Merken

MySQL-Auswahl auch gegen die Distribution

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
mit herzlich willkommen Thema was ich mir vorgenommen habe ist wie kann ich im Mai SQL installieren wenn wir die Distribution ein ganz ein ganz anderes vorgibt an meine SQL jetzt bitte generisch gemalt einschließlich Balkone einschließlich MariaDB grundsätzlich Distributionen die üblichen Verdächtigen in diesem Falle weil es die meisten Schwierigkeiten macht Redhead und Konsorten in das so dann sollte ich vielleicht erst noch mal haben er hat mich selber vorstellen und warum ich glaube darüber was erzählen zu können ich arbeite bei der Firma Fromm die All Front Jule macht Dienstleistungen im Mai SQL Umfeld wieder generisch gemeint also einschließlich Arkona und MariaDB und Dienstleistungen heißt es hat dort Beratung Schulung können oder wir vielleicht auch mal was drüber hinaus aber
das sind so die üblichen Sachen die unsere Kunden von uns haben möchten ich selber kommen aus der Datenbank der Welt und war ursprünglich Entwicklung seit ich also ich hab angefangen Datenbank Systemen bei der Welt ist Systementwicklung war dann der jahrelang oder das hat sehr lange gedauert dann
war ich beim EBT hab ne Zeitlang als dpa darauf arbeitet mit schwer ,komma SQL und bin jetzt wie gesagt bei und Jude worum es ungefähr geht habe ich vorhin schon erwähnt wir werden also uns erst mal über meine SQL Varianten Distributionen ganz kurz unterhalten überlegen warum man vielleicht was
anderes möchte alle und danach im Beispiel durchgehen warum ist so einfach wie man das gerne möchte oder dass es so einfach wie man es gerne hätte nicht geht und wie man es trotzdem den kricht das wir mal so Stück für Stück durch nicht auf den elegantesten für einen Weg sondern mit der Brut voraus Ansatz ich habe absolut keine Ahnung wo Cook ich nach und die kriege ich das denn trotzdem zum funktionieren also in gewisser Weise Methode Versuch und Irrtum mein SQL Varianten die das zu Portionen ganz kurz nur wir es fing an mit Maier SQL als eigenständige Firma dann hat er
dem Jahr 2008 für ungefähr der Chor da sich die GPL Quellen genommen und hat in DB verbessert daraus ist da Cunha NAS-Server entstanden und so 2009 2010 wurde dann MariaDB aktiv und hat ebenfalls seinen eigenen Brunch gemacht und ja das entwickelt sich mehr und mehr in Richtung fort heißen die Unterschiede zwischen Mai SQL auch Ekel und oder die DAK oder aber sind relativ geringen hauptsächlich dass das Grundwasser aber ein Ende des Webers verbessert hat das Xtra DB nennt andere Thelen zunehmend MariaDB entwickelt sich doch mehr eigenständig macht mehr mehr Sachen anders wie das auf die Dauer wird meine Kristallkugel ist zurzeit noch nicht so weit im Funktionsbereich dass sie das schon sagen könnte grundsätzlich fangen sie halt beide an der bei der DDR bei den GdL Quellen von Häupl und übernehmen entweder alles oder Teile je nachdem wie sehr es passt diese sich schon auseinander entwickelt haben und dann nicht mehr passt los hallo was haben sie gemeinsam ja jede der 3 Firmen jedes der 3 Teams entwickelt macht Korrekturen arbeitet einen eigenen Features so beliebt vor allem wegen sicherheitsrelevanter Backspin können so die finden jede Macht ihrer eigenen Pakete im Sinne RPM soll Debian-Pakete es gibt leicht Unterschiede bei den Plattformen MariaDB hat sich sehr auf IBMs Power 8
geworfen das scheint gerade sich zu ändern scheinen sie gerade wieder einzustampfen warum auch immer jeder betreibt eigene Repositories verdauen laut spricht man kann die Pakete direkt von den jeweiligen Herstellern sich holen die gibt können Sie natürlich auch verfügbar ist der GPL sie sind weitgehend gleich also bisher einigermaßen gegeneinander austauschbar wie weit sich das waren wie schnell ändert ich weiß es nicht Stichwort Galera Cluster weil dann ziemliches Interesse besteht von jeder der 3 Varianten sei es aber Maria sei stark oder
krigt man auch eine Variante mit Galera Cluster Aurikel bietet Galera Cluster natürlich nicht wenn das den bisschen komisch aus aber der Galliera Herstellercode Schiff der bietet Pakete an die kommen deren Arbeit es mal SQL Quellen in ihren Cluster Sachen wie gesagt Galeere also kurdische Petite Paket auch heute selber arbeitet ja 1 Gruppe kläglichen Plug-in was grob formulierten Nachbau von Galera Cluster ist aber noch einiges aufzuholen hat also funktionale noch ziemlich zurückhängt sie werden natürlich versuchen aufzuholen das ist klar denn wir kurz über den Aspekt Distributionen die typischen verdächtigen Direktheit Welt Suse Debian Ubuntu wie er die anderen lass ich jetzt der Übersicht halber weg nicht weil sie schlecht finde sondern weil sie
zahlenmäßig keine so große Rolle spielen bei den Leuten die meine SQL produktiv einsetzen der alle Distributionen bieten natürlich den ganz deckt wobei man darüber streiten kann wofür das N gerade steht die Distribution bauen die Pakete selbst wenn aufs gehen von den GPL Quellen der Variante die Sie bevorzugen das war typischerweise nur SQL von Aesculap es waren dann auch Ekel inzwischen sehen einige zu MariaDB gewechselt einige 1. 2 7 und alle rettete uns natürlich mit also seinen Betrieb Linux-Szene daraus pikanterweise auch heute Linux sie können es nicht vermeiden dass jeder der in der kompatibel sind OpenSuse und Suse Enterprise haben den gleichen Schwenk gemacht bei hält ist der Grund klar ich meine sowie er heute über einen das Racket abkupfert wollten natürlich weiter weg vom 9. Mai SQL kann ich gut verstehen der bei Suse warum auch immer Debian und Ubuntu bieten bisher beides spricht sowohl Oelkes als auch MariaDB in anderen Darstellung sieht das so aus Trägheit 5 hatte mein SQL 5 0 längst außen Fraport und so weiter Vergangenheit in rettet 6 hat Mama
SQL 5 1 inzwischen auch nicht mehr supportet rettet 7 hat gewechselt zum MariaDB 5 5 Suse 12 ist inzwischen auf MariaDB 10 0 Debian bietet beides Ubuntu bietet auch bei insbesondere ist Ubuntu 16 0 4 die Long Term Version die 1. Distributionen die SQL 5 7 anbietet was ja inzwischen die ist also auch dass man Israel 5 7 interessanterweise hat haben die alle von MariaDB nur 10 0 keine hat 10 1 gut sind 2 gibt es noch nicht reif aber egal das ist so der Stand als ich jetzt im Julei nochmal nachgeguckt habe es schickte Change wie das so schön heißt wie gesagt ich habe im Julei nachgeguckt ich klar dass die
da das Land am Kap Stretch mit deswegen
kann sich das noch ändern wundert mich gar nicht aber gilt so warum will man vielleicht nicht das nehmen was die Disproportionen in ihrer Güte anbietet damit schickt das ist ja die interessante
Frage da hat natürlich jeder seine eigenen Gründe so und so viele wollen gar nicht wechseln es auch klar sie auch berechtigt man muss ja nicht unbedingt der eine mögliche Wechsel Gründen nicht dieser Verfügbarkeit von Features also
gerade er weg von 5 5 und weg von Maria geht auch 5 5 weil
seit er wir SQL Guelfen 6 auch immer die Biene Volltextsuche möglich ist das wäre ein mögliches Motiv in meist L 5 7 Kinder die die Indexe auch für ihn oder b das ist hochinteressant für alle die diejenigen in der allgemeinen SQL-Datenbank auch noch die und mit Daten umgehen wollen der Jason Datentyp ist Mehr ein möglicher Wechsel Grund den 5 7 Jahre also wie gesagt neue Features da der Einsatz bestimmter hat aber Anwendungen wenn ich einen Hersteller habe der mir irgendeine Software liefert uns nach die funktioniert mit Datenbank so und so Version 13 dann muss ich die installieren ob eine Distribution geliefert oder nicht ist egal sonst hab ich da sah vor Probleme und dann gibt es natürlich auch die ich sag mal psychologischen emotionalen Gründe dass sich vielleicht dem einen Anbieter mehr oder weniger traue insbesondere den QA Maßnahmen werde Rückfragen hat nach meiner Vortrag er oder dass ich vielleicht von euch der die Enterprise Features nutzen will oder was auch immer wo kann ich eine neue Version her von den zu kriege ich sie nicht aus guten Gründen mit Distribution legt sich wenn sie in der Serie A auf die Anfänge seiner Malerei keine 7 legt sich fest auf eine bestimmte Kombination von Versionen und die werden innerhalb der Lebensdauer von rettet 7 nicht von diesem MariaDB 5 5 weg gehen weil das eben die Kombination ist die Sie einmal alles zusammen passend ausprobiert getestet haben mit der sie zufrieden sind so auch völlig nachvollziehbar die sind nach ihrem Selbstverständnis vollständig ist ja auch richtig die Hersteller der Varianten die liefern natürlich neue Versionen bieten sie an diesem dran interessiert die neuen Versionen Feldzug gegen alte Version loszuwerden alte Fehler nicht mehr auftreten zu lassen und so weiter und mit den neuen Features zu glänzen und das könnten wir jetzt also mal am Beispiel probieren wie sieht das aus also ich hab mich jetzt mal nur auf meine SQL und MariaDB gestürzt weil die Abfragen sonst zu kompliziert werden und keine Distribution Paco damit liefert aber auch dich dann danach nicht zu gucken wie Paketnamen sind nicht immer eindeutig ich muss im Zweifelsfalle in den Metadaten der Pakete nachgucken wer hat das gebaut in der Ketscher Wendehals heißt das bei der WM in bei Debian der Debian und Ubuntu bieten wie gesagt sowohl bei SQL als auch MariaDB da ist das Problem was sich schildern will sich nicht in der Schärfe vorhanden und darum dass sich diese einfachen Fehler mal weg und konzentriere mich auf den schwierigen Fall das heißt wir reden über erklären und der Reden der Faktor über 7 einfach mal das das Problem so schön zeigt dann gucken erstmal nach auf unserer Maschine mit RPM -minus Quark Heidegrab was haben wir den und dann kriegen wir die ausgeliefert war keine Klinge die gemeldet und dann können wir mit QE Paketnamen nachgucken was ist das jetzt genau also den Ist-Stand keiner bestimmen bei Debian das gleiche mit dpkg aber wie gesagt wir den verfolgen jetzt nicht so sehr entschuldige ich hab's vergessen die Folien gibt es ab Anfang nächster Woche zum Download bei uns auf dem Firmenserver also der braucht nicht unbedingt abzuschreiben oder zu fotografieren das reicht die URL so ich hab dann also mal Maschine aufgesetzt 10. 7 eine ganz normale Standardinstallation was damit kamen die Gesamt-Zehnter aus 7 2 und wenn ich damit RPM gucke dann sehe ich dass sich MariaDB gibt 5 5 installiert habe das liefert die Destruktion zwingend mit und sie installiert im Basissystem und ich habe mich jetzt entschlossen ich möchte das Original Arbeitnehmer SQL für 7 wegen irgendeines neuen Features drauf haben und würde das gerne installieren ich gucke sicherheitshalber mit nach Centers hat es natürlich nicht wenn ich danach alle SQL Sterngucker dann gibt es gar nicht weil es Geld und Konnektoren ja aber kein SQL Paket also mal da und dort von der Regel hab ich jetzt gemacht und danach sehe ich dass ich ein wenig mehr dieses Bündel von RPM Paketen ein alle RPM vereinigt wenn ich mir das hole dann hab ich Community Client und Community kommen und lebst und es kommt unserer und noch ein paar andere die jetzt hier weniger wichtig sind und die habe ich jetzt alle irgendwo lokal auf meiner Maschine liegen ich habe bewusst nicht das korrekte Report als Repository William eingerichtet weil ich dann nicht in dieser in diesen Grad von Details zeigen kann klar und elegant ab 1. übernahm Repository zu gehen aber das zeigt das Problem nicht so schön darum mal den umständlichen da und weg und jetzt möchte ich diese SQL 5 7 installieren das heißt also ich sage RBN ins dauerte von meinem Downloadbereich er gekommen die sowohl das kleine als auch das Treiberpaket Fernsehen und dann kriege ich eine Fehlermeldung und das Wesentliche ist dass einer seiner Community LEDs wird benötigt und Community kommen wird auch benötigt also kann ich das gar nicht installieren da ich er ja würde das Auflösen erwehren tut's nicht wissen also ich hab festgestellt dass ich ja und Neptuns auch aber wie installiere ich jetzt die kriege ich direkt von Red kein Problem oder Centers in diesem Falle und jetzt sage ich Ihnen installieren wir alle 4 Pakete Client kommen wird uns aber dann und dann kriege ich die eigentlich das eigentliche Problem gemeldet nämlich er will MariaDB Maps ersetzen durch meine SQL Community lebst ja klar soll doch sind wir sehr dafür warum macht er das nicht alle so grübel ich in meinem Gehirnkasten Unfälle stelle fest stimmt aber BR -minus die macht keine Ersetzung ich muss man das nehmen nämlich abgelehnt aus meiner Sicht ist ein Problem von RPM aber die Welt ist nun mal so also das gleiche mit RPM -minus wieder die 4 Pakete und jetzt sehe ich ein bisschen genauer wo er sagt das wird SQL Client so 18 benötigt wird von Postfix das Gleiche noch mal mit der etwas andere Schreibweise der andere Kältewelle die von RPM also wir an Postfix installiert hat zugemacht und dieses Postfix basiert in der rettet Übersetzung auf dem SQL zwar Version 18 also 1. Fazit
wir müssen RBN -minus nehmen 2. Fazit ist fix hindert uns daran Maria die DB Netz los zu werden weil das Text nämlich darauf aufbaut ja gucken wir noch mal genauer die
Pakete ein und was haben wir denn alles an Paketen und welche gibt es da das ist jetzt ein bisschen Historie wichtig
ist die rechte Spalte seit 5 5 in der EU keine Weltkriegen aber es SQL Community davon gibt es im kleinen Park geht es gibt
Benchmarks in diesem ob so lebt es gibt kommen Pakete sind Entwicklerpaket ich kann Bennet und Embedded Entwicklung ich habe letztlich aber es sei aber nicht am Test also ziemliches Spektrum an Paketen und wie sie die Abhängigkeit aus der diese alten Pakete ignorieren wir jetzt mal auch weil das uns ein bisschen zu lange dauert er sagte Folien sind verfügbar für die
dies interessiert so sehen die Abhängigkeiten bei den Aurica Paketen
aus der Community Server will zwingend auf derselben Maschine Community Client installiert haben
und kleinen seinerseits verlangen lebt und jetzt seinerseits verlangt kommen ist so wir können aber nicht einzeln installieren weil auf anderen Paketen aufbaut ok das sollte eigentlich nicht unser Problem sein wir haben gesagt wir wollen alle 4 installieren das war ja vorhin unser versuchte also so alle 4 upgraden es hat leider nicht funktioniert also es ohne die anderen 3 kriegen wir sowieso nicht dass bei ihnen die RPR Abhängigkeiten warum der Client Lips verlangend Na ja ich würde mal sagen da hat man nicht ganz aufgepasst technisch ist das nicht zwingend weil der Client gebildet nicht auch der Client ist statisch spielend ist aber leider so in Abhängigkeiten und da werden wir wenn man nicht selber bauen uns weil basteln wenn wir daran nicht vorbeikommen wo hat denn nun wirklich genau Server und Client nicht ohne das einmal gesagt Community LEDs kollidiert
mit MariaDB lebt bis so den Community letzte Maria RGB-LEDs
verändert hat uns vorhin gesagt hat meine eine Meldung gesehen und MariaDB lässt sich gegen Tauss nicht entfernen sieht so aus als ob wir da erstmal nicht wirklich weiterkommen es sei denn wir gucken noch mal gründlich wir kontrollieren nochmal warum können aber wir die wir jetzt nicht löschen ich probier's einfach mal mit dem RBN ist er sagt fehlgeschlagene Abhängigkeiten die mit meist
kleinen 18 wird von Postfix benötigt interessanterweise sagte uns nicht das MariaDB liebst benötigt wird die Abhängigkeit ist nicht auf dem Parkett nahm die Abhängigkeit ist auf der enthaltenen Bibliothek des hilft also genau nach nachzugucken und sich nicht so gleich beim 1. Mal ins Bockshorn jagen zu lassen hier gucken sicherheitshalber nach was verlangt MariaDB ein Paket es gibt in diesem Trend aus 7 oder rettet sie in keine Abhängigkeit von MariaDB wird aber es gibt die Abhängigkeit des Euros fix von der Bibliothek die Maria die wie es uns gebracht hat oder installiert hat und das ist ein ganz wesentlicher Unterschied ist in aus nachlesen hilft wer lesen kann ist klar im Vorteil und bisschen suchen und stöbern und noch mal nachgucken und bisschen bohren hilft auch also mal war ja die wird es uns als Paket im Weg das will die neue LEDs mehr Geschmack verdrängen aber war RGB-LEDs kann nicht verdrängt werden kann weil die darin enthaltenen die wirklich gebraucht wird zwingend von austrickst da Bemerkung am Rande der könnten jetzt Postfix deinstallieren und da könnten wir kommen aber vielleicht Postfix Verhalten viel schlimmer war dass in der 6 in Herten 6 war nicht Postfix so tief im System eingebaut dass man Postfix nicht raus nehmen konnte hätte man Postfix entfernt dann hätte man Korn entfernen müssen weil es für die Cornwells gebraucht wurde und und und also Redhead 6 geht das gar nicht in 7 jetzt ginge es aber wir gehen diesen Weg mal ganz bewusst nicht verlassen das Haus Texterin und passen das nicht an also wir können MariaDB nützlichen Postfix nicht entfernen es wird aber selber nicht benötigt wieso eigentlich was
ist da los wir gucken nach was will denn das klingt wirklich haben RPM minuscules mehrere Queues Postfix welche Abhängigkeiten hat austrickst herausfiltert hat Abhängigkeiten von mir war es für
kleine Version 18 aber ich vom Paketnamen und MariaDB letzte seinerseits Provider hält diese 18 also die Bibliothek ist der Schlüssel zu unserem Problem und dieser hat Stelle die wollen wir jetzt überwinden ich wiederhole nochmal
Kleinkriegen nicht auf wenn man letztlich auch aufkriegen kollidiert mit MariaDB wird das enthält und die Bettdecke per die von Postfix benötigt wird das heißt der
Ausweg ist wir müssen diese Bibliothek irgendwo her holen so das danach nichts mehr kollidiert und die Abhängigkeit die Postfix hat befriedigt wird wer das hatten wir vorhin installiert oder heruntergeladen werden und ist das ganze Tal Paket von allen ins geholt da sind auch welche dabei die wir nicht brauchen aber
wie heißt der Spruch erstmal haben Ende mit weg sein also das ist der so was komisches Talent das wir bisher gar nicht angeguckt und der Name ist irgendwie verdächtig also was ist denn das bei SQL Community Lipscomb hat kann arbeite Paket aus der SQL neben pro war
jetzt also stehen zur Verfügung wir meine ist der Client so 18 und was braucht es der ganz normalen Community es von 5 Siegen er war wir haben die wird von einem anderen Paket mit Compaq ist ein aktuelles Paket um alte Bibliotheken zur Verfügung zu stellen und solche Kompaktpaket da brauchen wir eigentlich ganz grundsätzlich bei jedem Produkt was im Laufe der Zeit ne neue Client-Bibliothek die irgendwelche anderen Anwendungen aufrufen bereitstellen will ja was wir ablehnen wollen aber die alten denn wirklich noch wie kann es dann ,komma nirgends oder Kompatibilität nicht vorbei und beim SQL würzigen angeboten
was ist bei zum Vergleich Linz liefert auch mit man Wölklein aber eben nicht die 18 Uhr sondern die Zwanziger das neue die aber Postfix ist halt noch gegen das alte gegen das 18 gebauten Haus fix ist eingebaut gegen meine SQL oder MariaDB 5 5 und nicht gegen 5 7 und der Sprung von 18 nach 20 in der liegt meist klein das ist genau der Versionssprung von 5 5 über 5 6 nach vorne sehen so wir gucken noch mal die es an was braucht die Lips Krieg war Lips ebenfalls genau so das ist kein Problem das es immer noch den 15 Bereich die 15 der Welt ist in sich vollständig und abgeschlossen also neues Spiel neues Glück wir haben vorhin gelernt wir müssen uns nehmen wenn kommt hat installieren wollen dann sagt er ich brauche aber auch Community lebst und wenn man jetzt Combat und liebt es installieren wollen sagte unsichtbar aber auch Community kommen ja so sehen die Dinger gebaut leider also wir wollten wir machen mit RPM -minus immer noch -minus weil wir ja was anderes verdrängen wollen wir wollen versuchen wir die Pakete Lipscomb hat Philips und kommen zu installieren und siehe da es gibt keine Fehlermeldung mehr wir haben zwar immer noch ein Problem dass die da irgendwie nicht signiert sind das ist ein ganz anderer Schiene die ignorieren wir jetzt mal optimistisch wie wir sind können natürlich auch heute eine Fehlermeldung schicken was ist was ist mit Eiern Signaturen und so weiter einen RPM Paketen aber dann sind wir auch bei der Frage wo kriegen wir die her und ich sag mal über das OLG William Repository sehen da die Möglichkeiten schon viel besser aus aber nicht gemacht wir haben ja den mühsamen steinigen Weg das Einzel Downloads gewählt wer wir mit RPM wir Informationen kriegen als mit Lamm gut also wir haben jetzt dieses RPR dieses Update gemacht und gucken nach wie sieht unser System jetzt aus aber Schiri alle welches mal SQL oder MariaDB Paket haben wir wir haben kommen wir haben jetzt Combat Jamlitz wir kriegen keine MariaDB gibt Mehr angezeigt das heißt dieses -minus hat uns MariaDB verdrängt und ersetzt durch wollte das Compatibility Paket aus der 5 Siebener-Reihe damit dass Postfix zufriedengestellt die Abhängigkeit des befriedigt und neuen neues Bild 5 7
1 gibt und kommen weil es kommt bald die nunmal verlangt hab ich jetzt wenn abgehängt war ich irgendwo zu zu überfliegen zu schnell zu und gründlich ok das heißt nein das nächste ist es uns gelungen sID schon mal deutlich besser aus jetzt müssen wir nur noch hier aber den Haken den Klick denn dass das Hindernis
überwunden und es wollen uns nur noch das
was er sonst noch haben wollen
brauchen wir also wir installieren jetzt wir wollen ja nichts mehr verdrängen das kurz erklären -minus die von den 5 7 Paketen Client und Server und
kontrollieren wie damals haben jetzt auf der Maschine ja da sind sie alle 5 Client und Server lebst kommen aus der Film Siebener-Reihe für aktuelle Sachen und nebst kompakt und die Abhängigkeit des Postfix zu befriedigen da ist keine Magie bei da ist nichts Böses dabei wir haben vor allem Dingen immer an die Regeln das Paketmanagement gehalten wir haben nirgends mit Frau ausgearbeitet oder eben auch oder irgendwie solchen Schweinereien und da Unsauberkeiten hinterlassen sondern immer schön sauber und nach dem Paketmanagement und den definierten Abhängigkeiten gerichtet aber wir haben uns halt außerhalb des Repositories der Distributionen bedient das war ja genau der Ausgangspunkt und wenn wir jetzt sonst noch irgendwas weiteres brauchen dann gucken wir noch mal in das RWE man will der Sender Star weil was gibt es denn da noch da gibt es viele Development
Pakete da gibt es beendet Embedded kompakt also das jemand das wirklich braucht er sollte mich sehr wundern aber ich will ja nicht ausschließen und Development Pakete fehlen werde und es gibt neue minimale Pakete minimal die Debug Info und Savannen will die hat heute noch nicht mal eigenen und dokumentiert die gesehen vom Inhalt her recht interessant aus aber sind nicht immer dieses Vortrags es gibt ne ganze Menge gibt vor allen Dingen auch Tests und einer vielleicht möchten ja testen und gucken dass die so arbeitest du das mal Kinder es quält ist fehlerfrei durchlaufen sowieso nicht aber dass ein anderes Problem das wir gucken ganz kurz mal spaßeshalber rein wie sieht's bei werde aus dem werdet enthält auch Mittzwanziger lebt
allerdings nicht die kleinen glitzernden Flipper SQL die also die lieb von dir meinen und das Ende der bekommen hat das enthält wieder die 18 also das gleiche Prinzip Compaq ist ein Paket aus der neuen Reihe was die alten Schnittstellen befriedigt und folglich die schwere allein Boris so ist mit der alten Version bringt wenn ich irgendwo auf der etwas ältere oder überhaupt Mindestlohn Motion was neueres draufpacken will und Pakete die in der Distribution schon drinnen sind zufrieden wenn die Abhängigkeiten haben kompakt ist immer das wonach wir suchen sollten das könnte nämlich der Schlüssel zum Erfolg sein nur das ist das ganze Prinzip unser viel gucken und forscht und sich nicht entmutigen lassen gehört auch ein bisschen dazu was hat uns das Ganze gebracht ein Erkenntnisgewinn am Horizont Erweiterung also 1. wir deutlich gesehen
irgendwelche Liste wird Distributions Pakete können von der kleinen bindet weg von dem so Vorfall abhängen das kann Pakete
Distribution sein das kann er sein was wir selber gebaut haben und übersetzt haben als dann noch der Original Pakete installiert waren das kann was sein was von Internetanbieter kommen typischer Fall sind und welche Pakete die über oder PC oder gegen die sie auf die Datenbank zugreifen wollen die gehen häufig über die Lippen ist der kleinen und die sind dann häufig von der alten so Version abhängig und diese so Version der Fall gekoppelt an den SQL Version also mit SQL 5 0 hatte so 15 Dienst nach 16 5 5 hat dann die 18 benutzt und 5 6 auch und 15 hat die Dame in der Welt was gedreht und da haben Sie jetzt so 20 gut das kann man mit ein bisschen rauskriegen wir haben was gelernt über ein Paket steht was das aktuelle Hits Paket hat immer die kleinen Bibliothek mit der aktuellen der oder mit so Version vom aktuellen mal SQL das
Compaq Paket das liefert die Client lebt mit der älteren wird so Versionen typischerweise die so Version der Plattform es gab früher mal wie in alten Zeiten SQL Schwert Combat das hat sich mit Schwert also jetzt nicht vertragen dann muss man das eine oder andere installieren das war weder Paket schnell den der damals im Weggehen hatten das arme behoben dass die neuen kompakt Pakete Cocker haben so eine solche Kollision nicht werden fehlen nur noch alte Schnittstellen und es wäre natürlich ideal wenn man dem Glück Text Paket hätten was mit keinem anderen kollidiert und was auch keine Abhängigkeiten hat das was jetzt hier unten steht dieses mit dem SQL kleinen 18 das ist nicht aufrecht geguckt sondern das ist auf den Suse System geguckt Suse hatten günstigeren Paket schnürt Suse hat der hat lebt man SQL Client ohne Abhängigkeiten definiert und dadurch auch solche Kollisionen vermieden und das heißt dieses 18 kleine Paket kann nicht installiert lassen wenn ich neue Client-Server packt er Sachen packen mit ein Grund warum ich mein Beispiel auch in der Internet-Welt genommen habe weil da das Problem so schön deutlich auftritt da wo das Problem nicht auftritt der oder kann ich auch keine Erkenntnisse rüberbringen das geht die Stelle die und kann die Katzen wollen und wenn einer wie Sie sind wir müssen den genauen Konflikt Grund suchen wir müssen die Paket Abhängigkeiten
prüfen RPM also Metrik war Provider Trick war erst bei Debian Paketen mit den entsprechenden Optionen von dpkg Tiere ich muss gestehen ich bin da noch nicht so sicher drin und da muss ich selber noch Wissen aufbauen falls es irgendwie anders ebenso geht es gibt ein sehr schönes Buch online kann man also frei herunterladen und auch online angucken von Axel Becker hat und Frank Hofmann über Debian Paketmanagement nicht von der Paket Bau und Entwicklung Seite sondern von der Benutzer und Admin Seite wie kann ich rauskriegen was dieses Paket will und wie kann ich mich da informieren und so weiter aber ich benutze es gerade zum Wissensaufbau und keines anderen auch nur empfehlen es hallo so war da unten rum wir haben zu werden die ich eigentlich gar nicht so aus die er denn auch sie auch so also eher die Frage war bei Debian die gibt es ein Tool wie bitte Eclipse gekürzt werden um damit Pakete zu bauen die Abhängigkeiten formal befriedigen die inhaltlich keine Rolle mehr spielen oder sowieso schon erfüllt sind und die Frage ob es das gleiche bei Erkelenz gibt es ist mir so nicht bewusst ich meine ich kann problemlos RPM Paket bauen was dachte ich liefert dieses oder jenes R und der defakto nicht tut also und damit Paket zu bauen ist keine große Kunst ich persönlich Kriegserbe ernster sein bei dem wir uns bedienen gerade noch am lernen dann aber als Tool speziell kenn ich bisher nicht oder als als als rettet oder wie auch immer Paket
um sowas zu machen eher intuitiv
vermute ich mal das Interesse sowas zu haben dürfte bei Debian nur zu einem deutlich stärker ausgeprägt sein weil die so was er machen nicht sollte mich wundern wenn rettet Enterprise an sowas Interesse hätte Fedora vielleicht schon eher um das es ja hier aus die was ich war der und die wie sie für andere da auch also für die Aufzeichnung im Red hält er mit dem Speck fein ist es einfacher für RPM sowas zu machen als in der Debian-Welt ich bin froh dass diese Aussage aus dem Publikum kommen weil ich genau dieselbe Position auch Vertreter aber nicht von hier aus ein dennoch starten wollte so und wenn man Ausweg finden wollen nachdem wir also das Problem analysiert haben dann werden wir Paket Inhalte genau prüfen müssen also mit RPM SQL die Files angucken beziehungsweise
-minus Kunming mir pro weit zu gucken was bietet uns das und wir werden die Abhängigkeiten prüfen müssen er und Schreibfehler Entschuldigung das sollte natürlich heißen RPR -minus aber man ist es richtig der BR -minus P r -minus p sorgt dafür dass RPM nicht auf installierte Pakete zugreift sondern auf RPM falls die per Download lokal verfügbar sind und RPM kann lokal in ein Lokal das freie wesentlich gründlicher reingucken
und Metadaten liefern als ich das für einen Fall was Renault im Repository liegt tut wir kriegen nach dem Download Mehr Informationen verfügbar alles mit Jahren über die Entfernung ja gut in der Nähe kann man immer besser gucken als der Entfernung ist auch nicht viel anders und 4. da kann man es vielleicht also also seltene super mit Info Rick Weyers aber etwas bessere Chancen als Median ist mein Eindruck aber ich habe keine intensiven Vergleiche gemacht also möge sich jetzt bitte keiner angegriffen fühlen dass die eigenen geliebten eigenen Lieblings Tool für schlecht erklärt wird ganz grundsätzlich mehr haben bei dem ursprünglichen Softwareherstellern also auch Ekel Herr Konaré MariaDB immer die größere Auswahl als bei der Distribution ich hab vorhin darauf hingewiesen ich sags nochmal die Distribution ist daran interessiert eine als stabil erkannte Kombinationen anzubieten und über die Jahre verfügbar zu halten ist der Hersteller ist daran interessiert seine alten Fehler möglich schnell durch neue bessere Versionen mit Korrektur Korrekturen zu ersetzen das ist eine ganz fundamentale Unterschied zwischen einem Distributor und dem Hersteller und wenn wir jetzt darüber philosophieren warum bietet uns wer welches Paket dann müssen wir diese unterschiedlichen Interessen im Hinterkopf beachten um zu verstehen das zu verstehen warum wieso weshalb passiert da oder sind wir so anders war hab ich auf den einen Weg mehr Möglichkeiten als auf dem andern und grundsätzlich der Hersteller will ja die alte Version durch die neue ersetzen um das zu machen muss er gegebenenfalls Kompaktpaket liefern die Distribution hat gar kein Interesse daran wenn sie ihre stabile Kombination erhalten will ich red jetzt nicht von so Rolling Release Sachen die aus -minus oder so da wäre das anders aber die interessieren uns eben ich sag mal produktiven SQL Einsatz oder produktiven Datenbank Einsatz typischerweise entschieden weniger als die bisher aber Distributionen aller hält und Suse und für ich sag mal wirklich kenntnisreiche Hardcore Entwickler in Hardcore Admins Debian oder Ubuntu Server und jetzt keine durch Nichtachtung irgendwie zu erzeugen und wenn gar nicht passt was machen wir denn da hin wenn wir Pech haben und auch der Hersteller und keine Kompaktpaket denn dort ist ja
möglich warum auch immer ja Konflikte haben nur die Pakete RBN sondern es gern Konflikte die es in Abhängigkeit wenn wir in unserer Distribution sauber installiert haben sind die Abhängigkeiten aber alle befriedigt ja das heißt von daher müssen wir gar nicht korrigieren wir möchten nur zusätzlich noch die neue Version haben dann bleibt uns immer noch der Ausweg am Paketmanagement vorbei 8 und ich sage nicht gegen das Paket Menschen Management oder es gewaltsam unterdrückend oder so sein ich sage dann dran vorbei daneben und dann können wir immer noch auf die HDZ zurückgreifen die HDZ können einer beliebigen Stelle installieren sodass es uns keine existierende Datei überschreibt und damit kriegen wir dann schlimmstenfalls auch was Neues sehen die neue Version auf viele ich sage nicht dass das die beste Lösung sei ist immer entschieden einfacher und sauberer Paketmanagement zu bleiben und sein Leben mit dem Paket vom Hersteller verweigern die Upgrade-Funktion nutzen können 4 Tage zur die Abhängigkeit Kontrolle nicht die die Upgrade-Funktion und so weiter die alle nicht da müssen immer Handarbeiten das es immer ist unter dem Gesichtspunkt von Wartung und Upgrade Unsicherheit und Änderungen verfolgen es da gibt sind immer 2. Wahl Paketmanagement machts uns einfach aber es könnte der einzige Ausweg sein bisschen Werbung für die eigene Firma der Front Jule bietet ein Tool an meine Entf damit kann ich Pakete installieren was ergänzt wird aber auch per gezückt und kann für die Environment also Umgebung schaffen und kann durchaus mehrere Targets das wilde Installationspfad frei nebeneinander installieren jedem seine eigene Umgebung geben das ist hauptsächlich für diejenigen interessant die gleichzeitig in mehrere Versionen auf der Maschine haben wollen um irgendwas auszuprobieren und was zu prüfen und so weiter damit auch multi Instanzen zu betreiben Instanzen gezielt einzelne zu starten zu stoppen die Pfade auseinander zu halten und so weiter bietet sich 4 Tage Z 1 kann ich auch für RPM ist oder wir uns nutzen dann kriege ich natürlich nur eine Version bei den festen Installationspfad haben aber ich kann immer noch mehrere Instanzen verwalten kann also durchaus interessant sein ja die Links wo ich das herkriege stehen unten auf der Folie und auf der letzten Folie steht unten der Link für den Download also von Europe .punkt Kompressen tätig wird es im Lauf der nächsten Wochen diese Folien geben ich möchte nicht versprechen dass ich Montag scharfe
vielleicht doch Dienstag aber dann sind die da und dann könnte das alles nochmal in Ruhe nachlesen und gucken ob ich und
was Wichtiges vergessen habe oder auch Europrobleme andere sind wir und damit sind wir bei der Frage und Diskussionsrunden sie war ja was spricht gegen die Nutzung von Tag von Containern die das auch lösen können den gesessen Performance-Problemen liegt das am Speichermanagement oder oder oder gute Frage ad 1 ist es der Frage der vorlegen möchte ich überhaupt mit unter einer anfangen A 2 ist es eine Frage kriege ich den Container genau mit der Version wie verträgt sich Container und Upgrade mit Version zu Pflege und Fehlerbehebung ich traue ehrlich gesagt der Container Welt noch nicht so richtig weil sie am normalen Paketmanagement vorbei geht wenn ich mit meinem normalen Paketmanagement William Upgrade oder dann ich kriege ich die Korrekturen von allen eingestellt Repositories der Container im Repository habe man noch nicht und ob er die überhaupt kriegen und kriegen wollen und so weiter und es gibt es also ich will jetzt nicht unter einer schlecht machen Sie haben sicherlich für etliche Experimente ihre Berechtigung und ihren Sinn aber will speziell im Zusammenhang mit der Paket ab Seecontainer eigentlich ein bisschen fehl am Platz das 2. ist Amen der Datenbank werden meine Daten man einsetzen dann wollen wir persistente Daten haben Container und persistente Daten ist eigentlich ein totaler Konzept Bruch Container solcher ganz schnell durch was Neues ersetzen können und wenn ich das Tool sind ja die Daten wenn sie im Container sind weg also darf ich die nicht im Container haben soll dann muss sie dann daneben haben ja ich weiss Container unterstützen das aber dann brauch ich wieder da andernfalls den Import rein in den Container und das verfügbar machen kann nicht alles machen aber es macht meine Welt nur komplizierter und ich sehe den Gewinn noch nicht speziell also im Umfeld oder im Kontext der ist in der Sache wie ich will ja nicht ganz schnell spielen wir nicht mit verschiedenen Versionen von Office-Paketen spielen will oder so ist die Welt an ist doch anders aber für Datenbanken ich weiß nicht ich hab das Gefühl da war da wird was er mit dem Hammer zurechtgebogen was man eigentlich unterhalb separat lassen sollte persönliche Meinung andere fragen ja dann endlich wieder auf der Zunge hab mich über die Fragen gefreut und hoffe dass es euch was gebracht hat
Distributionstheorie
Dienst <Informatik>
Distribution <Funktionalanalysis>
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Distribution <Funktionalanalysis>
Datenbank
Systementwicklung
Systems <München>
Computeranimation
Quelle <Physik>
WEB
POWER <Computerarchitektur>
Softwareplattform
Computeranimation
Richtung
Quelle <Physik>
Distribution <Funktionalanalysis>
Ubuntu <Programm>
Debian GNU/LINUX
Plug in
Computeranimation
Quelle <Physik>
LINUX
Distributionstheorie
openSUSE
Distribution <Funktionalanalysis>
Ubuntu <Programm>
Debian GNU/LINUX
Version <Informatik>
Term
Unternehmensarchitektur
Computeranimation
Verfügbarkeit
Computeranimation
Distributionstheorie
Faktorisierung
GRADE
Ubuntu <Programm>
Datenbank
Abfrage
Debian GNU/LINUX
Auflösung <Mathematik>
Schärfe
Postfix <Programm>
Computeranimation
Index
Metadaten
Client
Bündel <Mathematik>
Konnektor
Software
SQL
Anwendungssoftware
Lebensdauer
Downloading
Version <Informatik>
Repository <Informatik>
Unternehmensarchitektur
Fehlermeldung
Computeranimation
Benchmark
Client
Server
Computeranimation
Computeranimation
Rand
Warteschlange
Postfix <Programm>
Computeranimation
Provider
Version <Informatik>
Postfix <Programm>
Computeranimation
Postfix <Programm>
Computeranimation
Client
Anwendungssoftware
Downloading
Information
Postfix <Programm>
COMPAQ
Computeranimation
Fehlermeldung
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Client
Sender
Distribution <Funktionalanalysis>
Server
Postfix <Programm>
Computeranimation
Softwaretest
Distributionstheorie
Erweiterung
DEBUG <Programm>
Bewegung
Menge
Reihe
Version <Informatik>
COMPAQ
Computeranimation
Schnittstelle
HIT <Programm>
Distributionstheorie
Distribution <Funktionalanalysis>
Datenbank
Version <Informatik>
Computeranimation
Client
Provider
Softwareplattform
Version <Informatik>
Stoßbeanspruchung
Kompaktheit
COMPAQ
Computeranimation
Schnittstelle
Position
Content <Internet>
Vorlesung/Konferenz
Unternehmensarchitektur
Distributionstheorie
Distribution <Funktionalanalysis>
Ubuntu <Programm>
Stellenring
Datenbank
Medianwert
Computeranimation
Metadaten
Ungleichung
Eigenwert
Server
Downloading
Version <Informatik>
Information
Softwareentwickler
Repository <Informatik>
Softwareproduktion
Distributionstheorie
Datei
Pfad <Mathematik>
Laufzeitsystem
Downloading
Version <Informatik>
Schärfe
Binder <Informatik>
TARGETS <Programm>
Computeranimation
Instanz <Informatik>
Zusammenhang <Mathematik>
Total <Mathematik>
Datenhaltung
Datenbank
Vorlesung/Konferenz
Version <Informatik>
Speicherverwaltung
Normalvektor
Repository <Informatik>
Computeranimation
Office-Paket

Metadaten

Formale Metadaten

Titel MySQL-Auswahl auch gegen die Distribution
Serientitel FrOSCon 2016
Autor Brühe, Jörg
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/32466
Herausgeber Free and Open Source software Conference (FrOSCon) e.V.
Erscheinungsjahr 2016
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Administratoren sind nicht gezwungen, die von der Distribution gelieferte MySQL-Version einzusetzen: Wenn sie eine andere Variante oder Version bevorzugen, dann können sie von der Auswahl der Distribution abweichen. Jörg Brühe

Ähnliche Filme

Loading...