Bestand wählen
Merken

Lobby-Schlacht um die ePrivacy-Verordnung

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
ab er kann ich bin ich hab
steht es ist einiges NROs innenpolitischen ILA Länder der EU in Sachen Datenschutz ist wie ja einige von euch wissen als nächstes Jahr im November die Datenschutzgrundverordnung wirksam werden und das ist weil bei weitem noch nicht alles momentan findet eine Lobby Schlacht statt kamen zu der Idee eines die Verordnung und was da so alles gerade Moment passiert dass wir uns heute in hoher ziehen in ist Redakteur bei Netzpolitik und das auch dazu noch im Verein Digitale Gesellschaft und damit wünsche ich euch einen wunderschönen 1. Tag unter der werden Applaus in morgen oder wohl nur indem man in Hamburg sagt Leipzig nicht glaube ich dann schon früh 1. ich bin ganz überrascht dass so viele hier sind erfreut musste ich glaube ich bin noch nie so früh auf dem Kongress gewesen er aber es ist sehr gut dass es noch zu früh ist weil ich dazu neige meine Vorträge und Präsentationen so voll mit Inhalten zu packen das eigentlich viel zu viel ist sehr gut dass ich noch aufnahmefähig seit ich darf heute also über ein Stück Politik sprechen das sich auf Netzpolitik .punkt Ort der seit gut anderthalb Jahren begleitet sie mich von Anfang an das politische Ringen um die Freiheit die Verordnung oder auf Verordnung über die Achtung das Privatleben und den Schutz personenbezogener Daten in der elektronischen kommen der Kommunikation wie sie offiziell und handlich heißen soll eine Verordnung die die eben gerade schon angesprochen Datenschutzgrundverordnung der ab Mai 2018 wirksam ist oder wirksam wird ergänzte soll und war eben für den Bereich der elektronischen Kommunikation und insgesamt ein Thema das in den Medien in den klassischen Medien aber auch in den sozialen Medien so wenig
Aufmerksamkeit erfährt dass ich mich zwischendurch mal gezwungen sie zu solchen Überschriften zugreifen um irgendwie zu versuchen das Thema an den Mensch zu bringen deshalb vielleicht mal hier die Frage damit ich weiß sozusagen auf was ich mich einstellen kann wer von euch hat von der ich weiß die Verordnung oder von dem von dem Thema schon mal gehört zumindest okay fast alle sehr gut kommt es ist eben doch ein tolles Publikum wer würde sagen werden ja dass ich weiß worum es genau geht ok so hat es mit etwa erhoffte also eine ganz gute Ausgangs Basis und ich nenne das politische Ringen um etwa dass die Verordnung über das ich heute spreche wirklich ganz bewusst Lobby Schlacht der auch wenn es natürlich ein bisschen martialisch klingt weil die Auseinandersetzung um diese Verordnung echt heftig ist und die politischen Fronten doch ziemlich starr
verlaufen deshalb auch dieses Hintergrundbild dass die damalige Lobby im englischen aus Aufkommens zeigt wo die Interessenvertreter im herumlungerten ich hab das Originalbild von 18 86 nur leicht modifiziert also eine der schlimmsten Lobby-Kampagne die ich je gesehen habe zitiert die Transparenzorganisation koppelt Europe 1 Parlaments Insider über den industriellen Gegenwind für die gegen die Verordnungen sagte dass wir fangen einfach mal mit ein dabei spielen dafür an mit
nichts geringerem als einen ab .punkt Pilz visualisiert die Organisation Werbungtreibende im Markenverband die IP weil sie für Ordnung und ihre Konsequenzen also so viel eher zum martialischen Rhetorik wo wir das ist ein Branchenverband in dem von Adam A wie Adam Ritter oder als Alfred Ritter GmbH oder Adam Opel GmbH über die die Deutsche Telekom bis zu VW Volkswagen wenn die Wüstenrot so ziemlich viele große deutsche Unternehmen vertreten sind also ein jeweils die Opfer Ordnung als Atom Einschlag oder dieses Statement von
Thomas Borer Vizepräsident des Bundesverbandes digitale Wirtschaft DVD W der sagt die Verordnung negiere fundamentale Prinzipien der Digitalen Wirtschaft das Internet wie wir es heute kennen wird es damit nicht mehr geben und ich hab noch ein 3. Beispiel zum Einstieg mitgebracht diesmal
ein Film produziert von einem breiten Bündnis europäischer Handels Verlags und der Verbände und
ich hoffe das .punkt Video läuft weiter wohnlich
er wir ist zeigen mehr der sein
ich will ist Ende einen ich freuen sich als ich das
hier ist da so immer stehen ich will es
aber nicht n wenn Sie schon die Titel denn das kann
man ja auch so zu sehen er ja nicht
1 1 ist 2 enthielten viele
derzeit Gemecker dort halb so hohe Schäden in
China ist auch nicht das einzelne Wort werden
die schon die die für den 1. Kampf mit der aus
Rom zugrunde er ist der ich will einer
der weiß wie ist für Start-ups über ich kann
nicht mehr zu man kann wohl nicht konkret
Carving-Ski ist nach wie vor weil es der ja aber auch schon alle Angst dass
er es plötzlich ausfallen weil der Datenschutz
das Internet kaputt macht er das dort ein Schauermärchen dann zum Einstieg auch schon mal gewesen sein stattdessen ich euch jetzt erst wenn kurz erzählen was euch erwartet in den nächsten hoffentlich 5 Minuten ist nicht ganz so meine stärker
versuchs mal hinzubekommen ich will heute noch in an wurde der Ghettos Mordechai viel klingen auf ich will zeigen warum sich das Internet wie wir es kennen und das sieht Hartmann aufzugreifen durch die sie Verordnung tatsächlich etwas grundsätzlich verändern könnte wieso das aber ein etwas Begrüßenswertes ist und was Martin Sonneborn mit der ganzen Geschichte zu tun hat er dazu werd ich in meinem Vortrag heute immer 2 Dinge machen zum eigenmächtig verständlich machen worum es eigentlich geht in etwa bis die Ordnung und zum anderen möchte ich über den Entstehungsprozess und den aktuellen Stand des Verfahrens sprechen und auf das Lobbying und die 5. Mythen eingehend über diesen Verordnungsvorschlag in Umlauf gebracht werden um das zu machen ich allerdings erst noch mal bevor in die Details schaue kurz auf den Kontext sozusagen eingehen über die nicht heute sprechen und dieser konnte oder in dem wir über Datenschutz und Privatsphäre in der digitalen Kommunikation sprechen und dieser Kontext das ist für mich der gesellschaftlichen Konflikt um die Kontrolle von personenbezogenen Daten
Täter wo es um mal im Bild zu bleiben könnte man quasi sagen und die IP war diese Verordnung ist eben nur ein Schlachtfeld oder ein Ort an dem die Auseinandersetzung stattfindet denn was wir derzeit erleben ist wie ein neues Wirtschaftsmodell etabliert wird bei dem es nicht mehr in 1. Linie darum geht gute Produkte oder gute Dienstleistung herzustellen sondern eben möglichst viel Wissen in Form von Daten anzuhäufen ein Wirtschaftsmodell in dem auch persönliche Informationen eben nicht mehr in 1. Linie schützenswerte Güter sind sondern handelbare waren das Öl oder der Rohstoff der Zukunft wie es viele nicht zuletzt Bundeskanzlerin Angela Merkel eben und wir erleben derzeit eine andauernde Auseinandersetzung darum wer diese persönlichen persön persönlichen Daten kontrolliert wer sie erzeugen und sammeln handeln verknüpfen auswerten nutzen und verwerten darf wenn wir zum Beispiel Datenskandale erleben derzeit Aldi Gerichtsverfahren Max Schrems spricht heute oder morgen glaube ich er vom die politischen Kämpfe um Datenschutz das sind da der wird sozusagen greifbar der Konflikt um dieses um um dieses neue Wirtschaftsmodelle und ich will bevor ich eben auf diese Verordnung gucke mir dieses zugrundeliegende Geschäftsmodell noch mal eben kurz als Kontext als Horizont quasi für heute in Erinnerung rufen dass es wahrscheinlich die meisten ja schon bekannt kann aber nicht schaden es vielleicht noch mal zu hören ein die sich stärker damit auseinandersetzen wolle mit diesem Geschäftsmodell der kommerziellen überwachen kann ich nur den Talk von Wolfi Christine Wolfie Christl vor einem Jahr entfielen auf den und dessen Studien und Erhebungen der werde ich mich auch im folgenden so bisschen stützen werden und ich versuche mal dieses Geschäftsmodell in 4 Phasen oder anhand von 4 Phasen zu beschreiben und mal kurz in diese Phasen
reinzugucken das 1. quasi die Datei fizierung von fast allen inzwischen er lässt sich fast das ganze komplette leben in Daten vom im aufzeichnen vom Konsum also Onlineshopping Kreditkartendaten bis zu Bonussystem über das vernetzte Zuhause von Sprachassistenzsystem wie Alexa und Co smarte Zahnbürsten bis zum vernetzten Sexspielzeug das Thema Gesundheit vom Fitness aber nun am Band bis er für das Vergehen von Menstruationszyklus und natürlich der Bereich Kommunikation von Suchmaschinen und Nachrichten Webseiten über Messen der soziale Netzwerke geht Anwendungen bis hin zur smart tv ist und ein Großteil aller Anwendungen für mobile Geräte
und hier ja ich einfach mal auf ne der Grafik von Wolfie Christl zurück der auf dem Feld wirklich sehr lesenswerte Arbeit gemacht hat um dieses Geschäftsmodell und dieses Wirtschaftsmodell im anschaulich zu machen und dessen Konsequenzen einmal visualisiert welche Daten sind eigentlich über Konsumenten Verbraucher Nutzer früher angefallen und welche sind es heute eigentlich eben ein umfassendes Bild und es wird eben deutlich es geht dabei nicht nur um Daten klassische also einfache Daten wie Geburtsdaten oder ähnliches sondern es ist eben identif sind auch die fluiden Dinge sind Emotionen Identitäten verhalten keine Eigenschaften die in der Arten aufgegriffen werden und die hier an der Stelle weil wir heute über den Bereich der elektronischen Kommunikation sprechen noch mal
ein bisschen stärker auf das Feld ein Studien zufolge oder einer Studie zufolge sind es zwischen 85 und 95 Prozent der beliebten Apps in Australien Brasilien und Deutschland die Daten an 3. Parteien senden selbst 60 Prozent der bezahlten Apps eben wo und wenn man mal den nicht immer
bereit QC sondern ins Netz dann kann man natürlich die omnipräsenten Cookies aber wenn gegenüber weit weg sprechen also das Nachverfolgen mitschneiden unseres Surfverhaltens mit schon lange nicht mehr nur um einfache Cookies und seit den den seit dem das Bewusstsein bei den Nutzern nutzen dafür gestiegen ist dass sie mit Hilfe von Vergehen mit Cookies verfolgt werden an sich ja sozusagen Abwehrmaßnahmen entwickelt Cookies löschen lassen nach jeder Session und so weiter aber Führung entwickeln eben entsprechend neue Methoden um das Verhalten aufzuzeichnen Vergehen online Check-in durchzuführen
von Sony Cookies die sich selbst für den 1. herstellen bis eben zum Fingerprinting die
weiß oder Browser-Fingerprinting bei den Nutzerinnen von Webseiten mit dem mittels der Einstellung der verwendeten Software oder des Gerätes wiedererkannt werden ohne dass dafür Cookies benötigt werden müssen und einer Studios
2015 Einigung außerdem 15 7. decken sie kommen dass 90 Prozent der eine Million meistbesuchten Webseiten Nutzerdaten an 3. Parteien weiterleiten das gilt
insbesondere auch für den Bereich der Nachrichten entnommen Informationen also nicht nur lesen was auf den Nachrichtenseiten passiert sondern den Nachrichtenseiten lesen uns jedenfalls die meisten Nachrichtenseiten Netzpolitik .punkt ob nicht kann man an der Stelle mal kurz sagen aber dass der kollektiv hat ein Tool bereitgestellt verkoppelt mit dem man eben nachvollziehen kann auf welche Nachrichten man verfolgt wird und von wem und sind eben darauf gekommen dass alleine wenn man aufs Spiel heute Zeitbild und hat geht es über 108 Verbindung mit der Parteien in gibt die eigentlich nichts mit dem Service zu tun haben also der 1. Schritt die 1. Phase die Data fizierung von allen die
2. Frage ist die Kodifizierung von Daten also Daten haben waren handelbare Waden waren die von spezialisierten Händlern Täterprogrammen verknüpft werden veredelt werden ausgewertet werden und dem gehandelt werden diese für Information über Menschen aus Unterschieden Quellen zusammen in Profilen
und bieten diese zum Kauf an die mal 2 Beispiele auch wieder aus der Arbeit der von Wolfie Christl der Daten Aktion zum Beispiel verfügt nach eigenen Angaben über Informationen über 700 Millionen Menschen in den USA und Europa mit bis zu 3 Tausend einzelnen Attributen und voraus pro Person dazu zählen dann Informationen wie Einkaufsverhalten Gesundheits Interessen aber eben auch das Kommunikationsverhalten und ganz klassische soziodemografische Daten und auch Aurikel ehemals den Softwarekonzern inzwischen eine der größten Peter Brugger wirbt damit dass sie Profile über 2 Milliarden Nutzerinnen und Nutzer haben in den sie eben unterschiedliche Daten aus und welchen Quellen zusammenführen und diese Daten landen dann übrigens wieder bei sozialen Netzwerken zum Beispiel Facebook uns stellt werden kaufen beispielsweise von Dauer Breughel eben wieder Daten über ihre Nutzer und Nutzer und sozusagen das Profil von den zu vervollständigen unter anderem über das offline Einkaufsverhalten bei der Überwachung Forscher der leiden spricht von kafkaesken Datenflüssen die eben für Nutzerinnen nutzt überhaupt nicht mehr nachvollziehbar sind und wo sie nie wissen denn an welchem Punkt Sie von den jetzt gerade ein bewertet
werden so die 3. Phase ist die Auswertung da könnte man natürlich jetzt auch viel zu erzählen Mittäter meinen und bedeckte Analytics ein kurzer
ein kurzer Überblick über 3 Studien die etwas über die Aussagekraft oder die Vorhersagekraft von der personenbezogenen Daten eben aussagen beispielsweise die Analyse Vorhersage von bestimmten Persönlichkeitseigenschaften der anhand von Facebook Leitz wo laut dieser Studie geben beispielsweise in den USA Ethnizität oder Geschlecht jeweils binär codiert mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit vorhergesagt werden können anhand von nur einer Handvoll Leitz und Facebook selbst beispielsweise wurde in im vergangenen Jahr dabei erwischt wie sie einer australischen Bank damit Werbung gemacht haben dass diese Bank über das Tage die der verteilten Tool von Facebook emotional verletzliche Jugendliche Zitat ist das der wir ausfindig machen können und sie eben genau in dem Moment ansprechen können in denen sie sich Zitat wertlos fühlen und dann mit ihrer Bewerbung geben werden sie zu erreichen der also so viel zur Analyse und dann natürlich der darum
geht am Ende die Entscheidung die auf Grundlage dieser Datenbasis getroffen werden dann von der Personalisierung von Nutzungs Umgebung über Tage Ted etwa Heising Customer-Relationship-Management wie lange muss ich in der Warteschlange einer Servicehotline warten für Gutscheine zugeschickt da natürlich der große Bereich Scoring also wieder das bewertet im Hinblick auf meine Kreditwürdigkeit Handyverträge der Versicherung sozusagen sprechen wie hier an der Stelle über einerseits über Praktiken die Scoring im Bankenbereich den Kredit Bereich schon seit Jahrzehnten praktiziert werden und wenn wir zum Beispiel über den Einsatz von Freunden Versicherungsbereich sprechen über etwas das tendenziell noch eher in der Zukunft nicht aber wo die Modelle sozusagen in der Auswertung des oder der Berechnung des Konsumenten oder das des Versicherten Verhaltens der und eine entsprechend angepasste Versicherungsprämie schon in den Startlöchern stehen quasi und natürlich zu vergessen staatliche Datenbanken werden und Analysesysteme die Mustererkennung verdächtige Verhalten vorhersagen sollen können ok so viel mal
zum Kontext vielleicht nochmal in der Blick der auf die
Risiken die auch das ist eigentlich bekannt und gut diskutiert und sie hier als als Kontext mit aufzuführen dort wo Daten vorhanden sind große Datenbanken da gibt es natürlich Interesse auch von Kriminellen daran zu kommen oder öffentliche Datenlecks dem ist seine erinnert an den Fall der wer denn den Chinesen hegt er bei dem kürzlich bekannt wurde wer alles ein Seitensprung Service benutzt werden staatliche Zugriffe viel Intergration Interpretation war natürlich diese Vorhersage Modelle auf Datenbasis die Vorhersagemodellen auf Korrelation und nicht auf Kausalitäten rum und man die Realität eben nur die bedingt in in Daten Formen erfassen kann die Macht Asymmetrien und Manipulation Potenziale die damit einhergehen dass zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit vorhergesagt werden kann wie lange ich denn beispielsweise in der Warteschleife Befunde Telefonhotline Hotline bleiben würde und wie lange man nicht warten lassen muss damit ich als nerviger Kunde wieder aufgebe Diskriminierung die reproduziert wird weil sie in den Daten steckt und die sogenannten stillen Effekt dadurch dass Menschen in die Kontrolle über die Kontext UND kontextuelle Integrität der von ihnen preisgegebenen und über sie gesammelten Informationen verlieren und sie gleichzeitig eben wissen dass ihre Lebenschancen davon abhängen können was andere mit und aus Informationen machen ok so
viel zum Kontext fassen zusammen das Internet wie wir es kennen der Umwelt das Zitat aufzugreifen heißt heute leider eben auch das ist in weiten Teilen ein kommerziell überwacht das Internet ist bei dem die Nutzer entmündigt werden die informationelle Kontrollverlust ist fester Bestandteil des Geschäftsmodells das eben darauf basiert dass die einen der durchleuchtet werden vorhersagbar werden und die sich eben nicht besonders gut wehren können werden dadurch dass die Analyse und Erhebungsverfahren im Dunkeln liegen werde ich ist nicht verwunderlich ist dass eine repräsentative EU-Umfrage 2015 deshalb ergab dass 32 Prozent der Deutschen ihren Internet das nur 2 1 1 Prozent der Deutschen ihren Internet und Telefon Anbietern vertrauen für den restlichen Bereich der Internetwirtschaft waren es nur 19 Prozent da die Vertrauen hatten in diesem Unternehmen und auf diesen der Informationen Kontrollverlust kann natürlich auf unterschiedliche Arten reagieren werden die Einheiten diese Entwicklung für uns unaufhaltbar und predigen sozusagen vermeintlich pragmatischen Kontrollverlust als Chance so beispielsweise der Psychologe Metall Kosinski der ein bisschen bekanntgeworden ist dadurch dass er einige der zentralen so Studien gemacht hat zum Thema Vorhersage durch die Täter und eben unfreiwilligerweise das Modell für Ken Bridge Analytiker das Grundmodell für Chemnitz Analytikers Persönlichkeitsanalyse geschaffen hat der sagte aber in einer Veranstaltung in Berlin nehmen in diesem Jahr im Sommer das ist eine Chance wäre wenn erstmal alles bekannt wäre und hat sozusagen als Beispiel gebracht das auch und autoritär patriarchalen Gesellschaften beispielsweise wenn erstmal bekannt wäre mehr alles homosexuelles werden würde dies die Diskriminierung aus an ok andere sehen quasi die Schwierigkeiten und Risiken die mit diesen mit dieser Entwicklung einhergehenden ergeben sich aber eben damit zufrieden sich selbst zu schützen ,komma Vorburg Sony und wieder andere versuchen eben ein gewisses Maß an Kontrolle herstellen denn die Technologie die Gestalten die entweder mit möglichst wenig persönlichen Daten auskommt oder Nutzern und Nutzerinnen und Nutzer an Information und Wahlmöglichkeiten an die Hand gibt indem sie andere aufklären und die Mündigkeit ermöglichen oder eben in dem sie politische Rahmenbedingungen und Grenzen festlegen der und für deren Durchsetzung sorgen darum geht es ja beim Datenschutz letztendlich es geht nicht darum der Datenflüsse zu verhindern sondern eben klare Grenzen dafür festzulegen in welchen bauen sie passieren und jetzt nach dem Kontext zur eigentlichen Verordnung denn genau darum geht es bei dem Ritual die Verordnung klare Rahmenbedingungen zu schaffen für den Umgang mit Kommunikationsdaten und auch hier noch ein paar Zahlen eine statistisch repräsentative Umfrage der EU-Kommission hat ergeben aus mehr Zeit und 15 dass etwa 90 Prozent der EU-Bürger für datenschutzfreundliche Voreinstellung beispielsweise gegen Tschechien sind und für das Recht auf verschlüsselte Kommunikation und das 70 Prozent es eben ablehnen dass Unternehmen ihre Daten ohne Ihre Zustimmung versenden so und nachdem ich jetzt schon
so oft erwähnt habe schauen uns die Verordnung tatsächlich mal an beziehungsweise noch ein ganz kurzer Blick auf ihren Vorgänger die können vor Richtlinie aus dem Jahr 2002 in der EU gibt es ja 2 unterschiedliche sozusagen Rechtsinstrumente oder Gesetzes Instrumente das eine sind die Richtlinien die das schwächere Instrument wenn das von den Mitgliedstaaten immer noch umgesetzt werden muss in nationales Recht und die Verordnungen über die unmittelbare Wirkung entfalten in den Mitgliedstaaten den das stärkere verbindlichere Instrumenten und seit 2002 gibt es ein iPad ist die Richtlinie die jetzigen abgelöst werden sollte weil sie nicht mehr wirklich der funktionales weil sie beispielsweise den Communications Wandel der letzten Jahre werden nicht abgedeckt werden wenn man sich mal 2 Zahlen vor Augen hält 2012 haben die Menschen in Deutschland über 160 Millionen SMS-Nachrichten verschickt und 20 Millionen Uhrzeit Nachrichten 2015 waren es weniger als 40 Millionen SMS aber mehr als 660 Millionen Nutzer Nachrichten trotz der ist aber als sozusagen neuer so genannter Oberwelt Dienst davon etwa die Richtlinie bisher nicht umfasst gewesen also obere Cup Dienste das sind die Kommunikationsdienste die nicht mit einem eigenen Netz daherkommen sondern eben auf dem Internet aufsetzen dazu zählt auch via VoIP-Telefonie Telefonie oder irgendwie wird man denn diese Sachen sind bislang nicht der reguliert durch die falls die Richtlinie für das dafür andere weniger strenge Regeln gelten als eben für klassische Telefonie oder klassische SMS-Nachrichten und außerdem sieht sie ist die Durchsetzungsmöglichkeiten im Rahmen des Kreises die Richtlinie er so mäßig die sehr uneinheitlich umgesetzt worden in Deutschland zum Teil auch in einem bestimmten Bereich auch gar nicht und den Deutschen es beispielsweise für den Großteil der der Durchsetzung die Bundesnetzagentur zuständig gewesen und nicht die Datenschutzaufsicht in vielen anderen Ländern auch so genau und hinzu kommt indes die Richtlinie in den Mitgliedstaaten sehr unterschiedlich umgesetzt wurde 2009 gab zum Beispiel
Ergänzung des von manchen Cookie Erweiterung genannte Ergänzung dies eigentlich schon festgelegt hat dass Cookies also das Speichern von Informationen oder der Zugriff auf Information auf dem Gerät wenn nur gestattet ist der auf der Grundlage von klaren und umfassenden Informationen und wenn es eben Einwilligung gibt das ist in Deutschland anders als beispielsweise in Frankreich und Spanien aber kaum umgesetzt und dementsprechend auch kaum durchgesetzt worden ok jetzt so etwa dass die
Verordnung was steht denn da eigentlich drin ich bezieh mich im Folgenden auf die Fassung der ihr können sie Verordnung oder der Position des EU-Parlaments das EU-Parlament hat am 26 Oktober seine Position dazu beschlossen dass der Prozess sie noch nicht am Ende das heißt das ist erstmal nur die Position des Parlaments aber auf die beziehe ich mich im weiteren mit neuen 20 Artikel sieht weil dass die Verordnung in ihrem derzeitigen Zustand im Vergleich zur Datenschutzgrundverordnung diese ergänzen soll durchaus schlank der Herr enthält auch einige Regeln die nicht im engeren Sinne etwas mit digitaler Kommunikation und Datenanalyse zu tun haben auf dich nicht weiter eingehen will aber nur dann wenn man mal gehört hat denn sie enthält auch Regelungen zur Rufnummernunterdrückung zum Notrufen oder Telefonbüchern Informationspflichten Pflichten bei von Commications Anbietern der Sicherheitsrisiken und Datenlecks wozu Direktmarketing ich will mich aber eben auf die Regeln zum Umgang mit Kommunikationsdaten im engeren Sinne konzentrieren und
danach die gibt weil die Verordnung in ihrem aktuellen stand erst mal deutlich denn wir sprechen hier über Grundrechte besprechen ich über irgendwas und es geht um Grundrechte und zwar nicht nur um das Grundrecht auf den Datenschutz EU Grundrecht auf Datenschutz in Artikel 8 der Grundrechte Charter sondern eben auch auf Artikel 7 die Achtung des Privatlebens und in der Folge dann eben der Schutz diverser weiterer Grundrechte freie Persönlichkeitsentfaltung Menschenwürde Meinungs Informations Religionsfreiheit über welche Daten sprechen
wir wenn in Wende über IP weil sie sprechen werden das anschaulicher zu machen die Verordnung unterteilt in Inhaltsdaten und Metadaten Inhaltsdaten sind also Textnachrichten Sprache Bilder Videos Netz tun die geschützt sind mir geht es in den ganz großen
Bereich der Metadaten also besuchte Webseiten die Kommunikations Art Kommunikationspartner Browsereinstellungen Standort-Daten IP-Adressen Mac-Adressen Mobile die weiß er denn die Feier Datum und Uhrzeit der Kommunikation und geben Informationen über die verwendete Hard und Software ok jetzt
aber wirklich was steht drin unter anderem das Kommunikations Dienste aber in Anbieter keine kommerziellen also Daten nicht kommerziell verarbeiten ihre Kunden nicht kommerziell verarbeiten dürfen ohne deren Einwilligung klingt jetzt erst mal nicht besonders revolutionär er ist es aber in Anbetracht dessen was auf dem Tisch lag an alternativen sozusagen also natürlich fallen bei den den Diensteanbietern bei unseren Provider oder bei Rotz R oder beim bei bei bei Sky beim Messenger fallen natürlich Daten an wenn wir über die Kommunen ziehen das geht gar nicht ohne Grund die dürfen von den Diensteanbietern eben nur
genutzt werden wenn dessen Einwilligung gibt man in Verbot mit Erlaubnisvorbehalt eigen ist die Verarbeitung verboten werden aber es gibt ihm die Möglichkeit sich das Einverständnis einzuholen das ist leider sehr viel Text werden und als Alternative zu diesem Prinzip das der Mann eine Einwilligung braucht für die Verarbeitung lagen auf dem Tisch unter anderem die Formulierung vor oder bloß deswegen also das den haben also die sehr vage Formulierung Förderprozess sehen dies eben den Kommunikationsdienst Anbietern ermöglicht hätte die Daten nachdem sie einmal gebraucht wurden und den Kommunikationsvorgang herzustellen noch weiter verarbeitet werden dürfen unter bestimmten Bedingungen aber eben potenziell einfach ohne dessen Einwilligung eingeholt werden muss oder aus der Datenschutz-Grundverordnung das sogenannte legitime Interesse das Leben auf der Grundlage nach der Datenschutzgrundverordnung darstellen kann für die Frau als kommerzielle Verarbeitung von Daten legitimes Interesse von Unternehmen kann in dem Fall eben auch ein wirtschaftliches Interesse und Geschäftsmodell sein das lag auf dem Tisch als Alternative und das EU-Parlament hat sich entschieden hier dafür zu mutieren dass es bei dem das Verbot mit Erlaubnisvorbehalt umgibt und gleichzeitig die Reichweite auszuweiten also die obere Top Dienste sind jetzt eingefasst Messenger Voice-over-IP Mail Direktnachrichten sozialen Netzwerken und selbst Apps und so weiter spielen jetzt geordnet dreien sind richtige sollen durch die die Verordnung reguliert werden also die Reichweite wird erhöht gleichzeitig gibt es eine ganz leichte Absenkungen vergleiche das Schutzniveau zum Vergleich zur Datenschutzrichtlinie darstellt nämlich noch in die bei dass die Richtlinie darstellt nämlich noch gerne dass der Verarbeitung Zweck einen Mehrwert für Betroffene haben muss diese Formulierung ist jetzt ein Pfeil das hat vor allem damit zu tun dass die EU-Kommission ist eben durchaus Unternehmen gerade so den europäischen den Telcos leichter machen möchte auch an Daten an den Daten werden am Datenmarkt sozusagen mitzuwirken und da Geld daraus zu machen werden das heißt die größtenteils amerikanischen Dienste OZ und Co werden jetzt auch den strengeren Regeln und unterworfen und gleichzeitig werden die Regeln insgesamt weil eben auch vor allem mit dem in Hinblick auf die europäischen Telcos der ein bisschen abgesenkt trotz gibt hohe Anforderungen an die eine muss gegen die Einwände wird der Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung also den muss informiert sein sie darf nicht erzwungen sein muss freiwillig sein da wird zur noch viel drum gestritten aber nach Datenschutzgrundverordnung werden darf eine Einwilligung eben nicht eine Einwilligung zur Datenverarbeitung in nicht daran gekoppelt sein eigentlich das dass man einen Dienst nutzt also das darf nicht die Voraussetzung einen Dienst ein Dienste nutzen dafür dass nicht die Voraussetzung sein dass man seine Daten preisgibt dort Datenschutzgrundverordnung auch das geht hier und es gibt relativ strikte Auflagen ist das nur passieren diese Datenverarbeitung wenn es ohne die Daten gar nicht geht sie müssen möglichst schnell gelöscht oder anonymisiert werden es muss eine Datenschutz Folgenabschätzung geben also das Unternehmen ist dazu verpflichtet sich hinzusetzen zu sagen ok welche Daten erheblich jetzt eigentlich und welche Folgen hat das womöglich erfüllt die Privatsphäre und die Vertraulichkeit der Kommunikation und der Nutzer und bei besonders Privatsphäre invasiven Verfahren müssen eben die Datenschutzbehörden angefragt werden also auch das wenn sozusagen Neuerungen und wenn es um die Verwertung und Auswertung von Kommunikationsinhalten geht müssen beide Kommunikationspartner oder alle Kommunikationspartner zustimmen das heißt die Kugel durchleuchtet derzeit der die ihn seiner Nutzer automatisierte eben um auf bestimmte Stichwörter umgeben zielgerichtete Werbung ausspielen zu können dafür bräuchte es in Zukunft an die Einwilligung aller Kommunikationsteilnehmer und es gibt ein paar Ausnahmen die na klar die Daten dürfen verarbeitet werden zur Durchführung der Kommunikationsübermittlung das unter Sicherheitsaspekte zur Behebung von technischen Fehlern zur Rechnungsstellung Zusicherung der Übertragungsqualität und für die persönliche Nutzung verarbeitet werden also wenn ich zum Beispiel wir haben 1 möchte dass meine immer automatisiert übersetzt wird vom Main immer Programm dann ist das sozusagen nur sehr begrenzte personalisierte Nutzung und das ist weiterhin erlaubt solche Services wichtige Neuerungen
gibt im Bereich also richtig heftige Neuerung mit im Bereich oder könnte es im Bereich Verkehr geben Sie die Artikel 8
9 und 10 also Bergwerken und ein Vergehen auch da gibt es den 1. Verbot mit Erlaubnisvorbehalt geben das ist im Vergleich zur Richtlinie keine eigentlich keine Neuerungen wenn es umgesetzt wird wäre es eben doch eine Neuerung dann Technik neutrale Formulierungen die eben dafür sorgen soll dass auch neuere dann neuere Form das Werk Pekings umfasst sind und das ist eben ausgeschlossen ist dass mit interpretiert es ginge nur um Cookies die eben auch auf Rechnern gespeichert werden und eine echte Neuerung an der Stelle ist dass du Nord Schreck quasi rechtsverbindlich werden würde also der Standard der seit ja Njanja vorhanden ist aber von den meisten Unternehmen ignoriert wird dass man in seinem Browser einstellen kann ich möchte nicht gezeigt werden oder eben auch ich bin einverstanden mit dem vergeben werden das soll rechtsverbindlich werden heißt es wäre relativ einfach im Browser oder auch wenn man als sich das Smartphone ankuckt im im Betriebssystem oder Netz einzustellen möchte nicht verfolgt werden möchte nicht dass man Falten aufgezeichnet wird und gerade in Kombination mit einer echten weil sie bei die folgt also eine Verpflichtung die Daten die die Einstellung Datenschutzeinstellungen möglichst datenschutzfreundlich eingestellt haben werden ja wäre das sozusagen ein ein großer Schritt das nutzen und Nutzer online Check-in besser selber kontrollieren können durchaus problematisch an der Stelle ist das natürlich die Checker trotzdem nur Wecksignal eigentlich weiter fragen dürfen die Nutzerinnen Nutzer weiter fragen dürfen sollen ob sie den einwilligen dass sie doch gezeigt werden dürfen auch wenn sie eigentlich im Browser was anderes gesagt haben das ist ein bisschen ein Paradox und das wirklich eine Gefahr das Unternehmen einfach weiter versuchen über Cookie Banner Checkin banal sich das Einverständnis dann abzuholen das dürfte aber eine sehr spannende die sehr wahrscheinlich wird dann irgendwann vom Gericht landen weil es natürlich die Position geht das eigentlich dass der Einwilligung der über sein Cookie Banner der keine richtige informierte Einwilligung ist und gerade in Verbot mit einem neuen Verbot von Fracking Molls ein explizites Verbot von Vergehen und fordert das EU-Parlament also Dienste Webseitenbetreiber dürfe es nicht zur Voraussetzung machen dafür dass Nutzer ihren Dienst nutzen auf ihrer Webseite gehen dass sie eben nicht schrecken lassen kein Ticket und würden mir heute ist ja oft so man kann selbst wenn man das Cookie Banner anklicken der hat man die Auswahlmöglichkeiten entweder zu sagen die Stimme zu oder ich möchte mir Informationen und einstimmig zu oder ich geh halt weg von der Webseite Webseite dass das ging nicht mehr auf jeden 10. Ausnahmen vor einen für das Thema Reichweitenmessung kommt später noch mal drauf zu
sprechen wäre ein weiterer Bereich der reguliert geführt werden würde ist das offline sogenannte auf ein Vergehen mit Wählern und Blutdurst Signalen dass das kommt auch in Deutschland immer mehr das sozusagen Nutzerinnen und Nutzer auch offline in der Innenstadt anhand der Signale gezeigt werden die Ihr Smartphone von sich gibt haben um beispielsweise Besucherströme irgendwie der Innenstadt nachverfolgen zu können oder im Geschäft aber es hat natürlich auch ein hohes Privatsphäre invasives der Potenzial und den 4 schlicht das Parlament vor dass das eben nur mit informierte Einwilligung der Nutzer Benutzer passiert oder dann wenn es lediglich Statistisches vielen ist also wenn es wirklich nicht darum geht Leute zu identifizieren Profile zu erstellen sondern ganz klar es geht der Film sie einfach nur zu sehen wie viele Leute sind an einer bestimmten Uhrzeit zum Beispiel an meinem Laden vorbei gekommen oder in welcher Ecke stehen insgesamt statistisch gesehen die meisten Leute in meinem Laden oder ähnliches sollten muss schon ein bisschen
damit ich noch über das Lobbying sprechen kann er mit auf die Uhr gucken wie ich eine weitere Neuerung ist der ist wäre die effektive Rechtsdurchsetzung effektive Rechtsdurchsetzung bislang ist ebenso dass Datenschutz auch daran krankt es ja kaum durchgesetzt wird das würde sich
wird sich mit der Datenschutzgrundverordnung sowieso hoffentlich ändern weil die Datenschutzbehörden stärkere Durchsetzung das Mittel wird an die Hand bekommen haben hier an der Stelle für den Bereich die war sie soll es einerseits eine Vereinheitlichung der Aufsicht geben eben bei den unabhängigen Datenschutzbehörden für das Marktortprinzip gelten dass er keine Schlupflöcher mehr geben durch die Wahl des Firmensitzes auch hier soll Sanktionen von bis zu 20 Millionen Euro oder 4 Prozent des weltweiten Umsatzes geben ein Recht auf Schadenersatz und auch das hat das Parlament sozusagen eingeschrieben ein Verbandsklagerecht das man sich vertreten lassen kann von Angie aus beispielsweise mehr könnten jetzt muss ich ok es müssen auch
die Zeit in der er einen wie ok das auch dann und es soll mehr Transparenz über staatliche Zugriffe geben also auch die die die Verordnung auch mit dieser etwa
Verordnung würden Vorratsdatenspeicherung weiter möglich bleiben werden man hat da den Weg gewählt das ist dem Mitglied des den Mitgliedstaaten überlassen bleiben es wäre natürlich ne tolle Möglichkeit gewesen an der Stelle auf europäischer Ebene zu sagen ok Vorratsdatenspeicherung gehen eben nicht ist aber eben nicht durchsetzbar sein und deshalb hat das Parlament zumindest entschieden dass es mehr Transparenz geben soll an der Stelle also Diensteanbieter müssen staatliche Zugriffe umfangreich kontrolliert und dokumentieren und Datenschutzbehörden zur Verfügung stellen müssen selber ehrlich statistische Berichte und Statistiken darüber veröffentlichen wie viele Anfragen sie hatten und auch die Strafverfolgungsbehörden müssen jährlich sollen sollen dazu verpflichtet werden jährliche Berichte vorzulegen und ich glaube dass der letzte
inhaltliche Teil dazu verstärkte Sicherheit auch hier gibt es sein durchaus Fortschritte
Anbieter von Kommunikationsdiensten sollen verpflichtet werden die Kommunikation jeder Nutzer durch modernste technische Vorkehrungen die Verschlüsselungsverfahren explizit eben auch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu schützen sei ein explizites Verbot geben verschlüsselte Kommunikationsdaten durch jemand anderen als den
Nutzer selbst zu entschlüsseln und die EU-Mitgliedstaaten sollen keine Gesetze erlassen dürfen die Beckdorfs ermöglichen da also ein relativ klaren Verhältnisse würden so habe es noch nirgendwo anders gesehen einen 1 und dass das Recht auf verschlüsselte Kommunikation ebenso stark aus kodifiziert wären der letzten reichen zehnmal
Klassen überspringen gemalt denn wir wollen auch über die glaube ich Schlacht sprechen der fassen wir zusammen also ein höheres Schutzniveau als das der Datenschutzgrundverordnung für Kommunikationsdaten bessere Kontrolle von online Check-in weil sie beide fort und ein Verbot von Fracking Wolfs klare Grenzen für das offline verkennen bessere Durchsetzung des Datenschutzes Klagemöglichkeiten für Verbände denn sie aus Mehr Transparenz über staatliche Überwachung und ein verhältnismäßig stark kodifiziertes Recht auf Verschlüsselung auch wenn ich alles perfekt das in dieser Verordnung oder diese Position muss man schon sagen das ist aus der Sicht von Nutzer und Nutzerinnen und Nutzer Rechnungen werden Stunden echt gutes bei etwas das Parlament der beschlossen hat und gerade wenn man sich anschaut welche schweren Stand Datenschutz praktisch und politisch Zeit hat und wenn man sich den Entstehungsprozess näher anschaut muss man eben sagen das EU-Parlament hat an der Stelle ganze Arbeit geleistet das Internet wie wir es kennen ist in Gefahr ich würde sagen so werden war eben nur für Nutzer wieder die Möglichkeit bekommen sollen mündiger zu entscheiden uns stärker selbst zu steuern was Medieninformation passiert nicht weniger Lobbyisten dürfen sich Ende Oktober gefragt haben des Parlamentes beschlossen hat wie konnte das denn eigentlich passieren und wir können 1 sagen am Aufwand den die Werber und wegging Industriebetrieben hat der um diese Verordnung zu verhindern oder zu verbessern hat es ganz bestimmt nicht belegen ich hoffe ihr seid bereit für noch ein paar und haben ein paar Minuten zu noch so ein paar Schauer
und Weltuntergangsszenarien n also los ging es im Sommer 2016 erst mal das Verfahren mit der Konsultation die EU-Kommission hat quasi angekündigt wir wollen in dem die etwa dass die Richtlinie reformieren und hat eine Konsultation gemacht da hat sich schon sehr stark offenbar wie groß die Spaltung ist also 80 probt 83 Prozent der teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger und Angie aus wir waren eben das führen dazu spezifische bei bisherigen gibt zum Schutz der Kommunikation und 13 nur 31 Prozent Unternehmen waren dafür und während 7 70 Prozent der Zivilgesellschaft für ein Verbot von Vergehen Mord beispielsweise waren Wanzen für 75 Prozent Unternehmen dagegen also Kasse
Spaltung und kurz nach der Veröffentlichung
dieser Konsultationen werden er ist ein bemerkenswertes Bündnis aus quasi allen Firmen die irgendwas mit digital zu tun haben auf den Plan getreten und hat dafür geworben die Verordnung dass sie beim sieht einfach komplett zu streichen die Verordnungen gar nicht der oder die die Ecke überhaupt keine Reform vorzunehmen die Datenschutzgrundverordnung also
das ist mal eine Liste der in den der Unterschied in der Unternehmen die sich quasi die mit vertreten waren in den Verbänden die sich dafür ausgesprochen haben die Regeln einfach wegzulassen also wirklich von Google Facebook Telekom bis hin zu so interessant Unternehmen wie Airbus oder Bayer oder da gibt es auch noch es gibt ein sehr lesenswerten Bericht der
Transparenzorganisation koppelt Correggio der sehr minutiös nachzeichnet wo und wie das mit Business versucht hat wer die Regulierungs Bestrebungen der EU zu beeinflussen der sehr lesenswert und ist sozusagen der ganze Baukasten der das Lobbying zum Einsatz gekommen Einzeltreffen mit hochrangigen Vertretern EU-Kommission Auftrags studieren der Veranstaltungen Kampanien öffentliche Kampagne mit der und die Mobilisierung einzelner einflussreiche Unternehmen bei der EU-Kommission haben
sie damit relativ früh gute Karten gehabt von 41 treffen die dokumentierten zu dem Thema sind in Wirklichkeit wahrscheinlich deutlich mehr von 36 statt mit Unternehmensvertretern nur 5 Treffen hochrangiger EU Kommissionsvertreter Fisch von statt mit denen sie aus der
dementsprechend hat sich einen ist der Entwurf den die EU-Kommission im im Frühjahr 2000 im Januar 10 17 vorgelegt hat auch deutlich schwächer ausgefallen als man das erhofft hatte und als es noch eine im Dezember Geliebte Version ihres Entwurfs Na gelegt hatte der einige Firmen
beziehungsweise berichten dem großen dem großen Bündnis aus dem Checkin und Daten zum erreichte das nicht denn die hatten wir eben schon
im Laufe des Jahres ist denn auch die Verlagsbranche auf den Antrieb weil sie Zug aufgesprungen also die quasi vor Ort ist ein Angriff auf den freien Journalismus im Netz sagt der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger und der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger da in einem gemeinsamen Statement gaben offenen Brief von ganz vielen internationalen
Verlagen der an das EU-Parlament das Thema wegzulassen der wertet die per
Verordnung zu nicht in dieser strengen Formen
zu verabschieden und natürlich die Filme hab ich
echt oder den ein Film habe ich eben schon mal kurz gezeigt es gibt auf der Seite noch ein paar mehr leitet werden wie wir Euch die anschauen wollte es lohnt sich so dass am Ende selbst nicht als Boni der Verhandlungsführer der christdemokratischen Fraktion im Parlament der Beklagte wäre das der über Lobbyismus übertrieben sei zwar von beiden Seiten aber eben deutlich übertrieben von Seiten der Wirtschaft nichtsdestotrotz hat es am Ende nichts
genutzt mit 318 zu 280 Stimmen hat das Parlament Ende Oktober diese Position beschlossen die ich eben erzählt habe und vorangegangen ist sie wirklich ein sehr krasser politischer spannender Krimi denn kurz vor der
entscheidenden Abstimmung im gehen und der Justizausschuss des Parlaments wo eben die Hauptverhandlung stattgefunden haben an die Konservativen sagen ich 2 Tage vor der Abstimmung der die kommt Verhandlung über Kompromisse abgebrochen werden in dem Wissen dass Sozialdemokraten Liberale Linke und Grüne alleine in dem Ausschuss nicht über die absolute Mehrheit verfügen die notwendig gewesen ist oder wäre um diese starke Verhandlungsmandat zu beschließen die Konservativen wollten oder die christdemokratische Fraktion soll dem darauf bestehen dass es in jedem Falle ein fairer Processing von Daten ermöglicht wird hat dann eben die Verhandlung vor abgebrochen die Wäsche ist allerdings nicht
ganz aufgegangen werden ist ein bisschen verzockt an der Stelle mit genau 31 Stimmen also genau so viel wie notwendig waren der hatte dieses erprobt weil es die Bündnis der am Ende der die Abstimmungen aus gewonnen denn im 3 Stimmen fehlten den eigentlich und 2 Abgeordnete der italienischen Fünf-Sterne-Bewegung haben mit gestimmt und dieser der
Spaßvogel hat eben auch mit dafür gestimmt und das obwohl er eigentlich nicht mal in diesem Ausschuss sitzt denn er hat es geschafft den NPD jemanden in diesem Ausschuss Udo Voigt zu überzeugen dass er sein Stellvertreter sein kann an diesem Tag genau also wir müssen Martin Sonneborn dann hab ich an der Stelle an explizit wirklich sagen wir das natürlich die wichtige Vorarbeit in an der Stelle ja von der Verhandlungsführer der Sozialdemokraten Mario Laurencin aus ist dann natürlich an Albrecht und sein Team da die niederländische Abgeordnete der Liberalen sowie in Feld und auch die für für die Linke Cornelia Ernst an der Stelle echt gute Arbeit geleistet haben ok damit Position ergeben
kann der in sag ich mal muss überspringt jetzt mal so paar Kleinigkeiten der allein allerdings
eben wichtig der Lobby Kampf wieder die Schlacht ist eben noch lange nicht vorbei das Parlament hat seine Position beschlossen vor das er die geplante Verordnung wirklich verabschiedet wird muss sich jetzt der Rat der EU Rat also die Mitgliedstaaten die Regierung den Mitgliedstaaten positionieren das dauert noch an wer die derzeitige bulgarische Ratspräsidentschaft hat quasi gesagt das wird für Juni 2018 nichts eigentlich war mal geplant dass die die Verordnung auch im Mai 2018 in Kraft tritt werden das heißt für den weiteren Prozess besser als das was das Parlament beschlossen hat wird es wahrscheinlich eher nicht mehr die Erfahrung im Trilog zeigen noch das was bisher schon von den Positionierung der oder von zu 1 1. Stimmen aus dem Rat zu hören war zeigen 11 wird eher schlecht da zum Beispiel gibt es eine Idee und ein Vorschlag die in die Reichweite der Daten der IP Verordnung darauf zu beschränken das nur Daten im Transit in dem Transport sozusagen werden davon umfasst sind Faktor liegen aber die meisten Daten heute in der Cloud liegen auf Servern und die dann eben ausgenommen von dem die Pfalz die Regeln das heißt in der Lobby Kampfes noch lange nicht vorbei und jetzt
drehen die die die die den Schrecken und Daten ist wie noch mal richtig aus und bekommen auch jetzt sehr breite Unterstützung also unter anderem auch von RTL-Chefin Anke Schäferkordt geben sagt die in die EU würde jetzt mit der ganz großen Datenschutz Keule werden
kommen denn habe Verband hat ich eben schon mal genannt denn die sagen lass uns doch lieber weiter das Modell der Selbstregulierung machen hat das gut funktioniert in den letzten 10 Jahren werden dass wir als Fracking-Branche und selbst regulieren da ich habe das mal
angekuckt aber dafür ist es leider nicht mehr die Zeit für diese Regulierung und Selbstregulierung einig aus es gibt Kordus Kontakt die man sich mal durchlesen kann wo unter anderem besteht dass man Beschwerden auf
der wunderhübschen Seite meine Cookies .punkt Ort der aussieht wie Hobbyseite aus dem frühen Nuller-Jahren irgendwie sich beschweren kann falls man Problem hat und was findet man dort auf der Seite indischen
Formular ok also ok ich eklig das
Zeichen ist dass das nicht mehr machen das nur einmal kurz durch durchgegangen nicht zeigt sie einfach an der Stelle geht weil die Mythen es extrem viele Mythen im Umlauf wir haben auf Netzpolitik Punkrock vor 2 Wochen ein sehr lesenswertes Interview wie ich finde dazu veröffentlicht werden wo Vorgang Glatzner vom Verbraucherzentrale Bundesverband einige der zentralen Mythen wirklich mal aus außen vor dem war natürlich die Erzählung die EU übertreibt total beim Datenschutz die wissen nicht was sie machen die die machen die Innovationen kaputt in Europa und am Ende profitiert dann doch nur die bösen Amerikaner das in sehr starke Erzählungen die die irgendwie gut funktionieren in der Öffentlichkeit deshalb das
Fazit der kann natürlich an der Stelle nur lauten L'Tur ward oder tut ward und zwar nicht nur praktisch sondern eben auch politisch Datenschutz
gerockt oder kann rocken werden vernünftig durchgesetzt wird der Anwender den vernünftig funktioniert und es ist an uns quasi das einzufordern dass von Unternehmen einzufordern die aber auch in zu beraten es ihnen möglich zu machen selber technische Lösung zu entwickeln und vor allen Dingen den Datenschutz in welche Daten dann Anschluss den gesellschaftlichen Stellenwert der zu besorgen denn der verdient
hat und gerade auch in den Medien also ich kann kann ich kann immer noch nicht fassen dass im Jahr 2017 noch die meisten noch den meisten Nachrichtenredaktion das Thema Datenschutz zu trocken oder zu kompliziert um darüber zu berichten ich hab und nicht nur weil ich unser Text am besten finde sozusagen über die ganze Artikel von uns immer genommen wenig was gezeigt habe es der hat einfach kaum jemand außer noch ein 2. Medien eben darüber berichtet über das Thema werden und das kann eigentlich im Jahr 2017 nicht mehr sein genau an der Stelle und gegen eine Politik .punkt Ort natürlich das machen was wir weiter was sie immer machen wir werden versuchen alle Leute mit Informationen zu versorgen die sie brauchen um selbst mündliche sich mit dem Thema auseinander zu setzen wir freuen uns
über Spenden genauso wie Idee und digitale Gesellschaft dass sie nicht nur meinte er die geben in den Pool im politischen Prozess der wirklich mit Politikerinnen und Politikern Verantwortungsträgern sprechen und dafür sorgen dass Nutzer und Nutzer Präsente Positionen vertreten werden also die alle können unsere Euro Unterstützung gebrauchen vielen Dank das ein li kann oder nicht vor wann und wo war das nach und am Ende der Welt suchen und sind also in der Lage sind die Strafen auf das simulieren oder oder oder wie es noch und das ist ein unter William Cohen oder zu sichern nicht durchsetzen ,komma werden also natürlich nach dem was ich von außen sozusagen sagen kann ist es nicht und ist es ist an der Stelle zumindest das Parlament hat sich da ist er sich nicht unter regulieren lassen das ist analog zu dem was in der Datenschutzgrundverordnung steht und das ist quasi verhundertfachen vertausendfachen von dem was heute an Strafe möglich ist also 4 Prozent des seltsam weltweiten Umsatzes das das Leben von global agierenden Konzernen er denn wirklich so dass es dass er endlich mal ein empfindliches Maß der bekommt von einer wäre natürlich immer noch möglich im Wettbewerbsrecht sind bis zu 10 Prozent des Konzernumsatzes der also da geht noch was danke ich weiter wir haben noch 2 Tage an die Nummer 1 das ist hier heute schon bevor man da schon gute Frage warte mal bis nach ist ist die Datenschutzgrundverordnung im Mai 2018 in Kraft wird oder wirksam ist in Kraft ist ja schon der und er macht das mal mit und dann gib mir Bescheid dann begleiten wir das den Guggenheim heißt das dann die Nummer 2 die gelungen ist noch mal kurz erläutern warum diese Reise sich Ordnung muss zusätzlich zur EU Datenschutzgrundverordnung nötig ist ist in der Regel werden die sind in der EU Datenschutzgrundverordnung sie ja eigentlich der genau identische Region da also der zentrale Punkt ist eben das ist der weil Kommunikationsdaten Metadaten Inhaltsdaten eben besonders sensibel sind weil sie im besonders viel aussagen dass es eben ein höheres und ein konkreteres Schutzniveau bedarf also wenn wir zum Beispiel uns anschauen was die Diensteanbieter und machen dürfen mit den Daten von den Kunden dann bietet geben die IG weil diese Verordnung die Möglichkeit eine klare Grenze zu ziehen als es als es über die Datenschutzgrundverordnung der Fall ist da gibt es eben leider dieses legitime Interesse als er Verarbeitung Grund das alles heißen kann und da ist es einfach eine klarere eine striktere der Grenze gezogen wenn man sagt nur auf Basis von Einwilligungen und sowas wie falls sie bei die Freud und Tracking-Schutz durch Browser ist eben etwas das über die Datenschutz Ordnung der nicht reguliert es also von daher ist ist die Antwort einfach dass an der Stelle einer Seiten Ergänzung weil bestimmte Sachen einfach nicht abgedeckt sind durch die datenschutzkonformen dieser sehr allgemein diese für alles vom Bäcker im Imbiss zum Begleiter Unternehmen und eigentlich sozusagen aus einer aus Mehr Perspektive eines progressiven Datenschutzes müsste man sagen genauso wie es für die mit der Apple bis zur Verordnung gilt für den Bereich der elektronischen Kommunikation passiert es müsste man vielleicht auch noch für bestimmte andere Bereiche machen das man eben diese sehr grundsätzlichen allgemeinen Regelungen es gibt für den Datenschutz insgesamt ergänzte fachspezifisches also weil einfach der Datenschutz im Gesundheitsbereich was ganz anderes ist als ich jetzt beim Verkauf von Autos zum ok dann die letzte verhallendes auch heilende ähnliches erworben die der Londoner High Court oder kurz die wir ja so ungefähr 2 Milliarden Euro aus dem aber die haben sie schon mal gefragt was sie waren und Sie haben in der Tat haben der kann ich nicht sagen keine Ahnung aber es ist eben klar dass die spätestens seit der Datenschutzgrundverordnung deutlich besser aufgestellt sind also die jeder der sozusagen also ich kann sie nicht monetär sagen aber in der der Aufwand ist enorm und hat auch das per sön das Zahlen allein das Zahlenverhältnis dem wer wie viele Leute sind vor Ort und können mit der Kommissionsvertreter sprechen stiegen in keinem Verhältnis zu dem was die digitale Zivilgesellschaft da auf die Beine kriegen kann derzeit die unter dem Namen wie ein Ende der J ich hab gab er
per
Digitalsignal
Momentenproblem
Content <Internet>
Kombinatorische Gruppentheorie
Große Vereinheitlichung
Desktop
Internet
Digitalsignal
Punkt
DVD
Internet
Magnettrommelspeicher
YouTube
Verbandstheorie
make
Login
make
Internet
Datei
Große Vereinheitlichung
Suchmaschine
Anwendungssoftware
Formation <Mathematik>
Datenerhebung
Information
Web-Seite
Biprodukt
Linie
Sinusfunktion
App <Programm>
Verschlingung
Betafunktion
Identitätsverwaltung
Mensch-Maschine-Schnittstelle
ART-Netz
Software
Cookie <Internet>
Web-Seite
Dienst <Informatik>
Information
Web-Seite
Quelle <Physik>
Provider
Facebook
Punkt
Oracle <Marke>
Gruppenoperation
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Information
Datenfluss
Festplattenlaufwerk
Information
Profil <Strömung>
Attributierte Grammatik
Facebook
Prognose
Momentenproblem
Facebook
Mathematische Größe
Informationsmodellierung
Datenhaltung
Laufzeitsystem
Datenbank
Berechnung
Warteschlange
Mustererkennung
Enhanced IDE
Kundendatenbank
TED <Datenbank>
Soundverarbeitung
Internet
Korrelation
Physikalischer Effekt
Datenhaltung
Datenbank
Ruhmasse
Datenfluss
Unternehmensmodell
Zahl
Maßeinheit
Dienst <Informatik>
Informationsmodellierung
Bildschirmmaske
Prognose
Erhebungsverfahren
Potenzialfunktion
Asymmetrie
Information
Zugriff
Default
ART-Netz
Endgerät
Erweiterung
Internet
Kreisfläche
Zugriff
iPad
Cookie <Internet>
Information
Internetdienst
Zugriff
Speicher <Informatik>
Gesetz <Physik>
Zahl
CHART <Programm>
Position
Datenanalyse
Information
Regelung
Metadaten
Software
Kommunikation
Software
Cookie <Internet>
Provider
Browser
Internetdienst
Information
Web-Seite
Service provider
Netzadresse
Processing <Programmiersprache>
Service provider
App <Programm>
Folge <Mathematik>
Dienst <Informatik>
Kugel
Maschinelle Übersetzung
Datenverarbeitung
Internetdienst
Internetdienst
Position
Signal
Browser
Browser
Statistische Analyse
Betriebssystem
Web-Seite
Signal
Software
Paradoxon
Rechenbuch
Cookie <Internet>
Laufwerk <Datentechnik>
Internetdienst
Information
Smartphone
Ecke
Auswahlaxiom
Hardware
Mittelungsverfahren
REC <Programmiersprache>
Ebene
Service provider
Statistik
Bericht <Informatik>
Statistische Analyse
Zugriff
Service provider
Chiffrierung
Software
Gesetz <Physik>
Objektklasse
Datenmissbrauch
Internet
Chiffrierung
Programminspektion
Verbandstheorie
Position
Hypermedia
Verbandstheorie
Ecke
Internet
Optimum
Baumechanik
Chipkarte
Strecke
DIGIT <Programm>
Version <Informatik>
Internet
Bildschirmmaske
Position
Einstein-Podolsky-Rosen-Paradox
Processing <Programmiersprache>
Ubiquitous Computing
Resolution <Logik>
Position
Verbandstheorie
Strebe
Binder <Informatik>
Mathematische Größe
Faktorisierung
Position
Kraft
Server
Streuungsdiagramm
Selbstregulation
Verbandstheorie
Selbstregulation
Cookie <Internet>
Cookie <Internet>
Internetdienst
Index
Anwendungssoftware
Information
Datenmissbrauch
Punkt
Kraft
Browser
Finite-Elemente-Methode
Ruhmasse
Regelung
Zahl
Service provider
Hypermedia
Metadaten
Apple <Marke>
Perspektive

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Lobby-Schlacht um die ePrivacy-Verordnung
Untertitel Die EU hat die Wahl: Schutz von Menschen oder von Geschäftsmodellen?
Serientitel 34th Chaos Communication Congress
Autor Dachwitz, Ingo
Lizenz CC-Namensnennung 4.0 International:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/34910
Herausgeber Chaos Computer Club e.V.
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract In der EU wird gerade über eine Verordnung verhandelt, die für die Vertraulichkeit der elektronischen Kommunikation verbindliche und zeitgemäße Regeln schaffen soll. Diese „ePrivacy-Verordnung“ könnte in absehbarer Zeit die letzte Möglichkeit sein, dem informationellen Kontrollverlust EU-weit politisch etwas entgegenzusetzen.
Schlagwörter Ethics, Society & Politics

Zugehöriges Material

Video wird in der folgenden Ressource zitiert

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback