Bestand wählen
Merken

Einsatz von SpatiaLite auf teilautonomen Unterwasserfahrzeugen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
so guten Morgen wünsche ich viel geheim haben sich gelichtet irgendwie ja
es ist der dritte Tag der Forst ist dann der ich aber mal wie das ganze weitergeht und ich darf hier den Tobias Werner begrüßen der der verliert und beim Einsatz wünscht das Leid in Unterwasserfahrzeugen und teilautonomen Unterwasserfahrzeugen und ich denke dass es ein interessantes Thema also Feuer frei ja da ich ja dann ist die Einführung ja guten Morgen auch von meiner Seite gut zu meiner Person ich bin
Tobias Werner ich habe die Informatik studiert bis zum Master und bin seit letztem Jahr am Institut für angewandte Fotogrammetrie und die Informatik in Oldenburg eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter und arbeitet an einem Projekt und der Titel schon an auch wenn die Presse in letzter Zeit über autonome Fahrzeuge nie so ganz positiv berichtet ist heute der Vortrag mal 7 bis 10 auch unter Wasser der Fokus wenn ich von Unterwasserfahrzeugen
heute rede meine ich so welche Gefährte das ist jetzt ein Open-Source gerät man sich Büro auf 2 und ist für 3 Tausend Euro ungefähr 1 erhältlich für jedermann und den dem Projekt das kleine vorstellen werde ist das quasi Kernelement so Unterwasserfahrzeug hat verschiedenste Sensoren hat verschiedenste Aktoren und wir versuchen mit diesen Unterwasserfahrzeugen Paar Anwendungsgebiete zu erschließen unsere Motivation ist mit
Effekt dass wir heutzutage viele Aufgaben der was immer so welchen Unterwasserfahrzeugen lösen können Inspektion von Ausschau Bauwerken Suche nach Kontamination Square in Fukushima-1 Stichwort genannt oder das einsammeln von Messdaten aus einem Sensornetzwerk die allgemeine Entwicklung sich gerade vor dass dies Unterwasserfahrzeuge tatsächlich auch für jeden erschwinglich werden man kann einerseits individuelle hoch teure Geräte kaufen klar aber man kann auch wie gesagt diesen kleinen Block auf 2 kaufen und selber ein bisschen herumexperimentieren und das ist eigentlich unser Ansatz rechts auf der Folie sieht man ein kleines Szenario was im Endeffekt aus mehreren Gerätschaften steht wir mehr Unterwasserfahrzeuge die mit einem über Wasserfahrzeug verbunden sind und man der Verkauf sogar über einen Satelliten verfügen der halt Positionierung vornehmen kann und auch da hatten tragen kann weltweit was erwartet Euch gleich Vortrag die Stelle einmal
kurz unser Projekt bei Thomas vor dann möcht
ich habe die Zielsetzung eingehen was ist quasi mein oder unser Begehr und auf ihn möchte man zeigen was wir für Hard- und Software einsetzen anschließend dann und das ist auch das kennen wir dieses Vortrages die Verwaltung von Sensor Messdaten so Beobachtung die 2 Schulleitern quasi verwalten und Schluss mehr die noch mal kurz ein paar Ergebnisse zeigen einmal einen Ausschnitt was quasi der aktuelle Stand ist und die Art wie wir weitermachen wollen das bringt Eiertanzes ein
müssen Akronym für Entwicklung innovativer Technologien für autonome Maritime Systeme und es eingeteilt in 5 Teilprojekte ein Teilprojekt beschäftigt sich mit der kognitiven Systeme Modellierung dort geht es um künstliche Intelligenz im Endeffekt um quasi ein Unterwasserfahrzeug klug agieren zu lassen ein zweites Projekt beschäftigt sich mit Suchalgorithmen also und konnte mir Nations beim beispielsweise aufzufinden ein drittes Projekt mit der optisch unter Wasser 3 D Messtechnik da sieht man auch unten rechts auf der Folie mal ein Kamerasystem das aktuellen Entwicklung sich befindet womit wir versuchen die Umgebung dreidimensional aufzunehmen das vierte Teilprojekt und das sind auch ich und mein Herr Professor Thomas Brinkhoff involviert es geht um das Daten-Management wie können wir die Daten klug auf diesem Gerät verwalten effizient verwalten eventuell verteilen und auch einen wieder bereitstellen und zum Schluss geht es auch um die Entwicklung eines über Wasserfahrzeug so dass das alles quasi das sind die Elemente von Althans das Ganze wird durch die voll von der Volkswagenstiftung gefördert und ist noch bis Ende 20 20 läuft die ganze Geschichte die Zielsetzung die wir uns gesteckt
haben somit defekt dass wir ein Daten Management System aufbauen wollen Unterwasserfahrzeuge das soll einerseits Daten und Metadaten eben unter Wasser es soll aber auch raumzeitliche abfragen bereitstellen quasi wo hat sich vor kurzem von der Sensor wird um diesen Faktor will über welche Sachen so was beispielsweise das Ganze wollen wir dann auch nach Raumzeiten Pizzerien quasi verwalten sodass wir auch effizienten effektiven Zugriff auf die Daten haben und ich hält ewig warten müssen bis dahin Auswertung haben und als Schaubilder einmal dargestellt ist ganze Zeit kartiert wir haben längst ein autonomes maritime System des Kantons am Unterwasserfahrzeug beispielsweise sein und rechts eine zentrale Datenbank mit dass er die ganzen Daten danach speichern und wieder bereitstellen zur Laufzeit von einer Mission von Sohn Unterwasserfahrzeug war mir dann auch gerne die Daten anderen Unterwasserfahrzeugen bereitstellen wie das funktioniert wenn gleich noch mal drauf zurückkommen die Herausforderung vor der wir stehen
ist diesmal besonders im Gegensatz zu Fahrzeugen die 1 LuftSiG
befinden haben in diesem Fall beispielsweise keine breitbandiges Übertragungsmedium zur Verfügung WLAN zu welche Geschichten Funktionen unter Wasser nicht das bedeutet die Sonne auf andere Technologien angewiesen auch das begrenzte Gesamtgewicht macht zu schaffen weil wir mit Verkleinerung leistungsfähigen Rechner unter Wasser einstellen können die die ganzen wir da prozessieren kann sondern wir brauchen was effizientes kleineres neben Energie die auch limitiert ist können auch unter Wasser schlecht verordnen das heißt wenn wir über Wasser auch mit der GPS super hoher Genauigkeit bekommen können unter Wasser halt nur ungefähr die Position bestimmt das mit anderen Technologien die gleich auch noch mal zu zeigen werde
besetzen wie schon beschrieben der nur auf 2 1 ist ein Open Source Hardware Geräte mein defektes kommt in kleinerem Bauteilen eingeliefert muss muss ein bisschen Sonne stecken Grass ungefähr 3 Tausend 500 Euro das Ganze läuft mit den Raspberry frei der haben kann man zur Tür wieder aus Deutschland wieder müssen sondern mehr Schärfe und das was Interessantes ist die Kommunikation Positionierung oder Wasser es gibt so genannte Akustik Modems die tatsächlich auf Basis von Akustik ein Datenaustausch ermöglichen aber auch die Positionierung Laufzeitmessung und Richtung das Problem dabei ist jeder der schon mal in das dann um von dem Smartphone aufgebraucht hat weiß wie ärgerlich ist es wenn meine Webseite aufrufen möchte und die erlauben maximal 1 über Transfer von 13 comma decimal 9 Kilo bitte Kunde das ist ein Bruchteil von dem was man trotzdem noch hätte mit der Daten wird Rang ist ja nicht das ist wirklich Bild würde ich beitragen die Steuerungs- Software gebe einsetzen ist die und das ist an der Universität Porto Portugal entwickelt worden so ums Haus kann jeder einsehen und es für Unterwasserfahrzeuge aber auch für fliegende Vehikel entwickelt worden da kann jeder der sich dafür dass sie mein Blick drauf werfen und das ganz interessante das wird auch gleich mal zum Thema kommen ist der Simulationsmodus dabei das heißt wir brauchen gar nicht unbedingt ein Gefährt an dem wir jedes Mal praktisch arbeiten sondern wirken das Ganze ist die Hecke komplett simulieren so wenn wir
jetzt ein oder Wasserfahrzeug mal losfahren
lassen und Beobachtungsdaten erheben wollen dann ist unser Ansatz in diesem Fall gewesen dass wir mal schauen was das bietet der Odys Sie denn so an Sensordaten Verwaltung und dann ist uns ins Auge fallen dass die und ist dieser wird API die seit 2 Tausend 16 quasi als Standard gilt und auch Teile des Sensor der Benehmens ist und die Kernidee von diesen von den Standard ist beim da geschehen war das quasi die da als Datenströme abstrahiert werden also jeder Sensor sieht man oben links verfüge über verschiedene Sensor Datenströme die verschiedenen Geräten meinte direkt zugeordnet sind das ist jetzt etwas komisch dass sich jetzt oder das wir quasi diese dieses dieses kommen für über Wasser Internet-of-Things auf unter Wasser portieren wollen hat aber einige Vorteile das hat den Vorteil beispielsweise dass wir die Beobachtung die oben rechts in dem Diagramm zu sehen sind nicht direkt mit der Geometrie wo befindet sich dieser oder wo wurde diese Beobachtung aufgenommen verknüpft ist oder in einer in einer Relation direkt dran ist die Verknüpfung findet im Endeffekt über die Zeit statt und das hat einen gewissen Vorteil und zwar ihre unter Wasser wenn man sich mal nicht verordnen kann und da möcht ein Datensatz generell mit einer Beobachtungen auch eine Geometrie wuchs den ich mich gerade bis das Problem welche Geometrie schreibe ich denn da jetzt rein im schlimmsten Fall liegt auch noch ein ganz schlecht auf der Attribute Bälle so dass was eingetragen werden muss und im schlimmsten Fall würde dann aber eine letzte Position 1 gespeichert die im Endeffekt auch total falsch sein kann das heißt wenn verknüpfen will Zeit machen habe da noch die Möglichkeit zu interpolieren oder andere Mechaniken einzubauen aber so so wird auf den Fall wird sichergestellt dass erstmal mal keine falsche Ordinate eingetragen wird oder einer total falsch ein Problem es allerdings doch dabei aufgekommen dieses dann schön einzusetzen und zwar beim Internet-of-Things ist es so oder die machen sich dabei gedacht der hessischen Räumlichkeiten beispielsweise deren diesen H sondern auch den Halse und 4 und wenn wir hier sein sollten stellen die wir irgendwie mit meiner kommunizieren lassen wollen der Kanzler sein dass wir die Geräte öfters mal vorstellen das heißt die definieren diesen Raum als Deutlichkeit mit einer Geometrie und deswegen gibt es quasi eine Locke Hälschen Relation die dieser Geometrie mit dieser Räumlichkeit beschreibt wenn da Wasser oder auch andere Fahrzeuge unterwegs sind die kommt ja selten genau zu der gleichen Kurdin hatte wo sie vorher waren das heißt dieser Mechanismus eine Stelle eigentlich überflüssig wenn nicht sogar schlecht für uns das heißt an der Stelle haben eine kleine Veränderung vorgenommen dann schlimmer wir haben die müssen man sieht im Vergleich nur schon soll es deute Techno längst zusammengefasst in wo direkt die Zeit mit der Geometrie also wo befindet sich das Fahrzeug ja zusammengefasst der Vorteil an diesen Daten stehen ist das können wir mit es verleiht ist Backlight umsetzen es vielleicht ist auch schon fester Bestandteil von Juni von dem Unterwasserfilmer zur Steuerung er so dass an der Stelle ganz mehr 9 München mussten sondern wir haben auch mehr muss der Schulleiter zu geladen unter nie ganz funktioniert jeden die man so kennt direkt Führung das heißt die Karte WKB Ranch in die ist und so weiter dem
aufgefallen ist dass an dieser Stelle bei
Observation also dort wo die Beobachtung defekt eingetragen werden kann der Typ steht es auch problematisch verschiedene sein dann Strom kann auf verschiedene Datentypen generieren es kann viel sein es kann aber auch im Block sein Bild oder aber so welche Geschichte und da kommt eine Besonderheit von es Geleit zum
Tragen und zwar das Typ System und zwar ist es nicht wie bei anderen Datenbanksystemen wo wir einen festen Datentyp in der Relation angeben müssen sondern es ist nur ein vorgeschlagener Datentyp ein Jahr war sie eine Empfehlung oben das für Eckzähne Statement hat er den Datentyp wie angegeben bedeutet aber nicht dass ich andere Datentypen Mittelfeld Spalt eingehen können unter dem Stichwort Talenttag findet die uns dort statt Affinity sind in der Lage auch indischer währte oder Text oder sogar Klopps hineinzuwerfen problematisch wird es dann natürlich erst mal wieder beim aus werden also was was kommt da zurück wenn ich letztens Select draufmachen da muss man in die Dokumentation von es Geleit gucken und zwar versucht es Chorleitern automatisch eine Tür Konvertierung vorzunehmen und die dann halt auszugeben und durch diesen Mechanismus sind auch eine lagen einer Relation dann quasi alle Sensor Beobachtung abzulegen und das Schema von vorhin anzuwenden bei jeder Datenstrom den wir aber ja auch haben immer nur vom gleichen Datentyp ist ist es aber auch so weit in Ordnung
so als nächstes haben wir überlegt Iason Sohn Unterwasserfahrzeug oder generell so welche Fahrzeuge können ja auch Messwerte in etwas höheren Frequenzen generieren das heißt ich eine Sekunde mal sondern vielleicht auch der 20 Herz 40 jetzt so welche Geschichten oh und dann haben wir gesehen okay es Leitungs- verschleiert basieren oder Ja basieren im Endeffekt auf eine Architektur die rechts abgebildet ist die mit einer virtuellen Maschine arbeitet diese wird virtuelle Maschine Mittelfeld mehr Lage bei Code auszuführen und ist dafür zuständig SQL-Statements die in bei Code über 14 aus das relativ Performance wenn man jetzt allerdings jedes Mal ein SQL-Statement absetzt im Text muss man diesen kompletten Vater rechts durchlaufen das heißt wir müssen der Mann das Wasser kommt der Token leiser der zusätz- quasi dient das
Essbesteck mit in die einzelnen Zähne von der Phase der Code Generator und mit wird es dann setzte virtuelle Maschine weitergereicht mit Priepert stellt kann man denn etwas entgegenwirken und zwar dass man den die SQL-Statements direkt einmal kompiliert und nur noch die Daten die man quasi beim Einfügen hinten muss man noch anbinden im Endeffekt das heißt es der ist einmal übersetzt das Ganze macht das etwas performanter problematisch wird es allerdings wenn wir mit den einfügen wollen weil die Band Operation arbeiten auf primitiven Datentypen das heißt skurril enthält der Text Klopps sind möglich und keine Er gebnis Werte einer Funktion beispielsweise Session einmal dargestellt ist es die Gier und vom Text wäre so ein Problemfall die kann nämlich nicht an dieses privat angebunden werden und das mal ein Beispiel was halt an der Stelle nicht funktionieren würde mit der 1. Rückgabewerte fest definierte meinte defekt es meine zurück kommt aber bei der Geometrie Erzeugung sind halt immer wieder neue Eingabeparameter notwendig und das der Rückgabe wert ist im Endeffekt eingespeist werden sonst der helfe den wir gemacht haben ist dass wir in die Dokumentation
von Special Leid geguckt haben wie sieht die
Definition von Geometriedaten Tüten dann intern aus die Dokumentation ist relativ offen so dass wir auch schnell repräsentieren Gerät reproduzieren konnten einmal ein period einen dreidimensionalen Punkte man das Werk darzustellen dass jetzt längst das muss man verstehen und unten rechts dann entsprechen die wichtige weit rausgepickt die halt für das MB und die eigentliche Position zuständig sind aber dann einfach mal nur überschrieben und das als Block an das privat Statement angebunden und dann jedes Mal ausgeführt das ist performanter als würde man jedes Mal neu diesen kompletten SQL dringend zum Einfügen der aktuellen Position verwenden um das Ganze dann auch mal dazu
stellen Cube also dass es bis jetzt war sie einmal ein Arbeitsablauf gewesen haben wir dann die Tabelle versucht wieder alle zusammen zu um quasi eine geht es mal darzustellen und da sind auch auf ein Problem gestoßen 2. Verknüpfung mit der Zeit wenn wir einen Datensatz erheben einen einen Sensor Messe wert des zu einem bestimmten Zeitpunkt X und wir haben eine Position zu 2. y sind die in der Regel nicht gleich somit habe ein Problem die miteinander zu scheuen weil wir haben keine eindeutigen Schluss an die mir das Entwickler machen können das haben jetzt an der Stelle gemacht wir haben einfach kuckt okay wir wollen zu diesem Zeitpunkt also man muss ich entscheiden möchte ich meine meine meine meine Position als primäre Tabelle an lässt schon nehmen oder halt die Beobachtung wenn man jetzt die Position und kann man sich ein Zeit stammte heraussuchen die rechten Tabellen quasi einmal nach sortieren und dann schauen welche Zeiten sind größer als die nicht ausgeprägt habe und Kopie einfach mal den ganzen Krempel somit habe ich ein Zeitstempel der quasi als nächstes in der Folge Folge kommt und kann den dann schauen denn das ist eventuell nicht die beste Möglichkeit den sicherlich noch optimierte Ansätze aber an der Stelle ist ein guter behält ja nach dem mit 1 1 welche wo noch mal angelegt haben wir das Ganze dann gleich mal bist ankucken und das sind dann auch die Ergebnisse dich jetzt aber zeigen möchte das ist jetzt hier mal eine
Simulations- Fahrt die wir mit den Juden gemacht habe ist jetzt keine Elfer und tatsächlich komplett simuliert hier sind jetzt 113 Messwerte aufgenommen worden die die Wassertemperatur darstellen das ist ja ein Schlag von 107 Metern und das schöne ist natürlich weiß welche kann die Datei einfach jetzt nehmen einfach unsere herwerfen Puls anschmeißen und direkt visualisieren das ist wirklich oder so Box möglich und somit auch wirklich schön handhabbar ich habe dann auch mal das Kubis mit
der 3D-Visualisierung angeschlossen ich habe bewusst diesen Ausschnitt genommen weil wir dort dreidimensionale Untergrund Information bekommen haben vom Wasser und Schifffahrtsamt die jetzt war sie da auch einmal dargestellt haben und hier kriegt man besseren räumlichen Eindruck wo ist unser Weg eingespielter lang gefahren ja comma schon zum Fazit was
sind ausgenommen haben oder was was ausgeschlossen
haben ist dass wir mit Hilfe von der Sender Pings AP beziehungsweise mit den Daten Schema des Standards zusammen mit welchen Leid heterogene Sensor Messdaten auf unter Wasser speichern können verwalten können wir können auch super drauf zugreifen mit defekt wir müssen allerdings um die Position zu speichern Geometrie glaubst im Endeffekt vor definieren die wir selber so ein bisschen anpassen und die wird dann ein Klepatz der hinten dran binden unter dieser scheuen auf Basis Phontheims muss der muss noch etwas optimiert werden weil das ist ein wirklich hier ja nicht die Effizienz Art und Weise der Ausblick der daraus entstanden ist man perfekt wir sind in der Lage eigentlich alle Daten in die abzuspeichern zu verwalten das ist jetzt vielleicht nicht die größte Hexen Kunst was aber interessanter ist auch im Hinblick auf diese begrenzte Datenübertragung die wir haben was können wir aus diesem Datenstrom Einsicht ableiten unter Wasser also welche Information können wir aus dauerhaften sein so werden eventuell ableiten und die Ergebnisse verteilen weil dessen Endeffekt wesentlich weniger Daten ist als das wenn wir wirklich alle Information verteilen würden wir wollen auch gerne in diesem dreidimensionalen Raum etwas vorstoßen als welche Festspielleiter typischerweise nur zweidimensional Funktion bereitstellt aber unter Wasser auch in der Regel öfters mal die dritte Dimension wirklich zum Tragen kommt und an der Stelle sind wir jetzt auch weiter arbeiten und denke sind auch demnächst auf einem guten Pfad und nachdem ich jetzt
über meine Literatur aber überspringe bedanke ich mich voll auf meine dann bedanke ich mich bei Tobias Werner und gibt es noch Fragen hallo danke
Vortrag ich habe eine Frage der über das gesagt hat doch es der Kameras das heißt dass ja aus den Soldaten aber ein bisschen Volumina sage ich jetzt mal als mit Temperaturmessung die geht er damit um spreche vieles ins besser Leid ab oder spreche gegen die Bilder ab dass sie diese ferenziert kann er tatsächlich in diesem Punkt sind wir noch nicht also das Projekt läuft seit ungefähr also knapp über dem Jahr der Kollege der für die unter Wasser Fotogrammetrie zuständig ist kämpft auch quasi gerade mit diesem Problem aktuelle hatte noch eine Stufe nach oben wo er tatsächlich 3 Gigabit Leitung dreimal einiger wird zur Verfügung hat das ist ein Problem das es uns bekannt und versuchen da auch Lösung zu schaffen aber aktuelle habe dann auf keinen grünen Zweig gefunden also ist auf jeden Fall Hot Topic ich warte Vortrag sehr interessant und sehr gut erlaube ich mir zu sagen sagte ich habe eine Frage zu des Terror um die Macht der Bürger metrische Vermessung der Wasser und da habe ich 2 Fragen einmal die Frage zu Anwendung also führen und dann zu den technischen Details ist Basis Schritt Brennweite vielleicht und freuen uns im Connected rechtlich auslösen ja was ich bin nicht direkt involviert also der Kollege macht es meine fände ich versuche es mal so weit zu beantworten die Anwendung im Endeffekt könnte sein dass wir also es gibt dieses sogenanntes lernen beispielsweise zu des Lilo Kaisen Lokalisation wenn glaube ich es ist also man quasi als sich im Raum mit Kameras die Umgebung aufnimmt und anhand des eine Karte anfertigte und sich in diesem Roman wieder positionieren kann also mit Beckmann und setzen Roboter über Wasser einfach wohin und er Visum moderner Stotterer Urteil mit Effekt und dieser Einsatz beispielsweise könnte oder ist ein Versuch auch unter Wasser anzuwenden problematisch natürlich Sichtweiten also wir können nicht irgendwie im schlechtesten Fall Kilometer Wirkung sondern halten und paar Zentimeter nichtsdestotrotz kann man das allerdings zur Verbesserung der aktuellen Positionierung unter Wasser versuchen also dass man mit verschiedenen Sensordaten über sein Dorf Jungsche meinte defekt dann die eigene Position vielleicht etwas verwässert zur technischen Grundlage der Kollege hat 3 Basler ist Helms unter Wasser müssen zu Kleinindustrien Kameras 2 vorne blickend eine rückblickend und hat eine stabile Basis im Endeffekt hergestellt und versucht dann ja jetzt in den Versuchen und Tests falls Sie diesen Ansatz den ich gerade von einer kurze klettert umzusetzen also schon ein Sinn haben scho so gut 30 Zentimeter vielleicht ja tatsächlich also wir haben eine hatte träge und vorgenommen mit 20 Herz aktuelle experimentellen Aquino genommen der quasi einmal kalibriert auf 20 Herz tatsächlich versucht stabil zu funken und also meinte verkehr galvanisch Auslösung also da mehr Synchronized können wir da an der Stelle ein kann herstellen so noch Fragen ich habe meine Frage wird wie gesagt es ist nicht immer so ganz einfach ist dies ein Soldat mit dem Lokalisation Staaten zu Mädchen also beziehungsweise nur wenn man das alles zeitlich nicht gleichzeitig abläuft ist es da nicht also ich kenne das aus anderen Bereichen wo man quasi auch ein Krieger hat der dann zu einem Zeitpunkt alle Messwerte abfragt das den das von der Zeit her quasi zusammen synchronisiert sind wir das nicht mehr das weichen Ansatz das wäre ein Ansatz das Problem dabei ist das eventuell einige also natürlich auch auf die Anwendungen es hängt von Anwendung ab wenn ich jetzt beispielsweise meine Kameras mit 20 jetzt gefunden muss um meinen es lerne beispielsweise durchzuführen oder andere Mechanismen und ich habe vielleicht noch andere Sensorik die etwas Träger ist die diese 20 jetzt gar scharf muss man gucken ok könnt ich natürlich auch sagen Ghetto lässt jetzt nur alle alle 3 Intervall im Endeffekt aus umgesetzt ist das ganz auch anders in diesem Gyun also tatsächlich das verschiedene fetzt die überarbeiten und für sich dann die Sensoren abarbeiten die zu synchronisieren ich bis jetzt noch nicht gesehen aber es wäre ein Ansatz ja muss mal gucken vielleicht ist das Wasser die das was uns angucken müssen danke so eine Frage lasse sich noch zu und ich denke dass der wenn ist sich auch noch bereit nachher auch Fragen zu beantworten jetzt noch eine Frage ok dann geht es um 9 Uhr außerdem 30 weitere mit dem nächsten Vortrag
Wurm <Informatik>
Autonomes Fahrzeug
Informatik
Fokalpunkt
Soundverarbeitung
Home location register
Open Source
Satellitensystem
Software
USB <Schnittstelle>
Modem
p-Block
Hardware
Software
Datenverwaltung
Software
Laufzeitsystem
Künstliche Intelligenz
Systementwurf
Systems <München>
Faktorisierung
Metadaten
Laufzeit
Datenaustausch
Datenbank
ACCESS <Programm>
Limitierungsverfahren
Dienst <Informatik>
Metadaten
Software
Energie
Zugriff
Drahtloses lokales Netz
Minkowski-Metrik
Hardware
Rang <Mathematik>
Web-Seite
Richtung
Open Source
Energie
Software
Bruchteil
Drahtloses lokales Netz
Funktion <Mathematik>
Hardware
Hardware
Position
USB <Schnittstelle>
Open Source
Datenaustausch
Schärfe
Limitierungsverfahren
Typ <Informatik>
Datenaustausch
Software
Rechenbuch
Energie
Datenverwaltung
Modem
Drahtloses lokales Netz
Smartphone
BALL <Programm>
Position
Erweiterung
Schema <Informatik>
API
Index
SQLite
Datensatz
Diagramm
WKB-Methode
Datenstrom
Luenberger-Beobachter
Geometrie
Mechanismus-Design-Theorie
SQLite
Datentyp
Typ <Informatik>
WKB-Methode
Datentyp
Systemplattform
p-Block
SQL
Index
Byte-Code
Virtuelle Maschine
SQLite
Datentyp
Typsystem
Code
Datenstrom
Datentyp
Mean-Field-Theorie
Frequenz
Code
Mechanismus-Design-Theorie
Byte-Code
Virtuelle Maschine
Erzeugende
SQLite
Datentyp
Formation <Mathematik>
Geometrie
Compiler
Code
Geometrie
OpenOffice.org
Datensatz
Position
Tabelle
Zeitstempel
p-Block
Geometrie
Softwareentwickler
Template
Zeitstempel
Tabelle <Informatik>
Datei
Dimension 3
Meter
Information
Position
Datenstrom
Dreidimensionaler Raum
Dimension 3
Information
Datenübertragung
Geometrie
Standardabweichung
Softwaretest
Soundverarbeitung
Punkt
Position
Anwendungssoftware
Laufzeitsystem
Träger
Störungstheorie
Roboter
Aggregatzustand

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Einsatz von SpatiaLite auf teilautonomen Unterwasserfahrzeugen
Serientitel FOSSGIS Konferenz 2018: Bonn, 21. - 24. März 2018
Anzahl der Teile 95
Autor Werner, Tobias
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/36200
Herausgeber Chaos Computer Club e.V.
Erscheinungsjahr 2018
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Unterwasserfahrzeuge unterstützen zunehmend Inspektions- und Forschungsarbeiten in Gewässern. Dabei verfügen sie nur über eingeschränkte Möglichkeiten zur Datenübertragung. Dieser Vortrag befasst sich mit der Speicherung, Verwaltung und Organisation von Beobachtungsdaten nach raumzeitlichen Kriterien auf teilautonomen Unterwasservehikeln. Kernelemente stellen SpatiaLite und OGCs SensorThings API dar.
Schlagwörter Freie Software

Zugehöriges Material

Folgende Ressource ist Begleitmaterial zum Video
Video wird in der folgenden Ressource zitiert

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback