Merken

Eine App+ Drohnen gegen das Ertrinken - Die #safepassage Software

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
hat trat tat das ab nach
wenn ein
bin als gerade schon gesagt Evenson dessen darüber sprechen so wer die Seenotrettung dass ein
relativ ja Bereich wo man Fachleute brauchte ich meine draußen aber was wir machen wollen wir wollen zeigen dieses Problem da draußen ist betrifft uns in die
alle der können auch viele mithelfen was zu tun und deswegen auch gesagt wir wollen Sie diese Software die wieder jetzt Mehr und sie dann noch mal was sagen er weiß aber auch zeigt dass zum Beispiel auch die Netzgemeinde was machen kann dass verschiedene Möglichkeiten gibt wie man da dazu arbeiten kann vorweg möchte ich aber euch deswegen auch einfach mal Überblick geben wie die Situation da draußen ist er wie Sie wahrscheinlich entstanden ist bevor dann ein dick und Joschi DDR entwickelt haben wer was der er erzählen genau was Nazi Wolf Siebert macht Seenotrettung auf dem zentralen Mittelmeer wie man jetzt sieht und zwar deswegen weil die Europäische Union im Job nicht nachkommt wer das selber zu machen so der Arbeit
dass der Gründer von Wort der hat sich deswegen hat gedacht so in die Europäische Union das nicht tut wenn er Leute einfach ertrinken gelassen werden dann müsse
deshalb selber machen es wird schon was für die eine wei der 3. auch deswegen gedacht weil sich gedacht der hat es in der DDR groß geworden so
wer sich natürlich gefragt warum war das hier eigentlich gesellschaftlicher Konsens dass es nicht ok ist und gleichzeitig haben wir heute das
hier und keiner spricht darüber und jedes
Jahr ertrinken deutlich mehr Menschen auf mit Mittelmeer an der europäischen Außenmauer er als während des gesamten Zeitraums das
Eisen vor sie haben um sich diese Zahl nur so'n bisschen bewusst zu machen ein paar Zahlen der beides 1 die Zahl 16 übernehmen die die worum es sich dabei handeln könnte 1 zu
16 war eben das Verhältnis haben ja oder das Risiko bei der Überfahrt
übers Mittelmeer ums Leben zu kommen als wir letzten April unsere Arbeit mit der sie wirft 2 aufgenommen haben also wenn man sich das jetzt vor Augen führt wenn hier mit diesen Raum wird Mittelmeerstaaten würden dann hätten wir da einfach statistische mehrere Boote zu verzeichnen gehabt haben er im
Frühjahr wurde Arbeit aufgenommen haben ist das Risiko natürlich besonders hoch über das gesamte
Jahr und auch jetzt aktuell lag das
Risiko bei 1 zu 44 aber auch das ist ein völlig inakzeptables Risiko
also auch da das so in ermittelten Raum anschauen wer die Wahrscheinlichkeit relativ hoch das ist 1 nicht überlebt mindestens wenn wir jetzt so in Besetzung zusammen starten würden weiteres Beispiel um sich das bewusst zu machen wir haben übrigens Südwest
scheinbar war die haben deutlich bessere Quote als Menschen die aktuell in seinem
Boot übers Mittelmeer starten die Zahlen sind von der also die auch so weit just das sozusagen am 1. Mai zu von dem Ganzen was wieder auf Mittelmeer haben das Mittelmeer ist damit
die tödlichste Grenze weltweit und zwar nicht weil man eine Naturkatastrophe droht sondern um eine Naturkatastrophe passiert ist sondern weil sich die Europäische Union im dazu entschieden hat die Leute dort ertrinken zu lassen den Leuten keine legalen Einreise Wege zur Verfügung zu stellen sondern sie eben zu
zwingen in ja völlig seeuntauglichen alten Fischer wurden da diese Überfahrt zu wagen man überlegt was können wir
da machen ja der logistisch los weil dem auch einen völlig sie und alles Fischerboot
zu kaufen wir mehr und das eben immer ein
einigermaßen vernünftig ist Rettungs Schiff umzurüsten war 3 Tausend 5 der
gleichzeitig war es so dass wir gesagt haben wir sind Sie Word und zwar ganz bewusst nicht die Welt Jo weil und vor allem auch darum geht irgendwie er auf dieses Problem dort aufmerksam zu machen weil
eben nicht glauben dass wir das lösen können so wir sind da nur an 1 und vom Bekämpfung im Prinzip beteiligt sondern es brauchte politische Lösungen für dieses Problem und deswegen war es eben auch von Anfang an immer wieder so dass wir versucht haben das in die Öffentlichkeit zu zerren mit der Schweigeminute in der Talkshow von Günther Jauch hat mir das
dann zumindest im deutschen auch schon erreicht ist darüber gesprochen wurde und allein für dieses Gesicht von den Schweizer Rassisten Köppel was den ganzen
Aufwand eigentlich auch schon wert gewesen
nichtsdestotrotz natürlich auch gesagt wir müssen Solidarität praktisch werden lassen und unser
Chef dann auch wir überdies Biscaya er ans Mittelmeer gefahren und zwar in unserer Einsatzgebiet vor der libyschen Küste das ist die tödlichste Zone auf dem 10 am Mittelmeer und dort sind wir hingefahren und haben 1 Booten in Seenot aus so gehalten er die haben auch gefunden und es war für uns schockierend wie wenig die Europäische
Union dort präsent waren wenn ich da gemacht
wurde gegen dieses Buch ja was wir hier sehen
ist er Situation des am 27. August 2015 waren mehr als 500 Menschen um die Sie Word 500 Menschen die die Watch 1 Essen 21 Meter alter Fischkutter noch mal zur Erinnerung das
würde unsere Grenzen gekommen werden da auch das 1. Mal mit Toten zu tun der waren bot er dem Leben nicht mehr helfen konnten die seit er mehreren Tagen auf dem Wasser war und ja die Leute im Prinzip die mit 14 aus den Tag haben im Prinzip 3 Schlüsse gezogen das eine ist wir brauchen mehr politischen Druck hier sieht man ungefähr
120 Abgeordnete des Deutschen Bundestags außerdem Original oder den gesagt müssen die mal die Auswirkungen ihrer Politik spüren lassen und wir müssen ein Konzept Druck aufbauen dass eine Lösung für dieses Problem gibt das
2. Wahlgang gesagt wir brauchen bessere ersetzt wir
brauchen bessere Schärfe damit die sie wird 2 anstatt gebracht und das 3. war brauchen besseren
Überblick haben aus dem Grund haben wir immer neuerdings viel Luft Überwachungsmission auch anlaufen und was das Ganze mehr zu tun hat komm ich gleich drauf oder mal ganz kurz ein Video
zeigen diesen ab meint dazu ab immer
mehr ja ich auf na nur genau
und mit diesen Methoden haben es eben jetzt auch schon geschafft haben eine Menge Leute zu
retten insgesamt war dies die wollt ich
allein im letzten Jahr der Rettung von ungefähr 20
Tausend Morden beteiligt trotzdem ist es
so dass er das Mittelmeer nach wie vor die tödlichste Grenze der Welt ist in es sind allein dieses Jahr schon über 1000 Menschen auf der Mittelmeerroute ums Leben gekommen letztes Jahr und
über 5 Tausend damit war das letzte Jahr das tödlichste Jahr in der Geschichte was zusätzlich noch dazukommt im
Moment ist dass die Europäische Union eben nicht an Lösung des Problem arbeitet sondern eher das Problem noch verschärft anstatt dass sie selber ausreichend Rettungskräfte dort zur Verfügung stellt er machte das zusätzlich gefährlich
indem sie libysche Küstenwache ausbildet dafür Boote zurückzubringen also die werden zwar auch ab und zu für Rettung eingesetzt ganz häufig ist es aber so dass die lettische Küstenwache die Boote im abfängt und zurückbringt ist sehr gefährlich was man hier sieht ist eine Situation letzten Oktober wo die libysche Küstenwache versucht hatten Schlauchboot zurück zur Erde bringen und
dabei unvorsichtig gearbeitet hat das Schlauchboot ist dann er kaputt gegangen
und dabei sind neben mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen das
eine Situation da waren wir bereits mit der sie Gott vor Ort die Hamster abgetrennt werden diese Leute also retten können es gab überhaupt keinen Grund da einzugreifen so dass ist im 2. oder ein zusätzlicher
Faktor der da in das Chaos im Moment noch erhöht deswegen nochmal kurz bevor er zu entkommen nochmal
zurück dass das wieder auf mit der wir machen es wirklich nur Symptombekämpfung eigentlich kurze
politische Lösungen und das hat ja schon mal geklappt und ist aber wenn es einmal funktioniert dann funktioniert auch zweimal eigentlich müssen diese Mauern überwinden und eigentlich müsste war da eine tatsächliche Lösung in Form von legalen Einreise wegen der finden wir versuchen trotzdem schon jetzt schon auf dem
Mittelmeer zu tun was wir können und
er das man nicht nur wir so dass man auch andere wir haben mittlerweile da unten die ganze zivile Flotte am Start die eben gesagt hat wir fangen ebenso an
es gibt zum Beispiel Jugend rettet es gibt Ärzte ohne Grenzen und es gibt eben verschiedene Organisationen die wir jetzt haben mit der zivilen fortwährend er mit uns da draußen aktiv sind und eben mittlerweile einen Großteil der Rettungseinsätze übernehmen es kann man sich natürlich vorstellen zum einen haben wir eine ganze Flotte an ist Steffen und zum anderen haben wir ja sowieso Akteure die man nicht richtig einschätzen kann die libysche Küstenwache mit Milch und er zum 3. haben eben jeden Tag der 400 bis 1000 m Menschen auf dem Wasser werden jetzt am Wochenende auch wieder über 6 Tausend Leute auf dem Wasser und es werden riesen Chaos und dieses Chaos muss man irgendwie managen und dafür
haben wir eben 2 2 Tools jetzt mal diesen
Jahren statt er lieber kurz vorstellen wenn das eine ist die er der zu der wie gesagt das schöne gleich noch was
sagen werden und ja das andere ist dass wir
mittlerweile ein Aufklärungsflugzeug am Start haben mit dem wir dann versuchen Boote möglichst frühzeitig zu erkennen
wenn ein weiteres Projekt an dem wir arbeiten es ernst wird schwingen da geht es eben drum Drohnen zu verwenden um sozusagen die Aufgabe die wir jetzt teuer mit dem Flugzeug machen dann eben vom Thron erledigen zu lassen ja das ist aber im Moment noch ein Stück weit Zukunftsmusik er um mal so ein bisschen Eindruck davon zu kriegen das Setzen Bild das wir von unserem Flugzeug ausgeschlossen werden wenn sie Boot in Seenot und das ist dann entsprechend wenig später wieder durch 1 von unsern Schiffen und das muss eben koordiniert werden bei dem Boot was wir gerade gesehen haben ist das relativ unspektakulär Staakow Lehrer könnten auch sagen das geht ohne ab wenn man sie in dem Fall meldet das und rettet das so weit zu simpel in der Realität ist ein bisschen komplizierter weil man eben unterscheiden muss zwischen boten wie diesen hier das ist noch relativ intakt er die Menschen da drauf
tragen Schwimmwesten er und im Prinzip ist es zu einem Zustand es niemals
Italien erreichen könnte aber es ist im Zustand gleichzeitig auch das wahrscheinlich die nächsten ein 2 Stunden nichts passieren dass sie ganz anders hier aus bei diesem Wort ja das ist eine der
Schläuche schon geplatzt das geht verdammt schnell das die 1. schon ertrunken und das ist wirklich höchste Zeit das der Rettung eintrifft und das ist eben so er da braucht sich Nico Kurden Nation für braucht eben auch
Essen und dafür das Leben zum einen über das Flugzeug erreichen können dass im Fall jetzt vom diesem Wochenende auch ganz aktuell man sie deutlich der eine Schlauch ist schon weckt das
Boris komplett voll Wasser und das sind offensichtlich nicht mehr alle Leute drauf mit dem das Boot wahrscheinlich gestartet das also das ist wirklich eigentlich schon zu spät was wir denn machen es wie man
diese Fälle und versuchen Rettung einzuleiten so das Problem bei dem
Ganzen ist wenn man diese Fälle einfach meldet dann hat man es mal den Fall und da hat man ganz viele Fälle und dann hat man viele Rettungsschiffe und dann hat man Chaos bei ihm überhaupt nicht klar ist welches bot er jetzt sozusagen die Priorität hat im Flugzeug Regen ist ein bisschen raus das Flugzeug ohne deswegen weil wir im letzten Jahr oft das Problem hatten man hat dieses Angebot
gesehen ja das noch relativ intakt war da hat man doch deutlich gesehen dass sind noch in dem sich der Motor gelaufen dass man sieht das dann dadurch dass das Wasser der aufgesprungen ist das Boot bewegt sich das sind die Boote die zuerst unsere Schiffe erreichen die sind schneller als die die richtig voll geladen sind und die Schläuche schon schon kaputt sind so das heißt ne Situation die letztes Jahr relativ häufig hatten war das wir haben wir mit unserem Schiff ins Einsatzgebiet gefahren sind und dann diejenigen Boote die noch einigermaßen intakt sind ja und im Prinzip schneller erreicht haben als die die sozusagen wirklich in in ernsthafte sehen und er war nur in noch ernsthaftere sehen und und dafür brauchen wird in der Software um das im Prinzip in Griff zu kriegen auch er war natürlich dazu kommt ja das ist jede Menge kommunikative Fragen gibt die geklärt werden müssen im Moment läuft es super chaotisch und eine der Apps soll das eben alles ein bisschen ja solider und geordnet ablaufen und dazu gebe jetzt ab ja mit da
hallo in dieser Zeit ungefähr anderthalb Jahren ist
Watch und ja beginnen mit dem er prägt uns haben hat angefangen bis kurz schreiben vor ja ziemlich der unter
gern damals noch für den 1. Ausfall hatten auch dann die 1. Opfer eigentlich fertig kann man bei der Türkei Europa dazwischen das dann bis in die Entwicklung der abgebremst haben dann kann
auch sehr gern fragen wer das eigentlich auch den Euro hat die gleiche Applikationen für zentrale Mittelmeer notwendig sei woraufhin der den 1. Proto gebastelt haben dann auf der Reisen pro Tag das ja vorgestellt haben woraufhin sich da Pacult des gemeldet haben und jetzt mit denen die 1. Beta fertig haben die seit gestern aufm Schiff läuft genau das er also hier sieht man schon mal so bisschen was die Erde macht das Mate 2 Ansichten einmal eine Kartenansichten und Spielübersicht
bekommt also und dazu noch eine Käs Ansicht wo man die einzelnen Fälle sehr übersichtlich sieht dem was gerade passiert in welchem Zustand sie sind was für Boote bis ist obwohl wo Leute auf dem Wasser sind und so weiter und das ist das Problem das wir
haben also es war schon schön beschrieben hat wir haben halt
total viele unterstrichen die aus wir haben wir meine Backoffice es im ICC als Akteur werden Alarm vor und dazu kommt noch dass wir zieht das Flugzeug haben im Zuge von Drohnen und alle melden Fälle von überall und wir müssen irgendwie zusammen kann es alle den gleichen
Wissensstand haben und da muss gedachte machen es einfach wie Conni das einfach mal und das auf dem Schiffen überall jedes Stück sieht überall was passiert was gerade los ist die das eine CC sie was ist gerade passiert auf mit immer genau so die Angie Osenberg auf das und das muss nicht mehr telefoniert werden sondern zuvor den Überblick was ist los werden welches wo welchen
Fall um halt in dem Sprechen schneller zu retten besser zu werden ja die Idee ist relativ
simpel eigentlich das halten die es das heißt dann Geografisches Informationssystem also wir haben halt Karte beziehungsweise kommen abends den tragen galt die Fälle und die Likes 1 das hat halt den Vorteil dass man was gerade los ist ein bisschen übersichtlicher ist jetzt der Fall ist und der mal den sehr großen Vorteil dass wir doch Archive und haben an heißt der Beweissicherung einfacher so zum Beispiel im Fällen von vorgestellt hat war es so dass wir dadurch relativ schnell sagen konnten ob sie mit 24 mein Sohn überhaupt Seite 24 Meilen Sohn über bei der EG die ja die wieder einmal gesagt es sei in den Mord Gebiet gewesen ,komma sagen wir die E-Loks war ich nicht so wir haben es hier nochmal die als Silvio sieht man die
Kartenansicht doppelt sieht man ganz schön was da passiert also ich kann dem Haus müssen zeigen hier sieht man die Einzelfälle die dann gemeldet werden das Schwarze sind die Schiffe wo sie sich gab finden bei kann quasi auf die Schüppe drauf klicken und dann sieht man wie schnell sie zu welchen freikommen würden das hat den Vorteil das maltesische oder wie schnell fahren logischerweise und man kann sehr
schnell dazu an dass man halt das nächste Schiff einfach nimmt aber obwohl es andere viel schneller beim Fall wäre das sondern solche Fehlkommunikation einfach minimiert werden auf deren Seite sieht man rechts auf steht dass man quasi alle kam ein Chat wo eine Kommunikation läuft da ich weiß sagte vor der was los ist in den Städten auch Urlaubsreisen sie sofort wenn neuer Fall reingekommen ist und so weiter dadurch für eine klare Übersicht geschaffen das 2. hat die KEF Ansicht da begrüßt hatten bis Mehr Funktionen da kann man zum Beispiel immer das Cognac ist dem umrechnen also die beiden kürzer und Korrelation zu sehen die haben dann hat man man dort die Details der Fälle sehen wie viel Leute sind am bot man kann sehen an welches Brot wurden für die Leute geben was er später wichtig ist und Familienzusammenführung zu machen also beim Rettungseinsatz ändert häufig Familie auch getrennt mehrere bot an einer Rettung beteiligt sind das nur dadurch verhindert werden ja genau das ist das Team mit dem aus des die ja so cool sind
und uns ja seit der C 3 massiv ja beim Kurden helfen sozusagen auch in
der wirklich wichtige Parts aber übernehmen Herr den sieht so aus dass wir das Ganze ein bisschen technische
Details als er liegt schon ab bauen das heißt
ja sie auf ein Betriebssystem verfügbar was richtig richtig ist bald wieder die aus alles tut deshalb wenig aus ihre eigenen ja das Thema sozusagen haben es also Wissenschaft -minus Nordenham die Mehr kann offen haben deswegen Personen hatten ist ja erst richtig auf die ja Beine zu stellen dann haben wir das Problem dass alles beseitigen Internet läuft das heißt sehr schlecht Verbindungen am wegen haben das ganz auf etwas
gebaut das heißt dass wir davon ausgehen dass das Ganze komplett offline funktionieren natürlich besorgte Synchronisation der das Geld dann einfach auch noch damit wie
flüssig laufen Synchronisation im Nachhinein so sobald das Schiff wieder online geht funktionieren kann und was auch noch sehr wichtig ist halt ausprägt also jeder kann mitmachen jeder kann 2. gesehen und jeder kann auch diese Applikationen eigenen Zwecke benutzen denn
den geht hat man dann drin auch dann das ist
halt so dass wir aus ganz ganz vielen verstehen Datenquellen aus ganz Wien übertragen es brenzlig die Information kriegen wenn wieder müssen
Individualdosen schreiben lassen nicht jedes Schiff hat bislang giftiges Internet nicht jedes Schiff waren ja hat Möglichkeiten wie Position über online Schnittstellen abfragen können deswegen ja man bisschen maßgeschneiderte Applikationen Wege zum Beispiel sieht man jetzt die er Applikationen die Markus netterweise für geschrieben hat es geht dabei darum dass wir über ein relativ günstiges Satellitensystem mal aus dem Flugzeug Fälle melden können die dann auch von Smart und angezeigt werden dies auch bislang schon im Einsatz sowohl zum
Check-in als auch für das Melden der verloren und weiterleiten für den 1 zu 10 das genau und dem wollen wir zusammen die nur von dem Ding zeigen und
Auswirkungen warum genau also mit der
vollen Mock-ups gesehen das ist natürlich die im Einsatz wir haben jetzt die 24
Zwölfmeilenzone eingezahlten wird wichtig für die Stadt ist sie Demo Datenbank deswegen weil haltet
sind aktuelle Fälle zeigen wollten deswegen sieht man wenn normalerweise wenn jetzt die die Schiffe sehen wenn es war Beispielfälle eintragen spricht man kann sehr einfach eintragen Art dann macht man meint es auf kann
sagen dass es verboten ist was wirklich wichtig ist halt einfach über Bärwurz die halt anders gerne den müssen als 2. kurz die uns es selten aufgenommen der Staat das ist ein relativ wichtig das heißt damit Halbwüchsige an wenn er zum Beispiel das Angebot aus dem Sie haben eine Stimme Schlauch geplatzt ist es hält brauchen alle das heißt alle alle Fälle wie gemeldet haben sind effektiv 7 Ausfälle deswegen haben damit es nicht sie Verlust genau und dann kamen auch aus Tage 5 war dass man sich nicht sicher ist und wenn Menschen verbrannten kannst unter wir uns den Kurden älter ist halt einfach ,komma das Schiff was abgestimmte sozusagen um sich um den Fall den zu kümmern also sozusagen seit dem 1 1 ethische Verantwortung in diesem Land beigetragen der letzten antut werden die Positionen Zeit noch Details über die Zusammensetzung der das das kann aber
kann das meine Worte sind ja und das ist ja der Fall kann man sagen wenn der alles cool
ist dass sich was ist dann das das Wetter
Entscheid darf ich es nicht genau noch und das ist ein schönes hatte dieses genaue Delegation
wird dabei ein Stück auf ein Schiff auf der Brücke und dadurch hat man wirklich jedes Schiff Sie dann quasi genau was passiert also wenn man der hat sofort den 1. Uplink hat bekommt das Wort alle Position rein also hat jeder Artikel die gleich über sich das hat der Hauptgrund der ganzen Sache dass wirklich niemand mehr das Ganze und telefoniere dass man hätte er das man sie zum Beispiel steht aktuell häufig ein Boot gefunden worden ist oder ein an wenn Sie eine Portion alle Rettungsschiffe zu einem Fall weil sie nicht wissen schafft es eine schulische es andere dadurch fahren entstehen Löcher in dieser ganzen als in den in die 1 an der Rettungs kette die wir dort darstellen hier und jetzt gleich noch Zeit für Fragen ja ja ja noch Zeit für ein paar Fragen ab hat das 2. Mikrophon und wird sich doch ohne positionieren wenn ihr eine Frage stellen
wollt dann bitte bei dem Herren mit dem dunkelblauen Klavierlack und den gelben T-Shirt erledigen Sekunden davon stehen wird mit dem 2. offen bitte ich darum die Fragen kurz sagen unter 6 Minuten das heißt wenn ihr euch kurz was schaffen wir 2 oder 3 Fragen würde ich vermuten die 1. Frage bitte gibt es wagen da kann sind nach der Wende wird aber jeden letzten Reihe also erst mal wirklich erholt aber ist sie wirklich tolles Projekt das gilt danach habe ich eine Frage zu also die Erde ist die
Kooperation und wäre also ins Auge dass wir auf die er Auswertung man ja auch mögliche erzielten Isaac in Betracht zu ziehen weil ich meine ich jetzt die Dunkelziffer ist wahrscheinlich noch höher die Dunkelziffer ist deutlich höher es bei den Boten
der Dichter gezeigt hat auch er eben genau das das im Boden muss wirklich auf letzte Minute ist teilweise finden wir auch Boote die einfach schon untergegangen sind mit dem Flieger Person oder
zumindest ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen Satellitenaufnahmen haben wir getestet hat aus verschiedenen Gründen nicht funktioniert und dass vor allem unfassbar teuer das Hauptproblem ist aber dass die also das ist zeitlich relativ hoch aufgelöst brauchen Satellitenbilder sind meistens zu langsam zumindest das was man im zivilen Bereich in kriegt im Moment haben wir aber auch eine Kooperation noch mit jemand er der daran forscht am Radar Satellitenaufnahmen nutzbar zu machen aber das Leben auch alles was was im Moment zumindest im zivilen Bereich noch nicht so verfügbar ist dies könnte gleichzeitig ist aber so nicht sagt es deswegen weil im militärischen Bereich da gibt es deutlich mehr Aufklärung die setzen sehr viel mehr am Boden und auch Flugzeuge einen unter denen die aus läuft die Zusammenarbeit sehr gut auch mit der Rettungsleitstelle in Rom läuft die Zusammenarbeit sehr gut was leider ein Stück weit zu wünschen übrig lässt ist die Zusammenarbeit mit der europäischen Mission in Sofia die eben eine sehr knauserig damit sind wer der Daten im rauszurücken und ich glaube da er die Militärs der andere Strategie fahren würden also wenn denn weniger darum gingen dieses wer Projekt Schlepper Bekämpfung zu fahren was sowieso nicht besonders erfolgreich ist er dann und stattdessen eben diese Informationen zugänglich machen würden dann könnte man noch deutlich mehr Leben retten vielen Dank für diesen
Beitrag oben gibt es noch weitere Fragen sowohl kommen wir hier von direkt ganz kurz er praktische Fragen tauchen die Boote erst in der er auch wenn die außerhalb der 24 Meilen Zone sind und wenn ich kann dann nicht sozusagen zumeist die libysche Küstenwache Operetten mitbenutzen um die Butter vorher allen Ritzen schien als
die Boote werden ja von uns gemeldet also das heißt entweder wird das Flugzeug die Enden der ein Boot oder beim ermittelt sie geben Notruf ein theoretische also wir libysche Küstenwache wie diese Art nicht nutzen da die wird nicht so offen gestellt dass wir die den geben werde wenn es ermittelt sie wollen es ist gewann das daran für das es 10 Rom wenn sie die Position weitergeben können wir nicht ändern aber grundsätzlich ist es so dass 1. dafür dass ich es dass wurde gerettet werden also das ich glaube es tatsächlich die kritische Frage die man eine darstellen kann mit der uns intensiv beschäftigt haben und diese Aufrüstung der libyschen Küstenwache sind extrem kritisch die führt nämlich gerade dazu das auch die Schlepper im Prinzip aufrüsten und das ist einmal der libyschen Bürgerkrieg als geht immer auch um Interessenslagen an so Jahren das für verlagert sich gerade aufs Wasser und das macht die ohnehin schon gefährliche Überfahrt eben noch gefährlicher dass die wir jetzt haben er aktiv sind gleichzeitig gibt es eben auch wiederum Fälle wo die Daten tatsächlich das darf man auch nicht verschweigen wir werden einsehen das Schlauchboot was wir aus dem Flugzeug gemeldet haben was sehr wahrscheinlich von Libyen eingeleitet worden ist weil niemand sonst aber eben keine packen und das einzutragen und da haben ja kein Schiff in der Nähe war und wir dann über den Kontrollen Tripolis dass man muss nun ein Boot aus Ausflügen gekommen sind so ich sage also wenn jemand wirklich gerade am Ertrinken ist er ist die Rückführung ja das kleinere Übel trotzdem versuchen wir natürlich das zu vermeiden am Ende ganz praktische Sache ist dass es aber darüber geht das wenig eine Zwölfmeilenzone suchen er und dadurch die Boote die wir finden automatisch außerhalb von 12 Meilen sind es gewollt gewesen so die Jungs waren jetzt
sehr sehr bescheiden ich möchte aber noch einmal betonen und festhalten dass die Oortsche ob finanziert sich über Spenden deswegen von mir jetzt jeder Aufruf an euch alle bitte spendet weil jeder Euro tatsächlich ganz konkrete Leben rettet ab 5 Euro zum Beispiel sorgen schon dafür dass 15 Menschen die Dehydrierung oder deren Leiden mit einem Mineral sind versorgt werden können wie ich heute morgen erst gelesen habe und
wenn es bei euch finanziell so eng manchen leider
dann bitte wird dort Versteck seltener sind und sorgt dafür dass diese Operation Aufwind bekommt und ihre wichtige Arbeit weiterführen kann er verlangt dafür hier dauerte es vielleicht vielleicht hätte ich will einen Aufruf zu spenden noch einen
ganz kurzen Appell anschließen dass der King durch eine Diskussion eine ganze Moment Männer ziemlich fiesen Schmutzkampagne zu tun die von Frontex und teilweise vom italienischen Staat gegen uns gefahren wird und ich denke es ist wichtig aber auch mit dem Herzen da draußen auf der Straße um das klar zu kriegen dass wir zu den Grundrechten stehen das ein Recht auf Leben gibt und dass niemand an diese europäischen Außengrenze trinken darauf um zumindest das über alles andere kann man diskutieren aber das sollte gesellschaftlicher Konsens sein und ja das sind wir alle gefragt war das nicht zu verschieben das hat auch
Software
App <Programm>
Besprechung/Interview
Computeranimation
Software
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Zeitraum
Zahl
Systemstart
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Computeranimation
Quote
Zahl
Computeranimation
Lösung <Mathematik>
Besprechung/Interview
Booten
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Meter
Logischer Schluss
Total <Mathematik>
Besprechung/Interview
Schärfe
Computeranimation
Menge
Computeranimation
Momentenproblem
Computeranimation
Systemstart
Vorlesung/Konferenz
Faktorisierung
Momentenproblem
Vorlesung/Konferenz
Lösung <Mathematik>
Besprechung/Interview
Sinusfunktion
Besprechung/Interview
Computeranimation
Systemstart
AMOS <Software>
Computeranimation
Momentenproblem
Computeranimation
Computeranimation
Handzeichnung
Computeranimation
App <Programm>
Systemstart
Menge
Momentenproblem
Software
Vorlesung/Konferenz
Priorität <Informatik>
Betafunktion
Anwendungssoftware
Zugbeanspruchung
Systemstart
Point of sale
Position
BackOffice
MIDI <Musikelektronik>
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Computeranimation
Gleitendes Mittel
Computeranimation
World Wide Web
Whiteboard
Position
ARCHIVE <Programm>
Gebiet <Mathematik>
Computeranimation
Informationssystem
Korrelation
Chatten <Kommunikation>
Besprechung/Interview
Display
Computeranimation
Funktion <Mathematik>
Sinusfunktion
Open Source
Internet
Besprechung/Interview
Betriebssystem
Computeranimation
Sinusfunktion
Open Source
Eigenwert
Anwendungssoftware
Besprechung/Interview
Synchronisierung
Computeranimation
Satellitensystem
Internet
Position
Anwendungssoftware
Information
Schnittstelle
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Demo <Programm>
ASCII
Windows Workflow Foundation
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Maskierung <Informatik>
Computeranimation
Neun
Besprechung/Interview
Wort <Informatik>
Computeranimation
Neun
Position
Besprechung/Interview
Computeranimation
Entscheidungstheorie
Besprechung/Interview
Reihe
Roboter
Systemstart
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Information
Systemstart
Ende <Graphentheorie>
Position
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Momentenproblem
Besprechung/Interview
APPELL <Programm>
Besprechung/Interview

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Eine App+ Drohnen gegen das Ertrinken - Die #safepassage Software
Serientitel re:publica 2017
Teil 26
Anzahl der Teile 235
Autor Zemke, Nic
Krüger, Joshua
Neugebauer, Ruben
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/32975
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Web-Entwickler programmieren für die Seenotrettungsorganisation Sea-Watch eine App, mit der die zivile Flotte auf dem Mittelmeer Rettungseinsätze besser koordinieren kann. Die #safepassage-App soll dazu beitragen, Tote zu verhindern und mehr Leben zu retten. Außerdem schafft die App zivilen Rettungsorganisationen einen unabhängigen Lageüberblick, so werden die NGOs unabhängig von offiziellen Strukturen der EU, deren Grenzschutzagentur Frontex zunehmend raue Töne anschlägt. In der Session wird es um die App und die Situation auf dem Mittelmeer gehen, aber auch darum wie die Netzgemeinde beim Leben Retten helfen kann.

Ähnliche Filme

Loading...