Bestand wählen
Merken

Driving the energy transition

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
es .punkt das hat Dank ein
wunderschön guten Morgen von mir Tag 2 Republika ich mich direkt mal den Oberleib ,komma an das was gut das geht mir direkt um
wir haben zu früher Stunde große Konkurrenz umso mehr freuen als dass sie den Weg hierher gefunden haben wir sind happy für dieses Thema auf der Republica präsent zu sein wir das sind Lichtblick und der WWF ich selber bin beim wieder für den Handel und die Kommunikation zuständig und damit wir sehen dass die Republikaner immer wieder ein hervorragender Ort ist um Themen wie es gerade gesagt hat Nachhaltigkeit das Thema Elektromobilität das Thema haben die man klug und mittlerweile die Zukunft gestalten kann als ich mit euch mit Ihnen hier diskutieren haben haben dazu ein Ende zusammengestellt ein sehr spannendes wie ich
finde und ich darf Ihnen die beiden Gäste die eingeladen haben kurz vorstellen wir haben Gladys Fürsten auf der einen Seite haben Bianca Gross ist seit 10 Jahren bei probieren ansehen sie arbeitet an geeigneten Rahmenbedingungen für die Zukunft der Mobilität sie war bevor sie bei BMW waren stellvertretende Leiterin der Abteilung Abteilung Grundsatzfragen bei der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände genau das ist ihr Applaus und hat auch mal das Büro des Präsidenten des Hauptgeschäftsführers bei diesem Ideal an stellvertretend geleitet sie ist in der sie ist in der Elektromobilität schwer zu dann sag ich mal für BMW sie hat zum Beispiel was sich aber in der Arbeitsgemeinschaft Rahmenbedingungen der Nationalen Plattform Elektromobilität und dann sie wird sich die gleichen Fragen stellen müssen warum die deutsche Automobilindustrie nicht so weit vorne ist dieser sein selber von sich behaupten ich glaube das ist die Rolle des jetzigen machen das weiß ich an und freuen uns sehr dass Sie es noch mal hat bekommen Ärger groß aber wir dann haben wir uns professoralen Beistand geholt wir dachten wir müssen wenn wir ein solches Thema angehen auch die Wissenschaft mit an Bord holen müssen sehen dass wir an dass wir im bezieht das fachliche Grundlagen er bekommen deswegen freuen wir uns sehr dass wir einen sehr ein sehr Ortsgruppen Professor der sich jetzt auf die Bühne schleicht gefunden habe mit Professor Doktor Andreas Knie er ist Politikwissenschaftler haben Wissenschaft Zentrum Berlin für Sozialforschung und Hochschullehrer Need to ehren seine Forschungsfelder sind Technik Forschung Wissenschaftsforschung Mobilitätsforschung seinen Doktor
täte das von interessanten hat er nonstop 90 also vor 26 Jahren über das Thema Diesel Karriere einer Technik die er jetzt da wir ja so langsam ausfällt sagt man glaub ich neudeutsch also das war damals ein heißes Thema damit hat er seine Promotion an gestaltet er ist seit 2000 1 Bereichsleiter für intermodale Angebot und Geschäfte bieten der Deutschen Bahn und er 2006 das ist extrem spannend das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel gegründet Innozenz kurz und dann Aufgabe
dieses Innovationszentrum ist Studien zu entwickeln Grundlagen zu schaffen am für Mobilität für fragen wie
wir uns künftig fortbewegen wollen 2 Sätze warum mir das Thema wichtig finden der WWF und Lichtblick wir glauben dass es ist in der
Kooperation eines Unternehmens mit einer NGO haben möglich ist Dinge in Berlin in der Politik aber auch in der Wirtschaft zu bewegen deswegen am wir eine sind eine Kooperation eingegangen denken hier auf der Republica ist der geeignete Ort um das Thema Elektromobilität ein wenig zu beleuchten wir glauben Elektromobilität aus Sicht einer Umweltschutzorganisation ist und kann ein hervorragender Treiber seien hin zu einer klimaneutralen Welt wenn Elektromobilität sich aus erneuerbaren Energien speist und auf der anderen Seite und das ist das Interesse unseres Partners nicht dick ist natürlich die Entwicklung von Batterien und die Möglichkeit dass vielleicht doch über Batterie und darüber Autobatterien irgendwann einmal Speicher Strom gespeichert werden kann einen eine riesige Chance für ein Stromnetz an Energie eine Energieversorgung der Zukunft und auch das finden wir sehr sehr interessant ich verspreche dass wir in dieser Session wirklich dazu kommen und hab das gestern paar Mal erlebt bei einigen Veranstaltungen auf der Burg der ja am Ende wolle fragen Kommentare zulassen und Bruch geht ist die Uhrzeit schon wieder um und wir müssen leider ins nächste Pendel wir werden hier spätestens der Viertelstunde vor Abschluss das Podium öffnen und werden eure ihre Meinung Anregungen gerne mit diskutieren weil nur so glaube ich kommt an der Stelle weiter wenn wir uns hier gegenseitig befragen machen wir gerne um einen Einstieg zu finden aber grundsätzlich glaube ich macht es für einen Sinn dass wir miteinander sprechen so jetzt würd ich sagen fangen wir an und ich schiebe den Ball zu Ihnen Frau groß und sagen Direktor Elektromobilität ist ein wichtiger Teil der Energiewende in Deutschland warum nur versteht die deutsche Automobilindustrie nicht ja wunderbar danke schön also ich möchte da gleich von den Kontrapunkt setzen ich will mich vor Zeit damit wir hinterher noch Zeit haben zu diskutieren und ich hab 3 Punkte mitgebracht das eine ist wir haben heut schon ein breites Produktangebot an Elektroautos das 2. ist woran hakt es in Deutschland und das 3. ist dann in kurzer Ausblick über die Zukunft der Mobilität Frau mit dem Produktangebot an wir haben vor 10 Jahren 2 Tausend 7 bei BMW in München ein geheimes Projektteam gegründet das war das Projekt ein ziehendes nur einen Auftrag hatte die sollten Auto entwickeln sollte für die urbane Mobilität also für die Stadt sein es sollte vernetzt sein das sollte nachhaltig sein und es sollte rein elektrisch sein Mandant 6 Jahre gedauert so lange dauert in Ordnung ist wie bis wir das Ergebnis dieser Arbeit von dem Projektteam in den Markt gebracht haben es bei der BMW i 3 unser 1. reine Elektroauto und seit dem haben wir in so ziemlich allen Produkt angeboten die wir haben auch packt ihn Hybridantriebe eingeführt das heißt unter elektrischer Antrieb dem sie bis zu 50 Kilometern elektrisch fahren ja beim zweier beim Dreier beim Fünfer beim Siegener jeder Kunde bei BMW wollten Autokauf kann sich für die schon Antrieb entscheiden heute und wir sehen auch dass die Nachfrage zunehmend ersetzt worden und für dieses Jahr 100 Tausend elektrische Fahrzeuge zu verkaufen und das ist aber keine Überraschung wenn ich sagte werden wir nicht alle in Deutschland verkaufen sondern wir verkaufen die vor allem da wo die Rahmenbedingungen für Elektroautos besser sind und der politisch machen sie da ,komma auch schon mal in 2 Richtungen also Rahmenbedingungen sind natürlich politisch das ist Norwegen ist immer dieses dieses Riesen Beispiel werden glaub ich im 1. Quartal dieses Jahr in Norwegen sind 40 Prozent an unserer verkauften Autos elektrisch aber wir sehen auch Amerika Kelly Frankreich das sind wir auch überall bei einen Marktanteil von deutlich über 4 Prozent und in Deutschland sind wir unter 2 gewesen mit mir und kann ich sagen es liegt dann an den Autos sondern da muss man gucken was ist der Grund warum läuft es anders und wenn wir mit unseren Kunden sprechen dann sehen wir das gibt ein wirkliches Kieler Kriterium für den Kauf eines Elektrofahrzeugs das kauft nicht nur der Sohn Auto der verlässlich weiß dass das zu Hause laden kann und in Deutschland geht es bis heute eigentlich nur wenn Sie ein alleinstehendes Einfamilienhaus an das geht schon nicht wenn wir Reihenhaus habe oder eine Eigentumswohnung in der Stadt hat sich auch am Rechtsrahmen den letzten 4 Jahren überhaupt nichts dran ändern und es gibt noch viel schwieriger entzündet haben wir haben jetzt alles einfach Ausdruck in der Autoindustrie Laternenparker das nichts also genau so wie die 1. hier abgelehnt keine festen Stellplatz haben wo sie auf dem Land wird seine 2 strukturelle Grundprobleme in Deutschland das eine ist man muss wissen die Wohneigentumsquote in Deutschland ist in ganz Europa mit Abstand am allergeringsten es liegt an den 2 Weltkriegen über hatten einen starken sozialen Wohnungsbau was ist 1. Band und der andere Punkt ist wenn eine öffentliche laden Struktur ist nicht besonders gut Waffen weiter da liegen dem Ländervergleich auf Rang 13 da sind steht bald bei dem es besser läuft aber es gibt auch Regionen Deutschland Ersuchen der heute noch in Halle solle quasi sei man mit der Lupe er unter wenn man das alles zusammennimmt sieht man es gibt ein Strukturproblem bei dem Aufbau der Elektromobilität in Deutschland aber was tun wir jetzt dafür wollen auch da was ändern deswegen machen wir einzubauen mittlerweile selber Ladesäulen auf im Konsortium mit anderen Automobilherstellern vor allem an Autobahnen und Bundesfernstraßen ganz Europa Verein Schnelllader weil es ein klarer Kundenwunsch es von den Leuten die heute schon Elektrorad abgekauft haben das Sagen hat und damit sind sie ganz unzufrieden da muss was passieren aber wir tun auch was für die Stadt wir machen nämlich elektrisches Carsharing 1 Carsharing-Unternehmen greifen Nahrung und 20 Prozent der Flotte sind heut schon rein elektrisch und dann schaffen wir statt im 1. und Nachfrage für eine öffentliche Infrastruktur die dazu beiträgt dass die überhaupt wirtschaftlich betrieben werden kann jetzt gibt dann immer welche die sagen ach Kahlschlägen war machte das den dann verkaufte er gar keine Autos mehr die gibt es auch bei uns im Haus sind wollte die das er und die Antwort liegt auf der Hand also in der Zukunft wird der Punkt kommen an dem wir vielleicht mehr Geld damit verdienen gefahrenen Kilometer zu verkaufen oder Mobilitätsdienstleistungen mit Autos es gibt keine Art und das Drehmoment immer so 4 Passwort jeder sagt die Zukunft der Mobilität die wird automatisiert sagen die wird hoch vernetzt sein die wird natürlich elektrisch sein und die mitgeteilt sein das Sterben denn die und die Kunst wird sein aus allen diesen 4 Megatrends sind Produktangebot zu basteln dass der Kunde will und es irgendwie wettbewerbsfähig und wirtschaftlich ist und genau dafür haben wir jetzt München neues
Flugzeug ein eingesetzt die Arbeiten auch schon dran und dann werden wir 20 21 deren aber den Markt bringt es wird der BMW ein Next und ich glaub das wird dann noch mal ein
ganz wichtiger Impuls für die Zukunft der Mobilität und die Verkehrswende sein 20 21 find das sehr langsam aber mein
persönlicher Eindruck Herr Professor kniete ich hab mir ihre letzte Grundlagenstudie die neue Verkehrswelt 2015 einmal angeschaut wie aktuelle und Daten Bestand haben möchte der sei dies noch ein Mord in der IWF
undichte gegeben haben dann wird es auch mit dem mit der werde mit dem Werbeblock der im Februar 2017 mal versucht international und national zu schauen wo es eigentlich wo steht eigentlich die Elektromobilität weltweit ich fand das ein hervorragender Datengrundlage um einfach mitzudiskutieren mal zu schauen wo steht denn eigentlich nur Norwegen wie viel Autos werden verkauft eine Zeit konnt ich mir merken merken dass Wagen auf zarten Widerspruch zu Frau groß an die sagt es werden ja schon Autos verkauft ja das stimmt in Deutschland glaub ich 11 Tausend im vergangenen Jahr bei Neuzulassungen der gesamte von über 3 Millionen das ist für mich in der Weise dass man statistische gar nicht ist glaub ich unter 1 Prozent darauf dort aber nicht gehen Herr Professor wie Sie
schreiben das Wort einmal kurz die möchte sehr interessant fand in ihrer Studie die neue Verkehrswelt wir werden von allem zu viel haben Energie aus erneuerbaren und Automobile Überfluss aus dem zu viel kann aber eine lebenswerte effiziente und den Prinzipien der Nachhaltigkeit verpflichtet wird Verkehrs und Versorgungswirtschaft organisiert werden wieder ein hier wenn der Tag lang ist
aber fehlen aber großer gehört das Auto das Auto das Auto das Auto und das Auto um das Auto mit neuen Antrieb aber das kann nicht so gut wie seine Gene von diesen Autos habe tatsächlich viel zu viele eines Autos wollten alle das sollte man doch mal dran erinnern wir haben einen riesen Konsens in der Moderne in Nordamerika und Europa in Asien der Traum vom modernen Leben war ein eigenes Haus und ein eigenes Auto dafür habe die Infrastruktur wirklich hingelegt wir haben Straßen gebaut wurde gar keine Autos hatten wir haben Autobahnen gebaut obwohl er gar keine Autos hatten wir haben die Straßenbahn in Westberlin abgeschafft Gruber damals noch überhaupt keine Privatverkehr hatten werden sogar zu 53 bis 7 50 das muss mal kurz darin eine freie Fahrt für freie Bürger das ist kein Klemm vom ADC seines
verkehrspolitische Realität keine Geschwindigkeitsbegrenzungen Aufhebung sämtlicher Geschwindigkeitsbegrenzer das muss man sich überlegen wie bisher 7 70 Tausend Tote hat und dann die Verkehrswacht gegründet worden ist er war dann Schluss mit lustig wir haben auch den Autofahrern den Geld gegeben und wir haben wenn sie 7 50 alle einen VW-Käfer gehabt hätten hätten Sie 7 50 Pfennig bei der Steuer anmelden können obwohl der Käfer nur 10 Pfennig gekostet hat das heißt der Staat hat auch richtig Geld reingegeben so das ist mit dem Ergebnis dass wir jetzt Firmen 46 Millionen zugelassene Pkw haben wir die gesamte pro Bevölkerung kann einsteigen und keiner muss auf die Rücksitze das heißt wir haben ein Problem und deshalb ist es auch nicht mehr möglich mit einem Auto anzugehen die Verkehrs Werbung die die Autowerbung das so die letzte Religion wo ein archaisches Verhältnis von Männern gesucht wird das interessiert die Menschen gar nicht mehr Autos sind die Gas Wasser Strom sind kumuliert Communities geworden denn das ist nicht mehr Differenzierungsmerkmal und das ist völlig vergebene Liebesmüh mit diesem Auto als Auto noch irgendwas zu machen sowie einem Markenbildung an ein Auto zu knüpfen völlig von gestern auf die Digitalisierung das Auto automatischer zu fahren damit wir Dobrindt jetzt endlich zugegeben hat warum macht das weil endlich mal seine Email im Auto schreiben kann weil wenn sie mal bisschen rumgucken vom stockt der Verkehr die oder doch ein Licht an ihrem Smartphone und Dr. dass das automatische Auto können das heißt die digitalisieren das Auto wird immer voller immer größer immer teurer während die Digitalisierung oder umgekehrt geht und da geht die Reise hin nicht das Internet geht ins Auto sondern das Auto geht ins Internet das Auto wird Teil einer Verkehrs Landschaft wenn sie in großen Städten um mehr gehen wenn sie ihr Smartphone sie die Menschen gerade ihre Generation das es sehr verständlich QC die Welt nur noch durch einen digitalen Filter alles was in diesem digitalen Filter ist mitgenommen aber alles was dort nicht mehr drin steht das wird gar nicht mehr zur Kenntnis genommen dass existiert schlichtweg erreichen da gehen die Leute heute mit dem Blick viel zu viel mit im Blick wenn wir doch andere Dinge aber man macht es nun mal so sein und das wird gesehen und da werden plötzlich zum Smart bevor zu einem Schlüssel für Mobilität das heißt ich kann dort nicht kann dort Dinge miteinander verknüpfen ich kann dort U-Bahn S-Bahn fahren kein Bus war nicht alles alles was eine digitale Signatur kann nicht nutzen und das ist die Chance dass man das was wir als Verkehrs Geräten haben und wir haben viel zu viel allein im wunderschönen scheinbar so super-liberalen umso verkehrspolitische ganz emanzipiert Berlin haben sage und schreibe über 1 Komma 2 Millionen zugelassenen Pkw der Anteil der Karschin auf Ausmaß mit 3 Tausend 500 bislang wird noch sehr verschwindend gering und das heißt wir müssen also wir ausgerechnet anderen ausgerechnet das für die Verkehrsleistung ohne dass irgendeine den Verkehr nehmen würden mit 350 Tausend Autos schaffen wird wenn wir sie vernünftig digital verletzen das heißt die Köpfe 1 Komma 2 Millionen Verkehrs Geräte auf 350 Tausend reduzieren stellt eine Stadt vor Dieben plötzlich Platz hat für Verkehrs Arten wie wo die Fußgänger endlich mal laufen können und sich nicht ich Verkehrs abgestellt Gerätschaften gucken das ist die Perspektive und jetzt der letzte Satz das kommt nicht vom Himmel mehr die Verkehrspolitik die Autos fixierte Verkehrspolitiker der wir alle teilgenommen haben ist aber auch ein Kadett gab ja auch gern wie gehabt aber konnte man sich leisten kann der Biber auch gut mit Rallye Streifen das habe alles gewollt das wurde auch so gesetzlich vorgeschrieben jetzt haben wir immer noch dieselben Gesetze werden immer noch eine Person bevor unser Zwermann Straßenverkehrsrecht ein Straße Recht eine Bauordnung Einbau 1 1 Stellplatz worden die immer noch glaubt dass die Gesellschaft der fünfziger sechziger hätten also wir haben das was wir alle längst überwunden haben habe noch einige setzen inkorporiert und wenn wir diese Gesetze nicht ändern werden alle schwierigen Modelle alles was wir gerade gehört haben auch was BMW zugegebenermaßen schon vor macht wird schon wird feierlich verpuffen werden müssen grenzüberschreitende müssen Gesetze ändern die fallen vom Himmel und dieser letzte Satz das Wichtigste was Berlin der letzten 30 40 Jahren geschafft haben was war die größte Social Innovation aus Berlin dass man die Hausbesetzer vielleicht auch Straßen Besetzer vielleicht müssen wir das was wir schon tun mit unseren Sozialverhalten noch stärker in die Praxis bringen und dann ändern sich langsam abgesetzt und dann kriegen wir diese neue Verkehrswege wieder auf der auch unternehmerische Perspektiven zu
den politischen Rahmenbedingungen komm ich gleich möcht noch 2 Fragen dazwischen schieben die nicht an der Stelle dann wirklich interessieren mal an Sie gefragt vor groß wie ich was ich nicht verstehe und was
glaub ich viele nicht verstehen wollen die deutsche Autoindustrie und ich nehme es auch damals Premiumsegment wie wie sie für BMW die sich eigentlich immer an die Spitze an die Spitze stellen und sagen einig sind der Standard einig sind wir Weltmarktführer was tun ich verstehe einfach nicht wie man wenn man das hört was Herr Gnisa sagt das was man auch an anderer Stelle ist wie man das im Sinne von es tut sich was es verändert sich was in unserem Leben wie man das so ausblendet oder versucht so auf die Bremse zu steigen das ist der Eindruck den er die wir haben wenn man auch da sie die politische Rahmenbedingungen von Ihrer Seite ausgespielt werden warum es nicht als Chance begriffen wird und in Zukunft auch wieder gute Geschäfte ,komma dagegen hat ja gar keiner was das deutsche Automobilfirmen gute Geschäfte Maßstab der würden und sie alle sehr
schnell an ist es wenn wir gut aber warum wird dieser Weg so aussieht kann man könnte fast sagen ignorant ausgeklammert SWR der weiblichen auf und den Eindruck habe ich
also weil sie einfach so enden sie so hinterher an der Stelle wenn man nicht sicher was sie da jeden wirklich heißen wir sagen wir verkaufen dieses Jahr 100 Tausend elektrische Fahrzeuge dann verkaufen wir genau so viele Fahrzeuge mit Herz und Tesla hat nur dieses eine quasi Produkt im Angebot das ist keine schlechte Zahlen und 100 Tausend Fahrzeuge werden Elektroboote quasi für unser Unternehmen von über 4 Prozent das ist erstmal Einstieg bei dem sagen muss da sind wir schon auf einem sehr guten Weg und wie gesagt der glänzend aus Gebieten jedem Kunden an werden die Produktion heute auch so umgestellt dass wir am gleichen waren gegen Antrieb verbauen können Sie mir nicht sagen ob wir bauen aber nur 500 Elektroautos Mehr geht nicht sondern was der Kunde will bekommt er auch aber ich glaube wir haben tatsächlich das Problem die Leute müssen ja viel Geld dafür zahlen und wir müssen dem Kunden vermitteln dass das interessantes Produkt ist und das können wir nicht alleine das ist glaub ich genau die Grenze an der bestehenden bekanntes Produkt sexy uninteressant machen wir können bei der Reichweite was machen wir können bei der Lage daraus machen aber alles groß und die und Infrastruktur drum herum die da sind wir nicht der richtige Spieler wir nämlich in jede Kommune und jedes Dorf an den Bürgermeister selber erklären warum sinnvoll für ist Ismilaner soll aufzubauen das schaffen sondern da gibt es dann auch die Rolle an der Bürger die sagen müssen wirklich vor Ort sagen müssen wir wollen das wir wollen Verkehrswende auch für unseren Bereiche für unsere Kommunen und die selber den Druck machen müssen weil das ist ja genau das die Politik heute scheitert auch den Verkehr kommt ja genau deswegen nicht weil der Druck der Bürger so groß ist die Angst haben und ihr eigenes Auto und wenn man dies nicht schafft quasi vor Ort den politischen Verantwortlichen vermitteln wir wollen dass das ist es unser Ziel dann reagiert die Politik nicht führt nur zu dritt oder ich würde eine Frage an
Sie wenn Sie die 3. noch mitnehmen weil sie gerade argumentiert aber das ist ja auch in dem Punkt den man glaube ich kurz noch diskutieren muss wir reden jetzt immer für Berlin wir sind ja alle unser sehr U-Bahnen in anderen sehr U-Bahn Umwelt Umfeld unterwegs wir können greifen auch benutzen weil wir in der Kernzone Wohnund und Leben war der Laternenparker sind und er was machen denn die Menschen auf dem Land wie sie da was sagt der Verkehrswissenschaftler beziehungsweise der die Wissenschaft an der Stelle die kriegen wir denn dort ein eine eine geteilte eine Schwerin Verkehrswende in das würd ich gern noch mit bei dir abladen und ablegen als Frage aber sie wurden direkt was ist dann haben Sie meine Dramaturgie zerstört aber war hat ja lebte
ja also wer da freiwillig hin sie die selbst schuld am Land plattes das Land und Stadt ist der wir Deutschen haben wir das schöne Wort Daseinsvorsorge wir werden würde sagt egal wo du lebst es gibt eine Gleichwertigkeit der Lebensgrundlagen der auch in anderen Post kommt in der Welt gibt theoretisch an und der Bus kommt mit dem Taxi kommt dem Autor hast du und wenn du zu weit weg fährt im Land machte keine Sorgen zur Entfernungspauschale das ganz auf Dauer nicht The geben haben so wie Pendler Pendlerströmen haben riesige Pendler Mendes Chemie in Berlin wäre nicht schauen sie mal Düsseldorf Frankfurt München an da steht morgens alles weil wir das Lebensmodell nicht fortführen können das heißt das heißt und das heißt für Deutschland das ist der richtige .punkt 63 Prozent der Fläche Deutschlands Island wir sprechen hier von der größte entfällt verliert das müssen wir wieder ländlich organisiert dort wird das Auto nicht unbedingt das eigene aber das Auto als wichtiges Verkehrsmittel eine dominante Rolle spielen sage als Banner vieler der die Erschließung der schier das wird nichts mehr bringen wir sind da längst vor fortgeeilt das 2. ist aber ganz wichtig auch normal als hatte Focus auch schon angedeutet nicht nur 63 rozent der Fläche Islands sondern 60 Prozent der Bevölkerung die Deutschland gefragt haben sind um das Auto haben ihre Lebens und Struktur des Lebens ihre Biografie und das Auto umgebaut Mehr weil man ihn jahrzehntelang gesagt hat neben dem Auto kannst dem Auto um alles machen das dann die Leute noch getan die sich nicht einfach mehr das Tor das Auto stehen oder kaufte der Lektor Auto das geht so einfach nicht aber in den Städten von denen auch einige noch weniger haben da kann man was machen und dann muss man eben diese Experimentierklauseln ziehen und da können wir wiederum sagen die befragen auch die Berliner Berlinerin aber auch die Hamburger Hamburgerin und die Image Münchenerin aber auch im im im Kölner da sind die Leute längst viel weiter dort haben wir in diesen Städten sind wiederum auch alles hat als 6. 60 zu tun 6. 60. Prozent der Bevölkerung fährt schon multimodal die sind schon unterwegs mit verschiedene Verkehrsmittel hat keiner mehr ein Hauptverkehrsmittel sehen sich an sich selber sehen Sie auf vielleicht von den Nachbarn sind ja den Kindern und diese Menschen sind bereit Korrekturen Korrekturen in unserer Struktur vorzunehmen und deshalb müssen wir jetzt das ist jetzt auch meine bitte an die Autoindustrie nicht nur Europa alles blockieren wir glauben ja glauben aber werden völlig falsche Oberbillig glauben immer dass wir die tollsten der Oper sind wir sind die als die von Europa richtig richtig dicke Kasse machen und alles blockieren alles blockieren was gehören die Schadstoffgrenzwerte senken können nein das könnten wir vielleicht doch mal nicht mehr blockieren dann könnten wir vielleicht auch mal den Städten etwas tun was längst in anderen Städten im Ausland wichtig nämlich den Parkraum Superpreisen werden auch teuer dass ich wohl am Kottbusser Damm ich könnte wenn ich ein Auto hätte dieses vor die Türe stelle ich müsste nicht bezahlt bezahlen so unglaublich es eine Privatisierung öffentlichen Grundes wie Sie es gerne essen dann Bundes Bundesrecht sagt ja du an oder bist du Parkraumbewirtschaftung ist dann darf der darf das die Stadt maximal 30 Euro im Jahr von dir ab knüpfen das geht nicht das müssen wir ändern der Packung kostet so viel wie Kosten in die 7 bis 8 Tausend Euro im Jahr das sind nur 10 bis 20 Euro pro Tag diese zahlen müssen und dann wenn ich die Geschäftsmodelle wirklich der letzte Satz ich wir müssen immer aufpassen dass wir nicht in der Autor der Mobilität Industrie wobei in der AKW Technik in der Braun und Steinkohle Technik landen in indem wir versucht haben etwas zu schützen wo beklauen Arbeitsplätze ist das Wichtigste ist ein hohes gut gar keine Frage aber es muss eine nachhaltige Perspektive sei das heißt wir müssen diesen Paradigmenwechsel in die nächste technologische Schiene machen das Wissen als konzertierte Aktion machen das kann nicht einer gegen den anderen machen wir müssen es tun dann schaffen auch neue Geschäftsmodelle aber wir müssen immer gegen die herrschenden Strukturen etwas tun sonst passiert nichts umsonst sind auch die vielen schönen Schering Modelle die wir in Berlin sehen in ein 2 Jahren alle Daten die über die sich alle oder den jetzigen gegebenen Umständen nicht das egal ich direkt auch und werden auf den Ball direkt wieder
zu Frau groß stelle fest das scheint ja auch eben nicht nur jetzt im ein ein ein Muster zu seinem Verkehr das habe in der Energiewirtschaft genauso gesehen dass das was wir Montag Vollkostenrechnung betrachten eigentlich ausgeblendet wird bei der Grundversorgung auf Energie das war lange Zeit bei Atom bei Kohl ist es schön dass es immer noch fest an das eben allen will keine Vollkostenrechnung angestellt wird höre jetzt hier dass das beim Verkehr oder was das Thema Mobilitätsfragen in Frage Städten angeht genauso geht was wäre denn die Forderung werde darauf abge hatten am Frau groß was ist denn die was denn ihre Forderung oder die Forderung haben der Automobilindustrie an die Politik außer dass er wieder noch eine Abwrackprämie installieren und über umsteigen wollen was wir bauen bekam was er selbst an der Stelle noch nicht funktioniert was wäre Ihre konkrete vor hatte ebenso rausgehört einheitliches geht das in die Richtung ich Wirtschaft sein heißt
sich ist Gesetz Vision Premiumhersteller erinnern heißt es sie jetzt keine BMW-Kunden dazu ein anderes Auto zu kaufen da umsteigen nicht und was man wirklich braucht und habs Killer-Kriterium genannt weil es ist genau das was man brauch einen verfügbaren Daten in der Struktur und dem muss einfach verfügbar sein die muss auch so sein dass ich sagen kann da es verlässliche Ladesäule frei und dies auch einsatzfähig wenn ich komme weil ansonsten fällt genau dieses ganze Modell für 70 Prozent der deutschen Bevölkerung vielleicht wenn es nicht laden kann lass es bleiben dann kaufe ich halt nicht der ist jetzt schon was passiert es gibt der Förderrichtlinie haben sehr lange zugewartet es ist auch so ein bisschen Selbstkritik bis wir verstanden haben dass es sich kein Geschäftsmodell allein ums laden entwickeln der man anfangen Bitumen zerstört weil schwer auf das ist jetzt nicht nur unsere Industrie mit der wir zu können sondern wir waren eben haben ganz lange gewartet bis die Energiewirtschaft Ladesäulen aufbauen und es hat gedauert bis wir verstanden haben dass die gerade ganz andere Probleme zu haben als als jetzt noch in den defizitäres Geschäftsmodell für uns quasi zumindest Visio bezahlen sollen künftig genommen wird über den Strom quasi sehr sehr lange keine Ladesäule finanzieren können und wenn man das so hat dann muss man es wer wer zahlt jetzt dass das Spiel gegen sehr lange muss man sagen dass wir alle gewartet haben ist jetzt auch die Politik hat lange gesagt auch das ist jetzt überhaupt keine Rolle für uns das müsste dann selber gucken muss sich am Markt entwickelt hat sich ein Markt entwickelt aber eben sehr schlecht genau wie der Markt dann ich an der Stelle war und er jetzt gibt es eben wieder eine Förderrichtlinie für die Lade-Infrastruktur die ist in dem Teil gnadenlos überbucht nämlich bei den langsamen Lage in der Stadt im Prinzip da sieht man ja es gibt Leute die sehen darin eine Möglichkeit und ich glaube es wird für die Stadt auch ein guter 1. Schritt aber auch da gibt es jetzt wieder eine Grenze die eingezogen wurde und das klare Signal ein 2. Förderaufruf wird im Prinzip erst in anderthalb Jahren kommt und man wird auch nicht umschichten die Mitglieder vorgesehen sind von daher glaube ich also wenn wir nicht alle anfangen das Thema laden anders zu betrachten und vielleicht auch mit einfacheren Ladesystemen und auch mit Anforderungen von uns man auf die Stärken der die Investitionssicherheit nicht immer alle halbe Jahre in die neue Lage Leistung fordern von der Lage sollte noch irgendwie was tolles die muss dann reservier bei seinen Dienst melden ob sie funktioniert oder nicht funktioniert das sind ja auch keine sichere Investitionsbedingungen für jeden Investor der die Lade-Infrastruktur einsteigen Norwegen hat ganz anders gemacht man auch dass es ein Grund warum Norwegen so gut läuft Norwegen hat ganz einfach im Prinzip Schub Steckdosen übers ganze Land verteilt das sind schlauer als klarer jeder von uns hat und was genau der falsche Weg ja aber am Ende funktioniert es genau darüber weil sie den Kunden die Sicherheit geben ich kann überall wenigstens eine Steckdose und endlich ein bisschen Strom für den nächsten Kilometer nach was
müsste die Forderungen von Energie an die an die an die Politik sind immer bisschen angedeutet wir richtig berichtige Bepreisung von knappen Raum Innenstädten was würden Sie darüber hinaus ich wünsche wir werden ganz
kurz nur so groß das ist kann ich nur sagen das haben wir mit unseren deutschen Standard waren wir kaputtgemacht wenn wollten ein Standard Stecker an für die Welt das ist eine Mehr likes stärker geworden und der kann eben nicht mehr wie Stroh geladen werden wir von Leute ob Gott ist nicht mehr für mich interessiert und der der der der Volkscharakter genommen worden ist aber typisch mit unserer deutschen Standardisierung des Wahnvorstellung kaputtgemacht mehr weniger stamme das wir brauchen dort diesen wird wollen er und seine der Übungen hier ein bisschen Kaliforniers Bluetooth uns alle glauben bisschen gut wir brauchen genau diesen Katalog den dem gesagt haben wir haben wir brauchen eine Entrümpelung unserer Verkehrs im Verkehr ist alles kodiert sie könne den Verkehr nicht zu machen ohne irgendeine Regel beachten oder über zu müssen oder zu können das heißt es muss Gruppen was brauchen verkennen wir brauchen keine Person vorausgesetzt mehr ja das mit dem von anderen Menschen kann auch gegen Entgelt möglich sein dass es in Deutschland verboten brauchen Lizenziat schon meiner wir brauchen die Bepreisung des öffentlichen Raums wir brauchen eine radikale Senkung der Luftschadstoffe hatte nicht nur der CO 2 Werte mit 2 was gegen für dich das Klima die haben ein richtiges Problem mit dreckiger Luft und dann brauchen wir natürlich für brauchen wir um das zu das geht nicht als Bundesgesetz sondern wir brauchen dann Experimentierklausel brauchen stellte die sagen ich will das mal versuchen ich hab Einwohner die sind glaube ich schon so weit und dann müssen wir alle mitmachen wollen dann müssen alle daran arbeiten dann kriegen wir auch kleine durch kleine öffnest Punkte dann die soziale Praxis die 2. geht dann müssen
wir dann wir Vorreiter und wir dürfen nicht den Versuch das jetzige zu konservieren sie konservieren dass das neue soziale unmöglich machen brauchen Räume wird und es mir wie Tiere und das kann auch schief gehen kann dann weiß man nicht am Ende aus funktioniert aber diese offene Debatte brauchen wir brauchen einen völlig anderen Mainz etwas das Auto das eigene Auto angeht bis hin zum Schluss nur dass wir Zahl aus vielleicht decken und vielleicht das Eigentum an dem Auto völlig obsolet werden lassen vielleicht ganz Vorgang experimentieren gerne ich auch schon das es immer so ein bisschen eher verwunderlich war man sich nicht direkt glauben wir haben hier in Berlin in Charlottenburg-Wilmersdorf haben wir ein Projekt
gemacht ob wir tatsächlich freuen die Anwohner gefragt haben was braucht ihr denn um auf ein eigenes Auto zu verzichten auch Mehr K brauchte irgendwie in Elektroroller brauchte irgendwie in Bus der 11. fährt oder was wollt ihr haben er und dann haben wir wirklich 15 Anwohner gefunden die rund um seinen kleinen Platz gesagt habe ok ich bin bereit es mal auszuprobieren wenn die Rahmenbedingungen stimmen werd ich 4 Wochen auf mein Auto verzichten wir haben dann wirklich alle in einem Experiment quasi ihre Autos rausgefahren für die 4 Wochen und diese 15 Stellplätze lieber nicht bei geworden ist die wir dann genauso genutzt wie Sie es vorhin gesagt haben immer für ganz andere Art dieses Raums Eisenteile reserviert für dich für Carsharing-Fahrzeuge sodass man den Kaschemmen Fahrzeug verfügbar hatte vor aber wenn man auch Sitzmöbel aufgestellt die Anwohner konnten miteinander ins Gespräch kommen deren Fahrradwerkstatt gemacht wo man dann einmal gucken konnte funktioniert mein Fahrrad noch die uns repariert vor Ort haben den gezeigten Mobilität anders aussehen kann und was den Stadtraum man damit gewinnt und am Ende haben tatsächlich manche von den gesagt okay ich lass das Auto jetzt auch wirklich wird's wirklich abschaffen und ich glaub nur so geht es aber es ist halt ein sehr aufwendiger Prozess den sie nur gemeinsam mit den Leuten hinkriegen und nicht indem sie verordnen im innerhalb von nicht mal an der dann ist man die Straße für alle und geguckt und wo er bleibt da bin ich völlig bei Ihnen also ich glaube es geht nur
über Angebote und sie machen das aber eher an anderer Stelle auch dramatisch indem sie auf Fahrzeuge aus ihrer Flotte die Konkurrenz das genauso gemacht hatte Fahrzeuge angeboten hat beworben hat und das Gefühl kreiert hat
man müsse ein solches Auto haben man bräuchte um glücklich zu werden und das glaube ich dass uns nicht was an der Stelle eben er immer so stehen bleibt ist das könnte man genauso auch in diese Richtung versuchen zu motivieren und an zu diesem war ja Energie das eben angesprochen hat wenn wir weniger Autos hätten beispielsweise in Berlin und viel mehr Platz hätten verrückte Idee eigentlich dass man in Berlin damit Elektromobilität mit sonem Elektroroller den Sie hier bei uns gewinnen können Sie auf der Republica das sei auch mal gesagt auch deswegen sind wir mit Mann mit der genommen sie können sich ohne Emissionen ohne Geräusche damit frei und fortbewegen und können wenn sie Stand bekommen diese in dieses wunderbare Gefährte aber so aber so ganz ungefährlich ist er ich kann zwar nicht dulden sowas immer schwerer haben wir gesehen haben kann man das bei uns gewinnen an ich würde mich würde mich interessieren wenn man das bei einfach mal kurz fragen wer von den schon mal Elektrofahrzeug gefahren das ist die breite Mehrheit der von ihm macht
Carsharing auch die breite Mehrheit hat jemand schon besitzt die man schon ein Electro ein reines Elektrofahrzeug eine da müssen Sie mal aufstehen das müsse gleich mal erklären damit wird sie mal sehen dass es stark genug dass wir ganz ,komma gleich zu würde mich
wirklich interessieren wer trägt sich mit dem Gedanken einen seinen Diesel obwohl er jetzt auch wieder nachgerüstet werden werden kann und auch das ist ja dann das übliche Geschäft aber wer trägt sich mit dem Gedanken dass sein nächstes Auto ein
Electro betriebenes Fahrzeug ist das ist würde ich sagen nicht die Hälfte aber das ist zumindest ein Drittel mindestens gut an ich würde jetzt gerne an der Stelle wir haben 20 Minuten noch Zeit einig die Diskussion öffnen würde sofort tragen zu lassen ob ich ein Mikrophon abgeben damit wir ich geh ich geh aber gerade trotzdem würde das interessiert nicht immer gerade viele damals ist eine Dame und sie hat gesagt sie führten interessiert mich aber sagen Sie mir doch einfach kurz was hat Sie dazu bewogen durch das Fernsehen das ist wesentlich unspektakulärer als das jetzt klingt ich fahre seit 2 Jahren in E-Roller genau auf vor dem Hintergrund wie Ladys ein Fahrzeug es sind lauter er im ja wenig und das ist ist also kann ich die Batterie rausnehmen und bei mir zu Hause an der Steckdose geladen und das ist sozusagen genau das aus meiner Sicht gehen Elektroroller im Moment einfach genau in das Segment des man Stadt braucht ich hab leichte Batterie ich
kann an jeder Steckdose im Restaurant in der Arbeit sonst wo draußen im Laden und hat damit immer genügend Reichweite zur Verfügung das heißt Jon sich der Preis fürs Essen Restaurant schon wieder eindeutig dass die Ladung der für die nächste Fahrt auf und das ich auch ein gutes Modell für die große vielen Dank und es gab schon Fragen
an das haben wir gesehen hatte der 1. der kam zur gezockt hier vorne direkt der hier vorne direkt wenn sich kurz bitte vorstellen und das hilft uns eine wir jetzt keine 2 Referate machen sondern in den 3. Sieg Kommentare oder Fragen also gern auch Anregung oder Kommentare die äußern bitte schön von der 3. im arbeitete zum Thema Klimawandel und Stadtentwicklung sofern sehr vertrautes Thema ich fand es interessant dass die jetzige Umfrage immer schon auf Auto gefragt haben er und ich find das toll Elektro Flieger sind gut für 2 Ausstoß aber ich glaube es geht nicht im Andenken an das sind immer noch 8 oder 10 Quadratmeter Blech die eben die meiste Zeit irgendwo auf der Straße stehen und ich glaube wir müssen wirklich den nächsten Schritt tun und sagen ok Individualverkehr wo es unbedingt nötig oder sehr bequem ist aber die Richtung und öffentliche Verkehr strah l Fahrrad und Fußweg sein und ich glaubte Schweden hier vergessen in einer Welt die gerade im Begeisterung danke hier vorne
rechts haben dann also die Tamar immer mein Name ist Frank haben ich bin selbständig Freiberufler sehr viel ist viele Jahre davor sehr viele gependelt und ich haben diese Wende irgendwann aufgibt werd
ich mir kein Auto mehr kaufen können aber meine Frage geht dahin nicht nur Infrastruktur sondern müssen wenn ich so ein bisschen das Geschäftsmodell selbst der Mobilität von BMW zerstören indem wir an den Arbeitsmodellen arbeiten also ich lese jedes Jahr wieder wie der der Anteil der Pendler steigt und die Entfernung steigen ich kenne aus dem Rhein-Main-Gebiet die Leute teilweise 70 80 Kilometer einfach pendeln und das liegt mir sehr daran dass die Arbeitsstruktur in Unternehmen überhaupt und ich darauf ausgelegt ist und auch die Führungsstruktur überhaupt nicht damit zurecht kommt dass Mitarbeiter eben nicht dem ansetzt Übermacht begreifen kann ist das nicht die
eigene oder dem Großteil der Frage noch 1 nur eine kurze Nachfrage wenn Sie sagen dass Sie diese aufgibt was wenn sich mehr fahren dürfen würde das für sie bedeuten zu wechseln ok gut für musste sehr
dass aufgemalt sehen so diese der ist ja lange ganz kurz vielleicht der dass es in der Tat der bis vor kurzer Zeit sogar noch vertreten werden Fabriktore da
muss man die Leute einsperren damit die gar nicht auslaufen an den Berlinern auf Shoppingtour ist dieser Gedanke sehr wohl der Arbeitsstättenverordnung und in diesem unglaublichen Kontrollwahn denn in Deutschland haben immer noch der also die kriegen genau das nicht aus das muss der Mensch muss da seine muss Bächen Arbeit nun echt muss kontrollieren das ist noch ein völlig veraltetes Modell was in diesen neuen Formen haben was verlangt dass die Leute zwar nicht mehr alle und 6 der vielleicht mit flexibler Arbeitszeit ist neuen Arbeit dann ist sie alle dazu das haben völlig Recht die Arbeitsstättenverordnung müssen anders machen wir haben ja digitale Themen werden für Telematik ist dass wir da hatten wir 5 Telematik Arbeitsplätze und 45 Leute die diese Telematik Arbeitsplätze geforscht haben das hat sich in diesem verändert jetzt aber da das ist wie kriegen wir ein Riesenproblem den Pendlern wie kriegen überhaupt keine Alternative Lösel Lutz auch das beste Lektor Auto nächstes also völlig richtig auf zusammengefasst ist steigt massiv wir brauchen ein anderes Verständnis von Arbeit wir müssen eine Flexiblisierung auf der
Arbeitsorte haben die Leute nicht so weit fahren müssen wie bisher dass System wichtig .punkt und diese Pendler Mengen die wir jedes Jahr ungefähr um 6 7 Prozent wachsen haben reduzieren dass das große in der Logistik sollten vielleicht auch mal später drüber reden alle großen Problemen und so enorme Ergänzungen ja vielleicht einfach
ganz kurz dazu bewegen ist aber die Medien haben ein sehr modernes mittlerweile quasi Heimarbeitsgesetz Sie können sich entscheiden zu Hause zu bleiben es müssen mit ihrem Chef quasi nur abstimmen das können Sie machen aber wir sehen eine Zweiklassengesellschaft in den Unternehmen das darf nicht vergessen werden 50 Prozent der Mitarbeiter in der
Produktion und die können halt nicht sagen und manchmal von zu Hause geht nicht mehr und da müssen sie echt aufpassen dass sie nicht zu so einer Zweiklassengesellschaft kommen wo die einen sich benachteiligt fühlen sagen ich muss sie immer irgendwie im stickigen Bahn stehen und die andern sagen wo ich arbeite heute am Starnberger See war also ein bisschen muss man da auch kommen hier ab gerne wissen muss man gucken dass man da auch alle mitnimmt und eben nicht in einem das Gefühl wieder Getreue hat dabei jetzt Job 2. Klasse hier für Euch die Zeit nicht echt sondern dass wir schauen wie das organisiert bekommen man kann zum Teil eben dann darüber was machen wir machen aber auch eben gerade bei denen die in der Produktion arbeiten da schicken wir Bus über die ganze bayerische Provinz Java weil wir genau das eben nicht wollen dass die alle mit dem eigenen Auto kommen sondern haben Busunternehmen die nach sehr detaillierten Plänen die in allen Dörfern einsamen und unsere war um den Individualverkehr da ein bisschen aus und die Banken nicht fährt morgen zum Vieh jetzt
hab ich Gesine machen leer ist voll von ist nur noch kennt er ich wünsche mir vor dem blauen Himmel und ja ich kann so viel rege ich den für die FDP der Bezirksverordnetenversammlung Pangu also im Bezirksparlament und er was mir in Berlin geben auffällt ist
das ich hier wird er so gemacht die Verkehrswende zu umzusetzen und der Leidensdruck auf die Autofahrer würden so oder erhöht damit sie auf ein Auto zu fahren und gleichzeitig wird aber das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr nicht ausgebaut die packende weit Konzepte in Berlin sind komplett gescheitert wie kann man denn diese Wende in Berlin besser gestalten damit auch die also der Großteil der Bürger sich mitgenommen fühlt es sich jetzt auch vom aktuellen Senat überhaupt nicht Mitglieder müssen Sie ja das Frau
ist die Möglichkeiten erzählt aber das ist ja in der Tat richtig wir brauchen in Berlin ein anderes Verständnis und Verkehrspolitik wir müssen die Angebot des öffentlichen Nahverkehrs müssen weiter ausgebaut werden dass ein Allgemeinplatz auch der Nahverkehr muss selber sich entwickeln können wir keinen Moment sich nicht entwickeln damit bestellt und wird dann fährt das ab
was ihm gesagt wurde muss ein Unternehmen werden sonst wird es nichts und wir brauchen natürlich eine andere Flächen Bepreisung schafft eben schon gesagt wir brauchen auch eine andere Schadstoffgrenzwerte Situation und wir brauchen natürlich dann auch eine andere Verteilung des Platzes und in Ihrer Frage klang er schon durch der Leidensdruck auf Autofahrer wird immer stärker ich würde sagen der Leidenszug auf die Menschen in der Stadt wird immer stärker und da sind die Autofahrer insbesondere die das möchte ich immer noch mal in aller Deutlichkeit sagen die klauben noch ein Eigentum an ein Fahrzeug besitzen müssen dass sie zu 94 Prozent 4 9. um 8 Prozent aber nur still steht das kann es nicht sein das ist der Schlüssel für neue Verkehrspolitik aber Platz für alle ist sollen alle fahren derzeit mit in die Nachhaltigkeitsthematik Männer nur diese Rebound-Effekte sollen alle fahren so weit sie nicht aber sie sollen nach Haiti also sollen einfach so fahren dass die Luftschadstoff werden ich weiter und erhöhen und vor allem dass wir auch nicht andere bei diesem Verfahren auch so stark belästigen die wir unsere Kisten Liebermann ich brauchen abstellt also der
Leidensdruck denn sie gaben andeuteten der Leidensdruck auf die Autos ist es umgekehrt ich für mich von dieser massenhaften Flotte von Autos einfach unglaublich eingekehrt ist und dafür gibt es aber keine Lobby dafür etwa eine Stimme für den Tag ,komma um 1 war dann gerade so als ob es aber ich schon immer Foros als würde man es natürlich sehr einfach für vor groß zu kritisieren weil sie ein Unternehmen vertritt was aus der realen Welt heraus agieren muss ich will es mal so einen Professor nie etwas für mich ging so besonders chinesischen Kapitalismus den Sie da an sagen sie wissen ganz genau wie die Welt besser auszusehen hat immer noch sehr konkrete Vorschläge die Kürzungen wir müssen alle für Nahverkehr fahren so wunderbar sie angesagt müssen 2 Drittel der Autos in Berlin wegmachen Sie das so
schön diese Kabel das Muster alles sein Enteignung oder wie muss man das vorstellen sie auch gesagt die Menschen sollen wieder aufs Land ziehen haben den Trend der Urbanisierung und nicht irgendwie aufs Land ziehen geht es um Zwangsumsiedlungen wenn sie an der Herrschaft sind auch hinaus will ich weiß es ich weiß ja dass Sie ich weiß ja dass sie das ihre guten Ideen die ich Stadtteile ja nur ist das Sonar Zukunftswerkstatt jetzt hier und sie entwerfen das Bild wie schön wäre wenn wir alle Englein wären wir sind aber keine in sind Träger haben und haben sie auch eine reale Macht Vorstellungen wie das laufen könnte außer dass jetzt sagen ja die bösen Lobbyisten machen immer schlecht man Schoko steigert das machen Sie sich ein bisschen einfach an der Stelle finde ich sie haben wunderbare vorstellen wie die Zukunft aussehen kann die teile ich auch gerne aber doch wenn wir das umsetzen wollen so hoppla Divarci vermitteln der größte Dringlichkeit der Stimme die ich auch Teile aber wenn wir das so umsetzen wollten das lässt chinesische Kapitalismus ist Enteignung ist Umsiedlungen und oder an sie dann anderen Vorschlag provokativ gefragt von Ort nachdem
es Garten ist da hat noch keine so was war noch gar nicht lange her da hier ich habe ich habe er in die Leute so gern ins von Deutschland keine Ironisierung immer mehr Menschen die von der Stadt aus der Stadt ins Land ziehen als von der vom Land in die Stadt immer mehr das liegt es daran weil in der Stadt keine Familie mit 3 Kindern kann in München eine Wohnung finden und in das wird auch in München auch nicht das sollte man auch mit einer Auswahl ein das ist das soll jetzt also ich selber habe bei der Bahncard wegen eingeführt eingeführt ich habe dazu 3 führt er sich macht schon auch Versuche auch Produkte zu tun die Hunde dann auch nutzen oder auch gleich abgeschafft also sowie für Digitalisierung und öffentlichem Verkehr aber sie versucht habe ich bin ja von Hause Sozialwissenschaftler der Mensch macht seine Geschichte zwar selbst wie Karl Marx nur für die ältere das war der Mann mit dem Bart
aber er macht sie natürlich nicht Kontext war also Biografie lebt doch von Anreizen und die andere das hab ich ihm gerade gesagt waren ihr eigenes Haus eigenes Auto davon haben wir alle zu vielen jetzt müssen wir diesen Wechsel und das ist auch in der Tat unternehmerisches Thema wie kriegen jetzt von dem zu viel wovon uns alles sagen ja ich leide an dem zu viel an Autos die kriegen wir das weg so dass es mir in Kombination von von von Zweigen und Freiwilligkeit also mein Nachbar der sagte du mit deinem blöden Car-Sharing-Modelle die hab ich nicht ich kleinen ich kaufe Auto das kann ich gebraucht in Berlin 4 Tausend Euro kaufen und die stelle vor die Tür ich muss dafür nicht sag ich sag was werden wenn du jetzt 10 Euro am Tag zahlen ist Carsharing mehr es war wie beim Rauchen ist wie beim Rauchen alle haben in den Kneipen geraucht und haben alle 1 haben alle gefragt was werden wenn jetzt Rauchverbot für würden ohnehin nicht mehr und so ist es auch genau so gekommen ne das heißt wir müssen natürlich aber das funktioniert nur wenn sie auch das andere Lebensmodelle also völlig richtig am Leben dort einen Mietswagen jetzt jetzt dafür nicht mehr fahren oder das sich mehr bewegen das funktioniert nicht sondern diese Perspektive hatte Bruce aber eben auch schon gesagt es muss eine bessere werde die kriegen die Leute in der Kombination ja es ist böse was zu tun ist nur das ist schon auch wichtig ein bisschen Protestantismus im Jahr das zur im 3. Jahr ist schon wichtig wenn wir müssen das Gefühl haben dass ist nicht so ganz koscher mit diese aber ich gehe gerne 1. Phase sind diese welchen alter Alternative aber dafür müssen wir kämpfen dass die Vielfalt der Möglichkeiten nutzt das die Kombination aber ohne ganz ohne Änderung der Regel wird nicht die Möhre raus und bisschen ordnungspolitischen
Rahmen ist vonnöten und tut nicht aber so weit chinesischer Staats ich habe sollte war dann jedoch nicht aber ich hab jetzt laut 3 Meldung die würd ich gerne bündeln das ist die Dame oder in dem wir die ihn aber 2. dann die 4. noch dazu hier und dort und dort und dann ,komma doch jederzeit gut denn hier ja genau bitte schön Endian mein Name Magdalena hat man nicht arbeiten zu gehen die Paare belästigt und meine Frage ist dann wenn es in dieser Lade geht hat man mal überlegt hat
die stärker Immobilie zu beenden also gerade weil wenn man Immobilien bei euch geht es auch darum dass man Parkplätze auch bereit stellt für die Bewohner momentan geht es auch darum viele Wohnungen super an also es braucht Wohnungen kann man darüber nicht und überlegen die Ladesäulen mit in das Projekt ein 1 aufzunehmen einzubeziehen gute Frage Norden
Immobilienfragen würd ich bei Ihnen hinterlegt vor große bitte Marken hallo uns vor die ich hab wohne jetzt seit 25 Jahren in
Berlin hat nie ein Auto besessen hatte 2 Kinder und sehe jetzt doch dass sich ein Auto brauche Carsharing funktioniert für mich nicht gut das ist auch irgendwie relativ teuer man zahlt halb so viel wie ein Taxi und musste zur trotzdem selber zu fahren also es bringt irgendwie nicht und es habe ich lange überlegt was von Auto leider ist es bei den deutschen Autoherstellern so mit der Elektromobilität nicht so weit her denn wir sind die einzigen die was brauchbares im Programm haben die 3 ist leider bisschen hässlich und da hat irgendwie keine Batterien deswegen habe ich jetzt ein dem Tesla Model 3 reserviert und ich denke das Tesla die einzigen sind die verstanden haben dies geht Infrastruktur aufbauen und die funktioniert danke Gesang Kommentar können Sie
vielleicht auch noch was zu sagen gelegentlich bei Ihnen jetzt war der Herr und die Dame auf der rechten Seite dort noch ok hallo also ich wohne ein bisschen weiter draußen also ich wohne er in Lankwitz und ich fahre jeden Tag im
Prenzelberg ist eine super Anbindung von Lichterfelde Ost bis dahin fahre ich mit meinem Auto weil diese ganzen kann Schering Sachen die Enten im Ring ist wunderbar und das sind sehr viele Leute morgens die pendeln also ich fahre präzise bis Lichterfelde Ost steigt waren haben wunderbare Anwendung mit den dies er in Prenzelberg dann fahr ich wieder zurück weil wenn ich abends nach Hause will brauch ich mein Auto bei als Frau ist es nicht so schön gerade Arntzen Außenbezirke zu fahren ist nicht so sehr der und mich würde das persönlich der einschränken und ich finde da wäre K Schering mal genial wenn man an diesen außen er also in die Außenbezirke auch dort Möglichkeit würde ich sofort dabei dann geht es direkt weiter einen weiter nach links zu den Nachbarn der prima Tilmann sind Haare das Vorspiel zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung und du jetzt schon bisschen aus der Stadt raus bewegt er sich doch in der Stadt kann man super mit rief den Kahlschlägen Modellen arbeiten das ist die Vision für den ländlichen Raum also bräuchten wir da nicht viel mehr zum Peer-to-peer Tkatschenko Nutzungs geteilt verkehren möglich sind dass ich sie eben in einem Dorf wohne dass wir demnächst eine zum Supermarkt in diesen Staat oder fährt in die Großstadt nach Berlin oder so was sind da Visionen da kann ich mir vorstellen dass man mit mit Erz eine Menge machen können weiß ich bin wieder dran ist oder sonst hätten sie Menschen schon einige und ich würde mich noch wird mir noch erlaubt noch eine
Frage mit anzuschließen das Thema K Schering und weil Sie sagten dass der ja auch bei der Carsharing-Flotten von Reichenau 1 Anteil an
Elektromobilität mittlerweile folglich hab gelesen es ganz aktuell vorvorgestern aus der Studie aus dass Menschen die kahlscheren nutzbar Grafenau sobald die feststellt dass bei dem E-Auto nur noch die Hälfte der Ladung oder Lagerkapazität voll ist das dramatisch nicht mehr nutzen das heißt das also die kann das weiß nur der Betreiber ab der Hälfte sofort wieder volltanken ist wieder aufladen muss ob genutzt wird und dass das ein Problem sagt bei Car-Sharing-Modelle weil eben die Leute das dann nicht nutzen weil sie glauben sie haben keine Reichweite dass nur noch mal sehen was weiter auch Ergänzung zu der Dame die dort recht sagte Frau Grossi sind angefangen mit der
Immobilie ja Immobilie wünschen dass die Rahmenbedingungen in Deutschland haben sich noch nicht so entwickelt wie wir das wollen genau dies ist ein Thema einer zum Beispiel der gibt es jetzt aber ein auf wo jede Initiative gerade wo die in der Richtlinie genau zu dem Thema machen wollen in Frankreich gibt es das schon dass man zumindest vorhalten muss zumindest mal die Kabel war das teuerste beiderlei verstummt Kurs im Prinzip die Arbeiten ist es gab immer haben ist dann auch nicht so sehr und Steckdose dran zu schrauben und wir hoffen jetzt sehr darauf dass es zumindest aus Europa der Druck aus dem gibt dass ich das nochmal anders gestaltet er dann gab's Tesla sie für ihn ist es das einzige Wort keine Batterie bei ihrem Natalie betrieben oder ein eine Anmerkung zu machen wäre mir gesagt das sei hat er ein verstanden haben eine sowohl an Infrastruktur auf gern bei Tesla muss man wissen die braune Lade-Infrastruktur können sie als Tesla-Fahrer nutzen sonst nicht und wenn es jetzt jeder Hersteller machen würde dann hätten arbeiten statt wobei echt objektive tot umfallen nerven wenn der wieder seine eigenen soll irgendwo auch heute ist die Stadt auch irgendwann ziemlich Forums ja also da muss man schon gucken ich glaube der richtige Ansatz ist nicht und proprietärer sondern einer alle gemeinsam an einer solle dann aufladen können und ja also wie gesagt wir
selber auch in den Aufbau von Ladesäulen aber halten welche die
dann alle nutzen können und hat sich irgendwie einzelne Hersteller ich glaub das ist dann der für die Stadt der richtige Weg am Heck wie die Antworten auf den ländlichen Raum und auf die Dame im bezieht was macht sie wenn sie auch draußen Folterkammer schön nur bis zum nur innerhalb des Clans funktioniert statt Ernst erscheinen muss eben auch wirtschaftlich rechnen das heißt da wo Nachfrage ist sind Gast stationäre oder flexibel das heißt wir sind dabei jetzt gerade in Berlin mit dem öffentlichen Nahverkehr sollen dem dass der Nahverkehr sich auch anders interpretiert und das heißt mit bestimmten staatlichen zum sagen kann man auch Casting Angebote an den Wänden an den Stadträndern entwickelt das ist gerade in der Debatte das Teil des neuen Mobilität gesetzt Dortmunds zu Ermattung des Senats sagen diesen dabei zu dem mobilen gerade es gibt einen Discounter wenn demnächst der keinerlei Infrastruktur merkt dass es den Kaffee ohne Wählern könnte kein Kaffee mehr betreiben so können Sie demnächst auch keine keine Discounter mehr sein und eine Ladeinfrastruktur zu kommen das wird kommen das für den ländlichen Raum gesendet hat der WWF könnte meine Ideen wie werden jetzt gerade mit einigen Landkreisen das zu machen haben sie einem Dieselauto ne tun sie das in der Elektro Auto verwandeln können Sie diese legt dort auf dem örtlichen ÖPNV Plattform als Gruß an heute könnte ein großer heute können Sie alle Leute mit man es gibt Leute die könnten das Denken das wir so wie Uber ist genauso wie Obama aber anders das wir nämlich den ÖPNV in der Fläche stark machen in digitalisieren wir machen das für Selektor Auto nämlich die lassen den Leuten die Möglichkeit andere mitzunehmen in der Tat und mit diesen dann auch Geld verdienen zu können und dass wir dann auch von uns müsste ein bisschen fördert das geht das er natürlich nicht weil das natürlich verboten aber dieser brauchen wir noch ein Land hat der das nicht verbietet den haben Arbeits gefunden da gehts los und dann machen wir es wie im Erneuerbaren-Energien-Gesetz das hat ja auch jeden unterschrieben weil er dachte da passiert ja eh nix so war dass man immer nur über Immunitätsgesetz das wir die ganze schon völlig verändern meint glaubte passiert nix aber dann gibt es einen Trojaner Gesetz ist vielleicht aber doch den chinesischen Kaptialismus wir machen das mit einem Trojaner gesetzt damit ja danke
damit sie würde mich auch seitlich am Ende dieser Veranstaltung ganz ganz lieben Dank für Ihre Aufmerksamkeit zu früher Repubblica Stunde ganz ganz lieben Dank an Bianca groß sie wusste dass kein Heimspiel für sich nicht die hier aber ich bin das hat hervorragend gemacht danke an Herrn kniet der das von andern Seite der guten alten ab und ich glaube damit aber genug Stoff dass wir auch über das Thema weiter diskutiert werden wir versprechen ähnlich oder wir werden dranbleiben Danke schön und noch viel Spaß auf der Republica der ich eine
Mathematische Größe
Energie
Datenparallelität
Computeranimation
Besprechung/Interview
Algebraisch abgeschlossener Körper
Punkt
Drehmoment
Formation <Mathematik>
Rang <Mathematik>
Hausdorff-Raum
Richtung
Energie
Energie
Netz <Graphische Darstellung>
Vorlesung/Konferenz
Passwort
Fünf
Abstand
Treiber <Programm>
Impuls
Energie
Besprechung/Interview
Energie
Energie
Informationsmodellierung
Datenbus
Internet
RALLY <Programm>
Total <Mathematik>
Perspektive
Digitalisierung
Digitalfilter
Elektronische Unterschrift
Smartphone
E-Mail
Gesetz <Physik>
ART-Netz
Große Vereinheitlichung
Energie
Maßstab
Punkt
Energie
Vorlesung/Konferenz
Gebiet <Mathematik>
Zahl
Datenbus
Punkt
Packung <Mathematik>
Gruppenoperation
Fläche
Unternehmensmodell
Richtung
LEKTOR <Programmiersprache>
Informationsmodellierung
Energie
Energie
Perspektive
Struktur <Mathematik>
Energie
Energie
Visio <Programm>
Energie
Zahl
Datenbus
Energie
Datenparallelität
Vorlesung/Konferenz
Raum <Mathematik>
Energie
Energie
Richtung
Energie
Momentenproblem
Hausdorff-Raum
Besprechung/Interview
Richtung
Energie
Besprechung/Interview
LEKTOR <Programmiersprache>
Bildschirmmaske
Energie
Telematik
Ebene
Objektklasse
Datenbus
Vorlesung/Konferenz
Hausdorff-Raum
Energie
Besprechung/Interview
Momentenproblem
Flächentheorie
Besprechung/Interview
Energie
Reelle Zahl
Träger
Eigenwert
Perspektive
Digitalisierung
Hausdorff-Raum
Biprodukt
Große Vereinheitlichung
Energie
Besprechung/Interview
Aggregatzustand
Datenmodell
Informationsmodellierung
Elementare Zahlentheorie
Energie
Menge
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Haar-Integral
Peer-to-Peer-Netz
Hausdorff-Raum
Anbindung <Informatik>
Energie
Webforum
Vorlesung/Konferenz
Arbeit <Physik>
Energie
Fläche
Softwareplattform
Selektor
Auswahlaxiom
Auswahlverfahren
Besprechung/Interview

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Driving the energy transition
Serientitel re:publica 2017
Autor Groß, Bianca
Knie, Andreas
Vollmar, Marco
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/32973
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Die vernetzte Mobilitätswende kommt - und das ist gut so. Welche Weichen müssen wir stellen, damit sie die Energiewende stützt und das Klima schützt? Alle reden über E-Autos und automatisiertes Fahren. Unsere Thesen dazu sind: 1. E-Mobilität schützt das Klima nur, wenn der Strom dafür aus Erneuerbaren und nicht aus Kohle- oder Atomkraftwerken kommt. 2. E-Mobilität ergibt umso mehr Sinn, wenn man sie intelligent in den Stromsektor einbaut.

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback