Bestand wählen
Merken

Galvanische Zelle als reversible Redoxreaktion - Wirkungsgrad einer Brennstoffzelle

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
über eine ganz spezielle gar nicht nämlich eine Brennstoffs der erstattete die da
er der und um daraus die maximal nur Arbeit zu gewinnen die ghanaischen Kenngrößen der als
Reaktion des oder 85 comma decimal 8 4 in sowohl als Reaktion enthalten die die Reaktionen Entropie
beträgt minus 163 comma decimal 1 6 zum Promon keine liegen bei
Raumtemperatur ergibt sich eine freie Reaktionsenthalpie Ponys wohnen 37 comma decimal 2 2 Minuten pro Mol nach der die Zellen das gleiche in der Kneipe da
spontan reagieren lassen
ich stehe ich die gesamte Enthalpie als der also 285 comma decimal 8 Billionen als wäre nur wenn wir nicht mehr in einem Jahr arbeiten Brennstoffzelle durch für in die freie Inhalte sie als elektrische aber also 200 7 comma decimal 2 2 die als elektrische aber der Wirkungsgrad der Brennstoffzelle ist der Quotient elektrische Arbeit durch mehr
und entsprechend 0 comma decimal 8 3 1 3 8 Prozent der Inhalt die mehr als nur nutzt Energie gewonnen die machen doch aber auch eine Brennstoffzelle
können wir nach der vermeintlichen Gleichungen ausgleichen bei einer
Stromstärke comma decimal 0 5 am PR und einer Zeit von einer Stunde da brauchen wir 0 comma decimal 9 3 3 Millimol war Stopp an der Anode dies entspricht etwa 93 comma decimal 1 mehr
Wasserstoff
Brei
Reaktionsführung
Reaktionswärme

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Galvanische Zelle als reversible Redoxreaktion - Wirkungsgrad einer Brennstoffzelle
Untertitel Übungsaufgabe 47
Serientitel Einführung in die Elektrochemie - Übungsaufgaben
Teil 6
Anzahl der Teile 11
Autor Lauth, Günter Jakob
Mitwirkende Lauth, Anika (Medientechnik)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/35447
Herausgeber Günter Jakob Lauth (SciFox)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie
Abstract Wie beschreibt man Chemie mit Zahlen? "In meinem Labor gelten die Gesetze der Thermodynamik" (Dr. Lauth) Vielen Dank an Anika Lauth für Beschaffung und Bedienung der Medientechnik und Software Skript verfügbar unter http://www.fh-aachen.de/fileadmin/people/fb03 lauth/upload/Skript Physikalische Chemie - Wie beschreibt man Chemie mit Zahlen.pdf Übungsaufgaben (Nummerierung der Aufgaben leicht modifiziert) verfügbar unter http://www.fh-aachen.de/fileadmin/people/fb03 lauth/upload/%C3%9Cbungsaufgaben zur Physikalischen Chemie.pdf (SciFox Productions CC-BY-SA) (zum Nachlesen: ISBN 978-3-662-46228-7 und ISBN 978-3-662-47017-6) (einige Videos sind Ergänzungen zum Fernstudium Chemie; Begleitmaterial ist über den springer.com erhältlich: „Verhalten der Gase“ ISBN 978-3-662-47676-5; „Chemische Thermodynamik ISBN 978-3-662-47621-5; „Phasengleichgewichte“ ISBN 978-3-662-47571-3; „Reaktionskinetik“ ISBN 978-3-662-47674-1; „Elektrochemie“ ISBN 978-3-662-47599-1)

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback