Bestand wählen
Merken

Gesellschaftspolitische Aspekte intelligenter Systeme

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
ja ganz herzlichen Dank ich schicke voraus und ist sehr bewusst dass es hier um 12 Uhr 30 mit der gegessen wird und ich werde alles dazu tun dass wir das auch
schaffen gemeinsam und gegebenenfalls mein Vortrag auch kurzen ich habe die Uhr im Blick in der Tat jetzt kommt es zum Äußersten nämlich zur Gesellschaft das ist immer erst mal so monolithisch denkt die Gesellschaft und die Technologien das möchte ich jetzt das wird jetzt ihre Aufgabe noch vor dem Mittagessen etwas komplizierter machen und ich hoffe sie gehen ein bisschen mit mir und bevor ich genau zu unserem Thema komme durch meine kleine Voreinstellungen versuchen wo wir uns einig bewegen wenn wir auf die Technik in Gesellschaft neue Technologien in der Gesellschaft schauen der Titel deutet schon was an ich komme später auf ihn genau
zurück Technisierung immer neue
Technologien fordern und wollte heraus nicht erst seit heute aber immer wieder neue Technologien ich bitte Sie von vorne rein mal vor Perspektive einzunehmen denken Sie nicht nur immer über die einst mit Technik nach wir denken Sie immerhin dass sie auch in einem systematischen und systemischen Kontext ist für den nächsten neue Formen von Mobilität Mario weil wegen oder was auch immer oder eben Opel die oder schwer dann ganze Verkehrssysteme ganze Mobilität Systeme verändern sich das ist ja immer ein Unterschied ums Ganze nicht immer gucken wir auf alles zugleich das können wir nicht auch die Soziologie nicht so ist es gar nicht gemeint aber denken Sie immer es geht immer ein Unterschied ums Ganze ist nicht nur die eines der technische Entwicklungen im Weg steht gesellschaftliche Aspekte Studien in vielfältiger Weise
bei der Ausgestaltung bei der Nutzung und von deren des Entwicklungsprozesses von neuen Technologien eine Rolle das geschieht manchmal indirekt nahm weil man uns für diesen massenmedialen Discos und sie mitnimmt über Chancen und Risiken manchmal auch im Entwicklungsprozess mitnimmt manchmal ganz direkt Durchschnitt Technikfolgenabschätzung die schon mal zwischengeschaltet wird durch Rechte ihrer Regulierungsversuche immer alles mögliche spielt man sich dann schon ein alles das ist Gesellschaft bitte wenn wir über Gesellschaft reden reden wir nicht nur oder wir nicht nur über Zivilgesellschaft klar dass ist auch Gesellschaft oder die Öffentlichkeit sondern Gesellschaft wo immer und wie immer sie vorkommt wir sind als forschender als entwickeln auch Teil der Gesellschaft wir haben Recht wir haben Wirtschaft Industrie das sind alles gesellschaftliche Teilnehmer aus mehr soziologischen Perspektive öffnet man den Blick auf alle möglichen Gruppen Einrichtungen die sich an einer Technologieentwicklung beteiligen und zeitlich das ist auch noch ein bisschen unbequem wenn man das immer mit den und wir denken nicht mehr so sehr an der klassischen den Jahren Innovationsprozess wie entwickeln was und dann wird in der Praxis erprobt und dann wird's genutzt und dann schauen wir mal was passiert sein denn die Prozesse werden immer iterative sozusagen schon und wir probieren mal was aus und das geht nur die Entwicklung zurück und bedauerte zugleich wird aber auch schon reguliert zugleich wird vielleicht aber auch schon etwas daran versucht ihn auch von Verbänden einten einzuwirken und dergleichen aller sind ganz wird wieder neue Forschungen betrieben auch sozialwissenschaftliche Begleitforschung gemacht auch das geht wieder in Entwicklungsprozesse zurück also wir haben so etwas unbequeme integrative Prozesse die nicht zu den klassischen den Lernprozess alles dies zusammengenommen das führt dazu dass sie auf 2 Dinge gucken wenn wir aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive auf neue Technologien schauen wir schauen auf soziotechnischen Systemen unser Stau noch auf die Gestaltungsprozesse ist man nicht erst hier haben wir jetzt natürlich Technologie und dann schauen wir mal diesen finden wollen sozusagen einfach dem andern sondern das sind miteinander verbundene Prozesse und in der Tat wir können wir heute sagen dass wir leben in sogenannten durch und durch technisierten Gesellschaften an meinem Lehrstuhl mache ich da immer die Formel belegt dass wir in einer Tecnost das sei die leben da kann man jetzt leicht aufstehen und sagen und die dennoch sondern Gesellschaft auch noch so einer Wissensgesellschaft Risikogesellschaft Netzwerkgesellschaft und noch ein paar andere warum ist das wichtig weil glaube ich und das zeigt sich ebenfalls in der Forschung die wir so betreibe noch immer wieder wie so ein bestimmtes Selbstverständnis von uns als Gesellschaften haben nicht durch das wird also von dem Angebot haben so etwa seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts haben wir angefangen uns als Wissensgesellschaften zu verstehen es war sehr klar als wohl sehr klar wurde immer klarer das Wissenschaft Technologie eine große Rolle für Gesellschaften modernen Gesellschaften spielen und dass wir da gar nicht mehr kommen wir investieren der rein investieren Ausbildung und alle dergleichen also bisschen der alten zentrale Kategorie kann uns ab abgefunden es bleibt nichts mehr beim Alten wir haben uns auch nur eine gewisse Dynamik in unserer Gesellschaft eingestellt die eben durch immer neues Wissen auch zustande kommen aber so spätestens den achtziger Jahren na festgestellter gibt auf eine Schattenseite dieser hohen Dynamik von Wissensgesellschaften und das wurde mal mit so einem anderen Namen für die Gesellschaft bezeichnet die Risikogesellschaft kann da geht's um Risiken ganz verschiedene Arzt erinnert sich vielleicht einmal an manche dieser der baten es betrifft sowieso und also einerseits natürlich natürlich oder naturwissenschaftlich bestimmbare Schadstoff Verteilung immer nur einen ganzen halb um Radioaktivität aber es geht eben auch um soziale Gefährdungslagen echter Arbeitslosigkeit aber Sie können sich noch sehr viel mehr denken das heißt der Wissensgesellschaft ist ein wie auch immer zugleich oder ein dann klar auch ne Risikogesellschaft und dann im Zuge auch der neuen Technologie über die wir heute sprechen die somit den neunziger Jahren allmählich mehr und mehr in die Gesellschaft und in ihrer Wahrnehmung eindrangen haben wir die Idee entworfen dass Sie auch so was sind die Netzwerk Gesellschaften alles mit allem auf alle Weise verbunden das Land das basiert mit Risiken und Chancen wenn
ich dann eben Text muss es seit dieser habe sage ich nehme Sie alles was Ihnen gehört haben noch
mal mit auch mit Detmers es sei die ist hochgradig Wissens basiert denkt sich im Schoß
und Risiken und wie sich als hoch vernetzt und das eine letzte Komplikationen mindestens auf 3 Ebenen der letzte Vortrag hat und sehr schön auf die Mikroebene aufmerksam gemacht wirklich in ihnen die invasive Technisierung von der keine externen muss nicht immer sie sein kann invasiv sein wenn man aber auch Computing optogenetische von Schnittstellen mit oder auch Smart Raums die umgeben uns und finden und leben in Umgebungen die und voll durch und durch definiert sind wir denken aber nicht nur an und Mikroebene also unter Freizeitleben
arbeiten aber sondern auch an die Ebene die nächste Etage das wäre sowas wie einen Arbeit oder politische Prozesse die sich für einen das große Stichwort dass sie alle kennen aus der Presse Industrie 4 0 Organisationen ändern sich durch Digitalisierung das betrifft alle möglichen Prozesse die Produktion die Logistik die Arbeitsprozesse aber auch die Bildung die Ausbildung war alles dynamisiert sich durch diese Art von Technisierung und schließlich oberste Etage die Makroebene Politik wenn sie dann ein sicherheitsrelevante Fragen von I comma S E Demokrasi wie auch ein recht haben an alle alle Bereiche alle werden durch Digitalisierung mit informiert und ändern sich dabei also diese durch und durch dich die Sicherung von Gesellschaften die stark auf Wissen und Technologie wird sich berufen dadurch aber auch Stärke verändert werden darum geht es das heißt wenn wir jetzt über
digitale Technologien und ist dabei den period oder KI reden enthält das dass es nicht völlig unvorbereitet also schon seit den sechziger Jahren fangen wir an uns auf diese Art von denen sie und die einzustellen nur noch nie waren die Technologien die damit verbunden sind so nah so ausgereift so fertig sozusagen müsst kommt ist praktisch alles was wir bisher gedacht haben konnte zu seiner eigenen Wirklichkeit kann man dann jetzt immer der also nicht so völlig unvorbereitet aber gleich werden getroffen irgendwie von der
Ubiquität überall mehr finden der Digitalisierung Phänomene von der Gleichzeitigkeit überal bewegt sich irgendwas aber durchaus auch um gleichzeitig in der Medizin vielleicht anders als Mobilität oder gleich das wenn sich in einem Domänen Bereiche mit gleichen Geschwindigkeiten gleichen Ausprägung zu tun und die hoher Interaktivität digitale Technologien Khaida sind transversale Technologien den Übereinkommen die irgendwie vor und interagieren ganz stark miteinander haben aber über überall sehr unterschiedliche Effekte die wir auch einzeln anschauen müssen also insofern sind wir vorbereitet und unvorbereitet zu ob und Thema und das wird in okay
apropos Vorbereitung speziell was die digitalisierten der dichten Digitaltechnologien angeht ja vorbereitet stimmt schon aber was ich erzählen werde wird auch zeigen eine lange Zeit lagen im doch eher intellektuellen elitären kann man fast sagen des großen die vielleicht im frühen Tor noch ein bisschen rezipiert wurden man kann eigentlich sagen seit 60 Jahren passt diskutieren wir solche Dinge mit der bekannte Autor er lebt von der geht es ist wirklich nur von 62 man könnte noch ein bisschen früher gehen nein es gibt es praktisch nur um die neue Zeit der unmittelbaren von U-Booten hat aller mit allen die hatten noch nicht diese digitalen dich wir haben es schon gedacht anhand von anderen Medien aller lauteren hat das dann mit Drogen zu sei denn noch was anderes auf den Begriff gebracht das bei 71 dann aus der er in
der ein Test Heimat den spricht über die weil zu sei wie in 78 dann dabei kommt dann etwas später mit der Natur zu 2 die um die Ecke und Kastells manuell Castells hat dann in den neunziger Jahren war 96 das Information erhielt die Netzwerkgesellschaft aufgerufen also alles das war schon er aber noch nicht in gleicher Weise im allgemeinen gesellschaftlichen Diskurs wenn man das gut so nennen darf sondern eher in sozialwissenschaftlichen Daten wissenschaftlichen Teilbereichen der nächsten wissen bisschen aber politisch in Mediendebatten manchmal auch in die Politikberatung hinein aber noch relativ enger in den neunziger Jahren haben wir
dann eine etwas sich ausweitende Debatte in viele Öffentlichkeiten hinein und dann sehen wir eine sehr ambivalente Entwicklung wir haben sehr positive optimistische geradezu euphorische Hoffnungen gegen die alten Digitalisierung verbunden werden die haben aber auch das wurde eben schon kurz angesprochen doch sehr skeptische einrichten ist aber hoch ambivalent also die optimistischen Auflage waren Democratie und mehr freie Rede endlich Demokratisierung war ein wichtiger Topas ja die freie die offene Kultur man auch den den Wissenskulturen Wikipedia Stichwort 1. Kulturszene diese Wegenetz das und mehr Staatsakt mit völlig neue Dinge die die durch digitale Chancen möglich sind wir haben viele Entwicklungen auch was für gutes in kommend Aktivitäten ab den Neunzigern die mehr denn der viele nicht nur Disco seiner Praktiken auch neue und der Kunde vor Gesellschaft loben die oder Vergemeinschaftung die sagen hier wir können das machen gerade weil wir digitale Technologien haben es gibt aber
auch Stoll wird eine Zeit durchaus wie sagte mal die andere Seite neben hohen Optimismus aus sowie auch Alarmismus 40 bis Alarmismus in verschiedenen Graden wir haben diese berühmte Geschichte des seligen werde meine Zeit die freie und die offene Kultur stellt sich jetzt als füpr liberalistischer raus im Grunde Täter doch nur Destruktivität und das Ego und meine Stargard und blablabla seligen legt aller gegen alle ein neuer Darwinismus sozusagen im industriellen Maßstab dann haben wir mit der jeder und das Ende der Theorie was machen wir mit allen diesen Daten Daten die hier für andere Zwecke gemacht werden aber jetzt neue Zeiten wieder benutzt werden noch mal benutzt werden noch mal genutzt werden aggregiert werden sind das die richtigen Daten für die richtigen Zwecke automatisierte Entscheidungsprozesse lösen Fehlalarm aus wir haben eben die insbesondere die Sorge dass hier wir gesellschaftliche Vorurteile
Ungleichheiten die ist eh schon geht nochmal reproduziert werden in den Daten die in diese maschinelle Lernsysteme hineingeraten und was immer schon ein Problem damit eher technokratischen Lösungen dass es sowas wie ein Solo muss bevor 300 Quick Fix schnelle Lösung Hauptwache Lösung und ob die richtig und gut Sicht sind und ob die die funktionale Nebenfolgen haben interessiert uns erst mal nicht Hauptsache schnelle Lösung das sind die skeptisch bis er alarmistischen stimmen wir haben natürlich auch Anlässe gehabt
um sie überhaupt für das Tageslicht gesehen haben Skandalen etwa einen der in das Skandal diesen neuen Enthüllungen wirklichste warte alles das hat befeuert dass wir sagen ob es Vorsicht Vorsicht Vorsicht dann haben wir die Frage nach wie sich welche Rolle haben die russischen oder anderen im US-Wahlkampf gespielt die ganze seltenes Debatte wenn Analytiker dann haben wir auch sehr konkrete Szenarien die aber eben deswegen schwierig sind weil doch dann unkonkret sind was genau heißt in Industrie 4 0 1 dafür wieder das dort auch für viele sowohl Euphorie auf der einen Seite aber auch Unsicherheit auf der anderen gleicht wohl auch der Aufstieg der Robotik und der speziell der sozialen Robotik viele Diskussionen ranken sich um Überwachung Selbstüberwachung in Heinzmann das heißt neue technische Arrangements werden jetzt auch wahr und können uns näher bis an den Leib und der Frage ob was passiert ihren Autonome Systeme lange Technologien die Cloud-Infrastrukturen was machen die alles und Plattformen und so weiter und so fort was sind das die
gesellschaftspolitischen Herausforderungen wie entstehen eigentlich oder diese 9 Arrangements entstehen derzeit in Kontroversen um Software ob der um Software die
Daten und Algorithmen und das möcht' ich gerne mal in 2 an 2 Beispielen sagen also nicht nur an Software Daten Algorithmen sollen auch in kontroversen der wir haben zum einen weil das Thema datenbasierte Vorhersagung Systemen sehen das findet man immer wieder
raus reproduzieren leicht ihre Organe und infrastrukturellen Bedingungen gleich mit das wenn ich gleich erläutern und sie haben auch das Thema der Plattformen die scheint ja erstmal mal neutral zu sein erfordern aber eine ungemeine Zugrichtung Umprogrammierung dessen was auf ihnen organisiert wird und das wollen wir uns mal anschauen das in meine beiden
Beispiele die ich mitgebracht habe also Vorhersage und Vorschlag Systeme die kennen das ganz verschiedenen Schienenbereich und kündigte Policing etwa Wartungs- Vorhersagen in Industrie für 0 Proz Anlagen oder etwa dieses Deutsche Bank von einer sein aber auch noch viele weitere Beispiele Problem das hatten eben schon kurz das wird unter einem ändern bitte gabelt N gab ich aus der schlechten das einseitige Daten einführte wird schlecht oder einseitige Daten auch wieder rauskriegen wie wird das hier genau nach kontrolliert oder plausibilisiert auch Maschinen nur Verfahren die Interpretin
sie vergleichen immer neue Daten und Datensätzen oder einen Vergleich soll es bringen das kann natürlich zu Entführungen oder gar dysfunktionalen Effekten führen das mache ich gleich mal an
einem Beispiel an dass sie vielleicht nicht so schnell denken wir haben ein Projekt hat mit dem Bayerischen Rundfunk und da ging es um die Einführung einer neuen Mediathek Mediathek beruhen auch eben auf Vorschlag System gekommen das dann und da geht es auch darum okay was soll man denn jetzt schauen da wird er zum Beispiel Menschen die Liebe diese Serie der Raum dagegen ist auch gar nichts einzuwenden und sie wurden dann vermutlich nach dem dessen paar mal schauen dann immer wieder vorgeschlagen bekommen es ist aber da der Bayerische Rundfunk der hatte einen Auftrag nach allen in einer demokratischen Gesellschaft offener ordentliche wir sie Kultur sich einzustellen die auch einen gewissen Bildungs- und Auftrag umfasst das heißt wenn die verhindern wollen nun dass das bekommen ist so arbeitet das ist immer mehr von darum so Komfort spricht muss man sich etwas einfallen lassen es der erste Punkt dass man überhaupt dran denkt wie wollen wir das Gestalten an demnach nicht erst mal mit viel und alles würden und Sachen aus der Trickkiste seinen überlegen vorher und setzen und zusammen wer setzt sich dazu sagt man wir haben überlegt ob wir dann ist war vielleicht mal Leute reinbringen Gegner nicht nur die Software Ingenieur war von der und von der selber sondern auch Sozialwissenschaftler und Medienwissenschaftler und das haben wir auch gemacht
und da geht es praktisch auf die nach der um die Suche nach alternativen algorithmischen Verfahren und Optimierungsstrategien die Entführung vermeiden und um Praktiken auch Nations Formen die das ermöglichen und unterstützen immer wieder aufrecht erhalten was haben wir gemacht oder diese Gruppe gemacht genauergesagt weil sie hat zum Beispiel Entscheider kommen sich überlegt als berechnete diversifizieren Empfehlungen das heißt wenn man gesehen hat es wohl noch mal die Sonne eben darum dass der Raum auch noch ein 2 andere denen zum Beispiel Nachrichtensendung aufgerufen hat man die pro aktiv mit Unterstützung im Inland Algorithmus eingebracht man hat auch algorithmisch neues erzeugt also beruhigt mal einfach irgendwas eingespielt Hauptsache was andres und kontert spezifische Empfehlung Aspekte mit rein und wenn es etwa zu bestimmten politischen Ereignisse wichtige sind nämlich die Sendung gibt die vielleicht auch meiner fakultativ eingespeist also man kann den Algorithmus in dieser Weise ergänzen aber nicht nur das man muss auch natürlich die Organisationen also den wie er selber anpassen es geht auch um die Daten Produktion in der Redaktion die muss ja auch systematisiert werden dass man möglichst viele gleichförmigen guten Input erhält also und eben gute Daten Infrastrukturen entsprechend anpassen und auch institutionelle Änderungen vielleicht sich überlegen wie etwa Onlineredaktionen die speziell darauf achten und in exakt haben diese Daten zu verarbeiten die für die Datenqualität Sorge zu tragen und dergleichen das zweite Beispiel Plattformen von den hat Metz auch schon einiges gehört und in der Tat ich nehme schon an Sie wissen das sind keine neutralen Vermittler der Umsetzung von Leistungen in dem Gegenteil sie erfordern eine Zurichtung und Programmierung dessen was Sie organisieren und alles wird ihm auf diese Programmierbarkeit zugerichtet eine gute Leistungen Prozesse werden an die Anforderungen der verwendeten Plattform die als ganz angepasst und die Beispiele kennen sie von Uber er beim die Biotop und so
weiter hier haben wir uns eine schaut speziell die sogenannte zählt Forest Plattformen und mal genau geschaut was passiert denn hier die wurde ja bekanntermaßen entwickelt zur Optimierung von Verkaufs- Prozessen die Welt die gesamte Kommunikation Art von Unternehmen bis hin zum Kunden und wieder zurück und ich glaube basiert und als Service nutzbaren was sehen
wir wir haben nicht nur eine neue Bestimmung von Arbeit wie Arbeits- genau ablaufen kann über die Plattform exakt bestimmt werden Mitbestimmung er sehr kritisch Arbeitsprozesse werden digital verfügbar und steuerbar gemacht nicht Bestimmung wird kann in zum Teil sogar Software technisch verhindert Arbeitsteilung arbeitet zuteil neu verteilt und das Thema der Überwachung ist werden permanent Leistungsdaten gesammelt muss nicht so sein nach den eben genannten Beispiel das Verhalten eines ist kooperativen in NBA handele ganz analog mit einer anderen Firma auch hierzu ein sogenanntes Praxis Labor eingerichtet dazu habe jetzt alle keine Folie das ist im Rahmen von Arbeit für 0 der sowieso die allgemeine Richtung das jetzt überlegen die Kammern Industrie 4 0 besser
haben auch mitgestalten auch durch ein Akteure und Sonne Praxis Labor kann zum Beispiel eine wirklich kleine Gruppen bilden aus allen einschlägigen Beteiligten eines Unternehmens das schließt die Betriebsräte die Gewerkschaften die Arbeitnehmer und verschiedene Abteilungen ein und zum Teil sozialwissenschaftlichen Begleit vorfand das machen wir jetzt Moment in 2 3 Einrichtungen und mit ihm zusammen sein kann man das auch anders gestalten zusammen und in der Tat das Feld ein immer was einen es ist aufwendig es ist auch überhaupt nicht konfliktfrei ist sehr sehr schwierig aber denkbar ist es schon das ist kein Maß man muss sich nicht durch eine neue Technologie dieser Art oder durch Plattformen in dieser Weise überwältigen lassen das heißt wo findet wir wurden diese gesellschaftlichen politischen Aspekt der
Stadt die äußern sich die äußern sich die ganze Zeit an den verschiedenen Stellen ich habe ihn jetzt einmal vorgestellt natürlich immer als mitlaufende Diagnose und Kurt Krieg die war den der 4 bis 90er-Jahren eher intellektuell eher wissenschaftsnahe und Wissenschaft internen das fand ich aber jetzt seien immer weiter zu verbreitern viele Akteure auf der Wiese Zivilgesellschaft beteiligen sich daran und nicht zuletzt auch digital da sind der insbesondere die zur schon wieder neue Chancen auch der Artikulation und Aushandlung entstanden auch wieder mit positiven und negativen Aspekten ich mir gleich noch was sagen zu Bildung und Ausbildung es ist völlig klar dass wir hier laufen dranbleiben müssen für alle Beteiligten nein diese Fragen im Studium in den Wind Ausbildung zu nutzen und vielleicht auch neue Lehr- und Lernformen zu nutzen dann was ich eben geschildert habe am Beispiel der Mediatheken sogenannte kollaborative Projekte ernster zu nehmen also gleich da wo's entwickelt wird also schon in jungen von gemeinsam zu arbeiten und natürlich die Unzahl der Algerier der Lob und die Liberation Formate die Sie kennen zum Teil eben auch digital unterstützt immer im Reinen die Lehrer da haben
wir zum Beispiel man täte es uns auch bewusst überlegt er nicht nur Lehrer zu machen eine so sehr Gesellschaft für allen sondern es geht es wirklich um Digitalisierung für und und Gesellschaft für den das sein testen machen und dann mit ihm zu sagen okay wer bestellt mit der der zum Beispiel eine neue Form der Wissens- erzeugen da welche so zur technischen Herausforderungen die mit der Integration von der damaligen Maschinenlernen und der Predictive einer richtig ein hier was bedeutet das und dann reden wir direkt mit den Leuten aus diesen Zielgruppen geben an der eine der letzten endlich einmal vom Tisch sind direkt der daran aufgehängten versuchen wir gesellschaftliche Aspekte auch ethische Fragen aufzuhängen sagen aber da spielt sich das ab da ist der Punkt und ausgehend von praktischen Beispielen
werden dann eben die Studierenden an diese aktuellen Diskussion eingeführt und so dass wir hoffen dass sie das sie in ihre professionelle wir später professionelle Tätigkeit mit integrieren können als nun Perspektiven übertrumpfen sie selbst aber dann auch als Verantwortung späteren Arbeitgeber zu sagen soll ich glaube hier müssen wir noch immer der zu holen das kann ich gar nicht allein da fehlen mir noch und welche aus und Vereinen
für Dialog und Generation gibt es natürlich eine ganze Reihe von Beispielen die schon eben angedeutet habe er verständig allerlei Diskussionen auch die heutige Veranstaltung ist ja so eine übereilte zivilen Stellen at ausfallenden geführt es gibt direkt das Decoder Wortschatz ist gibt Hertha Franz als eben auch mit diesen neuen Methoden arbeiten und es gibt aus das auftischen Aktivisten und der Zivilgesellschaft Publikation für ein breites Publikum das ist also ein breit gestreuter Mark und das ist auch wichtig mit verschiedenen Zugangschancen zu verschiedene Akteure mit verschiedenen Vorwissen und verschiedenen anderen aus und auch Interessen und wenn es um
eine Einführung und in irgendeine Technologie dieser beispielshalber gerade genannte Zahl Robotik auch in jeder Einzeltitel wie muss man von verschiedenen Stellen arbeiten um ich nenne jetzt mal das ingenieurwissenschaftliche Wort Interface ist zu bauen zwischen den technischen und den gesellschaftlichen das passiert nicht an einer Stelle hat mit eine Debatte wert und dann ist gut oder wir haben ein Ingenieur auch gewählt das wissenschaftlich ausgebildeten ist gut oder wären Ethikkodex dann ist gut alles das muss passieren und noch viel mehr machen dass wir mal versuchen in gewisser Weise über allzu bedenken wo sind diese Schnittstelle nahmen an dem es an diesem Freitag über Text es geht ihm also nicht nur darum den hoch Roboter zu programmieren und zu bauen sondern vor allem Interface zu bauen in denen der Mensch sowohl für den Roboter als auch der Roboter für den Mensch verfügbar also in beide Richtungen jeweils zu denken und immer mal einen die typische wohne Umgebung in der ein sozialer Roboter dann demnächst darum geht der muss mit diesen pflegende der Patienten aber auch dem Teppich zurecht kommen wir da steht und eventuell überlegt man sich in dieser Wohnung kein Teppich zu haben damit der Roboter noch arbeiten kann also wechselseitig verfügbar machen es müssten und auch Pflege stellten er und Pflegekräfte die müssen da eben auch drauf eingestellt werden ist hat bestimmte Ausbildungs- Erfordernissen wir haben ganz Reihe von Forschungs- und vor der politischen Maßnahmen im Feld der sozialen Robotik sehr machtvolle Instrumente dass die gleich so ausgelegt werden dass sie die Interaktion mit Bedenken dazu sagen und nicht nur die rein technische Entwicklung fördern und so weiter und so fort als ein Ei diesen stellen würde der schon Schnittstellen Arbeit gemacht oder wäre möglich falls die der noch nicht gemacht wird also das heißt mit anderen nicht nur an eine Sache denken sollen an die 4 Dimensionen in denen Technik
gesellschaftsfähig werden kann kurz und damit schließe ich auch ab Innovationstätigkeit klar bereichert die unser Leben aber ist forderten sie auch heraus und zwar immer wieder es gibt keine starren wie alle leben jetzt praktisch in einem Modus der Gesellschaft zudem der gerade in München auch versuchen einen Sonderforschungsbereich zusammenzukriegen einer Gesellschaft im Update sozusagen eine Gesellschaft die sich darauf einstellen dass immer wieder genau dieses digitale genau diese eine Geschichte abgelegt allgemeine Models über einen gewissen eingesetzt wir haben das werde übermorgen schon wieder ändern müssen wir wissen wenn wir nur heute um viele Bildungsreformen haben morgen kommt zum Bologna 3 oder der Lage wissen hatte Wir stellen uns immer schon auf einen dafür für immer nur vorläufig agieren können immer nur vorläufig Name zu Lösung kommen und die nächste Lösung ist somit gedacht institutionalisierte Vorläufigkeit der wollen wir das nennen und das heißt auch dass die Notwendigkeit sich an alle die verschiedenen Stellen Gestalten mit einzubringen wurde dann der moralische Appell dieser dieses Vortrags ist und den werden wir wohl in allen den genannten Dimensionen dauer vor uns haben ich danke Ihnen und
das ist dass diese Dinge Media Lab am NCT die für diese Beispiele besonders in Frage kam und mein Lehrstuhl heißt so Dankeschön wir erzählt in dann Sabine Maaßen für diesen einen Blick auf die auf die verschiedenen Schnittstellen zwischen
der Technik und Gesellschaft dort wo man sie installiert dort wo sie vielleicht auch noch nie gesehen worden sind Sie haben an die verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen angesprochen in die jetzt von diesen Digitalisierungs- Trend besonders alle erfasst sind dass man dort auch differenzieren muss dann wie bei technischen Neuerungen ja auf das hat man auf der einen Seite dann die sieht man die großen Chancen die ganzen Vorteile die sind auf der anderen Seite die die Befürchtungen des geäussert werden standardmäßig oder sich dann in den Skandalen auch niederschlagen und dann haben wir auch schon sehr viele Punkte genannt wie man jetzt gesellschaftlich damit umgeht um auch wenn man vor vorbereitet zu sein glaubte entsprechende Diskussion aber wie man entsprechende der Dialoge dort auch institutionalisieren kann eventuell also dass es da waren schon viele Ideen dabei Sie sind natürlich herzlich eingeladen noch weitere zu nennen einige zu einigen Punkten was zu sagen in Fragen zu stellen vom Münchner Mikrofone schon unterwegs will Frau Maahsen ganz herzlichen Dank meine sehr anregenden Vortrag als sichtbaren zuletzt in Anführungszeichen von der Gesellschaft im Update Modus jetzt bemerken wir glaube ich die meisten Informatik wird vielleicht ausgenommen aber dass man ja schon manchmal den Gefühle das Gefühl hat dass sie selbst wenn man einigermaßen sicher auf dem Laufenden während während wohlgemerkt aber dass einen das doch gelegentlich überfordert da diese diese schnellen Veränderungen von denen Sie gesprochen haben die von denen ja die meisten ja sowohl privat als auch am Art beruflich ihr ständig betroffen sind aber die Frage also soll's aus gesellschaftspolitischer Sicht wie gelingt es da und welche Überlegungen gibt es da jetzt von Ihrer Seite von Seite der Soziologen der Wissenschaft Soziologie die sich damit beschäftigt ich mag den Ausdruck nicht Menschen mitzunehmen des ländlichen der Boten Ausdruck aber er aber wie schafft man es dass ist das eben nicht als eine völlige Überforderung von großen Teilen der Gesellschaft wahrgenommen wird etwas was man sich vielleicht doch fern halten möchte er worden sich nicht einlassen möchte bei meinen letztendlich gegenüber verschiedenen Facetten viele Facetten davon als sehr angenehm findet unser Chamäleon lässt grüßen und viele Facetten ja doch als große Bedrohung wahrnimmt als Überforderung sei es im Alltag sei es im Beruf also was außer mehr Bildung ist natürlich sicherlich ganz wichtig aber auch dass wir beide wissen mit Bildung erreicht man nicht alle also was kann man tun und über und welche Überlegungen gibt es aber abgesehen von den Sonntagsreden dass sich alle lebenslanges Lernen kann auch zu einem grauenhaften Überforderung von Menschen werden aber das wird sich für Akademien wie diese hier vielleicht schön an aber ich kenne viele Menschen die sagen leid mir weg mit blöden lebenslangen Lernen also wie geht man damit um dass diese die Cetto Wahrheit nicht zu etwas wird was vielleicht mehr dividiert als nur die Technologie affinen und die weniger affinen sondern unter Umständen dem Populismus freien Raum bietet in die das und okay gut ja schönen Dank für 1 super wichtige Frage die ich leider auch nicht beantworten kann aber in die stellt sich mir mit der gleichen Dringlichkeit das ist völlig klar in der Tat ist wo es jetzt genau diese anfordern aber auch nicht erst seit den digitalen Bestellung jene gegenüber an ich mache mir einen kurzen Ausflug in den siebziger Jahren hieß es wir müssen jetzt unbedingt alle wissen mehr von der Wissenschaft verstehen damit die Wissenschaft mehr Akzeptanz hat es wurden riesige Programme in pappig eines der den das alle rauf und runter Recht und denkst man konnte sich auch kaum noch retten sie man dann kapiert hat Forum funktioniert das nicht das geht einfach nicht geht einfach nicht die Idee das also schon allein die erste Idee ist das wenn man es besser vor bei ich steht dann auch besser und lieber mit Macht und nur dann auch mehr Akzeptanz hat die stimmt nicht die Idee das war so die klassische Idee des Mitte des 9. Jahrhunderts ausgestorben ist so des allgemeinen Gelehrten sozusagen der alles weiß und deswegen der Welt ist sie sich und locker bewegen kann das hat sich wirklich echt verändert und man hat eingesehen dass das nicht wissen wird am besten die Spezialisierung auch wichtige Aspekte sind keiner kann alles machen sozusagen die Stadt Essen ist ein anderes Programm getreten das heißt ein paar Blicke im Geld schwimmt in seinen Technology statt Frust also Pest es klingt als Akku nicht so toll heißt aber trotzdem so und das hatte auch die Idee lieber in einen Aspekt mal so richtig mitmachen sozusagen da habe dabei sein und dann auch lernen dass die Vorteile Nachteile die Schwierigkeiten die Problem und durch dieses Engagement dann auch Pars pro Toto anvertrauen zu bin in Andreas ich denke das ist dann analog modelliert jetzt gedacht auch hier dass wir lernen müssen das wäre unmöglich alles wissen in in allem können in allen abgedeckt sein Können und seine Art zu Veilchen betreiben war also Genügsamkeit kann entwickelt für bestimmte Dinge für die wir uns interessieren als Gesellschaft kann ich das machen denn im Vertrauen darauf dass Frau mündliche gleich ob für etwas anderes interessieren da an der schieren unter keinem andern nochmal mal woanders und so weiter dass wir das als gesellschaftliche Aufgabe lösen miteinander dass jeder seine Spezialisierung und auf den Engagements hat auch ein Engagement nicht nur für sich selbst auch für Gesellschaft und dass darauf vertrauen können dass müsste jetzt nicht immer große Datenbank eintragen dessen vor viele genau interessiert sondern können vielleicht auf dieser aggregierten Ebene darauf vertrauen dass sich hinreichend viel Engagement geht aber dieses ist wichtig dieses ist wichtig nicht für was bestimmt dass die jederzeit auf dem besten Leveln sollen alle in hinreichendem Maße für verschiedene Dinge ich glaube das kann man nur gesamtgesellschaftlich lösen aber dafür muss es dann auch und die zustande kommen soll das kann ich nicht beantworten so was wie eine Akzeptanz Kultur geben die nicht nur auf höher schneller weiter für alle zu jedem Zeitpunkt rechnet sondern sagt das können wir nicht individuell kann sich jeder entscheiden und darf sich auch jeder entscheiden gesamtgesellschaftlich sollte aber praktisch Idee da sein dass man sagt ok als irgendwer sollte sich darum kümmern wenn ich nicht bin ist hoffe ich jemand anders und es gibt für alles ich habe im Einzelfall und die Frage nach natürlich das ausführen wir auf unsere Art zu leben hier zu treffen aber inwieweit beeinflusst jetzt dass China Modell wäre das Corps Modellen aber genau die andere denke dass man daran als Individuum sich der Gemeinschaft unterzuordnen hat und damit nach dann auf und der Zielsetzung auch den diesem Modell ist versucht man an den Menschen angepasst auch oder noch mehr funktionsfähiger zu machen damit als Gesellschaften aber dann will zur Gesellschaft beitragen kann und ja und Sie haben vollkommen Recht ich meine diese technologischen Prozesse sind eben aller Art das Sagen und nicht nationaler und wir können hier in Deutschland noch so schöne Datenschutzgesetze und Aufmerksamkeiten haben und eine skeptische Öffentlichkeit das ist schon was undichte verachten aber natürlich die Systeme spielen gelten weltweit nur unklar was soll ich da sagen ich sage ich habe den gleichen 2 für den die auch haben Walter Blocher bitte hat mich hat ihr Projekt mit dem Bayerischen Rundfunk sehr berührt nur nicht die Bezeichnung vielleicht an dich oder kann man das System hat aber ich glaube es hat beschreibt das Chamäleon so gut wie kaum etwas anderes ist das grundlegende Problem wahrscheinlich unter Digitalisierung wir hatten ja immer eigentlich hatte kann man das System so auch im ganz Bereich man hätte E oder kann von Lücken bei sie nicht von Lügenpresse wurde verlegten Pressesprecherin immer ausgewählt wurde und Redakteure die halt in manchen Bereichen drin Überblick hatten in der man jetzt irgendeinen Printprodukt auch heute eben noch hat wie ich es auch genieße dann findet man derzeit über weil etwa auch des Deutschen oder was immer sie aufschlagen finden Sie Artikel die nie gesucht hätten aber sie stoßen darauf ja eingezogen fallen wenn es vielleicht am Anfang schon mal gut geschrieben ist und sagen nachher da Scharia hätte ich nicht gedacht interessiert mich ab und jetzt ist es halt bei denen aber bei den elektronischen Medien aber das Problem dass wir es bisher gewohnt waren dass das halt linear zu konsumieren war und damit war das auch in der das ist der eine und nicht durch die Redaktionen und doch den Bildungsauftrag des ist Rundfunk sozusagen das wirklich rechtlichen ja auch geprägt und es ist ein Mensch einige überfordert suche die Vielzahl von Quellen bei Agenda frei auswählen kann und dann hat irgendein Depp das habe kann man das System genannt wenn man einfach sagt beraten denn im eigenen Saft und das was wir wissen wie das zum andere auch gewesen dass wir die auch gefallen das ist das Gegenteil von Bildung das Gegenteil Weltoffenheit und führt von Pluralismus und dann sollte man es vielleicht doch nicht an die Regeln man das System nennen weil das ist ja erst gerade wieder mehr kann man das System aber ärgerlich versucht man ja nicht sagen vom digitalen Sonderloge zurückzukommen aber sozusagen vom nicht bin Jahren wie den 7 Jahre das ist ein großes Problem ja vielen Dank für das Bilder je und die Gängelung die sehe ich genauso wie Sie über den Begriff müssen wir uns nicht streiten da können wir gerne nochmal nachdenken aber in der Tat ich fühlte mich zurückerinnert an die Zeit als es noch so
richtige große wunderbare Präsenz Universitätsbibliotheken gab da hat man ja auf dieses Buch genau mit dieser Signatur gesucht und da mal auch interessante wunderbar wunderbar und dieses Gefühl wieder zu haben das kann man auch technisch nicht unterstützen haben uns aber auch um den Tod unterstützen das weil das 2. Tor der jeder muss es auch in der Redaktion zu mir Systeme geben die das unterstützen die auch in immer neue Ideen einbringen wie man das verbreiten kann Herr Baustelle ich wollte nochmal auf den Bildungsbegriff zurückkommen kommen der vollen eingebracht worden ist dazu zum als als Mittel gegen den Populismus ich meine das lebenslange Lernen ist ja eigentlich müsste sehr auf Effizienz gerichtete bitte den also ich muss halt die Fertigkeiten haben um mithalten zu können aber muss nicht auch menschliche Fähigkeiten haben mithalten zu können in mir wohnen Charakterbildung Herzensbildung also möglicherweise zurück zum alten humboldtschen Idealen und dergleichen wer würde das bestreiten gleichwohl wird es Markt sehe ich nur in dem es sich in diese Lungensystem Systeme der einkauft und ansonsten sind sie auf sich selbst verwiesen zu sagen ok das sehe ich so dass ich daran auch arbeiten muss aber es wird in der Tat wie Sie es gerade Fund praktisch unbewusst so formuliert habe dieses an sich selbst arbeiten an diese Arbeit mit und ich muss was tun für mich dass ist für mich Tools ja letztlich auch für eine funktionieren im System aber klar ich stimme Ihnen zu haben wo bleibt da noch der Platz dafür und das können wir glaube ich nur auch wiederum auch gesellschaftlich stark machen weil das ein sehr schwer nach ja es Mitte erkennt und dennoch durchzusetzen ist nein nicht nur durch Schulen wenn es wirklich leise vieler ist wenn ich zum Beispiel sehr angenehm wenn sich auch Hochschulen und dergleichen wenn sich auch Industrieunternehmen dafür interessieren würden also nicht nur proforma Gesundheitsprogramme aufzulegen sondern Arbeit so zu strukturieren dass man gesund bleiben kann und dergleichen mehr und der Uni Potsdam Herr Porsche bitte ja ich meine wenn wir uns unsere Schulen angucken müssten wir eigentlich in bittere Tränen ausbrechen also ich kann mir nicht vor ich habe in Wismar am mehr Mittwoch den Satz auf der Tagung der werden sich dann wahrscheinlich richtig er den Satz gesagt eine Landesregierung die Informatik nicht zum Pflichtfach macht auch mit mir nicht über Digitalisierung zu retten hat der Minister kurz etwas gezuckt aber also Schulen schwierig und sie für diese Gesellschaft auszubilden aber am Ende komme ich immer auf eine Frage und wenn ich mal das China Beispiel von eben nehme der sagen wir mal ist nicht unser Weg und das ginge bei uns gar nicht ich weiß nicht wer von Ihnen ein Smartphone hat dann und sie wahrscheinlich eine leise Ahnung was damit alles geht mit den Daten die da gesammelt werden und dem dem Einfluss den man mit diesen Daten nimmt und da sind wir nicht so dramatisch weit weg von den Möglichkeiten her von dem was die Chinesen tun jetzt nehmen die auch noch andere Menge Daten von außen dazu aber am Ende kommen wir immer an einer Stelle raus an der sie eben auch gekommen sind und das ist die Frage wer macht die Regel wir tun immer so sehen das am Anfang Mai Plattform auch so'n bisschen gesagt die tun immer so als gäbe es gar keine Regeln hat erzählen die neutral und die Technik macht das von selber und das war die Sache mit dem bekommen das ist dann die und die implizite Annahme war dass ich mich nach dem bisherigen Nutzerverhalten der ein Minus 1 anderen Nutzerrechte also bekommen das dem wir beide haben das eben genannt Kunden die dieses Buch gelesen habe müsse dringend auch mal folgende anderen Bücher lesen also diese Frage wer macht die Regeln das ist glaube ich die spannendste überhaupt denn es gibt immer Regeln auch bei uns kein Recht nämlich als Kommentaren da kommt wie gut ich weiterreichen an Philipp Müller doch ganz kurz nur ein kurzes Plädoyer gegen den Kulturpessimismus die mir gerade hier vertreten ich glaube das ist ja auch nicht so gemeint gewesen ich glaube die Stimmung insgesamt war nicht so es gibt es ich habe von Amazon und da kommen dänischen englischen auch viele total idiosynkratische Vorschläge bekommen und insofern am Ende sind es eben die in Strukturen und in die diese Strukturen können manchmal gestalten und manchmal eben nicht und ich glaube genau auch ihr Plädoyer für Strukturen zu gestalten und hat er so wie Berti von vorhin aus auf der Mikroebene reflektiert hat wo man eben auch die Technologie nutzen kann um zu gestalten ist auch eine Aufgabe die wir hier wir haben will gleichwohl ist bleibt ich unterstütze das die Frage der kann es wer darf es machen und wir müssen in die Lage versetzt werden es zu können aber ich denke auch zum Beispiel Unternehmen gerade im Fall von Industrie 4 0 sieht man das nur dass es allmählich auch mit dem Rücken zur Wand stehen und mittlerweile zu allerlei Experimenten willens wird die die vorher nicht gemacht hätten also das hat ich ein bisschen Hoffnung es gibt ja immer auch ein Momentum ohne jetzt wiederum auf der die auf die andere Seite zu verfallen überaus optimistisch zu sein aber es gibt da jetzt wirklich auch würden für alle ich meine in alle haben dieses Nichtwissen keiner weiß wo genauen anklicken und trotzdem müssen Geschäfte gemacht werden also mit anderen Worten wenn die jetzt alles machen um irgendwie weiter zu komme ich habe noch nie so viele als Sozialwissenschaft und Anfragen bekommen wie heute das ist ob wir es lösen können steht an hat aber dass wir gefragt werden allein für die schon enorme Indiz geht bitte schön ich habe noch mal eine andere Frage und zwar Sie haben vorher von der Adelsgesellschaft auch noch nochmal gesprochen das immer könne Sie die Software oder würde die Dinge um uns rum gehabt hätte dann wären hier der Tagung auch von 2 Spiele der Datenschutzgrundverordnung oder von verschiedenen anderen Gesetzen gesprochen gesagt das Stimmungsbild weil mir das Team die schlecht 10 oder zu spät komme oder sonstigen wie wie kriegen wir diese Art der Gesellschaft in die Gesetz Schreibung in die Politik er hinein für die Software haben wir agile Methoden es kommen wir sehen die Software funktioniert nicht gerne Barchetta oder so was in Politik und Gesetze machen ist ja gerade nicht auf so schnelle Iteration ausgelegten wie es so ist es etwas was es Gesellschaft brauchen und wie würde man sowas kann es kommt wieder so ein entschiedenes Ja und Nein erhalte ich denke schon ich habe über das bewusst nicht fern ab der Gesellschaft einer Gesellschaft im abdecken ausgesprochen und das ist natürlich in weiten Bereich ist es meine mit so ähnlich wie man und natürlich gibt es in Einzelbereichen das haben Sie jetzt auch Solingen Geld sehr unterschiedliche Dynamiken und ich glaube was wir gesellschaftlich auch brauchen sind Ungleichzeitigkeiten sind auch was man mit dem schlimmen systemtheoretischen Begriff Interdependenz unterbrechen nennt also laufend wieder geht hier alles miteinander ist muss man auch mal sagen ob es jetzt comma gerade Pause auf einem so was nicht so schnell geht das ist ja auch eine Chance für Nachdenken über ihren anders machen natürlich keine selber auch Probleme erzeugen oder stimmt und das stimmt und das ist jetzt die Ja Seite durchaus nicht dass da gar nichts passiert also man sieht ja dass es auch so was wie Gesetzesfolgenabschätzung gibt es Formen Teller und Rechtsprechung und dergleichen ist wird der versucht hier und da gerade im Bereich der Automatisierung auch Formen zu finden aber eine gewisse Verlangsamung gegenüber den anderen Prozessen finde ich nicht grundsätzlich von Übel sozusagen ich ja wären weil sie auch waren meine an allen Gesetzgebungen der natürlich immer letztlich auch andere anforderungsreiche nach Kriterien angelegt das glaube ich in die können Bananen Stadium haben aber ob sie und danach hat man an nichts ich auch nach Aldingen im Stadion diese durchlaufen müssen 1. Rede ist also noch kurz zu diesem Empfehlungssysteme in das dem stimme ich zu dass es das davon abhängt wie die Regeln gemacht werden also 1 1 daran ist anschauen will und liegt in der Welt vor und wie das Beispiel unter einem Dach hoffe des Ortes nicht ordentlich nicht dahin gehend aus dass wenn ich mich beispielsweise über die Weimarer Republik informieren will dann darüber gesprochen und der Jurist bekomme also es ist ja immer darauf an wie man die Regeln in welche Richtung man das machen das ist auch schwierig zu zu definieren was ich auch noch sagen wollte zu dem lebenslangen Lernen also dass es wird immer so dargestellt dass die Leute die dort damit kommen die können dann in der Gesellschaft mithalten und die anderen die in den das überm Kopf steigt wir bleiben außen vor ich glaube aber auch dass diejenigen die das dieser schon mithalten dieses ganze machen auch eine gewisse Verantwortung für den Rest der Gesellschaft haben und die sollten auch mehr Wissen über die Gesellschaften sind nicht nur so auf ihre fachspezifischen Dinge konzentrieren und immer von einer erwarten dass dieser alle sich möglichst damit beschäftigen also ich sehe das mehr zweiseitig ist nicht nur so dass wir mehr über Digitalisierung oder über die vitale Sachen wissen müssen ja logisch müssen sollten wir aber andersrum oder umgekehrt zu sollten auch diejenigen die das ganze kreieren die gesellschaftlichen Prozesse besser verstehen und das ist ja auch ein Hauptgrund warum wir diese Tagungen machen
ja richtig ja absolut ich meine das das können wir heute so nicht sehen aber immerhin es ist ja auch ein Generation der das Thema sozusagen als Wertzuwachs die für die Titel der ist nach sozusagen und dann man alt sind und wenn die nach dem harten Fakten sondern die Abgründe auf sind die gar nicht überrascht und also mit anderen Worten wird sich jetzt auch weiterentwickeln glaube ich nun hoffen wenn wir darauf nicht warten können das wollt ich damit ich für meine Fragen in ähnliche Richtung er wie letztendlich unsere Gesellschaften die Politik damit umgehen sollte das Einzelmenschen mit zukünftigen Entwicklungen der nicht mithalten können oder wo auch nicht wollen unbedingt es gibt der Leute die kein Smartphone haben die auch sagen wir haben keinen Fernseher kein Internet also wie sollte die Gesellschaft damit umgehen dass das diese diese freie Entscheidung für die Lebensführung er auch noch geben sollte ja ich denke wir sollten uns ist momentan auch das sowohl zu sagen dass das ihn und schon allein in Deutschland in der ganzen Gesellschaft über alle gleich wäre oder ohne das ist nicht so es ist noch viel Platz auch für andere sozusagen wird ja tatsächlich auch gelebt um die Frage einer aber hat man dann auch nur entsprechenden und oder und sich nun befriedigende Berufschancen wenn man alles sich machten das wär mal sondern harte Fragen sehr schön kein Smartphone zu haben aber wenn man es auch für die Arbeit an der vom 3. zu ob man da hatte mehr Entmenschung einführen kann es gibt dazu logische Kollegen die sagen wir Ende zum dessen paradox es geht nicht mehr nur als in irgend einer Weise sind wir alle dran wir haben uns und wird selbst dann wenn wir uns entschieden haben damit nichts zu tun haben zu wollen den wir durch andere Gründe zu sagen und müssen dann Kosten tragen die wie sein Modell aussehen könnte gesellschaftlich einer finde ich auch wirklich schwierig und kann sollte man jetzt nicht 6 Kathedralen einfach so sagen und auch nicht um nicht auch einfach nur fordern und gewährt mir an das mich auch noch sagen von Digitalisierung unterschiede Weise zum Beispiel auch betroffen im Sinne von den nutzen etwa im neuen medizinischen Möglichkeiten dazu sagen an und egal ob das Verstehen und Nichtverstehen nach dem Herzinfarkt kriegen lieber auf und dann wird es gemacht denn haben Expertensystem um uns herum die uns hoffentlich Name nach allen Regeln guter Praxis nahe damit besser schneller effektiver heilen dazu sagen da muss ich zum Beispiel auch eigentlich selber gar nichts wissen und kann trotzdem mehr davon maximal profitieren und hoffe ich keinen Schaden nehmen wenn alle alles gut machen also dass wir das ein bisschen aufbohren sozusagen was bedeutet das nahm der nicht oder weniger zu wissen wann das kann an verschiedenen Stellen auch unproblematischer sein Frau Müller Folge eingehen ich wollte es noch mal eben auf dieses Bildungs- der Schäden was jetzt wollen schon wieder ein bisschen durchge gedrungen ist er eingehen das Problem ist man tut sich immer leichter mit zu sein ja die Bildung die Schulen die sollen's richten in den Schulen wird wahnsinnig viel getan egal ob das jetzt in dem dezidierten Unterrichtsfach Informatik ist oder in Englisch Deutsch ich weiß nicht in allen Fächern Mathematik Physik und des Problem ist dass die Schule kein Feedback bekommt was wo so wo geht sie hin und jetzt weiß ich Sie wissen es auch nicht entschuldigen Sie sitzen ja alle und sie wissen es auch nicht und wie sollen wir auf was vorbereiten von dem wir gar nicht wissen was das eigentlich ist und und da können Sie da können Sie da können Sie nicht sagen die Bildung macht alles falsch und die bereit mich richtig vor wenn wir wenn sie uns nicht sagen ob was überhaupt vorbereiten soll wir werden schon auf Life Long Learning vor kein Problem können wir machen sie bilden auch den Charakter wie schon seit 200 Jahren ja aber wenn Sie uns nicht sagen wo es digital hingeht dann können Sie von der Schule nicht erwarten dass das machen und der nächste Punkt der dann noch hinzukommt bitte wählen Sie alle eine Partei die mehr Geld für Bildung in allen zur Verfügung stellt denn nur dann können wir uns diese doch noch relativ teuren Geräte für jeden Schüler leisten anders geht es nicht und wir können nicht von unseren Schülern erwarten dass Sie das alles er werden in Form von bringe und weiß mit in die Schule bringen es geht nicht mehr ich nehme an das ist eine wunderbare Diskussion für die Mittagspause in den ich in Sinne schön einfach weil sie noch meine eigene wichtige Blase auf ich möchte nur sagen ich habe ausdrücklich gelang das ist mir wichtig in der Tat wir handeln hier alle unter Unsicherheit und nicht wissen alle alle und das Ganze ist eine gesellschaftliche Aufgabe der aller auch aber bei weitem nicht nur die Schulen beteiligt sind und in der Tat der verständlichen und für alle versuchen und es gehe ihm wechselseitig zu Orientierung zu orientieren wo sind wir denn jetzt gerade um was bedeutet das genau und wo könnte das eingesetzt werden und mit welchen Effekten auf Wegener und so weiter in der Tat das ist genau das ist jetzt ubiquitär geworden diese berühmten Wissensgesellschaft ist eben auch nicht Wissensgesellschaft wolle und in in ganz vielen Dimensionen ich würde trotzdem sagen man muss nicht pessimistisch sein wenn jeder an seinem Ort sozusagen versucht man einen Strukturen mit zuschrauben und die Recht einklagen das zu tun das mit dem Gewissen experimentellen Geist auch wir können ja nicht wissen was da hinten rauskommt immer gucken wo sind wir denn jetzt und was folgt daraus und des rechtlich was ändern oder müsse politisch was ändern und so weiter und so fort das er das ist der Update Modus in dem Reinkultur von dem ich eben sprach ich glaube wenn diese ein für alle Mal Lösung machen werde schon deshalb nicht finden weil wir ihm auch technologisch in dieser Weise Dauer herausgefordert werden und in dieser ubiquitären Weise und das ist nur unbequemen Position auf der einen Seite aber sie bietet auch wahnsinnig wieder Chancen zur Mitwirkung wenn die die einklagen mir scheint das wichtiger das das politisch klare ist Politik findet nicht nur eine Politik statt sondern über ja die Diskussion vor auch nicht als allgemeines willst Beschenkten im Wege empfunden oder der Schule aber es geht es war und ich war auch sicherlich nicht so gemeint aber es es geht ja hier auch am einen oder den anderen Aspekt auch zusammen der Krüger die Abschlussfrage bitte in Mikro mit Mittwoch auch wenn sie eine laut undeutliche Stimme haben ausüben kann vielen Dank es geht nochmal um den Begriff des der Gesellschaft im Update Modus und um die Diskussion jetzt habe ich langsam den Eindruck dass tatsächlich technologisches Gedankengut und Sprachgebrauch in die gesellschaftliche Diskussion fließt auch in die politische da frage ich mich sind wir tatsächlich so weit wie bei der Piratenpartei das wie brauchen in denken wir jetzt nur noch im Update Modos und ich hatte gerade bei dem einen Beitrag wo es um das rechts ist es dem gegen den Eindruck hat da ist die Schnittstelle die hat mir gerade von Schnittstellen gesprochen wo ist somit den technologische Sprachgebrauch nicht mehr funktioniert denn gerade bei den Juristen ist es so die kann nicht einfach nur updaten der ist nicht etwas was besser wird dann wird auch im politischen Sprachgebrauch etwas reformiert etwas an was man macht vielleicht sagen dass das qualitativ besser ist und für die Zeit angepasst aber es braucht seine Zeit das ist also Ihre These die Gesellschaft im Update Modus so in Gänze nicht durchhaltbar oder schränken Sie sie in Teilen einen das wäre meine Frage ich habe ja vorsichtshalber gesagt dass es sich um ein Forschungsvorhaben in Planung handelt und die an den deutlich was daraus folgt nämlich das ist genau Gegenstand der Frage ob es in allen gesellschaftlichen Bereichen allen Handlungsbereichen in gleicher Weise und so ob überhaupt spielt das wird man sehen und wenn ich das sagen darf eine Reform ist zwar kein Update ist in diesem schnellen Rhythmus aber schon auch ein Update und man ändert ja was man hatte wohl gibt würde mal vermuten dass aber angesichts dieser inneren Beschleunigung Phänomene die wir allenthalben erleben zum Beispiel eben auch recht herausgefordert es sich zumindest überlegen ob es starb gegen hält und oder vielleicht doch beides machen einen gewissen Teilen gerade wenn es um die Regulierung etwa von den neuen Technologien geht sagt okay hier Mister X mit der Löcher einbauen mal gucken was passiert wenn wir das hier so Regeln wurden was passiert eine Gesetzesfolgenabschätzung geben an dass man solche Dinge immer häufiger macht also eine gewisse Explo- Metallisierung auch der rechts vom Unterricht geben könne der Unfall sein ist aber eine offene Frage werden alles Anlagen Sie mich in etwa 5 Jahren erreichen können sagte ich bin die rege Diskussion Leuten schon ein wenig die Abschlussdiskussion an nach dem Mittagessen 1 ist traditionellerweise bei diesem bei dieser Kooperation so dass wir am Ende der Tagung auch noch mal andere Sichtweisen einfließen lassen und auch der dort die Gelegenheit nutzen einfach so Fragen die jetzt im Laufe der Diskussion vorher noch nicht so beantwortet waren war diskutiert worden waren dort vertiefen zu können also wie gesagt das leitet schon darüber einarbeiten bis hier ganz herzlichen Dank für die für Ihre Anregung Sie uns ja auch eine Diskussion gesehen die ich auf viel Interesse gestoßen sind er viel Auseinandersetzung Sabine Maas vielen Dank für Ihre aus der
Uniforme Struktur
Default
Perspektive
Bildschirmmaske
Perspektive
Plotter
Systems <München>
Zugbeanspruchung
Perspektive
System Dynamics
Informationsgesellschaft
Mensch-Maschine-Schnittstelle
TOUR <Programm>
Verbandstheorie
Prozess <Informatik>
Perspektive
Prozessfähigkeit <Qualitätsmanagement>
Informationsgesellschaft
Hauptidealring
Durchschnitt <Mengenlehre>
Plotter
Systems <München>
TOUR <Programm>
Wurm <Informatik>
Ebene
Provider
Prozess <Informatik>
Prozessfähigkeit <Qualitätsmanagement>
Informationsgesellschaft
Hauptidealring
Digitalisierung
Plotter
Raum <Mathematik>
Schnittstelle
Soundverarbeitung
Geschwindigkeit
Domain-Name
Digitalsignal
Digitalisierung
Programm
Informationsgesellschaft
Programmierung
Hauptidealring
Maschinelles Sehen
Information
Information
Ecke
Twiki
Open Source
Freeware
Prozessfähigkeit <Qualitätsmanagement>
Hypercube
Hauptidealring
Digitalisierung
Maßstab
Maschinelles Lernen
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Softwareentwickler
Neue Medien
Streuungsdiagramm
Lösung <Mathematik>
Robotik
Ungleichung
FRED
Hypercube
WikiLeaks
Maschinelles Lernen
Plotter
Systems <München>
Systemplattform
Roboter
Algorithmus
Prognose
Software
Prognose
Algorithmus
Software
Prozessfähigkeit <Qualitätsmanagement>
Programmierung
Hypercube
Maschinelles Lernen
Plotter
Programmänderung
Organic Computing
Systemplattform
Systems <München>
Datensatz
Prognose
Systems <München>
Umsetzung <Informatik>
Punkt
Große Vereinheitlichung
Informationsqualität
YouTube
Softwareentwicklung
Programmierung
Systemplattform
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Programmierung
Ein-Ausgabe
Integrierbarkeit
Systemplattform
Middleware
Bildschirmmaske
Algorithmus
Software
Prozess <Informatik>
Hauptidealring
Offene Abbildung
World Wide Web
Leistung <Physik>
Dienst <Informatik>
Wald <Graphentheorie>
Software
Prozess <Informatik>
Hauptidealring
Systemplattform
Dienst <Informatik>
Optimierung
Optimierung
Systemplattform
SIP <Kommunikationsprotokoll>
Richtung
Momentenproblem
Abteilung <Mathematik>
Dateiformat
Ruhmasse
Minimum-Abstand-Klassifikator
Systemplattform
Softwareentwickler
Uniforme Struktur
Punkt
Hauptidealring
Digitalisierung
Data Mining
Roboter
Robotik
Informatik
Laufzeitsystem
POWER <Computerarchitektur>
Reihe
Plotter
Zahl
Schnittstelle
Richtung
Roboter
Hypermedia
Mathematisches Modell
Hauptidealring
APPELL <Programm>
Plotter
Schnittstelle
Quelle <Physik>
Ebene
Mathematische Größe
System Dynamics
Punkt
Datenbank
Programm
Digitalisierung
Iteration
Gesetz <Physik>
Systemplattform
Richtung
Mittelungsverfahren
Informationsmodellierung
Bildschirmmaske
Informatiker
Prozess <Informatik>
Software
Struktur <Mathematik>
Ruhmasse
Ideal <Mathematik>
Prozessautomation
Elektronische Unterschrift
Menge
Wort <Informatik>
Systems <München>
Smartphone
Expertensystem
Blase
Internet
Große Vereinheitlichung
Punkt
Position
Informationsgesellschaft
Physik
Digitalisierung
Richtung
Informatiker
Fächer <Mathematik>
Wort <Informatik>
Softwareentwickler
Struktur <Mathematik>
Smartphone
Schnittstelle
Konfigurationsdatenbank

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Gesellschaftspolitische Aspekte intelligenter Systeme
Serientitel Das digitale Chamäleon - Gesellschaft und Technologie im Wandel
Autor Maasen, Sabine
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/37029
Herausgeber Akademie für Politische Bildung (APB) Tutzing
Erscheinungsjahr 2018
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Die Digitalisierung ist endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Von Großcomputern bis zur Datencloud hat das digitale Chamäleon schon oft seine Farbe gewechselt – und macht weiter damit: Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und Blockchain-Technologie erfordern interdisziplinäre Anstrengungen in der Wissenschaft und Diskussionen auf gesellschaftlicher Ebene. Unsere Tagung mit der Gesellschaft für Informatik und der Initiative D21 verknüpft technische Expertise und politisch-gesellschaftliche Dimension. Prof. Dr. Sabine Maasen - Direktorin des Munich Center for Technology in Society der TU München - sprach in ihrer "tour d'horizon durch die Tech-Gesellschaft" über politische und gesellschaftliche Folgen digitaler Technologien. Eine Kernfrage ihrer Ausführungen: Wie bekommt man den "Update-Modus", die ständige Anpassung an die Digitalisierung, in die Politik? Kann man Digitalisierung steuern? Unser Tagungsbericht: https://www.apb-tutzing.de/news/2018/digital-diskutieren.php

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback