Merken

Open Data - und was hat das mit mir zu tun?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
ja das ist SSH
im Ei
so die Pause ist vorbei gehen in der letzten Stunde haben wir erfahren was Open Delta offen gab er den Open Government ist was es nicht ist und das ist durchaus sinnvoll ist einen kritischen Blick drauf zu haben in der nächsten Dreiviertelstunde erfahren wir was auch der etwa so interessant für mich für den Bürger macht die kennt sich
ja alle die Seite Frag den Staat und die Entwickler unter euch kennen sich auch das Projekt Stadt Land Code gleich kommen die beiden Projektleiter die beiden Köpfe hinter diesen Projekten auf die Bühne Julia Kloiber und Stefan Wehrmeyer von der Drucker FN ein herzlichen Applaus für die beiden und sie sprach keinen ja
danke für die netten begrüßen wir sich davon und Julia arbeiten für die Open und von welchem dieses bereits
angekündigt wurde in Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein seit 2 Jahren gibt und der sich für freies Wissen und Open Data einsetzt und für die heutige Präsentationen der Herausforderung gestellt das Thema so aufzuarbeiten dass auch Menschen die nicht aus Berufswegen oder aus großen Interesse mit Open der da zu tun haben und es verstehen und etwas greifbarer wird man sieht auch schon sehr einfache Grafiken und genau in diesen einfach der Überzeugung das Thema Open geht es alles andere als Alltags deren und abstrakt ganz im Gegenteil es hat sehr viel mit unserer Lebensumwelt und im Alltag zu tun und ja das wollen wir unter Beweis stellen heute mit ganz vielen Beispielen und unter anderem auch er wird sich viel um den lokalen Kontext und um sehr konkrete Beispiele und er jüngst Käses drehen einen die Präsentation ist der ,komma Plastik und wir kommen aber trotzdem nicht drum rum so'n bisschen Theorie einzustreuen und die wichtigsten Fragen zu Open Beta im Vorfeld zu behandeln und es war die 1.
Frage von welchen Daten sprechen wir eigentlich wir sprechen von
staatlichen Daten also meist von staatlichen Daten Daten die von staatlichen Institutionen von Behörden von staatlich geförderter Forschung gesammelt und erhoben werden und es sind wirklich relativ viele es geht
explizit nicht um persönliche Daten
es geht auch nicht um sicherheitsrelevante Daten Daten dem Datenschutz und der hier ist ne ganz klare Abgrenzung zu treffen dann vielleicht noch weil man's auch eigentlich nicht oft
genug sagen kann was bedeutet eigentlich dieses Open das bedeutet auf dem Wahnsinn Daten offen und hier gibt es ein paar
Stichpunkte Daten sind dann offenen sind offenen Lizenzen stehen er und das bedeutet jeder darf Daten nutzen und sie weiterverwenden maximal mit Namensnennung und ja schwer leidet unter welche Lizenzen auf den kann man nach auf derzeit um der finnischen dort Ort es geht hier stark um Interoperabilität ein sehr kompliziertes Wort das eigentlich nur beschreibt dass man unterschiedliche Datensätze miteinander kombinieren möchte weil man möchte nicht nur innerhalb Deutschlands Daten miteinander kombinieren sondern auch international deswegen ist einfach wichtig dass Lizenzen verwendet werden die international gebräuchlich sind wird kommen 17 würden dort drunter fallen oder die Open Beta Bestleistung und dann als 2. .punkt offene Datenformate wir wollen keine proprietäre Datenformate wenn man sich erst 40 Tausend Euro in der Software kaufen muss um sie zu entschlüsseln sondern es geht um die Daten mit jedem Programm auch mit Open mit offener Software öffnen zu können dann maschinenlesbare Rohdaten jetzt ein ein wundervolles weg das daran erinnert wir wollen wirklich die Grunddaten so wie sie erhoben wurden ohne dass sie zuerst auf Fleischwolf gedreht und verändert wurden und maschinenlesbar hier ich steht das PDF dafür keine PDS bitte weil sind ziemlich schwer muss sich die Daten erst rausziehen ist es schon mit dem Text verpackt in ein Dokument das heißt wirklich abstrakte Zahlentabellen sind das beste bei Open Beta dann gibt es noch 2 weitere .punkt der diskriminierungsfreie man solle sich nicht einloggen wissen man soll nicht sagen müssen für was man die Daten verwenden möchte und eine proaktive und zeitnahe Zurverfügungstellung das heißt man muss nicht jedes Jahr wieder aufs neue Fragen geht es doch den aktuellen Datensatz sondern im Idealfall ist es ein Selbstläufer genau das war auch schon fast der Theorieteil hier
vielleicht auch noch warum brauchen die offene Daten was bringen uns auf Daten hier gibt es 3 Gründe zum einen politische
Entscheidungen können besser nachvollzogen werden wenn beispielsweise Daten aus Studien die Politiker für sich erstellen lassen offen und für alle verfügbar und einsichtig sind einsehbar sind komplexe Sachverhalte besser verstehen hier zum Beispiel die Energie wenn der auf welche Daten bezieht man sich da und als letzter Punkt der innovationsfördernd fördern
hier kann man gutes Beispiel nach Verkehrsdaten bringen bei Innovationen Geldstrom wenn Daten offen sind bestimmte Unternehmen ihre Services und Dienstleistungen darauf auf beispielsweise nach Verkehrsdaten sie bieten weitere Nahverkehrs Apps an und bauen ihre Geschäftsmodelle drauf auf und das weiß auch schon der kurzen Theorie der wir kommen zu den Beispielen und Stefan erklärt euch mal oder Zug mal kurz rein von außen auf in den
detaillierteren wenig fahren auf der globalen Ebene an das wäre ein Beispiel für einen globalen Datensatz zum Beispiel CO 2 Injektionen um
den die dem globale Thema wenn Zimmermanns verstehen die globale Erwärmung besser zu verstehen wir Bochmann CO 2 Daten die wir in jedem Land erhoben und sollten offen zur Verfügung stehen allerdings sehr gewiss dann und dann der große Probleme die kommen nur sehr verspätet und auch in uns allen jedenfalls auch mit eigenen Daten Problem daher und das ist momentan etwas kompliziert da diese ihre CO 2 Missionen auf globaler Ebene zu sowie noch nicht viel
weiter an Europa der Energieverbrauch den brauchen wir auch denn wir haben ja selber die Energiewende Deutschland was bedeutet das im europäischen Kontext er wurde auf einer Farm und Open nordschottischen legte eine schöne Grafik gemacht mit Daten von Eurostat
also dem Europäischen Statistikamtes Licht und in die Zeit zum Beispiel wie er der Energiemix in Ländern funktioniert zwischen erneuerbaren Energien und zu den anderen und da ,komma spannende Sachen raus wie in Deutschland in der Tat sehr viel von erneuerbaren Energien aber es gibt Länder in Europa die Funktionäre schon komplett 100 Prozent auf erneuerbare Energie da sind wir also müsse noch ein Stückchen gehen sogar noch ein Stückchen weiter rein in
Deutschland hat letztlich seine letzten seine Geo-Daten veröffentlicht es gab werfen eine die Änderung des Geodatenzugangsgesetzes und das hat es möglich gemacht er für das Bundesamt für Kartographie und gegen die sie jetzt endlich einige Datensätze herauszugeben und nicht nur zu verkaufen billiger dann da zum Beispiel
das digitale Geländemodell also die die Höhlen in Deutschland er ab man vor kurzem noch Geld bezahlen müssen diese wird als Open Beta verfügbare dann hier noch ein Stückchen weiter
daran in Berlin in der Haushalt der Berliner Senat für Finanzen hat kürzlich in seinen Haushalt in maschinenlesbarer Form online gestellt und wir also nur schonischen haben daraus dann
eine Haushalts Solution gemacht allen im Klaren werden dass der Haushalt vielleicht ein ein kritisches Thema eigentlich haben wir nicht so viel Geld hab ich gehört aber das Geld muss natürlich trotzdem Ungureit fließen und hier sind ja ganz schön kann auch der Burger verstehen wo das Geld rein fließt aber was hat das ganz jetzt wirklich mit mir zu tun die Daten war ja
noch sehr abstrakt das war immer noch eine sehr sehr hoher Ebene die hat dem als aber noch nichts zu tun aber wie viele von euch sind dann heute mit den
öffentlichen Verkehrsmitteln hier angereist war schon ganz nahe das doch schon einige und für diese Anreise braucht man eigentlich keine oben hat auch bisher ganz gut geklappt dieses von A nach B sagt mir bitte also auch diese Fahrplanauskunft ja doch ohne Open der der funktioniert trotzdem dieser Zeit einige Anwendungen die man bauen kann wenn man Open Beta hat im Nahverkehrsbereich im Fahrpläne hatte man Stations Koordinaten haben hat wenn man die Echtzeitdaten hätte wenn man der Lage Pläne hätte und das er ist es so gelungen also neu welchen als Open der der Community mit dem des zusammenzuarbeiten und den Vorbild überzeugen diese Daten unter einer offenen Lizenz Verfügung zu stellen zu müssen sie Fahrplandaten Stations Koordinaten an allen andern wird noch gearbeitet aber das auf dem guten Weg und was bedeutet dass es sich jetzt sind eher diese Fahrpläne alle kann warum applaudieren an der vorige ist auch der 1. Verkehrsverbund in Deutschland
der seine Daten geöffnet hat und dazu gibt es auch nach diesem dort ein später noch ein dazu was machen diese Daten möglich zum Beispiel eine Erreichbarkeit Karte das ist nicht mit A nach B möglich da brauch man gesamten Fahrplan dass ihr Mann der geht es kaum ist er Mitte die stechen 10 Minuten von
ästhetischen kann ich das erreichen den 1. Verkehrsmittel eine
sehr schöne Anwendung oder auch im Nahverkehr multimodales laut singen wie gehe ich möchte es gibt ein paar mehr Verkehrsmittel zum Beispiel Carsharing oder ein Taxi oder Fahrrad und in die Anwendungen wohl von Daimler zum Beispiel ermöglicht multimodales traut dem aber hier wird auch gerade oben Delta wichtiger weil wie man sieht er hat Nouvel hier Beifahrer kann ausgespuckt als es das letzte Mal gemacht wer braucht haben hat einer der Flächen Agenda man weiß nicht genau jedenfalls brauch man Open Beta damit auch andere der ja nicht nur so groß wie Daimler da mitmischen können vielleicht ausgelassen weil es zu gefährlich ist Julia und ich kann
nicht im Verkehr gibt es noch weitere interessante Daten zum Beispiel Fahrradunfälle jetzt im Frühling und steigt wieder aufs Rad es so sehen diese
Datensätze momentan aus so werden sie von der Polizeidirektion Rauchen geben einmal im Jahr veröffentlicht hier sehen wir das PDF von 2011 und die unterschiedlichen Sprachen abgekürzt mit der Anzahl der Unfälle wir so wenig aussagekräftig man kann sich das jetzt durch Lesen Notizen machen einen zum Glück hat mich erhört das für uns gemacht und aufbereitet die
Daten sich rausgesucht weil diese sie wo in Berlin finden irgendwo in Berlin der kracht dann mit Fahrradfahrern und das ist jetzt meine Darstellungen sieht man hat Filter an der Zeit alle Unfälle er kann sehr praxisnahes Beispiel wenn Fahrradfahrer ist und eine Frage die man sich vielleicht auch stellt ist welche Kreuzungen 10. die
gefährlichsten ich hier in Berlin zum Beispiel da hab ich jetzt in 2. Filter angewendet und zwar
häufigst und und man sieht es gibt 3 Unfallschwerpunkte die jetzt nicht allzu überraschend Sinnes Moritzplatz Kottbusser Tor und Oberbaumbrücke aber dennoch ziemlich aufschlussreich wäre dann mache ich vielleicht einen Bogen um diese Orte wenn ich weiß dass es da häufig Unfälle gibt und Unfallorten Anzahl sie natürlich nur 2 Parameter einen anders funktioniert
das momentan schon in Chicago die Datensätze wirklich gut lesbaren Formaten zur Verfügung stehen da kann man dann noch mal der der wird das sehen was ist eigentlich passiert wie werden die Welt der Konditionen oder oder hat gegenüber die Straße trocken was bei Nacht vielleicht dass hier in Berlin am Kottbusser Tor auch nur nachts Unfälle wenn die Fahrer alle betrogen sehen weil sich auf jeden Fall sieht man hier schon ganz gut die mehr Parameter man hat desto besser kann man Daten filtern desto besser kann man sich neue Erkenntnisse draufziehen ziehen Fahrradunfälle find ich super spannend als Bürger als Fahrradfahrer und die Hoffnung ist natürlich nicht dass man in Zukunft eine er hat man sich installieren muss sondern dass wir diese Daten frei verfügbar sind ist die überall integriert werden also dass beispielsweise auch die großen Karten Dienstleister Google im März die Fahrradunfall Daten integriert und man die sich angucken kann im Verkehrsbereich gibt es
noch weitere interessante Datensätze zu Staumeldungen Lernleistungen CO 2 Ausstoß ohne jetzt möchte ich noch Beispiel zeigen was wenn
diese Datensätze noch nicht verfügbar sind viele vielerorts sind zum Beispiel die Daten zum Lärmmessungen noch nicht verfügbar hier ein ganz interessantes Beispiel von dem hegt der heißt wohnen und gelernt und die haben sich so ne kleine ja die haben das so ein bisschen gehabt und sich die Open Street nach Daten genommen morgen rausfinden welche Strafen sind die lautesten kann einfach geguckt wie viele Spuren haben die Straßen das ist die Geschwindigkeitsbegrenzung und Handel Schätzungen gemacht und die Schätzungen sieht man eben hier die ganz dicken Linien ziehen die sehr stark belasteten Straßen sich wie gesagt nur eine Betaversion aber mein Beispiel dafür wenn man die Daten nicht bekommen dann kann man auch kreative andere Wege gehen ist die Daten den freiwilligen und er einen Stichwort Mehr an ein Thema oder bringt uns zum nächsten öffentlichen Bereich in dem auch sehr viele Daten erhoben und gesammelt werden und zudem noch viel zu wenig er offen für den noch viel zu wenig offen bieten 2 geht in
Schulen betrifft vielleicht nicht jeden hier im Raum aber zu schulen gibt interessante Daten die Standorte von Schulen Schüler Lehrer Zahlen wie viele Schüler kommen auf einen Lehrer Abbrecher Quark Quoten Gymnasialempfehlungen Abiturnoten also da gibts ne ganze Reihe an Datensätzen und es natürlich interessant wenn man sich fragt auf welche Schule soll mein Kind gehen und hilft dann dabei weniger Entscheidungen zu treffen und vor so einer
Entscheidung stand auch ein Ehepaar in England die wollten umziehen und ein wichtiger oder ein essentieller Faktor für diesen Umzug war eben befindet sich eine gute Schule für unsere Kinder in der Nähe und die haben sich monatelang schreiben sie auf ihrer Website Locri denn dort kommen doch unterschiedlichste Parteien gesucht auf denen Informationen gab wo man nicht wusste woher kommen die Daten allen Winden wir da wirklich alles Schulen also teilweise waren die Daten sehr mangelhaft und am Ende hat sich der man bei dem Ehepaar der Softwareentwickler war zufälligerweise überleg erklärbar der seine eigene da als seine eigenen mit den Schulen und so hatte die Ergebnisse von auf statt besitzen auf das was der Nation in die Kirchen in Zügen Service eine staatliche Einrichtung in Großbritannien die eben Schulen überprüft und diese Daten auch öffentlich die hatte herangezogen die auf eine Karte gemerkt und man sieht es hier man hat hier und das ist leider ein bisschen abgeschnitten die unterschiedlichen Parameter die gelben werden die ganz aus der den Schulen zweijährigen Goldmann kann dann auch noch die Schule anklicken gucken ok
er weitere Zusatzinformationen Filtern in Berlin sieht es
momentan noch so aus man muss sich wirklich von Schule zu Schule klickt man sich alles durchlesen ein genau die Bundesländer hüten teilweise ihre Wiederholerquote ihre Wiederholerquote ihre haben Durchschnittsnoten ihre Leistungsvergleiche den Unterricht auch für Haarausfall er ganz schwieriges Thema die Staats Geheimnisse an es gab aber vor kurzem Anfang des Jahres eine Klage in Berlin Spickmich die ich weiß nicht ob ich Seite kennt da können Kinder ihre Lehrer reden hat die Senatsverwaltung verklagt und auf Herausgabe der Daten weil mir Begründung warum diese Daten nicht rausgegeben wurden waren so auf die Interpretation man würde die Brennpunktschulen weiter diskriminieren und den Druck auf die Lehrer erhöhen und es wurde dann aber es gab eine Einigung also die Daten werden jetzt veröffentlicht in dem oder ist es gerade der Prozess am laufen und ich hier möchte vielleicht auch noch auf einen natürlich kann man zu diesen nach denen sie negative Seite nicht ganz außen vor lassen natürlich wenn man veröffentlicht welche Schule ist die Top so welches 17. 10. Hauptschulen in dessen verstärkten waren drauf
geben und wahrscheinlich werden auch die schlechten Schulen noch schlechter weil ich denke dass eben die positiven Argumente einfach oft überwiegen bei Transparenz den Eltern haben Fakten in der Hand und können daher auf Basis dieser Fakten wirklich Forderungen an die Politik stellen man kann Wissenschafter oder wir Kandidaten 7 und herausfinden warum ist denn diese Schule so schlecht dass Länder die die Einflüsse das führt dazu dass ich denke Transparenz hat einfach immer noch mehr und noch viel mehr positive Argumente als nicht transparent zu sein und sich die Daten einfach verschlossen zu halten genau wenn wir heute Abend vielleicht essen geht ein Restaurant und auf sie natürlich dass wir dann in der Küche sich sowas befindet das wäre besser dafür gibt es auch Inspektion Inspektoren auch in Berlin ist durch 82 das kommt dann um 4 auf 82 auf 52 Tausend Gastronomiebetriebe und das ist mir nicht ganz aber es gab kurze Zeit meinte in Berlin da passen zu diesem Thema ist die wurden online gestellt dieses und das meiste System das ist durch eine Änderung des vor
Verbraucherinformationsgesetz ist er wieder verschwunden was kann ich nicht verstehen kann er diese Restaurant ist Aktionsdaten sind natürlich aber ganz interessant denn Open der Tag kann helfen die Hygiene der L wird zu verbessern und nicht nur das sondern es gab auch eine Studie in Los Angeles hat gezeigt dass wenn so etwas ein als Open Beta vorhanden es gibt tatsächlich weniger Leute die mit Lebensmittelinfektionen in Krankenhäuser eingeliefert werden das heißt wenn die Daten verfügbar sind dann werden sie von Leuten auch genutzt um bessere Entscheidungen zu treffen außerdem gibt es gerade in San Francisco eine Initiative die diese Daten ein Standardformat verpackt und er anbietet so dass er Anwendungen wie zum Beispiel jene oder in Deutschland Kuwait so etwas integrieren können um es direkt in ein Restaurant für einen digitalen Restaurantführer einzubinden das heißt kann man nicht angucken wie gut es den Leuten dabei geschmeckt wie Service das Rating wandte sich auch die Art des bei letzten Lebensmittel Inspektion abgeschlossen das dadurch auch mein Problem wenn man Lebensmittel Inspektion online stellt brandmarkt man einen Ort für immer vielleicht dass der 1. ergeben Probleme hat wie wird man sowas wieder los er eine große Frage aber das können wir keine hat auch keinen Grund seien in solche Daten nicht online zu stellen und ich hier noch ein Beispiel von der New York Times die hat
diese Restaurants Instruktionen auch auf eine Karte getan solistisch aufbereitet und keine Zielgruppen die Blauen sind alle die ein sehr gutes Rating haben aber es gibt auch einige die er in einer rauschenden oder einen roten Punkt auf der Karte haben und da ist man besser nicht wenn man da ist dann wenn man wahrscheinlich eher im Krankenhaus der gibt es gute Krankenhäuser ja hoffentlich und es ist auch für unser nächstes Thema
Gesundheit und Krankenhäuser die gibt es auch unterschiedliche Parametern nach denen man die Qualität messen kann zum Beispiel die in Großbritannien seit
2005 die Überlebensraten von Patienten nach Herzoperationen die hat man da veröffentlichen seit dem hat sich die Lage auch verbessert und weil in der Konkurrenzdruck unter den Kliniken steigt Patienten können Transparenz sehen ok wo wird gepfuscht so läuft nicht alles so ein wie es sein sollte er es erhöhten Leistungsdruck auf die Kliniken und dadurch verbessert sich natürlich einiges in New York kann
man es auch sehen das sieht es so aus 2008 bis 2010 eine Zusammenfassung der Bypass wird wie und sieht nach Krankenhäuser sortiert die Fälle die Todesfälle dann die er Todesraten und ganz wichtig und interessant an der in in die ok war dann auch so ein Gerücht oder oder glaube so habe man die Krankenhäuser jetzt nach den Überlebensraten der Herzoperation ist dann könnte das ja dazu führen dass Patienten kritischen Zustand gar nicht mehr auf dem Operationstisch landen oder dass sich die Krankenhäuser die er gegenseitig zuschieben wer wem er Angst haben dass ihre Raten schlechter werden könnten deswegen ist diese letzte Spalte ganz wichtige muss um unruhig wirtschaftet Mortality 1. muss schon diese Risikofaktor wo schon mit eingerechnet ist in welchem Zustand ist der Patient angekommen und hier sieht man auch ganz gut hier ist es wichtig für jemanden der die Daten weiter verwenden möchte dass der weiß wie ist man zu diesen Mist getestet werden gekommen also welche Parameter haben dann wieder eingespielt und weiterer Parameter an dem anhand von dem
man Krankenhäuser oder die Qualität von Krankenhäusern retten kannst wenn Daten zu Infektionen und Hygiene können wird auch öffentlich den anderen Ländern und in Deutschland gab es letztes Jahr dazu eine Empfehlung der Informationsfreiheitsbeauftragten und zwar empfiehlt die die Daten also für mehr Transparenz für die Patienten zu sorgen und einfach Daten zu Hygienestandards und zu Infektionen die im Krankenhaus dass sie herauszugeben man erinnert sich vielleicht letztes Jahr es gibt immer wieder mal Fälle in den Medien wo eben über diese
Infektionen oft auch im 2. Bereich er berichtet wird das heißt es wäre durchaus interessant zu sehen welche Krankenhäuser sind die schwarzen Schafe und ja und wie kann man das vielleicht ändern in den Krankenhäusern genau aber zum Glück muss man nicht
immer ins Krankenhaus wenn man krank ist doch auch im Bereich Medikamente gibt es gewisse Gefahren die doch auch in der das vielleicht ausgemerzt werden können Steffen als meine werden in Deutschland oder wo wir zugelassen dass mich auch ganz gut ja ich dass die Pharmabranche hier alles mögliche verkaufen kann leider werden aber allen die zu dieser Zulassung statt neben der die Pharmabranche L Studien erstellen Sie selbst und ergeben Sie dann starten stellen die können anhand dieser Studien erkennen ob das überall Arzneimittel wirksam ist ob es der Nebenwirkung gibt die vielleicht eher zu viel sind und lassen Sie diese Steuer dieses Arzneimittel aufgrund dieser Studien zu allerdings in diese Studien meist nicht öffentlich und das führt dann dazu dass zum Beispiel bei der Grippewelle 2008 2009 Tamiflu ein ein Medikament gegen Grippe zuhauf von Deutschland gekauft und auch von vielen anderen Ländern wo aber Expertengruppen die unabhängige Studien selbst dazu angefertigt haben meint dass Tamiflu nicht so wirksam ist wie behauptet und da müssen und hat sich die Frage stellen ob unsere
Arzneimittel tatsächlich insgesamt so gut funktionieren wie behauptet und warum da so wenig Transparenz herrscht eigentlich sollte jedes Medikament das auf deutschen und europäischen Markt zugelassen wird die Studien diese Meerenge gemeint gehören diese müssen es nicht sein damit unabhängiger Experten beurteilen können ob die Wirksamkeit so gegeben ist
nächstes ganz prominentes Beispiel Kriminalität wir haben werden ganz lustige Geschichte wenn man heckte mit Kindern im Herbst zu offenen Daten und wenn man Kinder fragt welche Daten wollte der dann sind die immer so viel hat die Kriminalität Daten über sehen dass in unserer Nachbarschaft passiert und so ist es auch in ganz vielen Umfragen zu Datensätzen wenn man die Bevölkerung fragt was interessiert euch war 6. qualmenden spielen auch Daten eine große Rolle und ja in vielen Ländern sind diese Daten verfügbar man kennt hier vielleicht vielerorts gibt Polizei Ticker wo man gucken kann ok was ist passiert die Daten sind leider noch nicht als offene Daten verfügbar weil das Argument dagegen unter anderem auch ist dass es zu einer Fehlinterpretation am ohne dass es zu Fehlinterpretationen kommen könnte und das Angst und Panikmache einfach durch die Daten noch verstärkt wird und im am Wochenende hab ich ein ganz nettes Zitat gewesen dass es vielleicht
nicht sofort in den Kontext was ich fand's eigentlich ganz gut und zwar ist aber sobald die Zeit hat aber da sind wir nicht denn wir genau um das geht eigentlich mehr Kriminalität starten wenn man den wirklich mehr sieht wenn man diesen ganzen Überblick hat was passiert eigentlich dann relativiert sich vieles auch das wird meine persönliche These aber ja also ich denke das kann durchaus der Fall sein dass man nicht nur die Einzelfälle aus den Medien mitbekommen sondern dass man wirklich sieht fast so viele dass sie doch eigentlich gar nicht wie ihm doch eigentlich ganz gut aber friedlich zusammen und ja wenn man eben diese Kriminalität hätte könnten auch Forscher analysieren Aromen gibt es Brennpunkte in bestimmten R e Bereichen der Stadt müssten weitere Parameter also wirklich interessant wird der Open Täter oft erst dann wenn man unterschiedliche Datensätze kombiniert und ja in Zukunft könnte das so aus
in Deutschland so sieht in Großbritannien auf man sucht auf der Garfield Kehrseite nach Qualen der bekommt eine ganze Liste hier oben als PDF und runter aber lautet CSV Datensätze so schön könnte das in Zukunft aussehen und es sind auch schon fast dem Ende
unsere Präsentation und ja ich hoffe die Beispiele zeigen dass es einfach ganz viele Daten rund um unseren Alltag und unsere Lebensumgebung die die uns in
unterschiedlichen Bereichen helfen können unseren Alltag zu vereinfachen komplexe Zusammenhänge besser zu verstehen und bessere Entscheidungen zu treffen also einfach mündiger Entscheidung zu treffen aber jetzt nach den ganzen beispielen darf man natürlich nicht vergessen Daten Finn abstrakte Zahlen und die Tatsache dass Daten der frei verfügbar sind und das Open der durchgesetzt ist bedeutet nicht zwangsläufig dass alles gleich besser wird denn es braucht Leute wie zum Beispiel Stefan Ernst Softwareentwickler die uns ja die als Vermittler wie man und die diese Daten aufbereiten und natürlich braucht auch Leute die wissen wie man mit Daten umgeht denn ganz oft sind einfach self-fullfilling Prostest diesmal wir 2 Datensätze zusammen und erwartet eine Lösung und die konnte natürlich auch aus wenn man nur lange genug dran rumdreht deswegen zeigten Stefan nochmal auf was es noch ankommt der offenen Daten wenn sie mal offen Delta wird es nur das dort Hessen und Berlin sagte Hans rausnehmen L der Promi Statistiker und Experte für bewegte Babel Diagramme und was meint ist er wir haben da zwar Daten aber wenn Sie niemand
versteht was das bringt immer mehr erhebendes überhaupt wenn sie niemand nutzt und wir leben sehr viele Daten Daten im brauchen Vermittler und das können
Journalisten seien die daraus Geschichten erzählen aus diesen Daten heraus dass können Wissenschaftler seien die Erklärung in diesen Daten finden das könnte da sein die Anwendung diesen Daten bauen oder Gestalter die Visualisierung erschaffen und damit einen Alltag besser zu erklären aber wenn ich ich bin die braucht es das tatsächlich und das muss man dann auch so messen ja zum Beispiel schon öfters gehört ja in mit diesem Datenportal aber die die Besucherzahlen sind so gesehen offenbar war die Hoffnung dass das das nächste Facebook wird er in Wahrheit ist es allerdings Hoffnung es aber leider falsch das in die Reichweite eines Open-Data-Portal Portals kann man halt nicht mit Besuchern messen Open Beta darf dann auch keine PR-Kampagne sein es geht halt um die Vermittler wenn ein Journalist ich habe da geht ein Datensatz sich herunterlädt und damit eine Geschichte machte die Tausende erreicht dann kann man das halt an auf dem Datenportal nicht messen und da hat der Open Beta ist wie gesagt keine PR-Kampagne sondern muss echte Transparenz sein man macht nicht oben
Wetter und hoher Besuch dann zu haben oder um eine ein besseres Marketing von seiner 1. weiter von der Verwaltung her zu kriegen sondern tatsächlich unsere Bürger besser zu informieren und der Gesellschaft und was Besseres zu tun und das machen auch als Open Deutschland der mir besonders zu fördern wir bauen Werkzeuge für Open Data
und auch für Informationsfreiheit zum Beispiel fragdenstaat DEL oder auch das Portal offene Daten werden auf den Haushalt um Haushaltsdaten soll klären ob die Spenden und das auch international durchzuführen ja Incubator namens Stadtplan Code mit dem er junge Entwickler fördern auch weiter solche Apps zu bauen die staatliche die Daten nutzen und in zwischen Bürger und Staat ein besseres Verhältnis herzustellen und der gibt es auch auf der Republica morgen anlegt wird am Mittwoch einen Vortrag von diesen Standard Code Leuten am Stand von es geht mir senken außerdem er veranstalten wir hätte es und Workshops und auch Konferenzen zum Beispiel okay kamen in Genf für dieses Jahr noch und wir wollen mit euch mehr
Daten befreien wir dazu brauchen wir eure Hilfen Eure Hilfe diese Beispiele funktionieren teilweise noch nicht in Deutschland geborenes mit eurer Hilfe umsetzen und dazu brauchen wir aber Zeit und sind auch Engagement in dieser Kette kann halt nur abgeben wenn ihr uns helft wiesen sie das zum Beispiel ihre hat eine selber eine die
für Daten und die gibt es aber noch nicht das Ende ist nicht genau dann gibt es gebe auf die Suche 7. Datenportal es gibt viele Webseiten also diese Daten zu finden und wir haben auch ein Projekt namens Google auf Täter das wenn man diese Daten dann tatsächlich findet euch auch hilft mit diesen Daten zu arbeiten dass ich aber auch der Suche selber helfen kann wenn die Daten gefunden hat aber die kommen werden ausgegeben oder überhaupt keine Daten dann frag doch mal nach deren das Portal fragdenstaat dass eine Informationskreis Plattform ist und über das Informationsfreiheitsgesetz könnte die ebenfalls an diese Daten herankommt einfach mal nachfragen selbst wenn eine Ablehnung bekommen dass das auch eine gute Information dann wissen wir dass wir da noch mal stärker nachfragen müssen und wie wird Kampagne fahren müssen Anwenderdaten bekommt nutzt sie und sag uns Bescheid wir haben eine Mailingliste wir haben auch alle ein großes Netzwerk wie unterstütze ich Gerber und Projekten das
ist Zeit unsere Twitter-Account erhielten arbeiten man gerade so viel sehen wir aber noch viele Ehrenamtliche würde es uns auch freuen wir uns Zeit also unterstützen Zeit oder so gerne etwas wenn lange auf ja
das ein
WINDOWS <Programm>
Computeranimation
Softwareentwickler
Code
Stellenring
Betafunktion
Besprechung/Interview
Kombinatorische Gruppentheorie
Computeranimation
Netzadresse
Computeranimation
Datensatz
Rohdaten
Punkt
Software
Login
Rohdaten
Betafunktion
Offene Abbildung
Datenformat
Computeranimation
Punkt
Energie
Computeranimation
Entscheidungstheorie
Ebene
App <Programm>
Datensatz
Dienst <Informatik>
Web Services
Unternehmensmodell
Computeranimation
Ebene
Energie
Eigenwert
Computeranimation
Datensatz
Computeranimation
PHP
Hardware-in-the-loop
Digitales Geländemodell
Betafunktion
FINANZ <Programm>
Maschinelle Lesbarkeit
Computeranimation
World Wide Web
Ebene
Betafunktion
Anwendungssoftware
Offene Abbildung
Koordinaten
Computeranimation
Betafunktion
Anwendungssoftware
Computeranimation
Zeichenkette
Datensatz
Wiener-Hopf-Gleichung
Stab
Computeranimation
Lesen <Datenverarbeitung>
Darstellung <Mathematik>
Filter <Informatik>
Mono-Framework
Computeranimation
Mathematische Größe
Parametersystem
MAX <Programmiersprache>
Milan <Programmiersprache>
Computeranimation
Chipkarte
Zeichenkette
TED <Datenbank>
Datensatz
Dienst <Informatik>
WEB
Konditionszahl
Dateiformat
Drahtloses lokales Netz
Datensatz
Spur <Datentechnik>
Schätzung
Computeranimation
Parametersystem
Faktorisierung
Web Site
Zugbeanspruchung
Reihe
HTTP
Zahl
Computeranimation
POCO
Entscheidungstheorie
Datensatz
Quote
Web Services
Information
Softwareentwickler
Filter <Informatik>
PDF <Dateiformat>
Geschlecht <Mathematik>
Stochastische Abhängigkeit
Computeranimation
Aggregatzustand
Parametersystem
Web Services
Betafunktion
Anwendungssoftware
Besprechung/Interview
Computeranimation
Entscheidungstheorie
Parametersystem
Punkt
Computeranimation
Parametersystem
Kritischer Zustand
Computeranimation
Computeranimation
Expertensystem
Computeranimation
Parametersystem
Datensatz
Fokalpunkt
Computeranimation
PDF <Dateiformat>
Datensatz
E-Mail
Computeranimation
Datensatz
Zusammenhang <Mathematik>
Abstrakte Zahl
Statistiker
Computeranimation
Entscheidungstheorie
Softwareentwickler
Datensatz
Facebook
Audiovisualisierung
Betafunktion
Computeranimation
App <Programm>
Kettenregel
Offene Abbildung
Softwareentwickler
Code
Computeranimation
Datennetz
Google
Softwareplattform
Mailing-Liste
Information
Web-Seite
Computeranimation
World Wide Web
WINDOWS <Programm>

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Open Data - und was hat das mit mir zu tun?
Serientitel re:publica 2013
Anzahl der Teile 132
Autor Wehrmeyer, Stefan
Kloiber, Julia
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/33504
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Open Data ist kein abstraktes, rein-wissenschaftliches oder politisches Thema, ganz im Gegenteil viele Daten aus Infrastruktur und Gesellschaft sind sehr alltagsnah und können uns dabei helfen unseren Alltag und die Systeme rund um uns besser zu verstehen und zu verändern. Um zu zeigen was Open Data mit jedem Einzelnen von uns zu tun hat, müssen die richtigen Fragen gestellt und der theoretische Rahmen verlassen werden. Nahverkehr, Gesundheit, Bildung, Umwelt, Kriminalität ... - bei Open Data geht es neben politischer Transparenz und Daten aus Wissenschaft und Forschung auch um Daten und Informationen, die unmittelbar mit unserem Alltag verknüpft sind. In unserem Vortrag wollen wir uns von abstrakten und wissenschaftlichen Definitionen zum Thema Open Data lösen und uns auf die Datensätze konzentrieren, die uns einen anderen Blick auf Alltag und Gesellschaft ermöglichen und uns dabei helfen, alltägliche Fragen zu beantworten: Wie viel Strom aus erneuerbaren Energien fließt eigentlich gerade durch unser Netz? Welches Krankenhaus in meiner Nähe ist das Beste?

Ähnliche Filme

Loading...