Vorlesung Organische Chemie 1.23 - 14.05.2012

Video in TIB AV-Portal: Vorlesung Organische Chemie 1.23 - 14.05.2012

Formal Metadata

Title
Vorlesung Organische Chemie 1.23 - 14.05.2012
Title of Series
Part Number
23
Number of Parts
46
Author
License
CC Attribution 3.0 Germany:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
Publisher
Release Date
2012
Language
German

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Selektivität bei Eliminierungsreaktionen, Hofmann-Eliminierung 14.05.2012
Loading...
Substituent Stress (mechanics) Reaction mechanism Doppelbindung Mixture Hydroxyl Cream General chemistry Chiralität <Chemie> Chemical reaction Methylgruppe Molecule Hydrogen Chirale Verbindungen Tod Sulfuric acid Base (chemistry) Atom Hydron (chemistry) Conformational isomerism
Übergangszustand Mikrochip-Elektrophorese Binding energy Alcohol Nuclide Methylgruppe Methylester Ammonium Ethanol Molecule Potassium Leaving group Elimination reaction Organic food Hydron (chemistry) Oxide Intermediate product Waterfall Doppelbindung Trimethylamin Chlorite Hydrogen Tod Tetrahydrobiopterin Base (chemistry)
Waterfall Ammonium Molecule Übergangszustand River delta Hydrogen Leaving group Species Doppelbindung Base (chemistry) Hydron (chemistry) Alchemie
Ammonium Übergangszustand Alkane Gas Solution Elimination reaction Chemical reaction Salt (chemistry)
Ammonium Molecule Übergangszustand Sodium Carbonylgruppe Elimination reaction Chemical reaction Conformational isomerism
Nitrogen Doppelbindung Buttercream Salt (chemistry) Structural elucidation Alcohol Methylester Methylgruppe Ammonium Molecule Hydrogen Sodium Carbon Carbonylgruppe Mast cell Erhitzen Elimination reaction Base (chemistry) Hydron (chemistry) Conformational isomerism Oxide
Ammonium Aromatic hydrocarbon Elimination reaction Addition reaction Oxide Aminogruppe Cyclonic separation Conformational isomerism
Me handeln
streit weil der jetzt wahrgenommen werden kann der Pause gar noch die Nachfrage warum denn bei diese Moleküle speziell diesen Stereo wieso so mehr dieses Büro Acton nicht unbedingt in einer äquatorialen Position sitzt der Grund liegt in folgender wenn jetzt nur diesen Teil hier betrachten ein Zyklik san mitm Somatom und mit der CA 3 Gruppen beide auf der gleichen Seite des des rings nun gestrichelt beide gestrichelt als also beide hinter der Tafel geben ja wir haben Sie denn überhaupt welche Möglichkeiten gibt es denn prinzipiell prinzipiell das sich so 2 Substituenten an Orten entweder beide sind in axialer Position beide sind der äquatoriale Opposition oder ein System axial und das andere ist der äquatoriale Position wird das ist nun mal so bei 1 2 substituierten die substituierten Zyklik an dem das mal bei den Liberalen zugleich sank das kannst Nebengrundstück wirksam das sind dann beide worum Atome entweder Äquatorial oder axial dies ist bzw. als jenes mit beiden in der äquatorialen Position so weit dieses Gleichgewicht auf der Seite liegt bei den Wurm Atomen größeren Abstand von den axialen Wasserstoff haben von hat man auch noch 2 stehen in Summe über Bild und Spiegelbild während dieses hier die man so Form ist mit beiden wo darum auf der gleichen Seite und das entspricht dieser Konformation ein Monat in der axialen das Ansehen der äquatorialen Position und baut man sich davon ein Modell und klappt es einmal zum anderen setzte dann mag dieses hier in die axiale Position gelangen dieses ist dann in der äquatorialen also C'est Substitution nein 1 2 Beziehungen an einem Zügen Sahne bedeutet ein Substituent es immer in der axial ein Substituenten muss in der äquatorialen Position sein und dadurch die durch den Alliierten wegen die CA 3 Gruppen die axiale Position festgelegt ist folgt daraus dass dieses Markt in der äquatorialen Position sein muss entsorgen wo Chemie der Depot und bei allen Minions Reaktionen wie angekündigt schauen wir ein Experiment an das Guthaben 2 holen Chirale Verbindungen aber da wir jetzt hier ne minimieren gehen Chiralität Zentren dabei verloren und das mehr umgesetzt werden 60 Prozent im Jahr K 2 so dort bei Raumtemperatur und wir kriegen 85 Prozent Ausbeute an einem Produkt Gemisch von lauter und Delfinen das Trans 2 Boote in das Ziel ist zwar gut leben plus das einst gute Ideen und zwar im Verhältnis 74 zu 23 2 3 das ist im Grunde das thermodynamische Kundenverhältnis mit dem Märkte und für substituierte olle fliegen sind in der Regel thermodynamisch stabile nach als die weniger substituierten das Ganze wird auch über über Konjugation erklärt und hier haben wir 2 substituierte olle viele nämlich eine Rolle spielen sind insgesamt 2 Methylgruppen wir haben wir ein weniger substituiert das olle viele nur noch eine Methylgruppe dran und 3 Wasserstoff damit sind die beiden thermodynamischen günstiger und wenn die CA 3 Gruppen weiter voneinander entfernt sind ist das auch ein günstiger als wenn die auf der gleichen Seite sind wir aber auch hier eine städtische Wechselwirkung haben und dieses ist folglich das Hauptprodukt Reaktionsmechanismus ist reine E 1 Reaktion im Gleichgewicht der durch die Schwefelsäure die OH-Gruppe Foto das ist wir dann zu einer Austritts Gruppe gut ja es hat 2 die Base die ein Proton aufnimmt hier der Proton führt zu diesen mit der endständigen Doppelbindung und hier Zentraldepot Turnieren an bekommen wir diese beiden das Minus an 3 und los ja also ein Tod und die Tiere drauf dann haben wir ein H 3 und plus noch okay das entspricht ja auch den Verhältnissen H 2 zu 4 im Wasser es gibt einen und das Wasser hat ein wohlgemerkt das sind alles Gleichgewicht zu Reaktionen und der bildet sich dann auch das thermodynamische Gleichgewicht schließlich aus
ganz ähnlich jetzt aber lediglich mit einer Methylgruppe mehr im Munde zusammen die Reaktion in den normalen etwas moderater weil so ein der ziehen Alkohol ist ein sehr aktiver als eine Sekunde über Alkohol und hier reicht schon 15-prozentige H 2 SO 4 die würde dann würden auch reichen dauerten warten bisschen länger jetzt wegen der schon mit 15 Prozent der Arzt war so 4 1 recht Rasse Reaktion hin und die beiden Produkte die wir dabei erhalten wenn stehen größer 90 Prozent Ausbeute sind die beiden ohne viel und zwar im Verhältnis 88 zum 12 das kann man um die Ohren bis dann die reaktive Zwischenstufen und also ergänzen wir hier nochmal plus farblos in den Tod und jetzt auch wieder H 2 O wird ab und ja minus an 3 plus gelang hier also das Produkt mit der endständigen Doppelbindung ist unter aller präsentiert mit lediglich ein Anteil von 12 Prozent im Verhältnis 4 zu den 88 Prozent obwohl wir statt des ist ich ein ganz anderes Verhältnis erwartet hätte in den dem Proton ihren an diesen beiden sehr 3 Gruppen und das sind immerhin 6 Wasserstoffe würde zu dem Produkt letztlich führen hier haben wir nur 2 Wasserstoff wird also statistisch hätten wir erwartet ein Verhältnis von 25 zu 75 und das bedeutet also statistisch das wäre dann quasi die kinetische Kontrolle wäre dieses hier gewesen aber hier nur 12 Prozent davon das bedeutet dass dieses hier thermodynamischen wesentlich günstiger ist und die Reaktion auch unter thermodynamischer Kontrolle abläuft nehmen wir es thermodynamische ungünstigere Produkt wird als das wo man Eliminierung Produkt bezeichnet er und dieses hier das für substituierte und Delphin und thermodynamische günstiger war das als als Seite Produkt bezeichnet man an der Stelle muss man vor Bemerkung machen zu der Schreibweise von Seitz der klar 13 das ist aus dem kyrillischen übertrage und was man alles findet dieses hier das ist voll hat in vorlag ist diese Schreibweise ein in das Lehrbuch von Bodos das finde in der Schreibweise für in Wikipedia hat man auch mal schnell nach gesehen heißt das Frau und ja also was ich bevorzuge in dem Fall ist das Form gar nicht kommen das modernisierte Organe Einigung ist nach wie vor als ein Nachfolger von einem Lehrbuch der präparativen schien aus der präparativen organischen wie aus der DDR und wir wissen die Leute dort waren näher am kyrillischen der der russischen der Schule und der tja da sie das ganze so aus mit Sand am Anfang das auch am ehesten der kyrillischen Schreibweise oder man kann sich jetzt mal der angucken was bleibt den konstant außerdem war und den wechselt so ziemlich alles und wenn man das dann halt mal nachgerechnet es gibt im Grunde 36 weisen vor dem seit schon so eine Sache wenn man das in der guten Nachfrage nach schauen muss ob man bei 10 oder war es halte danach blättern muss im entnehmen den als Verzeichnis um okay also alle diese Schreibweisen der gängig und sind korrekt ich mir wie sie bevorzugen aber was solls wichtig ist dieses das seit sind und ist das thermodynamisch günstigere wir müssen uns noch mehr Beispiele Randgruppen um zu verstehen welche Folgen das letzten Endes hat nehmen wir ein murmelt eine Wahnsinn und zwar ein Alkohol Art das Kalium Alkohol Art jemals in dem Alt-Hools H O R und auch hier natürlich die beiden Produkte das sei Produkt Plus das Hoffmann Produkt werden ohne das wir einsetzen das Kalium Ethanol Art in Ethanol dann erhalten wir 62 zu 38 als Produkt Verhältnis denn wir zu diesen über was das kahle unter 2 Dutzend bist warme 27 zum 73 anderes Produkt Verhältnis kehrt sich mehr als und noch zu größerer städtischer Hinderung zu diesen hier
dann gelangen wir bis zu 11 zu 89 wer woran liegt das für stehe stehen Basen sehr nett die 3 wurden das heißt ICH Bindungen an der Peripherie Halt leichter zugänglich als die beiden Wasserstoff wie hier an der CA 2 Hupe während Kalium das Kalium Alkohol Art erteilen holst noch bevorzugt hier reagiert ist es bei den anderen also ganz deutlich dieses was sei stehe bestehender der Basen in einen vor allem E 2 Prozess führen dann hauptsächlich zum Hoffmann Produkt anstelle des Seitz Produkt der Prozess ist allerdings auch sehr stark ab hängig von der Natur der Nuklide rufenden Gruppe ja jetzt durchgehend Karl und Ed obsolet werden Täter anonym im Plus Z 2 12 Produkt bloß Hoffmann Produkt und jetzt in Abhängigkeit von dennoch dürfen wir fahren man jodelt finden wir ja ein Verhältnis von 80 zu 20 Moment recht ähnlich 75 zu 25 Chlorit 64 zu 36 für Umwelt dann dreht sich das nun gewaltig um 17 zum 83 und Schnee nötig das zwar einer solchen zwi- Flügen Ammonium Gruppe sind wir bei 5 nicht 95 merken wir also ganz deutlich gleichen über das hier mal als Opera und das er als der Aktionsgruppe B dann dreht sich das Ganze wir in in dieser Reaktions- heißt also wurde womit und Klo wird hauptsächlich zum 2 Produkt führen zum und dynamisch günstigeren Produkt haben wir es hier half nur mit und T Methyl an ihn als Abgangsgruppe mit Fällen zu tun zum der dynamisch weniger günstigen und so lange nämlich den auf mein Produkt das brauchen wir dafür eine Erklärung ja 1. Gedanke den man da hat ist wer das hier ist thermodynamisch bevorzugt hier so so thermodynamisch kontrolliert könnte man sagen und dieses hier ist dann ein kinetisch kontrollierter Prozess das ist die 1. Idee die man hat mit der man dann weiterarbeiten wollte die ist aber nur für und vor allem hier bei der thermodynamischen Kontrolle und zwar deren haben kontrolliert bedeutet doch in der Regel weil man versteht darunter wir haben einen Gleichgewichts Prozess wo hin und zurück reagieren kann und fällt schließlich in einem thermodynamisch Schlussloch das impliziert halt thermodynamische Produkt Kontrollen doch nur haben wir denn hier einen Gleichgewichts Prozess wenn der Gleichgewichts Prozess hätten dann müsste doch eine folgende Reaktion nämlich die Rückreaktion auch funktionieren und die Reaktion wäre ja zum Beispiel die für diese Reaktion KAL-Jumbo mit Fluss Ethanol plus ja jetzt halt ein solches konnte fliehen ja er gibt schließlich nieder das entsprechen in und Plus doch das Gallien mit Oxid wir versuchen Sie das mal gerne nicht funktioniert ja es ist thermodynamisch alles so auf dieser Seite vergessen Sie das und das bedeutet das hier ist keine Gleichgewichtsreaktion dass man hier in und wir bestimmt nicht wieder zurück und daraus folgt dann zwangsläufig bei dieser Reaktionstruppe hier ist das einzelne Produkt sowohl thermodynamisch als auf kinetisch bevorzugt bei den Gruppen in mit Florett oder Trimethylamin als Abgangsgruppe mehr da ist dann dieses hier nicht mehr kinetisch bevorzugt wäre thermodynamisch immer noch günstig aber aus kinetischer unter Kontrolle kommt dieses Jahr aus das heißt also wir haben wir sowohl kinetische als auch deren dynamisch kontrolliert dieses hier da müssen wir das hier wiederum erklären wie das zustande kommt es ja schließlich eine erhebliche Unterschiede zwischen Gruppe A und Gruppe B dazu schauen wir uns den Übergangszustand an was ist der Unterschied zwischen Gruppe A und Gruppe B wie oder womit und Chlorit sind recht gute Abgangs recht gute Nuklide wir Abgangs Gruppen und gefunden Gruppen während Flomo wird und sie mit will Armeen schlechte relativ schlecht genug nur vom geboten sind kann man sie auch umgekehrt vorstellen Trimethylamin ist sehr stark Nucleo viele die gerne in das Molekül war ein Jahr in den Loglo vielen Substitution reagiert da schon extrem gut mehr und mit dem Umkehrschluss ist
will nicht gerne aus dem Molekül auch so und damit sieht der Übergangszustand führe diese wir Art folgendermaßen aus Abgangsgruppe mehren sich geht raus während sich die Doppelbindung ausbildet und der Wasserstoff dem Proton Nerven wird ab diese Übergangszustand müssen wir vergleichen für die wenn wir um die Nothilfen Wohngruppe das Moleküle verlässt gleichzeitig wenn Sie sich hier die endständigen Doppelbindung ausbildet gehen Eltern Minustah Delta-Blues da der und jetzt haben wir also in beiden Fällen Alchemie artige Übergangszustände und genau so wie die halt ein höherer substituiert ist alle vielen ankämen thermodynamischen günstiger ist als ein Minderjähriger substituiert das volle vielen ist auch von Energie wert eine höhere Substituierter Aitken Arten werden wird wir Angst zustanden günstiger als wenn er weniger substituiert ist und das bedeutet dies Übergangszustand stellt eine geringere Energie bei jedem da als jene und damit reagiert das System schneller über diesen Übergangszustand als über jeden und das stimmt auch auch ist aber auch die genetisch kontrolliert hier schneller als dort und das stimmt mit der Beobachtung über ein Thema aus der Beobachtung eines abgelesen ja sie Juden womit und Klo wird bevorzugt ihren war reagieren es komme zu dem Fall für nur wird und Trimet fühle Ammonium schlechte Abgangs Gruppen das heißt wir sehen die über Angstzustände ein bisschen anders aus wie wir zunächst schon ganz ordentlich der Wasserstoff es hat ein Delta Milieus die Moleküle erzeugt Befürworter die Not der frühen Gruppen das Molekül verlassen eingezeichnet sind das dann so aus dass bleibt halt noch und er zieht die Base manche wird bereits eine ja negative Partial Ladung erzeugt bevor das dann schließlich anfängt das Molekül zu verlassen der aus der Einfluss der Terminus was haben wir hier lebten wir haben wir dann hat
eine ein die drahtige Übergangs Zustände in den haben wir es zu tun während dieses hier günstiger ist ist in diesem Fall der Übergangszustand günstiger warum ist das so wir ganz mal vergleichen mit der Anciennität von Alkane C&A 4 PKS 48 Petra hat einen S rund 50 und betrachten wir hier Pop haben dann haben wir n ständig hier auch einen PKS wert von 50 aber hier an dem Sekunde Zentrum haben wir ein dicker es wert von 51 das bedeutet typisch teilweise sind Alkane einen ständig hat Sie da als im Zentrum letzten Endes sind das Effekte der kondensierten Phase weil dieses gilt nur in Lösung in der Gasphase hat man es genau umgekehrt aber das ist ein Stoff den Sie bei Herrn Sander in UC 3 kennen der okay wohlgemerkt eigenständig Führer Anciennität das bedeutet dieses wird in als Übergangszustand und in dem Fall geht dann die Reaktion bevorzuge zudem ständigen alle 4 merken wir also uns insbesondere als kühl Harmonisierung Salze reagieren bevorzugt zum Hoffmann Produkt in der Eliminierung und die Eliminierung sowie Reaktion von solchen bitte an kühn Ammoniumsalze von Harmonie und salzen ist auch von dem Herrn Hoffmann gefunden worden mit diesen Ergebnissen nach ist das dann die Hoffmann
Reaktion benannt und die Hoffmann wegen dessen damit halt die endständigen wolle viele bevorzugt in stehen also noch mal es geht um solche Reaktionen aber Union nur die und sind rund 95 Prozent aus Beute an den ständigen Rolle fliegen das ist das Hoffmann Produkt denn der ausmachen auf Nordmann Eliminierung sollte man nicht verwechseln mit der sogenannten ruft Mantel haben vom gleichen Wissenschaftler 19. auch gefunden
aber das ist die ob und warum es hier ganz andere Reaktionen das ist folgendes hat ein und soll damit setzt das und letztlich mit Natrium über womit in einem wasserhaltigen Systemen das und erhält dann ein Armin die Carbonylgruppe hat man letzten Endes aus dem Molekül rausgehauen über einen recht komplizierten mechanistischen Prozess mit plus CO 2 wird dabei auch gebildet schon also auch Beispiele für die Hofmann Eliminierung und wie kommt überhaupt die Hoffmann Eliminierung noch zusätzlich zustande der hatten wir zum einen gerade den elektronischen Effekt gesprochen über den Kap an ionischen Übergangszustand ansehen kann Übergangszustand mit leicht gab an die ionischen Charakter es gibt noch einen weiteren Grund nämlich die bestehe rasches Moment für die Reaktion und vorne steht ja das Ammonium geht mal wieder den jungen Projektion aufgezeichnet nicht dieses hier
werden die sehr aktive Konformation für die
Eliminierung alle diese Molekülen wie schon seit sehr Produkt führen würde und hier er kennen wir die CA Dreiergruppe befindet sich da in der Nähe der recht voluminöseren ja Ammonium super und das ist letzten Endes eine er stehe spricht nun günstigere Konformation werden wir in wegen und auch in den jungen und Projektion vergegenwärtigen wir müssen wir den der Proton an zum Hoffmann Produkt zu gelangen Rechnung dann Sie das doch folgendermaßen aus an einer endständige Methylgruppe wenn wir hier noch da also eher an den Kohlenstoff und die Creme kühl Ammonium Gruppe dran sind aber noch nicht in Funktion und ihren Wasserstoff wer und egal wie viel die sind sehr Dreiergruppe bewegen einer von diesen Wasserstoff wird also hier nur in der Regel antiperiplanare stehen und bis dann günstig für die er den Jungs Reaktion in der Durchführung für eine solche Offman Eliminierung geht man folgendermaßen vor ein solches Armin mehr zum Beispiel mit einem Überschuss an Methyl Judith Alt für die Hand bräuchte dazu 3 äquivalente natürlich auch noch eine schwache Base dabei mal über ein das sind 2 Prozess reagiert mit mit für Judith Nuklearpläne viele Substitution Mono Alk verliert nun mal gelehrt bzw. ihre Wohnung methyliert hat man eine Harmonie Umsatz dann muss man wieder mit der Base des Proton ihren dann ist es wieder Nucleo viel reagiert mit dem zweiten etwa lernt mit Tür würdet das Ganze heißt man eine erschöpfende mithin Minimierung bis Abend schließlich ach und bei diesen vollständig alt füsilierten Ammonium Salz und die ist jetzt an Stickstoff nichts mehr zum die Proton Balad keine Wasserstoff mehr sind jetzt setzt man dieses Halloween mitkommen mit sie Ochs sind in Wasser ein Gleichgewicht bildet sich da praktisch das selber Medoc sind wobei dann das selber mit dem Jude das Silberjodid bildet ausfällt und dann hat man das entsprechende Ammonium reduziert und dieses Ammonium Blogs wird hat man jetzt so ein Minus das basische minus direkt zusammen mit dem Ammonium Salz und unter Erhitzen macht das dann die Hofmann in denen die Ehrung equals auch Nahles Philoktet man aus H 2 und minus wenn die 3 und man landet bevorzugt bei Land Berlin Jungs Produkt und zwar bisschen hat man diesen Fall auch noch das sei zur Produkt aber Verhältnis 1 zu 9 90 also bei weiteren auf Seite des liefen und für Bush eine Anwendung aus der eine uralte Anwendung aus der Strukturaufklärung wir jetzt abschließend noch durch und zwar es sollte einmal die Struktur eines Palka Luitz aufgeklärt werden wenn ich dieses hier wenn man die Carbonylgruppe reduziert
zum Alkohol das eine von Möglichkeiten die wir auch noch kennen lernen werden zum Beispiel mit einem komplexen sind Natrium wollen damit reicht da vollkommen aus da hat man den Alkohol als solle induziert der Master abgespalten dann dann landet man war Rolle fielen mit der und der finnischen Doppelbindung mit natürlich endet konnte nun ja akquiriert werden 2. Mitglieder mit selber Oxid H 2 und danach erhitzen die Ernährungs- Reaktion erreicht werden sorgen was bedeutet das während also ja als kühl J und dann eliminiert in Konjugation bevorzugt hierüber und Produkt was dann
gebildet wird auf ist als Vernunft der Hofmann Eliminierung dieses hier ja Sie sehen ja hier unten 1 2 3 4 5 6 7 8 Zentren wenn jetzt eliminiert worden ist haben wir den nicht mehr 8 drin aber auch von den Pollen fliegen sind Kürzungen die gehen genagt es wird folgendes gemacht jetzt wird wiener Erlkönig hat wieder eliminiert heute darf man Eliminierung dann sind wir bei diesen sind Trieb gehen dem Zyklon Oktar Trend den Additionsreaktionen wir ja im Laufe der nächsten Woche noch ein Äquivalent Mittel an die Hand das führt dann zu einem solchen Produkt jetzt können wir ja von dem womit wieder zu gelangen man hätte jetzt lieber mit fühlbarem ausknocken nur viel schon einsetzen können im Prinzip haben sich dann dazu entschlossen das auch mit mit für angehende durchzuführen doppelte Nucleo viele Substitution 2. sind die proponiert haben wir 2 die mit Aminogruppe hier dran sitzen und wenn wir nun wir wiederum hier alle kühl ihren dort erklären zu der entsprechenden doch mit töten Ammonium salzen wieder mit über Oxid umsetzen
mache können wiederum Hoffmann in den jungen Damen gelangen wir schließlich sollen bereits vorher bekannten Zyklop ob geht ihn das letzten Endes auch ein Struktur Beweise für ja das Kohlenstoffgerüst dieses Alcala von dem man ausgegangen ist aber andere werden das ist der Stoff für und O C 2 die bevorzugte Konformation des Zyklus ob da Petra Ernst ist keineswegs klar sondern eine solche es war nicht halt 1 einer flachen Struktur aus weil die flache Struktur würde ein Anti Aromaten bedeuten ein besonders energetisch ungünstigen Zustand im Gegensatz zu einem Aromaten und im Zusammenhange mit Aromaten werden wir auch an die Aromaten und Konformation besprechen reicht für heute sind auch der Meinung bis Mittwoch
Loading...
Feedback

Timings

  294 ms - page object

Version

AV-Portal 3.20.2 (36f6df173ce4850b467c9cb7af359cf1cdaed247)
hidden