Merken

Opening Public Transport in Berlin

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
hier für das Scheitern der
per
bei so wir machen weiter mit einer kleinen Talkrunde die er beteiligten sitzen schon auf der Bühne kurz die Vorgeschichte Herr der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg hat seinen Datensatz der geöffnet und zwar auf in dem Portal von der Senatsverwaltung für Wirtschaft
Technologie und Forschung da gab es davon schon wenige im November letzten Jahres hat die im Ordner lebt von der ist in Deutschland ein hegt der ausgerufen bei dem glaube knapp 150 Entwickler teilgenommen haben und mit diesen Daten er Ideen und Apps entwickelt haben und dieses Projekt stellen die uns jetzt vor auf der Bühne sitzen ich war mal ganz außen einer Wolfgang Boot von der
Senatsverwaltung der wirtschaftlich Medienforschung sehr aktiv ich gehört habe bei Open Government ob Eltern daneben sitzt Alexander Pilz vom VBB Abteilungsleiter dann Julia Kloiber wird hatte sich schon im Partner Freuds gesehen er Projekt Leitung von Eretz in der City und daneben sitzt Jan
Minagawa Entwickler der teilgenommen hat und der seine vorstellen wird ich wünsch ich ganz viel Spaß hallo herzlich Willkommen wir freuen uns sehr dass so viel Interesse haben an dieser kurzen zwischen wäre mir plus 30 Minuten und trotzdem wollen wir die Zeit nutzen und erzählten wie wir aus der noch noch nicht durch die laufende Zusammenarbeit vor genau einem Jahr bis hin zur fertigen Apps gekommen sind speziell im Bereich Verkehr öffentlicher Nahverkehr in Öffnung der Daten und wir hoffen natürlich dass alle daraus Informationen ziehen können dass sie das mitnehmen können wieder wenn Sie zurückfahren in ihre Heimatstädte und natürlich das gleiche versuchen wie wir das hier in Berlin gemacht haben und ich denke mal die Ergebnisse wir bauen das langsam auf ihren angefangen das rausgekommen die Ergebnisse sprechen für sich dass es sich tatsächlich lohnt diesen Weg zu gehen und für Bürgerinnen und Bürger aber auch für Touristen und für die Unternehmen selber mehr gewinnen rauszuholen indem man Daten und Informationen freigibt denn es ist ja voll schon mal gesagt worden Transportunternehmen sind nicht dazu da Daten zu verkaufen sondern die Passagiere zu befördern und sich in dem Sinne saßen wir uns beide vor genau einem Jahr vor genau einem Jahr glich gegenüber besaß uns wirklich gegenüber nämlich bei einer Anhörung die die Grüne Fraktion im Abgeordnetenhaus organisiert hatte im Mai letzten Jahres zur Frage Öffnung der Verkehrsdaten das saßen auf der einen Seite eine ganze Reihe Vertreter unter anderem im obwohl weder Pilz der Ostfirma mit dabei die Vorgänge wo mit der S-Bahn am Mittag in der Mitte moderierten die Vertreter des verkehrspolitischen Arbeitskreises von den Grünen und auf der anderen Seite saßen und so dem Interessenverband der Verkehrsteilnehmer oder ich aus der Verwaltung mag Freunde noch aus der Open-Data-Bewegung einen und es war ziemlich heftige Diskussionen gewesen und die Nahverkehrsunternehmen mussten sich einiges anhören das ging also bis hin zur Drohung das die Verkehrsverträge geändert werden sollten fortgeschrieben werden sollten in dem Sinne dass man eben nicht nur die Menschen transportiert und das möglichst pünktlich und sauber sondern auch dass man die Informationen zukünftig werden im Internet als offene Daten und so weiter bereitstellt und es gab doch heftige Bedenken damals ne Weile bei eigentlich allen Verkehrsträgern sich einer solchen Öffnung anzunähern überhaupt das die ja also die Bedenken waren damals ja auch aus einer langen Tradition gewachsene wir sind als der Verkehrs Organisatoren auch diejenige die am besten wissen wie man die Auskünfte gibt von A nach B und man noch eigentlich wirklich noch eingestellt das ist jetzt noch weitere Interessenten das Ende für diese Daten geben könnten kostenlos nur und auch noch kostenlos bisher hatten dann aber geschafft bis letztes Jahr diesen Druck noch stand so weit ich erinnere mich werden durch 2010 also im Forum mit den Jahren aber bei der zwar keine deutsche Banken für die Straße auch so ein Hearing zum Thema um Täter und haben uns also auch trefflich der mit wurden duelliert von wegen keiner brauchen 2. Farben aus kommt es gibt ein und gut ist ehrlich gesagt der Druck haben damals nur von privater Seite von Entwickler letztes Jahr als wir dann war vorletztes Jahr als sie auf dem Berlin Open Täter dem waren 2011 bekamen wir mit dass da ändert sich was die Verwaltungen dringt auf Öffnung der Daten und wir sind selber mit uns dann auch noch mal in die aber in die Bütt gegangen und warum geben wir eigentlich raus und das hat er handfeste Gründe weiß Rainer Proporz dass wir die einen sind und gut ist sondern es gibt ja was die Fahrgastrechte also eine erteilte Auskunft muss im Endeffekt auch zu einer Verbindung passen die auch stattfindet und große Bedenken waren wir uns eigentlich immer so die Qualität das kann alles das können nur wir ja aber im Endeffekt der Fahrgast wendet sich haben das ich klappt mich an Entwickler sondern den Busfahrer der dann zu spät oder vielleicht doch du hier ,komma ob der Daten die dann vielleicht die Stunden was auch immer das man unsere Bedenken und da hatten wir eigentlich geschafft im letzten Jahr das gar nicht gut miteinander auszuruhen ja und zwar in sehr kurzer Zeit nicht mal vor wirklich 1 Jahr vor genau einem Jahr vor 12
Monaten haben wir uns noch gegenüber gesessen über den Sommer hinweg hausintern dann die Entscheidungen vorbereitet worden ist diskutiert worden wie nähert man sich diese Möglichkeiten der Öffnung der Datenbestände wir hatten auch die Chance im Rahmen unseres europäischen Projektes das soll ich vielleicht noch erwähnen wir sind Partnern Open Citys Projekt wo 6 europäische Städte von Helsinki über Berlin bis Barcelona zusammenarbeiten und das ist der 1. Präsentationen aus dem Projekt
heraus und am Mittwoch gibt es noch mal einen ganzen Vormittag wohl da sag ich zum Abschluss noch was dazu wo ne ganze Reihe Projektpartner aus den anderen Städten Amsterdam Barcelona und so weiter auf ihre Ergebnisse mit vorstellen wo wir sehen konnten auch in andern Städten funktioniert das schon Helsinki wurde relativ weit und wir mussten aber respektieren dass VW B und da die angeschlossenen Nahverkehrsunternehmen natürlich intern erstmal überlegen muss wie gehen wir damit um fast ein so die die Hauptgründe wo bisher Zurückhaltung zu üben meint man dass man Geld verliert Qualität hat schon angesprochen Daten mehr als ein Argument war auch die die Entstehung der Daten also dort wo wir sind ja als Frau die quasi der Organisation für 42 Verkehrs dem wir sammeln die Daten an wir sind quasi noch nicht mehr der der Rechteinhaber die sind also eine Art Treuhänder wir mussten also mit unsern 42 Verkehrsunternehmen auch die Dialoge führen ist denn das gestattet es nicht es kam ganz auf der also die Antwort der verdient die man mit unseren Daten Geld wir bezahlen die Fahrer nur Arbeiter und die man anders verkauft der Finne etc das war halt auch Prozess der in der gedauert hatte und im Endeffekt jetzt auch von allen Unternehmen hat akzeptiert wolle nicht so lange dauert das in der über die Sommerpause würd ich sagen ich wir sind im September dann schon oder Ende August in die konkrete Planung eingetreten was können
wir machen wenn wir was veröffentlichen und wie lässt sich daraus auch öffentlichkeitswirksames veranstalten einem manchmal ist es einfach so der schnelle Zuruf der Wahrheit der Kollege aus Bands aus dem Hause auch normal
Sonderveranstaltung und dann gab es wieder einen Mehr im Dialog zum Thema na ja er hat uns ja nie gefragt ob er oben der da haben wollt kommt doch vorbei ist ein sehr interessantes Treffen dann man die Vertreter von einer nicht von dänischen saß auf der einen Seite des Tisches und die auf der andern und das war so'n bisschen mit nach hinten verschränkten Armen und war ja man kann sie also bis die sie gegenübersitzen das war immer noch ein bisschen gegenübersitzen und wie kann ich mir auch so bisschen so Hacker Itos erst hatten dann fragen und das hat mir alles noch im Hinterkopf und aber am Ende dieses Thales aber seit ok wir machen dann eben um zu zeigen was man mit Daten kontrolliert aus unserer Sicht machen könnte so eine Veranstaltung und na ja die wo sowie das war neulich von dessen sagte der USA Tagesgewinn niemals hegt wir sind öffentliche Einrichtungen am Justitiar wir können nur sagen dass er vor die Hektik macht das heißt aus Entwickler Tag also und schon haben wir an der Stelle eine Brücke schlagen das war wirklich das nächste war dann über die Organisation also ich weiß noch wie es es der gegenüber und dann vom Verkehrsverbund kann eben immer die Argumente na ja und wenn dann endlich eine Anwendung baut und die Daten werden nicht laufend aktualisiert dann bekommen die Fahrgäste falsche Auskünfte und werden immer meinten ja Moment es gibt ja auch noch den Markt also Leute laden sicher keine Apps runter die nicht funktionieren beziehungsweise die kommen erst gar nicht nach ganz oben in den Apps dort also da gibt es dann auch andere er jagen Selektionsprozesse die das mit beeinflussen und das war immer Elfenwiese hegt endet der Tag Beispiel ist eigentlich ein ganz gutes so die diese Angst der da kommen jetzt Leute und wer weiß was sie mit den Datensätzen machen können wir auch missbrauchen und eine Mehr aufzeigen krasse Verspätungen in Berlin also man hatte dann natürlich man kennt ja vielleicht im Zug Moment davon dass die Deutschen der von Michael Caine davon gesprochen hat er umgesetzt wurde und man gucken konnte wie pünktlich ist die Bahn und sehen konnte ein Jahr mussten die Verspätungen und eigentlich lassen und sie würde also der Ort kann ist es nicht dass man drauf zeigt und sagt also wirklich alles zu und mündlich sondern eher dass man versteht er geht diese ganze Komplexität des ist ist und wie viele Zusammenhänge wenn ein Baum umfällt in einem dort dann verspäten sich Geld 20 Züge wenn die alten Anschluss warten also einen genau an der auch besser das Verständnis für dieses komplexe Thema Verkehrsnetze und Verkehrssysteme ja auf dem Workshop den wir dann den Monat auf hatten bei einem 2. Open Data den haben wir extra einen Workshop gemacht habe in den begleitet hast zu den Verkehrsdaten wohl eine ganze Reihe Beispiele mit vorgeführt worden und es gab dann eine intensive Diskussion darüber wie kann man eigentlich mit Daten mit ist besonders Verkehrsdaten Verkehrsdaten umgehen was kann man damit als Kunden machen und dann ich denke das hat auch noch mal dazu beigetragen dass der Vogel Bildungs mitgenommen hat und die anderen Kollegen wieder und von Nahverkehrsunternehmen genau also das das zu einem großen Kreis und dann is es wurde gefragt wie der moderieren möchten hatten so wäre das Gespräch ist immer zu hätten ließen die ganzen hat bisher gar nicht so weit auseinander der Farbe interessiert sich für seine Kunden und denen die beste Dienstleistung bieten die Entwickler wollen ein paar innovative ehrt entwerfen und ein bisschen mit den Datensätzen spielen die Staaten immer interessante relevante Daten aus denen auch wirklich was entstehen kann abseits der Abfall Behälter also sie hat jeder Interesse daran dass diese Daten eigentlich offen zur Verfügung stehen und dann Lachs eigentlich nur mal dran gute Argumente zu finden um eben diese Vorteile ja zu entkräften was Datenmissbrauch eben eingeht und es ging eigentlich ganz hatten zum kleinen Arbeitskreisen haben laufend getroffen und wir eigentlich gab es nur 2 treffen und dann war schon klar gut wir müssen die Daten werden gelegt und das war natürlich auch im das war nämlich auch deshalb so weil er im ist sitzen auch an oberster Stelle Leute dieser offen sehen dass sich in den geht also da kam auch der Impuls von oben wo gesagt wurde ok gesehen NY ist den Posten der wie sie in andere Städte wurden der Verkehrsdaten bereits offen sind und dass deren externe Innovation er entsteht und wir wollen es ist Berlin eigentlich auch und das ist natürlich er ohnehin nur eine Frage der Zeit ist man kann sich dem ja auch nicht er jahrzehntelang verwehren und einem da und ein Leuchtturm so ein Beispiel zu setzen zu sagen tätige machen das als 1. Verkehrsverbund des Landes war natürlich auch eine interessante und hat jetzt auch Sonnenstrahlen andere Städte aber darauf kommen wir später zu sprechen ja also wenn das wurde dann auf die seit 1. City was dann die Vorbereitung oder die ja auch die die die Weltstadt ist das Projekt waren und doch die PDFs Daten verdient die dann im Portal Datenpunkte Bellini standen da wurde die von uns etwas schon länger schon in Betrieb befindliche oben Eider nochmal veröffentlicht dazu oben in die eigentlich noch ein 2 Worte das war das was wir eigentlich bisher immer den präferierten Weg für oben Täter erhalten haben weil das ist immer noch aus unserer Sicht was kontrollierte wo man auch irgendwie auch trotz aller oben in die Eier aus unserer Sicht noch so bestimmte Nutzungsregeln brauner werden zum Beispiel oder wir haben auf dieser ideale offenbar kommerzielle Kunden drauf die Kraft von wo will die sich davon versorgt er mit den harten ich auch abgestimmt was zu tun zu lassen ist und trotzdem es irgendwie passiert dass sie große oder Startphase Lasttest gegen sehr produktives hingefahren haben mit dem Effekt dass dann also die unser Auskunft runtergerissen wurde also ja trotz aller aller aller Open IBA lesen Sachen was man macht muss man so'n bisschen auf Spielregeln 8. muss nach verbindliche Vereinbarung haben zum Beispiel wenn eine Firma eine der Eigennutz und in dieser Liste grünen weitergeben möchte muss man das irgendwie regeln ja dass das läuft aus seinem Haushalt wie wir es haben wir haben Wirtschaftsplan ein fixes Budget das endlich mal schnell 20 weitere Anbieter oder noch 3 Leute die als Support machen das ist für uns ein bisschen ja schwierig aber nochmal zurück zu dem zu dem Orden der Tag das war für uns auch ein bisschen auf Kahlschlagflächen also als dann dieser einen Tag veröffentlicht wurde es war klar also es wird ihnen geben die Webseite gegen live und die Anmeldezahlen stehen nach im brachte uns immer neue Zahlen aber von den 90 Plätzen die waren sind es schon 60 raus 77 raus in der Zeit hatten wir offiziell noch nicht mal die Presseerklärung dazu abgestimmt zwischen der Presse erklärt Stelle der Wirtschafts Senatsverwaltung und uns als sie dann fertig war war eigentlich meine 90 Plätze weg so dann wurde ja so und Zwanziger Schritten erhöht bis auf 150 dann kann die Presseerklärung raus und siehe da es hat sich nicht einer finden interessiert mich ein klassisches Medium die wir als Verkehrsverbund als Öffentlichkeit bespielen zur Berliner Zeitung Märkische Allgemeine liegst gar nichts hat also das war für uns eine große Erfahrung zu wissen das vielleicht anders die Kommunikation ist der komplett anders wir sind dann ist mir in diesem Jahr also wieder im November ein 2. 1. City Tag zu organisieren mit der neuen sportlichen also wir sind gespannt war auch unser
Presseverteiler hat leider nichts bewirkt jedenfalls nicht in den klassischen Medien dafür dass das in der Szene umso mehr umgegangen und wie Pilz gerade sagte die Anmeldezahlen explodierten und wir mussten in finanzielle nachlegen und das war zum Ende des Jahres gar nicht so einfach wir haben Berlin DE als weiteren Partner und Betreiber des Datenportal noch als Sponsoren reingeholt damit wir das finanzieren konnten das war jetzt kein riesen Volumen aber man muss ist klar man muss es vorhalten und insofern war es doch ein gewisser Aufwand nun auf der anderen Seite ist der VW dann so engagiert mit dabei gewesen dass die Geschäftsführer Franz zur Öffnung da Mauer die Begrüßung mitgemacht hat und sich riesig gefreut hat dass so viele junge Leute Entwickler Programmiererinnen zusammengekommen sind und man ist dann auch gleich nach dem einen Einführungsvortrag in die Arbeit eingestiegen und ich glaube 9 oder 10 Projektgruppen kam zustande gleich zu Anfang ganz spontan genau ich einfach ganz lustig dass vonseiten der des Verkehrsverbundes in die mit Entsetzen festgestellt wurde die Leute machen kurze Projekt mit das seinen Sitz Teens und fangen dann direkt an zu arbeiten und mit der wieder mit den ?fragezeichen so hat die haben doch überhaupt kein Vertrag bevor abgestimmt wenn es dann gehört Ende dieser Anwendung ist dabei eigentlich so ne Karte klärt aber im Ganzen aber kalte klar ist und er ihren sagt doch auch mal irgendwas zu am Ende die darauf gekommen sind bzw. wir haben aber keine wirklich drüber gesprochen welche Daten werden da es im Endeffekt offengelegt wurden es ging nämlich um die Fahrplandaten wo man annimmt ok wieso sie nicht ohnehin schon verfügbar sind hängen ja auch über aus digital und und offenbaren sie einfach nicht verfügbar ohne große Nutzungs bedrohen die Nutzungsbedingungen zu unterschreiben dann auch Daten zu den auf 10 also Aufzugs Meldungen funktioniert der Aufzug funktionierte nicht das natürlich auch relevant ist für Menschen mit speziellen Bedürfnissen oder Eltern mit Kindern gegen die Informationen dazu brauchen auch Aufzüge funktionieren oder nicht und genau 1 eine Stations gerade noch gearbeitet und einen Echtzeitdaten ja also die die man ich rumgeschickt aber auf dem Event gemacht hat sich bestimmt 15 Leute gemeldet und gesagt haben ja wir gehen eben das wurde weiter vermittelt weil wir haben da halt schon 3 4 Jahre intensiv darauf gewartet und insofern war das natürlich auch für uns und Schritt endlich hat dass da draußen mal jemand gehört also dieses dass die die großen Medien da eben das ich so nicht widerspiegeln das ist das was uns in den letzten Jahren immer wieder passiert ist weil das Thema anscheinend für die großen nicht interessant solange die Daten nicht aufbereitet sind und genau diese Vermittlung ist eben das was muss ich da auch viele Leute gesehen haben gesehen ok hier ihr Können wir vermitteln wir die Grundlage haben und der Schritt auch das war auch was das fand ich dass es sehr gut gemacht wurde von B war als 1. Sie meinen die TFS Datensatz also Sohn der Standardformate Fahrplandaten veröffentlicht mit den Daten vom letzten Jahr so dass man sich da als man gucken konnte okay wie funktioniert das dann wurden im Datensatz zur Verfügung gestellt denn ohne Gültigkeit hatte von ich glaube 2 Monaten also bis Ende Januar und er hat auch noch einige Fehler und jetzt vor kurzem so von vor 2 3 Wochen gab sozusagen den nächsten Schwung den Fahrplan Datensatz bis August oder so sagt er also offen guten Weg gefunden zu sagen aber die Daten sind immer noch er hat immer noch ein bisschen Kontrolle drüber ich muss sagen ich auf der anderen Seite hat mich hat einmal hingesetzt und meine Software dementsprechend eingerichtet da die Daten eingepflegt und war dann total deprimiert als ich Anfang Februar feststellen musste alles funktioniert das nicht mehr und hat das Ding wieder und und und offline genommen haben insofern ist sozusagen natürlich da auch wir in den partnerschaftliches oder so miteinander dann glaube ich muss man jetzt auch auf dieser neuen Basis auch neue miteinander üben also inzwischen versteh ich euer Argument das sehr gerne eMail-Adresse haben wollt von jemandem der sich diese Daten halt ich möchte gerne die wir haben wenn sie mit den Daten was Neues passiert sie dieser Qualitäts Geschichte von freuen ich auch noch mal was sagen ist das nicht der kennt kennt ihr auf Andoid wie es ist das verebbt Jorch bekannt ist der legendäre gemeint also der ein oder andere alles ist eine der erfolgreichsten er ist in Deutschland und die Top Fehlermeldungen in dieser Erde also für die Software die auf dem Telefon läuft ist dass der Bus nicht kam also insofern das Problem funktioniert natürlich oder das Problem ist sozusagen die Einrichtung auch kann der Entwickler nix dafür dass der Bus nicht kommt aber trotzdem den User halt ja dass er das falsch falsch angezeigt und insofern war halt diese diese Event natürlich auch für viele die in diesem Feld seit Jahren aktiv sind und bis so Familientreffen Roman Harald A. jetzt können uns manche treffen und Projekt was wir immer schon mal machen wollten zusammen entwickeln und froh das hat halt auch die Berliner Szene sehr beliebt und wir haben sie leider kann man also vor und machen die noch vor Jahren jetzt gleich noch ein paar Beispiele zeigt vielleicht auch noch ist weiß nicht so dieser eine Event dieser eine hätte der stattgefunden hat es gab danach auch noch meinen treffen werden natürlich es war ein Experiment für alle Beteiligten die Datensätze wurden rausgegeben die Entwickler hatten danach Anregungen was man verbessern könnte und es gab noch auch nach Treffen zu diesen er hegt den wo der Folge zu sich geladen hat ich weiß noch eine Woche davor dachte ich mir was ist die Agenda müssen irgendwie den Leuten da draußen sagen was so die 1. den er Tagesordnungspunkte sind worauf der oder oder Stefanie mit den dazu hatte ich total spannend weil es so gut 8. entwickelt sich dann alles also diesen Relax Zeitfahren Entwickler werden mitgenommen wo man halt auch sagt es lässt sich nicht genau planen die Tagesordnung sondern die Leute blitzschnell ihre Projekte das dauert halt nun mal so und so lange also das wirklich mit so einem kleinen Kulturwandel er stattgefunden hin zu Transparenz und und ihn auch zu zugeben wir verstehen die Entwickler und und wir sind drauf und dran mit denen unsere Datensätze zu optimieren und weiterzuentwickeln und ja auch andere Städte sind auf uns zugekommen oder Leute aus anderen Städten die Außenwelt gern versuchen diese Daten zu befreien und dass man weniger zum erwähnen kann ein in Köln jetzt den nächsten 1. dass die direkte geben im Zuge von interaktiv Kühle und der findet am 18. Juni statt da werden die Daten auch öffentlich da wird man noch mal weiter Bauern ist ist natürlich auch interessant je mehr Städte in Deutschland Daten öffnen desto besser kann man multimodale Reiseplanung oder Deutschland bei der Reiseplanung machen das interessanter wird das Thema auch und in Ulm ist man auch gerade dabei die Daten zu öffnen es ist vorbei zu den nächsten Städten und jetzt vielleicht noch so ein paar Beispiele ich weiß nicht ob wir das zu sehr in der Projektion setzen aber damit man sich vorstellen kann dass kann draußen stehen wir das das sie an der Stelle ist eine ganz einfach Visualisierung wo man einfach mal sehen kann ok welches Verkehrsmittel fährt wo lang das Ganze hier unten sieht man kann man dann in im Zeitraffer einstellen aber wie schnell will ich mir das angucken gucken
und wir hier Moment dass es hier oft auch Opel ob Sie Internet gibt der also hier sieht man dann also welche welche Verkehrsmittel in Berlin die fließen und dann da wird sozusagen hatte ja schon klar das sind also Daten die eine guten API nicht geben kann sondern um sowas darzustellen brauch ich eben der Fahrplan Fahrplandaten um Schwung dann also das für mich ja das
persönliche Highlight der jeder jeder .punkt ist eine
man genau so dass man also auch noch so
dass man also auch wenn die dann fahren eben auch sehen kann ok liegen wie groß ist die Taktung ja zu es war von FH Potsdam so'n bisschen ja eine Visualisierung dazu ein bisschen experimenteller das Beispiel das im Alltag vielleicht jetzt nicht so viel weiterhilft Mobiltelefon wo man aber gut erkennen kann wie sich die Pakt unverändert welche U-Bahnen besonders welche besonders gute Taktung haben und man kann es einfach hier unten auch noch beschleunigen also als ein kreatives Beispiel für die Nutzung von Affen ja es gibt ja auch gerade in dem was was ihnen das interaktive Linienplänen angibt es auch ganz nette Visualisierung es Geschichten und die Streckenpläne die irgendwie vor 20 Jahren konzipiert haben da gibt inzwischen auch Ideen eben genau solche Linien der nochmal einzupacken damit man die Taktung erkennen kann oder die Dicke der Linien oder solche Sachen ok aber jetzt zu diesem Highlight das ist Ron auf Basis 1 Verkehrsnetzes und zwar hat dass der Stefan Wehrmeyer gemacht und grundsätzlich ist die Idee eben wie bei einem wie bei den Thron spielen ist spielen 2 Spieler gegeneinander wieder steuert seinen Charakter und man darf halt nicht gegen den Schweif des anderen reinfahren nur dass man hier nicht mit den Links rechts Tasten links rechts tasten steuert sondern hier oben im eingibt zu welcher Linie mein 4. Sohn ist man je nachdem auch was wie schnell zum Beispiel Essbares viel schneller als Bus ist man halt in der Stadt unterwegs und muss dann halte rechtzeitig wieder zum anderen anderen anderen Linie nehmen damit man nicht gegen einen Gegenwert und so versucht man sich dann gegenseitig zu und lässt das zeigt glaube ich auch ganz gut dass Applikation entstehen die irgendeinen Mehrwert haben die aber nicht ganz zum Kern des VBB gehören also dass ihr solche Applikationen entwickelt das fällt natürlich überhaupt nicht in den neuen Titel Aufgabenbereich das hier ist auf
von Stefan Wehrmeyer eine Visualisierung der gibts auch inzwischen noch mehr Visualisierung die dann müssen immer auch in die Details gehen grundsätzlich zeigt das hier an welchen also von diesem Punkt in der Mitte welchen welche welche Region in der Stadt kann ich innerhalb von 15 Minuten erreichen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und laufen und das sozusagen sieht man denn hier in dem die hellen Stellen dann auch etwas was
direkt auf dem der angefangen wurde von dem Michael Kreindl ein JavaScript basiert das Routing wo alles so nicht mehr in irgendeinem Backend die Fahrpläne genommen werden und dann einen guten Vorschlag gemacht wird sondern das ganze direkt in den Browser passiert was den Vorteil hat dass das Ganze sehr schnell ist da muss halt nicht noch ob im Backend und wenn einmal das wenn auch nicht funktioniert oder gar irgendwie das Netzwerk dann funktioniert das Ganze auch offline was natürlich gerade für Touristen interessant ist weil die kommen in die Stadt und maximal 2 Tage hier und würden halt für solche Verkehrsinformationen Ohren Traffic gebührend oder Roaming Gebühren bezahlen so können die bevor sie losfahren laden sich die Berlin verträgt CS-Holding Routing er runter und dann kommen sie durch ganz Berlin ohne zusätzliche Roamingkosten hat natürlich den Nachteil wenn es Verspätungsinformationen oder so echt Echtzeit Geschichten gibt dann komm wieder nicht zur das kann man ja darum an anreichern und ein weiterer Vorteil ist wenn man also eine in dieser Technologie hat also das im Browser
hat dann ist es eben auch einfach für diese Technologie zu verändern also da andere Arten der Visualisierung oder eben auch normal Extensions mit reinzunehmen also das Eintauchen in die Wahl des Technologies Ex etwas was auch weitere Möglichkeiten bietet und das hier ganz neu wie Bibi ich war gestern auf dem ja auf
dem wie hieß es ihnen viel Hektik des das ist der war der weltweit größte von bis jetzt und da hat eine er den wer Steak welcher Preis gewonnen und dieses wie Bibi und was die gemacht haben sei nicht vielleicht mehr hier in dem kleinen Video
und ich hier lebten
warten sie so und
nicht mal diesen frühes klingt also
die er ist ist nicht auf dem er besitze die
Designern der jetzt am letzten Wochenende entstanden ist auch noch ohne könnte denen
wir ich selber auch anschauen
und letztendlich aber erstmal nen Mehr klickt drauf und kriegt die
ganzen Buslinien die in der Nähe sind visualisiert ja doch
erst mal gedacht zog er das selbst auch nicht so dolle aber muss es doch schon
irgendwo geben aber dann mal eine Viertelstunde
das Internet befragt und habe nichts gefunden wurde einfach auf der Mehr mal
die Panik Transport Informationen von Berlin-Brandenburg sehen kann ich weiß ich hab kennst du Sommers war
an die jetzt am Wochenende mit der den neuen
Datensatz schon wir anders gebaut
er sein was auch entstanden ist ist ist natürlich der Open für Planer das ist der ist ich entstanden Open für Planer ist ne Routine Software die Frauen vielmehr das ist ein Zusammenschluss von Verkehrs Betrieben in Portland entstanden und da kann man halt weiß jetzt eben den geht es Datensatz gibt den einfach einladen und dann kriegt man Ebenen alternatives Routing in Berlin also alternativ zu dem dem Haffas Routing oder dem was gut wenn sie macht kann man es da auch noch machen das kann man vor ihnen auch alternative Verkehrsmittel auch noch mit einbinden so viel werden wir wären schon gemahnt dass für die Zeit nicht voll
ausgenutzt haben andere Beispiele die zeigen heute Abend wer wer Interesse hat nein wir stehen gerne für Gespräche zur Verfügung ich hoffe wir konnten zeigen wie man aus einer eher zurückhaltenden Position bei den Verkehrsbetrieben zu wohl ganz konkreten Lösungen Apps gekommen ist innerhalb von nur 12 Monaten und wir machen in diesem Sinne weiter der nächste Entwickler Tag ist der mit allen der Firma Vattenfall über die Energienetze am 15. Juni würde schon ankündigen wieder in Zusammenarbeit mit auf die neue Form des dänischen und wir haben weitere große Datensätze der in der Hand hält die wir dann im 2. Halbjahr nutzen wollen natürlich geht die Zusammenarbeit auch mit den Verkehrsbetrieben weiter vielen Dank und ich hoffe alle konnten was mitnehmen und setzen es jetzt auch bei sich zu Hause und ansonsten kann man das Buch als Berater in den Filialen pro die
Datensatz
WINDOWS <Programm>
Computeranimation
App <Programm>
Softwareentwickler
App <Programm>
Internet
Besprechung/Interview
Reihe
Information
Kombinatorische Gruppentheorie
Softwareentwickler
Entscheidungstheorie
Algebraisch abgeschlossener Körper
Besprechung/Interview
Reihe
Formation <Mathematik>
Hausdorff-Raum
Kreis
Impuls
Zugbeanspruchung
Zusammenhang <Mathematik>
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Web-Seite
Datensatz
Software
Visualisierung
Softwareentwickler
Soundverarbeitung
Parametersystem
App <Programm>
Datenmissbrauch
Datenbus
Kraft
Reihe
Sun <Marke>
Zahl
Wort <Informatik>
THALES <Programm>
Volumen
Information
Aggregatzustand
Fehlermeldung
Highlight <Programm>
Internet
Momentenproblem
Highlight <Programm>
Dicke
Datenbus
Anwendungssoftware
Visualisierung
Kerndarstellung
Computeranimation
World Wide Web
Linie
Echtzeitsystem
JavaScript
Punkt
Browser
Browser
Visualisierung
Routing
Routing
Verkehrsinformation
Computeranimation
World Wide Web
Visualisierung
Eintauchen
ART-Netz
Computeranimation
PRINCE2
Open Source
Socket
CLOU <Programm>
Routing
Designer <Programm>
Computeranimation
Google
Intel
Computeranimation
Demo <Programm>
Summe
Internet
ERNA <Programm>
FRED
Computermusik
Computeranimation
Datensatz
Graphic Workshop
Zellularer Automat
TRAMO <Programm>
Information
HEP
World Wide Web
Ebene
Open Source
Datensatz
Software
Koroutine
Vorlesung/Konferenz
Routing
Routing
Simulation
Computeranimation
Lösung <Mathematik>
App <Programm>
Datensatz
Position
Hausdorff-Raum
Softwareentwickler
WINDOWS <Programm>
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Opening Public Transport in Berlin
Serientitel re:publica 2013
Anzahl der Teile 132
Autor Minagawa, Yan
Pilz, Alexander
Kloiber, Julia
Both, Wolfgang
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/33592
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Mit offenen Daten zum Öffentlichen Nahverkehr lassen sich zahlreiche innovative Lösungen anstoßen, die die Nutzung der Verkehrsmittel erleichtern und den Wettbewerb zwischen App-Entwicklern anstoßen. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, der VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH, berlinonline.de und die Open Knowledge Foundation Deutschland engagieren sich im Arbeitskreis Open Data Nahverkehr Berlin für die Offenlegung der Daten des Nahverkehrsnetzes Berlin-Brandenburg. Im Rahmen des Apps and the City Hackdays mit den vom VBB veröffentlichten, offenen Transportdaten für Berlin und Brandenburg arbeiteten bereits mehr als 100 Entwickler u.a. an neuen Ideen und Prototypen. In der Session stellen die Protagonisten aus Verwaltung und VBB die Intitiative vor, diskutieren den Fortgang und weitere Plände des Arbeitskreises. Einer der beteiligten Entwickler wird s...

Ähnliche Filme

Loading...