Merken

Diskutieren lernen - Wie die Gesellschaft im post-medialen Zeitalter über ihre Konflikte ins Gespräch kommt

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
am 3. Tag wird sagt die E hallo
schönen guten Abend ich hoffe man wird nicht für
mich hört sich das so an als wenn das alles ok ist ganz schön groß darum ich seh da hinten Nachkommen nach aber gut Öffentlichkeit öffnen hab ich das mal nach ein bisschen nachdenken und formuliert die Fragestellung ich hab uns eine Mixtur lauter ok ich gebe mein Bestes ich habe den Vortrag mal ganz frech genannt Öffentlichkeit öffnen es geht um die Frage und das kann ich am Beispiel von Schmalband erzählen wie man versuchen kann ein bisschen Strukturen in der Kommunikation zu lösen ich hab das genannt Gedanken zur Verkapselung von Öffentlichkeit aber auch scheitern vorgetragen weil das alles nicht so einfach ist meint ok wieder was gelernt also es geht um Erfahrung mit schmal dort ein Netzwerk gegen Rechtspopulismus es geht
um Erfahrungen mit digitaler Öffentlichkeit und es geht um die Rolle der Zivilgesellschaft zunächst mal war das
sicherlich nicht jeder kennt die Frage der ist schmal Wort und was macht mal bat ich habe Ende November war ich ein bisschen verstört war von der Deutschland-Wahl beschlossen am späten Nachmittage dass sich ein Block Postschreiber und dazu aufrufe dass man etwas tun möge gemeinsam in dem man versucht die Gespräche zu führen online weil ich der Meinung bin dass man in Onlinemedien die wie soll ich sagen also die Problem Kommunikation auf jeden Onlinemedien stattfindet und man eigentlich etwas an der Stelle dagegen tun müsste da tragen Sie hier bei der Republikaner sicherlich Eulen nach Athen für mich war das wichtig weil ich mich als online fühle das war immer auch mein Beruf in gewisser Hinsicht und hat dann eine Veranstaltung gegeben wo dann schon über 100 Leute hier in Berlin war ein sogenanntes kennen ist haben mich sehr sehr viele Leute angeschrieben ich hab gedacht es melden sich vielleicht 10 oder
15 ich hatte gar keine konkrete Erwartungen aber es haben sich einige 100 per Email gemeldet also ich war sehr der überfordert auch in der Situation weil ich gar nicht wusste wie ich damit umgehen soll und um zu erklären was wir tun hat ich mal ein sogenanntes mischen Statement aus dem 1. kennen in Berlin gemacht das war im Januar machen mit schmal breit ist ein junges Netzwerk für
eine faire und sachliche Debattenkultur und gegen Populismus in einer freien und offenen Gesellschaft das ist mal der Versuch das in einem in einem Satz zusammenzufassen so wenn man das etwas
auseinander zieht dann sieht man noch mal bei den mischen es geht darum etwas gegen Populismus zu tun für eine freie und offene pluralistische und diverse Gesellschaft die gehen schon Begriffs Fragen los also wofür es man wogegen ist man darüber wird vieldiskutiert und es geht um der bestimmte Art von Debattenkultur die Quittung kam prompt weil es mal Bart hab ich als Anlass genommen als die Meldung kam dass Breitbart nach Deutschland käme deswegen heißt es denn auch schon mal war und wenige Tage später gab es dann einen im Artikel bei Breitbart und einen Test wird Lefty ist die Manier vor bald Bauzeit mit diesem schönen Foto von mir das ist ein schönes Beispiel dafür wie Breitbart arbeitet weil dieses Foto hab ich am Heiligabend auf Facebook gepostet weil ich beim sogenannten Wichteln diesen Hut gewonnen hatte und mit einem ganz gesamten Kommentar erwähnt Breitband hat das dann auf Facebook auf Facebook gefälscht und in die derzeit getan ich hab dann beschlossen dass ich dagegen gibt es keine rechtlichen Schritte vornehmen weil mir das zu kleingeistig erschienen aber so arbeiten gehen auch nun bin ich auf einmal Journalist und es geht darum dass wir Geld brauchen das ist richtig wir haben auf der die Summe von den Kampagne aber das war nicht das primäre Ziel es gab sehr viele
Medienresonanz im Dezember und Januar bestimmt 30 40 Artikel die auch die ein oder andere Fernsehsender hat über uns berichtet und aus meiner kleinen Erwartung wurde dann schnell eine große Erwartungen die ich dann wenige Tage später mit Profis aus dem NGO Sektor erfahren durfte ist das ein ganz typischer Verlauf viele Leute haben gesagt ja ich mache sofort mit ich kann das ich kann das ich kann das und du musst mir nur schreiben ich bin dabei ich habe gedacht war was wir in diesen Dingen wird das und ich hab dann gesagt dass wir einfach nur ein kleines Projekt machen das kann es ja nicht sein weil dann würde er über 200 Leute einfach wieder weg gehen und hat mit dem was ausgedacht das hab ich dann erst Netzwerk genannt und danach streben sollte dass man Menschen hat dass man Ressourcen hat dass man Tools hat dass man vom Hauptprozessor hat die man das so als online hastiger IT Mensch macht also man baut ein Fremdwort und auf diesen Flächen wird werden dann Projekte entstehen das war die Idee und es gab dann 15 Ideen für Projekte und dann hab ich gedacht na ja 250 Leute durch
15 das ist ja immer noch und der Luft man merkt vielleicht um einen Ton dass das dann eine Stufe weiter ein bisschen anders aussah vielleicht
noch eine positive Nachricht wir haben paar Sachen geschafft wir haben unter Propolis die die DEL ein Block wo wir uns mit populistischen oder rechtspopulistischen angeboten beschäftigen mal warten auch gern paar Veranstaltungen gemacht wir haben eine die Buchserie gestartet gerade heute ist das iBook die neue Rechte kostenlos zum Download bei uns der erhältlich was ich aber schon mal gemerkt habe ist nachdem ich mich häufig gefragt etwas erreichen wir eigentlich wirklich dass ich sehen muss dass Kommunikation eben auch Handeln ist also in dem Moment in dem man da ist sagen schon viele da ist etwas und das spornt andere an das führt zu einer Wahrnehmung nach außen und der zeigt insgesamt verändert dass eben auch die politisch wäre würde ich mal sagen weil unser Output jetzt nicht so riesig ist wie wir ursprünglich gedacht haben unwichtig ist eben auch dass das Handeln von dem einen das Handeln vom anderen gestalten kann das haben sie auch in der Gruppe immer wieder erlebt dass der eine den anderen gewissermaßen motiviert da was zu tun und was mir auch wichtig ist dass man das Handeln online nicht abwertet es gibt viele Menschen die sprechen vom Clicktivism muss beispielsweise ich hab auch Gründer von zum Beispiel der Grünen Partei erlebte sagten ja wir damals wir haben noch 3 Tage in Wackersdorf im Matsch gestanden und so das will ich auch nicht abwerten also
ich mach mich darüber nicht lustig aber dann das online aktive abzuwerten halte ich für problematisch also auch online Aktivismus nicht
abzuwerten wäre mir wichtig das Experiment was wir gemacht haben die Kontakte viele kennen
mich aber eigentlich auch nicht wirklich das sind digitale sehr sehr lose Beziehungen es gab keine Formatvorgaben es gab Ideen ist und daraus etwas zu bauen was arbeitsteiliges und was komplexe Projekte machen kann ist sehr sehr schwierig wir haben gesehen dass die Projekte die wir vorhaben weil zum Beispiel programmiert werden muss 2 Konzepte gemacht werden müssen weil Texte wirklich ganz sauber setzen müssen weil man sich sonst angreifbar macht dass das nicht leicht ist und jeder Art von Selbstorganisation gerade in der Anfangsphase aber bei mir war auch wichtig dass ich mich da nicht so als Anführer zeige es wirklich schwierig wichtig ist dass man versteht dass immer 2 Seiten mit Erwartungen voreinander stehen und wie kommt man jetzt zu mehr Verbindlichkeit also da muss irgendjemand anfangen der Erwartungshaltung auszusprechen oder eine Verbindlichkeit zu artikulieren also dieses doppelte konnte man das Problem wie man sagt das 3. schnell auf so ein paar Beobachtungen zu
digitalen Öffentlichkeit ich hab mal gesagt die auf der Republikaner machen wird eine Geschichte draus es geht um Vogel es geht um Igel und es geht um die Biene es geht um 3 alte weiße Männer die Spiele auch noch und was dass ich gemerkt habe wir haben viel Zeit damit
verbracht über den Zweck der Veranstaltung zu reden also was wollen wir genau es gab viele die gesagt haben was sind hier die Regeln wie kann ich als mal bat sprechen ist das Wort erlaubt oder soll ich die Formulierungen über sowie vielen Leute haben versucht so eine Art Credo oder Philosophie zu formulieren immer wieder Diskussionen Diskussionen Identitäts Diskussion für mich war das überraschend war für mich war klar wir gehen sozusagen nach draußen und artikulieren unsere Meinung das ist in einer solchen Organisation offensichtlich nicht so sondern man verbringt sehr viel Zeit damit die Identität zu finden und wenn dann neue Personen hinzutreten im laufenden Prozess gegen die Diskussion immer wieder auf oder man verschließt sich also dieses völlig flüssige Netzwerk sozusagen ist nicht schwierige Struktur ich hab mir mal den Scherz erlaubt zu zeigen das Verhältnis der externen zu den internen Diskussionen 90 Prozent interne Diskussion 10 Prozent externe Diskussion das hat mich zwischenzeitlich zum Verzweifeln gebracht Mehr ist aber inzwischen klar woran das liegt eigentlich geht es um Vermeidungsstrategien man möchte den Konflikt mit dem politischen Gegner vermeiden das ist für mich auch nachvollziehbar jeder einzelne ist da vielleicht nicht so nicht so scharf drauf und es gibt dann so Ideen zu sagen ja Diskussion müssen intern bleiben dass darf nicht nach außen dringen die reagieren hier nicht weil es einen bestimmten Grund gibt warum wir jemanden nicht aufwerten wollen wir machen etwas nicht weil schon andere machen das nenn ich mal Vermeidungsstrategien und es gibt auch so im Krieg die rungsmechanismen wo man sagen sagt wenn wir uns jetzt auch gegen Linkspopulismus oder ist es allgemein Populismus wo man anfängt sich auch terminologisch abzuschleifen und außen relativ klaren Statement wir gehen aus und tun was gegen Rechtspopulismus in artikulieren das dann sehr schnell etwas abgeschliffen wird was ich versucht mich nicht angreifbar zu machen den 1. Schritt um die Kommunikation zu ermöglichen das fand ich sehr interessant und wenn ich heute auch sehr interessant und die Bindungen intern findet halt über den politischen Gegner statt nun haben wir hier den .punkt Breitbart ist bis heute nicht in Deutschland gelauncht wird womöglich auch vor der Bundestagswahl nicht mehr gelohnt deswegen haben wir immer die Frage ist unser Gegner sozusagen noch da oder nicht und mit seiner des Informationen auch immer wieder zu tun dann war für mich
auffällig als wir dann die Veranstaltung gemacht haben wo Leute gesagt haben was machen wir wenn wir angegriffen werden ist es gesichert ich hab mit der Berliner Polizei diskutiert lange Diskussionen kann ich
anonym bleiben wollte haben großen Wert darauf gelegt dass sie anonym bleiben in der Situation und dann hab ich gemerkt die Taktik von rechts geht eigentlich auf es gibt so Ansteckungseffekte das Leute dann die Frage stellen was passiert eigentlich wenn wir und was passiert eigentlich wenn man kann ich wirklich sicher sein und niemand kann wirklich sicher sein weswegen man dann so Ansteckungseffekte hat ich war an einem gewissen Punkt tatsächlich auch selbst als meine Freunde mich fragte ob sie sich jetzt eigentlich in Pfefferspray oder so was kaufen soll und tatsächlich war bis zu diesem Zeitpunkt gar nichts passiert also ich sage das hier auch ganz bewusst ich war für einige Wochen einer recht
exponierten Stellung ich habe keine Hass-Mails bekommen ich habe keine körperlichen Angriffe bekommen keine Anrufe gar nicht das ist einfach nichts passiert wirklich nichts bis auf ein paar Tietz die aber jetzt nicht rechtlich relevant wann der sagen und deswegen ist meine Lektion aus der ganzen Geschichte sich nicht
anstecken lassen viele Leute haben aus persönlichen Gründen und aufgrund ihrer Rolle sicherlich auch Grund Angst zu haben das will ich nicht schlecht
reden aber diejenigen die soll ich mal zum Beispiel die ich eher in der Position sind wo sie halt körperlich und als man in gewissem Alter und so weiter wie soll ich sagen also im Zweifel eher bisschen angstfreier damit umgehen sind solltens und eigentlich aufgerufen dann auch nach vorne zu gehen ist meine Meinung an der Stelle und das haben wir in der Gruppe auch gesehen wenn die 1. tatsächlich nach draußen gehen auch mit ihrem Namen der Prozess hatten paar Wochen gedauert dann kommen auch andere hinterher das fand ich sehr wichtig in der Situation und deswegen ist meine Lektion vormachen scannen und das geht am besten sicherlich immer in der Gemeinschaft nach dem medialen halb und
deswegen hab ich den Vogel dahin gemalt weil das ist jetzt ein bisschen der werden hab ich den Namen vergessen der Nestbeschmutzer dass der Nestbeschmutzer Hammer natürlich gemerkt so wie es mal gedacht war geht es nicht also wir sind dann wieder kleiner geworden ist sind jetzt ungefähr 2 Dutzend Leute die an bestimmten Stellen mit arbeiten die anderen sind eher passiv das führt zu einer Enttäuschung bei den Aktiven aber auch zu Enttäuschung bei den passiven weil die einen wollen und können eben wenig und die anderen fragen sich warum sie so viel tun müssen und in Außenwelt ist halt passiert ich sags mal bei aller Kritik an schwankt die gerade ich habe auch vortrage schwand lässt die Welt nicht explodieren die AFD ist zerstritten Breitbart ist breit und weit nicht zu sehen dass macht in der jetzigen Phase auch nicht so leicht ich bin aber der Meinung dass wir hier keinen Sex haben sondern dass wir weitermachen müssen und das sind die anderen endlich auch so nun ich will im Folgenden auf ein
paar online Effekte eingehen ist aber klar dass es eine wirtschaftliche soziale und kulturelle Basis gibt für haben diese und Online-Diskussionen ich denke aber dass wir online ein paar Spezialeffekte haben
die wir sehen zu dem Aspekt der Führung hab ich schon was gesagt also mein Gedanke ich stoße das an aber dann sollen das andere auf der Plattform machen das funktioniert so nicht es auch Entscheidungen in der Organisation ist auch ein gewisses Maß an Führung habe ich dann hinterher von einem Kollegen auch erfahren dass wir ist schon wo nötig und eine reine Selbstorganisation unter Leuten die keine soziale Bindung untereinander haben und sich nur digital zusammenfinden ist wenn es gewisse Komplexität erreicht eigentlich kaum möglich ich geb mein bisschen das war die Zeit hier wenn ich das richtig sehe voran schreitet die Plattform Idee halt ich heute viel zu anspruchsvoll das widerstrebt eigentlich der Idee von Organisationen sich sich zu schließen sozusagen die Plattform muss immer offen sein und das heißt ich brauche viele Regeln ich brauche viele Prozesse ich brauche viele Ressourcen auf dem Thema der Piratenpartei also alles was Richtung Plattform geht muss relativ stark durchstrukturiert sein damit die Plattform Struktur stimmt und man merkt dass dann wenn man über den Staat nach dem Fall der ja genau eigentlich der Plattform ist mit Verfahren Organisationen und Ressourcen im
Beispiel das Jäger auch schon wenn es wichtig wird von Sascha Lobo am 1. Tag vorgetragen wurde wo es gut funktioniert dass ich bin hier warum funktioniert das gut weil das ist ein Ort wo man sich findet es gibt auch ein Zielort wo man dann hingeht geht das Ganze ist niedrigschwellig also jeder kann mitmachen ich muss da nur klicken und ich bekomme auch permanentes Feedback von der Gruppe was die Motivation angeht das ist eigentlich aus meiner Sicht der Idealfall für Online Aktivismus niedrigschwellig da ist eine Form gefunden worden um einen Konflikt online zu zu inszenieren und zu etablieren so will ich das mal formulieren der Rechteck hat auch ein Signal nach innen und dadurch kann die Gruppe sich auch formal und inhaltlich sozusagen schließen von paar Tagen gab es dann eh klar wo man dann so dass eine Diskussion in der Gruppe eben auch aber auch schwierig sein kann weil der Zusammenhalt der Gruppe wird vor allem durch positive Bestätigung und durch Konsens hergestellt und Diskussionen sind dann umso schwieriger ich habe über den herstellt nachgedacht und
hab dann beschlossen dass der nach innen der Bedeutung hat also wenn die kommentieren dann machen die das ja das sie ich bin hier an Ihren Kommentaren lassen und für mich ist das wie eine Markierung das ist wie ein Steinmännchen wo man sieht jemand war schon vor der hier den wie kannst du auch gehen also ich sehe das als es selbst an die anderen diesen Versteck zu benutzen ich seh das nicht einfach als der Suchfunktion und ich hab zu Anfang gedacht dass es nunmehr selbst an die Plattformbetreiber das ich bin hier kommt aber ich das mag sicherlich auch sein aber heute bin ich der Meinung dass es sehr wichtig ist den anderen zu kommunizieren dass da auch schon andere sind weil das Ende war schmal bald auch diesen Effekt kann man sicherlich drüber streiten also ich hab das jetzt nicht empirisch gemessen das ist mein ein Druck aus der Diskussion wichtig ist auch und er hat nicht mehr
die Lektüre von Wirtschaft sendet für ein paar Wochen drauf gebracht was passiert eigentlich mit Konflikten in und mein umgangen bei sehr nett ist die Stadt der sagt die Stadt wird dessen Verdichtung das Effekt und die Leute geben sich aber in gewisser Hinsicht aus dem Weg also findet der Entpersönlichung statt die Anonymität steigt die Fremdheit zu das ist ne Struktur der Kontaktvermeidung in der Stadt und man müsse jetzt sagt sendet wirksame Gegenmittel finden die Städte müssten Widerstände sein und ich hab versucht das mal nach der Satz wär schon wichtig Zivilisiertheit ist mit den anderen so umzugehen als seien sie Fremde und über diese Distanz hinweg eine Beziehung zu ihnen aufzunehmen also eine Beziehung aufnimmt über Distanz nennt er Zivilisiertheit also er beklagt nicht die Vereinzelung und die Entpersönlichung sondern er sagt dies sei gewissermaßen zwingen das Ergebnis der Verdichtung und wenn man sich das dann überlegt was online passiert wird es auch klar vor 3 Jahren waren es noch 250 Kontakte die jeder auf Facebook hat jetzt hab ich von paar Tage kurz in's 338 und wenn man jetzt bei der Gruppe der 18 bis Vierundzwanzigjährigen Cook das sind es schon über 600 Kontakt und es ist völlig klar wenn man da mit klarem Kopf drüber nachdenkt dass ist nicht mehr änderbar das führt zu einer Überforderung niemand kann mit so viel losen Kontakten deswegen macht Facebook
meines Erachtens eine Vorselektion und deswegen versucht man auch Kontakte zu vermeiden ich bin kein Feind ganz und gar nicht für mich ist so schön wie eine prima Sache aber ich glaube
schon dass wir ihn typischen extremen Postings hier links das berühmte 1. Posting eigentlich nichts privat über und sagen es ist ein Foto von fremden es an ja das hat keine das ist voll dumm privat während sie an anderen Stellen wenn wir so etwas formulieren wie Ausländer raus Merkel muss weg das ist abstrakt das ist ne Affirmation Bestätigung dass es eine Projektion auf bestimmte Themen hier findet eigentlich ne Kontaktvermeidung statt aus meiner Sicht und das ist sehr wichtig n weil
das auch die Eigenart gewisser politische Diskussionen wo dann Felix und alternative Fakten Pauschalisierung zutrage treten ich glaube dass Leute die so argumentieren eigentlich den Kontakt wir vermeiden wollen und deswegen in Gruppen gehen das
ist normaler ein Mechanismus und da geht es nicht um Argumentation nicht und Rationalität nicht um Erkenntnis es geht darum Identität zu finden Bindung herzustellen und zum Teil auch Unterhaltung wo einfach nur nehmen es hin und her geschmissen werden
mir ist wichtig zu sagen wenn wir eben einerseits eine Beziehungsanbahnung durch so schön wieder wollen andererseits der Distanz zur Kontaktvermeidung auch nötig ist dass Facebook diese Dynamik beeinflusst und dabei auch in Konflikt hat werden kann Problem liegt
meines Erachtens bei Facebook und das können wir allein nicht lösen und ein anderes Thema ist das die die Vorstellung von dem Diskurs die so viele haben das hier argumentiert werde die im Grunde von bis Sommer Habermasschen Idee kommt die ja sehr utopisch und auch sehr schön ist er tatsächlich immer und man Diskussionsrunde stattfindet wir haben hier ein Anschluss Problem wenn Leute untereinander kommentieren dann ist wenn man genau hinguckt keine klare Bezug der sich auf ihn bezieht es gibt auch eine Überlagerung von Themen deswegen keine Diskussion in der Regel bei Leuten die sozial nicht verbunden sind und die nicht moderiert wird das ist die Facebook Regel keine Diskussion konnten einen klaren Ergebnis und womöglich mit einem Konsens raus sondern alles ist konflikthaft alles ist Kritik und alle Kritik wieder zu Kritik ich glaube das ist dieser Effekt den man auch als und man erkennt es gibt keine Struktur der Thesen und Bezüge und es gibt auch keine Hierarchie der Gründe weswegen es nicht zu einer Klärung kommt am Ende kommt es nicht zu einer Klärung und das Haupt Phänomen bei heterogenen Gruppen ist eben dass sie Kritik üben und dass sie sich streiten das ist bei ich bin ja auch an bestimmten Stellen passiert bei uns passiert das auch hin und wieder so wichtig
ist zu verstehen das die Gesellschaft immer komplexer wird und das passiert nicht nur offline in der Stadt wie zum Beispiel die ja auch komplex ist und man auch online das bedeutet dass die Massenmedien eigentlich ne immer wichtigere Funktion haben weil sie eine Art Bindeglied sind und die verschiedenen Teilöffentlichkeiten 3 Gesellschaften zu verbinden das Problem was man auftritt wenn man Massenmedien als Lügenpresse bezeichnet und Politik Akteure als Verräter oder Verbrecher dass man damit eigentlich genau die Teilsysteme der Gesellschaft als ungültig erklärt die alles außerhalb der eigenen Lebenswelt erkennbar machen sollen also das ist eine ganz große falle ich hatte sehr Immunisierung genannt und das passiert eben vor allem bei Rechtspopulisten aber auch bei anderen denen starke Ideologie haben die machen sich zu der und der Medien nicht mehr glaubt und wer der Politik nicht mehr glaubt wer soll denn noch "anführungszeichen argumentativ auf die Sprünge helfen deswegen ist mir schmal bald so wichtig weil ich glaube dass man online schon Möglichkeiten hat entgegen der Filterbubble Theorie die nicht nur teilweise Teile gegen freiwillige politische Erblindung kann meines Erachtens die Zivilgesellschaft nur selbst helfen Massenmedien können das nicht und das liegt daran dass soziale Kontakte wie auf Facebook eben nicht politisch strukturiert sind sondern über eine gewisse andere Verbindungen die kann in Familie sein die kann freundschaftlich sein die kann aus vorherigen Arbeitsverhältnissen stammen und das führt dazu dass man eigentlich immer irgendein Rechtspopulisten Wähler kennt kennt auch viele auch ich die haben zum Beispiel einen Bruder der in diese Richtung argumentiert das macht immer wieder Spaß den man sich zu Hause bei Muttern trifft also ich behaupte mal
soziale Netzwerke überhaupt menschliche Netzwerke sind so konstruiert dass sagt auch die Netzwerk Soziologie das ist immer so
Brücken Funk also es gibt Löcher in diesen letzten Endes die Brückenfunktion in den Netzen und man kann diese Menschen über diese Kontakte erreichen weil die sich zwar politisch immunisieren aber nicht gegenüber allen Kontakten und da liegt auch die Chance ich habe das einmal großspurig hier besagt eine neue 2. Wirklichkeit Vermittlung neben den Massenmedien zu schaffen also neben
nicht ersetzen um Gottes willen nicht ersetzen können so des kann man argumentieren man kann
das ist die bisher die Erfahrung die wir gemacht haben man kann Probleme nicht wahrscheinlich hier man muss schon darauf eingehen und viele Probleme existieren also und darf nicht Schönfärberei verfallen ich glaube es ist wichtig immer Komplexität zu zeigen die solche Fragestellungen haben die Vereinfacher kann man schnell aus der Proberaum da man mit ein bisschen Fachkenntnis einmal Fragen stellt und das Zeigen von Verschiedenheit sowohl in der Gruppe als auch von den Möglichkeiten ist wichtig dazu gehört für mich auch hin und wieder mal Utopien zu formulieren und gewisse Radikalität im Denken das ist das was ich tatsächlich in der politischen Diskussion auch für vermisse das ist tatsächlich Mainstream und man kann auch durchaus mal für ne gewisse Zeit und aufge bestimmten Gebieten weil radikale Position auch durch diskutieren da fällt mir so ein bisschen der der Anreiz Irritationen hilft sehr das Durchbrechen von Erwartungen also Denkschemata aufbrechen Humor habe ich als schmal bat auf Twitter zu Anfang sehr gemacht das hat ein Teil der Gruppe nicht gut gefunden aber es hat die Kommunikation ein bisschen gelöst also die Fronten aufgebrochen Fragen stellen auch und mein Lieblingsbeispiel ist dieses Bild das vor paar Wochen durch die Gegend geisterte wo man sieht da jemand zum bist es um die Dame lächelt einfach freundlich zurück das ist meines Erachtens ein gutes Bild für die Haltung in solchen Diskussionen der selbstbewusste und angstfreien Umgang ist das was hier wichtig ist man sieht hier
auch Erregungsmuster wenn man mal etwas für Cook zu im Sinne einer Netzwerkstruktur ich hab jetzt mal das Beispiel von Viren genommen das gibt kann man geboren neuronale Netze nehmen dass man Kontakte ja immer weiter aktiviert und dass man beachtet wenn man mit anderen Leuten umgeht das das dann in einer höheren Netz Struktur sozusagen weiter gegeben wird und haben was wir tun ist dass wir jetzt immer mehr Kontakt zu anderen haben hier sieht man 6 andere Demokratie Initiativen Graph Zahl warnt uns davor die als abgeschlossen betrachten zu betrachten dann wird weiter gezählt und meine Meinung ist dass es dann auch die letzte Folie während klassische Institutionen also Parteien größere in die NGO so Kirchen dazu neigen Spontanität zu verlieren er gewisse Klumpenbildung zu machen also große Koalition sich als politische vielleicht erforderliche Klumpenbildung und die Notwendigkeit immer wieder sich abzugrenzen können wir kleinen neuen Demokratie Initiativen eben weil wir nicht Establishment sind oder man uns dieses Leben nicht aufkleben kann ein bisschen freier agieren wir können neue Fragen stellen wir können Position beziehen die wir vielleicht übermorgen wieder zurücknehmen das muss man eben in der Diskussion erleben wir können noch überraschend agieren Intervention vornehmen Kunst machen und das wäre auch der Unterschied während klassische größere sag mal reifere Institutionen der eher handlungsorientiert sind und er die großen Knoten im Netz sind sehe ich uns kleine eher als diejenigen die flexibel sind die denn jetzt Struktur reden können die
ausfallsicher sind und die eigentlich die Kanten im Netz sind also wir sind vielleicht der deutsche Michel vielleicht sind wir auch die Biene die überlegen
fliegt und überall die Sachen die Blüten bestäubt vielleicht sind wir auch der
Popup-Store der Demokratie da konnte ich mich entscheiden vielleicht sind wir der Popup-Store der Demokratie vielen Dank das war jetzt Punktlandung oder
Vorlesung/Konferenz
Struktur <Mathematik>
Computeranimation
Machsches Prinzip
p-Block
Computeranimation
Web log
Machsches Prinzip
Vorlesung/Konferenz
E-Mail
Computeranimation
Web log
Summe
Facebook
Flächentheorie
Zentraleinheit
Computeranimation
Momentenproblem
Downloading
Sound <Multimedia>
p-Block
iBook
Computeranimation
Feuchteleitung
Luenberger-Beobachter
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Bindung <Stochastik>
Bindung <Stochastik>
Identitätsverwaltung
Vorlesung/Konferenz
Information
Term
Computeranimation
Punkt
Vorlesung/Konferenz
Kryptoanalyse
Computeranimation
Position
Vorlesung/Konferenz
Soundverarbeitung
Bindung <Stochastik>
Computeranimation
Signal
Netzadresse
Hash-Algorithmus
Prozess <Informatik>
Rechteck
Ruhmasse
Systemplattform
Computeranimation
Richtung
Entscheidungstheorie
Soundverarbeitung
Facebook
Hash-Algorithmus
Kontakt <Reibung>
Computeranimation
Konflikt <Informatik>
Vorlesung/Konferenz
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Soziale Software
Computeranimation
Bindung <Stochastik>
Bindung <Stochastik>
Vorlesung/Konferenz
Mechanismus-Design-Theorie
Computeranimation
Soundverarbeitung
Facebook
Paradoxon
Dynamik
Dynamik
Facebook
Soziale Software
Computeranimation
Überlagerung <Mathematik>
Facebook
Netzwerk <Graphentheorie>
Hausdorff-Raum
Computeranimation
Richtung
Numerisches Gitter
Brücke <Graphentheorie>
Ende <Graphentheorie>
Kontakt <Reibung>
Computeranimation
Graph
Position
Twitter <Softwareplattform>
Höhe
Gebiet <Mathematik>
Zahl
Computeranimation
Demo <Programm>
Neuronales Netz
Vorlesung/Konferenz
Kante
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Diskutieren lernen - Wie die Gesellschaft im post-medialen Zeitalter über ihre Konflikte ins Gespräch kommt
Serientitel re:publica 2017
Teil 146
Anzahl der Teile 235
Autor Kappes, Christoph
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/32958
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Nach zehn Jahren Facebook stellen wir fest: Die Diskursqualität online ist schlecht, zugleich leisten Institutionen in Medien und Politik immer weniger Integration der Gesellschaft durch lebendige Debatten, weil sie zunehmend ihren Eigenlogiken folgen. Die Zivilgesellschaft muss nun selber ohne Profis lernen, wie sie fair und pluralistisch Debatten führt, und einen Weg dahin könnten die neuen kleinen Demokratie-Initiativen wie Schmalbart zeigen. Anders als Parteien müssen sie keine Macht verdichten, sondern sie bleiben pluralistisch. Offen und vernetzt sind sie vom Selbstverständnis eher lose Gefüge, die zu einer demokratischen Plattform zusammenwachsen könnten.

Ähnliche Filme

Loading...