Bestand wählen
Merken

Identität in der Virtualität –„Virtuelle Lebenslagen“ unter „Industrie 4.0“ und Identität als neue ganzheitliche Gestaltungskategorie

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Für dieses Video liegen keine automatischen Analyseergebnisse vor.

Analyseergebnisse werden nur für Videos aus Technik, Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik erstellt, bei denen dies rechtlich zulässig ist.

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Identität in der Virtualität –„Virtuelle Lebenslagen“ unter „Industrie 4.0“ und Identität als neue ganzheitliche Gestaltungskategorie
Serientitel Neue Sicherheitskultur für die Industrie 4.0
Teil 1
Anzahl der Teile 7
Autor Schröter, Welf
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/34129
Herausgeber Technische Universität Darmstadt
Erscheinungsjahr 2014
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract In der Ringvorlesung "Neue Sicherheitskultur für die Industrie 4.0" geben Experten und Expertinnen aus den Fachrichtungen Maschinenbau, Informatik, Recht, Politik und Wirtschaft einen Einblick in das zur Zeit heiß diskutierte Thema Industrie 4.0. Bei dem Zukunftsprojekt Industrie 4.0 geht es um nicht weniger als eine "vierte industrielle Revolution", konkret aber um eine verstärkte Informatisierung der klassischen Industrien, zum Beispiel der Produktions- und Automatisierungstechnik. Solch ein weit- und tiefgreifender technologischer Wandel hat auch gesellschaftliche, rechtliche und politische Auswirkungen. Weiterhin bekommt der Aspekt Informationssicherheit eine zentrale Bedeutung durch die verstärkte Einbettung, Verteilung und Vernetzung von (oft autonom agierenden) Rechnersystemen. Im Rahmen der Ringvorlesung werden diese Aspekte von Dozenten aus einem breiten Spektrum an Perspektiven anhand einer Reihe von Beispielen betrachtet, mit besonderem Fokus auf die Perspektive der Industrie als Dreh- und Wendepunkt dieses Unterfangens. Abgeschlossen wird die Ringvorlesung durch eine Podiumsdiskussion mit namhaften Vertretern von Politik, Industrie und Forschung.

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback