Merken

#HRFestival: Change Management Podiumsdiskussion

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Herr ist dem und dem und
betreibt nach der hallo schönen guten Tag
ich freue mich sehr dass das Moderieren kann meine Aufgabe wird sein Bullshit Bingo zu vermeiden und möglichst hart nachzufragen denn über
digitale Transformation und kalt 14 sprechen da kann man viel reden und möglicherweise wenig sagen jetzt einmal ganz tolle Leute aufgeboten und ich möchte Euch auch bitten auch wenn wir bisschen technische Schwierigkeiten haben weil die Anzahl der Mikrofone nicht schlagend doch wirklich sehr im Laufe der Zeit tatsächlich durchscheint Hebron er euch bemerkbar zu machen wenn wir selber fragen hat die ich natürlich sehr gerne weiter sagt ja also ich würd gerne mal die Gruppe ihr Hopliten kommt immer viel zu hoch dass wir uns hier aufbauen ich bin haben wir haben 1. jeder würde sich gleich mit
Einsatz das ist versprochen worden selber letztendlich vorstellen deren Catherine heuer hier Sascha Pallenberg Harald Schirmer und Carsten Embach die allesamt aus ganz unterschiedlichen Institutionen kommen und vielleicht sagen macht es noch kurz entstehen ersetzt oder müde werden ja vielleicht hätte ich kurz mit Einsatz vor Katarina Witt zu Anfang Ladys First Werke der Wiener ich verantworte die Deutsche Gesellschaft für Personalführung das HR Netzwerk seit 65 Jahren hat 18 Jahre Personalmanager der 2 großen Konzernen mitgestalten dürfen spannende Zeit die aber jetzt auf einer anderen aus einer anderen Perspektive macht auch sehr viel Spaß aber später dazu mehr zu schaffen als der Explorer schützt propagiert scheiterte geht aber konnte bei Daimler ich hab selber so erreichen wir Continental AG seit 89 dabei für mich allerdings immer noch jung der Schädelnähte hat glaub ich nix mit Alter zu tun machte Chat-Fenster Märchen Change bekommt ja dann fallen sie Kasten immer von der KPM BRG Partnern Standort Düsseldorf bin einerseits verantwortlich für das Thema Beratung bei der KPD und gleichzeitig eine der größten Bereiche wo es für den gesamten Consulting Bereich HR verantwortlicher Partner interne aus noch unter Fünfundzwanzigjährigen Tradition kommen könnt euch vorstellen das Change bei uns das größte rausforderungen zum Thema Digitalisierung es super ja der setzt euch doch bitte jetzt wird's gemütlich allerdings deutlich sich gemütlich werden Fragen die wir diskutieren wollen aber mich wird das gern die 1. Frage an Harald stellt so ein erfolgreiches sowie sein großes Unternehmen wie die Conti jetzt da die Aufgabe zu haben ist digital zu transformieren man hört dann immer bei Führungskräften Jahr und Kultur muss angepasst werden müssten meinte das tun wir lebte das Wort also wir haben da vorher muss sich nach den glaub 6 7 Jahren so richtig intensiv von angefangen der mit einer Kulturentwicklung feststellt haben dass da wo wir hinwollen kommen wir genau mit der Kultur wird so wie wir sie erlebt haben damals nicht so wahnsinnig weiter Continental AG ist ein fast vor neuen Markt gewesen oder ist es teilweise noch das heißt da hier niemand macht die Krise Sachen und wir machen dann da draus richtig gute hochqualitative Produkte für den großen Markt haben aber festgestellt der digitalen Transformation wenn wir da nicht der 1. ist dann ist noch nicht der 2. sondern es Mode denn jetzt das heißt dass wir brauchen natürlich Personen meinen Zeitschriften ganz andere Art und Weise von Zusammenarbeit von Schering weil diese ganzen was wird wieder kursieren diese Nebeneffekt notwendig und zwar nicht nur jetzt im Vorstand oder den Topf Führungsebenen sondern eine ganze Firma und dann haben wir angefangen quasi an allen Stellschrauben zu drehen Kultur Entwicklungen haben er entsprechende Tools in stalliert Connections um einfach so schon im Internet so schön Media zu betreiben im Unternehmen ja machen jetzt geraten die wird New
Work Teil riesengroßes Projekt was jeden einzelnen Mitarbeiter betrifft 120 Tausend Leute in 50 Ländern versuchen wir da wirklich auf eine ganz andere Art der Zusammenarbeit zu geben dass Wolf zur guten besaß das läuft ziemlich gut interessiert bestimmt alle hier was läuft
denn nicht gut was sind die hörten was ist das was echt richtig weh tut ja das was wir
jetzt kann ich aber sagen dass was überall nicht so richtig gut läuft ja normalerweise in verschiedenen Wagen oder an verschiedenen Bereichen Profis und diese Profis werden befördert und wenn wir diese Profis befördert dann werden sie irgendwann ja ich bin ja Profi und warum soll ich mich wieder zum Anfänger degradieren was Neues lernen und genau das ist glaube ich die größte Herausforderung in der Geschichte ist dass wir die Leute die was tolles geschafft haben gegen die Karriere gemacht haben aber wieder zu öffnen und und wieder neugierig zu machen das zu sagen ok da ich bin jetzt hier weil ich das konnte was ich konnte aber es wird von hier aus nicht mehr der Geschwindigkeit oder vielleicht überhaupt
weitergehen wenn ich nicht mindestens mal denke oder mindestens mal die eine breite etwas verändere die wird von der Wissensbreite und von den Skills wenn Sammer
Katharina pur die GFP das ist ja sozusagen ganz toller Name der sozusagen über eine lange Historie auf verfügt kannst du uns mal erklären was oder was deutlich oder digitaler Kultur verstehst der digitale Kultur das erlebe ich in der Diskussion in den Unternehmen wie zwischen Continental aber auch Daimler weil wir uns mit dezent auf viele Mittelständler ist das eigentlich wenn man das was digital kommend sein eine Offenheit dafür hat sozusagen eine Lust hat zu experimentieren Neues auszuprobieren
ich mir im digitalen Bereich sondern auch darüber hinaus und das man hin wird also der beschrieben agil Zusammenarbeit das ist es vielleicht auch ein was wird aber sozusagen flexibel zusammenarbeitet was natürlich Altersstrukturen vorkommen denn in der Veränderung bringt oder zumindestens überdenken und das ist das was Unternehmen auch gerade so schön beschrieben als hart wurde unter sich mit auseinandersetzen wie kommt sie dahin und wie ist das nicht nur ein kleines Pflänzchen in einem Unternehmen sondern wie ist es sozusagen so ne kann kleines Pflänzchen was dann zu einem großen Blumen Mehr dazu am Rasen oder zu einer großen Flamme wird und das ist die große Herausforderung die wir gerade haben also die dieses was im Kleinen erleben aufgeschlossen zu sein alte Denkmuster übereinander zu werfen das er immer sehr schön hier sozusagen darauf auch einzugehen und darauf einzuzahlen und auszuprobieren und einfach auch Fehler zu machen und zu sagen ich bin aber trotzdem mutig und wieder an den Kassen die
investiert er viel und so sei darauf von dran damit so vom Berater will man ja häufig auch so bisschen Hilfestellung gibt es da so eine Checkliste was zu einer digitalen Kultur gehört und wie man die abarbeiten kann du denn wir die noch wer sich das Modell vor uns aber natürlich auch
nicht denn ich glaube dass es tatsächlich nur Zeichen dass immer mehr als eine Reise so und wir sind ganz zu Beginn jedes dieser Reise und müssen überlegen was sind die den Herausforderungen für uns jetzt auch als Cabrio die von morgen ich bin jetzt mal bewusst die Rolle aus auf dem Beratungs Marktgeschehen sein das heißt dass meine Rolle als Beraterin für unsere Organisation innerhalb der KPD an und jetzt so viel über die Firma zu sagen aber wer weiß wer die meisten ich wissen wir man Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung und das ist natürlich sind natürlich Bereiche die massiv von der Thema Digitalisierung betroffen sind in einer Partner geführte Struktur Wiedergabe in die haben wir natürlich auch gewisse streckt die Hierarchieebenen über Jahre hinweg entwickelt und jetzt Umdenkprozess von dem du gerade gesprochen hast nämlich sich mit dem Thema auseinanderzusetzen zu überlegen was bedeutet das eigentlich auch für das Rollenprofil von morgen für unsere Mitarbeiter was müssen Sie mitbringen welches Skills müssen die haben aber auch wie mach ich halt auf einem gesitteten Steuerberater etwas gerne auf einmal verstehen muss dass er morgen noch endete 1 zu sein wird weil irgendwann über die kognitive Intelligenz möglicherweise schon die Ergebnisse zur Steuererklärung automatisiert kommen werden oder wie man jemand der Wirtschaft der Wirtschaftsprüfer Examen abgelegt hat und diejenigen durch die das wissen wissen dass es durchaus komplizierter im Gang ist dahin zu kommen denn jetzt morgen weiß dass im Grunde genommen sie auch noch Datenanalysten sein werden und wir schon bei dem man dann damit konfrontiert wenn dass Sender die Prüfungen sie mir doch mal ehrlich mach doch morgen eine Emotion oder in andere kognitive Intelligenz so und das jetzt als Kulturwandel die Organisation zu bringen auch die Akzeptanz zu bekommen dass die jüngeren Kollegen Gehör finden weil sie meistens in dieser digitale ethischer doch näher dran sind als das was wir zu mein Kaliber was sich da so Einbringen von Altersstruktur sind das größte raus und die Kommentare kann ich
mir nicht vorstellen und sagen das ist ein sehr sehr schwieriger Teiles den zu begleiten meine
sitzt einer der muss den Schock gekriegt haben aber wie kann sonst ein Schockerlebnis man mit zahlen bis jetzt bald Daimler und vorher was anderes gemacht was war für dich nicht das Schlimmste er
er aber am Strand wir also die haben wird der gestreamt oder ist Zetsche QC Der zu so sind auch das gibt's aber bestimmt genügen gebrauchen die und neuen Job haben die da schon dass sich generell den Dresscode nach unten abgerundet habe in der Firma auf wird sehr gut ich glaube das ist eine Gewissheit und weisen Kulturschock für beide Seiten wenn du 15 Jahre lang als Preis für die Karte radikale Liparischen Landschaft geschossen ist und in dem Team
gearbeitet das Fangen von 10 Angestellte 10 Mitarbeiterinnen haben dann das natürlich gewisse Prozess etwas anders umgesetzt hatten aber zum Erfinder des Automobils kommt sie auf den Witzwort 80 Tausend Mitarbeiter und allein dessen internes Block über 100 Tausend Besucher am Tag und in die 40 50 Redakteure der stets am 1. Tag erst mal so oder so das ein bisschen andere Hausnummer 1 ich hätte jetzt was das Schlimmste war die Bratwurst sich am 1. Tag der Kantine gegessen habe ich würde wahrscheinlich aber viele Kollegen am Band einer Gießerei einfach Unrecht tun in denn die mögen das so kommen ich habe den 1. 5 Wochen mit mehr oder weniger zum Vegetarier entwickelt weil ich lebe seit 8 Jahren Taiwan wird zum 1. Mal erkannt wie viel Fleisch in Deutschland gegessen wird und zwar nicht was für Fleisch ansonsten werden bin ich sehr sehr positiv überrascht bezüglich der Offenheit der Mitarbeiter und überhaupt das das so ein großes Unternehmen ja mich im Juli letzten Jahres angerufen ich saßen alle und in Amsterdam wurde wieder zurück nach Taipeh fliegen und haben in 60 Sekunden Jobgipfel schlichter ich ihr wie aus einer so alle Welt dass dazwischen auch Samstag ab Festival und dann wird das 1. Mal an und weil das wirklich überraschend für dich Link zu meiner Frage war noch in Treiber bleiben kann ja da Kurkuma ,komma ob befanden und auch das ist glaube ich in einen sehr sehr starkes Statement für den Film intern Wandel innerhalb der Daimler AG dass sie einen solchen externen einfach die Chance bieten da rein zu kommen und vor allen Dingen auch die Schangs geben die entsprechende Freiheiten glaubt für so ein Job nötig sind einfach auszuleben das ist ja ich habe kein Job das dafür nicht leicht seine Lieder vor ich bin in Stuttgart ist glaub ich auch Kulturschock gewesen natürlich für mich sonst eher mit einer recht leise in
Schwaben überhaupt nicht es sei schwierig für mich einer Stadt mit 2 Straßen zu leben ich mag das Essen sehr sehr gerne und also also es ist wichtig weil wir ja 1 ja ja ja ich bin in in in jeglicher Form werden es ist schwierig wenn du ich habe in den letzten 15 Jahren 3 Wochen Urlaub genommen das letzte Urlaub ist am 6 Jahre her da war ich auf Bali 14 Tage nach 6 Tagen wusste genau was sie machen soll das alles so harmonisch und so langsam und meine Kugeln in die Ferne Mutterlande sollten das Beifall abstellen für mich das alles sehr sehr nerven und dann bin ich die 1. 4 Tage beim Daimler und Bach morgen Samstag ist um 7 Uhr auf und weiß ich was ich machen soll als Büros dazu das sind glaub ich auch so also so Dinge die Art und Weise wie wir
Arbeit definieren wo wir Arbeit nachgehen dann und deswegen sagt man ein frei funktioniert
dabei zwar nicht aber auch das lockert sich das dafür mit glaubt der größte Kulturschock dieses ja von um 11 ist das Büro allzu ist da was dran wenn man sagen kann dass er viel von Auto Autounternehmen die dann unheimlich erfolgreich für der Effizienz sehen und der Ingenieurskunst etc. und jetzt werden wir wenn wir wozu Software und kein Unternehmen mit der ganz anderen Geschwindigkeiten tun sich da schwer erlebst du
das auch so ich ich finde es sehr sehr spannend das 1. Mal habe ich von fast im Tiebreak Action und dient nur dazu gehört aus Automobilindustrie vor etwa 40 Jahren so so Ende der siebziger Jahre wo das er da eigentlich implementiert und wir reden noch heute über gewisse Prozesse in der Organisation im Management wo die eigentlich letztendlich vom Band lernen können weitermachen so schon seit 4
Dekaden und für das ganz ganz schön wie das es auf einmal ganz breit ausgestreut wird und natürlich gibt es eine ganze Menge zu tun und natürlich ist das wahnsinnige Herausforderung bei uns gibts ja an dem Projekt das sind sie die 1. 20 20 wir generell Prozesse verschlanken die wie reicht hin ganz einfach am flacher darstellen wir können ganz ganz viel über Definitionen reden über diese wahnsinnig tollen Pass wird letztendlich ist es halten fehlt bisher zwischen den Ohren an bei den Mitarbeitern und das ist ein kultureller Wandel und aber ich glaube insbesondere wenn du siehst wenn es um die Talente von morgen geht welche Wettbewerber haben als kleines Beispiel vielleicht wenn heute sonst Softwareingenieur oder Manager I und unsere Kinder die Abenden im Job annimmt dann ist die mehr oder weniger egal ob
die bei der einen Firma 30 40 Tausend Dollar mehr im Jahr verdienen oder nicht sondern es hat ne ganze Menge damit zu tun wie wie wiesen die Uhr Ethik und Babys die Moral der Presse bei der FED bekommen und warum hab ich kostenloses Essen ,komma nicht in eine Kita wird mir meine der Schadcode etc. BP Amt und das sind glaub ich auch die Herausforderungen für für für große traditionelle Firmen auf diesen Markt die sich aber diesen wollen Playern einstellen müssen an der Arbeit hatte die Art und Weise wie der aber das ganze Menge zu tun das natürlich ganz spannender
Punkt in immer ein 2. bringen wollen dann noch viel natürlich rein fragen was ihr zahlen beitragen möchten dann fragen was ist sozusagen das erstrebenswerte Entwicklung der digitalen Kultur und man hat mir eine Frage aufgeschrieben wie sie soll Kultur aus nicht doch die Frage schon falsch sondern gar nicht definieren kann diese soll Kultur aus sie sollen auf dem Weg dahin vermutlich um rausfindet was der richtige Weg ist
Katharina bevor wir da reingehen kannst Du uns noch mal sagen was kann denn eure Rolle sein was ist eine Rolle von einer sation als Wertbeitrag für alle hier in Richtung wie entwickeln sich digitale Kultur was macht ihr nicht bisweilen sehr schlecht Wort auf die Reise gehen und ich meinte dass ich zeitlich mich als Reisebegleiter und das ist der
spannende dass das was wir traditionell seit fast 60 Jahren machen es Erfahrungsaustausch des früher zu sehr klassischen Themen gemacht und merken jetzt dass es in Erfahrungsaustausch zu neuen Themen auch in neuen Formaten braucht auch im neuen Settings braucht und das ist unsere Rolle die bringen Unternehmen branchenübergreifend zusammen und diskutieren die Themen welche Erfahrung gemacht
worden sind und welche auch welche Erfahrung positiveren welche negativ und lernen dann gemeinsam daraus und ich Herr Lehrer ich erlebe und das finde ich sehr spannend wenn man vergleicht vom Jahr hatten wir unseren großen Kongress und dann begann sich über Digitalisierung geredet ganz viel wie alle andern sich digitalisieren müssen wir Hai-Alarm nicht war eigentlich gar kein Thema von Jahren und sah mir den dieses Jahr März gemacht und ganz spannend ist dass die eigene Digitalisierung um selber auch sozusagen Vorreiter sein zu können um auch mitreden zu können um auch eigene Erfahrungen zusammen und es wird sich wieder gab es ist nicht das Design es oben gelandet in innerhalb von einem Jahr und ich glaube dass diese Zyklen immer kleiner werden deshalb braucht es Plattformen wo ich mich austauschen kann und das tun wir in einer sehr vertrauten Ort Atmosphäre auf Augenhöhe so dass man auch das eine oder andere Mal ist damit die Hosen runterlassen kann sagt das hat überhaupt nicht funktioniert weiter tun wir uns ja noch ein bisschen schwer als Deutsche mit wenn wir dann mal Fehler eingestehen oder Dinge die nicht so gut funktioniert aber wir lieber ganz nüchtern und ich glaube das braucht es braucht es nicht nur bei uns das sage ich auch immer da sucht man sich das was man was man braucht um ohne gute Atmosphäre findet und wo man lernen kann und ich glaube lernen ist etwas geworden was sie alle tun müssen und das fällt manchen älteren die sozusagen auf ihrer Position sitzen ist dann wieder dahin gekommen und ich bin dir so gut und ich glaub einzugestehen dass jeder von uns ob alt jung ganz oben in der Hierarchie ganz unten in der Hierarchie Newcomer und ,komma oder wie man sie auch immer bezeichnest lernen müssen und dafür brauchen wir die Plattform oder verstehen wir als DDR leben kann und sollte dass da viele bedarf es sozusagen
verschiedener Nationen zusammenzubringen sieht man ja auch hier dass sie echten Job habe der Wert beiträgt wenn über Lernen spricht als Teil einer digitalen Kultur steht der überall hier von morgens bis abends man darf auch Fehler machen ja so war wie ist das denn bei euch Conti war Teil einer neuen digitalen Kultur ist das wissen wir alle aus anderen Operation man muss schnell Fehler machen so schnell wie irgend möglich gleichzeitig seit den Automobilzulieferer hat sich irgendwie Null-Fehler-Toleranz Bereiche die auch so bleiben müssen das ja ganz schwer da Grundsätzen mit seiner Haltung anzugehen ja jetzt sind ja sozusagen für das müssen erlaubt sein und man muss sie feiern und was man von morgens bis abends liest und
hört gleichzeitig sozusagen werde ihr dafür entlohnt dass wir einer absurden Präzision geniale Produkte baut die über Null-Fehler-Toleranz entstehen wie Chris lassen wie wie geht man da eine und Unternehmung wie konnte mit als ich glaube es werden
müssen sie will Begriffe klarwerden hat glaub ich das in meinen Augen hat mir das aber bewusst falsch übersetzt aus Amerika wir machen keine wir wollen keine Fehler machen dass wenn wir Fehler machen dann sterben Menschen zu relativ einfach und habe es nicht geben der Bank nicht geht wenn irgendwas im Auto nicht geht weil halt irgendjemand mal wieder gemacht hat dann statt wenn jemand das will kein Mensch also dann ist wäre perfekt ist im Straßenverkehr keine gute Idee also von daher wir wollen auf jeden Fall weitermachen das der die unsere Kunden zufrieden und am Leben sind und sich auch entsprechend wohl fühlen mit den Produkten die wir haben auf der einen Seite und wird vom nämlich das Wort scheitern eigentlich viel lieber zum Experiment könnten Fehler machen in
Experimenten macht man keine Fehler unterscheidet man und bei dem Scheitern lernt man und
dieses Scheitern ist eigentlich in meinen Augen ist dieses Scheitern gemahlen Beispiel hatten ich komme es gerade so globalen etwa Konferenz ich war 2013 das 1. Mal dort und hab oder live gebloggt damals wurde mir noch das Fotografieren verboten ja ich war jetzt auf den auf der Konferenz der vor 3 Jahren durfte ich dann selber mal disruptiven Vorschlag machen wie würde das auch machen könnte ich hab bei Powerpoint verboten Absätze und Stühle und Tische verbotene derzeit die 1. Riege bleibt sitzen also das was man hat schon wehgetan an aber nicht wie die Konferenz dieses Mal angeschaut und wir hatten 7 live Blogger davon waren bis auf eine Wand exegetisch dass sie der Exeget ist also das war die Rede von extra Topmanagern die von der EU von der Konferenz live gebloggt haben internen allerdings noch aber immerhin seit Jahren 40 Tausend Zugriffe gekriegt auf das was Sie geschrieben haben ich wie von internen wie anno 2000 arbeite ich war also das ist auch über diese Grenze hinaus interessant gewesen und die Agenda war so also wirklich zweieinhalb Stunden lang an einem Thema gearbeitet worden ist im Vergleich zu 2 13 vom alle 30 Minuten begleitet es braucht man diesen gemacht habe also das ist einfach eine Entwicklung wo wir stolz darauf sein können ist in dem Unternehmen so weit dass die Kirche einen Defekt so war er so der Treiber ist auch was Digitalisierung angeht also natürlich auch wissen dass die ganzen alles was mit digitalisieren kann wird dann natürlich auch gemacht aber als sie in der
Organisation die Funktion die quasi das ganze vorliegt die das Ganze macht die überall dreist waren da muss ich
nachfragen weil ja es gibt ja doch viel hier die sagen ja wir werden
gerne Soundtreiber von der Etsch A-Seite Seite aber wir werden nicht anerkannt als Treiber oder wir machen das noch nicht wichtig genug oder was ist das warum seid ihr das er kommt wie hat er das geschafft also wenn jemand sagt er wäre es gerne dann tut das nicht also Sorge wenn ich
das so und so schwarzweiß sein will also man kann nicht man kann nicht mehr gerne im modernen gerne schnell gerne digital sein sondern immer ist es das heißt ich beschäftige mich damit ich habe die Dinge an ich kann sie wie die ich hab Medienkompetenzen ich kann die Dinge auseinanderhalten Block mit die Foren sind 3 verschiedene Arten zu kommunizieren dass muss ich auseinander halten können und wissen wofür setzt sich was ein ich höre natürlich an vielen Stellen immer noch an das zu komplex zu der Uhr konnte aber auch kann versuchen es zu sind wir wieder zu machen aber das hat auch 3 Messer Gabel Schere zum ich schwere Messer Gabel Löffel zu essen zurück mit der Gabel ist ne blöde Idee genauso bei solchen wiederholt auch und das müssen die Leute lernen im Moment hab ich das Gefühl dass viele dass er sich auf diese Reise ich find es einfach wir verwenden es auch lernen reisen ganz schönen Begriff weil es ist nicht klar wo wir rauskommen ist muss auch nicht klar sein wo wir rauskommen es muss mir klar sein dass da wo wir heute sind die Zukunft nicht mehr ist das heißt wir müssen uns bewegen müssen Schritte machen wir müssen scheitern auf diesem Weg und ja dieses diese Unterscheidung manche sagen und Business to Business das gefällt mir nicht weil es das das machte Spaltung in der Organisation es muss bei jeder mit genauso wie draußen wenn die eine Hälfte nur noch digital werden die andere nicht mehr wählen kann man aber auch was falsch gemacht dass wir müssen die Leute mitnehmen das tun wir doch mal genauer glaubt doch die Leute mit Mittwoch vor Leben ich hab kein Büro mehr ich hab keine Festnetznummern mehr ich Arbeit hundertprozentig im Homeoffice mich kann jeder jederzeit erreichen haben also vor bei das sieht man dass es wirklich geht und nicht nur irgendwie näher waren die Zukunftsvision von meiden ist
was würdest du den Kassen wir wünschen nächsten 2 3 Jahren was wir so auf dieser Reise so einen Zustand ist ja kein Ziel und Zustand dieser sich keine KPN gegen nächsten 2 3 Jahren von der digitalen Kultur entwickelte 1. war ich dann
froh über den Enthusiasmus und Motivation aufbrächten wieder versichert sie gerade erleben wie es andere tun diese sind noch glaub ich das ich ja andere ehrliche Antworten auf der denn es gibt ja alle die hier permanent erzählen wie toll sie halt
alles machen und so weiter und der macht der da haben wir eben gesehen hat echt coole Tools entwickelt da unheimlich viel investiert wird das Thema mal sagt der Partner dass wir sind nicht nur die besten aber wir haben auch intern sozusagen echten Herausforderung für die muss ich sagen würde ich vielleicht kann mal eine platzen lassen noch bevor
Mouse-Veranstaltung ist oder das wir aus wo ist sehr alt die Herausforderung ist gigantisch das
ist hat noch diverse andere Gründe aufgrund der Regulator den Markt selbst wenn so und so werden im Grunde genommen keine es jetzt also wir haben an Laptops Stühle Tische Bänke und das war's auch schon als einzige was wir haben sind halten die das Humankapital das die Sozen auch vermarkten es muss noch formuliert insofern steht der Mitarbeiter bei uns im Mittelpunkt und das Thema Digitalisierung hat für uns natürlich jede Menge von Facetten wie sieht es eigentlich im täglichen Touren aus muss ich noch zum Kunden Reisen Musik ich zum Kunden reisen wie kann ich das auch vielleicht möglicherweise von zu Hause machen wie bekomme ich das im Projektgeschäft wovon wir leben ich 7 Tage die Woche 24 Stunden für den Mandanten dazu sein mit einer Mathematik wird zusammen da spielt auch Digitalisierung eine gewisse Rolle weil ich die Technologien zur Verfügung stellen muss dass die Mitarbeiter wurden Hagen sind wir flexible Arbeitszeiten einzuhalten und auch Arbeitsplätze schaffen zu können aber nichtsdestotrotz das Lernen und das Thema ist das entscheidende ist entscheidende weil die kommen aus einer ganz anderen analytischen Welt Zahlen Daten Fakten analysieren Ergebnisse dazu abgeben und liefern und das Thema Fehlerkultur ist das noch
gerne ansprechen ich für vollkommen dir mit der mit der WHO mit dem Vokabel das hat was mit Scheitern zu tun nicht mit Fehlern auf wir machen keine oder machen Fehler wir sollten keine tun können wir die Frage wie bekommen wir es hin dass wir auch mal scheitern dürfte und scheitern dürfen heißt wir bekräftigen ein Innovationsmotor so nämlich nur dann wenn ich das Gefühl habe ich kann auch durchaus mal scheitern indem ich eine Idee überhaupt erst mal in Bewegung setzte fehlt die Hemmschwelle dazu zu tun und damit allen bekräftige ich Innovationen davon leben wir natürlich in der Beratung auch ebenfalls sehr stark was würd ich mir wünschen war eigentlich die Frage ich die kurz darauf ein je er vielleicht von der Vision aus oder von Bild aus wie ich mir vorstelle wie ich sagen könnte ich könnte mir gut vorstellen dass es nicht mehr diese Silos gibt die ich eingangs angesprochen habe Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Unternehmensberater Rechtsanwälte etc. sondern dass wir nur noch ausschließlich übergreifenden Teams arbeiten nämlich das was der Kunde für ein Thema hat das sich zurechtzufinden stellt Balsam Taskforce Teams die dann zusammenkommen und das Thema des Kunden behandeln wo auf Augenhöhe miteinander hierarchiefreie diskutiert wird sicher braucht immer einen finalen Entscheider Power sind nicht ganz nur basisdemokratisch unterwegs aber am Ende des Tages das Ergebnis produziert aus der Gemeinschaft heraus und eben auch den Innovationsmotor nicht gerade beschrieben ist das für euch ganz kurze Nachfrage der Wiener ist das für euch
besonders im Vergleich zu Euern werden wenn man eine schwierige weil kommt ja aus der deutschen Treuarbeit also hatte einig sozusagen der Kind noch klassische Historie und ergibt so die Amerikaner die mit euch da Alphand haben die das sozusagen die bessere Startvoraussetzungen Kultur der digital zu entwickeln wir zu sagen ist können wir auch selbst leicht entschärft wenn ich gebe offen zu ich habe es keine in
in darin wie das die Wettbewerber tun doch noch 1 von den Gegebenheiten der würde ich jetzt mir unterstellen dass es die andern großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften genauso betrifft wie der Kapitän die auch sonst dem Beratungs Umfeld würde meine Analysen bisschen anders ausfallen damit schon erreicht in sammelte Schutz in der der das war bei den 9 großen Beratungshäuser natürlich andere Voraussetzung geben sind weil sie keine Wirtschaftsprüfungsgesellschaften getragen und es gibt
gewisse rechtliche Regularien dann entschuldigen aber ich würd sagen da sind wir genau an der gleichen
Position wie sind stolz darauf im man bei KPN gegen neues Personalkonzept umgesetzt zu haben jetzt der 1. 4. das heißt auch neues Personalkonzept damit sich da keiner von tun kann insofern wie wurde das jetzt flächendeckend großartig bundesweit ausgerollt und der steht der Mitarbeiter in der Vorrunde mitbekommen dass die Brücke wieder zum Thema Digitalisierung wo wir jetzt alle notwendigen Informationen über werde welche Ausbildung gemacht wer welche Projekte in der gemacht wer welches Geld erworben im Dialog mit dem Mitarbeiter arbeiten was ist denn eigentlich sein Fahrplan was hatte in den nächsten Jahren vor möchte ins Ausland möchte von einem Bereich arbeiten möchte man in einem anderen Weine meine Mandanten unterwegs entwickele sich aus dem Vorbild das man in einem Cockpit zu haben und das als Führungskraft dann auch entsprechend im Dialog mit dem Mitarbeiter im Rahmen des des Austausches steuern zu können das hilft zuvor jetzt fragen leicht ich war bar jeder
Einsatz vielleicht so bei meinen der so Diskussion ist eine mir das anders sowas ist die konkrete ist der Maßnahme wird sagen die ihr sehen würdet hin zu einer digitalen Kultur die er gerne Bräuchen Unternehmen weiter forcieren nur eine das soll jeder einer Welt der Sascha gezogen erstochen nach es
ja möglich wir können uns ja wie gesagt stundenlang oder oder oder monatelang in ihrem welchen Workshops kaputt mieten wer letztendlich gehe ich mal davon aus dass die meisten unserer Mitarbeiter alle irgendwo so kleines Gerät haben wo sie Zugriff auf das gesamte Wissen der Menschheit haben besteht bei denen der Tasche drin oder sie tagtäglich genutzt haben wollen wir denn auf einmal noch erklären dass die Welt auf einmal digitaler 4. wenn Sie dass er jeden Tag erfahren vielleicht nun hat es auch eine ganze Menge für viele mit loslassen zu tun haben als die Gewissens Rohheit die in diesen diversen Silos in so großen ganz einfach gebildet haben über Jahrzehnte dass man offener miteinander kommuniziert und vielleicht auch die Ängste zu nehmen das das dass Menschen nach außen stärker kommunizieren heute wir sind alle Kommunikatoren das findet nicht nur im Marketing oder in der Unternehmenskommunikation der Kommunikation der Innenstadt heute ist gefragt und jeder Sender natürlich muss es da gewisse Regularien geben gerade wenn wir uns in in sicherheitsrelevanten Bereichen ich Eighties rumschwirren bewegen aber auch da muss man ganz einfach erwarten dass unsere Mitarbeiter und die Kollegen Kollegen vergessen wissen was sie da tun und ab und zu muss man sie einfach mal machen das ok Katharina was siehst du die Maßnahme
nicht ist das machen ist das eine er noch mal zu dem Thema Fehler und und Scheitern ist glaube ich dass wir brauchen mehr selbst könnte der Konzern der Selbstreflektion weil sonst kann ich das machen nicht aus und dafür braucht es einen Raum der sich auch in der bisschen widersprechen auch Fehler zugeben weil Fehler passieren auf dieser Welt wir haben nur keine kritische Distanz dazu dass wir sagen da ist uns ein Fehler unterlaufen dass es darüber reden wie wir damit umgehen neben dem scheitern da bin ich ganz bei dir Erhalt und auch was die anderen gesagt haben ich glaube wir brauchen eine ganz andere Art des Loslassens das Verantwortung dann auf der anderen Seite übernehmen und wir kommen ja aus System und das ist so traurig dass dessen müssen wir uns bewusst wo wir sehr klar geregelt haben was sehr viel zu tun hat und das hat was damit zu tun dass ich das das brauch ich zum Teil weit gesetzliche Regularien habe aber da wo ich es kann ganz bewusst die Räume Strafe wo ich die alle mal weglassen und einfach ausprobieren das machen und dann darüber reden ich glaub wir reden noch zu wenig darüber und damit lernen wir nicht gemeinsam oder mein großes Präludium zu machen er selbstkritisch und selbst reflektiert auf aus auszuwerten und daraus dann gemeinsam sondern halt eine Maßnahme
Automobile sieht man der Filmkultur soll digitaler werden alles weniger Regeln und dann kommt der nächste Mitte werden immer früher Fliegenschiss Tabelle Land wer hat Informationsrecht und wer entscheidet und so weiter die gibt es ja immer
noch so sagen aber die müssen alle weg was die Maßnahme Nummer 1 die abschaffen jetzt die
ganze Zeit nachgedacht was ist die Maßnahmen 1 und die mir kommt die ganze Zeit Ganzheitlichkeit oder ich wir brauchen richtig coole Tools die richtig modern sind wir brauchen barrierefreie Kommunikation gebrauchen wenn ich hier eine Hierarchie aber auch in den Köpfen glaubt nicht gleich sofort eine Organisation der Verantwortung muss irgendwie irgendwo finanziell unterschrieben werden aber in Köpfen waren nicht mehr brauchen die Art und Weise wie wir die Kultur anpassen so vorleben also das muss ein ganzes Set hat flexible Arbeitszeiten egal das ist nicht einen eine Schraube der Madrid sondern es ist man muss leider jede Schraube weil nur dann glaubt auch
jeder dass das ernstgemeint ist okay absolut verstanden Fragen von euch wer möchte eine Frage stell bitte bitte um
Handzeichen hier vorne wir gehen einfach mal das Mikro und dann geschieht das bitte nicht an Katharina die Frage stellen mal anders nein meine Frage wäre das ganze Thema Digitalisierung und das Thema New Bag inwieweit unterscheidet ihr dass sie die 1. Leiche um den Weg geht das ganze Thema mit dem demografischen Wandel Veränderungen in Gesellschaft jetzt nicht unbedingt nur auf das Thema Digitalisierung fokussiert sind wie sie die jeder der Rolle des Unternehmens Kasten Digitalisierung wollen Veränderung New Work sind 1 3 es ziemlich breites wenn ich versuche mal er ist ein bisschen zu strukturieren also das Thema des BGA zu
arbeiten auch auf Basis des Themas was wird morgen die Digitalisierung und Möglichkeiten mit sich bringen die wir arbeiten das ist sicherlich natürlich jetzt Geschäftsmodell zu Geschäftsmodell sehr unterschiedlich bei uns relativ einfach zu beantworten ich bin der festen Überzeugung das Thema ist vorhin schon mal werden Vortrag dabei war Dieter Meiningen und dicht an dicht Analytics gesehen hat das ist in unserem Geschäftsbereich das dominierende Thema werden nämlich große Datenmengen auswertbar zu machen damit die Digitalisierung massiven Einfluss haben und damit auch das Rollenprofil des Mitarbeiters das ist eine 2. ist die Art und
Weise der Zusammenarbeit und zum ist nicht unbedingt immer eine physische Anwesenheit vor Ort notwendig sein das kann auch in virtuellen Teams erfolgen und Lösungen für unsere Kunden
sprechen zu entwickeln das ist also sicherlich aus aus meiner Perspektive jetzt schon Beratungsgesellschaft ist Thema was was wie die neue Arbeitswelt außer Frage weil das ganz klar zu sagen
hinter lisierung ohne nur geht nicht und genauso umgekehrt nicht also es bedient sich und muss aufeinander einspielen sonst was es im ganzheitlichen Ansatz Sascha ja der falsche angesprochen die die gibt es das Schubladendenken des meinte Veit Shops und der das Erste was ich meinem schönen Chef einer kommt Unternehmenskommunikation abgesprochen haben damit in China zum Drama zu gehen ist hier müsste aber Vertrauen dass ich
arbeite ja und das immer und wenn ich nachts um 3 Uhr auf und ich habe tolle Idee damit das umgesetzt ja und es gibt vielleicht Leute die zwischen 2 und 5 Uhr morgens ihre kreativsten und haben natürlich lässt sich das nicht auf die das große Bild überstülpen aber es gibt verdammt viele bei denen funktioniert das ja so individuell wie wir als Persönlichkeiten sind zu individuell arbeiten die und performen wie auch und dann zum einen das nach wie vor das klassische Anwesenheit für jeden ist ein sehr sehr schönes Beispiel gegeben und dann diese Büros der grauen Legebatterien wenn wir meinen dass die Arbeit der Zukunft sich darüber definiert habe glaube ich ein ganz schnell ein riesengroßes Problem auch in Bezug auf Kreativität auch Innovationen die dann auch solche vermeintlichen Arbeitsstätten heraus als da sind können wir da gibts tolle Beispiele Alt-Tab anderes schönes Beispiel ist das neue Microsoft Büro in München-Schwabing man sich dem 1006 an Mitarbeiter ,komma die Besuchenden hat 600 da und keiner beim richtigen schreibt ist ja mehr gespendet dar und und und oder man geht bei den sein Google auf das meinen dass also der Klassiker der eigentlich so kann man sich fragen ob man jetzt umbedingt an Office Habemus muss Vokale stehen oder diese
Tauchkapsel und oder kreativer wird weiß ich jetzt nicht nur von viel mehr Arbeit Arbeit Arbeit ich glaube das allerbeste ist wenn du deinen Mitarbeitern die Möglichkeit gibt es zu definieren wie sie produktiv sind aber vor allen Dingen vielleicht auch die Arbeitsstätte so aus dass die morgens um 7 auf unserem machte ich wieder bock zur Arbeit zu gehen und dann genau in dem Moment das wollen also man fragt sich ja
zum Teil wirklich warum wir eilig über Jahrzehnte oder noch länger so unsere Arbeitswelt gestaltet haben wie sie waren also manchmal denke ich persönlich ok woran lag das Mehr dass man so viel Energie persönlich aufbringen um ein schönes Umfeld wenn man Leben zu gestalten jeder auf seine Art und Weise und denn zum Arbeiten geht wohl das so organisiert dass sind übrigens Hochschulen aus meiner Zunft Universitäten nicht einen Deut besser wenn man durchwurschteln Universitäten geht ist das nicht unbedingt stimulierend um dort drin zu lernen sind wir zum Beispiel auch die wirkt also dem Ökosystem Selbstmörder Hochschule aber das tut ja hier nichts zur Sache jetzt warte noch kurz weitere Fragen geformt das ist ja kein Zufall dass
Conti und da ersetzen weil es ja schon dass ich kürzer erscheinen 2 Händen abzielen die innovative unternehmen in der Richtung in Deutschland geht man zentral zu sehen da sie fragt Richter Katharina es ist nicht so als sie in der Eck empfahl ich mir gedacht war bei unseren Mitgliedern eine und nicht wir Werte bei den Großunternehmen sondern auch inzwischen beim
Mittelstand gelegt bei sich viele auf die Reise auf ach was weil wir uns verstehen konnte also ist begeben sich nicht nur 2 und dann auch nicht nur DAX-Unternehmen sondern ich erlebe es bei großen Mittelständlern ich erlebe auch bei kleinen denn ich erlebe auch einige die sich nicht auf die Reise nach wie auch ganz ehrlich zu aber der Großteil hat angefangen da gibt es welche die sind sehr weit geht es auch mit einer guten Arbeitsteilung gut hinbekommen aber ich erlebe auch kleinere Unternehmen die sich ein Thema nehmen und sagen dass es für mich sozusagen die neue Welt das ist nicht unbedingt immer die die digitale Welt das müssen wir glaub ich unterschreiben und die haben sich auf die Reise gemacht absolut faszinierend zu sehen also da entsteht etwas was mich persönlich sehr fasziniert was ich stimmt mein Job einfach auch Traum mach das alles miterleben zu können und ich glaube es aber zur erwiesen gerade in einer traumhaften Zeit das Goldene Zeitalter liegt vor uns und wir müssen sie nun neben dir sitzt dieses Zeitalter müssen anfangen und das erlebe ich auch wir haben angefangen wir müssen das jetzt noch in die weite Welt hinaus bringen und nicht das ganz auf das gut unterwegs super Motivation kann
ein Spielfilm ,komma der Postbahnhof wurde heute machen wahnsinnig das ist man auf der Reise ist ethische ja zuerst herzlichen Dank für die sehr offene Worte die Sie vorhin gefunden haben über den Zustand in ihren Organisationen meine Frage aus dem Hintergrunde Organisations und zwar Change Manager zu sein wie sehen Sie oder wie gehen Sie mit den Daumen Sites der digitalen Transformation um was ich damit meine ist individuelle Überforderung bei Mitarbeitern Diktaturgewalt Abspaltung bis hin zu großen Sorgen vor Jobverlust man also mega Frage
Danke für die Frage ich wird vielleicht beim Carsten mal kurz das positionieren wenn das macht ihr mit den Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern die sozusagen wirklich ist richtig Schwierigkeiten damit haben Angst haben auf der Strecke zu bleiben nicht mitzugehen Jobverlust nicht mehr bedeutsam zu sein keinen Maßnahmen mehr in dieser Form zur zu haben was machen wir diese
Menschen die ich versuche dem Motto treu zu bleiben dass er ehrlich zu sein wieder an der Stelle und das mag vielleicht ein bisschen komisch klingen aber wir haben diese Sorge ja gar nichts diese in der glücklichen Situation dass wir so stark wachsen dass wir eigentlich ein Problem haben oder zu bekommen anstelle dass wir Sorge darüber machen müssen dass für Jobverluste wahrnehmen durch das Thema Digitalisierung die größte Herausforderung ist jetzt die Generation im Unternehmen darauf zu trainieren und das und die Organisationsstrukturen so zu schaffen dass wir den digitalen Zeitalter überhaupt gemäß arbeiten werden der Zukunft alle sprich was machen wir mit den Mitarbeitern die heute da sind wir haben nicht das Thema das wir das großartig kommentieren das würde gern das ein Katharina im Einsatz hat dazu in
einem Moment ist man jetzt sehr bald Wahlkampf aber irgendwie ist das natürlich diesem Thema jeden Tag in den Medien und es wird noch mal mehr Angst gemacht dass wirklich 50 Prozent aller verlieren wegen Digitalisierung was sagen seine Mitglieder was machen die da ja also ich ich glaube diese
Angst ist in den Mitgliedsunternehmen gar nicht so groß ich glaub sie wird sehr auf einer politischen Ebenen eine Öffentlichkeit geschürt fordert das die Zahlen für eine veröffentlich das eine eine Million Arbeitsplätze bis 2018 entstehen werden ich erlebe 2 Welten ich erlebe eine Welt wo sich ein ein Geschäftsmodell digitalisiert und der erledigt das es
Transformationsprozess oder Change-Prozesse gibt wo die Mitarbeiter mitgenommen werden so ähnlich wie das gab gemacht dann gibt es unternehmen die ein wirklich in ihrem Geschäftsmodells über die Telekom ist ein super Beispiel die geben das alte so obsolet wird und es gibt etwas Neues und die praktisch dieses Downsizing ab sei sehen in einem relativ gut hinkriegen oder Sie diesen Begriff der weit Händigkeit weil sie beides gut miteinander in Einklang bringen müssen das kann man dass die alte die neue Welt nennen mag ich auch nicht so aber ich habe nichts Besseres dafür gefunden und da wird es uns an wenn wir @at aber angemessen wie wir genau diese Transformation kriegen und dann müssen wir sehr grundsätzlich über Dinge nachdenken wir müssen insbesondere drüber nachdenken nicht die Verantwortung für employability allein im Unternehmen heute nicht sieht das und ich glaube wir müssen darüber nachdenken dass ich employability einmal auf die Mitarbeiter die auch eine Verantwortung dafür haben und das Unternehmen muss auch eine Verantwortung für diese Transformation und alljährlich auch dass die Unternehmen sich auf die Reise gemacht haben und diese Transformation mitgestalten und dann gibt es welche Unternehmen die den Zug der Zeit auch wirklich noch nicht verstanden haben das zeigen auch Untersuchungen und die sich nicht damit auseinandersetzen und für die Canes und für die Mitarbeiter sehr verhängnisvoll werden aber es gibt auch Untersuchungen dass ein Mitarbeiter dann in zunehmenden Maße Unternehmen verlassen weil sie nicht sehen dass die Unternehmen Antworten auf die Zukunft haben auf die Digitalisierung und der demografische Wandel hilft Ihnen weil sie sich sozusagen woanders einbringen können was früher nicht so der Fall war einfach ein ganz anderer Arbeitsmarktes und sie auch da eine Marktmacht entfalten können dass es sehr spannend zu sehen kurz Sasha dazu noch mal ganz konkret ich meine wenn du morgen woanders bist bist woanders und hast auch ein tolles Umfeld gefun aber was sagt jemand wie du denn bei Daimler die Angst hat schlichtweg die Angst haben davor dass solche Leute wie du uns Unternehmen kommen die digital sind die Veränderung der erzeugen etc. die aber seit 20 30 Jahren beim Daimler arbeiten und ihr Umfeld haben und ihr Häuschen haben und links und rechts sozialen Status haben der vielleicht draufgeht und spricht die Frau oder Mann frei die dem bearbeite ganz egal wer den Start passiert was was ein Fotoshooting
es gibt da diese schöne geflügelte Worte stammen Angst ja wir sind da wirklich sehr sehr gut da drinnen er immer versuchen das Feld von der anderen Seite von der negativen Seite aufzurollen wenn wir wenn wir so eine doch fundamentale Transformation in den nächsten 5 10 15 Jahren durchmachen werden gesellschaftlich dass die vor allen Dingen auch wahnsinnig viele Chancen bietet Wasserader schon guten gegeben wenn sie der kaum über diese eine Million zusätzliche Arbeitsplätze in gewissen Zeitraum schaffen wollen nein wir hatten eine Tour daraufhin welche Arbeitsplätze nicht mehr da sind entschuldige meine Steinzeit als auch Mehr Steinmetze gegeben als heute sollen oder oder oder Küfer gibt auch nicht mehr ganz so viele begrüßt lange darüber unterhalten für diesen Großstädten weiterhin aufrecht erhalten lassen wohl keine denn es hat ja auch seinen Vater war kurz oder eben so ein sprechendes Beispiel hat mal den gut sein Vater sein bis wegdiskutiert jetzt geht geht auch darüber müssen wir uns Gedanken machen wir sollten uns glaube ich n immer davon verabschieden eine Tour
mm Ängste zu schüren ist ein pragmatischer zu denken und letztendlich ganz einfach die Chancen die Möglichkeiten die wir haben in der Zukunft unterstützen vor allem auch zu kommunizieren super dadurch fühle ich mich zumindest vielleicht stellvertretend für euch angestellt positiv
eingestellt geworden seit wir geben unsere Zeit ist vorbei das darf nicht stellvertretend für die Anwesen sehr herzlich bei euch für Offenheit und Arbeit hier auf dem Podium bedanken allen viel Spaß bei der Republik war ich dann ja
auch tobt
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Internet
Perspektive
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Biprodukt
Geschwindigkeit
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Checkliste
Sender
Besprechung/Interview
Digitalisierung
EDV-Beratung
Vorlesung/Konferenz
Radikal <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Formation <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
p-Block
Binder <Informatik>
Treiber <Programm>
Geschwindigkeit
Prozess <Informatik>
Software
Besprechung/Interview
Formation <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Menge
Prozess <Informatik>
Besprechung/Interview
Computeranimation
Punkt
Vorlesung/Konferenz
Richtung
Position
Digitalisierung
Dateiformat
Vorlesung/Konferenz
Systemplattform
Vorlesung/Konferenz
Biprodukt
Besprechung/Interview
Biprodukt
PowerPoint
Google Blogger
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Zugriff
Treiber <Programm>
Wald <Graphentheorie>
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
p-Block
Treiber <Programm>
ART-Netz
Menge
Mathematik
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
TOUR <Programm>
Hausdorff-Raum
Regulator <Mathematik>
Zahl
Wiener-Hopf-Gleichung
POWER <Computerarchitektur>
Besprechung/Interview
FINALE <Programm>
Vorlesung/Konferenz
Entscheidungstheorie
Position
Besprechung/Interview
Digitalisierung
EDV-Beratung
Vorlesung/Konferenz
Information
Menge
Sender
Besprechung/Interview
Zugriff
Tabelle
Besprechung/Interview
Ganze Abschließung
Besprechung/Interview
Schnittmenge
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Lösung <Mathematik>
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Perspektive
Ganze Abschließung
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Momentenproblem
Google
Besprechung/Interview
Office <Programm>
Microsoft
Vorlesung/Konferenz
Energie
Vorlesung/Konferenz
Ecke
Richtung
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Wort <Informatik>
Strecke
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Ebene
Momentenproblem
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Zahl
Zeitraum
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Ruhmasse
Vorlesung/Konferenz
TOUR <Programm>
Unternehmensmodell
FES <Programm>
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz

Metadaten

Formale Metadaten

Titel #HRFestival: Change Management Podiumsdiskussion
Untertitel Digitale Tranformation ist ein Cultural Change im Unternehmen - nicht nur Technik
Serientitel re:publica 2017
Teil 157
Anzahl der Teile 235
Autor Jahns, Christopher
Schirmer, Harald
Pallenberg, Sascha
Heuer, Katharina
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/33166
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Die digitale Transformation hat nun alle Unternehmen in Deutschland erfasst. Viele Projekte wurden gestartet und es gibt erste Erfolge aber auch noch grosse Hürden zu überwinden. Mitarbeiter wollen eingebunden werden, Führungskräfte müssen loslassen lernen, Sozialpartner wie Betriebsräte und Gewerkschaften müssen als Unterstützer gewonnen werden und die Geschäftsführer müssen Visionen und Strategien dynamisch anpassen. Unsere Podiumsteilnehmer bringen unterschiedliche Erfahrungen mit und werden diese mit dem Publikum diskutieren.

Ähnliche Filme

Loading...