Bestand wählen
Merken

Geodaten als Datenbank und ihre Lizenzierung

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
so wir machen jetzt hier weiter an meiner Vazquez Tag hier auf der Strauss-Kahn jetzt mit einem Vortrag von schweigt scheiterte scheiden man es entscheidet doch richtig gut und zwar zu dem Thema Geo-Daten als Datenbank und ihre Lizensierungen ab ich erst kommen 7 um hier können
sich so 100 2 haben sie es und hallo nicht ich habe gehen auch wenn es sich um hier in diesem Marge kann ich das Projekt vielleicht war es das auch vor
sehen sie war es ist so
dass es immer n da einmal rund um die Uhr er ist so die 1. Prüfung im Auto lief mal
die der EU war dies um und und vor vor gehen und so dazu haben sehr viel ein rot sehen von die Welt ich wie man was hat Mhm um auch ich will so wie ich auch welches Wort zu dem sagen wie auch die hin und was er eigentlich 2 und er ich ja an der 7 wo und was solange sie nur das wir sie suchen aber ich wohne dabei aber zu auch das macht wir wissen Sie ist ja
so war wie er ach auch das wäre Sohn wo ist er war für ich und wer wo und wie ich ,komma zu ich mal 1 die vor ihr ja ich am meisten oder am besten habe die der als ich leider ,komma und hier ist wie diese und und noch vor sich die nicht sind mehr was so auch es wurde ist es nun mal zu
ich muss weg weil zu ARD das hier man auch die
vor die 3 auch haben Sie oder auch nicht die ARD er auch er habe ich das mal so in die Luft die die die Welt oder das er wäre es ich habe aus Mehr das sehen aber auch privat waren wurde diese diesem war zu also die Frage so es auch schon mal die Welt ich maßlos ist vom ich war mal so war es er es war ich zum bei die also ich ich so alt und ich das die sie aber sie ich habe hier wohl nicht in er will so war es ist mehr wie es war aber nur so wie ich sie ich die n es sei Lola so war es auch der wie ich wir weil nicht so viel Zeit und sie einfach und auch die wir denn Moral war vor und so haben das so wahr ist wo so wie ja ich will die an weil viel zu suchen und in auf das Wort und ich so Frau ich will wie viel und Freude
das Unrecht auch leider war er sehen diese Röhre kommen ich vor Wut zum einen das wäre ja die wir haben Sie es sehen kann ich das wissen vorbei froh sein das hat er sich ja sie die Wohnung zu werden alle wäre ich auch so
er war dass ich Ihnen ein paar das Rechnen und wir haben und wer die so blöd das auch der war auch das da und auch so gesehen war es so er wurde ich ja hier uns ich suche ich so ich sie war und und ich will also Informationen liegen die da sie es nicht mehr und da wäre es 3 um sich war einer zu viel wie
war das es gelegen mehr ich habe trugen ich ist ich also ich vor ich selbst an wie sie war aber auch die die und ich ich mehr sie ja ja ich sind ähnlich aber ich da habe ich die eigentlich es war die Hilde warum sollte aus und wie er das war aber ein dies die Haare und waren um für das ja ich will ich wir ist jetzt was mit Bohrungen nochmal von vorne an und auch sagen wo ihre nochmal
beim 2. Teil also wir sind bei den Grundentscheidungen führen das Urheberrechtsgesetz ist
wir haben gesagt 1. Teil des Urheberrechtsgesetzes geistig schöpferische Leistung er tiefer Tätigkeiten und dann hat man aber irgendwann festgestellt dass die Tätigkeiten sind so ähnlich wie geistig kreative Tätigkeiten insbesondere wirtschaftlich genauso wertvoll aber das in diese kreativen Leistung zum Beispiel bei Fotografien man hat man also gesagt bestellen nicht bloß die Fotografie des Künstlers unter Schutz sondern eben auch die normale Fotografie und wo sind nach und nach immer weiter Schutzrechte dazugekommen und die heißen dann eben nicht mehr oder Urheberrecht im eigentlichen Sinne sondern das sind die ich möchte hiermit Historiker die verwandten Schutzrechte also 1. Teil des Urheberrechtsgesetzes die
Sache mit der geistig vertiefen Schöpfung oder wirklich Künstler an in dem Kreativkopf dahintersteckt und dann kommen die ganzen verwandten Schutzrechte auch hier Leistungsschutzrechte für er Verleger und ähnliches es sind alles diese verwandte Schutzrechte der Verleger selber es ja nicht dass ich kreativ tätig der Mensch das Werk des Autos und verwertet das weiter und kriegt dafür eigens Leistungsschutzrecht Musik das gleiche etc und ich war jetzt Mehr und und zum Ziel Datenbanken das Gleiche Datenbanken der ist keiner da ist sich kreative Tätigkeit dahinter
sondern das steckt er der Wert in den Daten und das wollte man bewusst schützen hier nochmal die unterscheiden
insgesamt also auf der linken Seite haben wir das Urheberrecht Klassen 7 das finden wir auch was mit Datenbanken aber Datenbankwerke das heißt da ist die Konstruktion das Design wie die Daten zugänglich sind und Wiederaufbau ist urheberrechtlich geschützt also da hat sie mit dem Kopf gemacht wie muss ich das Aufbauen eine Datenbank damit die Daten möglichst gut zugänglich sind damit der Zweck optimal erfüllt wird das sind nicht die Daten geschützt und bei Landkarten auch kreativ schöpferischen Teil nämlich dass zu sein Visitenkarte aus die farbliche Gestaltung viel sind Verdrängung und Abstraktion vorgenommen worden das die kreativen Tätigkeiten je und dann Drama auf der anderen Seite eben diese Sachen die so ähnlich sind wo aber niemand so richtig nachdenkt die werden
geschult weil ist wirtschaftlich sinnvoll ist weil es wirtschaftliche Werte dahinter stehen die es zu schützen gilt und da haben wir ihn dann umso Datenbankhersteller Recht das wird uns gleich beschäftigen also Datenbanken die wo es um den Schutz des Inhalts geht und das wäre dann vielleicht auch öfter mal ein nettes Beispiel haben können Landkarten Datenbanken sein da es eine Frage ich würde die Zwischenfrage zulassen dann müsstest du aber mit dem Mikrophon schnell zu fragen denn eine formelle auch nur ganz kurz weil ich weiß dass das ein klar ist ich hab mal ursprünglich gleiten letzten Jahrhundert dieses Datenbankwerk das gilt auch für Stein gemeißelt oder Papier oder ähnliches also nicht in das Volk was Bohrloch kommen noch mehr oder ist der 2. Teil der anders ist das lass mal weiter reden und dann vielleicht zum Schluss diese Frage noch einmal stellen kein Problem genau als ist so die Grundunterscheidungen die wir haben auf
der einen Seite die geistig kreativ
schöpferischen und sagen die interessieren setzen folgen nicht weiter und dann gucken wir uns jetzt mal Leistungsschutzrechte verwandte Schutzrechte an und da konzentrieren uns jetzt auf die Datenbanken und zunächst noch nochmal weil wir sitzen ja hier in D Urzeit wie ist denn das weiter mit der Information die sind einfach draußen das sind nach Informationen die wir aus der Wirklichkeit in eine Datenbank wir übernehmen da bin ich mir nicht drüber nach die sind einfach da das heißt da fehlt es auch an der geistig schöpferischen Leistung das heißt Information geografische Informationen sind grundsätzlich Sache Information und damit die Ursache Informationen dabei nicht schöpferisch tätig ist weil sie einfach da sind sind sie auch nicht durch den 1. Teil des geschützt begrüßen die Geist
vertiefen der gibt was ich schon gesagt haben es könne aber bestimmte Sachen im Zusammenhang mit der Darstellung von geografischen Fachinformation geschützt sein eben welches Karten bis sein will ich was wirklicher voraus dringlich zurück durch farbliche Gestaltung durch grafische geführt Haltung etc. und dann haben wir aber hinten den Schutz des Datenbankherstellers das ist es eben das der Punkt wo man sagt wir haben Sachinformation die sind wirtschaftlich wertvoll da müssen wir möglicherweise viel Geld für aufwenden um die zusammen das müssen wir irgendwie schützen deswegen gibt es das Datenbankhersteller Recht was dem Investor zum stellt das Urheberrecht
steht auch immer den geistigen statt zu der überträgt das dann per Lizenz nach anderer das Datenbankhersteller Recht steht immer dem zu der die Investition tätigt wie das ist und wie das zusammenkommen
zusammengefasst einzelne geografische Informationen genießen keinen Schutz
durch UrhG Embryonen anderes nein durch UrhG als Fachinformation als einzelne Sachinformation aber wenn man einzelne Sache Informationen zusammenträgt eine Sammlung herstellt dann kann die ganzen Sachen schon Urheberrechtsschutz genießen beziehungsweise Schutz durch UrhG muss man so sagen nämlich einmal vielleicht als Datenbankwerk das Teil kreativ schöpferische Leistung Gestaltung Tatendrang das 2. Hälfte
Datenbankhersteller ist darum geht es im Folgenden die Sammlung an sich die Daten in der Sammlung und damit müssen wir uns jetzt ein bisschen weiter auseinander setzt und ziemlich lange erleichtert die
Rechtsfindung Mehr als ein Blick ins Gesetz was ist nun eine Datenbank für einen Juristen oder was stellt sich der Gesetzgeber und einer Datenbank vor eine Datenbank ist die Sammlung von Werken Daten oder um anderen unabhängigen Elementen die systematisch oder methodisch angeordnet und einzeln mit Hilfe elektronischer Mittel oder auf andere Weise zugänglich sind und deren Beschaffung Überprüfung oder Darstellung eine nach Art oder Umfang wesentliche Investition auch vor Ort das Tatbestandsmerkmal Wesen sich in Mainz will Investitionen die nur fürs Datenbankhersteller Recht vom bei einem
Datenbank ja ist eine geistig kreative Schöpfung notwendig in wer erkennt seine SQL-Datenbank in diese Definition wieder nicht so glücklich müssen genau jetzt kommt Sport also wer jetzt nicht wissen will wie es weitergeht hält sich die Oma kurz zu die Definition kann man grob zusammenfassend als sie wird funktional ausgelegt und alles was irgendwie nach Einzelelementen aussieht die zusammengefasst sind auf die man zugreifen kann und je wir wirtschaftlich wertvoll sind Datenbank als alle Datensammlungen die irgendwie strukturiert aufbereitet sind und die wirtschaftlich wertvoll sind 10. Datenbank Scholz grobe Richtlinien gucken uns jetzt aber noch im Einzelnen an alle die jetzt keinen Bock auf juristische Definition und ähnliches haben können jetzt abschalten die haben das Ergebnis schon gehört gucken uns also das 1. Tatbestandsmerkmal Sammlungen von unabhängigen
Elementen warum hat der Gesetzgeber reingeschriebene Datenbank muss aus unabhängigen Elementen bestehen weil natürlich findige Juristen auf die Idee kommen sagte das ist vielleicht auch mit Zeit der Datenbank also die Website einfach die als auf dem Bildschirm dargestellt wird naja bis sie nicht weil unabhängige Elemente liegen vor wenn die einzelnen Elemente den selbstständigen Informationsgehalt haben selbstständigen Informationswert haben und diese Informationswert
bei der Trennung der Elemente aus dieser Sammlung erhalten bleibt also wir haben so schöne Webseite mit vielen Bildern und Text jetzt nehme den Text raus danach der Text wird nicht mehr der gleiche Inhalt transportiert als wenn der Text auf der Daten in der Webseite stehen würde und mir das Bild rausnehmen und gesagt ok deswegen ist mit der 2. keine Datenbank auch Bücher und Texte können über Datenbanken sein da sind ja Buchstaben die sind alle nach dem Muster angeordnet in diese Buchstaben ergeben ja Worte aber einzeln machen diese Buchstaben eben keinen Sinn und einzeln machen die Worte auch keinen Sinn weil es geht ja bei Tische und Text neben den Sinnzusammenhang aber das heißt auch Text Werke sind keine unabhängigen Elementen stehe nicht auf unabhängigen Elementen zu nutzen quasi Gesamtwerk und deswegen keine Datenbank es geht also hier um die Zusammenstellung
von Einzelelementen die wir dann irgendwie einzeln verwursten gucken uns das
ganz an das muss nicht nur unabhängige Elemente sein sondern die Elemente müssen auch noch einzeln zugänglich sein das ist immer relativ schwierig zu bestimmen das Verhältnis von unabhängig und Einzel in wichtig ist also dass einzeln zugänglich sind sie nur wenn wirklich die Möglichkeit besteht dass man das einzelne Element ansprechen und abrufen kann ja so viel dazu und
jetzt und gar noch ein weiterer ganz spannende Teil also wir wissen jetzt wir brauchen unabhängige Element und diese unabhängigen Elemente müssen auch einzeln zugänglich seien das reicht uns aber nicht sondern diese Elemente die wir haben müssen systematisch und methodisch angeordnet sein das klingt jetzt schon ziemlich nach Datenbank aber eben auch nur ein bisschen
denn beide Daten oder da mag ich nicht 2 2 sagen wir einfach mal an es muss also einen Mechanismus existieren mit denen wir auf diese Elemente die wir in unsere Sammlung haben gezielt zugreifen können ein Ordnungssystem in wir haben ja auch in der langen Definition schon gelesen das so ist dass die Zugänglichkeit entweder elektronisch oder in anderer Weise geschehen kann das heißt vielleicht noch einen Merksatz immer wenn wir so was haben das auch ein Informatik eine Datenbank nennen wird haben Sie auch immer mit Datenbank im Sinne des Urheberrechtsgesetzes bei allen oder Informatiker sagen würde nein wann kommen die Juristen und gucken eben ab dass hier einzeln systematischen betont zugänglich
ist zum Beispiel auch der Zettelkasten da bietet TED ja früher waren die Bücher nicht nur den opak zugänglich sondern da gab es so Zettelkästen wo man dann nach Schlagworten und Autoren sehen konnte das wäre zum Beispiel auch mit Datenbank weil darüber schließt sich der Inhalt der Bibliothek entweder man kann nach Autoren suchen oder man kann nach Schlagworten suchen und kriegt dann die Referenz auf die Fundstelle oder eben Anordnung nach Daten nach Datum kann auch schon
ausreichen um das systematische oder methodisch Anordnung zu ermöglichen die der EU Geher hat das für Fußballspiel Pläne angenommen gings glaub ich um die Spielpläne der britischen Premier Nick wurde muss auch irgendjemand im Internet kopiert hatte und das verwertet hat auf seiner Homepage jagen und die primäre Fördermittel zur verÃndert Datenbankschutz drauf das haben wir uns ausgedacht den Spielplan spielt wo wann gegen wen Troja wird eigentlich schon das ist ja auch zugänglich systematisch das ist entweder nach Spielorten geordnet oder Nachspiel Daten nach dem Datum also ja so Spielplan kann durchaus auch das systematische methodische Anordnung haben und damit als datenbankgestützte diese Anordnung muss
physisch nicht sichtbar sein das heißt man muss von nicht auf Anhieb erkennen nach welchen Prinzip das angeordnet ist das System es muss bloß sein und das muss eben deswegen methodisch angeordnet systematisch mit gezielter Recherche zu lassen man muss also das
einzelne Element was befohlen definiert haben über diese Ordnungssystem auffinden können bei der System bei Stellenanzeigen bis sie nur so grob nach Bereichen Gruppe haben sagt mir dass es keine Datenbank aber eben wie gesagt bei den Spielplänen hat man schon gesagt dass ist mit Datenbank Telefon wusste offene Datenbank so und jetzt kommt nach .punkt bisher habe bloß nicht drüber
unterhalten was ist ne Datenbank diese einzeln Tatbestandsmerkmale kennen gelernt und jetzt kommt die Unterscheidung sind wenn während eines Datenbankwerk als 1. Teil des Urheberrechtsgesetzes oder sind beim Datenbankhersteller recht staubige wollen unterhalten uns und das entscheidet sich an dem Merkmal der wesentlichen Investition also wenn ich einzelne Elemente zusammentragen diese systematisch und methodisch anordne
bekomme ich vom Gesetzgeber ein Schutzrecht geschenkt auf diese Daten wenig eine wesentliche Investition auf diese Daten nachweisen kann im Fall unsere Fußballspiel wäre das zum Beispiel dass da ein Angestellte 3 Tage überbrücken muss wie das alles gestaltet dass wirklich jeder gegen jeden irgendwann mal gespielt hat das also relativ enthalten ob eine wesentliche Investition auf meine Daten sammeln die sonst alle Daten der Tatbestandsmerkmale für vorliegt oder nicht dass sie natürlich auch schlaue Leute Frau auf die Idee kommen gesagt und Datensammlungen tja gegeben zu da musste der viele Leute mit beschäftigen und die herzustellen aber es sei doch öffentliche Dienste seit öffentliche Verwaltung er wird aus Steuermitteln bezahlt darum
sollte jetzt noch ein Schutzrecht bekommt wo das doch der Steuerzahler bezahlt hat quasi sagt die Rechtsprechung ist egal Schutzrechte Schutzrecht wird nicht danach 3. differenziert wo das Geld herkommt entscheidend ist das Geld in die Hand genommen werden muss um so eine strukturierte Anordnung von Daten herzustellen und sie aktuell zu halten und deswegen entstehen diese
Rechte auch Beiträge bei Investitionen das normale Urheberrecht geistig kreativen Schöpfung kann nur bei einer natürlichen Person entstehen war nur die natürliche Person ist in der Lage Geistes vertieft tätig zu sein Investitionen kann natürlich ne natürliche Person tätigen oder auch eine juristische Person im 2. sogar ihre die juristische Person als Investor deswegen kann dieses Recht auch eine GmbH einer Aktiengesellschaft etc. entsteht und diese Rechte können auch vollständig übertragen werde ich als 1. Mehr Datenbank kann
diese Rechte komplett an einen Groll vor übergeben wogegen ich das bei einem Mann urheberrechtlich tun kann beim Urheberrecht wenig Geist vertiefen Leistung bleibt immer das vor Persönlichkeitsrecht bei mir zurück behandeln wir auch nicht mehr was mich interessiert
so jetzt habe ich lange darüber geredet das ist ein Schutz von Datenbanken gibt wir Schutz von Datenbanken
muss natürlich eine Schranke in Brand gesetzt werden also dieser Schutz muss würden begrenzt werden denn wir hatten ja Ausgangspunkt gesagt eigentlich sind Informationen frei jetzt kommt der Gesetzgeber hin und sagt bestimmte Informationen in unserem Fall Datensammlungen sind geschützt das heißt die sind ja auch der gesellschaftlichen Nutzung der allgemeinen gesellschaftlichen Nutzung entzogen setzt ihre sagten also alle Rechte der Gesellschaft wegzunehmen und das wäre ja auch irgendwie ungerecht also müssen Schranken einziehen das heißt es gibt es gibt bestimmte Tatbestände in denen die Nutzung durch die Gesellschaft freies oder erlaubt ist zum Beispiel sind amtliche Werke dafür brauche man die nutzt braucht man keine Lizenz muss allerdings unter Umständen die Quellenangabe sehr hat also einen geben und man muss unter Umständen einen Mann das Sie nicht bearbeiten Details waren unsicher muss man daran denken das heißt diese Frage ist schon mal nicht Open Source aber Open Source haben wir im ein Bearbeitungsrecht mit drin was bei Frieden Open-Source oder vielen Orten Beta wir Bearbeitungsrecht mitreden was auch nicht geschützt dem
Gesetzgeber ist der sagt ohne wesentliche einen Namen aus einer Datenbank sind immer erlaubt das heißt wenn jetzt jemand hingehen würde und sagen ich will bloß nur einen kleinen Teil mal testen ob in ob meine Software damit arbeitet ob ich vernünftige Ergebnisse davon Krieg oder einfach mal testen ob die Daten mit meiner Software funktionieren dann darf man das das Problem ist kein Jurist aber kein Mensch der Welt kann Ihnen sagen was ist eine und lesen Sie Name aus der Datenbank und wo fängt die wesentlichen brauchen Lizenz gut der Gesetzgeber verrät uns noch zumindest so viel was wesentlich ist macht sich an der Quelle hat zum einen ein
qualitatives Merkmal also wie inhaltlich wertvoll ist der Teil den ich nehmen und deren quantitativen Anteil die umfangreich ist das was ich entnehmen aber die Grenzen 1 Prozent 2 Prozent 5 Prozent 10 Prozent 20 Prozent keine Ahnung und auch an darunter entnahm sind natürlich wesentlich den Namen weil sie ja auf Dauer zum wesentlichen ob vor oder bis zu ihrer vollständigen Einnahme der Datenbank für also die ganz Schlauen die sagen war ich eben jeden Tag ein Prozent unter dann bin ich auch in 100 Tagen fertig sein geht es mir wesentlich seltener und wir haben noch weitere Schranken also wann ist die Nutzung erlaubt ohne dass meine Erlaubnis fest da haben wir zum einen zum privaten Gebrauch
aber wir Lobbyarbeit das gilt nicht für elektronische zugängliche Datenbank der für den wissenschaftlichen Gebrauch ist der Zugang zu Datenbanken und Umständen gestattet so weit damit kein Geld verdient wird nicht gewerblich und zu Unterrichtszwecken ist auch der Zugriff auf Datenbanken erlaubt so weit der Unterricht auch nicht gewerblich erfolgt also und es sind drin private Bildungsinstitute und Seminaranbieter sind raus und dann kommt der große Bereich des Staates der Staat darauf natürlich Datenbanken verwenden und Erlaubnis zu haben in Gerichtsverfahren und Schiedsverfahren im Verwaltungsverfahren und für Zwecke der öffentlichen Sicherheit also die Polizei hat Zugriff auf Datenbanken und dem was sie nur noch die lange Dauer der Sturz 15 Jahre ab Veröffentlichung wobei jeder
Aktualisierung Na Datenbank so weit wir so weit es sich irgendwie als wesentliche Neuinvestition darstellt die Datenbankschutz kontinuierlich erneuert das heißt wenn ich da ein oder 2 Mitarbeiter abstellen die konnte meine Daten pflegen und neue Sicht der Datenbankschutz solange bis die Mitarbeiter auf wenn diese Datenbank zu pflegen das dann endet quasi wesentliche diese Investition oder wenn ich Datenbankhersteller und sie nicht veröffentlichen dann ende der Schutz für diese Datenbank 15 Jahre nachdem sichergestellt hat ich kann also mit Datenbank nach diesem 2. oder nach diesem Fall der nicht beherrschte und Nichtveröffentlichung maximal 30 Jahre schützen nämlich ich stellt sich hier dann will ich die 15 Jahre in den Schrank 15 Jahre -minus einen Tag ich veröffentlichte am 3. 1. Fall ein und dann ab Veröffentlichung nochmal 15 Jahre gut so weit so gut gucken uns das nochmal an vielleicht noch eine Karte an ein
klassischer Fall mittlerweile beim BGH gewesen beim EU eh gewesen der denkt das Mehr Landkarte wie sie hier
sehen mit Datenbank im Sinne der Definition ist die wir grade ich gerade dargestellt hat wer dafür 1. dagegen
ein mutiger ja nicht ganz in schlechter Gesellschaft das Ganze ging also los beim Landgericht München es ging darum dass ein Verlag aus topografischen Landkarte das Landesvermessungsamt bayerischen Landesvermessungsamtes bestimmte Straßen wegen entnommen hat uns in seine eigene Karte eingebaut hatte das war unstreitig das Landesvermessungsamt natürlich gesagt er hätte bei uns Lizenz kaufen müssen ja hat Daten auf unser Karte genommen hat der Verlag gesagt mit müssen wir nicht wir haben ja weder das dies seien übernommen von Eurokraten noch Verdrängung Abstraktion was ihr gemacht habt ja nicht dass das sein übernommen wir haben die Zach Daten übernommen das durften wir Daten sind nicht geschützt das Landgericht München hat gesagt oder auch denn dieser Staaten sind die in dieser Karte enthalten sind sind Elemente im Sinne der Datenbank Definition einzelne Elemente systematisch zugänglich sind deswegen ist diese Papiere Landkarte eine Datenbank und deswegen brauchen wir sehr wohl lieber Verlag eine Lizenz der Verlag natürlich nicht auf sich sitzen lassen das Ganze ging zum Oberlandesgericht München die Richter haben sich ziemlich eingehend auseinandergesetzt mit der Unabhängigkeit der Elemente sind die also einzeln und ohne sind die unabhängig behalten die als einzelnes Element dar gewissen Informationswert und dann haben die Richter weiter fort und haben gesagt na ja das ist unsere Methode und systematische Anordnung in dieser Karte das sind die geografischen Koordinaten welche einzelnen Elemente sind jetzt über eine geografische Koordinate ansprechbar einzelne Punkte dann kann ich ja nur sagen die sog .punkt ist vielleicht mit König dieser Punkt liegt in einem Haus dieser Punkt liegt auf einer Straße oder angerichtet sagte das ist keine sinnvolle Information Mehr also haben Sie gesagt Sie
keine Datenbank vor weil Tatbestandsmerkmals unabhängigen Elements der Informationswert einzelne Elemente die zugänglich sind in der Datenbank haben faktisch keinen Wert mehr keine sinnvolle Informationswert Mehr das war natürlich das Landesvermessungsamt nicht so gut das heißt den zum BGH BGH hat das wirklich sehr schön auseinander genommen das für und wider angesagt und das wollen wir nicht entscheiden aber wir kennen niemand der kann und sagen ob das jetzt nun das Tatbestandsmerkmal der Unabhängigkeit erfüllt diesen Elemente die die der Verlag daraus kopiert hat oder nicht wir sagen euch eh der EU ja dies ist ein der aus allen Wolken gefallen Mehr für mich können was diese einzeln in es sind das unabhängige Elemente mit Mehr eigenständigen Informationswert das Ganze ist rein funktional zu betrachten solange die einzelnen Elemente die irgendwie angesprochen werden den wirtschaftlichen Wert haben sind das unabhängige Elemente ja an sich gar nicht mehr weiter damit auseinandergesetzt was jetzt eigentlich an einzelnen Elementen ansprechbar ist man kann das vielleicht ein bisschen relationalen Datenbank also einzelne .punkt Betrachtung und objektorientierte Betrachtung in der EU einfach sehen eine ganze Straße wieder raus genommen haben und denn ihre Karte übernommen haben das ist ein Objekt das setzte mit Element gleich Jan damit von wirtschaftlichen Vorteil die Ansicht Investition erspart die das Landesvermessungsamt hatte klar ging also zurück zum BGH der BGH hat gesagt ok jetzt sind wir schlauer wir gehen also davon aus dass es sich bei einer Landkarten um eine Datenbank handelt die geschützt also du lieber Verlag geht es im Prinzip Na Erlaubnis Gebrauch der Lizenz aber vielleicht hast du ja Feste und muss eine dieser Schrankenregelungen vielleicht das den wesentlichen Teil der Datenbank übernommen das können wir leider nicht entscheiden wie das Oberlandesgericht München wird wo mal ob der eigenen wesentlicher Teil vielleicht entnommen worden ist und da sind wir gerade das heißt es kann also durchaus noch mal zum BGH und nochmals zum Original wenn man sich über die Auslegung des Merkmals unwesentliche NA bestreitet hören wir also noch ein bisschen von so heißen wir halten fest auch Vorsicht bei der Entnahme aus Papier Landkarten selbst und Papier Landkarte gekauft hat darf man nicht einfach so digitalen die Daten wieder wie digitalisieren und in eine eigene Datenbank übernehmen es sei denn man ist sich ganz sicher dass es sich um eine unwesentliche Name handelt dann aber bitte Bescheid sagen weil ich weiß nicht was nun wirklich in Amt würde mich auch brennend interessieren das sind und jetzt also erstmal sicher wir brauchen mehr Lizenz und das gucken wir uns jetzt da dieses Recht was der
Gesetzgeber verleiht und sagt hallo bekommt das Recht andere von der Nutzung das andere dich bei der für die Nutzung von den Erlaubnis
brauchen Eisbahn Ausschließlichkeit heißt Ausschließlichkeitsrecht wei der Gesetzgeber verleiht einer Person das Recht andere von der Nutzung auszuschließen ihr die Nutzung zu untersagen es sei denn sie hat eine Lizenz Nutzungsrecht also ich kann gegen die Nutzung verbieten es sei denn er kommt zu mir und fragt mich um Erlaubnis und dann kriegt er von mir die Erlaubnis sprich Lizenz Nutzungsrecht und die verkauft natürlich in der Regel weiß wer Geld verdient es geht ja um Investitionen was immer geht es natürlich die intellektuelle Kenntnisnahme dafür braucht man die Lizenz also eine Karte anzugucken das ist völlig unbrauchbar macht wir kennen
Ausschließlichkeitsrecht auch vom klassischen Eigentum mal wieder die Wasserflasche der Eigentümer kann auch in der Regel alle anderen von der Nutzung ausschließen dass verbinden wir mit dem Begriff Eigentum manche sprechen deswegen auch von geistigen Eigentum dann seien Sie also vorsichtig weil die wollen das körperlicher Eigentum das er wenig Eigentum mit dem geistigen Eigentum gleichsetzen obwohl das habe nur ganz am Anfang gelernt sich diese beiden Sachen physikalisch völlig anders verhalten also Vorsicht und da sie sich aber auch wirtschaftlich anders verhalten er kann man die auch viel besser wirtschaftlich verwerten im Auto verkauft man als Ganzes weil nur so macht das Auto
sind Immaterialgüter kann man
aufspalten kann man verschiedene Rechte dran verkaufen nämlich das Recht zur Vervielfältigung das Recht zur Verbreitung das heißt ich darf die vervielfältigten Exemplare auch weitergeben der Veröffentlichung im Internet der Bearbeitung zu alles einzelne Rechte und diese einzelnen
Rechte kann man auch einzeln als Lizenz verkaufen wenn man also mehrere Richter haben ist die 10. 2. teurer als wenn man eben nur ein recht sich kauft gucken uns das
noch mal kurz an das sind also die einzelnen Verwertungsrechte der Gesetzgeber ausdrücklich nennt das ist also das Verbreitungsrecht das ist das Vervielfältigungsrecht das heißt es machen Unterschied wenn ich ein Buch wir ja Beispiel Buch wenn ich mir die Erlaubnis vom Auto besorgen ein Buch zum Drucken oder Tausend Exemplare von dem Buch herzustellen dann habe ich das Vervielfältigungsrecht na ich darf dieses eine Werk des Autors tausendmal vervielfältigen das ist dann schon verkaufen nein wenn ich hab immer das Vervielfältigungsrecht wenn ich die Bücher die gedruckt aber auch verkaufen will brauch ich auch noch das Verbreitungsrecht Recht der öffentlichen Wiedergabe das wäre also dann die Verbreitung im Internet die zugänglich machen Internet
und ganz wichtig für uns mit die oder haben die Pille bekommen mehr ihren Wert eben auch besonders daraus dass man sie mit anderen Daten kombinieren kann erzählt er das Bearbeitungsrecht wenn Sie das Bearbeitungsrecht bei die Unterlagen nicht vorhanden ist ihre Datenbank nur noch halb so viele das Ganze wird also in Lizenzen geregelt was man jetzt und da werden bei den Datenbanken keine eigenen Regelungen haben Kreis der einfach auf die Regelung vom im UrhG zurück die eigentlich nur für die Geist Schöpfung der Glaube Lizenzrecht ist quasi analog anzuwenden so muss man sich das vorstellen ne wir haben nicht ein Recht sie bloß so
aus aber in uns genauer angucken dann lockt das in viele verschiedene Einzelrechte auf und wie ist dieser einzelnen Rechte brauchen wir ein 2. Lizenz je nach dem was wir machen wollen müssen uns also vorher genau im Klaren sein was wollen wir mit den Daten die wir kaufen machen reicht dann Vervielfältigungsrecht reicht das Verbreitungsrecht O oder wollen es im Internet zugänglich machen und Rauchen öffentlich zu Recht der öffentlichen Zugänglichmachung oder wollen wir die Daten sogar bearbeiten brauchen und Bearbeitungsrecht etwas machen wollen so dass wir kein Recht haben am Boden zu kleben das jetzt geschüttelt
hat dass man sich Erlaubnis kaufen muss ist quasi der Normalfall der Lizenzierung Nancy eine Lizensierung 1. das Immaterialgut optimal zu verwerten bei wie es eben in
einzelnen nutzbare Rechte aufspalten jedes einzelne Recht muss im 2. extra vergütet werden und das ist der Grund warum es freie
Lizenzen freie und offene Lizenzen gibt wir versuchen jetzt sozusagen den Urzustand wiederherzustellen haben gesagt Informationen sind frei aber der Gesetzgeber für bestimmte Informationen wenn wir die geschützten Information also wieder befreien wollen geht das nur mit den Mitteln die das Gesetz vor gibt zulässt also mit der Lizenz denn wenn wir nichts sagen wenn wir uns in Schweigen hüllen dann muss jeder 3. davon ausgehen es handelt sich um etwas geschützt wird das ist nichts 10 kaufen muss wenn wir nichts sagen nur wenn sie ausdrücklich Sawyer der Grund die Grundidee des Gesetzes ist geschützt nur wenn wir also ausdrücklich sagen viel gutgemeint sind an ob offen oder frei dann dürfen wir auch eben im Rahmen dieser auf dem freien Lizenzierung oder Lizenz mit den Daten umgehen so einfach ist hier nochmal
Zweckübertragungslehre das ist genau das was ich gesagt habe wenn ihnen nichts regeln wenn wir nichts sagen müssen ihren
2. davon ausgehen die haben auch keine Rechte daran mein 2. wird immer davon ausgegangen man hat nur so viele Rechte wie man unbedrängt zur Zweck Verfolgungen benötigt und dann kann man natürlich auch herzlich darüber streiten bei der Lizenzgeber sagte ich wollte gar nicht so viele Rechte gibt es das mir erzählt hätte hättest du mir erzählt dass du das und das und das noch machen würdest Dichtung ganz anderen Preis aufgerufen den Lizenznehmer sagt
natürlich natürlich hab ich dir das erzählt wer da die richtig Geld macht der Lizenznehmer muss die Rechte Beweise also der Lizenzgeber ist im Zweifel immer im Vorteil wenn sie nicht beweisen können was im für Rechte eingeräumt wird deswegen über und im Zweifel schriftliche Vereinbarung und das ist auch anders als im Recht der klinischen Gegenstände es gibt bald 16 nichts anderes ist das eine Lizenz übertragen eines recht ist kein gutgläubigen Erwerb ich kann jetzt hier und nehme sie eine volle Flasche Wasser kann ich und in 2 je stellen kann die irgend jemanden verkaufen der die dort kauft auf wird Eigentum an dieser Flasche obwohl ich nicht Eigentümer dieser Flasche weil hatte die Frost kann gekauft hat sie mir zum 3. überlassen aber nicht zum Weiterverkauf der
wird trotzdem Eigentum weil er sieht ich bin der Besitzer der Flasche ich habe die unmittelbare Herrschaftsgewalt und da gibt es eine Vermutungsregel dass derjenige der von niemandem etwas kauft der Besitz der Sache es darf davon ausgehen dass auch Eigentümer ist und kann deswegen gutgläubig Eigentum erwerben das es bei ich mich das sieht man ja nicht wo die sind da die sind ja groß und farblos und deswegen gibt es diese Vermutungsregel nichts das macht insbesondere Unterlizenzierung
richtig heikel weil der auch bloß zwischendrin mal einer zu viel der die Rechte nicht erworben hat das ist die gesamte richtig hätten danach weg war es gibt eben keine gutgläubigen Erwerb böse
also wir schließen daraus jede Information die dieses wohl recht mit einer Ausschließlichkeitsrecht belegt ist kann nur über eine Lizenz wieder zu einer freien Informationen werden die 10 sollten auch dabei sein und weiß jemand anders dass es sich um eine freie Lizenz handelt fehlt die Lizenzangabe so ist davon auszugehen dass die Nutzung der Information geschützt das wenn wir wenn das ganz also Datenbank aussieht muss man davon ausgehen
dass auch geschützt ist und nur mit Erlaubnis des Rechteinhaber verfolgen auf den sie sehen ja auch nicht im Zweifel wissen sie nicht liegt eine wesentliche Investition vor oder nicht 14 seiner wesentlichen Informationen dürften sie es benutzen Sie wissen aber nicht ob eine wesentliche Investition vorliegt wenn eine wesentliche Investition gegeben hat brauchen zum 2. also ein 2. Hände weg wenn Sie es nicht genau wissen und was auch wichtig ist diese Schranken der Gesetzgeber eingezogen hat um eben die gesellschaftliche Verwertung von Informationen ermöglichen bleiben weit hinter dem zurück was wir als Open Source oder wir was wir als Open Beta betrachten oder als Frieden und Open wo kann hab ich ja schon erwähnt
haben ja der Unterschied kommt oder ist insbesondere bei der Software relevant spielt bei Open Beta jetzt nicht so die Rolle also Frieden ist in der Regel eine viralen Lizenz die Wiederfreigabe fordert wogegen Open Entwicklungsmodelle Cloud Sourcing betont und auch mit der Privatisierung erlaubt was die klassische Frage Lizenz Frieden meistens im Software-Bereich ist die GPL diese Unterscheidung gibt es bei Open der gar nicht so richtig da muss man dann in den Lizenztext gucken ob man ist mit der Lizenz zu tun hat die Open ist die also das Entwicklungsmodell das Kraut Trossingen Modelle betont oder ob da auch irgendeine Komponente drinsteckt dass man also Daten auch wieder freigeben muss
die in der Summe die Privatisierung von Informationen ausgeschlossen wird mir deswegen heißt sie Lizenzen Open Street Mehr zwar oben der Tablets ist aber im Prinzip mit ihrer Lizenz müsste also eigentlich der Etappe ist meistens genannt werden weil da ist eine virale Komponente drin die auch eine Freigabe von hinzugefügten Daten voraussetzt hier hab ich jetzt noch mal ein bisschen zusammen gefügt was sowohl die Forderungen es sind bei wie Software hatte Gleisen ist also zum beliebigen Zweck auszuführen wenn wir wieder ein Lizenzierung denken wird ihnen im Zweifel bei zu kommerzielle Zensierung wird in 2 Fällen genauer Zweck festgelegt jeden weiteren zwecklose bezahlen jeder das Antworten gut das spielt jetzt bei Taten mich vielleicht nicht so viel obwohl auch hier das die Daten angucken kopieren es frei möglich auch wichtig und jeder darf die Daten verbessern Loch ob aus der finnischen ganz ähnlich und da raus ergibt sich dann dieser Dreiklang wenn wir offene oder freie Lizenz sprechen müssen wir also bei den Lizenzrechten die wir im Lizenztext finden zwingend das echte Leben finden das kopieren vervielfältigen verbreiten und bearbeiten dürfen wenn das nicht bearbeiten dürfen ist eigentlich keine echte freie und offene Lizenz ich weiß bei kreativ kommens gibt es auch Lizenzen man nicht arbeiten darf aber also streng genommen wäre das dann keine offene Lizenz allen das vielleicht noch so als allgemeiner Hinweis das Urheberrechtsgesetz das warum wir freie und offene Lizenzen brauchen hängt auch damit zusammen dass das
Urhebergesetz eben davon ausgeht das der an Urheber oder der arme Investor sonst nicht überleben kann und der geht also immer davon aus dass derjenige der das Recht bekommt auch recht wird will damit Geld verdienen will den Fall dass jemand zwar das Recht hat aber sagte ist mir egal macht damit was ihr wollt sieht das Gesetz nicht vor und deswegen brauchen wir eben die freien Lizenzen das Problem bei Lizenzen erst das Lizenzen Verträge sind und Verträge 10 startet das heißt Lizenzen vollziehen gegebenenfalls bestimmte Änderungen gesetzlicher Art in der Rechtsprechung oder gesellschaftlicher Art nicht mit im Extremfall bedeutet das das eben zum Beispiel die GPL 2 nicht mit der GPL 3 kompatibel ist weil die Lizenz fest an der Software an den Datensatz hängt und nicht automatisch ein Update bekommt wenn neue Lizenzen erscheint also Open Street Mehr Daten unter ODP L 1 stehen nicht automatisch und Odds weiß halt irgendwann mal L 2 erscheinen sollte im Idealfall ist die Odds 1 wieder wir 2 kompatibel so dass man doch auch und die die 2 Decks hat das muss man aber genau prüfen im Einzelnen das kann man nicht von vornherein einfach sagen bloß weil die Gleichheit ja in diese große Vertragsfreiheit möglich dass eben auch ganz viele verschiedene Lizenzen zur möglich weil das eben keinen festen kamen
gibt kann ebenso so Lizenz reinschreiben was er möchte und deswegen gibt es eben auch nicht bloß eine Open Source Lizenz sogar eine der eine Freie-Software-Lizenz sondern 100 verschiedene es gibt nicht bloß eine Open Beta Lizenz sondern 100 verschiedene wir uns also mit den Lizenz zur zu tun und im Zweifel sind diese ganzen
Daten auch miteinander nicht kombinierbar bei Lizenz an es und Umstände nicht mit Lizenz für den Lizenzbedingungen B vereinbar und das sogar obwohl beide möglicherweise Friend Orten sind aber die eine verlangt eben das Kloster Autor genannt wird die andere verlangt das alle Daten die und ihr stehen zu gleichen Bedingungen weitergegeben wird das eben auch verschiedene gesetzliche
Regelung gibt ich hab gesagt es gibt Regelungen für Urheber es gibt Regelung fürs Datenbankhersteller Recht es gibt Regelungen für Software UrhG kann man also auch nicht jeden mit Lizenz die und die Freiheit heißt auch irgendwas auf alles anwenden was man denkt also die GPL auf Daten anzuwenden wäre fatal weil die eben viele Software spezifische Regelungen trifft genauso wäre es Quatsch oder auf Software man muss also immer trocken passt meine Lizenz zudem was sie eigentlich schützen will Software Daten kreativ wird dann haben Sie eben entsprechend auch für Taten ganz verschiedene Lizenzen Umweltabkommens hat ganz verschiedene Lizenzen nämlich 3 die Umwelt aber ist meistens als Lizenz von Open Street Map Projekt haben wir schon bisschen angerissen dann eben die Art wie schon leisten ist das also die bloß die Namensnennung verlangt und die paar legte man leisten ist die sagt macht was er wollte die einzigen die Augen groß Lizenz die quasi mit allen anderen Lizenzen kompatibel ist ist eine Lizenz die sagt ich bin per eine Public-Domain-Lizenz weil die sagt ich stelle gar keine Forderung macht mit mir mit meinen Daten mit meiner Software was ihr wollt das Reprivatisierung möglich
etc gut dann gibt es die die EU Lizenzen der die EG-Kommission die sind gibt es nur eine Open-Source-Lizenz die anderen sind proprietär die die EG-Kommission gibt es mittlerweile nicht mehr die Lizenz schon dann gibt es die Daten in Deutschland kurz und knackig vom Bundesinnenministerium im wird sehr gern von der öffentlichen Verwaltung verwendet Noel ja ich finde es ein bisschen zu kurz die wirft eben im Detail dann mehr Fragen auf als sie löst weil sie so schön kurz ist und es gibt die Creative-Commons-Lizenzen das sind Lizenzen ursprünglich für kreativ werden aber man das heißt ab Lizenz Version 4 0 kann man die wohl auch guten Gewissens für Datenbanken verwenden müsste man aber noch einmal im Detail prüfen weiß ich nicht hab ich selber noch nicht mehr angeguckt ja und
damit sind wir am Ende
von Datenbanken und Lizenzierung wir halten fest gebrauchen Lizenzen wenn wir die
Informationen wieder freigeben wollen falls sie vom Gesetz eben geschützt werden wenn eine Datenbank ist und beim Datenbankhersteller recht drauf nicht brauchen wir zwingend eine offene und freie Lizenz um die ganze Sache freizugeben gesetzlichen Schranken die der Gesetzgeber so standardmäßig vorgesehen hat helfen uns überhaupt nicht bei dieser beschränkten Rechte gewähren selbst wenn wir es nur zwischen verschiedenen freien und offenen Lizenzen zu tun haben sind die damit lizensierten Datensätze nicht unbedingt jeden Fall miteinander kompatibel weil eben die Bedingungen sich unter Umständen widersprechen oder die eine Mehr Verbot als die andere ergibt deswegen ist die ganze Sache im Detail schwierig und so nach im Zweifel bleibt dann nur der Gang zum Jurist oder zum Lizenzgeber wenn der Lizenzgeber sagt macht damit was was du willst lassen Sie sich das schriftlich bestätigen und gehen Sie glücklich von dannen aber dokumentieren sie sorgfältig sonst funktioniert das wieder nicht
das weiterhin Lizenz Problem ist wieder Lizenz Kette der Lizenzgeber kann nicht mehr Licence Rechte einräumen als hat und keine gutgläubiger Erwerb also den letzten Fall dem Lizenzgeber Frage funktioniert nur wenn den originären Lizenz gibt gut damit bin ich am Ende tut mir leid dass ich bezogen hat und jetzt können wir
noch Fragen in der Verlängerung Stellen so .punkt vielen Dank für den Vortrag war sehr interessant auch Chevy
dafür dass es bei den trockenen Lizenz Thema gar nicht gedacht hätte merken fehlen eine Sache zu der Sache mit der Freiheit hin und dem verändern der Daten das ist keine der wenn sie nicht verändern kann nicht Datenabfluss steht feststellen weil muss Datenabfluss immer ausschalten können also im Sinne wenn die Software nach Hause funkt oder ja ja okay ja es auch noch eine Sache die eben die Freiheit mit drinsteckt ist das ich halt auch selbst parallel neben der er der volle Kontrolle muss es dem Mehr auch so noch 27 Fragen offen vielleicht erst mal jemand anderes dies ich kann auch nochmal im
Schnelldurchlauf oder die er muss nicht wenn das letzte umschreiben ach so 2 kleinen täglich nach und zwar ein mal die Sache tatsächlich zu den Karten und den Informationen die Zellen habe das gilt nur so lange wie personenbezogene Daten nicht mitteilte dass ich in Tat der erstellen mit der Region eingebunden war Hartz-IV-Empfänger oder ähnliches wäre das anders ist der Datenschutz Anne komplett außen vor gelassen und Datenschutz ist noch ein ganz eigenes Thema eigene Vortrag vielleicht nächstes früher von mir aufgefasst ist er dann genau also es gab auch schon mal anfragen gesagt haben nämlich hat da das in der personenbezogene Daten drin aber das steht unter und DWL jetzt darf ich das doch sagt da ehem der Lizenz ist das völlig egal was das für Daten sind und das Datenschutzrecht ist dann über gelagertes unabhängiges Recht vor und verlangt ganz eigene Regelung also was man macht Lizenz Bedingungen das heißt noch lange nicht dass das datenschutzrechtlich zulässig ist an ich noch ach so bei der Definition der
Datenbank gibt es auch nie so genau zumindest für die elektronische aha wenn sie berücksichtigt weil er ist dann auch das Dateisystem eine Datenbank ist von Entwickler für bei dass es dem europäischen Gesetzgeber völlig schnurz der hat gesagt wir betrachten das rein funktional alles was irgendwie nach einzelnen Elementen die strukturiert zugänglich sind aussieht und wo Geld dahinter steht das schützen als Datenbank wie das denn konkret aussieht das uns völlig schnurz eine ganz andere Frage ich hatte in meiner letzten nicht Schulung eine besitzen von einer Landesbehörde zwar Daten zur Informationsfreiheit in 7 zuständig Informationsfreiheit und und sie hat mir einige Fragen 18 ihre Daten gestellt nicht den diese Zeug kann ich nicht beantworten aber wie es das tatsächlich mit den ganzen Informationsfreiheitsgesetz sowieso auf Landesebene gibt die sind ja teilweise unterschiedlichen und jetzt mit dem was du vorhin erzählt dass das es bei mit mit Datenbanken ich Informationen hat der verhält nicht auch die Informationen in den Ämtern sind grundsätzlich als Datenbanken gestürzt und diesen Schutz bekommen die Ernte auch nicht weg das hat was wir den Gesetzgebungskompetenzen Zutun des Urheberrechtsgesetzes ein Bundesgesetz und das kann man nicht durch Landesrecht aushebeln deswegen müssen die auch wenn sie oben Delta machen auf die Daten mit denen sie der machen Cents draufpacken oder sie fragen Bundesgesetzgeber beim GOZ ist ja was anderes weil der Bundesgesetzgeber ist ja für seine Geo-Daten zuständig und für UrhG aber es gibt ja auch es gibt ja auch auf Bundesebene Informationsfreiheitsgesetz denn es ist gibt immer war dafür ja müsse sich jetzt gucken was da genau drin steht aber im 2. ist das so formuliert dass die auch sagen muss freigegeben werden und meinen damit Lizenz weil sonst nichts kann doch relativ konkret tritt also entweder sie würden dann reinschreibt alles offen Delta steht da nicht drin zumal bei Informationen oder gar die Regenzeit einzeln zumal das Informationsfreiheitsgesetz ja auch nicht so erstmal nur den Informationszugang regelt da ist noch nichts zur Bearbeitung gesagt also Informationsfreiheit ist was völlig anderes oder doch was grundverschieden ist Open Beta dabei informationsfreien ist das Bearbeitungsrecht nicht zwingend drin bei Open Beta muss das Bearbeitungsrecht zwingen drin sein es oh
würde ja gibt es denn noch weitere Fragen ich persönlich hatte er gehofft ich kann
meine Buchhaltung für meine Buchhaltung Lizenzgebühren nehmen aber leider sind der Behörden ausgeschlafen nicht festgestellt hat aber dahinter steckt ja auch einmal ein wirtschaftliches Interesse das ist nachvollziehbar nach Datum und und und also meine Datenbank als Buchhaltung als mein Buchhaltung als Datenbank kommt drauf an wie hoch die Investitionen darauf sind also sie sich natürlich mit der das zum Beispiel auch dem Problem ist wieder da kann man eigentlich die kostenlose Tätigkeit von
Millionen von beitragen wird die vom EU eh als Investition auf die Datenbank anerkannt weiß keiner ob freiwilliger Arbeit die man als Hobby betreibt auch als wesentliche Investition angesehen wird ich behaupte mal vermutlich ja aber Morgen wissen Tools auch nicht und wenn noch Fragen einfallen ist es also morgen noch vor Mittag noch und das was stand war kann ich auch noch Fragen beantworten komm doch noch
23 hat mit Mehr ok gut ja in dem Sinne vielen Dank für den schönen Vortrag ja und schwer ich hoffe man sieht sich dann gleich nach draußen oder bei den weiteren zur Schneegans und so weiter und so fort Kindergarten
Datenhaltung
Besprechung/Interview
HTTP
Computeranimation
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Computeranimation
Informationstheorie
Information
Computeranimation
Drehimpuls
Informationstheorie
LOLA <Programm>
Information
Computeranimation
Aktion <Informatik>
Datenbank
Software
Haar-Integral
Information
Rechnen
Computeranimation
Internet
Datenbank
Software
Computeranimation
Internet
Datenbank
Software
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Internet
Datenbank
Objektklasse
Content <Internet>
Seidel
Datenhaltung
Computeranimation
Datenbank
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Information
Computeranimation
Zusammenhang <Mathematik>
Punkt
Besprechung/Interview
Computeranimation
Datenhaltung
Chipkarte
Mittelungsverfahren
Umfang
Datenhaltung
Element <Mathematik>
Information
Information
Umfang
Computeranimation
Datenhaltung
Web Site
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Element <Mathematik>
Computeranimation
Datenhaltung
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Web Site
Wort <Informatik>
Element <Mathematik>
Web-Seite
Datenhaltung
Datenhaltung
Computeranimation
Index
Datenhaltung
Informatiker
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Informatik
Mechanismus-Design-Theorie
Index
Datenhaltung
Ebene
Internet
Besprechung/Interview
Datenhaltung
Index
Homepage
Datenbank
Datenhaltung
Computeranimation
Datenhaltung
Datenbank
Computeranimation
Datenhaltung
Datenbank
Datenhaltung
Träger
Computeranimation
Datenhaltung
Zusammenhang <Mathematik>
Open Source
Betafunktion
Datenhaltung
Information
Computeranimation
Schranke <Mathematik>
Datenbank
Software
Datenhaltung
Computeranimation
Datenhaltung
Schranke <Mathematik>
Datenbank
Datenhaltung
Zugriff
Computeranimation
Datenhaltung
Aggregatzustand
Punkt
Datenhaltung
Information
Koordinaten
Computeranimation
Aggregatzustand
Relationale Datenbank
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Element <Mathematik>
Computeranimation
Computeranimation
Internet
Regelung
Besprechung/Interview
lint <Programm>
Computeranimation
Datenhaltung
Kreis
Internet
Regelung
Datenhaltung
Regelung
Computeranimation
Datenhaltung
Information
Gesetz <Physik>
Computeranimation
SSL
Objektverfolgung
Computeranimation
Besprechung/Interview
Open Source
Betafunktion
Datenhaltung
Information
Information
Computeranimation
Schranke <Mathematik>
Kerndarstellung
Betafunktion
Information
Computeranimation
Datenhaltung
Summe
Open Source
Informationsmodellierung
Software
Komponente <Software>
Software
GNU <Software>
Information
Graphiktablett
Datensatz
Regelung
Kerndarstellung
Software
Betafunktion
Open Source
Verträglichkeit <Mathematik>
Gesetz <Physik>
Brennen <Datenverarbeitung>
Computeranimation
Mapping <Computergraphik>
Datenbank
Software
Software
Version <Informatik>
Regelung
Computeranimation
Datenhaltung
Version <Informatik>
Version <Informatik>
Computeranimation
Datensatz
Datenhaltung
Information
Computeranimation
Schranke <Mathematik>
Software
Kettenregel
Besprechung/Interview
Hausdorff-Raum
Dateisystem
Eigenwert
Betafunktion
Datenhaltung
Besprechung/Interview
Element <Mathematik>
Information
Softwareentwickler
Regelung
Chipkarte
Datenhaltung
Besprechung/Interview
openSUSE
Software
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Geodaten als Datenbank und ihre Lizenzierung
Untertitel Datenbanken aus rechtlicher Sicht
Serientitel FrOSCon 2017
Autor Zscheile, Falk
Lizenz CC-Namensnennung 4.0 International:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/32340
Herausgeber Free and Open Source software Conference (FrOSCon) e.V.
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Der Vortrag behandelt die Frage was Datenbanken im Sinne des Urheberrechts sind und welche Unsicherheiten hieraus für Geodaten erwachsen.
Schlagwörter OSGeo & OSM

Zugehöriges Material

Video wird in der folgenden Ressource zitiert

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback