Bestand wählen
Merken

IN, SIDE, OUT of SCIENCE

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
sein es sind in diesem Jahr eine
Schwerpunktthemen Republikaner und deswegen freue ich mich jetzt besonders eine illustre Runde begrüßen zu dürfen die sich damit beschäftigt wie er Recht und profanen Wissenschaft Ergebnisse vermittelt werden können so dass möglichst viele sie verstehen aber es geht auch um die Beeinflussung von außen in die Wissenschaft hinein und um Beteiligungsmöglichkeiten und ich begrüße recht herzlich Ruth Schölermann in diese Runde oder wird würde der würde auch aus werden kommen soll weiter an den Flugbetrieb
aber komm komm bitte gleich hoch wie stelle ich das noch mal direkt als auch mit den ok wir solchen Unsinn hier davon also wunderschön guten Tag wir diskutieren wir das Thema Wissenschaft und
Partizipation es kann losgehen Eier genau die Präsentation des ist auch zu sehen haben wir fragen uns wo es in wo ist auf Seite 1 der wo am Partizipation bedeutet das wir versuchen Institutionen und Organisationen teilhaben zu lassen an Entscheidungsprozessen und Unwillen Bildungsprozesse diese Partizipation des wichtig diese Teilhabe ist wichtig um auch Prozesse zu legitimieren das geht also Legitimation und um soziales Vertrauen aufzubauen und dazu haben wir hier auf diesem helle 3 setzen einmal ich stelle ich jetzt mal bisschen flapsig vor im Laufe der Diskussion könnte dann mal konnte sowieso auf einer konkreten Projekte zu sprechen wir haben das Fischer von Spektrum der Wissenschaft auch berühmt mit seinem Verschlag soll der Weg gegen die verantwortlich ist für das Kabel Marke 2 der Fraunhofer-Gesellschaft Wissenschaftsblog und anders Liebermann der bloggende Klimaforscher haben ihn genannt im Vorfeld der Diskussion ja nicht mit meinem Brenner der Lehmann diskutiert sondern auch mit vielen anderen Leuten Doktoranden Wissenschaftlern noch von der letzten Abend bin ich sehr oft immer wieder auf Vorurteile gestoßen am wieder diesen Wissenschaften Partizipation das geht gar nicht aber man hat dann diese Bedenkenträger im Land man trifft auf sehr viele Vorteile vielleicht sind auch einfach Traditionen im Spiel haben wir wollen in dieser Diskussion ein bisschen dieses Thema aufbrechen und rausfinden was kann Partizipation für die Wissenschaft bedeute dazu haben wir dieses Thema aufgegliedert in 3 Bereichen aber wir diskutieren einmal Wissenschaft und hat sich die Situation aber unter dem Blickwinkel der Kommunikation einmal unter dem Blickwinkel der Finanzierung auch keine und spannendes Thema und unter dem Blickwinkel des Ortes der drüber weil das hab ich vergessen zu klicken halte nun können erweitert klicken oder kann ich klicken verloren Technik auf ich würde gerne weitergeben das will haben ein hier muss was
den Ort genau es geht um das Thema Forschung und Kommunikation üblicherweise haben wir in der Mitte hier den Forscher war
der wer seine Projekte vor dass und sich diverse Fragen stellen wie kommuniziert auf der einen Seite mit der Öffentlichkeit mit dem Publikum oder kommunizierte überhaupt kommuniziert er nur mit Wissenschaftlern und so können Sie hingehen können je nach Einfahrt haben oder Geld haben das so ähnlich aussieht ich möchte mit Lars anfangen was du bist Journalist Wissenschaftsredakteur und wir hatten vorher da drüber gesprochen aber das sagt für Wissenschaftsjournalismus ist schon mal an sich gar nicht klar was das is du weintest diese Trennung zwischen Redaktionen er was ist Wissenschaftskommunikation aus denen sich ja das ist in der Tat die sind an Frage weder über Kommunikation hatten dass ein einziger Block werden aber die haben doch sehr unterschiedliche Interessen kommunizieren
einer eine Institution des Fraunhofer Schwein oder Kommunen 4. Eigeninteressen über ihre eigene Forschungen und wir natürlich ihre eigene Forschung vermitteln wir natürlich auch Wissenschaft verständlich machen natürlich aber letztendlich aus aus einem eigenen aus und als Wissenschaftsjournalist schließen wir eigentlich eher aus dem wir müssen wir Außenstehenden wir müssen dann eben auch was der immer gefordert wird 3. Strahlen und der Anwalt des Lesers sein und als die Werte sind Beispiele ich erfahren an wen werden aber das ist wieder was anderes das jetzt einen Vorschlag der kann auch kritisch sein möchte auch erklären aber mag es schlecht die Berge aber macht es schwer fallen ja ja das kann ich so nicht gesagt eigentlich n will der Wissenschaftler erklärt der Wissenschaftler erklärte auf die gut aber natürlich ist der Wissenschaftler der von sich Gespräch in einer völlig anderen Position über dem geben ihrer gegenüber dem Publikum als der Wissenschaftsjournalist von außen auf den Geländewagen Meinung .punkt und von außen auf die Fraunhofer Gesellschaft glaubt geguckt ja aber da bin ich der Meinung dass man diese verschiedenen bleibt auch dieser dieser verschiedenen Interessenslagen auch im eigenen Interesse einfach ein bisschen im Kopf auch getrennt halten haben natürlich alle das gemeinsame Interesse der Öffentlichkeit Wissenschaft möglich ja verständlich zu vermitteln möglichst wissenschaftlich gewesen sein wird weil sie zu schaffen aber sehr unterschiedlichen Positionen und letztendlich aus sehr unterschiedlichen Interessenlagen waren das dann nicht wie ich das durchaus ein Problem nicht jeder dieser Staaten solle das hat eine haben Erfahrungen mit dem des Canal Market glaubt dem Blatt das deutschen der Fraunhofer-Gesellschaft ein konkretes ist ein Projekt Lorck das heißt ich arbeite für das Forschungsprojekt das kann Markets und da ist das Ziel zu schauen inwieweit man die Öffentlichkeit an Forschungsentwicklung Tränen warten lassen kann das heißt wir machen unter anderem Workshops laden dazu 1 und 2 Leute die dich und mich ein um gemeinsam mit Ingenieuren etwas entwickeln weil sie Sicht von Ingenieuren auf Themen und auch auf Technikentwicklung eine ganz spezifische sehr von der eigenen Disziplin getragen und mit bisschen platter formuliert das wird gerne alles was technisch machbar ist gemacht das trifft nicht unbedingt das was der oder die einzelne später auch braucht und Forschung muss sich heutzutage auch stark legitimieren weil der viel Steuergelder rein Fliesen und im Zuge von von diesem Projekt von kann Market aber machen wir es Projektgruppe geschlossen oder uns gesagt und das Ganze auszuweiten und wir sollten die Chance zu geben sich an Forschungsentwicklung zu beteiligen probieren wir mal aus ob das nicht auch das Spielen wieder geht hatten keine Spezialisten in der Gruppe des haben wir den aber das Block auch zusammen aufgebaut mit Sascha Lobo also geschaut wegen aus der Szene können wir von den können wir lernen es mal so zu formulieren und das ist glaub ich das was Glas mit anspricht und für die haben die Wissenschaftler die Ingenieure das Projekt aufgenommen haben klick gemacht also wir sind da sehr euphorisch gegangen weil unser Ziel über Öffentlichkeit daran zu beteiligen und es kann aber auch die Erfahrung gemacht dass es für Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen alles andere als selbstverständlich ist mit Öffentlichkeit zu kommunizieren zu schreiben und zu zudem noch was ist so schlimm wie der sehr kennzeichnend ist als Personen sichtbar eine Meinung zu einem bestimmten Thema zu äußern das ist wer Wissenschafts fern liegt um wenigen muss man ganz klar sagen Wissenschaftler behaupten Meinung haben meiner Meinung nach haben Wissenschaftler doch immer Fakten Fakten Fakten die haben ich auch meine Arbeit das ist die Wissenschaft eine Meinung haben klar wir müssen wohl aber
der sein wird bis sie die Ingenieure geknackt haben dass der weiteste Weg aber ich will seinen Seiten zwar das 3 Kragen ist es tatsächlich die Karten solange ich nicht aber ich wir können wir auch auch lesen hat jetzt ist die Wissenschaft der das ist der 3. im Umbruch ist nicht mehr so dass man tatsächlich in einem verstaubten Kämmerchen ist aber wir uns fragen müssen und deswegen meinte das vorhin vollkommen positiv über uns fragen müssen ist welche Funktionalitäten den wir alle noch in die Wissenschaftler einen projizieren wollen wollen wir tatsächlich den russischen theoretischen Physiker der das das Tageslicht eigentlich gar nicht so richtig erkannt und hauptsächlich rechnen daraus glücklich wird oder wollen wir einen der auch gleichzeitig ein hingegen in einer Seite perfekt seine Forschungsergebnisse zusammenfassen kann dann dafür aber nicht mehr rechnen kann ja alle müsse einen Mittelweg finden also es ist so vor vor 20 Jahren als als Stefan Rahmstorf seinen 1. 1. Pressemitteilung in Kiel zum Abbruch des Golfstromes rausgebracht hatte wurde er von seinen Kollegen schief angeguckt wenn man spricht aber nicht mit der Presse das hat sich fundamental geändert wenn sie am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung Arbeit oder leitende Position haben können sie gar der dürfen sie nicht ehrlich mit den Medien sprechen das will aber auch kein aber wenn es etwas zu sagen haben was Wirklichkeit vielleicht das hier kann aber was sie natürlich auch nicht wollen sie wollen es ist klar dass sie nicht ich bin nicht wissen ich bin fürs Rechnen ausgebildet nicht schreiben ja dass ich kann es auch einfach nicht es gibt Leute die können das Stefan Rahmstorf kann das 1. Tor der aber es gibt Leute die können sehen nicht über die können aber sie mal was es Rechner auf und das heißt wir brauchen die Wissenschaftsjournalist noch weiter als Übersetzer und auch nicht nur als Übersetzer soll als denken übersetzte er Glück haben ja sind ich Verliererinnen weil man sehen kann bei den geisteswissenschaftlichen Blocks die tun sich noch viel schwerer also es gibt durchaus im naturwissenschaftlichen Bereich viele die die das ausprobieren ich würde gar nicht so stark denn Gegensatz aufmachen wollen weil definitiv brauchen wir Wissenschafts Journalisten und Journalistinnen in Ehren aber zu sich auf das Forschungs Block das Vieh das Lücke das für diese Lücke das forschende selber von sich aus die Sachen Beleuchtung können mit dieser die sie interessieren zum Beispiel auf dem auf dem Forschungs Lorck werden auch Sachen also Martin konkret zu machen ein Kollege von mir schon geschrieben über Dir glücklich um darüber Trara Geschichten über Dopamin das er interessant findet auch mit zu transportieren aber das ist ein Forschungsthema und der glaubt sehr gerne weil ernten Feedback bekommen weil er sie meine Mittel 70 Leute haben diesen Artikel geleitet und das ist für Wissenschaftler im auch sehr dass man indirekt direkt wiederfinden und wie findest du das anders denn denn das ist ja nett für gemacht wir glücklich aber haben zum Beispiel eine Situation in Wissen im Wissenschaftsbereich habe dieses Pirouetten und er wurde ob muss viel Kritik gibt aber der Punkt ist wenn man einen
ist Titel veröffentlichten hat wenig einer wenigstens 2 Forscher andere Forscher drauf geguckt und gesagt das ist ok einen Stempel gegeben geht die richtige Validierung ob das alles richtig ist und so muss danach in den nächsten Jahrhunderten passieren wenn Sie so wollen oder nächstes Jahr Jahren aber es aber erstmal gibt es diesen Stempel der Mann die mitbloggen umgehend dann kann das für Bier macht glücklich nicht so große Folgen haben aber wenn einer sagt der Meeresspiegel steigt um 2 Meter an der die ganze Forschergemeinschaft sagt der Meeresspiegel steigt um 50 Zentimeter an den werden deswegen Deiche gebaut die Milliarden schwer sind wenn wir Pech haben Gebrauch der tatsächlich den Stempel brauchen wir diese Selbstkontrolle der Wissenschaft und einfach auch das ich will nur quasi ein bisschen Sand ins Getriebe streuen bestreuen Prinzip sind wir natürlich alle dafür dass sie die Öffentlichkeit gehen und und sprechen aber es gibt eben auch einen negativ Aspekt oder vorsichtig das heißt also bei kann fahren also Wissenschaftler können sich fern äußern inzwischen oder auch mal glauben und auch mal populärwissenschaftlich werden ohne dass man gleich sein Ruf in der Community verliert das ist dass sich noch schwer also wir haben das Prinzip hier erst mal nicht gut angesehen sich die Öffentlichkeit
geht stimmt ich glaube nicht nur sie können das tun aber ich glaube sie müssen das tun und in Zukunft noch noch viel mehr ich glaube wir brauchen in den Diskurs und zu diesem Diskurs geht ja es ist natürlich auch der wohl formell dass wir überall gesagt und auch Politik sagte brauchen Partizipation aber damit wird es nicht falsch sondern wir müssen uns ja nicht viel eher fragen wie stelle das an sich hier wie schaffen wir es Leute zu beteiligen war und auch in der Form dass alle was davon haben und eine Crux oder eine Bastion scheint tatsächlich zu sein wenn Kollegen und Kolleginnen komisch drauf gucken weil man in die Medienöffentlichkeit geht weil man in Diskussionsrunden im Fernsehen geht etc. dann glaube ich nicht dass das ein gutes Zeichen ist das verstehen kommt er den Eid auch dadurch das dass da der peer-review-Prozess umgangen wird also ich habe einen Kollegen jetzt im im Kapitel des Mehr Spielkapital von der vom Weltklimarat die sich ganz klar von Blocks angegriffen fühlen weil da gesagt wird hier das und das ist nicht nur nicht wichtig was einem halb ansteht aber der Code dann eben kein Wissenschaftler wird auch ob denn diese Kritik überhaupt berechtigt ist es gibt dieses Kritik Verfahren auch innerhalb der Wissenschaft mit Blocks wird umgangen wird gleich in die Öffentlichkeit gezogen ist das Sparen ist ist auch toll und kriegt dadurch auch neue Anregungen was tatsächlich wichtig ist und was nicht aber hat auch Probleme das sind glaube ich so jemand wie Sie gibt wie du gefragt also das Spektrum der Wissenschaft die das dann wieder auf einordnen können wir eigentlich dann letztendlich die Funktionen für den Wissenschaftsjournalismus auch ihn er
bleibt eine Wissenschaftler aber möglicherweise einer Publikation 50 Zentimeter Meeresspiegelanstieg schaffte Art Block 2 Meter Meeresspiegelanstieg dann kann natürlich die Öffentlichkeit entweder sagen doch gehen der dem modernen Mehr als Journalisten in einem an und fragen warum glauben die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen leicht das der andere statt das er dann immer so recht ist ist fantastisch ich den Deutschen eine twittern jetzt 2 im wie man sagt 2 mit der Meeresspiegelanstieg bis 2100 wird der ab hätte auf keinen Fall das passiert aber er
scheint mir der Fall mit entscheidenden Punkt zu sein 1. Planungen für ein bisschen was
anderes sagen als das 1. das ja eigentlich nur jeder in Zukunft laut den und kommunizieren aber es ist ja nun nicht für jedenfalls nicht jeder kann kann keinen jeder Funktion erfüllt deswegen die bisher professionelle Wissenschaftsjournalisten findet das professionelle Wissenschaftler deswegen gibt es professionelle Kommunikation und in unterschiedlichen Funktionen und jetzt spezifischer auf die Wissenschaft gesprochen und ich finde jeder Wissenschaftler jeder Wissenschaftler werden sollte wird ausprobieren sollte glaubt ausprobieren sollte soziale Medien ausprobieren sich einen Tag der offenen Tür war lange Nacht der Wissenschaft beteiligen sollte man alles ausprobieren aber letztendlich kann nicht jeder alles machen ich muss sagen muss letztendlich darauf hinauslaufen arbeiten dann bleibt alles beim Alten ist dafür aber neue Formate gebrauchen denn wir müssen einfach viel ausprobiert und dazu gehört eben auch die wird für die Wissenschaft aber auch die natürlich es muss nicht jede einzelne Person das Touristik auch nicht Einzelpersonen aber alleine schon das in den USA hat die die Bereitschaft das auszuprobieren und das du in ein ganz anderes ist als bei uns an und um das M IT gibt es 500 Blocks mich hier in allen Deutschland scheint mir doch nur eine große also sind kulturell eher diejenigen die Bedenken haben und sich fragen was alles schiefgehen kann wir noch einen weiteren Aspekt gern Entschuldigung dass ich
widerspreche 3 weitere das hätte ich gerne einbringen weil es eine ist Thema auch im Wissenschaft und Kommunikation wie verändert sich das sicherlich kann noch mehr passiert sicherlich können auch Wissenschaftler noch mit mehr Leuten reden vielleicht mehr untereinander reden aber ich glaub gesagt das hängt auch sehr stark mit der Legitimation zusammen und dann sind wir gleich schnell bei dem Thema Finanzierung aber aber müssen Wissenschaftler nicht unter anderem deswegen so viel kommunizieren früher was man klassischerweise bisher doch so klassischerweise werden ganz überwiegenden Teil der Forschung wird finanziert
aus öffentlichen Geldern und aus Drittmitteln aber das ist diese Drittmittel zu bekommen müssen Forscher vielleicht auch noch mal eine andere Reichweite haben er und zweitens verändert sich meiner Meinung nach das das uns auch bestimmt das ein oder andere Beispiele aber es gibt doch immer stärker dieses Thema Kraut Falten legen das sich eben auch Wissenschaft und Forschung
möglicherweise ganz anders finanziert wurde erst einmal würdig ich 1 davor warnen vor dieser nur schwer fallen für die Wissenschaft in diesem läuft inzwischen darauf hinaus dass man eben mit dieser Tendenz in Studenten Intel und tendenziell zu Forschung rechtfertigen zu müssen das machen wir Krebsmedikamenten wir müssen das man Alzheimer zu bekämpfen oder Klimaforschung er daran sind wir Journalisten natürlich auch zu einem beträchtlichen Teil Schuld wir sagen mal ja Wissenschaft dieser Forschung ist wichtig dafür und da haben wir das gemacht hat er das große Problem daran ist das die ganze Forschung welche fällt im Hintergrund was die Grundlagenforschung die Forschung mit der man heute überhaupt noch nicht absehen kann was in 50 Jahren prägen aber gerade die Forschung wird die Welt in sich oder 100 Jahren am meisten verändern Ordnung und in sofern müssen wir gerade bei der Finanzierung meiner Meinung nach ein bisschen von dieser rechtfertigen rechtfertigen würde Recht kommen die in die Forschung die öffentlich gefördert wird die die zum 1 sind die Budgets ist natürlich begrenzt der Regierung muss sich fragen in welche Themenfelder Steuer ich Geld rein da leider nicht alles war dabei ist muss ausgewählt werden und in denen deshalb gibt es was die Hightech-Strategie etc. und die Bundesregierung versucht Themenfelder zu entdecken zu kanalisieren und entsprechende die werden Forschungsgelder vergeben leider ist so aber der das so funktioniert das Prinzip dadurch dass ich auswählen aus und legen Schwerpunkte setzen hab ich schon Selektion und dann geht's schon los wer setzt sich in diesem Kontext durch er kann seine Themen durchbringen und alle gesehen werden in Europa Grüne Biotechnologie wenn die gesellschaftliche Unterstützung beziehen was Akzeptanz fehlt dann ist ein Forschungsthema damit erledigt insofern das meinte ich mit Legitimation die die die Politik ist unter digitalen Legitimationsdruck und wir selber haben natürlich einen Anspruch darauf dass unsere Steuergelder Projekte eingesetzt wird von denen wir was letztendlich haben und das wird sich aus auf Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen einfach so im Grunde ihre ihre Themen zu promoten dies
ist es einer der gibt der gibt die 2 Aspekte des eine wird welche die gesellschaftliche Unterstützung für bestimmte Forschungen wegfällt dann fällt über die ganz normalen demokratischen Prinzipien und das ist auch richtig so fällt Forschungsförderung dazu weg und das ist einfach mal Demokratie und oder man das mag wenn man sich mag es ist hat man Pech hat ist für mich einfach wichtig das andere
ist die Frage inwieweit die Innenhaut Frietsch machen und inwieweit das Verfahren gegen eine Rolle spielt ein Beispiel an vor einer Woche im EU-Projekt durch Krieg mit 9 Millionen SPD alles zu mir und schon gar nicht für mich selbst das gebe ich Ihnen in 7 8 Institute in Europa die Evaluierung dieses Projektes war zu 50 Prozent inwieweit wir unsere Ergebnisse in die Öffentlichkeit bringt 50 Prozent der Evaluierung das heißt die Wissenschaft hat nur die Hälfte darüber entschieden ob wir dieses Projekt machen dürfen oder nicht das heißt wir Hallo hier eine ganze Reihe von von von von Arbeitsaufwand das von Arbeitspaketen darin wie das unter die Menschheit die Menschheit verteilen und da muss man tatsächlich immer mal wieder neu evaluieren wie sie jetzt gerade so ein bisschen wie wir das bei vielen gesellschaftlichen Umbrüchen sind bei einer Art von Oberschulen wenn man so ein und ich bin da wirklich offen und und und dafür dass wir wieder Öffentlichkeit lebende dürfe nicht zurück in die wie vor 20 Jahren her aber ob wir 50 Prozent unserer Arbeitszeit darauf verwenden unsere Ergebnisse gewinnen 51 Prozent bekommen haben in die Welt posaunt dass es tatsächlich was ich hier ich mach jedes in Santa Fe da kann man aber geteilter Meinung ich zum Beispiel der Meinung Wissenschaft erzeugt nicht nur wissen sollen wissen schafft ist auch eine ganz zentrale kulturelle Leistung unserer Gesellschaft und insofern ist es auch ein ganz zentraler Teil von Wissenschaft dieser kulturellen Leistungen in die Welt hinauszutragen insofern erscheint mir 50 Prozent als angemessen ist klar dass es im Sinne von Forschung in Bezug auf Ergebnisse auf technische Anwendungen und so weiter nicht so richtig produktiv arbeiten kulturell ist das eine Aufgabe kulturell das sehr produktiv Wissenschaft daraus betragen nur werden wenn die vom Krieg und den anderen ist also wenn wir als wenn jetzt aus dem
Unternehmen kennen und ich irgendwie 50 Prozent meines PCs werden nur für Kommunikation und 50 Prozent ist der Produktion auch wegen der werden bisschen was schief ich dafür bringt dass nicht weiter über Prozentzahl zu diskutieren sondern ich würde für den würde gerne
darüber wenn wir darüber sprechen was für andere Formate sind eigentlich denkbar was was heißt es überhaupt Wissenschaft attraktiv und für das Land für die Partizipation also dafür dass das Netz breiterem Maße auch davon geht es kriegen kann sich damit beschäftigen kann und ob sich einbringen kann was könnte das bedeuten ja das ist auch dass sich eine Teil wo wir mit dieser Partizipation und dem und dem auch politisch tatsächlich die Wissenschaft bereit auch weil natürlich immer die Einrichtung das ist klar und das müssen wir machen aber es gibt ganz viele der sie von dieser Basis startet dann immer helvetische Sachen sagen der Staat von der war aber es ist tatsächlich so also wir bekommen Forschungsideen nicht mehr Klima im Klimabereich durch das Blau durch das durch die Interaktion durch die Frage wiederkommen und das ist natürlich großartig ganz unabhängig vom Kartfahren Ningbo Quartiere Outsourcing worüber wir noch sprechen können in weit das möglich ist lasse
es so Erfahrung mit dem Thema klar zu ersehen dass wir auch diese Open Science Geschichten angestoßen Wasser also da das Feedback was zu bekommen sind also
funktioniert Entschuldigung funktioniert Quartz was ist das einer der Quark ist das ein Weg künftig für die Finanzierung von Forschung und Wissenschaft er ja ein ganz klares ja einen finden sie an der in den USA man letzten Jahren ende des einfachen schnellen spielen also über eine das kommen werden wissenschaftliche Projekte vorgestellt und dann Spender gibt mit einem starken inzwischen eine ähnliche Plattform auf Deutsch was wir bei einem Projekt den es ist ja es funktioniert es funktioniert aber brauchen wir solche Projekte die ich nur mit Entsetzen also nie in die in oder irgendwas was gerade nur es irgendwas ja sexy Forschung irgendwas davon gut präsentieren kann von Leuten die sich präsentieren können von Leuten die gut mobilisieren können das sind die Leute bei denen es funktioniert und natürlich auch bei kleineren Beträgen meint Pflicht tut mir leid keine 5 Millionen Euro von Antarktisexpedition verkorkt zusammen ich jetzt jedenfalls noch nicht ich hab dazu auch geraten ist Mannesmann Studie gewesen die man ausgewertet hat was auf der es seinen Star der Plattform funktioniert hat 10 kleine Projekte eignet sich wofür für Doktoranden ganz gut wenn man in einem bestimmten Bereich aber auf der anderen Seite ist es eine Chance für bestimmte exotische Themen also müssen anders als du jetzt gesagt hast natürlich gehört dazu eine gewisse Präsentation war das in Kommunikation ist so weit ich mich auf meine auf dieser Plattform präsentieren muss ich mein Projekt rüberbringen und und kommunikative Fähigkeiten an Tag legen aber ich würde nicht so weit gehen dass nur nicht das hängt nicht unbedingt an dem an dem Thema also eine der am meisten der Forschung es gibt nur wenige Jahre vorher es als ist das kein Grund für meine hier funktioniert und meinte funktioniert nicht man kann es auch nicht voraussagen ordentlich geht aus der viele Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen für die nicht funktioniert eben weil ihre kommunikativen Fähigkeiten nicht aber trotzdem auch darüber welcher denn das das als Chance sehen ich habe aber gerade dann natürlich nicht mehr Kollegen gesprochen der sagte Antibiotika-Forschung ist für die Industrie relativ uninteressant wenn man keine Forschungs der Schwerpunkt in den Bereich ist dann wäre das eine Möglichkeit breiter zu mobilisieren und und entsprechende Sachen zu finanzieren weil leider das komplett begrenzt ist was ausgegeben das ist so das wer oder was in der Welt ich weiß aber nicht aber wird Forschung dass da kein Geld drin ist das schon viel aber wie wir wissen viel über das ist nicht okay ja also das passt das das über bringt es mit den niedlichen das klappt auch versichert abgerissen wesentlich mehr über die Pinguine in der Antarktis als ihre würden als bloß wissen dass wenn sich zu diesem es sehr sehr exklusiven Treffen der DFB der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die Antarktisforschung gehen dann ist der Raum voll sowie den will geht das Ganze wissen ja dass ich überall er war ja nein ich weiß was ich sehr spannend findest
das Kraut so sickerte also hat man ist eine Sache der der der kommende halt den voll demokratischen Bereichen der die Gesellschaft in die die Einzelperson entscheiden was finanzieren was wird geforscht entsprechen auch und will Geld hat er neulich gesagt Kapitalismus bedeutet das ist wesentlich mehr Geld für die Forschung an ausfallen Haaren als an Malaria gibt Mehr wir mal gucken ob wir das wollen wir nicht mehr gesehen und für das demokratisch legitimiert wollen oder nicht müssen einfach nach der aber das Gotteshaus in der können wir Bande gehört das aus meiner Sicht gerade die perfekte Überleitung weil mir dieses Thema
Forschung und Ort hatten wo wir auch diese klassische Bild haben was wirklich vielleicht
inzwischen auch ein bisschen ein Vorurteil ist dass der Wissenschaftler immer ganz still allein in seinem Labor sitzt und da vor sich hin vor das ist immer mehr dazu geht aus unserer Sicht dass
Wissenschaftler möglicherweise mehr miteinander kommunizieren aber auch den Abend die seit Tagen den Laien derlei mit in die Forschung mit eigenen bitte ich glaub das war so der Punkt auf den
Geraden hinaus wollte ist Mehr ja ich meine besteht natürlich die Gefahr darin dass man die sie die
Reinheit verliert wenn man so will dass man mit stecken kann auch das den tatsächlich wahr ist und was was sein Datenreihen die also die Frage ist kann man aber natürlich vom Internet der von von zum Internet der das sagt es sowieso schon draußen aber ich werde dabei wir sind auch älter als Sie denken kann man
tatsächlich die die die Massen mobilisieren um Forschungsdaten und
Informationen zu zu gehen der ihr die sonst hätte er nicht durch die studentische Sklaven ein ein betrieben werden müssen das ist dass die fragen dann kann man nicht mehr denn der ist der Mann der hinter der eine Reputation zu verlieren hat und wenn das Ganze falsch dass mit eine wirkliche Gefahr weil das die Reputation ist dass Wissenschaftler wird hier nicht so wahnsinnig viel Geld er das heißt das was wir haben ist unsere unsere und Reputation und ein die geht im kaputt und wenn wir Fehler machen wenn er eine ganze Schar von Leuten dahinter steht dann muss man sich irgendwelche Mechanismen ausdenken wie man das ganze der infizieren das ist tatsächlich sehr sehr spannende Sache weil diese Datenmengen zu bekommen ist natürlich unglaublich Spaß also wir haben jetzt ein Beispiel wo die die seit 20 30 Jahren versucht zum Beispiel Manfred glänzen aus der in Australien forscht das ökonomische Netzwerk der Erde zu erfassen ändert sich natürlich auch ständig noch aber er versucht diese ganzen Datenspur diese ganzen Material und Finanzströme zu erfassen das ist ein 1 hat unglaublich arbeiten das ist ein heilloses Unterfangen für eine Person selbst Forschungsgruppe was wir jetzt versuchen wollen ist es ganz auf mit Wiki Plattform zu schieben und die wie ich die Welt das selber machen zu lassen und die Frage ob wir dort auch wie die wir dann tatsächlich viel wichtiger noch Aufstehen also ich es
sehr spannendes gibt aber mehr dieser diese wo wo im User auch inzwischen seit dem 1. 7. Himmel kartographieren wie sie wie seht ihr das als sondern weitere werden plötzlich sozusagen leiden in der Forschung mit machen als sie schon ehrlich
gesprochen würde ich sagen ist das natürlich immer sehr positiv jetzt Wissenschaftsjournalist weil Laie der Erforschung beteiligt ist ein seiner für mich ist und auch ein gebildeter Leser mehr für mich ist eine Quelle mehr für mich ist natürlich insofern weitet das natürlich auch den Horizont der journalistischen Betätigung wenn wir mit der Presseabteilung den Journalisten sprechen können sondern wenn wir da einen 1 Jahr eine ganze Gesellschaft im Hintergrund haben die da mitgeteilt dass Forschung insofern verändert das nicht in die Position des Jungen .punkt zwar den dann nicht mehr Vermittler zwischen Wissenschaft und Publikum die in irgendeiner Weise Grenze wo wir dann in der Mitte sitzen übersetzen sondern Wissenschaft und Publikum hängen schon zusammen in diesem Korb geschossen Projekten in diesem interaktiven Projekten und ja als Wissenschaftsjournalist und gucken dann von außen drauf und kommentieren erzählen das natürlich in der in der in der gewohnten Art aber wir wissen dann natürlich ist wird fallen anders von Leuten wie zitiert die miteinander schon Interaktion stehen also verändert die die Position des Journalismus ganz erheblich auch wenn es die mit den nicht verändert oder gibt es auch mit viel wunderbare Erweiterung des bisschen Thatcherismus war bevor das ist das Publikum zum MIT-Wissenschaftler wird muss ja unglaublich viel lernen quasi auf dieser ist unglaublich viel und muss erst mal lernen da ich diese Kombination zu machen einfach sehen ein ganz neues Feld und ja wobei ich denke um eine dieses Verbindungen zwischen Wissenschaft Öffentlichkeit herzustellen ist der Journalisten aus gar nicht mal 2 der das Instrument sollen da sind tatsächlich der Block zum Beispiel wichtig weil Blocks sind und Kindergeld sozialen Medien sind ja der und an den Wissenschaftlern und das Publikum in der ein entwendet können Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sein werden wie kommt das machen wir das betrifft als auch der können wir in irgendeiner Weise beteiligen hier diese Plattform stellen wir vor sie und da können da kann in die Öffentlichkeit antworten Journalismus kann die Öffentlichkeit nach wie vor nicht antworten und damit sind wir quasi bei der Kontaktanbahnung ein bisschen raus n das ist klar aber auch das wird vielleicht noch ein ein 2 Sätze jetzt aus das kann Markets heraus Ziel ist ja die Öffentlichkeit zu beteiligen daher natürlich unheimlich viele koksen dran weil schon allein also vom Fraunhofer ist anwendungsbezogene Forschungsorganisationen wenn es darum geht Ideen zu entwickeln dann heißt das auch diese Ideen zu schützen eventuell wird damals Patent raus die Management diesen kompletten Prozess dass alle was davon haben die die auch dabei sind dabei waren es dann auch ein Problem für für für das Internet also natürlich haben wir gedacht das glaubt wäre doch eine ideale Plattform wir müssen schauen wie wir im Sessel dort anlegen können dass sich die Öffentlichkeit beteiligen kann dann aber erst muss man aufbauen führt wirklich Sorgen etc. das heißt ist ein Lernprozess ich auch eingangs meint dass es in der Prozess für die Fraunhofer intern Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen es ist ein Lernprozess für uns als Projektgruppe was brauchte es und es ist auch nicht so dass das die die Öffentlichkeit begeistert und in Scharen sich an irgendwelchen Dingen beteiligt sondern dass dann eben auch wieder Kommunikation wie schafft man das ein Interesse dafür zu wecken dass wird finde ich gerade in der Wissenschaftskommunikation oft vergessen was dazu vorausgesetzt ,komma können wir werden Leidenschaft über seinen Inhalt dabei oder wartet er
selbstverständlich bei den anderen auch und bildete eine Satz gesehen auch wurde dabei mein Forschungs oder Fraunhofer-Forscher dahinter dahinterstehen zu kommentieren die ist relativ hoch das hat uns auch dass wir unterschätzt kann ich verstehen aber wir haben trotzdem und wir dann doch noch eine Frage bei dem Thema immer mehr dieser Leiden in die Forschungsarbeit mit reinnehmen sollte ein Wissenschaftler mit einigen wie sie das weit dass es gerade angedeutet wie sieht es da den Nutzungsrechten diese Ergebnisse aus die dann aber wie sieht es dann
verändert sich auch aus meiner Sicht Veröffentlichung sprozesse komplette gibt es da Ideen wie sie damit umgehen wollen Mehr er hat aber die kurze Antwort Werber freie Lizenzen also im Zweifelsfall müsste man die Wissenschaftsseite dahin stellen nicht nur das was ich also von der Allgemeinheit zur Verfügung gestellte Daten offen und unter freier Lizenz veröffentlicht werden sondern das tatsächlich Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen auch die Daten zu Ihren Publikationen dann irgendwo wahrscheinlich digitalen in welchem Repositorien unter freier Lizenz durchsuchbar und offen zugänglich machen dass letztendlich die echte Problematik sich dann auf die er auf das quasi publizierte Ergebnis auf der aber schön da steht eine der waren drauf und die die Lorbeeren hat aber die Daten die liegen dann in einem Repository und dafür kriegt er auch die Norweger ist aber er kann ein jeder redet aufzugreifen mit den entsprechenden Tools und dann eben auch eigene das ja eine eigene Publikationen veröffentlichen oder im Block vielleicht Datenjournalismus betreiben eine Zeitung und dann Atelier war man halt noch eine Danksagung also so müsste man das machen ist gängige müssen billige für billige sagte das auf jeden Fall gut aber das war natürlich wurde also ich find ich die Daten müssen der wahrscheinlich dann offenzulegen sei das natürlich prinzipiell dieser in der Klimaforschung sind wir auch relativ dabei können sowieso alles runterladen aber ich verstehe dass es bei Antibiotika-Forschung oder anderen Dingen mühselig eine andere Frage ist neben dem Wein nicht beides kann man Kraut sehen auch für für Patienten machen der
Vordenker nicht ausklammern darf und ich mir beim Thema Ort das darf auch nicht vergessen dass natürlich die die diverse Erkenntnisse nur möglich sind wenn man relativ teure Maschine angeschafft hat mit mit denen man überhaupt nur bestimmte Daten erheben kann dann sind wir sozusagen wieder zurück im Labor und trotzdem natürlich die Frage für welche Forschung eignet sich die Einbeziehung von Nicht-Wissenschaftlern sag ich jetzt mal und da gibt es ja das Beispiel des gegenwärtigen Molekül relativ flott gelöst haben ich kenn aus München gibt es in einem Kunstprofessor der ich meines von Archivierungssystem wo einfach keine Mittel dafür da waren Kunstwerke zu kategorisieren endlich ist was dann auch mit der Öffentlichkeit gemacht wurde und da ist bestimmt sehr viel Spielraum was das überhaupt denkbar und machbar ist bestimmte High-Tec Sachen werden im Labor bleiben weil es dazu entsprechendes Equipment brauche und auch Leute die mit diesem Dekret mit umgehen kann aber da weiß man auch manchmal zum Beispiel Klimamodellierung wird häufig mit auf Großrechnern gemacht und wiederholt als Großforschung angesehen aber da zum Beispiel die Wüste Oxford von 3 Jahren wir sozial als Bildschirmschoner ausgegeben waren aber sie haben ihr Modell bisschen abgespeckt sodass man besoffen NBC laufen lassen kann und dann haben sie das einem runterladbar gemacht aber da gab es das Problem dass wir Effizienz nicht wenn man konnte an diesem Modell nichts ändern es war einfach so und hat sich eine Version von 10 Tausend runtergeladen hat die laufen lassen die Ergebnisse und es wurden automatisch zurück geschickt sodass der dass es keine Partizipation gab außer dass man den Computer zur Verfügung gestellt das Tor unproblematisch problematisch wird es wenn wir die machen müssen die Bremer ich
möchte ganz kurz mal ins Mobilcom rein fragen sie kaum was hier gibt es Fragen vom Publikum an unsere Teilnehmer gibt es Anmerkungen zum Thema dahin ist ein Handzeichen vielleicht sind die einfach auch und bestimmte Lage mit kräftiger Stimme oder gibt es irgendwo eine Box nein ok er ist kann auch gerne nach vorne kommen ok ich ich wollte nur auf also ist es mir ein Anliegen darauf hinzuweisen dass sie ganze 2 Gegensätze so stark waren nicht einmal der Gegensatz Wissenschaft versus nicht Wissenschaft also irgendwie die Umwelt von Wissenschaft also dass das 2 sehr getrenntes Wesen sind und einmal das und der andere dass Wissenschaftler die sich stark Naturwissenschaft aufgefasst worden ist so können sie vor und denn einfach der Punkt also ja die Wissenschaft denn irgendwie dieser Welt dieser externen Welt voraus oder ist es vielleicht auch eher anders rum und in den Sozialund Geisteswissenschaften ja da das natürlich auf die Welt aber auch alle andern Wissenschaften beobachten kann man die Welt um und Menschen und Dinge und weiss ich nicht was also diese beiden Gegensätze müsste man vielleicht weniger stark machen um auf andere Diskussionspunkte zukommen Mehr das ja dass man nur mehr in der Lage ist dann keine lange sondern Informant also das ist die die Welt nicht hat wissen und ist voll von Gästen und nicht nur bestätigt Wissenschaft als ich die die Absicht war gar
nicht diesen Gegensatz zu machen Wissenschaft werden die die Umwelt sondern eher Zuschauer werden Wissenschaftssystem und wir haben Medien System und die Funktion vom von Mediensystem ist nur Selbstbeobachtung der Gesellschaft das heißt da gibt es Beziehungen das und in verschiedene Rollen werden versuchen nur so zu sortieren und dass die Geisteswissenschaften weniger vorkommen liegt einfach daran dass ich nicht daher quasi das ich für Frauen bei Fraunhofer arbeitet wo sozialwissenschaftliche Forschung gibt aber wie keine Geisteswissenschaftler und sowie der gemixt und auf dem auf dem keine ansonsten völlig richtig ich glaube dass das wie gesagt haben über Naturwissenschaftler gilt auch für es geht ja komplett an Wissenschaftsdisziplin wäre auch Probleme sich zu verständigen und untereinander kann ich mir also hatte er die kürzlich also was noch angesagt
ist wir im Vorfeld auch mit anderen Wissenschaftlern und Forschern unterhalten haben und nachgefragt wie sehen Sie
das sehen gibt es dann noch diese Trennung und ich habe dann auch vorher erklärt was ich so mache das war bei Medizinern in dem Fall hatte erklärt ein mach auch so schön wie ihr Mann Italien und dann dieses Kleid Mediziner Monitoring jetzt haben sie schon wieder ein Begriff auf unserem Fachbereich geklaut ja also was ich im Vorfeld zu diesem hätte also zu dieser Diskussion erlebt hat war schon auch ganz stark dieses Gefühl oder diese Wahrnehmung dass Wissenschaftler sagen wer wir sind für das Denken zuständig und die anderen für das führen und deswegen gibt es auch diese Diskrepanz ich bin auch für in hat
das eine wichtige Aspekte in den feinen lädt das einen der besseren Nobelpreise Träger der letzten 100 Jahre der schreibt
einen ganz ganz nett sein dass er das wieder provokant Wissen der Medici ist keine Wissenschaft mehr nun um die Leute aufzurütteln sagte der aber Wissenschaft ist nicht der Wissenschaft ist nicht gleich gut nur etwas nicht Wissenschaft ist heißt das nicht dass es nicht gut ist ja wir müssen das nicht so Krasnici aber muss halt irgendwelche Begriffe finden tatsächlich in fließendem Englisch Fragen ist sehr verständlich sein Mehr Netto sein und und das andere sind auf sein was die Diskriminierung ist im Klaren sein aber der Ton ist einfach wir müssen Worte finden dafür mit den umgehen können und es gibt im ägyptischen Unterschied aber das heißt nicht dass Diskriminierung ist nur noch in der ich denke auch der entscheidende Punkt zwischen Naturwissenschaft und Geisteswissenschaft an den Toren Sat 1 ein war dass die Geistes und Sozialwissenschaften in einer völlig anderen Situation wäre Naturwissenschaftler ich bin der Chemiker und wir sind strukturell schon bisschen so dass wir auf der einen Seite die Welt haben an der Forschung gerungen und das erzähle dann der Öffentlichkeit und L die Geistes und Sozialwissenschaften würden hier den setzen wollen die kommunizieren dann sozusagen der Öffentlichkeit schon deswegen weil das Theater Forschungsthema der Geistes und Sozialwissenschaften ist das heißt in Indio werde die Schulen sagen wir da einfach einfach aus dem Forschungsgegenstand heraus schnelle Trennung in Kommunikationsstrategien ist weil natürlich der der der Forschungsgegenstand Karin mit der also wir den der ja fast mit denen mit dem Communications Opfer identisch ist an alle ist nur insofern wir hier natürlich ganz klar über Naturwissenschaft weil bei ihr eben darüber reden wie sie kommunizieren wieder der Identität Öffentlichkeit etwas das wäre über die getrennt Identität Universal also nicht menschlich Erdklimas stehen Moleküle oder Ionen und das erklärt vielleicht warum ich eine etwas andere Haltung hab ich habe Sozialwissenschaften mit Frank schriller da aber noch eine denn da war noch eine Frage ja ich finde dass man es also bestreiten zum Bundestag im Bundestag für gemacht Forschungspolitik wir streiten uns dort immer darüber wer entscheidet eigentlich worüber geforscht wird und wie ist das weg und deshalb finde ich Wissenschaftskommunikation in die Gesellschaft und umgekehrt der Gesellschaft die Kommunikationsmöglichkeit zu den Wissenschaftlern zu geben extrem wichtig um eben dann auch zu sagen wenn es nach Hightech-Strategie gibt wo ist denn dort eigentlich Gesellschaft mit dabei gewesen bei der Entscheidung der Schwerpunkte und es ist mir jetzt noch mal wichtig dass man eben diese Grenzen als fließend selber auch betrachtet und geradeaus im naturwissenschaftlich-technischen Bereich das wissen ja selbst die Klimaforscher dass es gar nicht mehr geht ohne sich mit den sozialen Konsequenzen zu beschäftigen und deshalb finde ich also das hinüberwachsen so extrem spannend bei dieser ganzen Debatte ob jetzt Open Access Open Source und Aufnahme von Alltagswissen also bei den gerade eine gesellschaftsrelevanten angewandten Fragen die
wir quasi alle repräsentieren heißt es war keine Frage ich der promovierte theoretischer Physik und da ist es schon eine andere Sache aber natürlich gesellschaftsrelevante auch in der Gesellschaft und auch meinem mein Doktorvater hat man sich dann immer wieder damit man irgendwann mal dabei dass unter ,komma das ist nicht das ist und mich in einer dieser Analysen Kulturschaffende dass das was sehr Vorwürfen für mich weil ich habe mich nie als Kulturschaffen betrachtet sein in Israel hat und dann in die wenn man aber versucht die eine Theorie des komplexen zu entwickeln dann wird man ja wahrscheinlich erst in 100 Jahren marschiert ausbauen und bis dahin ist es ausschließlich dafür da um die und die Gesellschaft weiter bringen die Kultur weiter zu bringen und da ist natürlich gefährlich zu zu fragen ist dass Anwälte sofort richtige geht es sie das propagiert hat weil das muss man soll ich noch Fragen an Werbung aus dem Publikum
ja dagegen während der früher war es so dass man in man Forschung investiert wurden hatte ein Kapitalgeber in der Regel Stratmann hat eine Million oder 1 Millionen Euro ausgegeben für für für Laboreinrichtungen an gab es das Problem der zu einer kurzen 3. da die Wissenschaftler als alles bezahlen in der Regel das ein oder gibt es in Welt kann um die Frage wer das bestreitet auch als Rauschenberger Aufgaben
erzeugen gedacht interpretieren zu die Polizei man könnte doch jetzt auch mal auf die Idee kommen auch durch das Internet nicht diese Situation aufgebrochen wird
durch 2 Entwicklungen das eine ist das Internet der Dinge so genannte Internet der Dinge und das 2. ist der sogenannte Drei-D-Drucker also mit dem Internet der Dinge kann man die Dinge miteinander verbinden nicht nur Kühlschränke oder oder Heizungsanlagen sondern eben auch Messinstrumente oder Teile von Meßinstrumenten dass das eine mit dem 3 D Drucker der Truppen aus und so könnte man doch mal auf die Idee kommen kann dass es nicht sein dass man nicht auf einen Schlag Millionen braucht sondern dass jeder einzelne Wissenschaftler 1000 2000 3 Tausend Euro für Messinstrument ausgibt oder für Teil 1 des Instrumentes und das die dann über das Internet der Dinge miteinander verbunden werden so kann man eben die die besten Geräte miteinander verbinden man kann Daten erzeugen und man Kandidaten über Internet gleich wieder publizieren und die Leute darum bitten die Daten auszuwerten ist das nicht auch der Art wie Forschung funktionieren kann man hätte wenn nicht das zentrale Labor Personen verletzt ist das dass es tatsächlich auch was was noch besser
funktioniert der Theorie hat also nicht wie in der Theorie sondern eher theoretischen Forschung der ist ja nicht so dass wir für alles Labor oder brauchen und alles Messungen machen wollen also sich wenn meine mit theoretischen Physik mein Doktorvater waren schon sehr sehr berühmter Wissenschaftler bei der hat irgendwann gesagt ich brauche also der macht immer noch gemacht werden fand ist die Religion werden eine furchtbare Sache weil hat gesagt jeder den man selber interessiert der kann so lesen und das versteht es gut war dass wir wo wir wo wir und ohne keiner sagen ob es richtig oder falsch ist das heißt sie braucht einen Stempel wäre das das ich brauch keine geschlossene Wissenschaftlergemeinde mehr und das mir Internet natürlich noch viel viel leichter machbar sondern Ideen komm raus da Einstein kann seine Relativitätstheorie publizieren während er noch Patentanwalt ist oder meinetwegen bei mir im Supermarkt an der Kasse steht das spielt keine Rolle solange die sie die Sie den Markt da ist und wir tatsächlich die denn auch an den richtigen Ort kriegen und es dann diskutieren können also das wäre der tatsächliche Möglichkeit wie die Reinheit der nicht angewandte Wissenschaft wieder in den Vordergrund zu bringen so sehr sehr spannende Idee aber es gibt bestimmte Themen für die das funktioniert und ich würde auch sagen wir müssen diese ganzen Spielräume einfach mehr und stärker ausloten ausprobieren was machbar ist auf auf und in unterschiedlichsten Bereichen und Digitalisierung dafür auch nutzen und ich habe nicht den Eindruck dass da extrem viel gemacht wird auf das Fernsehen geben wird das immer noch ein bisschen am Anfang
ich noch eine Frage aus dem Publikum Anmerkung sei aber
auch kommen wird weil ich sie mir gar nicht ja ich
es total wichtig die an der Vermittlung zu arbeiten weil vielen ist ja noch nicht mal zwischen Glaube und Wissenschaft klar was da der Unterschied ist und ich glaube auch dass Wissenschaft so wichtig in unserem Alltag ist das man einfach auch zeigen wie viel Spaß die machen kann und deswegen möchte ich auch fragen für die vielen Silvester an tollen Beispielen die eben gemacht werden um Wissenschaft sexy zu machen um diesen Begriff zu benutzen also jetzt ist das dort ihre Doktor bei tanzen oder da irgendwelche alle Geschichten die die dort mit Open Micro laufen und so weiter gibt es da eine an Sammelstellen also das Stichwort ich gerne aufgreifen weicht bei einem Projekt mitgearbeitet hat das heißt wenn 12 wo es
darum ging Entertainment etwa gleichen ist Strategien eher dazu nutzen um um Wissenschaft anders darzustellen und vor allem auch um Rollenmodelle zu zu zeigen also um um Spielfilme und fiktionale Formate zu nutzen das und dass die Öffentlichkeit ein bisschen mehr mitbekommen was in der Wissenschaft passiert und das sind ja auch sehr euphorisch angegangen werden da es die zum Beispiel Tatort der Sachen davon aufgegriffen hat und zwar nicht klar wie schwierig das ist wie lange wird dieser Prozess ist weil die weil Fernsehen so funktioniert wie Fernsehen funktioniert er nicht das beste Trost geht ist und ich glaube auch dass er das war das was ich vorhin meinte Medienformaten oder überhaupt Formaten wie ich wir müssen wir viel mehr ausprobieren wir müssen schauen was funktioniert was Spaß macht gestern in der JU jetzt herrschen sagte ein unter 20 jähriger auf die Fragen des letzten Juden in Typ sehr bekannt ob bei den wechseln würde ins Fernsehen wenn das Angebot käme seine Antwort war es möglich QC seit 4 5 ja gar kein Fernsehen mehr also wir müssen wir viel mehr schauen wo sind die Leute überhaupt wo beschäftigen sie sich mit wissenschaftlichen Themen was interessiert Sie wie kriegen wir sie und auch da sind wir Deutschen was was Unterhaltung betrifft sehr damit wir uns auch wer das ist ja auch ob ich würde aber gerne an denn die Gedanken der Teilnehmerin
aufgreifen weil von uns damit dass im Moment glaube ich keiner so neue Formate oder um die sammelt keine aber ich würde auch ich will noch etwas zu sagen wie macht
Wissenschaft sehr sehr viel Spaß wenn keine stoischer wissenschaftlich macht das vor Lust getrieben aber der Punkt ist dieses
in es ist ja nicht so dass das nicht denn ich hab heut retten sie gerne mal das anders ist machen bei jetzt ihre Kolonie was sich da erforscht das ist mir schon wichtig aber das ist nicht das was den Kick bringt jeden Tag was den Kick bringt er ist ist diese Art und Weise wie man das macht das man was rauskriegt wo man glaubt es hat vorher noch niemand rausgekriegt und diesen Krieg zu vermitteln und das funktioniert nicht dadurch dass man das alles besonders sanft auf aufarbeitet und dass man den Leuten die Inhalte nach nahebringt sondern indem man die Leute das nahe bringt wenn Forscher arbeitet nämlich dass er die herausfinden dass der knobeln letztendlich können Sie die Buckow 11. nehmen wo es ist halt sehr sehr langweilig irgendwann aber ich das ist das was wir sehen dass sie täglich und das hatte überhaupt keine Focus drauf beide Wissenschaftskommunikation nicht und auch nicht dabei wenn Kinder die Wissenschaft nahezubringen wobei das tatsächlich das was ein wachhält weggenommen wobei die
Diskussion schon ist in der Wissenschaftskommunikation weg von der Ergebnis Kommunikation hin zum Forschungsprozess begleiten werden und da
gibt es eine Fülle von Möglichkeiten auf denkbar die man Leute einbezieht und nochmal Einsatz und warum es auch gut wenn forschende selber bloggen oder sich inzwischen wieder rein gegeben man merkt dann schnell was funktioniert und was nicht funktioniert alleine daran auch mal gelesen wird ob man kommentiert wird etc. das ist ein guter guter Lernprozess auch wichtig dass sich müssen ändern noch einen Schritt weiter gehen nur welche von der Ergebnis Kommunikation sondern auch der anderen Beispiele für eigentlich auch im Film welche von Design Kommunikation quasi wie auf die Wissenschaft bezogen wir sind gerade nicht an jetzt mit YouTube an Beruf in der ich nach meiner eigenen Videoportal ordentlich sprachen natürlich wie spricht man das ja aber spricht kandidiert für die älteste selten Crystal ja in einem USA Sozialabbau rund um die Uhr Ji?? Mädchen mit eigenen Konventionen mit Eisen nehmen mit ja es ist eine ganz eigene Kultur wie spricht man die Kultur an und was mir bei wissenschaftlichen Inhalten wissenschaftlichen Videos auf auffällt ist ein Konservatismus der Welt sehr daran orientiert wie man Wissenschaft im Video darstellt aber nicht daran und da muss ich ganz ehrlich sagen ich hab auch noch keine Antwort auf dem man das machen könnte aber nicht daran wie eben diese gilt für Kultur diese diese Video Leute werden das sind ja auch teilweise sehr junge Leute wie die eigentlich schon wissenschaftlich Videoclip zitieren aber genau das meine ich ja da muss ich mehr Experimente geben wir sehen in am Ende der Antike laufen wir ja an er schon alles drin experimentieren ganz klar zu den neuen Formaten Ende der ,komma und war deswegen mein Vorschlag ist wir sind leider am Ende der Zeiten wir werden noch einige Fragen zu diskutieren mein Vorschlag ist trotzdem ich würde gerne die
Anregung hier aus dem Publikum aufnehmen und vorschlagen dass wir das volle Glas oder ich der anders vor einfach so viel aber wenn die Ideen haben Anregungen haben was gesehen haben wo Sie sagen Mensch das ist mal ne tolle Forschungskommunikation oder das für tolle Arbeit für Video Video entweder wie ein Forscher arbeitet oder die Ergebnisse präsentiert worden sind oder die Quark Hanning organisiert worden ist lassen Sie es uns wissen wir sind alle irgendwie online das kriegt man raus und ich würde es einfach mal sagen bestehen wird über euch über das bereits jemand irgendwo veröffentlichen ja ab hatten wenn er bei einer Pro verbunden war das habe ich ich habe auch mit er versprochen dass ich sage was sie ist aber auch sehr viele für Kunden des ökonomischen wird was wir versuchen aufzubauen also zb am .punkt lädt einer der dann gehen weniger als eine und jetzt ist Paul seinen Mantel
Rundung
WINDOWS <Programm>
Computeranimation
Prozess <Informatik>
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
p-Block
Zugbeanspruchung
Punkt
Position
Theoretische Physik
Besprechung/Interview
Funktionalität
p-Block
LES
Rechnen
Chipkarte
Mittelungsverfahren
Rechenbuch
Platte
Aggregatzustand
Folge <Mathematik>
Besprechung/Interview
Meter
p-Block
Validierung
Code
Funktion <Mathematik>
Punkt
Besprechung/Interview
Automatische Handlungsplanung
Meter
Vorlesung/Konferenz
p-Block
Besprechung/Interview
Dateiformat
p-Block
Funktion <Mathematik>
Besprechung/Interview
t-Test
Computeranimation
Anwendungssoftware
Besprechung/Interview
Reihe
Leistung <Physik>
Prozentzahl
Polarkoordinaten
Besprechung/Interview
Dateiformat
Ruhmasse
Betrag <Mathematik>
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Internet
Punkt
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Gerade
Computeranimation
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Vorlesung/Konferenz
Schar <Mathematik>
Information
Wiki
Erweiterung
Internet
Position
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Vorlesung/Konferenz
Schar <Mathematik>
p-Block
Besprechung/Interview
p-Block
Repository <Informatik>
Archivsystem
Mittelungsverfahren
Bildschirmschoner
Punkt
Spielraum <Wahrscheinlichkeitstheorie>
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Version <Informatik>
Großrechner
Rollbewegung
Besprechung/Interview
Träger
Vorlesung/Konferenz
Diskrepanz
Punkt
Theoretische Physik
Open Source
Besprechung/Interview
Wort <Informatik>
Sound <Multimedia>
Tor <Netzwerk>
Internet
Besprechung/Interview
Internet
Theoretische Physik
Relativitätstheorie
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Softwareentwickler
Messprozess
Vorlesung/Konferenz
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Strategisches Spiel
Dateiformat
Punkt
Content <Internet>
Besprechung/Interview
Videoportal
Content <Internet>
Besprechung/Interview
Dateiformat
YouTube
WINDOWS <Programm>
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel IN, SIDE, OUT of SCIENCE
Serientitel re:publica 2013
Anzahl der Teile 132
Autor Wehking, Solveig
Fischer, Lars
Levermann, Anders
Schöllhammer, Ruth
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/33580
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Wissenschaft braucht Partizipation. Es geht längst nicht mehr nur darum, Forschungsergebnisse zu erklären, sondern darum, Partizipationsmöglichkeiten auszuprobieren und einen Diskurs zu führen: Was ist wünschenswert, was akzeptieren wir als Gesellschaft? Was nicht? Damit ist auch die Rolle des Wissenschaftlers und der Wissenschaftlerin im Umbruch. Die digitale Welt schafft viele Chancen, die Öffentlichkeit an Forschungzu beteiligenund Forschung transparenter werden zu lassen. Die Entschlüsselung von Enzymen durch Gamer, die Beurteilung von Prototypen in der frühen Forschungsphase oder CrowdSourcing sinderste Anfänge. In der deutschen Forschungslandschaft kommt dieser Prozess nur schleppend voran. Auf dem Podium werden Prof. Dr. Anders Levermann (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, bloggender Forscher),Lars Fischer (Blogger und Wissenschaftsjournalist 2012) und Solveig Wehking (Fraunhofer-Gesellschaft, Forschungsplanung) diskutieren,wasIN, SIDE oder OUT für Forschungund Wissenschaftskommunikation bedeuten.

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback