Merken

#HRFestival: Plötzlich Digital - und nun?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
3. 8 enthielten gut kennt und
wir lieben Dank für die Einladung vor allen Dingen weil wir darüber diskutiert haben inwieweit ist es überhaupt von Interesse über diese Dinge die hier grade und auch heute zu sprechen ja ich arbeite für die Deutsche Bahn ein Unternehmen das die meisten von ihnen denke ich persönlich bekannt ist Durchzug Bus und sonstige reisen am ein am Anfang des Vortrags mächtig in einfachen kurzen Überblick geben über die Komplexität der Bahn und damit auch gleich deutlich zu machen was Digitalisierung natürlich für so ein riesiges Unternehmen mehr als 300 Tausend Mitarbeiter in so einem schwierigen Umfeld und mit schwierigen Aufgaben bedeutet und dann auf das Thema Mensch im Allgemeinen und
im Speziellen einzugehen als ich sagt es bereits weltweit arbeiten über 300 Tausend Mitarbeiter für die Deutsche Bahn Bus Züge im Güterverkehr aber auch Geschenke Logistik also auch internationale Geschäfte oder iRiver also ein weites Feld 12 Millionen Passagiere werden pro Tag transportiert das ist eine riesige Menge man sich das vorstellt pro Tag 300 Millionen Tonnen Güterverkehr im ja eine riesige Strecke die Deutsche Bahn ist auch Energielieferant
unterhält ein riesiges Streckennetz viele viele Bahnhöfe Stationen und so weiter alles was dazu gehört nun das noch mal ein bisschen deutlich zu machen natürlich haben wir strategische Ziele nämlich die DW 20 20 und da finde ich sehr schön und beeindruckend dass
diese Themen Soziales Umwelt und natürlich Profitabilität also Wirtschaftlichkeit gleichwertig nebeneinander existieren das da und hier werden sind ja hier beim 1 DM @at A-Festival und dann noch mal deutlich zu machen dieses Thema Etsch unter Soziales ist gleichwertig neben den eben genannten Punkten und wir wollen da natürlich wie viele andere auch Top-Arbeitgeber zu sagen und Sie können sich vorstellen dass das in der heutigen Welt nicht ganz einfach ist ja nun ganz viele Mitkonkurrenten um Mitarbeiter und Führungskräften und das nicht nur in Deutschland sondern in einer zunehmend internationalen globalisierten Welt natürlich mit Menschen die auch so
entsprechend schon von den Schulen Universitäten Fachhochschulen und sonstigen kommt international ausgebildet sind oder Lust haben auch so zu arbeiten ist nicht einfach daneben bestehen zu können wir wollen
Umwelt-Vorreiter sein wenn Sie zum Beispiel an das Thema Lärmschutz denken flüster schien so als eine Idee da oder CO 2 einsparen ist es ist also für uns ein ganz ganz wichtiges Thema und Glas dies natürlich so profitabel
arbeiten dass wir Gewinn erwirtschaften der dann zum Beispiel auch in Form der Infrastruktur wieder eingespeist werden kann oder der sich daran bemerkbar macht das eben die Fahrpreise nicht steigen ich sagte schon
Top-Arbeitgeber bedeutet aber für uns nicht nur dass sich Menschen dafür entscheidend für uns zu arbeiten sondern dass dieses Thema Mitarbeiterzufriedenheit und da kommt nicht gleich im weiteren Verlauf noch zu was bedeutet das denn eigentlich zufrieden zu sein dass das bei uns auch ganz ganz an oberer Stelle steht und das steht natürlich unmittelbar mit dem Thema Führung und Kultur zusammen Thema Digitalisierung was bedeutet das für uns wir haben 6 große Bereiche die als
Initiativen wird können einmal in der Infrastruktur Thema Arbeitswelten der ich jetzt gleich mehr drauf ein Logistik Produktion und las ist natürlich das Thema Mobilität und diese Initiativen finden ihren Ausdruck wiederum natürlich in unendlich vielen Projekten sind so weit ich weiß jetzt rund 260 Projekte im Moment über allen diesen Initiativen gibt ist ein
Kompetenzcenter und darüber ein ganz großes Kompetenzcenter Digitalisierung Hintergrund ist das wir natürlich Doppelarbeiten vermeiden wollen wie alle großen Unternehmen ist das Thema Kommunikation im innen und außen für uns ganz ganz ganz zentral und wichtig dass Menschen zusammenarbeiten über Ressorts über Bereichsgrenzen hinweg um miteinander zu lernen voneinander zu lernen aber vor allen Dingen zu vermeiden dass doppelt und dreifach irgendwo Aktivitäten in stehen stehen und weiter getrieben werden das gelingt es zunehmend besser wir haben eine neue interne Plattform Planet in der Austausch stattfinden kann und die jetzt zunehmend genutzt wird wo wir hoffen dass wir genau in diesem Bereich der Kommunikation einfach jetzt deutlich im Inneren nach vorne kommen ja
wir leben in einer Welt wissen Sie wo Kader bräuchte ob ich jetzt in diesem Kontext nicht mehr drauf einzugehen was das bedeutet entscheidend ist dass nichts klar ist was heute noch klar ist bedeutet übersetzt wir leben in einer Welt die sich ständig wandelt täglich werden sie eben beim Thema Kommunikation also müssen alle ständig miteinander in Kontakt sein im Dialog bleiben um uns teilhaben zu lassen an den Ideen der anderen um auch zu dessen stoppt das hat sich schon wieder verändert das was letzte Woche an dem und dem Punkt stand kann übermorgen schon wieder ganz anders sein das macht den einen oder anderen von uns große Freude fühlt man sich wie ein Fisch im Wasser ist ständig alles in Bewegung unheimlich spannend agilen das
berühmte Wort ja und anderen aber ist es fordert das wahnsinnig viel ab Fliehkraft viel Konzentration viel Aufmerksamkeit auch dieses Gefühl du kannst niemals etwas sacken
lassen und da frag ich mich natürlich in einer Welt die wir ja auch propagiere nämlich das Thema Verschiedenheit in wie weit werden wir da diese Momentum an diesen Bandbreiten wirklich noch gerecht wenn wir von Verschiedenheit sprechen bin ich sicher dass wir alles Verschiedenes meiden und wahrscheinlich das was die meisten von ihnen unter dem Begriff der Verschiedenheit nicht mehr diejenigen die das Bedürfnis haben innezuhalten stehen zu bleiben vielleicht auch mal ab zu warten auf das was passiert oder bis der richtige Gedanke kommt sondern wir sind alle auf diesen digitalen Zug der Schnelligkeit ja des sofort möglichst schon vorgestern ja und wer sich nicht heute Nacht bewegte ist morgen schon tot quasi also dahin zu kommen noch mal darüber nachzudenken wie kann ich Verschiedenheit miteinander auch anders auch respektvoll leben und das passiert mindestens alle 3 Elche aber reicht natürlich besonders unter diesem Thema Arbeitswelten 4 0
denn vieles dort hat sich verändert Menschen die zum Beispiel früher zu wahren gekommen sind die allermeisten sind mit bestimmten Vorstellungen bekommt jeder von uns hat eine Fantasie von einem Arbeitgeber und die die zur Bahn gekommen sind waren häufig sehr technikaffinen hatten wirklich den Traum von Lokomotivführern hatten den Traum davon mit Menschen in Kontakt zu seinen Menschen auf ihren Reisen zu begleiten hatten vielleicht die Fantasie als Ingenieur und neue Produkte zu entwickeln ja oder neue Weichen oder oder das ja ein weites Feld diese Ingenieurwissenschaften und das aber in einem bestimmten Feld das eine Kontinuität versprach ohne dass wir darüber jeweils gesprochen haben ich bin darauf aufmerksam geworden weil
manche der Mitarbeiter auch Führungskräfte gesagt haben mich hat eigentlich überhaupt niemand gefragt ob ich das möchte ob ich diesen digitalen zu möchten sondern ist bricht über uns herein die Welt hat sich auf einmal rasant geändert und bleibt rasant es ist ja nicht so dass wir beim Thema Transformation losgegangen sind bei einem Punkt und jetzt alle irgendwie unterwegs sind zum nächsten Punkt und da bleiben wir erst mal sondern wir sind ja in einem Zeitalter was wahrscheinlich diese Punkte zu Dauer .punkt macht sprich einen Lehrer in den Dienstwagen und das fordert uns ein ganz ganz viel ab für uns beim Thema wie gestalten wir diese Arbeitswelten bedeutet das dass wir in dieser ganzen heterogene Gruppe also derjenigen die sagen so kann ich in dieser Geschwindigkeit nicht genauso eine Arbeitswelt die müssen und wollen die denjenigen die ständig unterwegs
sind die in den Treiber sind die hoch kreativen die innovativen diejenigen die weder Hierarchie noch klare Strukturen in dieser Form aus tolerieren oder leben wollen wie andere das bedeutet dass alles was einmal starren waren das meine ich nicht wertend sondern Staat im
Sinne von konstant übersichtlich und so an den Punkt und das wird immer dass das ins Laufen gekommen wird in sogenannte liquide flüssige Prozesse das aus Linien zum Projektorganisation dazwischen alle möglichen Grautöne von geprägt worden sind dass wir vernetzt arbeiten nicht mehr hierarchisch dass wir zunehmend auch nicht mehr in diesen Maßen überall und in jedem Sektor einstellen sondern uns bestimmte Kompetenzen einkaufen zeitweilig für Länder vielleicht in bestehenden Corporation oder Assoziationen ja das für andere Formen von Kollegialität leben nicht nur von Mensch zu Mensch sondern von
Mensch zu Maschine vielleicht sogar von Maschine zu Maschine diese ganzen Dinge bedeuten auch dass wir davon wegkommen vielleicht miteinander kooperativ zu gestalten sondern wir kontrollieren vielleicht nur noch oder geben Aufträge oder genau das Gegenteil alles ist offen und wir entwickeln gemeinsam hinter allerdings steht das wie andere Qualifikation brauchen und ich möchte jetzt gar nicht dieses Thema das digitale
Mainz wird im Allgemeinen und im Speziellen bemühen ich glaube ein wichtigster Punkt hier in diesem Kontext dieser Dynamik ist dieses Momentum von Selbstmanagement damit wir eben nicht in diesen Kreislauf von Überforderung kommen sondern Ruhe und Bewegung in den jeweils individuellen Maße bestimmen und leben können wie es der Sache entspricht aber ein Stück weit natürlich auch uns damit in dieser Welt die so viel und so schnell ständig von uns abverlangt gerne leben Jahren leben wollen und auch können auch dieses Thema Beruf und Privatleben ja die berühmte WorkLife Bellens ich war nie ein Freund von diesem Ausdruck Bellens ist assoziiert zu bestehen auf dem Drahtseil und sind beschäftigt sich ein Leben lang zu balancieren eine grauenhafte Vorstellung ich bin eher dafür dass wir uns zu Wort live in die britischen entschließen in denen wir Arbeit
und Leben so miteinander integriert verbunden bekommen das ist im Grunde keinen Unterschied macht was wir tun spricht dass wir das was wir tun leidenschaftlich gerne tun
und dass das ein Moment unseres gesamten Lebens natürlich ist und das je nachdem wo wir die Schwerpunkte setzen ja mal in nur faul rumhängen oder hoch produktiv arbeiten dass das fließende kontinuierliche Übergänge sind ja jetzt stellt sich nur die Frage sagte ja schon wir haben die Heterogenität zwischen Mitarbeitern und Führungskräften uns allen hier auch im Raum Lahore Hetero genität wie wir mit dieser neuen Zeit und mit diesen vielen Anforderungen umgehen und ich möchte heute ganz besonders über dieses Moment von Forderung und Überforderung sprechen eine Überforderung ist meiner Ansicht nach nicht zwingend etwas
schlecht ist etwas was grundsätzlich in Bayern out endet was wir irgendwie abschalten müssen umgehen oder vermeiden müssen ich glaube dass es zuallererst mal darum geht dass wir feststellen wo es unser persönlicher Punkt an dem wir uns im guten Sinne gefordert fühlen aufgefordert fühlen wollen das macht ja auch durchaus Spaß den einen oder anderen und wo kommt dieser Moment wo es einfach tomatisch ist wo ich merke ich komm an die Grenze über die Grenzen viele von uns balancieren auf diesen Grenzen und irgendwann stellt sich auch die Frage wann wird das zur Normalität als Ex Ärztin stelle ich mir immer die Frage Achtung ist das denn noch gesund für mich ist das wirklich ok ja in Anbetracht dessen dass Lebenszeit trotz aller Digitalisierung noch begrenzt ist dieses Moment macht aber vielen vielen von uns auch wirklich Angst und das ist glaube ich im Moment denn der um mehr
Aufmerksamkeit widmen müssen was bedeutet Digitalisierung in Bezug auf unseren Gefühlshaushalt auf unsere Emotionen was passiert mit denjenigen die Angst haben nicht nur vor Jobverlust sondern Angst wirklich nicht mehr mithalten zu können Angst auch diese Schwäche den Kollegen der Kollegin zu zeigen oder es irgendjemand mitbekommt dass sich in dieser Geschwindigkeit nicht mithalten kann oder nicht
mithalten will das meine Fremdsprachenkenntnisse nicht ausreichen das meiste funktioniert heute auf Englisch dass mein IT-Kompetenz nicht ausreicht weil ich nicht mehr verstehen was es im Block was ist ein Forum was ist beginnt die wie bewege ich mich da überhaupt ja dass meine Rolle sich verändert hat ohne dass ich dazu ja gesagt habe sondern es hat sich ereignet dadurch dass diese Welt sich verändert hat ich war mal der Chef und jetzt bin ich vielleicht gar nicht mehr so wichtig denn meine Insignien des Chefs Heinz den bin ich beraubt es gibt kein Mensch mehr auf mich hört weil die Augen denken hatte ich keine Ahnung ja wird es nicht mehr lange geben wird sich verändern Abteilung löst sich auf oder sonst was also etwas was er zum Beispiel Misstrauen produziert und wir wissen alle dass es in dieser Welt gerade in dem bei dem Thema Digitalisierung die Arbeit umso besser funktioniert der Output die Kreativität Innovation wenn es ein Momentum gibt was führend ist ist das Vertrauen und jetzt sich klar zu machen dass sich ganz ganz ganz viele die eben Angst haben mehr oder weniger bewusst und genau so schleicht dann der Freund der Angst nämlich das Misstrauen mit ja bin kann ich das noch
anvertrauen der bekommt was mit das ich in meine Existenz verunsichert bin vielleicht sogar bis hin zu der Frage schaffe ich das bin ich das noch wert ich denke da mal an andere Kulturen eben in der Diskussion im Podium viel öfter das Wort als Fehlerkultur es gibt durchaus Kulturen der ist dieses Moment von Fehlern existenzvernichtend und zwar nicht im wirtschaftlichen Sinne sondern im selbst sind da gibt es keine Möglichkeit dass sich der eine dem anderen anvertraut der eine den anderen stürzt der eine dem anderen ein Stück
Identität und Kraft erst einmal Leid in Anführungszeichen bis ich mich wieder gefangen habe bis ich wieder sozusagen im einen Moment von Wissen komme zu dass ich das Gefühl habe ich keine mithalten und ich hab einen Platz in dieser Welt denn wir müssen uns mal klarmachen was wir heute alles können müssen können sollen
um richtig tipptopp zu sein so dass sich alle ums Reisen schlagen und wenn ja wie so digital sind dass man da braucht da will ich unbedingt hin ja das geht wirklich davon dass wir in absoluten Kundenfokus erkennen den Kunden quasi wie uns selbst und das natürlich immer zu wir können alle agilen Methoden rauf und runter wir kennen ihren alle IT Erfordernisse sind hoch IT kompetent und das auch bitte ständig nicht mag hat verschnaufen sondern kontinuierlich weiter ja wir sind kommunikationsstark dialogfähig wir sind nicht konfliktscheu kooperationsfähig wir haben Sprecher Fremdsprachenkenntnisse Datenschutz stehen wir sowieso auf Du und Du complaint und Revision keine Problem und und
und sich das klar zu machen ich finde das ist sehr sehr sehr viele und das müssen wir mitbringen darüber hinaus die eben genannten Kompetenzen immer weiter immer weiter stärken
und hier natürlich am Beispiel jetzt der DB aufgezeigt aber das gilt meiner Ansicht nach für jedes Unternehmen ständig über alles informiert zu sein und das immer weiter auszubauen und aufbauen das muss man sich mal klar machen als
ich dieses Feature zusammengestellt habe ist mir erst mal klar geworden wie viel das ist was wir uns und anderen abverlangen im positiven Sinne ganz toll ist ein Eldorado des beständigen Glanz und deren kann man sich
ergehen aber er muss sich auch darüber wirklich im Klaren sein für wen
anders und wo bleiben die Bedürfnisse die hier nicht genannt sind wo bleiben die das Bedürfnis nach freier Zeit in der ich einfach mal nichts tun da nichts wenn es heute leider die zeitlich aber an wenn Sie ich würde gerne
mal so ein Moment innehalten und ein paar Minuten mit ihnen gemeinsam überlegen wann man das letzte Mal oder wann sie das letzte Mal wirklich über längeren Zeitraum länge heißt mein Tag
oder 2 nichts getan haben
nicht erreichbar waren nicht lesen in Kontakt sein sich selbst fordern sondern einfach mal nur mit sich selbst reflektieren darauf wo sie eigentlich sind wer sie sind und was sie eigentlich wollen in dieser kurzen Lebenszeit denn der Rasen durch das Leben das stelle ich immer wieder fest in vielen vielen Gesprächen und das ist ja eine unglaubliche Verführung dieses Moment von Digitalisierung macht ja Spaß für viele für die meisten aber es bleibt eben eben auch wie in der auf der Strecke oder muss integriert werden und dann frag ich mich immer wieder weißt wie viel Zeitraum für welches Bedürfnis von Ihnen bewusst in seinem Innenleben zu das heißt wir sind
ständig auf der Suche nach Orientierung Orientierung in und mit uns mit anderen mit dem Unternehmen mit unseren Aufgaben und und und und da ist es ganz einfach zu gucken was kann mir da helfen die können wir auch helfen zum Beispiel in den Unternehmen über das Moment von Kultur und ich hab dir beide Führungs Ströme sozusagen Richtungen wenn an die wir zum Beispiel bei der DB lernen und Leben Transformation
eine Führung und tranzakció nal Transformation erhalten können Sie alle im Sinne von einbinden sinngebend sinnstiftend
und weiter transaktionale Blauhemd ordern es gibt Momente es gibt Situationen sogar Geschäftsfelder Bereiche in denen es
tranzakció Nahles führen notwendig zum Beispiel immer dann wenn Sicherheit auf dem Spiel steht wenn ein Signal so und so steht er folgt daraus zwangsläufig die und die Reaktion der euch gar nicht geben zu diskutieren das ist so und auf der anderen Seite daneben aber auch Momente des Miteinanders die genau die andere Führung brauchen also ich will damit
sagen Kultur ist ganz wichtig in Unternehmen gleich welcher Größe den Kultur prägt Führung Führung prägt den Umgang miteinander und erzeugt ein das Arbeitsklima
was wir jemals brauchen um wirklich mit den jetzt und hier und dem morgen fertig werden zu können häufig eben heute schon genannt das Moment von vieler
Kulturen ich bin da ganz bei den Kollegen vor in der Diskussion der sagte Fehler müssen vermieden werden sollen sie auch aber wenn sie passieren dürfen sie nicht tabuisiert werden seine sollten gucken dass wir sie ernst tabuisieren und darüber sprechen die Kultur der Fragen
genauso wie die Kultur der Neugier nur das ermöglicht uns wieder Orientierung zu finden und auch dieses Klima von Kreativität und Innovation gemeinsam leben zu können es gibt bei der ganz viele Bereiche in denen wir auch ganz andere Führungsstrukturen schon leben wir haben Bereiche in denen gibt es gar keine Führung mehr also Hierarchie freies arbeiten da wird ähnlich wie bei Haufe um ein Beispiel zu nennen aus dem Kreis des Projektes heraus jemand gewählt der die Führung übernimmt für das Projekt X und beim nächsten Mal macht das jemand anders es gibt aber auch noch Bereiche in denen ganz klar ist dass Führung Quark Kompetenz existiert und da streng noch nach nachnominiert gearbeitet wird also ich möchte damit sagen auch innerhalb des
Unternehmens gibt es ein weites Feld wie wir Arbeit Real mit Führung und Kultur Gestalten und wir alle müssen uns auseinandersetzen Grad im Führungskreis mit diesem Thema Frustration und Konfliktfähigkeit wenn ich eben macht verlieren die Macht
abgebe Macht teilen muss oder auch will und das ist ja ein verstetigt der Prozess das heißt wir müssen und das ist glaube ich dass mich die Grundessenz wir müssen lernen über die Dinge zu sprechen die hinter der Digitalisierung auch liegen nämlich über unsere Gefühle von Angst von Unsicherheit und nicht nur mit die als Führungskraft mit dem Mitarbeiter sondern auch als Führungskräfte untereinander was macht das mit uns wenig Macht verlieren was macht das mit mir wenn ich in den Projektmitarbeiter bin und meine Mitarbeiter auf einmal mein Chef das bedeutet dass wie gehe ich damit um und wie will ich auch in Zukunft diese Dinge
leben Demokratisierung in den Unternehmen Hierarchie freies arbeiten ganz andere Formen wie wir Arbeit gestalten wollen halt immer und sofort was zu tun mit uns selbst und diesen Ausdruck hat Katharina heuer eben in der Diskussion gebracht der hat gesagt wir müssen über uns und mit uns selbst reflektieren und das ist glaube ich das
womit ich auch gerne meinen Vortrag schließen möchte ich möchte Sie ermutigen über Dinge zu sprechen in den Unternehmen oder in den Bereichen in denen sie arbeiten über die sonst nicht gesprochen wird brechen sie die Tabus
sprechen sie über Angst über Misstrauen über Sorgen über Existenzprobleme über alle diese Dinge die auch existieren und nicht offiziell angesprochen werden aber in der Regel da sind und ich bin fest davon überzeugt ihre Umgebung und das sage ich ganz bewusst so allgemein dass man Mitarbeiter genauso wie Führungskräfte wird es Ihnen danken dass diese Dinge endlich angesprochen werden und damit setzen sie viel frei und machen unendlich vieles möglich zuvor das Vertrauen und wo Vertrauen existiert kommen alle anderen Dinge von allein die Neugier und die Fragen des zugeben von Fehlern der Lust die Lust sich auszuprobieren die Lust zu gestalten und nicht nur zu warten auf das was passiert sondern gemeinsam voranzugehen und gemeinsam das zu tun ja was die Zukunft uns abverlangt und damit eben letztlich vom Opfer zum Täter zu werden jetzt würde ich gerne noch einen Film zeigen zum autonomen Fahren damit sie dann noch zum Geschmack kriegen von den wo wir im Moment stehen weiß aber nicht ob die Technik funktioniert denn werden Fragen schwarzen Totalausfall in Zeiten der Digitalisierung interessanterweise bei meinem Vortrag ich Frage mich als Ex
Analytikerin was mir das sagen möchte die den ganzen Stress in genau zu ich es gibt es
freilich für die in der Verbindung zu
den die Freiheit haben und endlich das zu tun was uns wichtig ist über Essen für Freunde viel Spaß und alles andere ist
die Zukunft des mobilen warten Sie nicht zu kümmern
und sie ja so weiterziehen dann ihre
Aufmerksamkeit und noch weiterhin gute Konferenz Tendenzen aus
Datenbus
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Strecke
Energie
Menge
Polygonnetz
Polygonnetz
Computeranimation
Punkt
Besprechung/Interview
Computeranimation
PICA <Bibliotheksinformationssystem>
Computeranimation
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Blase
Umsetzung <Informatik>
Mathematische Größe
Punkt
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Systemplattform
Inklusion <Mathematik>
Geschwindigkeit
Punkt
Besprechung/Interview
Computeranimation
Bildschirmmaske
Punkt
Prozess <Informatik>
Besprechung/Interview
Ruhmasse
Vorlesung/Konferenz
Treiber <Programm>
Struktur <Mathematik>
Punkt
Dynamik
Besprechung/Interview
Ruhmasse
Inklusion <Mathematik>
Momentenproblem
Computeranimation
Geschwindigkeit
Punkt
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Lebensdauer
Digitalisierung
Digitalisierung
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Digitalisierung
p-Block
Geschwindigkeit
Computeranimation
Momentenproblem
Kraft
Coin <Programmiersprache>
Computeranimation
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Computeranimation
Zeitraum
Momentenproblem
Versionsverwaltung
Computeranimation
Strecke
Zeitraum
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Lebensdauer
Digitalisierung
World Wide Web
Strom <Mathematik>
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Elektronischer Programmführer
Richtung
Signal
Besprechung/Interview
Momentenproblem
Computeranimation
Kreis
Besprechung/Interview
Computeranimation
GRADE
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Bildschirmmaske
Vorlesung/Konferenz
Momentenproblem
Laufzeitsystem
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Hypermedia
Große Vereinheitlichung
Vorlesung/Konferenz

Metadaten

Formale Metadaten

Titel #HRFestival: Plötzlich Digital - und nun?
Untertitel Vom Opfer zum Täter, oder: Die Lust an der Gestaltung unserer Zukunft
Alternativer Titel Plötzlich Digital - Und was nun? „Vom Opfer"
Serientitel re:publica 2017
Teil 159
Anzahl der Teile 235
Autor Schütze-Kreilkamp, Ursula
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/33169
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Digitalisierung, Demokratisierung, hierarchiefreies Arbeiten in liquiden Strukturen… Eine Welle an Veränderung kommt auf uns zu – was bedeutet das für uns? Nie war es wichtiger den Einzelnen, Teams, bis hin zu ganzen Unternehmen zu entängstigen und die Energie in Lust auf die Gestaltung der digitalen (Arbeits-) Welt zu lenken.

Ähnliche Filme

Loading...