutscher rundfunk das hei?t es sind geb?hrengelder die uns finanzieren und wir haben jetzt f?r die recherche zu zweit vielen dank an der stelle erster angestellter redakteur beim magazin der s?ddeutschen zeitung und wir haben das gemeinsam mit unserem investigativ ressort gemacht vor allem mit katrin langhans die auch festangestellte redakteurin bei der s?ddeutschen zeitung ist das hei?t das ging letzten endes aus dem geld was unsere abonnenten und abonnenten f?r die s?ddeutsche zeitung zahlen sowohl online als auch drin oder eben durch das geld was wir mit anzeigen verdienen also wir haben so journalism teil dieses jahr nicht ganz also machen wir uns damit besch?ftigen was anderes gemacht in der zeit das zu quantifizieren ist es ein bisschen schwierig weil weil wir da auch nicht den ?berblick haben wir haben nicht irgendwie ein topf von sagen jetzt d?rfen so viel ausgeben sondern wir arbeiten halt einfach und und wenn wir reisen dann wird das hat gezahlt also wir fliegen nicht erste klasse oder so gut dann ganz hinten bei mikrofonen 7 sich auch jemand kann ist eine frage villiger der wm ok dann wieder das ist also eine frage dann bitte hallo habt ihr eigentlich auch versucht eure fake studien bei anerkannten john rawls zu ver?ffentlichen so als gegenprobe das ist eine gute frage ja das hatten wir uns tats?chlich auch ?berlegt aber wir hatten dann irgendwie das gef?hl dass wer ehrlich gesagt unlauter weil wir irgendwie das gef?hl h?tten dann h?tten wir quasi ernsthafte wissenschaftler wertvolle arbeitszeit damit geklaut sich unseren quatsch sozusagen ohne es zu wissen anschauen zu lassen was wir dann gemacht haben aber ist wir haben die studien die wir dort eingereicht haben nat?rlich seri?sen wissenschaftlerinnen und wissenschaftlern vorgelegt die dann gesagt haben ja das ist nat?rlich wirklich unsinn sagen tats?chlich so dass das auch auf gro?e journal und renommierten journals probleme haben im peer review das ist bekannt und es da wird auch mal mist ver?ffentlicht und so aber dieser das ist dieses hole zeug was wir da eingereicht haben da bin ich mir relativ sicher dass w?rde bei einem seri?sen journal wenn ein seri?ser wissenschaftler eine wissenschaftler den drauf schaut nicht durchgehen wir sind jetzt leider esto es tut mir sehr leid dass so arg am mikro hass und wir haben jetzt auch leider keine zeit mehr das hei?t es tut mir leid alle die an den mikrofonen angestanden haben die zeit f?r frage und antwort ist vorbei
aber man wird euch hier auf jeden fall noch finden h?ufig gibt es irgendwie einen ort wo man euch aussuchen k?nnte dann zu tag heute morgen wahrscheinlich auch auf dem kongress also ihr hier seht uns ansonsten schreibt ihr uns zum beispiel ?ber twitter dennoch ist die twitter h?ndelstadt und da ich w?rde um einen gro?en applaus f?r inside science sektor und die kreisst?dter bitten
[Applaus] [Musik]
Feedback