Bestand wählen
Merken

Arbeiten wir bald alle in der Cloud?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
.punkt am ja ihr dürft schon alle kommen
ja ich war letztens auch auf der Veranstaltung auf lieber hätte Fernanda und da hieß es ferner an Aids aus so haben alle Bereiche wir stehen
ja herzlich willkommen zum Pendel Plattform-Ökonomie des von der Hans-Böckler-Stiftung aufgesetzt wurde arbeiten wir bald alle in der Cloud also hier im Hintergrund sieht ihr die Seite arbeitet Zukunft und lasst uns gleich reingehen in die Plattform-Ökonomie und es gibt
diese wunderbaren Ausspruch den vielleicht einige von ihnen bereits kennen und der geht so die über das größte Taxiunternehmen der Welt hat keine eigenen Taxis ergehen wie das größte Hotel Unternehmen der Welt hat keine eigenen Hotels und Felsblock das größte
Medienunternehmen produziert keine eigenen Inhalte saß in Christines geräumt an dieser Ausspruch geht zurück auf dem gut würden von TechCrunch und er benennt hier Plattformen die Konsument möglichen die Reise ermöglichen die Information und des Information ermöglichen sie ermöglichen ist
es eigene Inhalte produziert werden können und dass es private kommerzialisiert werden kann wir wissen aber auch dass Plattform immer mehr in die Arbeitswelt hineindrängen und zwar als eine Arbeitsplattform wo Auftraggeber und immer auf mir immer verfügbare Work Force zurückgreifen können die von überall zu jeder Zeit arbeiten kann der Kern Arbeitsplattform die wir im täglichen Leben Aufsehen als sei es weil sie eben ihre Werke und Dienste in der realen Welt erbringen wie beispielsweise die Reinigungskräfte von Hertling oder Lieferanten bei der Lieferung die können aber auch Arbeitsplattformen davor die Arbeit quasi stattfindet eben im digitalen Raum als Kraut Werk als klar Gewölk und hier ist auch den Vorstellungen die nur begrenzt durch 0 und 1 also es gibt es tausende von Möglichkeiten wie Arbeit erbracht werden kann und wir nehmen können unterschiedlichste Tätigkeiten auslagern sei
es ganze Projekte wie Webseitengestaltung Grafikdesign etc. bis ins kleinste Aufgaben die Verschlagwortung von Bildern oder das Abfotografieren des öffentlichen Raumes oder aber auch interessante Forschungsfragen die eigene Forschungsabteilung nicht mehr beantworten kann oder wie auch immer
haben in den Medien es gibt pro und contra es gibt die die sagen großartig endlich so weiß der Arbeitnehmer wird befreit werden er Pflichten Inhalte frei von er nicht und es gibt natürlich auch die der gegen den Ansagen um Himmels willen hier kommen wir zu dem neuen digitalen Prekariats der Raubtierkapitalismus des Hurrikan der die nimmt auch jetzt die Arbeitnehmerschaft ein und zerstört den Sozialstaat nun Überlegungen wie die Arbeit von morgen aussehen kann und auch Befürchtungen dass sie möglicherweise aussehen könnte haben die Hans-Böckler-Stiftung dazu gebracht die Kommission Arbeit der Zukunft 1 zu richten und dort
wurden von 34 34 Teilnehmerinnen datieren aus Digitalwirtschaft Medienwirtschaft aus Wissenschaft Gewerkschaften und unter dem Vorsitz von Professorin Jürgens und dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann wurde hier über die Arbeit der Zukunft gesprochen unter unterschiedlichen Vorzeichen die Migration Wertewandel unter schiede in Geschlechterrollen und eben auch Digitalisierung so das war
jetzt meine Einleitung und wie ich das hier in der Debatte willkommen heißen Prozess allein meistern Sie sind am en Institut für Informationstechnik Gestaltung Direktor an der Uni Kassel ist das angegliedert und dort auch
Professor für Wirtschaftsinformatik genauso den seien keine Veronika mürrische von der BRD sie sind du bist eben keine Entschuldigung du bist hier kennen und du bist bei den
Selbständigen ja bei Verdi und Dorothea Arzt von der Plattform Streets Porter und du würdest heute die Unternehmensseite ab vielen Dank so
also der zuerst seine gerade schon dieser zur Welt hinten haben über die Arbeit der Zukunft Sie waren Kommissionsmitglied in in bei der Arbeit der Zukunft und Sie haben im vergangenen Jahr 2 Studien rausgebracht zum einen über Outsourcing Plattformen
also Sie haben so ein bisschen Ordnung in's gebracht durch ihre Cluster Analyse möcht ich sagen und sie haben Kräuter kein Deutschland untersucht diese beiden Studien haben sicherlich auch Einfluss gehabt auf die Arbeit der Kommission und hat auch ja ein Einflüsse und welchen Handlungsbedarf sieht den die Kommission Arbeit der Zukunft beider Plattform-Ökonomie und bei Arbeitsplattform also zunächst es war vielen Dank für die für die freundliche Einführung und dann ich glaube er es sind ja einen ganz wichtigen
Thema dran das kann billig in mögliche zukünftige Arbeitswelt geben kann wenn wir Kautabak anschauen dann Ford-Werk ist sein ist ein Arbeits Organisationsprinzip das heißt eine Aufgabe wird über das Web
ausgeschrieben Menschen bewerben sich darauf und können Sie dann wenn sie zum Zuge kommen diesem Bewerbungsverfahren unabhängig von Ort und Zeit bearbeiten das ist etwas was auf den 1. Blick für viele junge Menschen mit den nicht an gesprochen haben die doch tagtäglich zu tun aber es war das sehr positiv so dass es einen Zugang zu arbeiten sie vorher nicht hatten es bietet Möglichkeiten Themen anzuschauen die man sonst nicht gemacht hat und so sind wir überhaupt mit dem Thema überhaupt erst bei Berührung gekommen weil es die Lebenswelt meine Studierenden ist in ganz vielen Bereichen so was machen kann und das auch gerne tun haben und mit der Beschäftigung darüber ist dann etwas vielschichtiger geworden weil man sich ja dann auch mal fragen kann was passiert denn wenn das wächst und wenn das anfängt nicht nur neue Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen sondern es vielleicht bestehendes substituiert oder ersetzt und aus dem Kontext heraus in dem die von Ihnen genannten Studien entstanden und wir haben dort im Prinzip erst mal nur uns die Welt angeschaut die der freien Wildbahn des Internet entsteht also das was sie externes Kraut Soßen bezeichnen es gibt noch ne andere Welt das ist wie Unternehmen nach innen arbeiten da kann man Kraut Prinzipien auch anwenden und das war eine ganz andere Geschichte als das was wir uns angeschaut und es wichtig dass man das das muss ist unterscheidet wird man kann nicht einfach übertragen vom einen aufs andere als das was in der betrieblichen Welt passiert der gibt in Deutschland Gott sei Dank Gesetze Mechanismen und so weiter und darüber sprechen wir heute nicht das zumindest was die Studenten betrifft von gegenüber die freie Wildbahn da wusste man relativ wenig und das haben wir versucht uns etwas genauer an zuver anzuschauen da vielleicht vorweg einfach ein paar bei interessante Datenpunkte zunächst mal konnten wir so gut wie kaum hauptberufliche Krautrocker finden was und unter 10 Prozent die angeben dass selbst hauptberuflich zu tun das heißt werden Sie mit 2. 3. 4. oder 5. Arbeitsmöglichkeiten zu tun haben die aufgrund der Flexibilität von Raum und Zeit und die Spieler der leichten Verfügbarkeit von Arbeit für viele Menschen interessant sind die vielleicht in ihrer aktuellen Lebenssituation keine Vollzeittätigkeit aufnehmen können oder die ihre Haupttätigkeit Schwankungen in der Auslastung zum Beispiel haben und dann damit auffüllen oder was anderes tun oder das nutzen um neue Kontakte zu generieren und in der Krise zu sein also das ist so die Lebenswelten der sich in der sich das meistens abspielt ist das eine was glaub ich ganz interessant dass das 2. was immer Interessantes Karos Pückler Perspectives wenn man versucht auf die Entlohnung zu schauen und der uns nur das deutschsprachige Internet angeschaut also alles was ich sage da war das Filterkriterium sind die Aufgaben und die Bearbeitung auf Deutsch das ist die einzige Möglichkeit wie man im Internet irgendwie abgrenzen kann von einer waren bei Firmensitzen so weiter geht schon nicht mehr das ist dann schon nicht mehr nicht mehr sinnvoll machbar und da kam für uns auch relativ überraschend raus das stand 20 16 19. angeschaut haben so gut wie keinen Fall gab es sie mit angegeben hat dass er unter den gesetzlichen Mindestlohn gearbeitet hätte es mal die andere Seite du das hat damit zu tun dass die Menschen Wahlmöglichkeiten haben weil momentan noch genug Arbeit auf diesen Plattformen gibt muss das immer so bleiben eine aber stand hier heute und es ist jetzt erst zu dessen so die 2 Ankerpunkte nicht glaube nach genau ganz interessant für die Diskussion findet und das 3. was glaub ich bemerkenswert für unsere Diskussion ist es mit dem mit dem Kraut Phänomän kann man ganz unterschiedliche Sachen machen und das reicht von SamMama Klick Arbeit gut mit wenigen Klicks Centbeträge verdienen kann und sich das dann auf aufsammelt über die Zeit hinweg Kommandant Stundenlohn hat bis hin zu hoch komplexen ist auch damals der Technischen Mehr Leistung gehen kann oder natürlicherweise auch die Entlohnung Strukturen die Einkommensstrukturen überhaupt nicht vergleichbar sind das ist für mich die Analogie wie wenn ich Ihnen in der Fabrikhalle hineingehe dort gibt es Menschen die vielleicht ein nicht so hoch qualifizierte Arbeit zu niedrigeren Stundenlohn durchführen als vielleicht die hoch entwickelten haben Spezialisten die dort Entwicklungstätigkeit lass und Stückweit funktioniert diese Analogie auch für die Unterschiedlichkeit der Tätigkeiten der Haut
es war der letzte Punkt noch die Frage was das mit der Kommission in das Innere Mission Kommission hat über ganz ganz viele Themen gesprochen die glaube ich die
großen gesellschaftlichen Entwicklungen versuchen abzubilden und für meine lieben meine Kolleginnen Kollegen mit mir das Nachsehen haben haben wir das Digitalisierungsthemen war eben als nur ein Thema genauer behandelt in meinen Augen was vielleicht ein bisschen kleingehalten ich glaub es größer aber das ist wahrscheinlich oft so dass man glaubt man müsse was mit dem Thema wichtiger als andere für würden einen anderen Staaten wir haben auf jeden Fall sehr kontrovers und interessante Diskussionen heraus gearbeitet wo wir glauben dass der Handlungsbedarfe gesellschaftlich haben und habe noch einiges an ich nenn es mal Input für die öffentliche Diskussion entwickelt das heißt nicht überall gibt es Lösungen dass wir sagen können so machen wir das jetzt aber ich glaube wir haben es ist ein 2 3 Punkten gelungen sehr interessante Alternative Denkweisen wie man so ein System in den Leitplanken unseres Sozialstaates halten kann und das ist das wo ich hoffe dass wir dann also auch ein Beitrag für den gesellschaftlichen Diskurs leisten können wenn es nachlesen können der
Abschlussbericht des in voller Arbeit gerade und wird Ende Juni erscheinen und da werden sicherlich einige Kanäle bedient werden können eben weil es ja viele Vorzeichen gab wo diese Diskussion stattgefunden hat wie Werte Digitalisierung etc. ja vielen Dank dort Theater das ganz auf den nickt
was macht Kriegsbeute was macht eine Plattform erzähl uns über die Arbeit dort und weiß wie das funktioniert weil vielleicht kann das nicht jeder ja also beim Thema einer Orts und zeitunabhängig muss ich leider schon mal passen bei uns ist kein Homeoffice möglich ist Voraussetzung ein Smartphone zu haben ein Ende und oder ein iPhone und wir benutzen diese Smartphones die überall draußen mittlerweile ist es ja 100 Prozent der Handys als angefangen haben 2011 ans 30 Prozent der verfügbaren Handys und Smartphones um Informationen zu sammeln von bestimmten Orten Rahmen vorwiegend machen wir das für Markenhersteller aber auch für den Handel um zu kontrollieren ob Werbung richtig platziert ist wie die Konsumenten in Stores in Supermärkten außen diese wahrnehmen ob sie die Produkte finden die Sie tatsächlich auch haben wollen und man kann da auch ein bisschen sagen auch aus der Laienperspektive hält das was wir tun macht die Marktforschung schon seit 40 50 Jahren am Nebel Frage nämlich auch immer nach der Meinung aber mit dem Smartphone kann man viel tun wenn ein wir bilden immer einen Fragebogen ab Antworten gegeben werden machen aber auch Fotos und Videos wegen des folgen sagt wir fotografieren die Wirklichkeit aus zusätzlich aber auch und so sind wir gestartet haben wir auch Aspekte wie das wir zum Beispiel die Öffnungszeiten von lokalen Geschäften am abbilden lassen oder Navigationsdaten für die die Hersteller oder die die Autofirmen an das sind für mich auch Dinge die uns dann wiederum allen helfen und Seckau das 500 Tausend Leute groß mittlerweile in 25 Ländern da kommen wir sicherlich später auch noch drauf dass wo das Unternehmen setzt das Kraut am tatsächlich aus schreibt nicht unbedingt in Deutschland sitzen muss und umgekehrt und wären auch normale Mitarbeiter das sind 15 Vollzeitäquivalente im Moment das Grab von
normalen Mitarbeitern gesprochen aber was sind denn die anderen was sind denn die Leute die eben diese Point-of-Sale Geschichten und sowas machen also was ich wissen will ist das als Arbeit nein nein und er mich haben diese 10 Prozent
aus der Studie letztendlich auch verwundert weil bei uns auf der Plattform wüsste ich keinen einzigen der in Vollzeit arbeitet am durchschnittlich verdient sich ein Kraut Werke bei uns 10 Euro im Monat haben und allein deswegen weil es bei uns am Ort immer verteilt sein muss ist es auch gar nicht anders möglich weil es ist nicht in Buxtehude zu viel Arbeit ständig verfügbar und ich sah ich natürlich selbst hat Arbeit gesagt es ist tatsächlich auch ihre Meinung geben wir uns als es mehr Arbeit die ausgeschieden wird und wie man das programmiert oder es sächlich irgendwas tut was vorher sonst irgendwie verfügbar gewesen war für ungemein 1 aber
wie ist das bei euch also es gibt Studien die sagen dass 20 Prozent Awkward Vorgehen Plattform 20 Prozent der
Leute machen 80 Prozent der Arbeit also das es eine Pareto-Verteilung gibt an man könnte das bei euch also Power-User die irgendwie ja Fach rumrennen die gibt es sicherlich auch aber ich glaube dass das bei den
Quads sonstigen Plattformen die tatsächlich online verfügbar sind stärker der Fall ist weil da kann man immer von zu Hause die Aufgaben die ganze Zeit erledigen und wir uns am Mehr klar man in Berlin ist das ist sicherlich viel zu tun zudem versuchen wir das auch einzuschränken also wir wir lassen dich als Kraut wacker nicht unendlich viele Aufgaben erledigen sondern beschränken das immer die für einen Eintrag Vergütung können ok also auch in
dem Fall also es kommt gar nicht zu so einem Power Power Jöst als bleibt in diesem die machen das gerne ist es keine Arbeit intrinsische Motive und alle diese die Narrativs also das viel ich
möchte nicht sagen dass es das nicht gibt und es gibt auch bei uns Power-User haben wir wir kennen auch viele die viel tun wir haben auch und deswegen sind sie ja auch die Gewerkschaften mit 7 gesehen im Fall der mit Tieren hätten auch keine Probleme damit die die viel verdienen auch so als sozial zu versichern aber der ganz ganz ganz große Teile für den tatsächlichen Taschengeld neben nebenbei ok Monika ist die 2. in Arbeit gibt
oder vergleichbare die Frage ist ja
tatsächlich in welcher Form das ökonomisch tragfähige Existenz nur ergeben kann das Ganze gerade gehört der Studie wir haben jetzt auch mal unsere Mitglieder gefragt wie es denn so ist dann tatsächlich ist sind nur ganz ganz ganz wenige die über 500 Euro im Monat kommen kann und auch das wär ja noch so gesehen auch keine existenzfähigen keine Trakl Existenz also insofern ja es ist natürlich eine Arbeiter werden können wenn nicht dran vorbei die Frage ist ist es eine gute Beziehung hatte oder arbeiten ist es eine Sozialversicherungsträger Arbeit
in der er ist der Verantwortliche Arbeitgeber das ist ja auch noch so eine Frage über die wir wahrscheinlich einmaligen werden sie sich denn die Plattformen überhaupt in in Verantwortung hier jetzt gerade mit ohne
Grunzen offensichtlich ja ein bisschen spannend weil es auch gerade bei dieser Ausführung diese Frage wir versuchen das auch zu verhindern Power-User sozusagen zu generieren also sind wir an einer der entscheidendsten Fragen die die Kolleginnen und Kollegen der bewegen ist nämlich die Frage des eingetreten ist der in gesetzt wird also Frauen bekomme ich Aufträge bauen komm ich sie nicht wenn der bekommt die besser bezahlten der bekommt die schlechte nicht schlechter bezahlten
war zu sehen dann also solche solcher live Fragen an es sind natürlich alle um die Frage zu beantworten natürlich es Arbeit an die Frage ist wie weit ist es eine tragfähige arbeiten n unter wo geht das dann auch letztendlich in weil noch ab ganz sie ganz wichtig ist die Sparte ist eine das andere sind dass sie die hoch bezahlte ich sach jetzt mal Projekt arbeiten die klar eigentlich zum Teil im klassischen Sinne ein abhängig Beschäftigte wäre nämlich nicht Ort und
zeitunabhängig wenn ich von den Lieferanten der spreche dann müssen die zu einem bestimmten Zeitfenster zur Verfügung stehen um es um etwas zu tun und dann ihre während ihrer Fahrt zu machen zu können also es ist wir einst kann sich ganz fest sagen viele Selbständige arbeiten das selbstbestimmte Arbeit und das zeitlich sehr bestimmte Arbeit natürliche super toll sein zu können wie er uns der mit Tauen von abgelehnten Eingang 30 Tausend Kolleginnen Kollegen dieser Arbeiten und das soll auch so sein nur wir müssen die Rahmenbedingungen sprechen natürlich auch geklärt wissen ja Unterlagen heißt das Sie haben in
dieser Studie wo sich die Plattform analysiert haben Cluster gebildet haben wo würden Sie das Piesporter Verordnung das wäre das was sie mal kurz was
Kleinst Aufgaben übers Netz ausgeschrieben werden und meistens in relativ kurzen Zeitfenster beantwortbar bearbeitbar sind und Schwyz Porter ist jetzt dadurch dass sie quasi mit den Armen Aufgaben in Läden hineingehen auch kein typisches Beispiel die typische Beispiele sind die wo rein digital gearbeitet wird wollte der Ort wirklich keine Rolle spielt wo ich das machen das kann man jetzt als schöne neue Welt darstellen es gibt Menschen die haben sich hier für Artikel in der FAZ zur Verfügung gestellten gesagt ich Arbeit im Urlaub 2 Stunden aus Thailand heraus und absurde so eine Möglichkeit haben mir was hinzuzuverdienen es eine Möglichkeit quasi dieses ob zum 2. abhängige am zu visualisieren in Bilder zu packen auf der anderen Seite sieht man natürlich wenn wir aus dem deutschen Kontexten aus unserer Studie herausgeben mit geht man Amerika und nimmt dort einen der großen Anbieter wie zum Beispiel ein keine gestärkt haben das einfach ein Großteil der Arbeitskräfte dort Englisch sprechen und aus Indien kommt einfach und damit haben wir natürlich für ganz andere Form von Wettbewerb auf Lohn einkunft eben dass da ist nach unserer Einschätzung die Sprache bis das Beste Abgrenzungskriterium aber auch da heißt es ja nicht dass das auf Dauer immer so sein wird also wenn sie wissen dass große Fachverlage heute electorate teilweise auch schon deutsche Publikationen in den machen lassen dann ist diese Abgrenzung auch nicht mehr auf Dauer ein Schutz wenn Sie so wollen ich kann mich
erinnern dass es in der Studie Cloud Werke in Deutschland auch eine ganz interessante Zahl gab nämlich dass ein Teil der Kraut Baker gesagt hat wir würden das ganze auch als Festangestellte machen
wenn wir vergleichbare Aufgaben hätten die Zahl der nicht gering da muss man genauer anschauen in welchen welchen Arten von von Kraut
Warburg das auftrat und es trat in 1. Linie bei den etwas wir komplexeren Aufgaben auf und da ist es als wenn man sich die IT-Welt einfach anschaut ist einfach der Freelancer Anteil natürlich bedingt höher und wenn ich jemanden anbietet die gleichen Einkommens Dimension wie
als Freelancer hat auch festangestellt zunehmenden sowie attraktiver festangestellt zu sein aber es gibt ja Gründe warum das nicht so es man muss etwas mit Marktkräften zu tun und so weiter und dass insofern ist das ist überrascht dass jetzt nicht noch das was ich ich die Vorteile Ausweis die Flexibilität die Selbstbestimmung aus selbständigen Welt Paare mit der sozialen Absicherung die ich mit einer Festanstellung haben kann dabei dass wir das Beste aus 2 Welten aber das ist es nur in wenigen Fällen bisher beobachtbar komme gleich nochmal darauf zu sprechen ich möchte noch eine Sache abbilden und zwar Dorothea du bist auch Unterzeichnerinnen von den Code auf kann tagt am der offiziell heißt Leitfaden für eine gewinnbringende und faire Zusammenarbeit zwischen K Outsourcing Unternehmern Quad-Core kann also so eine Art Selbstverpflichtung kannst und dazu was sagen ja das haben ein paar Krautrock gegen Anbieter im ins Leben gerufen
er in in der Catwalk hat sich ja auch alles ziemlich spezialisiert ist hat es zuvor auch angesprochen und wir kamen aus verschiedenen Bereichen und haben uns auf die Fahnen geschrieben dass gewisse eben Regeln aufzustellen um zu verhindern dass einerseits immer Unternehmen an die Auftraggeber schlechte Qualität erhalten und das hängt dann wieder mit der Qualität die die Braut liefert zusammen und die Kraut keine Qualität liefern wenn sie ordentlich bezahlt wird das ist ein Punkt
von die muss aber auch bedingt der bestimmte Rahmenbedingungen haben so dass sie aber selbst auch mit sprechen kann dass sie Dinge die sie erledigt nicht einfach grundlos abgelehnt bekommt und so haben wir 10 Grundsätze aufgestellt die wir uns auf die Fahnen geschrieben haben die jetzt auch in einer gemeinsamen über Prüfungskommission wurde er mit Teil wer die weiß ich noch nicht auch dabei sein wird aber immer offiziell von einem Außenseiter Stelle überprüft werden kann dass heißt ein Krautrocker kann an dieser Stelle gehen und kann sich beschweren werden gegen den Kordus Kontakt verstoßen für uns natürlich auch wichtig schwarze Schafe auszugrenzen saß ja auch ein Eigeninteresse daran als Anbieter und immer grauer wirken Anbieter den unterschreiben dass du besser aus ihrer Sicht damit 1. zusammen die das ist ja auch nur eine wir ganz tolles Beispiel dafür dass man
gute Arbeit als Cloud Plattform anbietet Versuch zum Wettbewerbsvorteil aufzubauen wenn ich meinen Kunden dokumentieren kann es bei mir keine prekäre Arbeit gibt dass man mir Standards eingehalten werden und dann alle die Sachen die wir quasi mit Mindesstandards Angestellter oder ja abhängiger Arbeit verbinden dann hat man natürlich ein ganz anderes Argument wenn es um um Entscheidungen von Großunternehmen gibt die auszulagern bei dieser glaub ich auch mitbestimmungspflichtig in manchen Bereichen noch bei diesen
Selbstverpflichtungen fällt mir ein dass die Juristen der gerne von einem Schiff von dort wo das
Sprechen also das ist einfach das Gesetz ist nicht da also machen wir ein paar Regeln und die Frage ist natürlich immer wie die Durchsetzbarkeit dieser Regeln aussieht und weniger was meinst du dazu wie die bewährtesten solche sehr
Selbstverpflichtungen und die werden und was tut die Verdi und digitale Arbeit zur Erwerbsarbeit zu gute Arbeit zu machen wie wird es werden natürlich dass
das 1. natürlich auch diese Frage Wirkung in die Politik hinein wenn die in als Auftrag der jetzt muss ich wieder sagen also wenig Plattformen gibt ich dir auch ein Signal setzen wir wollen etwas sagen wir wollen etwas gestalten kann wir haben es ja gesehen auch rund um diese ganze Diskussion in dem es und das Weißbuch wie stark diese Frage im Vordergrund steht hingegen die Plattform mit dem also diese wird sozusagen dieses Dreieck welche Gestaltung Möglichkeiten dann gibt es da sind ja tatsächlich haben über selbstgesetzte Regelungen hinaus auch konkrete Vorschläge wie man gesetzliche Regelungen haben schaffen kann ist das nicht konkret das ist aufbrechen besteht besteht Geschichten wie zum Beispiel der Wunsch nach einer Erwerbstätigenversicherung aber eben als und formulierten nicht als Gesetzesentwurf um eine ist dann ich sage mal meine Altersarmut zu verhindern und zu sagen wir setzen etwas auch wie diese wir brauchen auch die ganze Frage Arbeitszeit Gesetzgebungen auch da wird ja so drüber diskutiert im Rahmen dieses Weißbuches wie weit ist das sozusagen mit dem Mann
Arbeitszeitgesetz also wie alles gut also wäre genau darüber wird diskutiert genau Anwender wahrscheinlich am Morgen weiß man nicht ob Frau Nahles hat auch ein Haus in dem wir genau also das sind da sind ja die groß wo nachgesteuert werden kann und muss auch die ganze Frage die weit ein gesetzlicher weiter Bildungsanspruch geregelt werden soll für die Gänge und die die haben das sind ich bin ich erst die Infos vor in gesetzlicher Form möglicherweise begossen wird dann haben es noch vor September ich weiß wirklich nicht ich September weitergeht aber wenn wir jetzt mal für die jetzigen momentane Situation reden dann ist das in noch haben wir nichts Greifbares das ist eine klare Geschichte also wir haben keine Verpflichtung wir haben keinen versprechen wir uns auch gegen aus kein gesetzliches Mindesthonoraren das wäre auch ehrlich gestanden gar nicht umsetzbar der Quatsch ich auf Plattformen arbeiten wie wie soll ich dann da
im hat innerhalb einer Stunde ein bestimmtes Honorar erwirtschaften die sollen sich da die Auftraggeber nein die Plattform der Verhalten also aber die Frage zu sagen wie weit kriegen wir eine Markttransparenz denn da gibt es Handlungsbedarf für die wir auch adressieren an die Politik wir dürfen zum Beispiel nicht wie das früher gemacht haben oder früher durften können sagte mit noch ganz schlecht so genannter nur Empfehlungen rausgeben also was könnte denn was solltest du denn eigentlich für welche Arbeit bekommen dann das gab es bis 2007 hat sich das der Wettbewerbs in Europa etwas geändert und etwas verschärft und diese Frage zu sagen wie weit komme ich in Kontakt mit Kollegen Kollegen die auch solche Tätigkeiten machen und wie sind die den aufgestellt dass ist ja noch nicht so sehr entwickelt das muss ich mir versagen Deutschland also diese ganze Frage der Vernetzung und damit Markttransparenz also da brauchen wir tatsächlich auch Handlungs bessere Handlungsmöglichkeiten und da auch was wieder auf den Markt bringen zu können als schaut mal hier so kann so könnte es gestaltet werden wenn
ich dazu ja gerne hätte er was was uns als Plattform und es kam auch er in den
in den Diskussionen zum Code auf Kontakt auch mit dem mit der IG Metall zum Beispiel immer wieder raus aber ganz wichtig ist dass wir uns in Deutschland nicht "anführungszeichen wieder aber in der Branche auch ins Hintertreffen schießen weil eben doch diese Ortsunabhängigkeit kann ein Anbieter jetzt mit keiner Getrag wurde genannt aus Amerika er auch Kraut aber keine in Deutschland ein anzapfen will ich jetzt mal sagen oder auch auch in unserer Branche ist die Smartphone Krautrocker da kann das Unternehmen mit H in Italien sitzen und in Deutschland in Schweden in Norwegen überall Fordwerke beschäftigen was ich damit sagen möchte ist dass die Regeln die installiert werden dann natürlich auch für alle gelten müssen wir sonst wird man Folgendes sehen dass die Anbieter aus Deutschland einfach nicht mehr überleben werden oder dass wir uns tatsächlich auch in ein anderes Land mit dem Hauptsitz versetzen müssen also und und das klingt das klingt jetzt hart aber es ihr Leben in der globalisierten und digitalisierten Welt und ich glaube auch nicht dass es besser werden wird ich glaube dass die Aufgaben die die Clickworker oder bei es keine Güter gezerrt erledigen am auch irgendwann nicht mehr vorhanden sein werden weil dessen suchten nur die ereilt tut also wer weiß wie wie viele Jahre das muss sein wird ich möchte nur davor warnen dass wir in Deutschland Grenzen in in der Branche ins Hintertreffen geraten aber der würd ich gerne das
Aufsetzen der gerade zu sagen wie weit muss man denn auch mal darüber diskutieren dass
Unternehmen die in Deutschland Geschäfte machen Gewinne machen wo auch immer die sitzen hier auch einen eigenen juristische Vertretung ein wie auch immer also auf jeden Fall etwas was greifbar ist den das wenn die Frage dann natürlich wenn für alle gelten natürlich na ja das ist ein Punkt über den man glaub ich dringend reden muss man Geschäfte gemacht werden hier Umsätze generiert werden Gewinne gemacht werden dann muss man auch darüber reden wie es denn auch greifbar hier also wo die Wertschöpfung sozusagen auch stattfindet und
umgesetzt wird vorhin hatten wir kurz beim Chor das kann da bin ich hab ich kurz gedacht ok wie ist das wie habt ihr das mit Feedbackmechanismen Reputation wollen dass ja enorme Probleme dass Leute sich einfach Reputation digital aufbauen auf diesen Plattformen und ewig Arbeit reinstecken um ihre Bertsch es dazu bekommen und haben dann aber möglicherweise zurückgewiesen werden man hört dass ich dass es sich bei euch der Fall aber das war bei anderen der Fall dass sie dann zurückgewiesen werden sozusagen gekündigt rausgeschmissen wie auch immer jedenfalls wie kann man da dagegen vorgehen dass man so eine Art Portabilität der Daten irgendwie ermöglicht oder ähnliches weil es kann ja nicht sein weil es ja wirklich hohe Wechselkosten sind die Leute da einkaufen im und Lock-in-Effekte geschaffen werden ja also
in ich hatte schon gesagt dass sie berauschen sich ziemlich diversifiziert hat und er verschiedenste
Anbieter zum Beispiel Kartells sehen wir haben dann die online Kreuz aus den Anbieter dann ob wir die wir wieder was ganz anderes machen also ganz einfach übertragbar ist es nicht was sicherlich übertragbar ist der Faktor Vertrauen haben und gute Qualität und ich weiß nicht wer das tun sollte aber wir werden das schon dafür dass man eine plattformübergreifende ja Marke für den einzelnen Volcker schaffen könnten eine Sache noch Jan-Marco
bei dir auch wieder weil die Kraftwerke in Deutschland aber auch eine Zahl die von nicht großartig nämlich dass die rechtliche Beratung nicht unbedingt erwünscht ist und ich Spiel jetzt den Advocatus Diaboli und sagt haben wir überhaupt ein Problem gibt es dieses Problem oder ist das virtuell ist etwas das in den USA da ist aber wo wir einfach noch sagen müssen ok es kommt in Deutschland an mit der üblichen Verspätung oder es kommt nicht in Deutschland an dieser geht also das sind für mich 2 Aspekte des eines quasi am gefragt wer von den Kraut können wünschte sich den rechtliche Beratung und da waren es relativ wenige wie gesagt wir brauchen das es keine Spiele für 2 Sachen seines 1. das für die momentan einfach kein Problem da ist so naheliegende und das andere ist dass man überhaupt gar nicht weiß was eine rechtliche Beratung überhaupt bringen kann und es gibt doch meines Wissens keine vernünftigen Anbietern im Umfeld oder irgendwas schon anbieten könnte dass man das man da dass man dann Referenz .punkt fehlte an überhaupt Probleme mit Kraut der Sender ganz stark davon ab die wir hier in die Zukunft das Thema 10 so hoch wo was ihn interpoliert und momentan die zu Gott sei Dank sehr gut momentan habe unglaublich viele Möglichkeiten die Wirtschaft wächst insgesamt im digitalen Umfeld läuft umso besser aber es auch kein Naturgesetz dass das immer so bleiben muss und die spannende Frage ist natürlich was passiert wenn sich da mal was dran ändert und wir auf einmal dann Mehr Nachfrage nach Arbeit in die Systeme bekommen gleichzeitig weniger Aufträge haben die dann das System funktioniert nur dann immer noch kein Problem und da kann man schon sehr unterschiedliche Bilder der Zukunft mal es gibt auch Indizien die aber nur mit Vorsicht bewerten muss also 2007 2008 in den USA die Krise sind sehr viele auf Arbeit gegangen und dann haben sich natürlich sofort dort dies die Löhne gesenkt und das was man an Einkünfte ziehen konnte das war auch heute rückblickend betrachtet ein temporäres Phänomen aber das ist ja auch keine Gesetz Mäßigkeit dass das so bleibt muss also es gibt durchaus ein ernstzunehmendes Gefahrenpotenzial das man da sehen kann Gott sei Dank da sehen wir sind im deutschsprachigen Raum bisher noch nicht und die andere Frage ist ja natürlich auch was kann Autor diesen extremen Form von digitaler Arbeit aber die Probleme die wir da sehen ist für mich wie so ein Brennglas was quasi ein Problem bei digitaler Arbeit insgesamt auftreten kann und ich bin kein Jurist und ich bin auch kein keine Experte für unsere sozialen Sicherungssysteme aber ich sehe ganz deutlich 2 Sachen das 1. ist dass die Menge an Arbeit die nicht den klassischen Vollzeitbeschäftigungsverhältnis denn als Angestellter gemacht wird dass das steigt das heißt sie haben immer mehr unserer Bevölkerung die nicht Normalarbeitsverhältnissen das Sommer nochmals heißt arbeiteten stritten und dann muss man sich fragen was bedeutet das dann schon unsere sozialen Sicherungssysteme denn die setzen ja alle nur Normalarbeitsverhältnis an also ist da vielleicht das in die Jahre gekommen was wir grundsätzlich anpacken muss ist eine und das andere ist ich lebe jetzt in der Schweiz und die ein ganz anderes Sozialsystem und die 1 1 2 Sachen vielleicht wäre gelöst dass wir das tun das 1. zum Beispiel dass die sagen für uns ist vollkommen egal ob du angestellt bist oder selbständig bist oder was auch immer Sozialabgaben immer fällig .punkt hier und da ist die ganze Diskussion wartet eine einen Namen auf allen Mut man (klammer auf kann und dass es vielleicht einfach mal was wo man dann in dem breiteren Kontext das Thema diskutieren muss wir würden jetzt über können wir sagen dass es Kraut spezifisches Thema das ist nämlich nicht es hat mit allem was mit Digitalisierung digitaler Arbeit zu tun hat und in den Kontext Hamas auch in der Kommission für Arbeit haben auch diskutieren und ich glaube da haben wir als als Sozialsystem oder als als ihr Gemeinwesen Hammer Hausaufgaben zu machen denn das mir nicht zukunftsfähig gewinnen so wie er sich viel möchte ich kurz sagen das ist definitiv richtig ich habe das jetzt hier auch auf meinem Zettel stehen als haben wenn ich ein viel größeres Problem zu bearbeiten es geht nämlich einfach um den Schutz von arbeitenden Menschen sage ich jetzt ganz bewusst und so unabhängig von ihrem Status und da kann man einfach ein Beispiel bringen wenn wir eine Angestellte haben Homeoffice bei Vertrauensarbeitszeit ergebnisorientiert arbeitet die ihrem Arbeitgeber auch nicht immer die die Weisung empfangen muss gegenüber einem Solo-Selbständigen der auf ähnliche Art und Weise arbeitet und man sich fragen was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden jetzt eigentlich die gewieften ja der einer harten Arbeitstag Drachen der andere nicht aber das ist ein Teufelskreis Argument war hier der Arbeitsvertrag muss erst zustande durch 2 Seiten dies wollen das heißt also ist man am Ende als arbeitender Mensch davon abhängig ob dem Arbeitgebern Arbeitgeber sein will das sind doch da in die Richtung wo man doch die Frage auch denken also darunter du möchtest erinnern n die Politik und daher auch Gewerkschaften nicht große Sprung trauen würden wegen wäre das wäre glaube ich wirklich was zu machen nämlich wenn der wirklich sagen auf alle Frauen deren Einkünfte wird derzeit Mehr verlegen oder bei und stellt jetzt immer häufiger das Wort Wertschöpfungsabgabe ja ja ja und die achtundsechziger Generation nannte das Maschinensteuer alle Zusagen Abgabe die die Unternehmen die erwirtschaften diese Zusage nicht direkt aus menschlicher Tätigkeiten werden erleben muss das wäre also der wo tatsächlich etwas ändern könnte an an soziale Sicherungssysteme werden nach unten wichtiger Faktor denk ich mir ist auch nicht mehr so haben wir vorhin angefangen mit der Frage wer ist denn Haupt und der nebenberuflich dort unterwegs also die ganze Frage zu sagen alle Erwerbstätigkeit deren müssten eigentlich auf jeden Fall zu sozialversicherungspflichtig sein heutzutage ist ja nicht so billig der noch nebenbei noch ein bisschen Leben in Bildern und das in Selbständigkeit sagt mit ihnen derweil dass man es keine 10 Euro pro Monat dann sind wir ja wird dann schwierig zu sagen wollen wir da wirklich die
Bürokratie anschmeißen da muss man ja wirklich ernsthaft überlegen was das wäre der Gewinn bei der ganzen Frage aber also der Gewinn für die Gesellschaft und den einzelnen das müsste man dann nochmal genauer aus bei Durban aber die Frage zu sagen ja man
muss richtig richtig einen an das System das denke ich ist nicht von der Hand zu weisen wenn ich klar und es bleibt trotzdem noch mal bei dieser Frage Auftraggeber identifizierbare Auftraggeber ja oder nein weil ja durchaus schon vor der Diskussion rund um Digitalisierung gesagt haben Auftraggeber in die Pflicht nehmen also auf jeden Fall zu sagen auch die müssen sich an den Sozialversicherungskosten beteiligen und zwar immer wenn es nach identifizierbare Auftraggeber ist es natürlich schwer ein Kioskbesitzer hat dann auch der Kunden die den ein Sandwich wegschmeißen sondern der identifizierbaren Auftraggebern haben Sonnensystemen in Deutschland für eine bestimmte Berufstätigengruppen lassen nämlich die Kulturschaffenden für das Fernsehen Auftraggeber eine sogenannte Verwerter Abgabe einzahlen aber gehören nicht auf den einzelnen Aussagen am abführen das ist machbar ist das wollte ist der Sozialkassen jetzt ansprechen will Sozialkassen also gibt und die als solche ist ja sagt wirklicher Sondersituation was die Symbiose zwischen Künstlern und Verwertern angeht aber die Frage Zusagen Auftraggeber mit ein Stück weit mehr mit in die Pflicht nehmen kann ich auch darüber könnte man
in einem 1. Schritt man dort deutlich dann nachdenken gibts auch Kraut Plattformen die schon in die kürzeste Sozialkassen einzahlen die ganzen Design Plattformen zum Beispiel okay ja anwesende Sozialkasse der
Künstlersozialkasse sollen alle gelesen hab ich manchmal den Eindruck also wenn man jetzt Expertenrunde mir Bücher liest das denn alles großartige Ideen aber natürlich gibt es auch da wieder
Probleme in der Umsetzung die Künstlersozialkasse ist bei weitem nicht immer ein gut funktionierendes Gerätchen sag ich jetzt mal vorsichtig an wenn wir jetzt in die Zukunft blicken wir haben jetzt ganz viele Sachen gesprochen wenn wir jetzt das Gespräch über die Arbeit der Zukunft lassen uns noch mal mehr über die Arbeit der Zukunft spreche ich hab's eine großartige Anekdote gelesen werden wer die Pakete die muss ich unbedingt loswerden und dann die war über dem gelächelt die war das ein Gewerkschafter der amerikanischen Automobil Gewerkschaft hat ein Werk besucht von Henry Ford und dort hatte die Fertigungsstraßen angeschaut und die Roboter und es hieß ja wie willst du denn eigentlich die Jungs hier die Roboter hier organisiert bekommen und die Gewerkschaft gewerkschaftlich organisiert bekommen und die Beiträge abführen lassen woraufhin der Gewerkschafter meinte und wie willst du dir zu kriegen eine Autos zu kaufen also insofern muss man vielleicht doch noch mal weiter gucken und bei Fragen und er ist natürlich was die Digitalisierung bringen wird gut ehrlich diese Fragen und Ängste die sind auch schon nicht erst jetzt aufgekommen die wären seit seit tisiert seit automatisiert wird seit computerisiert wird kommen immer wieder diese Ängste vom Ende der Arbeit und von der technologischen Arbeitslosigkeit kennst also insofern ist das alles schon 3 Jahrzehnte alt aber sprechen wir jetzt von einer neuen Qualität sind die Probleme jetzt drängender sind sie stärker werden über Dinge wie ein bedingungsloses Grundeinkommen ernsthaft sprechen müssen so das ist jetzt erst jetzt will ich natürlich Visionen es ist endlich auch
eine ganz massiv für
branchenspezifische und da würde ich schon sagen also wenn wir gehen und uns bestimmte Branchen scheint daher mal Finanzdienstleister Porsche oder so ja also das und er sah keinen Weg sich davor schützt also denn natürlich wird es was sein aber es wird natürlich andere Tätigkeiten geben die notwendig sind das sind und das mal so zum Teil durchaus analoge Tätigkeiten wurden mit großer Bedarf es gesellschaftlicher Bedarf nämlich der ganze Bereich Pflege her und so weiter also wo möglicherweise mit bestimmte
Dinge wegrationalisiert werden aber andere Bedarfe sozusagen sich aufbauen durch welche Maentelchen Entwicklung durch die gesellschaftliche Entwicklung also Arbeitskraft bedarf als ich aufbauen also persönliche Sachen dass die einfach auch mehr an Gewicht bekommen und die Frage wird ja sein werden wir dann wenn wir endlich begriffen haben dass Menschen notwendig sind für alle diese Arbeiten werden wir
sie dann auch irgendwann ordentlich bezahlen dafür also im Zuge dieser darüber tisierung wird es da er gut sein dass man solches gehört hat oder wird es weniger wert sein was ich verstehe die Zuspitzung den Wunsch
daraus Reibungspunkten Diskussion zu generieren aber nicht ich hab schon ein bisschen ein Problem damit haben dass jetzt so zuzuspitzen denn der Regen über die Zeitachse die relativ langes und Zeitachsen von Menschenleben sind aber teilweise da betroffen die von den Endzustand wo wir dann vielleicht mal über Grundeinkommen oder sowas spreche bedingungsloses Grundeinkommen sprechen dass wenn nicht mehr leben und man kann schon in einigen Bereichen sehen dass die Digitalisierung dazu führt dass die Einkommensverteilung ungleiche wird das ist einfach so diese in Berlin Kultur Paktia auf Buchtitel Programm ob der Drucker und das ist doch nichts anderes wie die Kampfansage wir digitales Geld hat gewinnt wer keine digitalen Skills hat verliert haben und da muss man sich als Gesellschaft dann schon fragen wie geht man damit um und investieren in der Bildung in die richtigen Sachen solche Themen und für die Menschen die hier und heute arbeiten die von Digitalisierung und Automatisierung betroffen sind das ich ich habe das jetzt so flapsig als dem Kommentar gesagt bei der bei der Finanz Industrie die nächste Stahl das ist schon ernster nehmen am überall dort wo wir quasi kaufmännische repetitive Tätigkeiten haben werden wir groß Automatisierungs Dinge sehen und das werden nicht die billigen top sein der wirklich vermissen durchaus am Menschen eine gewisse Qualifikation haben und die in diesen Mengengerüste wie sie momentan kennen einfach keine Beschäftigung mehr finden werden und dem muss man gegen an 3 den zeigen wo das dann sein kann und das wird dann nicht das das geht nur Speedport außer dass das wird ganz sicher nicht sein also sich genau überlegen was man dafür unternehmerische Chancen versucht in Deutschland hervorzubringen damit hier die Wertschöpfung läuft und nicht irgendwo an andern Orten der Welt im Süden hält zum Beispiel noch immer ja das war ein schöner Abschluss
haben ganz weit in die Zukunft gekuckt habe es gerade schon gesagt dann mal gucken war ganz ganz weit her das ist wahr aber manchmal ist es auch ganz gut
ganz weit zu schauen nun haben wir sind offen für ihre Fragen ich darf noch einmal darauf hinweisen dass nach dem Stand Hans-Böckler-Stiftung können Sie ja mal kleiner ist als Experten Speed Dating so heißt das auch ja schon 7 an genau kennen sie dort nach Treffen ab 14 Uhr 30 und an ansonsten möchte ich noch mal kurz auf den Abschlussbericht hinweisen der Ende Juli kommen wird von der Kommission aber der Zukunft und wir sind auf Ihre Fragen soll sich denn welche finden freuen wir uns
wo also ganz herzlichen Dank erstmal für die außerordentlich spannende Diskussion zum Thema Arbeit der Zukunft mich würde interessieren ob es den Code auf kann sagt irgendwo schon zum Download
gibt und ob man sich eintragen kann für die Studierenden man daran Interesse hat um die zu bekommen ja oder man geht unter ich glaube
es ist tatsächlich Korken -minus aufkommende ein also -minus auf minus Kontaktpunkte .punkt DE oder zusammen geschrieben ich kannst gern aber auch im Nachgang noch mal gleich nachschauen verschiedene ist es unter diesen Titeln auf 2 verschiedenen Seiten 2 verschiedenen Versionen zufällig ist mir vorher passiert also muss dann immer darauf 8. dass man die 20 17 Version Englisch und die Böckler
Studien gibt es alle im Netz am Hals ja ja alles alles frei verfügbar und ansonsten einfach Miene Mehlschwalben Geschicks auch kann man mal der Link ich war sehr erstaunt zu hören dass der Durchschnitt und über 10 Euro liegt also ich hätte gedacht 350 500 Euro und tatsächlich das mag
arrogant klingen aber es geht mir der Gedanke im Kopf rum wer wer ist das
also können Sie es noch ist wolle einen
Anteil des Fallbeispiels deutlicher machen tatsächlich ja wie ich mir die Karten und ganz viele Blumen schwer vorstellen denn ich kann natürlich
jetzt nur für uns der Plattform sprechen ist es auch ganz unterschiedlich auf anderen
Plattformen nicht denkbar keinerlei Messer mehr dazu sagen haben bei uns sind vorwiegend Studenten und Schüler ab 18 haben die einfach nebenbei wenn sie gerade irgendwo sind auf der Karte im Smartphone der Aufgabe entdecken und die dann erledigen und es ist auch deswegen ein Spezialfall was bei uns so dass wir die digitale Schnitzeljagd ist wir hatten jetzt als Open Mango und so ein bisschen muss man sich neben dem Geld auch bei uns den Antrieb speziell bei der beiden männlichen Käufer können wir uns vorstellen weil tatsächlich ebenso Mehr Schnitzeljagt ist und ein Auftrag nach dem anderen dann auf der Karte erledigt wird wenn man in der Nähe ist das 10 Euro Duchschnitt ist natürlich nur Durchschnitt weil wir ungefähr 10 Tausend Aufträge Einzel Aufträge an einzelnen Orten im Monat haben bei 500 Tausend Haut es kann man sich natürlich ausrechnen dass sie nicht immer alle aktiv sein aber trotzdem verteilt sich schon es gibt aber auch Leute die verdienen sich mal 500 Euro im Monat das gibt's natürlich auch
vielleicht als Ergänzung dazu wenn man jetzt man sich anguckt was für Kraut Bohrplattformen gibt es dann sind diese Malchow Tasks 1 und innerhalb der Marktwirtschaft ist Sweet Spot ein Extrembeispiel für wenig
Umsatz also die meisten liegen so super in unserer Studie so um die 120 140 Euro im Monat bei den hast sobald wenn im Bereich des Software testens gehen reden wir über Größenordnungen 400 500 bis mehrere Tausend Euro im Monat da hat es vielmehr den Charakter von Erwerbsarbeit gegeben und jetzt gerade vorstellen um Entschuldigung dass sie auf mehreren
Plattformen agieren um vielleicht an sich was zusammen zu ziehen ganz bewusst nicht denn ich will immer das Beispiel des testen sie
bauen sich über ihre Testing Historie und über ihre Fertigkeiten ein Profil auf dieses Profil ist deswegen wichtig weil sie meistens teilautomatisiert und sogar vollautomatisiert auf ihr Profil passende Jobs vorgeschlagen bekommen das heißt je besser ihr Profil desto besser die Verdienstmöglichkeiten Auswahlmöglichkeiten an Jobs und da schließt sich der Kreis zu dem was wir vorher kurz diskutiert dann dieses Profil für diese Menschen hat einen hohen Wert und das heißt in dem Moment wo ich quasi zu einem anderen Anbieter gehen wollen würde und ich hätte doch dieses Profil nicht müsst ich wieder unten an der Leiter anfangen und dich hocharbeiten und deswegen macht es schon sehr sehen also hab ne ganz einfache Analogie Facebook hatte auch schon mal Bekanntschaft mit Regulierung mit der EU bekommen und da ging es ja darum dass man Waschmöglichkeiten geben muss und dass man auch bestimmte Daten Exportmöglichkeiten geben muss für mich für die Analogie da jetzt genau so nah dass ich wenn ich sage wenn jemand ab mehr sonst keine Möglichkeiten gibt meine Person meint Personenprofil mitzunehmen dann muss es eben erzwungen werden sich das machen kann vielen Dank erstmal für den interessante
Diskussion ich würde gerne noch mal an den letzten Punkt will angreifen wie sehen Sie den Trend zu was den Content vor zum Inhalt der outgesourcet Tätigkeit angeht
können Sie das so sagen dass der sich in Richtung höherwertige Tätigkeiten verändert über die Jahre ich selber kenne dieses Thema Entscheidung haben wir sind auch dabei wenn sie mir Aufgaben beispielsweise auszugeben unsere Erfahrung ist dass sich sehr viele aus dem asiatischen Background Mitarbeiter melden die diese Tätigkeiten erledigen die Tätigkeiten sind aber bei uns nicht mehr notwendig das muss man klar sehen die Frage wäre für mich sehen sie insgesamt in den nächsten Jahre Trend und damit auch ein Trend der Verlagerung von höherwertigen Aufgaben weil ich glaube diese 10 Euro die hier genannt wurden zeichnen ein bisschen ein falsches Bild der vielen Dank dass
Sie mir nochmal die Möglichkeit genau jene Eindruck auch zu bestätigen ich glaube dass man klar sieht dass der Anwendungsbereich von Kraut Burg immer mehr in komplexe Aufgabenstellungen hineinwächst das hat damit zu tun dass die technischen Möglichkeiten aber auch das noch auch nicht Aufgaben zerlegen wieder
zusammensetzte steigt haben es gibt ein sehr schönes Beispiel das auch gut dokumentiert es im Web für die dies interessiert es die Firma Lucid Motors Local Motors war deswegen unter anderem bekanntgeworden war die mit die 1. waren die ein vollständig aus dem 3 D Drucker hergestelltes Auto entwickelt haben und das mit der Belegschaft von unter 200 Leuten aber in Zusammenarbeit mit der Community von über 5 Tausend Entwickler das heißt der unglaublich viele noch auch über die Art und Weise wie man diese Arbeit zerlegten wieder zusammensetzt und das Ganze dann auch eine bestimmten Ausprägungsformen mich Wettbewerbs passiert das ist so erfolgreich dass die Erde es muss sich an der Firma beteiligt hat und das jetzt die eigene Produktentwicklung als weiteren Weg mit verwendet haben ich hab jetzt mit den RDS Verantwortlichen dazu in letzter Zeit nicht mehr sprechen können aber meine Vermutung ist dass es insbesondere auch darum geht zu lernen wie man solche Aufgaben solche Projekte so angreifen kann dass man diese Art der Arbeitsorganisation nutzen kann jetzt kommt unabhängig davon ob intern oder extern weil ich ein großer Konzern bin der vielen Standorten in der Welt verteilt arbeitet dann brauch ich vielleicht gar keine externe Kraut ist es vielleicht einfach ein bessere Weg Arbeit so zu organisieren dass sie schneller bessere Ergebnisse erzielen kann und wenn Sie mich fragen wo ich glaube dass die Musik spielt im externen Kraut Urkunden internen gebaut wird dann wird Ihnen heute sagen ganz klar hinter ganz klar
hinter den die großen Potenziale dient die die multinationale Unternehmen da heben können sind für mich so offensichtlich und es gibt auch einige der schon probieren wir es also die Frage der Fremdvergabe ist da mit denen das sieht immer nur das was ich sehen die Projekte die ich mache gar keinen seines es woanders so anders ist aber dort sind die Motive das zu tun meistens agiler schneller und besser zu werden und das ist nicht zwangsläufig der Kostendruck der als 1. kommt ja also ich habe noch eine Frage und zwar geht es um die Infrastruktur die jetzt eingebracht wird eigentlich in diese Kraut folgen Szenarien von den trotz nur kein selber das kostet ja auch was hier gibt es da Erhebungen darüber wie das ob Vorschriften gibt von den Plattformen was
man haben muss an der jeder kommen aber jeder Zugang Smartphones wahrscheinlich jeder selber mitbringen ich kenne aus
keine Hardware-Plattform irgendwelche Einschränkungen außer das natürlich nicht also bei uns auf den Smartphones nicht für
jedes Betriebssystem sondern nur für iOS und Android die App verfügbar ist das heißt es sind leider die Windows-Phone-Nutzer in dem Fall heraus aber das ist einfach eine ökonomische Entscheidung weil der Großteil eben entrollten iPhone-Nutzer sind ansonsten bei den reinen online am Plattformen gibt es auch keine Entschuldigung also einfach Computer haben und dann wissen die Aufgaben verfügbar und hab ich jetzt was Falsches
erzähle hingegen anders als ich denke kein Beispiel wo die Plattform von sich aus das Arbeitsmittel zur Verfügung stellt ok dann wird sich nun wegen Fahren und ich wünsche Ihnen gute Zeitwerte Republik mehr sind als die der mit mit
Streuungsdiagramm
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Streuungsdiagramm
Computeranimation
MUSE <Lernprogramm>
Content <Internet>
Verfügbarkeit
Softwareplattform
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Computermusik
HANS <Datenbanksystem>
Computeranimation
Wurm <Informatik>
GNU <Software>
Information
Internetdienst
Kerndarstellung
World Wide Web
Neun
Content <Internet>
Kommunikationsdesign
Summe
MUSE <Lernprogramm>
Vorzeichen <Mathematik>
Digitalisierung
MAS
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Informationstechnik
HANS <Datenbanksystem>
Computeranimation
Wirtschaftsinformatik
Softwareplattform
WEB
Zugbeanspruchung
Internet
Punkt
Berührung <Mathematik>
Verfügbarkeit
t-Test
Softwareplattform
Gesetz <Physik>
Struktur <Mathematik>
Lösung <Mathematik>
Punkt
Vorzeichen <Mathematik>
Digitalisierung
Ein-Ausgabe
Kanal <Bildverarbeitung>
Aggregatzustand
Momentenproblem
iPhone
Softwareplattform
Information
Biprodukt
Smartphone
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Quader
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Hausdorff-Raum
Pareto-Verteilung
POWER <Computerarchitektur>
Multi-Tier-Architektur
Motiv <Mathematik>
Softwareplattform
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Kontextbezogenes System
Zahl
Lader
Code
Zahl
ART-Netz
Linie
Punkt
Fahne <Mathematik>
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Streuungsdiagramm
Entscheidungstheorie
Standardabweichung
Signal
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Regelung
Dreieck
Anwendungssoftware
Softwareplattform
Plot <Graphische Darstellung>
Große Vereinheitlichung
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Smartphone
Code
Punkt
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Portabilität
Brennglas
Faktorisierung
Digitalsignal
Sender
Menge
Digitalisierung
Systems <München>
Zahl
Richtung
Digitalisierung
Aussage <Mathematik>
Identifizierbarkeit
Umsetzung <Informatik>
Digitalisierung
Softwareplattform
Roboter
Algebraisch abgeschlossener Körper
Zugbeanspruchung
Digitalisierung
Prozessautomation
Speedport
Expertensystem
Besprechung/Interview
Downloading
Version <Informatik>
Code
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Durchschnitt <Mengenlehre>
Binder <Informatik>
Innerer Punkt
Chipkarte
Task
Besprechung/Interview
t-Test
Softwareplattform
Durchschnitt <Mengenlehre>
Smartphone
Kreis
Facebook
Momentenproblem
Software
Softwareplattform
Größenordnung
Punkt
Content <Internet>
Richtung
WEB
Softwareentwickler
Potenzialfunktion
Softwareplattform
Datenerhebung
Motiv <Mathematik>
Smartphone
App <Programm>
Große Vereinheitlichung
Constraint <Künstliche Intelligenz>
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Betriebssystem
Humanoider Roboter
Smartphone
Besprechung/Interview

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Arbeiten wir bald alle in der Cloud?
Serientitel re:publica 2017
Autor Leimeister, Jan Marco
Schneider-Dörr, Andreja
Utzt, Dorothea
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/32946
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Kreatives Ballungszentrum oder Instrument der Ausbeutung – welche Rolle spielen Plattformökonomien in der zukünftigen Arbeitswelt? Was kann Crowd- und Clickworking zur modernen Wertschöpfung beitragen? Wo bleibt der Mensch? Das Panel „Plattformökonomie“ diskutiert Potenziale und Risiken eines digitalen Megatrends, der die Arbeit der Zukunft entscheidend prägen wird.

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback