Fliegender Hörsaal - Die DLR Uni Summer School Luftfahrt

Video thumbnail (Frame 0) Video thumbnail (Frame 170) Video thumbnail (Frame 309) Video thumbnail (Frame 416) Video thumbnail (Frame 555) Video thumbnail (Frame 657) Video thumbnail (Frame 767) Video thumbnail (Frame 955) Video thumbnail (Frame 1134) Video thumbnail (Frame 1344) Video thumbnail (Frame 1546) Video thumbnail (Frame 1652) Video thumbnail (Frame 1807) Video thumbnail (Frame 1915) Video thumbnail (Frame 2063) Video thumbnail (Frame 2165) Video thumbnail (Frame 2384) Video thumbnail (Frame 2513) Video thumbnail (Frame 2703) Video thumbnail (Frame 2849) Video thumbnail (Frame 3009) Video thumbnail (Frame 3148) Video thumbnail (Frame 3256) Video thumbnail (Frame 3463) Video thumbnail (Frame 3628) Video thumbnail (Frame 3782) Video thumbnail (Frame 3909) Video thumbnail (Frame 4054) Video thumbnail (Frame 4467) Video thumbnail (Frame 4647) Video thumbnail (Frame 4754) Video thumbnail (Frame 4858) Video thumbnail (Frame 5121) Video thumbnail (Frame 5222) Video thumbnail (Frame 5341) Video thumbnail (Frame 5439) Video thumbnail (Frame 5567) Video thumbnail (Frame 5761) Video thumbnail (Frame 5954) Video thumbnail (Frame 6118) Video thumbnail (Frame 6294) Video thumbnail (Frame 6391) Video thumbnail (Frame 6517) Video thumbnail (Frame 6652) Video thumbnail (Frame 6805) Video thumbnail (Frame 6994) Video thumbnail (Frame 7172) Video thumbnail (Frame 7318) Video thumbnail (Frame 7432)
Video in TIB AV-Portal: Fliegender Hörsaal - Die DLR Uni Summer School Luftfahrt

Formal Metadata

Title
Fliegender Hörsaal - Die DLR Uni Summer School Luftfahrt
Author
Contributors
License
CC Attribution 3.0 Unported:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
Publisher
Release Date
2016
Language
German
Producer
Giresunlu, Erim (3M2 Film)

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Eine Woche lang, forschen der wissenschaftliche Nachwuchs aus den Unis und die Profis aus dem DLR-Forschungsflugbetrieb gemeinsam. Abseits vom Hörsaal und der Theorie sind die Studenten nah am Arbeitsalltag des DLR dabei. Haben die Studenten die Grundlagen kennengelernt, legen sie in Messflügen mit der DLR-Cessna selbst Hand an: in zwei Flügen erfassen sie Daten zu Flugeigenschaften und der Flugleistung und werten diese selbst aus. Beim ersten der beiden Flüge geht es um die Standardperformance des Flugzeugs, im zweiten wird es dann schon turbulenter: hier werden speziellere Manöver geflogen und die Daten erfasst. Um dies durchführen zu können verfügt der "Fliegende Hörsaal" neben einem Arbeitsplatz für den Flugversuchsingenieur über sechs individuelle Messplätze für Studenten.
Aerospace engineering Aircraft engineering
Optisches Messgerät Aircraft engineering
Lecture hall Aircraft engineering
Aircraft engineering
Aerospace engineering
Lecture hall Aircraft engineering
Aircraft engineering
Vordersitz
Flight
Aircraft engineering
Electric power
Helicopter Aircraft engineering
Aircraft engineering
Flight
Helicopter
Aircraft engineering
Flight Ladder
Aerospace engineering Aircraft engineering
Aircraft engineering
Glycerinmonostearat Aerospace engineering Aircraft engineering
Velocity
Aircraft engineering
Motor vehicle
Flight Aircraft engineering
Aircraft engineering
Locher Summer (George Winston album) Video EASY <Steuerungssystem> Spaceflight
das flugzeug ist eine cessna caravan ist
baujahr 1998 und ist auch seither beim
dlr wird viel für optische messgeräte
verwendet für meteorologische
messflüge und eben für den fliegenden hörsaal
und das ganze geht los in 321
hinter dem begriff liegen der hörsaal
steckt ein flugzeug was das dlr vor zehn jahren umgebaut hat zu einem fliegenden klassenzimmer sozusagen also wir haben
sitzplätze für studenten sechs studenten die von einem flug versuchsingenieur begleitet werden und die im flugzeug die möglichkeit haben
auf displays die an dem vordersitz
angebracht sind die instrumente auch aus dem cockpit zu sehen und so wirklich
mitnehmen können was im flug passiert
was der pilot sieht und so an den flugmanövern teilnehmen können
wir haben jetzt fünf unis momentan dabei das ist die tu münchen die rwth
aachen tu dresden tu darmstadt und die
tu berlin ja wir freuen uns jetzt 32 studenten
momentan hierzu haben die sich alle
ausgezeichnet haben in vorlesungen oder Übungen also auf ihre leistungen aufmerksam gemacht haben und so hier
quasi die glückspilze sind die jetzt an dieser veranstaltung teilnehmen dürfen und da von ihren unis aus in kooperation
mit ihren unis bei uns hier beim dlr das machen dürfen
also es ist schon körperlich anstrengend aber nicht nur das fliegen
sondern auch die tests selber also es die zeiten müssen korrekt zum richtigen
zeitpunkt aufgezeichnet werden und viele
parameter müssen beachtet werden um den flugversuch und darum geht es ja hier
auch dann erfolgreich abschließen zu können
der tagesablauf ist dass wir uns um 9
jetzt immer getroffen haben am morgen
alle zusammen und gab es ein kurzes morgen briefing dann ging es um wetter und um die flugplanung des tages und
danach ging es los mit dem flugprogramm
und das funktioniert klassisch so dass die studenten mit dem flug versuchsingenieur der sie begleitet auf
dem flug in einem briefing gehen dort bringen sie ihre test karten mit wo
die tests schon ausgearbeitet sind diese
jetzt dann durchführen diese test karten werden besprochen es
werden die manöver besprochenen bord
besondere erlebnis vielen studenten sind
eben die kräfte die im rücken am eigenen leib zu erfahren ein ganz
bekanntes manöver ist wenn bei dem man über punkt bestimmen das heißt ich
muss ein manöver fliegen wo ich das flugzeug abrupt hochziehen und das relativ schnell das heißt, dass durch nicht dann doch mit 2g oder mehr in den sitzreihen und oben wenn ich ihn auskommen nachdem zuschauer weise durch das flugzeug mit der nase nach unten so dass ich dann ein bisschen schwerelosigkeit erfahren
willkommen zum flug nummer 11 die
nächste punkt ist die manöver stabilität da machen wir puls und
push over damit wir so klappen würde ich
das mal im flieger die daten 20 grad nach oben
dann zieht der pilot den flieger hoch etwa auf 20 grad und wenn er bei 90 angekommen ist drückt den rüber jetzt
aber die nase hinunter auf bis zu 80 grad
dann geht der flieger in sinkflug von 20 grad minus 20 grad zieht jetzt zu dem
zeitpunkt setze ich den gms au auf 0 um
dann machen den abfang boden
elias in hude ausschlag ab die beschleunigung ab die kraft am steuerhorn die geschwindigkeit und die
höhe - 10 + 10 vorbei - 10 bis 10
die lachen noch desolater barbara
doch das links rechts links und frei
das war jetzt der letzte flug von der sommerschule ich freue mich dass das
jetzt so gut geklappt hat vielen dank an euch uns wahnsinnig spaß gemacht und
das war das ende vom flugprogramm wir ziehen uns jetzt alle zusammen wieder
zurück in unseren seminarraum und schauen dass wir den tag noch abschließen und die daten dann gut morgen auswerten und präsentieren
Loading...
Feedback
hidden