Bestand wählen
Merken

Wie wird aus Strom Bewegung?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
herzlich willkommen zum
Experiment der Woche Strom ist Energie und Energie ist die Fähigkeit Arbeit zu verrichten aber wie kann Strom Arbeit verrichten durch sein Magnetfeld schon vor 200 Jahren hatte die englische Physiker Hans Christian 1. entdeckt den Strom fließt oder ein Magnetfeld auf und Magnetfelder Kräfte aufeinander Ausschuss kamen hier zum Beispiel an der Kompassnadel und diese
Magneten geschah in der Hand halte demonstrieren die Grundidee von
Elektromotoren ist ganz einfach die kann man sich auch ganz leicht selber zusammenbauen und auch einfach nur eine Batterie einen Magneten eine Schraube die als Achse des net den Magneten mit der Schraube kümmern und eine Batterie reinhängen muss man nur den Stromkreis schließen dazu habe ich
den Draht obendrein gehalten und und angehalten und gut siehe da das den geht und nicht ab aber wenn Sie da schon den Anteil von Elektromotoren und auch immer bloßen und den Kontakt
herzustellen das klappt nicht immer so richtig gut bei industriellen bei Industriemotoren ist natürlich ein bisschen besser gelöst da sind die Börsen und ich eine Achse dran und das immer Kontakt und das Magnetfeld
wird nicht durch einen Magneten sondern durch diese Studie produziert und wenn man diese Module einschaltet dann läuft der wie am 1. Tag das ist übrigens ein Modell das ist 100 Jahre alt
und der zu der Zeit oder gebaut wurde hat der kroatische Elektroingenieur Nikola Tesla eine ganz geniale Idee gehabt hat sich nicht gedacht ich nehme kein Gleichstrom sondern ich nehme Wechselstrom Wechselstrom ist es so dass sich die Richtung des Magnetfeldes dauernd ändert genauso wie sich die Richtung bestehendes ändert das heißt die Kompassnadel wird mal von der einen Seite und mal von der anderen Seite angezogen berichtet die Kompassnadel hier zwischen die Spulen stelle das Wechselstrom
drauf dann kann sie sich eigentlich drehen das Problem ist nur ist es egal ob sie sich in die eine oder in die andere Richtung dreht deswegen entscheidet sie sich dann einfach mehr oder weniger
stehen zu bleiben man kann den Aufbau sehr viel verbessern Hermannstadt 2 Spulen noch eine 3. Spule dazu stellt zur und dann sieht man wie die Nadel richtig schnell läuft was
hier passiert ist folgendes der Strom fließt nicht in einen Spulen sinkt von seinen 1. der Sturm Maximum in dieser Spule dank dieser Spule in dieser Stuhl und dann geht es wieder von vorne los das heißt der Strom Maximum der sich im Kreis damit dreht sich auch das Magnetfeld im Kreis herum weil sich das dreht man das eben fehlt industriell gefertigten Motoren sind die
Schule natürlich etwas komplizierter aufgebaut das sieht man hier bei diesem Motor aber an der Grundidee des sich das Magnetfeld dreht sich überhaupt nichts geändert können man mit dieser coole demonstrieren in den Motor im schalten den Strom an Frontmann sieht die Kugel läuft
Elektromotoren müssen nicht immer und zu einem mystischen aufgewickelt sein wie hier meistens ist das natürlich so wenn man immer wieder einmal auf Drehbewegungen braucht aber man kann Elektromotoren auch flach ausrollen das haben wir hier mal
vorbereitet so etwas nennt man einen Linearmotoren an der Idee dass sich das Trio vertreten hat sich aber nichts geändert ich keine dieser Achse drauflegen schaltet den Strom
ein und man sieht es dreht sich der
Steine an seinem Linearmotor ist er kann doch was ganz
anderes bin ich zum Beispiel dieses Städtchen drauflege und dann den Strom einschalte dann
bekomme ich einen kräftigen Jahr Bewegung und das sieht dann so aus Chef das Prinzip von
Elektromotoren ist 200 Jahre alt und einem Grundprinzip hat sich nicht viel geändert aber in den letzten 200
Jahren ist unglaublich viel geforscht und entwickelt worden so dass wir heute richtig toll Motoren haben die zum Beispiel auch ganz coole Elektro Flitzer antreiben mich hat das tatsächlich nie verwundert dass irgendwann mit Elektromotor angetrieben werden wenn damals bei meiner Autorin damit ich als Kind gespielt aber was auch so dass die ganzen Rennwagen Elektromotoren und ja das war's auch schon bis zur nächsten folgen neugierig bleiben in der JA je war sehr
in Joint werden
Hannover
Computeranimation
Physiker
Energie
Kraft
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Richtung
Kreis
Hydrostatischer Antrieb
Besprechung/Interview
Maximum
Kugel
Besprechung/Interview
Drehung
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Besprechung/Interview
Multimedia
Hannover
Hydrostatischer Antrieb
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Wie wird aus Strom Bewegung?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 25
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Werk, Alexander (Organisation)
Ponick, Bernd (Experimentvorschlag)
Tegeler, Sebastian (Experimentvorschlag)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/379
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback