Merken

Marvin und der Blues

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
werden hallo
herzlich willkommen zur diesen
Nachmittag auf der Bühne 4 hier geht es ab jetzt 15 Uhr bis 20 Uhr am Stück über Themen die irgendwie was mit Musik zu tun haben und der 1. in der Runde ist Moritz sie man ist ,komma Schmalhofer kann ist der Musik
Horvath sehr Barrault selber und Performance ist macht mit dem Sieg vor weiteren und in seinem Vortrag jetzt
erstmal über sprechende und morgen Abend gibt es auch Mehr Performance um 20 Uhr irgendwo draußen mit dem tatsächlichen gerät Installationen wie auch immer wir noch ehe du das nennst aber du wirst es jetzt alles erklären sodass dann an alle Bescheid wissen nicht was sich .punkt
wie zu hab ich Schluss vor hinzieht nichts ich würde dann Video starten das dort noch einen Moment nicht gerade sehen der das er naja ja das
wie kann ok ok das das da doch
das ja hallo ich bin Motion
weiß und in ich begrüße ich zum Fork ermangelte Blues diese benannt nach dem gleichnamigen Roboter von aus per Anhalter durch die Galaxis vielleicht kann das einer von euch die Roboter Instrumente zum Musikmachen genutzt werden können und ja ich möchte heute etwas über mechanische
Klangerzeugung erzählen Musik Roboter und ich habe allen normalerweise bin ich mir diesen großen Roboter mit dem er im Video gesehen hat und ja das ging wir aus technischen Gründen auf der Bühne leider nicht aber er wie Andreas schon mal gesagt hat morgen 20 Uhr gibt es eine kleine Performance draußen dazu wurden auch dabei
ist und ja ich habe mich schon seit längerer Zeit mit mechanischer Klangerzeugung beschäftigt und haben ja möchte heute etwas müssten so über die Grundlagen und über die Historie davon erzählen was es noch für andere interessante Projekte gibt und wenn man hat sich auch etwas leisten und genau also beginne ich bisschen mit so einer Definition was ist Musik Roboter wie kommt man da 2 sich mit mechanischer Klangerzeugung zu beschäftigen was sind das für Leute die das machen komische Leute ich dann ja was für andere Arten von Musik wollten gibt es enge Schlagzeug Roboter und was ist also die Historie wann hat das angefangen und genau dann wenn ich im Hauptteil so'n bisschen auf die auf den großen Roboter den M ganz Video gesehen habt
eingehen die 1 8 1 8 2 heißt Installation und ja ein bisschen auf die auf den Aufbau und die Struktur ist ein bisschen technischer geprägt und dann noch einen speziellen Teil herausgreifen die sogenannte Latenz Steuerung ein technisch gesehen ein sehr wichtiges Element für kleine Worte ja genau so ist das nicht es ist
nicht nur vom tut gut ja kurz vielleicht zu meiner Person Emotionen weiß ich haben Musiker und Melker und er hab mich eigentlich seit frühster Kindheit für ja alles was mit Basteln und Musik zu tun hat interessiert hat eine klassische Ausbildung als eine kleine Netze und hatte noch ein Ingenieurstudium immer bekommen und habe eigentlich schon immer
verschiedene Kunstinstallation gebracht sagte bändigen ja Musik Veröffentlichungen und seit 2003 beschäftige ich mich mit robotischer Klangerzeugung habe angefangen mit kompilierten Schallplattenspieler an man auf die Schallplatten also verschiedene Materialien
appliziert die Alufolie oder Sandpapier und wenn dann die halt viel Freaks aus dem Raum gelaufen sind dann kann man eine großartige Sounds geht es mit der präparierte Schallplatten spielen erzeugen und ja genau denn letztes Jahr zum 29. 3 Kongress in Hamburg habe ich dann den diese Installation vorgestellt die nach der 8 diesen großen Drumcomputer und genau man vielleicht jetzt erstmal zum Anfang was ist ein Computer und er was ist ein was ist ein mechanischer was ist ein mechanischer Klangerzeuger was ist ein mechanische Musikinstrument unten kann die Kammer zusammenfassen wo kommt das her ich habe
mich im Zuge der Auseindersetzung mit mit mit dem beim Roboter auch ein bisschen mit anderen Leuten beschäftigt die sowas machen und da gibt es auch durchaus wissenschaftliche Aspekte an der ganzen klang Robotik und da gibt es ein davon von alter Capture von der City auf ja von 2005 hab ich ein Zitat aus griffen Worte Instrument ist es hartnäckige weiß steht Automatik die verrät mysteriös auf mit keiner gepaart ist nur das Sonnenlicht auf jetzt ist es vielleicht
erst ein bisschen trivial aber das veranschaulicht eigentlich schon ganz gut worum es geht also prinzipiell hat man zum Beispiel einen 1 1 perkussiven an perkussive Sediment eine Trommel und unter Auto ein Elektromotor oder ein Motor mit mit Anschläge drauf und das dann zum Beispiel schon an einen Traum Roboter und dann das möchte ich zum bisschen noch erweitern in der nächsten Zeit
herangeht funktionieren ja auch so oder normalerweise sollte noch was kommen jetzt nicht .punkt wenn wir auch die nächsten Esel wenig Neues der Zwist müsste ich gehen da ist wir doch mal der geht er nicht weit Herr ok Moment auch stattfinden springen ,komma ja es gibt welche für hält genau die wieder ja ok wie ich der ok hat er gebraucht ok nicht nur kann vielleicht ja genau ok also ich hab da so ein bisschen noch erweitert durch und durch eine andere Definition vielleicht Personen also ein moderner mechanischer Musik Roboter erzeugt Klang für sich mit Hilfe von elektromechanischen Aktoren meist unter
Zuhilfenahme von IT weil wenn man sich für die verschiedenen Projekte anschaut die es aktuell gibt dann ist er meistens schon also für die Projekte der letzten 10 20 Jahren wo ich die meiste Musik Roboter gebaut wurden da sind meistens natürlich schon auch Unsicherheit
Kita-Leiterinnen weißen Arduino oder her selbst programmierter Blick oder sowas in der Art
insgesamt hat diese ganze Musik Robotics Szene relativ groß Überschneidungen mit anderen Roboter sehen wie zum Beispiel in Quadrocopter Bau oder dem 3 D Drucker auch mit in die ich gerne einsetzen und in zu vernichten .punkt und ja aber und genau wie etwa die dort zum Beispiel ist der Schwerpunkt der Klang Robotik in den USA das ist die ganze Mekkas Fehler im auch bisschen größer als in Europa da gibt es ja verschiedene Mekkas heraus so großen Messen wo sich Bastler können zusammenfinden können irgendwie Technologien auszutauschen und dafür quasi monatlich findet irgendwo in den Staaten Sonderkonferenz Konferenz oder so Messe statt und das ist ja sozusagen Europa noch nicht noch nicht so groß dann und deswegen ist es auch wahrscheinlich die Musik Robotics findet dort einfach etwas größer weltweit ist das Gesehene von vielleicht so einigen 100 Künstlern würd ich sagen die sich mit klaren Worten auseinandersetzen und eine der einige der bekanntesten habe ich immer kurz zusammengefasst also eher Riexinger ist sicherlich einer eine Person die sich am meisten so mit Klang wurde bisher beschäftigt beschäftigt hat der hat so in den neunziger Jahren einen eine Gruppe gegründet die heißt liegt auf Musical Jürgen Roths Leben nur in Brooklyn und die haben relativ viel und relativ erfolgreich macht den Staaten hier auf der rechten Seite zu sehen zum Beispiel das Okay Testregionen mit dem Jazzgitarristen Pat Mazzini vielleicht kennen einige diese Gruppe die nur 1 große Vielzahl also wirklich sehr sehr sehr viel Instrumente gebauten Harmonium und hier ist das Schlagwerk zu sehen alles mit Robotern angeschlagenes ist ein großes Spektakulum ja genau und Felix ist ein Künstler aus
ok der auch sehr schöne Klanginstallation baut und das sind alles meistens entweder sind es Musiker die irgendwann ein Interesse dafür gefunden haben sich einfach mit Roboter Engineering auseinanderzusetzen und ihre eigenen Instrumente zu bauen oder sind umgekehrt Ingenieure die man Interesse für Musik hatten und dann aus dem teilweise universitären Umfeld angefangen habe Musikinstrumente zu bauen also unter 7 technischen Aspekt und wenn man so in der Community so'n bisschen sich umhört dann findet man immer so bisschen sind frei zwischen diesen beiden Gruppen weil die vor City aus dem Kunstbereich kommenden Menschen meistens die Installation von den Leuten das er technisch geprägt umgesetzt habe nicht so gut findet weil diese Installation die so an den Unis entworfen wenn sind meistens zuteil ausgefuchst und ausgefeilt und er war in Stahl gefräst wäre Halterung und es ist alles komplett berechnet am Ende macht Roboter nichts weiter als Gitarre so zu spielen von dem wie die mir einlädt mal Installation die sehr klassisch einfach mit Gitarre emuliert als Roboter ist natürlich schön aber das bringt sozusagen auch in meinen Augen die die kleinen Worte kann ich jetzt wirklich weiter nur versucht zu imitieren ein Punkt der mir
aufgefallen ist als ich mich damit auseinander gesetzt habe warum verschiedene Leute das machen also ich hab vor allem etwas und Interviews da war mir angeschaut haben und da wirklich schon
interessiert warum beschäftigen sich Leute eigentlich mit Klang vorträgt was ist so oder der Anspruch den man da hat und das kann man glaub ich so zusammenfassend diesen Begriff des Pärchens aufkommt wissen es also eine Wahrnehmung Verschiebung das heißt dadurch dass man 2 Reize also in diesem Fall einen Audio bereits visuellen Reizen einer verknüpft und die synchronisierten die aber nie so richtig ganz zu synchron laufen auf vielleicht man die Operation gleichzeitig erfährt wird die Wette wird das waren Wahrnehmungsfeld geöffnet und das ist so dass im Grunde was was die meisten Künstler irgendwie an einer Stelle irgendwo mal erwähnen oder oder was die es als Motivation sagen sich damit auseinander dass man diese beiden Reize verknüpft haben genau und ja den der weit und der musikalischen Möglichkeiten es natürlich schon etwas allgemeiner Begriff der er bestimmt auch auf vielen zutrifft dann ja ich möchte jetzt etwas ein bisschen über die
Grundlagen erzählen also über die Grundlagen der Klang Robotik haben auch eigentlich nicht so sehr interessantes Feld was ein bisschen zurück geht ins 20. Jahrhundert also oder im gibt es einen Herrn Elite Russolo einen italienischen Futuristen ehren der ist bisschen wegbereitend war in diesem Bereich muss sich klar machen also die ganze Geräusch Musik
und Geräusche überhaupt als ästhetisches Empfinden das war nicht immer so also es früher war es ja so dass die ganze Harmonik in der klassischen Musik die war einfach viel also oder die die ganz Musik Warmduscher geprägt das heißt man hatte natürlich klassische Instrumente klassischer Harmonien und das galt als ästhetisch und er 19 13 ist denn in dieser Welt Russolo im Grunde so ein Chaot kann man vielleicht auch sagen gekommen und hat einen der hat ein Manifest geschrieben der die Kunst der Geräusche lauert Mori und hat
verschiedene große Apparaturen gebaut die die allen die den Lärm der Großstadt ästhetisiert haben oder die in den Vordergrund gestellt haben der das als Musik deklamiert und das war damals schon
eine ein ziemlich großer eine ein ziemlich großer Clash und er er hat dann auch eine seit 24 eine Geräusch Orgel entworfenes Russolo Phone wo verschiedene ja gut guten und Kratz Geräusche und Schleifen schnarren ja ganz viele Geräusche konnten konnten von 10 Musikern auf der Bühne in der Oper werden in gespielt werden gespielt werden hat eine so in 18 von ja auch damit er komponiert und das ist nicht selten in riesigen in ein riesen Tumult geändert weil da die der Gefühle wirklich auf Gewalt in dem die Leute das einfach nicht verstanden haben oder nicht gewollt haben und das war auf jeden Fall einer der Wegbereiter für die Ästhetik der Herr der ganzen Geräusche Musik und sicherlich auch ein Wegbereiter für die später Kölner Schule also für Schiffe oder Stockhausen wird vielleicht einige noch was sagen die die konkret zum Beispiel dann im 20. Jahrhundert gemobbt nun anderer Punkt der Seite nicht so müssen noch als Grundlage sie
ist überhaupt in den viele als künstlerisches Mittel zuzulassen das heißt man hat immer man hatten Roboter und der macht ja es sie erst mal nicht das was ein Computer macht im Computer kannst kann man nicht nur in
einzelnen genau definieren was so was wie der kleine entstehen soll das ist ja also die meiste Musik wird heutzutage in Computern produziert und jetzt ein Roboter hat dann ist er natürlich erst mal einer gewissen Art von Fehlern unterworfen also wenn man einen Schlägel hat der auf einen auf einem Damm drauf Haut dann ist das ja prinzipiell nicht ganz so genau wie ein deterministischer Computer und die er in diesen 4 als künstlerisches Mittel anzuerkennen dass finde ich und Amt einzusetzen das finde ich persönlich auch unser Jan sehr interessanten Weg gibt's natürlich auch ich sie also die Leute sich mit kleinen Robotik daraus eine sind sich einig die 1. es gibt ja auch einige andere Songs die das machen also zum Beispiel neues sogar erklärt Klicks Cats geht zu Ende 2000 aufgekommene Mischung aus der elektronischen Musik die eben diesen Fehler ja auch als künstlerisches Mittel zwar meistens aus einer digitalen Quelle kommt aber die geben denn auch hervor genau also das
2. vielleicht erst noch ein bisschen abstrakt ich wird jetzt auch dann ein paar Beispiele mal präsentieren aber das vielleicht auch müssen glauben geht wenn man sich die verschiedenen Arten von Musik Robotern anschaut die zugibt dann ja kann man es zum einen so technisch strukturieren und man sie auf der einen Seite wenn 2 macht tonale Musik Roboter das heißt Klavier Roboter Roboter die Saite anschlagen oder perkussive Ton an Roboter sowie zwischen machen was will Xylophon oder so und auf der andern Seite natürlich Rhythmus Roboter also alles was so mit dem Schlagzeug zu tun hat und gerade die perkussiven sollen Roboter die er sind mannigfaltig also dabei Yukio ist da die Quelle Nummer 1 um sich so
kann Robotik auseinanderzusetzen und wenn man da sucht nach Zeugen oder so dass wenn man Hunderte Tausende von Einträgen von welchem sollten die so ja perkussive Klang Roboter gebaut aber das ist im Grunde so ein bisschen das Einfachste was man machen kann als man Trommeln und schlägt mit dem Ort an das ist ein bisschen ja das einfachste werden und wenn man das konzeptionell geht langsam vorwärts strukturiert dann
könnte man da auch 2 andere Arten von Musik Robotern unterteilen und zwar zum einen deterministische klang Roboter also welche die von einer Maschine von einem von ein Mensch gesteuerte davon hätte angesteuert wirklich genau das mehr oder weniger genau das machen soll was man ihnen vorsetzt und zum anderen anthropomorph autonome Roboter das heißt welche die mehr oder weniger autark funktionieren sollen die auf ihre Umwelt reagieren sollen vielleicht nach von künstliche Intelligenz noch haben und prinzipiell jetzt
nicht komplett DTB-Termin ist terministische da gibt es auch einige kleine Roboter genau und als nächstes werd ich jetzt gleich mal den 1. Musik Roboter den so Robin etwa Gabe Hundes auch den bekanntesten vorstellen und zwar vielleicht
kennen das einige von euch das sogenannte Pianist oder Tieren oder das ist 18. 163 von froh einen französischen Ingenieur entworfen worden es ist mir ein großes Klavier was automatisch spielt das kennt vermutlich keine andere aus Wildwestfilmen an die Schießerei im Ganges und der Pianist fällt vom Hocker und das Klavier spielt alleine weiter und auf jeden Fall das ist so eine Art von mechanischen Klavieren wird Papierrolle durchgezogen da ist die Struktur der Musik drauf festgelegt und ja dann bewegen sich fast von allein
das ist prinzipiell so bisschen 1. Musik Roboter und das erklären oder ist jetzt auch kein Gerät was irgendwie eine Art von Nische war weil das war im 19. Jahrhundert absolut populär also da wo nicht so viele Tausend oder vielleicht sogar Millionen davon verkauft es stand in dem 2. gutbürgerlichen Haus Ruhm und Ehre das verwirklichen Renner dieses werden ihren oder und 8. 978 hat dann der man das nochmal auf allen aufgelegt werde gibst ist das Klavier ich hab leider noch keins in echt gesehen aber das hat dann alle damals neumodischen Schnickschnack wie die schlechteren kleine Diskettenlaufwerk wo man dann nicht so wie die falls das Klavier einen tun kann und die dann auch abspielen kann das muss ich auch ziemlich lustig sein im Fall ist das ein ja der letzte Klavier Roboter vermutlich auf dem Markt dann mal gekommen ist dann ja wenn man weiter geht sowie Seiten Robotern da wird die Anzahl dann schon auch viel größer da jetzt meine 2 herausgegriffen das eine ist der Kita Wort das ist vielleicht auch ein bisschen der 1. von der ich meine neuen Generation Formen von Musik Robotern von dieser von angesprochenen Gruppe liegen nur von dem Ericsson aus Brooklyn denn das sind 4 Seiten die durchzuschleppen in ihrer Länge abgegriffen werden und ja dadurch haben die das hatten sich sehr Stimme klang empfindet findet aufhielt schlug sehr viele Videos und und das ist Installation die ist wirklich großartig der war einer der 1. der das gemacht hat damals noch alles und Arduino und die Geschichten ja ein anderes Projekt ist fast nur er von Roland und das waren Projekt was Festo als großer Hersteller für also
wir haben kann man die Teile Aktoren und Dramatik im gesponsert hatte und der hat auch eine sehr schöne Installation gemacht wo eine Seite in drinnen schwenkend durch ganz gerne ganz riesige Anzahl von Argwohn ja so zum Schwingen gebracht wird das klingt doch ziemlich gut er an bei den Traum Robotern da hat ja schon angesprochen gibt auch ziemlich viele und habe jetzt mal 2 herausgegriffen die ich für ziemlich schön erachte oder ja interessant werden zum einen den also meine dieser Zone nach zu 8. ich auch zum zu den Tag zu der Gruppe der der vom Roboter ist es halt ja ziemlich einfach zu bauen ist Schlag also werden klare Worte klingen deswegen gibt es auch so viele und ja also das eine ist dieser sogenannte dicke Wolf von Frank Bands aus den USA auch also der hat sozusagen eine ganz ganz große 1 11. 3 Roboter sind das also an manche dieser Traum Roboter noch ein Gitarren Roboter und einen Bass Roboter glaube ich und das sind so Exoskelett mäßige aber Tagen natürlich auch sonst pampig aus den alles über Druckluft angesteuert und er ja ist auf der linken Seite der der Klammer zu sehen das ist ziemlich imposante alles sieht gibt zu verschieden wie Video Videos die kann man fast nur so ist dies hier und jetzt so aber es ist wirklich wirklich sehr interessant anzugucken wird man auf
tun und auch ein großartiges also hatte wirklich gute hingekriegt ist es auch wirklich sehr genau also das sind ja wirklich große Wege die der Erde die die die Arme ich glaube 4 5 sind das zurücklegen müssen und so das ist aber wirklich nicht alles so passen wirklich schön Installation und wer das andere ist der Dialog so um die ja
Nutzer Maschinen n von A einem ich glaube hatte kommt aus Dänemark Fritz Lüneburg und das ist ein Automat der autonomer fahrender Roboter der hat vorne so dass von den in er 2 Sensoren dran und nennt die Umgebung auf und sucht sich immer Sachen an die und trommeln kann das ist eine ganz was raus müssen sind keine der fährt dann so auf dem Boden rum und sucht sich in irgendwelchen Kästen Kisten oder wenden suchte sich mal was und trommelt dann war er
ganz dir irgendwie Sicht irgendwelche Caitlin Tanz zurechtgelegt hat und er dann weiter wenn er keine Lust mehr das ist auch ziemlich sich schützen auf also ich möchte jetzt etwas über meine Installation erzielen deshalb müssen alle dass die die mich auf der Bühne ist und hätte man das vielleicht einmal direkt sehen können aber ja ich hab hier auf Bilder mitgebracht also genau die Installation einer 88 im eigens für gesehen hat ist angelehnt an einen Bildschirm komplett aus den achtziger Jahren die Tiere 8. für ich jetzt nochmal kurz was erzielen möchte das war ein elektronischer John Computer der derzeit 1 80 von der japanischen Firma Roland auf den Markt gebracht wurde und das war das kann ich nicht eines Tages eine kleine Revolution in der Musikproduktion und deren weil es nämlich der 1. elektronische
Drumcomputer war der guten programmieren konnte also das in elektronischer dann kommt wieder das heißt es ungefähr so Koffer groß man keine verschiedene Knöpfe drücken dann kommen die verschieden Schlagzeug daraus also bestens Mehr und so weiter und genau das ist dieser elektronische am Computer und der im ist programmierbar das heißt vorher von allein 80 hatte man vor allem am Computer die feste haben also wie zum Beispiel einer Orgel da sind manchmal so im Computer drinne die machen dann sowohl so so Hannover oder Foxtrott Rhythmen und der die 8. 8. Sie war eine der 1. und auf den Fall die bekannteste damit ihnen die Programmierer war das heißt der Musiker oder Musikerin konnte das den Rhythmus wirklich selbst programmieren und das ist war eigentlich nur gedacht als Ersatz für einen Schlagzeuger und ist dann aber einen total leid geworden und hat eigentlich die meisten so aus wie zum Beispiel Pop kompletter aus und Musik so maßgeblich beeinflusst das das man auf den anfangs Produktion fast ausschließlich Computer hat auch heutzutage in West oder die Beastie Boys oder so also alles benutzen Grunde benutzt hätten oder benutzen diese die 8. auch das ist wirklich ein absolutes ein absoluter Klassiker und das ist die
Idee dieser Installation war jetzt die eigentlich elektronischen Sounds der 8. 0 8 zurückzuführen in die mechanische fehlt also sozusagen diese Rückübertragung davon und ich hab mir 11 Klänge ausgenommen sind von der ursprünglich elektronisch erzeugten etwa Maschinen und hat diese zurück gebracht in die reale Welt nicht im Einzelnen das hat in Video vielleicht gesehen einzelne fragte sie hatten die angelehnt sind an die eigentliche 8. 0 8 oder dann der Motor mit Elektromagneten dran sind die den eigentlichen Sound erzeugen und ich hab das Ganze als Roboter Installationen
genau also 11 Sound sind das der Westen Carabas Tag schläft weit klärt also weitesten Becken Thomas und die Kuhglocke die durch mechanische Autoren angeregt werden genau dann die 2. und 3. er die Ziele die ich Sie dabei im Kopf hatte
das überschneidet sich sicherlich auch ein bisschen mit der Nutzungszeit 2. davon hatte aber die ursprüngliche Idee wie ich darauf gekommen war eigentlich dass ich vorher natürlich auch schon relativ viel Musik gemacht hat die er so am Rechner entstanden ist also so aktuelle Musik mit Schlägen live bewiesen die ermöglichen eine eigentliche einen Gesamtwert zu regieren die kommt also die wird man kann mit aktueller digitaler Musik Software im Grunde alles machen alles zwischen 20 Herz und 22 Uhr 5 Kilohertz kann da total erschlagen werden das heißt es ist auch relativ schwer was Neues
zu machen das ist auch für den kreativen Fluss relativ schwierig also das was dem einen kreativen Fluss relativ schwierig da er einen Zugang zu finden wenn man mit der musikalischen die er an den Computer geht das Instrument geht und dann das umsetzen möchte dann hat man erst mal alle Möglichkeiten und das ist für mich also ein Songs im Killer eigentlich für die Kreativität und wenn man jetzt sagt man beschränkt ist ganz werden er ganz direkt beschränkt man eigentlich das Instrument mit den mit den verschiedenen Sounds die man hat auf einen wirklich minimale Setup denn weiß und man hat nicht mehr als dass man kann da nicht mehr machen und das ist für meine also für sind für diesen Fluss ist das eigentlich ap ich es als sehr zuträglich empfunden also das war so und die 1. die die dich wieder überlegt hatte und dann ja also ich gleich 2. Punkt 1. gesagt aber der 1. Punkt stimmt natürlich trotzdem also die Klangerzeugung aus dem PC herauszuholen er natürlich auch wenn man einfach so einen Traum Roboter hat der für einen der an Stelle eines Trommlers 2 Stunden lang selben entdecken wie spät ist es auch ziemlich cool und ist sicherlich leutselig wichtige dafür zahlen dass sie das machen dann ja und er sozusagen das als extern zu haben das ist eigentlich ziemlich
attraktiv am genau diese Visualisierung mit der er durch die Verknüpfung mit dem optischen Reiz des 1. ich wieder gekommen aber um es einfach zu zeigen was elektronische Musik wie elektronische Musik funktioniert wie viel die eigentlich
entsteht da ist das eigentlich und auch ein sehr gutes Mittel also wenn man normalerweise auf dem Konzert geht von der Top die der der sitzt also der steht für seinen Laptop machte in dem bisschen Musik M und man weiß im Grunde als Zuschauer nicht so richtig wo kommt das jetzt alles her was dass sie der Gruppe sein im nach oder ja was passiert und wenn man natürlich einen Roboter hat der das für einen macht oder der da einfach steht und spielt dann kann man da hingehen kann sich angucken aber da kommt ist das hier das ist die beste um früher also da ist glaub ich die in der Welt der der Kenntnis Gewinn für den Zuschauer auch schon ein bisschen größer ja also als nächstes werde jetzt ein bisschen darüber erzählen wie das wie ich die 8. 8. gebaut habe also
entworfener nicht die damals in es geht aber zum Kugel Tool leider als nicht schlimm aber ich hab ich angefangen dann ging nicht anders ist einer der 3 D Ansicht davon zu sehen und genau die ist 3 Meter 30 mal 1 Meter 70 also von hier bis zu den letzten ok ungefähr vielleicht nicht ganz so ungefähr so hoch und hat 11 kann man so die einzelnen Instrumente drin drinstehen und ja ich hatte und habe ich hab's erst designt und eine vermisst worden sagt offenherzig für ganze groß eigentlich aber dann lass ich mich sozusagen
und er ja dies aus einer den war kann die dann so außer nehme ich damit auch so ein bisschen um 2 Uhr und verschiedene von sich geben und die passt ich hab sie so designt ist ein Sprinter passt dass er mich beachtet vorher ich dass das seit dem Auftauchen baute müsste das nicht nämlich die Tür aus der Werkstatt raus genau so ein Sprinter mit 250 Kilo und ist aus Holz und ja ich hab während des Prozesses hat etwa 2 Jahre gedauert auch relativ viel interessanter Techniken kennen gelernt wie zum
Beispiel Tiefziehen aus Polis sowohl Politgrößen Plastik das kann in so großen Platten und dann kann man sich aus dem Staubsauger und nehmen und zum
Pizza-Ofen kann man sich mehr oder weniger und tief Apparat selbst bauen coole Sachen die man im Internet findet also jetzt alles nur ,komma Parts aber echt viele Techniken daraus sie versteht und diese Bauten mit diesen zu alle tief gezogen weil sonst würde
man die diesen Versuch groß würde man die wahrscheinlich auch Lust auf dem Markt zu finden so findet man 8. 8. groß keine Ahnung welch Quelle hat er genau also wie das für die etwas technisch versierteren unter euch wie das genau funktioniert er kann ich auf dieser Site mal kurz erzählen also wie viele Projekte ist auch dieses von 2 Arten -minus getrieben haben man hat als Ursprung also die eigentliche wurde eigentlich ist Sound er kommt werden das ist das 2. Mal vom Rechner gesteuert also das heißt man hatten Rechner stehe ich dann dran in diesem Fall und läuft er weiß drauf das Musikprogramm und Macs von live das ist Programmierumgebung mit der man Ideen Audiodaten manipulieren kann auf sehr rudimentärer Ebene und genau das geht damit das ist Musik Protokolle geht dann in 2 Jahren -minus das eine ist für das Licht zuständig das hat man glaub ich in dem Video auch so'n bisschen gesehen dazu noch so wörtlich defekt und es noch 2 zu unterstreichen und er genau das andere dem der Analyse nur ist dazu da um die Daten auseinander zu nehmen und dann zu sagen ok diese Note ist jetzt wirklich für dieses Instrument zuständig und steuert diesen Elektromotor an gibt es dann Power jubelt mit ja elektronischen Bauteilen aus falls die die dann wirklich
dafür sorgen dass der Strom an dem eigentlichen Akte also mein Lektor Motor ankommt und ja dann am Ende den plant genau im Jahr in die Latenz Kontrolle das ist ein bisschen eher technischer teilt das da wurde ich gleich noch ein bisschen was sagen passiert in Software und
ja die Anschlagstärke für über die Dauer des Anschlages gehören regelt das sind so 2 Punkte die sind ja die stets sie verloren aber das sind so er da der gibt es verschiedene Arten von die man wie man das umsetzen kann und ich hab selten so umgesetzt sind also gar die Anschlagstärke auch über die über den eigentlichen über den eigentlichen Strom des Reaktors variieren und das ist das Ideal nicht sondern über die dort am Na ja wen es interessiert wir können gerne darüber nach
auch noch und der diskutieren falls er Lust hat er an zu dieser Latenz Geschichte der möcht ich aber noch kurz 2 Worte verlieren es ist wie gesagt es müsse den er technisch geprägter aber das ist eigentlich einen
sehr oder vielleicht sogar das wichtigste Verfahren um um den Musik Roboter per Spieler zu machen wenn es darum geht dass man den als Musikinstrument einsetzen will wenn man hat das Problem gerade man verschiedene aromatische Instrumente kombiniert dass die unterschiedlich Athens haben das heißt man gibt ihnen den Impuls dass die jetzt den
Klang ausgeben sollen und das dauert natürlichen Augenblick ist zum einen der Impuls übertragen auf elektrischer Weise und zum andern ist dann wirklich der mechanischen Weg des Viertels bis auf den wo der war bis auf die bis auf die Trommel ist das zurückgelegt ist das ist die sogenannte Latenz und bis 100 Millisekunden ungefähr das ist relativ viel also ab 10 Millisekunden glaub ich kann das menschliche Ohr zwar Infos aus halten rund 10 Monaten gekommen unter Fall sehr viel wenn irgendwas im Rhythmus und um einer Millisekunde verschoben ist die beste nur ein Kind das total schlecht und die Latenz Storm Gesetz
dazu da um die 11 Instrumente so zu synchronisieren dass die halt wirklich alle im Verein spielen genau das erfordert eine zeitliche Manipulation der wie die Daten also der Steuerdaten und genau Ziel ist es alle Klänge und da er ohne Verzögerung zueinander erkennen lassen zu können ja zum Hintergrund ist nicht erklärt physikalischer weg vom Anschlag Latenz bei der Zwischenlandung Latenz kann bis zu 100 Millisekunden sein so ist es ich hab das mal hier
aufgezeichnet werden das ist aber das sind jetzt 3 Instrumente die beste und ist mehr und die Einheit M und eine im eine Referenz wenn man zum Clock dem wie das aussehen würde wenn das mehr oder weniger nützlich bearbeitet wäre das heißt man gibt allen 3 Instrumenten das Signal sollen jetzt spielen und dann sollten sie ja theoretisch gleichzeitig spielen und dabei zwischen Westermann fachlichen physikalischen weg das hat sogar das würde die 1. 50 und später klingen die sehr wohl 90 kommt später klingen die eitel 10 Millisekun gehen und das Ganze klingt allzu im Fluss dann nicht so gut und er was würde man jetzt machen um das zu beheben
also wenn man könnte natürlich auch sagen ich genug zurück man könnte auch sagen Pedant verzögern wir einfach die beste am um 40 Millisekunden nach hinten gereiht verzögert man um 80
Millisekunden nach hinten dann sind die alle in und es funktioniert aber das Problem ist ja dass man mit der in den Medi en nämlich die Referenz hatte der auch noch andere Instrumente synchronisierte möchte auf zu vielleicht auch noch etwas laufen lassen oder um was anderes also muss es schon wieder auf dem Nullpunkt zurückholen und macht man folgendes man schiebt sozusagen alle Instrumente in einem ich weiß wie wir das es nachvollziehen könnte aber verschiebt alles den einem um die maximale Anzahl der der auch Haupt Latenz also die die man sucht sich raus welches Instrument der die große Latenz als Beispiel 90 Millisekunden hier als irgendeines Mandat 90 Millisekunden und diese zeitverzögerten alles nach vorne und verzögert erst danach die einzelnen Instrument wieder nach hinten so dass am Ende alles auf dem Nullpunkt wieder liegt das ist sozusagen die ja das ist der Ursprung der wird es wenn das sehe ich habe auf meiner Umwelt üben sie auch noch so nötig geschrieben durch das noch ein bisschen detailliert erklärt habe das reizte mich immer mehr beschäftigen möchte er an wie zusammenfassend also diese 1. und dies absolut nötig um Sohn Robert haben Musik Roboter gut mir lieber zu machen und dann ja genau Zumessung hab ich mir den Sinn relativ einfach
das Jahr trügt also Eingabe Ausgabe 2 gebaut werden wo man die Antwortzeit messen kann das aber ganz einfach gewesen wie die Signal aussenden ist die Dauer bis der Audi und 14 kommt und er das Problem dabei ist natürlich jetzt bei dieser Art der dass man es nicht mehr live spielen kann das hätte man vorher vielleicht auch gekonnt aber man hat man kann jetzt nicht zum Beispiel einfach sich die verschiedenen meint auf Buttons legen und da so drauf drücken es sei denn man bisschen verzögert und also ich man kann es probieren sich daran zu gewöhnen zu sagen ich muss dieser immer 90 Millisekunden vor drücken also man das als Mensch natürlich und er gibt es nicht da gehören eine aber man kann das nicht heißen dass über sonst wären aber so richtig Live-Spielen kann man
damit im Grunde nicht mehr dass es ein bisschen schade aber ja das ist nicht anders möglich und wenn ja um eine Optimierung für wer das noch so als Regelsystem zu machen weil sie Latenz statisches das heißt man hat er eine Latenz 1 mein zugewiesen die staatlich das heißt es ist wenn man sagt es immer 90 Millisekunden aber wenn zum Beispiel der nächste Impuls kommt während der Schläge noch nicht ganz auf die Nutzung zurückgekommen ist dann wird der sozusagen im Weg wieder auf
den er auf die auf das Schlagzeug wieder zurückge zurückgestoßen dabei ist wird es natürlich müsse kleiner das Eis dann müsste es eigentlich immer anzupassen so ist übrigens die muss ich mir noch auch nicht gemacht ja prinzipiell
was das jetzt auch schon denn wenn man das zusammenfasst dann kann man sagen dass der das der Musik Roboterbau heute auch im Vergleich zu der Zeit als ich angefangen habe also 2013 nicht einfach geworden ist in dem man viele Techniker hat
wie zum Beispiel 3 D Druck Arduino großartig oder Software wie Macs im Whisky oder Processing die es einfach machen die Grundlagen die man eigentlich haben möchte zu verwirklichen ohne dass man sich damit die zu viel Gedanken machen muss also früher musste man diese Blick Programmierung früher das war immer mit serieller Schnittstelle und welchen ach das war es schrecklich also Arduino ist ja mit USB anschließend so dass ist das ist also hab ich es gleich erklärte ich nahm an dass es alle wissen aber wir müssen einen Mikrocontroller Board was für relativ wenig Geld von der italienischen Firma angeboten wird und zum Künstler Bereich sehr populär als Betrug er eigentlich beim da könnte das alle paar Minuten auch ja schon genau und ja
also diese Technologie nie haben insgesamt eigentlich ziemlich einfach gemacht so diese in diesem Musik als Roboterbauer insgesamt natürlich auch Musik Roboterbau voranzutreiben und ja also meine persönliche Vision ist eine Performance über ein 2. zu haben bei dem eigentlich alle Klänge aus nicht elektronischen Instrumenten ,komma die man alle Klänge aus der aus der digitalen aus dem digitalen rausholt und ja deswegen habe ich auch an verschiedenen anderen Instrumenten noch neben diesen Damm Roboter das eine hat dem Video auch eventuell gesehen das sieht so aus dass sind so werden Relais ist es nicht so mechanisch elektromechanische Bauteile und die haben so eine Feder und früher in Computern und an Bescheid klingeln und überall verwendet heutzutage nicht mehr so viel und das sind so kleine zum die sich bewegen und werden sich sehr schnell bewegen machen die auch dem Thron kann man abnehmen kann über so Mehr Gitarren und es gibt einen sehr schönen was tun das ist Deutschlands eines der das ist jetzt sie die Version vielleicht -minus Alphaversion und die ja daran Arbeitsstunden müssen dass wir zum Beispiel einen ein zumal das Instrument das man einsetzen kann als das und ja genauso ist das
meine Version ja ich danke euch
und wollte fragen ob man nicht nennen das Mikrophon neben ja sehr schönes Projekt ganz toll er wollte vorhin das selber angedeutet hast du hast die Dynamik geregelt ein über die Anstalt Länge wie viel Dynamik schaffen damit tatsächlich an
Na ja also mir eigentlich relativ viel also man mehr ist dass es es gibt dafür kein so richtiges es gibt dafür keine Einheit oder so dass wegen des sich das ein bisschen schwer will obwohl der gut es gibt es gebe ich schon einhalten aber das ist halt bei 2. wimmelt es im nächsten Jahr nimmt dann dann ist es ist das halt ein bisschen schwierig zu sagen wo fängt wo fängt ja ja das ist eine gute Frage und über die Frage aber also Welt wenn wir jetzt Spiele lernen also nimm eine große denn die Hauptrolle vom Schlagzeug dann wenn man sich nur ganz leicht anschlägt dann ergibt die eigentlich noch nicht ne den Thron den man als Mehr Sound bezeichnen würde das heißt das ist man dass das teilt sich so in Gebiete auf am Anfang hat man halt nur hat man solche das Fell und das klingt noch nicht mit finde das obere Feld mit und das kriegt man schon hin also man kriegt mit der man kriegt prinzipiell kriegt man mit der mit der Dynamik gegenüber die Anschlagstärke kriegt man das alles sind also vielleicht bald vor dass die Frage alles man kann die kompletten Dynamikbereich damit steuern aber ja genau mehr der wenn das die
Frage beantwortet man kriegt das in also entweder der Ethik nur ganz kurz drauf und dann hat man wirklich nur ganz ganz kurzen Impuls der jetzt in wahrscheinlich in den in Meter messen also Druck dann eher der dass allzu nahe 0 oder so und wenn man halt relativ doll drauf immer Haut dann also bis der
Liste Schlägel sozusagen möglich darauf steht das ist dann das ist dann auch nicht mehr der Fall dass es dann nicht die maximale Latenzen der die maximale Velocity also die maximale anstatt natürlich weil dann ist das schon wieder blockiert also wenn er so zu haben der Schläger drauf fordern man Werte draufstehen schwingt die Trommel nicht mehr sondern dann steht die sozusagen also 10 ist das wahrscheinlich und Co wurde so ist es leider und da alles im unteren Bereich Hey
Miss Prinzhorns ich finde es auch zuteil bewundernswerten und machen auch immer wieder Gedanken sollte Elektro sind Klänge zurückzuführen in akustische 1. schon mal mit dem Gedanken auseinander gesetzt die Computersteuerung wegzulassen spricht dass die Grenze auch noch zu vereinfachen also nicht die sich vor mir auf und wir haben vielfach also das war das war auch eine der das war ursprünglich so geplant
also ursprünglich das ist also man hat denn dann den Sommer also diesen Damen oder Deinstallation ich stehe mehr oder weniger neben zum Bedienpult und um die Dinge gehen und es ist natürlich schon viel schöner wenn man die so bisschen Akrobatik davor gemacht und er sozusagen die einzelnen Tasten dann Eltern dann ansteuert mit Hand und Fuß oder so dass auch es wäre eigentlich kein Problem also ich hab auch so da die Stoffen zu Hause liegen es gibt nämlich eine ein Arduino Shield er was die 88 Fenster nach Potsdam ist ein Geschenk das selbst waren ginge sicherlich aber es gibt es einfach schon fertig für 60 Dollar oder so und ja ich müsste so machen also sozusagen die es ist eigentlich einfach man muss nur die einzelnen Buttons noch mithalten hinterlegen und die Drehregler mit mit Tripod ist und er dann kann man das auf Deutsch gesagt für den musikalischen des am Ende auch dann nicht was nicht mein 1. 3. 13 musikalischen Fluss sondern ich bin ja man auch Musiker und er darf es halt ein bisschen umständlich also wenn man halt vor dieser sehr große Maschine und tanzten die ganze Zeit erhält die Klänge verändert es ist halt immer so bisschen anstrengte muss man dann wird wahrscheinlich 2 Personen haben das er sozusagen live machen aber aber so als Insertion in unser tionsrahmen absolut also mehr durch überlegt
es gibt weitere Fragen dann doch auch die Killer Frage wie lange das gebraucht für das Ganze dort 2 Jahre zu war also ich habe angefangen mit den
einzelnen Instrumenten also sozusagen Kids ohne dass Käse mich erstmal nicht gebaut und hat die Ansinnens meinte du entworfenes hat ja ziemlich viel Zeit gibt gebraucht also ich mich aber schon versucht habe einem Originalklang müssen zu orientieren sondern wieso Instrumente findet über oder Elemente die dann so in den Sound von dem ursprünglichen von ursprünglichen 8. 8. im darstellen dass dort ein bisschen so noch 2 Jahre bis dann alles am Ende stand also dann am Ende war eine Medienkunstfestival in Dresden kurz vor der vom 29. 3 dann ich habe gesagt ich gewerblich jetzt da sie Juli 2012 hab ich mich beworben war klar ok November 2012 muss es fertig sein und dann von nächtelangen wir fertig er gibt es zu ich bin
zu spät gekommen aber ich würde gerne das Video nochmal sehen ja ich hab auch noch anderes Video der ist sozusagen wären ja dass ich
kein anderes First rechtzeitig das war das ein bisschen mehr Publikum zu sehen weil es den live ging es aber trotzdem ist kann ich ganz gut wenn man auch sieht das leicht denn ist nicht also falls sich immer komme es morgen gibt sie eine Präsentation dazu um 20 Uhr wahrscheinlich draußen ich weiß den genauen Ort nicht genau da ich hab den Drang und leichter bei Akkus aus technischen Gründen die nicht auf die Bühne gepasste steht draußen Sprinter ich verrate ich aber nicht in Sicht mehr ab und und und
der in der endet
ende ich bin sind in Sekte ich bin
der die ich bin .punkt ich damit das gar
nicht gut er hat dank an die Wand es anhand er dort da da da bleibt
ganz gut ab das mit dem hat mit
dabei gut Tag aber da er er hat
gut aber das geht nicht das es gab dort es gibt hat ab ab das hat
hat das da wird das der das habe dabei
ab ok ich Wettbewerbe Übergriffe auf Erfindern
und laut bis morgen vielleicht nie
Rundung
Computeranimation
Streaming <Kommunikationstechnik>
Punkt
Momentenproblem
Installation <Informatik>
Vorlesung/Konferenz
Bewegung
Vorlesung/Konferenz
Streaming <Kommunikationstechnik>
ART-Netz
Roboter
Wort <Informatik>
Roboter
Zugbeanspruchung
Automat <Automatentheorie>
Wort <Informatik>
Roboter
Momentenproblem
Roboter
Hypermedia
Wort <Informatik>
Erweiterung
Aggregatzustand
Roboter
Punkt
Wort <Informatik>
Roboter
Geräusch
Roboter
Empfindlichkeit
Mittelungsverfahren
Punkt
Geräusch
Ranking
Roboter
Roboter
Mittelungsverfahren
Datenverarbeitungssystem
Mischung <Mathematik>
Sound <Multimedia>
ART-Netz
Computeranimation
Roboter
Autonomer Roboter
Künstliche Intelligenz
ART-Netz
Roboter
Multi-Tier-Architektur
Noten <Programm>
Computeranimation
Lochstreifen
Roboter
Roboter
Streaming <Kommunikationstechnik>
Bildschirmmaske
Länge
Wort <Informatik>
Diskettenlaufwerk
Roboter
Automat <Automatentheorie>
Laufzeitsystem
Roboter
Programmierer
Point of sale
Computeranimation
Streaming <Kommunikationstechnik>
Installation <Informatik>
Roboter
Punkt
Digitalsignal
Rechenbuch
Software
Visualisierung
Computeranimation
Roboter
Mittelungsverfahren
Notebook-Computer
Visualisierung
Roboter
Kugel
Prozess <Informatik>
Meter
Computeranimation
Ebene
Internet
Web Site
Musikprogramm <Informatik>
Computeranimation
Streaming <Kommunikationstechnik>
Software
Rechenbuch
POWER <Computerarchitektur>
MIDI <Musikelektronik>
Programmierumgebung
ART-Netz
Kommunikationsprotokoll
Noten <Programm>
LEKTOR <Programmiersprache>
Software
ART-Netz
Impuls
INGA <Programm>
Wort <Informatik>
WINDOWS <Programm>
Roboter
Signal
Signal
Computeranimation
Roboter
Impuls
Signal
Produktionsregelsystem
Response-Zeit
Optimierung
Software
Processing <Programmiersprache>
Vorlesung/Konferenz
Serielle Schnittstelle
Mikrocontroller
Programmierung
Whiteboard
Roboter
Streaming <Kommunikationstechnik>
Datenverarbeitungssystem
Version <Informatik>
Roboter
Länge
Dynamik
Gebiet <Mathematik>
Impuls
Meter
Velocity <Framework, Informatik>
Einfügungsdämpfung
Vorlesung/Konferenz
Hausdorff-Raum
Streaming <Kommunikationstechnik>
Computeranimation
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
WINDOWS <Programm>
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Marvin und der Blues
Serientitel re:publica 2013
Anzahl der Teile 132
Autor Geist, Moritz Simon
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/33531
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Musikroboter bieten eine neue Rezeptions und in diesem Fall Interaktionsstufe für die Wahrnehmung von Klang. Der hier beispielhaft vorgestellte Drumroboter MR-808 ist ein Replikat der stilprägenden analogen 80er Drum Machine TR-808 -- allerdings mit mechanischer Klangerzeugung! Wie Roboterinstrumente zum Musik machen benutzt werden können. Autonomer Drumroboter, mobiler Soundpanzer oder Smartphone gesteuerte Klanginstallation: Musikinstrumente selbstzubauen und neue Interfaces zu entwickeln bietet die Möglichkeit, vorgefertigten Klang-Setups und gewohnten Interaktionsweisen etwas eigenständiges entgegenzusetzen. Drumroboter und Klanginstallationen üben dabei sowohl physisch, optisch als auch von der Interaktion her einen besonderen Reiz aus: die Quelle des Klangs wird entdeckt und begreifbarer angesteuert. Ich habe mich in den letzten zwei Jahren mit der Entwicklung und dem Bau des mechanischen Drumroboters MR-808 beschäftigt.

Ähnliche Filme

Loading...